#551

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 15:23
von Nadine
avatar

Der Demokrat Höcke als Ersatz
für den Stalinisten Ramelow?


nach oben springen

#552

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 15:34
von Rico
avatar

Nadine, warum gibst du dich für mich aus?


nach oben springen

#553

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 15:38
von Nadinr
avatar

Weil die Wiese grün ist, chico.


nach oben springen

#554

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 15:54
von Rico
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #553
Weil die Wiese grün ist, chico.

Kommst du vom Kartell? Aus einer Bananenkiste?


nach oben springen

#555

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 16:10
von Leto_II. | 27.666 Beiträge

Manisch depressive schizophrene Paranoiker sind einfach die schlimmsten.


nach oben springen

#556

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 16:16
von Nadine
avatar

Faschisten verbieten andere Meinungen und lassen sie sperren.


nach oben springen

#557

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 16:17
von Merkur
avatar

Es stürzen sich immer mehrere Faschisten auf ein Opfer.


nach oben springen

#558

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 16:30
von Jakobus
avatar

Jetzt meldet Ihr Euch schon unter alten, fremden Namen an
und unterhaltet Euch mit euch selbst.
Wir krank ist denn das?


nach oben springen

#559

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 18.01.2024 16:51
von Maga-neu | 34.974 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #556
Faschisten verbieten andere Meinungen und lassen sie sperren.

Ja, das unterscheidet sie wohl von aufrechten Demokraten wie Putin oder Erdogan. Ist doch Ihre These, oder?


nach oben springen

#560

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 27.01.2024 09:46
von Maga-neu | 34.974 Beiträge

Maximilian Krah schreibt über Testosteron und Männlichkeit wie weiland der "Führer" über die blonde arische Rasse. Ein Puddinggesicht ist nicht gerade Ausweis überbordenden Testosterons. 🙂


nach oben springen

#561

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 27.01.2024 10:37
von Landegaard | 20.912 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #560
Maximilian Krah schreibt über Testosteron und Männlichkeit wie weiland der "Führer" über die blonde arische Rasse. Ein Puddinggesicht ist nicht gerade Ausweis überbordenden Testosterons. 🙂



Ich wusste bisher gar nicht, dass der Krah so eine relevante Rolle in der politischen Landschaft spielt.



Maga-neu :-)
nach oben springen

#562

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 27.01.2024 12:41
von Leto_II. | 27.666 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #561
Zitat von Maga-neu im Beitrag #560
Maximilian Krah schreibt über Testosteron und Männlichkeit wie weiland der "Führer" über die blonde arische Rasse. Ein Puddinggesicht ist nicht gerade Ausweis überbordenden Testosterons. 🙂



Ich wusste bisher gar nicht, dass der Krah so eine relevante Rolle in der politischen Landschaft spielt.

Der muss doch die EU zersetzen und abwickeln.


nach oben springen

#563

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 27.01.2024 12:57
von Maga-neu | 34.974 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #561
Zitat von Maga-neu im Beitrag #560
Maximilian Krah schreibt über Testosteron und Männlichkeit wie weiland der "Führer" über die blonde arische Rasse. Ein Puddinggesicht ist nicht gerade Ausweis überbordenden Testosterons. 🙂



Ich wusste bisher gar nicht, dass der Krah so eine relevante Rolle in der politischen Landschaft spielt.

Ist er nicht; aber ich frage mich, was das für eine Partei ist, die so einen Blödian als Spitzenkandidaten für die EU-Wahl aufstellt. Okay, die FDP hat Madame Nosferatu, die Rüstungslobbyistin, aufgestellt, und die Linke die "Kapitänin" und Migrantenlobbyistin. Immerhin hat das BSW mit Fabio de Masi einen Mann aufgestellt, der insgesamt - nicht in allen Fragen - außenpolitisch vernünftige Positionen vertritt.


nach oben springen

#564

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.02.2024 10:38
von Maga-neu | 34.974 Beiträge

Alice Weidel hat, wie auch Sahra Wagenknecht, eine sehr gute Rede im Bundestag gehalten. Ein Freund findet sie etwas zu intellektuell. Das mag sein: In Deutschland gibt es wenige Politiker, die Populismus "können". Lafontaine war einer, Strauss ein anderer. Am ehesten von der jetzigen Politikerriege sind dazu ihre "Nachfolger" Söder und Wagenknecht imstande. Vielleicht auch Aiwanger, aber bei ihm dürfte sich dies auf den süddeutschen Raum beschränken: Einen Aiwanger, der in Dithmarschen oder in Ostfriesland punktet, kann ich mir (noch?) nicht vorstellen. Um Populist zu sein, bedarf es einer gewissen Intelligenz: Ein Populist, der wie Poggenburg gegen "Kameltreiber" und "Kümmeltürken" hetzt, ist eine armselige Figur. Populismus hat auch nichts mit "einfacher Sprache" á la Grünen zu tun; die Bürger sind keine Schwachköpfe mit einem IQ auf Zimmertemperaturhöhe (okay, die Wähler der Grünen vielleicht). Auch nicht damit, ständig Personengeschichten zu erzählen, wie Baerbock es tut ("die elfjährige Anna und der achtjährige Oleg aus Kiew"). Schon eher, den politischen Gegnern Spitznamen zu verpassen, die an ihnen haften - der Laber-Robert, die narzisstische Annalena, der vergessliche Olaf, die Mimose Friederich (da hatte Scholz mal einen Punkt). Caesar bspw. war ein populistischer (und popularer) Politiker: Er schrieb und sprach einfach, das Latein der normalen Römer; altertümliche Wendungen, gerade bei den gebildeten Schichten beliebt, mied er. Oder, wie Strauss es einmal formulierte: Einfach reden, komplex denken.



zuletzt bearbeitet 01.02.2024 10:38 | nach oben springen

#565

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 02.02.2024 10:40
von Maga-neu | 34.974 Beiträge

You have to hand it to the "progressives" in the USA as in Germany: they govern miserably, but they are first-class power tacticians. Far better than the conservatives or the old left. The expansion of "positive rights" alone gives the state ever new means of power; the creation of unfavourable framework conditions for the economy combined with subsidies for some industries and some companies increases the pressure on the economy even further; and against the backdrop of an impending "fascist coup" (Mussolini or Hitler ante portas), the national security state can also be expanded.


nach oben springen

#566

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 02.02.2024 11:05
von Leto_II. | 27.666 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #565
You have to hand it to the "progressives" in the USA as in Germany: they govern miserably, but they are first-class power tacticians. Far better than the conservatives or the old left. The expansion of "positive rights" alone gives the state ever new means of power; the creation of unfavourable framework conditions for the economy combined with subsidies for some industries and some companies increases the pressure on the economy even further; and against the backdrop of an impending "fascist coup" (Mussolini or Hitler ante portas), the national security state can also be expanded.


Die Bilanz der letzten Konserven ist halt auch nicht viel besser. Die CDU besteht weiter aus Merkels Wasserträgern, die aber von ihrer eigenen Politik nichts mehr wissen wollen.


nach oben springen

#567

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 02.02.2024 12:50
von Maga-neu | 34.974 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #566
Zitat von Maga-neu im Beitrag #565
You have to hand it to the "progressives" in the USA as in Germany: they govern miserably, but they are first-class power tacticians. Far better than the conservatives or the old left. The expansion of "positive rights" alone gives the state ever new means of power; the creation of unfavourable framework conditions for the economy combined with subsidies for some industries and some companies increases the pressure on the economy even further; and against the backdrop of an impending "fascist coup" (Mussolini or Hitler ante portas), the national security state can also be expanded.


Die Bilanz der letzten Konserven ist halt auch nicht viel besser. Die CDU besteht weiter aus Merkels Wasserträgern, die aber von ihrer eigenen Politik nichts mehr wissen wollen.

Was hat die CDU, allen voran Madame Merkel, mit Konservatismus zu tun?


Leto_II. :-)
nach oben springen

#568

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.02.2024 04:19
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #564
Alice Weidel hat, wie auch Sahra Wagenknecht, eine sehr gute Rede im Bundestag gehalten. Ein Freund findet sie etwas zu intellektuell. Das mag sein: In Deutschland gibt es wenige Politiker, die Populismus "können". Lafontaine war einer, Strauss ein anderer. Am ehesten von der jetzigen Politikerriege sind dazu ihre "Nachfolger" Söder und Wagenknecht imstande. Vielleicht auch Aiwanger, aber bei ihm dürfte sich dies auf den süddeutschen Raum beschränken: Einen Aiwanger, der in Dithmarschen oder in Ostfriesland punktet, kann ich mir (noch?) nicht vorstellen. Um Populist zu sein, bedarf es einer gewissen Intelligenz: Ein Populist, der wie Poggenburg gegen "Kameltreiber" und "Kümmeltürken" hetzt, ist eine armselige Figur. Populismus hat auch nichts mit "einfacher Sprache" á la Grünen zu tun; die Bürger sind keine Schwachköpfe mit einem IQ auf Zimmertemperaturhöhe (okay, die Wähler der Grünen vielleicht). Auch nicht damit, ständig Personengeschichten zu erzählen, wie Baerbock es tut ("die elfjährige Anna und der achtjährige Oleg aus Kiew"). Schon eher, den politischen Gegnern Spitznamen zu verpassen, die an ihnen haften - der Laber-Robert, die narzisstische Annalena, der vergessliche Olaf, die Mimose Friederich (da hatte Scholz mal einen Punkt). Caesar bspw. war ein populistischer (und popularer) Politiker: Er schrieb und sprach einfach, das Latein der normalen Römer; altertümliche Wendungen, gerade bei den gebildeten Schichten beliebt, mied er. Oder, wie Strauss es einmal formulierte: Einfach reden, komplex denken.


Ist ja gut, dann wähle sie halt.
Noch ist die Partei ja nicht verboten.


nach oben springen

#569

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.02.2024 04:22
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #563
Zitat von Landegaard im Beitrag #561
Zitat von Maga-neu im Beitrag #560
Maximilian Krah schreibt über Testosteron und Männlichkeit wie weiland der "Führer" über die blonde arische Rasse. Ein Puddinggesicht ist nicht gerade Ausweis überbordenden Testosterons. 🙂



Ich wusste bisher gar nicht, dass der Krah so eine relevante Rolle in der politischen Landschaft spielt.

Ist er nicht; aber ich frage mich, was das für eine Partei ist, die so einen Blödian als Spitzenkandidaten für die EU-Wahl aufstellt. Okay, die FDP hat Madame Nosferatu, die Rüstungslobbyistin, aufgestellt, und die Linke die "Kapitänin" und Migrantenlobbyistin. Immerhin hat das BSW mit Fabio de Masi einen Mann aufgestellt, der insgesamt - nicht in allen Fragen - außenpolitisch vernünftige Positionen vertritt.

Wir wählen also nur noch Kandidaten und nicht die Partei, die sie vertreten?


nach oben springen

#570

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.02.2024 22:03
von Leto_II. | 27.666 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #569
Zitat von Maga-neu im Beitrag #563
Zitat von Landegaard im Beitrag #561
Zitat von Maga-neu im Beitrag #560
Maximilian Krah schreibt über Testosteron und Männlichkeit wie weiland der "Führer" über die blonde arische Rasse. Ein Puddinggesicht ist nicht gerade Ausweis überbordenden Testosterons. 🙂



Ich wusste bisher gar nicht, dass der Krah so eine relevante Rolle in der politischen Landschaft spielt.

Ist er nicht; aber ich frage mich, was das für eine Partei ist, die so einen Blödian als Spitzenkandidaten für die EU-Wahl aufstellt. Okay, die FDP hat Madame Nosferatu, die Rüstungslobbyistin, aufgestellt, und die Linke die "Kapitänin" und Migrantenlobbyistin. Immerhin hat das BSW mit Fabio de Masi einen Mann aufgestellt, der insgesamt - nicht in allen Fragen - außenpolitisch vernünftige Positionen vertritt.

Wir wählen also nur noch Kandidaten und nicht die Partei, die sie vertreten?

Die Kandidaten sind durchaus ein Symbol, die Kapitänin sehe ich da als eine Lossagung von der Wagenknecht. Die Kapitänin ist für mich das Symbol von Irrsin, wir beide werden uns da daber nicht einig werden.


nach oben springen

#571

RE: Die AfD

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.02.2024 23:47
von Nante | 10.399 Beiträge

Die Wählerbasis der AfD ist nicht abgebrochen, höchstens ein wenig gebröckelt. Und, wie sich heute in den Nachwahlen erwiesen hat, ausgerechnet in den Innenstadtbezirken, erheblich gewachsen. Auf niedrigem Niveau, aber von einer Verdoppelung kann die FDP nur träumen.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 25 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322628 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Landegaard

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen