#6726

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 16:47
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6723
Zitat von Lea S. im Beitrag #6720


Wenn es umdedingt um den Besitz von Atomwaffen geht, liegt Pakistan direkt vor der Haustür.




btw.: Hat die Arabische Liga auch schon wegen einer atomwaffenfreien Zone angeklopft oder ist das schon Fernost?



Frag mal bei der UN nach, bei mir hat keiner angeklopft.


nach oben springen

#6727

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 16:51
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6726
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6723
Zitat von Lea S. im Beitrag #6720


Wenn es umdedingt um den Besitz von Atomwaffen geht, liegt Pakistan direkt vor der Haustür.




btw.: Hat die Arabische Liga auch schon wegen einer atomwaffenfreien Zone angeklopft oder ist das schon Fernost?



Frag mal bei der UN nach, bei mir hat keiner angeklopft.


Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.


nach oben springen

#6728

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 16:53
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6727
Zitat von Lea S. im Beitrag #6726
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6723
Zitat von Lea S. im Beitrag #6720


Wenn es umdedingt um den Besitz von Atomwaffen geht, liegt Pakistan direkt vor der Haustür.




btw.: Hat die Arabische Liga auch schon wegen einer atomwaffenfreien Zone angeklopft oder ist das schon Fernost?



Frag mal bei der UN nach, bei mir hat keiner angeklopft.


Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?


nach oben springen

#6729

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 17:12
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6728
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6727
Zitat von Lea S. im Beitrag #6726
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6723
Zitat von Lea S. im Beitrag #6720


Wenn es umdedingt um den Besitz von Atomwaffen geht, liegt Pakistan direkt vor der Haustür.




btw.: Hat die Arabische Liga auch schon wegen einer atomwaffenfreien Zone angeklopft oder ist das schon Fernost?



Frag mal bei der UN nach, bei mir hat keiner angeklopft.


Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?


#6722


nach oben springen

#6730

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 17:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #6724
Zitat von Lea S. im Beitrag #6720

Lies Dir meinen Beitrag noch einmal durch. Ich schrieb nichts davon (komme mir vor wie Willie) dass man unbedingt Schiiten gegen eine Atommacht schützen will.

Illusionen einer Naiven. Uns trennen Welten.



Stimmt!
Ich lebe ja auch auf der Erde.


nach oben springen

#6731

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 17:36
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6729
.............................................

Zitat
Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?



#6722[/quote]


Zitat
Willie würde mir jetzt wenigstens erklären, warum Israel der ausgemachte Lieblingsfeind ist, warum er Afghanistan mit dem Irak vergleicht und warum Pakistan sich sein Suppe selbst anrührt.

Oder sollte das am Ende doch ein Stellvertreterkonflikt sein?



Darauf willst Du wirklich eine Antwort von mir?

Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen.



zuletzt bearbeitet 07.02.2013 17:37 | nach oben springen

#6732

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 17:43
von Willie | 23.582 Beiträge | 89358 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6730
Zitat von Willie im Beitrag #6724
Zitat von Lea S. im Beitrag #6720

Lies Dir meinen Beitrag noch einmal durch. Ich schrieb nichts davon (komme mir vor wie Willie) dass man unbedingt Schiiten gegen eine Atommacht schützen will.

Illusionen einer Naiven. Uns trennen Welten.



Stimmt!
Ich lebe ja auch auf der Erde.

Eine zu erwartende Albernheit.
Wenn auch ihr begrenztes Verstaendnis fuer den von mir gewaehlten Ausdruck -oder ihre Hilflosigkeit im Zorn- sie zu dieser Aussage bringt, so schreiben wir doch im selben Forum ueber dieselben Themen. Die Hauptunterschiede zwischen ihnen und mir liegen in den Einsichten, dem Wissen, der Sachlichkeit und dem Denken -nicht wo sie physisch leben.
Aber auch das wird wahrscheinlich bereits wieder jenseits ihres Begriffsvermoegens liegen. Und auch womoeglich wieder nur zu einem albernen Comment ihrerseits fuehren. Falls ueberhaupt.

Die Dialogbarriere ist diesbezueglich nicht ganz unaehnlich wie zwischen Parteien der Nahostproblematik. Das Spiegelbild ein Mikrokosmos koennte man fast sagen.



zuletzt bearbeitet 07.02.2013 17:45 | nach oben springen

#6733

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 17:44
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6731


Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen.




Was hat das alles nun mit Israel zu tun?

In Pakistan und Afghanistan rührt der ISI die Suppe tüchtig mit und auch im Irak sind es örtliche Kräfte, die sich gegenseitig massakrieren. Die nutzen ihre Freiheit.



zuletzt bearbeitet 07.02.2013 17:48 | nach oben springen

#6734

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 18:26
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6731
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6729
.............................................

Zitat
Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?


#6722




Zitat
Willie würde mir jetzt wenigstens erklären, warum Israel der ausgemachte Lieblingsfeind ist, warum er Afghanistan mit dem Irak vergleicht und warum Pakistan sich sein Suppe selbst anrührt.

Oder sollte das am Ende doch ein Stellvertreterkonflikt sein?



Darauf willst Du wirklich eine Antwort von mir?

Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen. [/quote]

Nimmt der "Iran" auch wahr, wie es den Menschen im Iran ergangen ist seit er 1979 von Iranern befreit worden ist?

.


nach oben springen

#6735

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 18:43
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6710
Welcher Idiot war das, der Europa mit einem Nuklearschlag drohte? Lieberman?

Ein in Israel hoch geschätzter Militärhistoriker.
Professor Blabla .. ich habe keine Lust zum googeln.
Er ist einfach einer der das aussagte was Liebermann, Netanjahu und der Rest der Nationalisten denken.
Das macht mir mehr Sorgen als ein atomar bewaffneter Iran. Die Hardliner in Israel würden auch davor nicht zurückschrecken.


nach oben springen

#6736

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 18:44
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6733




Was hat das alles nun mit Israel zu tun?

In Pakistan und Afghanistan rührt der ISI die Suppe tüchtig mit und auch im Irak sind es örtliche Kräfte, die sich gegenseitig massakrieren. Die nutzen ihre Freiheit.[/quote]


Die Juden waren an der Pest schuld, an der Weltwirtschfaftskrise, an AIDS, an der Finanzkrise, etc.

Siehst du's endlich ein?


nach oben springen

#6737

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:00
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6735
Zitat von Landegaard im Beitrag #6710
Welcher Idiot war das, der Europa mit einem Nuklearschlag drohte? Lieberman?

Ein in Israel hoch geschätzter Militärhistoriker.
Professor Blabla .. ich habe keine Lust zum googeln.
Er ist einfach einer der das aussagte was Liebermann, Netanjahu und der Rest der Nationalisten denken.
Das macht mir mehr Sorgen als ein atomar bewaffneter Iran. Die Hardliner in Israel würden auch davor nicht zurückschrecken.

Professor van Crefeld; die Idee geht aber vielleicht auf Mosche Dayan zurück. Trotzdem: Israel ist bisher sehr rational mit den Nuklearwaffen umgegangen. So rational, dass es nicht einmal ihre Existenz zugegeben hat. Dass in einer Stunde existentieller Bedrohung daran gedacht wurde, diese einzusetzen, widerlegt meine Aussage nicht. Es war die Zeit, in der in der NATO die Doktrin der "flexible response" Gültigkeit hatte und in der auf beiden Seiten, im Westen wie im Osten, über "gewinnbare Atomkriege" nachgedacht wurde.


nach oben springen

#6738

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:03
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #6701
Die Tatsache, dass ein jüdischer US-Außenminister sich hartnäckig weigerte, Israel in der Stunde höchster Berdängnis, der Jom-Kippur-Krieg war ein koordienter Angriffskrieg Ägyptens und Syriens, militärischen Nachschub für Israel zu gehemigen verdeutlicht, dass Ihre ewige These von der Allmacht des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) absolut dummes Gesülze ist.
Ich halte auch nichts von der These einer vermeintlichen Allmacht des AIPAC, doch ist es der AIPAC selbst, der eifrig am Mythos seiner Allmacht strickt, was Teil der Lobbystrategie ist.


nach oben springen

#6739

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:04
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #6734
Zitat von Lea S. im Beitrag #6731
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6729
.............................................

Zitat
Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?


#6722



Zitat
Willie würde mir jetzt wenigstens erklären, warum Israel der ausgemachte Lieblingsfeind ist, warum er Afghanistan mit dem Irak vergleicht und warum Pakistan sich sein Suppe selbst anrührt.

Oder sollte das am Ende doch ein Stellvertreterkonflikt sein?



Zitat
Darauf willst Du wirklich eine Antwort von mir?

Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen.



Nimmt der "Iran" auch wahr, wie es den Menschen im Iran ergangen ist seit er 1979 von Iranern befreit worden ist?





Bilden Sie sich wirklich ein, eine bessere Einblicksmöglichkeit zu haben als die Iraner selbst?


nach oben springen

#6740

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:07
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #6732
Zitat von Lea S. im Beitrag #6730
Zitat von Willie im Beitrag #6724
Zitat von Lea S. im Beitrag #6720

Lies Dir meinen Beitrag noch einmal durch. Ich schrieb nichts davon (komme mir vor wie Willie) dass man unbedingt Schiiten gegen eine Atommacht schützen will.

Illusionen einer Naiven. Uns trennen Welten.



Stimmt!
Ich lebe ja auch auf der Erde.

Eine zu erwartende Albernheit.
Wenn auch ihr begrenztes Verstaendnis fuer den von mir gewaehlten Ausdruck -oder ihre Hilflosigkeit im Zorn- sie zu dieser Aussage bringt, so schreiben wir doch im selben Forum ueber dieselben Themen. Die Hauptunterschiede zwischen ihnen und mir liegen in den Einsichten, dem Wissen, der Sachlichkeit und dem Denken -nicht wo sie physisch leben.
Aber auch das wird wahrscheinlich bereits wieder jenseits ihres Begriffsvermoegens liegen. Und auch womoeglich wieder nur zu einem albernen Comment ihrerseits fuehren. Falls ueberhaupt.

Die Dialogbarriere ist diesbezueglich nicht ganz unaehnlich wie zwischen Parteien der Nahostproblematik. Das Spiegelbild ein Mikrokosmos koennte man fast sagen.



Ja, Pinochio
Die Hauptunterschiede zwischen ihnen und mir liegen in den Einsichten, dem Wissen, der Sachlichkeit und dem Denken..........................


nach oben springen

#6741

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:08
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6739
Zitat von mbockstette im Beitrag #6734
Zitat von Lea S. im Beitrag #6731
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6729
.............................................

Zitat
Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?


#6722



Zitat
Willie würde mir jetzt wenigstens erklären, warum Israel der ausgemachte Lieblingsfeind ist, warum er Afghanistan mit dem Irak vergleicht und warum Pakistan sich sein Suppe selbst anrührt.

Oder sollte das am Ende doch ein Stellvertreterkonflikt sein?


Zitat
Darauf willst Du wirklich eine Antwort von mir?

Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen.



Nimmt der "Iran" auch wahr, wie es den Menschen im Iran ergangen ist seit er 1979 von Iranern befreit worden ist?





Bilden Sie sich wirklich ein, eine bessere Einblicksmöglichkeit zu haben als die Iraner selbst?



Die meisten Iraner dürften dieses Regime wirklich leid sein. Man stelle sich vor: Ein Land, reich an Bodenschätzen, mit den zweitgrößten Erdöl- und Erdgasvorkommen in der Welt, vielen anderen Bodenschätzen und einer gut ausgebildeten Bevölkerung. Und wo rangiert Iran heute wirtschaftlich? Weit hinter der Türkei, in einer Liga mit Staaten wie Ägypten oder Syrien. Hinzu kommt, dass Iran nach Aussagen vieler Kenner einer der am wenigsten religiösen Staaten des Nahen Ostens ist. Kein Wunder, wenn Religion auf diese Weise zum Machterhalt instrumentalisiert wird.



zuletzt bearbeitet 07.02.2013 19:10 | nach oben springen

#6742

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:09
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6733
Zitat von Lea S. im Beitrag #6731


Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen.




Was hat das alles nun mit Israel zu tun?

In Pakistan und Afghanistan rührt der ISI die Suppe tüchtig mit und auch im Irak sind es örtliche Kräfte, die sich gegenseitig massakrieren. Die nutzen ihre Freiheit.



Frag dich das doch selbst. Was hat das alles mit Israel zu tun? Israel ist der Hauptkriegstreiber und will die USA in einen Krieg ziehen.

Nein, hat nichts mit Israel zu tun. Das fällt so Dir plötzlich auf?


nach oben springen

#6743

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:11
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6735
Zitat von Landegaard im Beitrag #6710
Welcher Idiot war das, der Europa mit einem Nuklearschlag drohte? Lieberman?

Ein in Israel hoch geschätzter Militärhistoriker.
Professor Blabla .. ich habe keine Lust zum googeln.
Er ist einfach einer der das aussagte was Liebermann, Netanjahu und der Rest der Nationalisten denken.
Das macht mir mehr Sorgen als ein atomar bewaffneter Iran. Die Hardliner in Israel würden auch davor nicht zurückschrecken.



Naja, ein Militärhistoriker kann ja brabbeln, was er will. Wenn Dir jede Äußerung eines Bürgers einer jeden Atommacht Angst macht, wirst Du nicht alt werden.



nach oben springen

#6744

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #6741
Zitat von Lea S. im Beitrag #6739
Zitat von mbockstette im Beitrag #6734
Zitat von Lea S. im Beitrag #6731
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6729
.............................................

Zitat
Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?


#6722



Zitat
Willie würde mir jetzt wenigstens erklären, warum Israel der ausgemachte Lieblingsfeind ist, warum er Afghanistan mit dem Irak vergleicht und warum Pakistan sich sein Suppe selbst anrührt.

Oder sollte das am Ende doch ein Stellvertreterkonflikt sein?


Zitat
Darauf willst Du wirklich eine Antwort von mir?

Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen.


Nimmt der "Iran" auch wahr, wie es den Menschen im Iran ergangen ist seit er 1979 von Iranern befreit worden ist?





Bilden Sie sich wirklich ein, eine bessere Einblicksmöglichkeit zu haben als die Iraner selbst?



Die meisten Iraner dürften dieses Regime wirklich leid sein. Man stelle sich vor: Ein Land, reich an Bodenschätzen, mit den zweitgrößten Erdöl- und Erdgasvorkommen in der Welt, vielen anderen Bodenschätzen und einer gut ausgebildeten Bevölkerung. Und wo rangiert Iran heute wirtschaftlich? Weit hinter der Türkei, in einer Liga mit Staaten wie Ägypten oder Syrien. Hinzu kommt, dass Iran nach Aussagen vieler Kenner einer der am wenigsten religiösen Staaten des Nahen Ostens ist. Kein Wunder, wenn Religion auf diese Weise zum Diktaturerhalt instrumentalisiert wird.





Es stimmt, die meistern Iraner sind dieses Rattenregime leid.
Nur eben nicht zu dem Preis wie Afghanistan, Irak oder Pakistan zu enden.
Ich hatte es schon einmal versucht zu erklären.
Auch die Iraner sagen "Nie wieder!"



zuletzt bearbeitet 07.02.2013 19:14 | nach oben springen

#6745

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:15
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #6737
Dass in einer Stunde existentieller Bedrohung daran gedacht wurde, diese einzusetzen, widerlegt meine Aussage nicht


Die Drohung in der Stunde der existentieller Bedrohung europäische Großstadte atomar anzugreifen sollte dennoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden und schon gar nicht durch die kostenlose Lieferung der Trägersysteme dafür beantwortet werden.
Dass es nicht zu einer nuklearen Katastrophe in NO kam, ist nicht der Rationalität Israels, sondern der Erpressbarkeit Kissingers zu verdanken.

Und
Zitat von Maga-neu im Beitrag #6737
Es war die Zeit, in der in der NATO die Doktrin der "flexible response" Gültigkeit hatte und in der auf beiden Seiten, im Westen wie im Osten, über "gewinnbare Atomkriege" nachgedacht wurde.

Ja, man spielte mit dem Gedanken weil man die atomare Bedrohung der Gegenseite kannte. Israel hätte diese Waffen aber gegen Zivilisten eines Landes, dass nicht atomar bewaffnet war eingesetzt.
Ich kann es nur wiederholen, die Atomwaffen Israels sind eine größere Bedrohung für den Westen als die nicht vorhandenen Atom - Waffen des Irans


nach oben springen

#6746

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:17
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #6736
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6733




Was hat das alles nun mit Israel zu tun?

In Pakistan und Afghanistan rührt der ISI die Suppe tüchtig mit und auch im Irak sind es örtliche Kräfte, die sich gegenseitig massakrieren. Die nutzen ihre Freiheit.



Die Juden waren an der Pest schuld, an der Weltwirtschfaftskrise, an AIDS, an der Finanzkrise, etc.

Siehst du's endlich ein?[/quote]

Da habt ihr doch sicher auch die Finger im Spiel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...a-a-854588.html



nach oben springen

#6747

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:21
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6746
Zitat von nahal im Beitrag #6736
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6733




Was hat das alles nun mit Israel zu tun?

In Pakistan und Afghanistan rührt der ISI die Suppe tüchtig mit und auch im Irak sind es örtliche Kräfte, die sich gegenseitig massakrieren. Die nutzen ihre Freiheit.



Die Juden waren an der Pest schuld, an der Weltwirtschfaftskrise, an AIDS, an der Finanzkrise, etc.

Siehst du's endlich ein?


Da habt ihr doch sicher auch die Finger im Spiel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...a-a-854588.html[/quote]

klaro


nach oben springen

#6748

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:23
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6743
Naja, ein Militärhistoriker kann ja brabbeln, was er will. Wenn Dir jede Äußerung eines Bürgers einer jeden Atommacht Angst macht, wirst Du nicht alt werden.


Er ist nicht einfach ein Bürger, er ist Professor in Jerusalem und brabelt diese Einstellung jungen Israelis ins Gehirn.
Das ist nicht einfach ein Spinner, das ist das was nahals denken.


nach oben springen

#6749

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:24
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6744
Zitat von Maga-neu im Beitrag #6741
Zitat von Lea S. im Beitrag #6739
Zitat von mbockstette im Beitrag #6734
Zitat von Lea S. im Beitrag #6731
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6729
.............................................

Zitat
Den anderen Fragen bist Du jetzt geschickt ausgewichen.



Ich sehe Deinen Beitrag hier vor mir, ich habe ihn auch zitiert, welche andere Fragen?


#6722



Zitat
Willie würde mir jetzt wenigstens erklären, warum Israel der ausgemachte Lieblingsfeind ist, warum er Afghanistan mit dem Irak vergleicht und warum Pakistan sich sein Suppe selbst anrührt.

Oder sollte das am Ende doch ein Stellvertreterkonflikt sein?


Zitat
Darauf willst Du wirklich eine Antwort von mir?

Ich vergleiche weder Irak mit Afghanistan, noch ist es mir irgendwie notwendig die Suppe Pakistans zu essen.

Ich habe geschrieben, dass der Iran sehr gut sehen kann, wie es den Menschen in Afghanistan und Irak und mehr und mehr in Pakistan aufgrund ihrer Befreiung geht.

Die Millionen Flüchtlinge aus den Horten der Freiheit rund um Iran und die freundlichen Militärbasen rund um den iranischen Staat lassen einfach kein Gefühl von Dankbarkeit im Voraus aufkommen.


Nimmt der "Iran" auch wahr, wie es den Menschen im Iran ergangen ist seit er 1979 von Iranern befreit worden ist?





Bilden Sie sich wirklich ein, eine bessere Einblicksmöglichkeit zu haben als die Iraner selbst?


Die meisten Iraner dürften dieses Regime wirklich leid sein. Man stelle sich vor: Ein Land, reich an Bodenschätzen, mit den zweitgrößten Erdöl- und Erdgasvorkommen in der Welt, vielen anderen Bodenschätzen und einer gut ausgebildeten Bevölkerung. Und wo rangiert Iran heute wirtschaftlich? Weit hinter der Türkei, in einer Liga mit Staaten wie Ägypten oder Syrien. Hinzu kommt, dass Iran nach Aussagen vieler Kenner einer der am wenigsten religiösen Staaten des Nahen Ostens ist. Kein Wunder, wenn Religion auf diese Weise zum Diktaturerhalt instrumentalisiert wird.





Es stimmt, die meistern Iraner sind dieses Rattenregime leid.
Nur eben nicht zu dem Preis wie Afghanistan, Irak oder Pakistan zu enden.
Ich hatte es schon einmal versucht zu erklären.
Auch die Iraner sagen "Nie wieder!"


Es ist Sache der Iraner, über ihr System zu entscheiden. Wenn es (abgesehen von der Türkei) ein muslimisches Land in der Region gibt, in dem die Demokratie eine reelle Chance hätte, ist es Iran.


nach oben springen

#6750

RE: Keine Konfrontation

in Politik 07.02.2013 19:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6746
[quote]
Da habt ihr doch sicher auch die Finger im Spiel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...a-a-854588.html



Ist doch prima, da kann man bald in Kairo oder Tel Aviv eine Flasche Licht bestellen.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263349 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen