#9926

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 22:08
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Was?
Wird die libanesische Regierung auch behaupten, sie habe die UNIFIL über den Baum informiert?
Sie schreiben sich um den Verstand( wenn vorhanden).

Etwas " Ähnliches " tun kann man auch so auslegen , dass sie bei der UN auch eine Protestnote einreichen . Da muss nicht von einem Baum die Rede sein . Aber das ist vielleicht schon etwas zu schwierig für Sie , Ich werde versuchen es das nächste Mal gaaanz einfach zu erklären .


nach oben springen

#9927

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:10
von Maga
avatar


Zitat von: nahal 
Und was, BITTE, kannst Du mir vorwerfen, Maga? :-)

Willst du dich etwa von Eitelkeit ganz freisprechen? :-)

Ich weiß, ich sollte es nicht schreiben, aber auch ich muss meine Eitelkeiten jedes Mal wieder beichten. :-)))


nach oben springen

#9928

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:11
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Und was, BITTE, kannst Du mir vorwerfen, Maga? :-)

Fehlende Kinderstube , resultierend in Beleidigungen .
Ich weiss , die Frage ging nicht an mich , Ich habe mir die Freiheit genommen das zu schreiben was viele denken .


nach oben springen

#9929

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:15
von Nante | 10.434 Beiträge


Zitat von: nahal 
Nein. Habe ich auch nicht behauptet. Eigentlich sogar das Gegenteil.

So, so. Das werde ich nachprüfen. Es gibt Situationen, in denen ich argumentativ nach vorne stürme und eventuell über das Ziel hinausschieße.

Insofern, Nahal, werde ich das Wort "Müll" streichen und Ihre Argumente durchdenken.


nach oben springen

#9930

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:18
von Maga
avatar


Zitat von: Nante 
Es gibt bei mir keinen Autoritätsbonus, das mußte jener Forist auch erfahren.
Zurück zum Thema: Die Nationenbildung durch kulturelle Unterscheidung war gescheitert. Insofern auch Ihre These.
Gescheitert, weil das Konzept des "real existierenden Sozialismus" gescheitert und völlig unattraktiv war. Nicht weil per se Nationenbildung nicht auch auf "kultureller Unterscheidung" erfolgen kann. Die Schweiz mit einer Nationenbildung auf der Grundlage ständestaatlicher Strukturen war erfolgreich; ebenso die Generalstaaten (die Niederlande); Versuche in Böhmen und Mähren (Prager Fenstersturz) waren es nicht. Auch die Hanse hat sich nicht als Nation etabliert.


nach oben springen

#9931

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 22:23
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Die libanesische Regierung könnte ja mal behaupten , dass die IDF zuerst geschossen hat !
Oder ist das zuviel für Ihren Verstand ( falls vorhanden )?


Sie schrieben:
"Mal sehen ob der Libanon etwas Ähnliches tun wird ."

Es ging bei dem von Ihnen "kommentierten" Beitrag darum, dass die IDF die UNIFIL vorab informiert hat.
Ihr Verstand hat mindestens zeitweilige Aussetzer.


nach oben springen

#9932

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 22:30
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Sie schrieben:
"Mal sehen ob der Libanon etwas Ähnliches tun wird ."
Es ging bei dem von Ihnen "kommentierten" Beitrag darum, dass die IDF die UNIFIL vorab informiert hat.
Ihr Verstand hat mindestens zeitweilige Aussetzer.

21702 .
Es ging in dem Beitrag zuerst einmal darum , dass Israel eine Protestnote an die UN geschickt hat .


nach oben springen

#9933

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 22:30
von nahal
avatar

"The IDF released an aerial photograph Tuesday night, showing that the IDF soldiers involved in deadly clashes with Lebanese forces on Tuesday were standing in Israeli territory when they were fired upon, and did not cross the Lebanese border. This information was also reportedly confirmed by a UNIFIL representative."


http://www.jpost.com/Israel/Article.aspx?id=183536


nach oben springen

#9934

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:35
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: guylux 
Fehlende Kinderstube , resultierend in Beleidigungen .
Ich weiss , die Frage ging nicht an mich , Ich habe mir die Freiheit genommen das zu schreiben was viele denken .


Ein jeder spreche doch bitte für sich selbst! Ist das okay???


nach oben springen

#9935

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:37
von nahal
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Ein jeder spreche doch bitte für sich selbst! Ist das okay???


Wieso?
Er kann schreiben was er will. Wie er Ehrlichkeit und Direktheit begreift, ist doch seine Sache.


nach oben springen

#9936

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:38
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Nante 
So, so. Das werde ich nachprüfen. Es gibt Situationen, in denen ich argumentativ nach vorne stürme und eventuell über das Ziel hinausschieße.
Insofern, Nahal, werde ich das Wort "Müll" streichen und Ihre Argumente durchdenken.


Siehste, deshalb mag ich Dich sooo gut leiden... :))) Fairness ganz groß geschrieben... Wenn wir dies alle so gut brächten...


nach oben springen

#9937

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 22:39
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal "The IDF released an aerial photograph Tuesday night, showing that the IDF soldiers involved in deadly clashes with Lebanese forces on Tuesday were standing in Israeli territory when they were fired upon, and did not cross the Lebanese border. This information was also reportedly confirmed by a UNIFIL representative."
http://www.jpost.com/Israel/Article.aspx?id=183536

Und wo steht wer zuerst geschossen hat ? "When they were fired upon" , heisst nicht dass die Lebanesen zuerst geschossen haben . Die Semantik solcher Kommuniques ist ganz speziell .
Ich behaupte nicht , Israel sei an dem Zwischenfall schuld , aber die Vergangenheit hat bewiesen , dass die IDF des öfteren lügt , und wer einmal lügt , dem ....
Schlussendlich ist die Schuldfrage auch nicht relevant , relevant ist dass die Gemüter sich wieder beruhigen .


nach oben springen

#9938

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:39
von Nante | 10.434 Beiträge


Zitat von: Maga Gescheitert, weil das Konzept des "real existierenden Sozialismus" gescheitert und völlig unattraktiv war. Nicht weil per se Nationenbildung nicht auch auf "kultureller Unterscheidung" erfolgen kann.

Die Nationenbildung des deutschen Volkes begann im sechsten Jahrhundert. Sie bestand in der Weiterbildung der germanischen Stammesverbände zu deutschen Herzogtümern usw.

In diesem Zeitrahmen betrachtet kann die kulturell unterschiedliche Entwicklung nach dem Krieg keine neue Nation begründen.
Ganz abgesehen davon, daß die persönliche Sicht keine Unterschiede erkennen läßt:)



zuletzt bearbeitet 03.08.2010 22:43 | nach oben springen

#9939

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:41
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Ein jeder spreche doch bitte für sich selbst! Ist das okay???

OK, aber den Kommentar konnte Ich mir nicht verkneifen .


nach oben springen

#9940

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:44
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: nahal 
Wieso?
Er kann schreiben was er will. Wie er Ehrlichkeit und Direktheit begreift, ist doch seine Sache.


Kann Guy, klar... Aber "viele denken so" könnte ja auch mich mit einschließen und ich würde doch auch weiterhin gern selbst meine Meinung bzw. meine Denke in Worte fassen...

Ergo? Er spreche für sich, aber nicht für andere. Was ist falsch daran?


nach oben springen

#9941

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:44
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Wieso?
Er kann schreiben was er will. Wie er Ehrlichkeit und Direktheit begreift, ist doch seine Sache.

Man kann ehrlich und direkt sein , dabei trotzdem höflich bleiben !
Den meisten Foristen schaffen das problemlos , Sie und noch einige wenige eben nicht .


nach oben springen

#9942

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 22:49
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: guylux 

Ich behaupte nicht , Israel sei an dem Zwischenfall schuld , aber die Vergangenheit hat bewiesen , dass die IDF des öfteren lügt , und wer einmal lügt , dem ....



Guy, dies wäre ein Fehler! Die Herrschaften haben allesamt schon gelogen bzw. die Wahrheit aus ganz spezieller Sicht erklärt, oder irre ich mich???? Glaube nicht! Also - wem glaubst Du denn bedingungslos? Mitdenken sollte eigentlich nie schaden, darum ...


nach oben springen

#9943

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 22:50
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Die Nationenbildung des deutschen Volkes begann im sechsten Jahrhundert. Sie bestand in der Weiterbildung der germanischen Stammesverbände zu deutschen Herzogtümern usw.
In diesem Zeitrahmen betrachtet kann die kulturell unterschiedliche Entwicklung nach dem Krieg keine neue Nation begründen.
Ganz abgesehen davon, daß die persönliche Sicht keine Unterschiede erkennen läßt:)
Nee, das ist ein Mythos. Die germanischen Stämme hatten nüscht, aber ooch jar nüscht mit der deutschen Nation zu tun. Auch die mittelalterlichen "nationes" hatten nichts mit Nation zu tun. Nation, erst recht in seiner nationalstaatlichen Ausprägung, also der Verbindung zweier nicht deckungsgleicher Begriffe, ist ein modernes Konzept, und so kann es Nationen eigentlich erst im Zuge der Neuzeit geben. Man wird von einer deutschen Nation erst im Zuge des frühen 19. Jahrhunderts sprechen können, von einer italienischen Nation wahrscheinlich erst im Laufe des frühen 20. Jahrhunderts. Von einer belgischen Nation überhaupt nicht.



nach oben springen

#9944

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 22:57
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Guy, dies wäre ein Fehler! Die Herrschaften haben allesamt schon gelogen bzw. die Wahrheit aus ganz spezieller Sicht erklärt, oder irre ich mich???? Glaube nicht! Also - wem glaubst Du denn bedingungslos? Mitdenken sollte eigentlich nie schaden, darum ...

Bei so einer Geschichte glaube Ich NIEMANDEM , ganz einfach , und bedingungslos schon gar nicht .
Ich habe ja auch ganz klar geschrieben , dass ich nicht behaupte , Israel sei an der Geschichte schuld .
Ich lege hier langsam jedes Wort auf die Goldwaage , der Antisemitismus-Vorwurf dieses bestimmten Herrn liegt mir schwer auf dem Magen . sowas hat bis jetzt noch nie jemand von mir behauptet . Du wirst auch deshalb von mir im Antisemitismus Thread keinen Beitrag finden , weder jetzt , noch in Zukunft .


nach oben springen

#9945

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 23:02
von Nante | 10.434 Beiträge


Zitat von: Maga Nee, das ist ein Mythos. Die germanischen Stämme hatten nüscht, aber ooch jar nüscht mit der deutschen Nation zu tun. Auch die mittelalterlichen "nationes" hatten nichts mit Nation zu tun. Nation, erst recht in seiner nationalstaatlichen Ausprägung, also der Verbindung zweier nicht deckungsgleicher Begriffe, ist ein modernes Konzept, und so kann es Nationen eigentlich erst im Zuge der Neuzeit geben. Man wird von einer deutschen Nation erst im Zuge des frühen 19. Jahrhunderts sprechen können, von einer italienischen Nation wahrscheinlich erst im Laufe des frühen 20. Jahrhunderts. Von einer belgischen Nation überhaupt nicht.

Auch wir müssen bei aller persönlichen Wertschätzung nicht einer Meinung sein. Du lieferst gerade sehr viel Stoff zum Widerspruch. Aber nicht mehr heute. Bis morgen....


nach oben springen

#9946

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 23:26
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
widerspricht allerding in wesentlichen Punkten der Darstellung von - ausgerechnet - Al Jazeera.


http://www.presstv.ir/aboutus.aspx


nach oben springen

#9947

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.08.2010 23:30
von nahal
avatar


Zitat von: NI 
http://www.presstv.ir/aboutus.aspx


:-)

just another point of view.


nach oben springen

#9948

RE: Nationendefinition

in Politik 03.08.2010 23:46
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Man kann nahal vielleicht einiges vorwerfen, Feigheit aber sicher nicht, lieber nante. Im Prinzip hast du recht, obwohl es vielleicht nicht ganz glücklich ausgedrückt war. Im Gegensatz zu den Nazis, die mit der Nation nie viel anfangen konnten (noch weniger mit dem Staat) hatte sich die Staats- und Parteiführung der DDR bemüht, eine "sozialistische Nation" zu schaffen. Auffällig war dies seit den 1970er Jahren an der Umdeutung von Persönlichkeiten wie Luther oder Friedrich II. von Preußen. Das Scheitern dieser Bemühungen war aber "programmiert".

Och Leute - tauft die Stränge doch nicht um, bitte!
Das könnte man doch besser im Preußen- und Sachsenstrang ausfechten!;)



zuletzt bearbeitet 04.08.2010 00:07 | nach oben springen

#9949

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 00:01
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Ein jeder spreche doch bitte für sich selbst! Ist das okay???



Das tut er doch und weil er sich für einen Hellseher hält glaubt er zu wissen "was viele denken".


nach oben springen

#9950

RE: Nationendefinition

in Politik 04.08.2010 00:47
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: NI 
Das tut er doch und weil er sich für einen Hellseher hält glaubt er zu wissen "was viele denken".



Zitat von: sayada.b.
Ein jeder spreche doch bitte für sich selbst! Ist das okay???


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 135 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 323754 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen