#9976

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:10
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: 
1. Ach so, "was ich selber denk und tu', ... "

2. @nahal: der Hans hat zuviel an den affigen Beiträgen geschnüffelt. ;) Außerdem wird auf seinem riesigen TV-Bildschirm aus jeder Mücke ein Elefant! Da kann man sich schon mal vertun...

1. Lebenserfahrung.

2. Ich sagte nur, niemand wird es je genau wissen. Jeder wird es nach seiner Interessenlage darstellen. Ist ganz normal.
Ich sagte weder, die Israelis hätten schuld an dem Vorfall oder die Libanesen. Ich halte mich von einer Bewertung deshalb auch vollkommen raus.



nach oben springen

#9977

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:12
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Glaubwürdigkeit wie eben bei Zeugen vor Gericht. Null.
Außerdem stellen beide Seiten ihre Unglaubwürdigkeit permanent unter Beweis.


Hier eine detailliertere Beschreibung mit Foto:
http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-10851692


nach oben springen

#9978

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:13
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Moin!
Können, klar! Aber null Glaubwürdigkeit? Ist doch wohl etwas heftig, findste nicht?

Es geht um etwas prinzipielles! Zeugen irren öfter als gemeinhin bekannt ist!
Horst Herold (ehemals Chef des BKA) wollte die Zeugenaussagen vor Gericht für die Urteilsfindung abschaffen, weil die sich halt of irren. Hat nicht unbedingt ewas mit Lügen zu tun! Man schätzt in den USA, dass etwa 90% aller Fehlurteile auf falsche Zeugenaussagen zurückzuführen sind!


nach oben springen

#9979

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:14
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: nahal 
herr Forumsbetreiber,
Ich habe Ihnen eine Liste von FAKTEN zu Verfügung gestellt, die keine Interpretation zulassen.
Sie zerstören jeden Versuch einer Diskussion, wenn Sie Ihr Autismus hier als Massstab ausbreiten.
Hier geht es nicht allein um "beide Seiten" sondern auch um die UNO.

Es gibt doch keine Fakten. Es gibt auschließlich Aussagen von Beteiligten. Das ist alles zu dürftig.



nach oben springen

#9980

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:18
von nahal
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Es gibt doch keine Fakten. Es gibt auschließlich Aussagen von Beteiligten. Das ist alles zu dürftig.


Dass die UNIFIL im voraus informiert wurde ist FAKT
Zu welcher Einheit der getötete Israel gehörte ist FAKT
Zu welcher Einheit der verletzte Israeli gehört ist FAKT


nach oben springen

#9981

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:20
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: nahal Bisher gibt es einige FAKTEN, die wenig "Interpretation" zulassen:
1) Die dafür, am Ort, zuständige UNIFIL wurde von den beabsichtigten Arbeiten, im Voraus, informiert.
2) Der zuständige Sprecher der UNIFIL, namentlich benannt, hat dies bestätigt.
3) Dieser UNIFIL Sprecher hat auch bestätigt, dass, nach bisherigen Informationen der UNIFIL, die israelischen Soldaten sich auf israelischem Gebiet befanden
4) Der getötete israelische Offizier und seine Truppe gehören einer Inigineur-Einheit, nicht einer Kampfeinheit

Es gibt allerdings FAKTEN.

"Die israelischen Streitkräfte verhängten eine Militärzensur." (Quelle: APA)

Ihre extrem einseitige Haltung, passend zu ihrer primitiven Ausdrucksweise, lässt Ihnen wahrscheinlich weder emotional noch intellektuell die Möglichkeit einer differenzierten Sichtweise. Anderst gesagt, sie sind zu befangen und zu dumm dazu.


nach oben springen

#9982

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:21
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Es gibt doch keine Fakten. Es gibt auschließlich Aussagen von Beteiligten. Das ist alles zu dürftig.


Okay, stellen wir also künftig jedem Israeli, Palestinenser, Libanesen usw. einen neutralen Beobachter zur Seite. Wird zwar ein Gedränge, aber wenn's der Wahrheitsfindung dient?!

Oh Mann! :((


nach oben springen

#9983

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:22
von nahal
avatar


Zitat von:  
Es gibt allerdings FAKTEN.
"Die israelischen Streitkräfte verhängten eine Militärzensur." (Quelle: APA)
Ihre extrem einseitige Haltung, passend zu ihrer primitiven Ausdrucksweise, lässt Ihnen wahrscheinlich weder emotional noch intellektuell die Möglichkeit einer differenzierten Sichtweise. Anderst gesagt, sie sind zu befangen und zu dumm dazu.


Anonymus,
Zensur wird immer verhängt, bis die Angehörigen der getöteten israelischen Soldaten informiert werden.


nach oben springen

#9984

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:24
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: nahal 
Dass die UNIFIL im voraus informiert wurde ist FAKT
Zu welcher Einheit der getötete Israel gehörte ist FAKT
Zu welcher Einheit der verletzte Israeli gehört ist FAKT

Seit wann interessiert es sie, was die UNFIL sagt?
Die Einheit gehört zu jenem Teil der Truppe, der bekannt dafür ist Grenzzäune auf fremden Territorien zu errichten.


nach oben springen

#9985

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:24
von nahal
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Okay, stellen wir also künftig jedem Israeli, Palestinenser, Libanesen usw. einen neutralen Beobachter zur Seite. Wird zwar ein Gedränge, aber wenn's der Wahrheitsfindung dient?!
Oh Mann! :((


Das reicht hier auch nicht, sayada.
Der UNO-Sprecher wird nicht beachtet.


nach oben springen

#9986

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 04.08.2010 10:25
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Die libanesische Regierung hat bereits die UNO wegen des Gefechtes angerufen und eine Verurteilung Israels gefordert. Was sonst wäre denn zu erwarten, Hisbollah sitzt in der libanesischen Regierung.

Und Liebermann in der israelischen !


nach oben springen

#9987

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:26
von nahal
avatar


Zitat von:  
Seit wann interessiert es sie, was die UNFIL sagt?
Die Einheit gehört zu jenem Teil der Truppe, der bekannt dafür ist Grenzzäune auf fremden Territorien zu errichten.


Anonymus,
Sie reden sich um den nicht vorhandenen Verstand:
Die UNO hat bestätigt, dass die "blaue Linie" der international anerkannten Grenze entspricht.


nach oben springen

#9988

Divide et impera

in Politik 04.08.2010 10:29
von Maga
avatar


Zitat von: nahal 
herr Forumsbetreiber,
Ich habe Ihnen eine Liste von FAKTEN zu Verfügung gestellt, die keine Interpretation zulassen.
Sie zerstören jeden Versuch einer Diskussion, wenn Sie Ihr Autismus hier als Massstab ausbreiten.
Hier geht es nicht allein um "beide Seiten" sondern auch um die UNO.

Hmm, wird die UNO von israelischer Seite immer als so sakrosankt angesehen? :-) Egal, die Frage, wer wann wo zuerst, ist relativ müßig. Ich halte es aufgrund der Aussagen und Indizien für wahrscheinlich, dass die libanesische Seite zuerst geschossen hat. Viel interessanter sind aber die israelisch-libanesischen Beziehungen. Bis in die 1970er Jahre glaubte man in Israel, das zweite arabische Land, das Frieden mit Israel schließen werde, werde der Libanon sein. Wahrscheinlich wird es eher das letzte Land sein. Entscheidender als die Frage der Verhandlungen mit den Palästinensern ist hierbei das Verhältnis zu Syrien. Solange Syrien abseits steht, wird es keinen Frieden mit dem Libanon geben. Und hier fällt die israelische Diplomatie nicht gerade durch taktisches Geschick und Kreativität auf, um die Achse Teheran-Damaskus zu sabotieren - wie auch sonst kaum... Divide et impera...


nach oben springen

#9989

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:32
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Okay, stellen wir also künftig jedem Israeli, Palestinenser, Libanesen usw. einen neutralen Beobachter zur Seite. Wird zwar ein Gedränge, aber wenn's der Wahrheitsfindung dient?!
Oh Mann! :((


Ich möchte nicht in der Nähe Israels neben einem Palästinser oder einem Libanesen stehen.
Man würde automatisch zum legitimen Ziel israelischer "Vergeltungsmassnahmen". Da es wäre vermutlich ungefährlicher mit verbundenen Augen über die A1 zu schlendern.


nach oben springen

#9990

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:34
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal "UNIFIL, as is the norm, had informed the Lebanese Army of the planned operation, and a Lebanese force was sent to observe from its side of the border. Some of the Lebanese troops began cursing the IDF soldiers and shouting at them to leave, but the Israelis did not respond.
A few minutes later, at about 12:10 P.M., the IDF battalion and company commanders - who were supervising the truck's work from a lookout post about 100 meters away - suddenly came under sniper fire from a house east of the Lebanese village of Adeisa. Harari, the battalion commander, was hit in the head and Capt. Ezra Lakiya, the company commander, in the chest. Lakiya is now being treated at Rambam Medical Center in Haifa."
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...-clash-1.305929
Nicht nur, dass die IDF auf israelischem Gebiet war, sondern auch wer zuerst geschoßen hat, ist damit geklärt.

Sie betrügen ubd zwar mit Absicht : das Zitat des Unifil Kommanduers endet nämlich genau dort wo Ihe Prargraph " A


nach oben springen

#9991

RE: Divide et impera

in Politik 04.08.2010 10:36
von nahal
avatar


Zitat von: Maga 
Hmm, wird die UNO von israelischer Seite immer als so sakrosankt angesehen? :-) Egal, die Frage, wer wann wo zuerst, ist relativ müßig. Ich halte es aufgrund der Aussagen und Indizien für wahrscheinlich, dass die libanesische Seite zuerst geschossen hat. ...


Auch wenn deine weiteren Ausführungen interessant sind, hier geht es um das Obige.
Ich spreche hier auch nur von Indizien, die eine deutliche Sprache sprechen.
Es ist langsam ermüdend, sich mit diesen Foristen hier auseinanderzusetzen, die alles Logische verneinen.

UNO sakrosant?
Keineswegs. Aber man hat einem Waffenstillstand zugestimmt, unter der Voraussetzung einer Grenzüberwachung durch die UNO. Man kann und muss man sich auf diese berufen können, wenn Unstimmigkeiten entstehen.


nach oben springen

#9992

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:37
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: nahal 
Das reicht hier auch nicht, sayada.
Der UNO-Sprecher wird nicht beachtet.


Weil er nicht direkt neben einem Israeli stand, vermute ich. Und Hans hat ja keinen Beweis, daß der Herr wirklich neutral ist. Wie testen wir das nur???

@Hans: Merkst Du was? Aber vielleicht auch nicht, die Grautöne übersiehst Du ja echt gerne... :(


nach oben springen

#9993

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:40
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: nahal 
Anonymus,
Sie reden sich um den nicht vorhandenen Verstand:
Die UNO hat bestätigt, dass die "blaue Linie" der international anerkannten Grenze entspricht.


Die UNIFIL hat noch nichts bestätigt. Die UNIFIL Sprecherin Andrea Tenenti sagte im israelischen Rundfunk: "Der Vorfall werde zur Zeit untersucht"
http://www.news.at/articles/1031/8/27464...-israel-libanon


nach oben springen

#9994

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: nahal 
Anonymus,
Sie reden sich um den nicht vorhandenen Verstand:
Die UNO hat bestätigt, dass die "blaue Linie" der international anerkannten Grenze entspricht.

Ich fragte Sie, seit wann sie Aussagen der UNO und der UNFIL interessieren?
Interessieren Sie die Aussagen generell oder nur wenn sie sich mit Ihren, fälschlicherweise als proisraelisch betrachteten, Sichtweisen decken?
Im ersteren Falle könnten wir gerne eine Diskussion über eingehaltene und nicht eingehaltene Un-Resolutionen führen. Im zweiten Fall wären Sie, wie ich beschrieben habe, nicht in der Lage eine Diskussion zu führen, sondern besäßen höchstens die Kompetenz einseitige und dumme Propaganda zu verbreiten.


nach oben springen

#9995

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:41
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von:  
Ich möchte nicht in der Nähe Israels neben einem Palästinser oder einem Libanesen stehen.
Man würde automatisch zum legitimen Ziel israelischer "Vergeltungsmassnahmen". Da es wäre vermutlich ungefährlicher mit verbundenen Augen über die A1 zu schlendern.


Wer so schreibt, ist auch ganz sicher nicht neutral! Sie kämen also sowieso nicht in diesen Genuß, keine Bange...


nach oben springen

#9996

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:47
von nahal
avatar


Zitat von:  
Ich fragte Sie, seit wann sie Aussagen der UNO und der UNFIL interessieren?


Und ich machte Sie darauf aufmerksam, dass Sie hier Lügen verbreiten, Anonymus.
Die "Blue Line" wurde von der Uno BESTÄTIGT, egal was ich davon halte oder nicht.

Also, wer hie dumm ist, ich oder Sie, ist nicht geklärt. Geklärt ist allein, dass Sie ein Lügner sind.


nach oben springen

#9997

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:47
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal "UNIFIL, as is the norm, had informed the Lebanese Army of the planned operation, and a Lebanese force was sent to observe from its side of the border. Some of the Lebanese troops began cursing the IDF soldiers and shouting at them to leave, but the Israelis did not respond.
A few minutes later, at about 12:10 P.M., the IDF battalion and company commanders - who were supervising the truck's work from a lookout post about 100 meters away - suddenly came under sniper fire from a house east of the Lebanese village of Adeisa. Harari, the battalion commander, was hit in the head and Capt. Ezra Lakiya, the company commander, in the chest. Lakiya is now being treated at Rambam Medical Center in Haifa."
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...-clash-1.305929
Nicht nur, dass die IDF auf israelischem Gebiet war, sondern auch wer zuerst geschoßen hat, ist damit geklärt.

Sie betrügen und zwar mit Absicht : das Zitat des Unifil Offizielle endet nämlich lange ehe Ihr Pragraph " A few minutes later ..." beginnt . Das ist im Artikel auch klar zu erkennen , UNIFIL Aussagen stehen unter Gänsefüsschen
Sie tun also so als ob auch diese Statements von der Unifil wären , dabei sind sie aus nicht genannter Quelle , wahrscheinlich IDF .
Es ist also nicht bekannt wer zuerst geschossen hat . Soviel Über FAKTEN !
P.S.: es gibt noch andere Ungereimtheiten : die IDF behauptet die Räumung wäre auf der israelischen Seite des Grenzzaunes erfolgt , die Unifil sagt das Gegenteil . Steht alles in dem verlinkten Artikel , man muss nur lesen wollen .


nach oben springen

#9998

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:54
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
die IDF behauptet die Räumung wäre auf der israelischen Seite des Grenzzaunes erfolgt , die Unifil sagt das Gegenteil . Steht alles in dem verlinkten Artikel , man muss nur lesen wollen .


Stimmt nicht.
Die IDF behauptet, die Räumung fand auf der anderen Seite des Zaunes statt, was aber immer noch zum israelischen Gebiet gehört.

Hier noch etwas speziell für Sie:

"Speaking with A-Nahar Wednesday, a Lebanese military spokesman admitted to IDF claims that the Lebanese fired first, adding however that it was their right "to defend Lebanon's sovereignty."

Capische?


nach oben springen

#9999

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:56
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Sie betrügen und zwar mit Absicht : das Zitat des Unifil Offizielle endet nämlich lange ehe Ihr Pragraph " A few minutes later ..." beginnt . Das ist im Artikel auch klar zu erkennen , UNIFIL Aussagen stehen unter Gänsefüsschen




"Milos Strugar, UNIFIL's senior political adviser said that the IDF had "informed UNIFIL that it was going to conduct maintenance works" on the border, adding that while the Israeli unit had been "on the northern side of the border fence," it was nonetheless "south of the international borderline."

However, the UNIFIL official added that the information he had was "preliminary," adding that he will look into the evidence "more thoroughly" later in the day."

Soweit zum "Sie betrügen"

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...border-1.305929


nach oben springen

#10000

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 10:58
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: nahal 
Anonymus,
Sie reden sich um den nicht vorhandenen Verstand:
Die UNO hat bestätigt, dass die "blaue Linie" der international anerkannten Grenze entspricht.

Jemand, der so blöd ist wie ich, darf wohl so saublöd fragen, warum der Grenzzaun eigentlich VOR dem Baum gezogen wurde und nicht HINTER dem Baum (wenn der ja auf israelischem Gebiet steht).
Um beim Fällen eine neuartige Übereinenzaunbaumfällmaschine testen zu können?



zuletzt bearbeitet 04.08.2010 10:58 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 162 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 323499 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Corto, Indo_HS, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen