#9151

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:33
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Auch Kritiker der israelischen Regierung werden als Antisemiten beschimpft. Von den bekannten Protagonisten.


Nur wenn sie Antisemiten sind. Oft sind sie das eben, weil die angebliche Israel-Kritik nichts weiter ist als Antisemitismus in reinster Form.


nach oben springen

#9152

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:36
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Ich glaube die blindwütigen Antisemitenjäger haben viele "umgedrehte Rassisten" in ihren Reihen, die die Palis am liebsten einmachen würden wie ein Glas Gurken.
Gegen die bin ich ein harmloser Gutmensch.


Sie sind kein harmloser "Gutmensch", Sie sind ein übler antisemitischer Hetzer.

Haben Sie denn Beispiele dafür, dass die "Antisemitenjäger" (wie jagt man eigentlich Antisemiten? Ich muss die gar nicht jagen, die offenbaren sich meist von ganz alleine...)
"umgedrehte Rassisten" sind? Natürlich nicht, denn das würde ja bedeuten, dass alle die sich gegen Antisemitismus aussprechen Rassisten wären.
Wohl aber sind die Antisemiten Rassisten. Sie zum Beispiel sind ein solcher.



zuletzt bearbeitet 28.07.2010 17:37 | nach oben springen

#9153

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:45
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: NI 
Sie sind kein harmloser "Gutmensch", Sie sind ein übler antisemitischer Hetzer.
Haben Sie denn Beispiele dafür, dass die "Antisemitenjäger" (wie jagt man eigentlich Antisemiten? Ich muss die gar nicht jagen, die offenbaren sich meist von ganz alleine...)
"umgedrehte Rassisten" sind? Natürlich nicht, denn das würde ja bedeuten, dass alle die sich gegen Antisemitismus aussprechen Rassisten wären.
Wohl aber sind die Antisemiten Rassisten. Sie zum Beispiel sind ein solcher.

Bei Ihnen deutet schon der hassüberladene Schreibstil auf Rassismus hin.
Und ein anderer hier im Forum, den brauche nur "umgedrehten Rassisten" zu nennen, dann taucht der sofort unter.
Und einen dritten kenne ich in einen Nachbarbüro, der ist ein unermüdlicher Kämpfer der jüdischen Sache, der hat als Login-Passwort "Rassist" gewählt. Wir sind fast umgefallen, als das rauskam.


nach oben springen

#9154

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:50
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Auch Kritiker der israelischen Regierung werden als Antisemiten beschimpft. Von den bekannten Protagonisten.

Also ich habe von meinen Gastgebern in Israel und deren Freunden jede Menge ziemlich massive Kritik an ihrer Regierung gehört - samt den Vorgängerregierungen: Sharon (Sohn), Olmert, Ehud Barack, Netanjahu... alles eine zutiefst korrupte Bande. Und dazu das Unverständnis für eine so miserable Vorbereitung und Durchführung in der "Flottilla-Affäre" die Grobschlächtigkeit, mit der das Verhältnis zur Türkei aufs Spiel gesetzt wurde. Und zu "Bibi" hatte die Gastgeberin - ehemalige Schuldirektorin, die den Sohnemann von Bibi unter ihren Fittichen hatte und so beide Eltern gründlich kennenlernte - eine ganz besondere Meinung: Eine schlappe Pfeife, die komplett unter der Fuchtel seiner fanatisch ehrgeizigen Gemahlsgattin steht.
Und um auf den Titel des Fadens zurückzukommen: Mit Parolen wie "verschlagen", "Raubzug", "Diebstahl" ist nicht weiterzukommen - sowas blockiert jeden Versuch, nach einer Lösung zu suchen. Hier sind Kompromisse gefragt, kein verbaler Schlagabtausch.


nach oben springen

#9155

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:52
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Bei Ihnen deutet schon der hassüberladene Schreibstil auf Rassismus hin.
Und ein anderer hier im Forum, den brauche nur "umgedrehten Rassisten" zu nennen, dann taucht der sofort unter.
Und einen dritten kenne ich in einen Nachbarbüro, der ist ein unermüdlicher Kämpfer der jüdischen Sache, der hat als Login-Passwort "Rassist" gewählt. Wir sind fast umgefallen, als das rauskam.

Sie sind eine bedauernswerte Knallcharge.


nach oben springen

#9156

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:54
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Wenn sie es richtig finden, dass Polen jüdischer Religionszugehörigkeit bitterarm waren, weil die christlichen Polen nichts mehr bei ihnen gekauft haben, wieso kritisieren Sie dann die Siedlungspolitik Israels, die muss doch dann in Ihren Augen vollkommen richtig sein.
Jeder sorgt nur für seine Ethnie (und wenn es dann ein paar KZs oder Freiluftgefängnisse braucht, who cares?)und lässt die anderen bitterarm zurück.


Weil er eben nix gegen Polen und Araber hat, aber gegen Juden. Dank der Klischees... ;)
Nur gut für den Herren, daß es diese Klischees gibt (von denen ich so einige vorher nicht kannte, aber macht ja nix)! Wer jetzt "übersetzt", alles ist erlaubt, wenn es den Juden schadet, der hat ihn sicher mißverstanden, oder?!

Ich kann solche Ansichten irgendwie nicht verstehen, tut mir leid! Naja, das war jetzt auch nicht ganz ehrlich, sorry...


nach oben springen

#9157

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:56
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Bei Ihnen deutet schon der hassüberladene Schreibstil auf Rassismus hin.



Dass ich Sie ein ***** nenne, was Sie zweifellos sind, ist bitte weshalb rassistisch?
Ich weiß weder ob Sie ein Affe sind oder ein Dackel, weder sehe ich ob Sie grün oder blau oder rot sind, das wäre mir auch vollkommen egal, das einzige was ich zweifelsfrei sehe und nicht nur ich, ist dass Sie ein Antisemit sind.



zuletzt bearbeitet 28.07.2010 18:00 | nach oben springen

#9158

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:56
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Sie sind eine bedauernswerte Knallcharge.

Sie drücken sich vor einer Antwort auf Beitrag 19994


nach oben springen

#9159

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:59
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Weil er eben nix gegen Polen und Araber hat, aber gegen Juden. Dank der Klischees... ;)
Nur gut für den Herren, daß es diese Klischees gibt (von denen ich so einige vorher nicht kannte, aber macht ja nix)! Wer jetzt "übersetzt", alles ist erlaubt, wenn es den Juden schadet, der hat ihn sicher mißverstanden, oder?!
Ich kann solche Ansichten irgendwie nicht verstehen, tut mir leid! Naja, das war jetzt auch nicht ganz ehrlich, sorry...

Ich schrieb, ich fand das nicht richtig, ..
LeaS hat ihre Antwort darauf korrigiert, weil sie das übersehen hatte


nach oben springen

#9160

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 17:59
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Sie sind eine bedauernswerte Knallcharge.


Laß ihn halt schwätzen! Ist doch gut, wenn Du Dich umdrehst und auch mal zurück schaust! :))
Wer nur vorwärts strebt, alles und jeden zurück läßt, der verliert sehr viel...

Und Rassist aus diesem Munde ist wohl eher ein Kosename. ;)


nach oben springen

#9161

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:00
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: primatologe 
Ich schrieb, ich fand das nicht richtig, ..
LeaS hat ihre Antwort darauf korrigiert, weil sie das übersehen hatte


Ja, damals fanden Sie dies nicht richtig - da mochten Sie die Juden ja auch noch... Oder? Aber jetzt sind Sie ja auf Seiten der Araber. ODer verwechsel ich da grad etwas?

Außerdem - ich las eben den ursprünglichen Text! Den Rest hatten Sie erst auf Leas Frage "nachgeliefert"! :-P Grad gesehen... Könnte aber auch nur an Leas Umkehrschluß (Palestinenser) gelegen haben...???



zuletzt bearbeitet 28.07.2010 18:06 | nach oben springen

#9162

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:01
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: NI 
Dass ich Sie ein Arschloch nenne, was Sie zweifellos sind, ist bitte weshalb rassistisch?
Ich weiß weder ob Sie ein Affe sind oder ein Dackel, weder sehe ich ob Sie grün oder blau oder rot sind, das wäre mir auch vollkommen egal, das einzige was ich zweifelsfrei sehe und nicht nur ich, ist dass Sie ein Antisemit sind.

Ihre Beiträge sind in der Sprachwahl wohl die Lautesten, Sie brüllen ja richtig, dazu fällt mir ein Sprichwort ein:

"Über sich selbst spricht man am lautesten".


nach oben springen

#9163

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:03
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Dass ich Sie ein ***** nenne, was Sie zweifellos sind, ist bitte weshalb rassistisch?
Ich weiß weder ob Sie ein Affe sind oder ein Dackel, weder sehe ich ob Sie grün oder blau oder rot sind, das wäre mir auch vollkommen egal, das einzige was ich zweifelsfrei sehe und nicht nur ich, ist dass Sie ein Antisemit sind.



Werter Sysop, ich bitte darum, dass meine Ausdrucksweise hier unverfälscht wiedergegeben wird. Wenn ich mir schon mal erlaube ein echtes ***** auch als solches zu bezeichnen, so sollte Sie das nicht zu Zensurmaßnahmen veranlassen.



zuletzt bearbeitet 28.07.2010 18:15 | nach oben springen

#9164

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:03
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Ja, damals fanden Sie dies nicht richtig - da mochten Sie die Juden ja auch noch... Oder? Aber jetzt sind Sie ja auf Seiten der Araber. ODer verwechsel ich da grad etwas?

Bei den Arabern hab ich meine Ansichten gewechselt, das stimmt.
Die haben auch was dazugelernt.
Dass Frauen ohne Kopftücher keine Nutten sind, zum Beispiel, und vieles mehr.


nach oben springen

#9165

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:04
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Ihre Beiträge sind in der Sprachwahl wohl die Lautesten, Sie brüllen ja richtig, dazu fällt mir ein Sprichwort ein:
"Über sich selbst spricht man am lautesten".



Ich brülle nicht, ich sage Ihnen nur die Wahrheit über sich. Dass diese so unschön ausfällt ist Ihr Verdienst, werter Antisemit.



zuletzt bearbeitet 28.07.2010 18:05 | nach oben springen

#9166

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:04
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: NI 
Werter Sysop, ich bitte darum, dass meine Ausdrucksweise hier unverfälscht wiedergegeben wird. Wenn ich mir schon mal erlaube ein echtes **** auch als solches zu bezeichnen, so sollte Sie das nicht zu Zensurmaßnahmen veranlassen.

Hören Sie auf zu randalieren!



zuletzt bearbeitet 28.07.2010 18:17 | nach oben springen

#9167

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:05
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: primatologe 
Bei den Arabern hab ich meine Ansichten gewechselt, das stimmt.
Die haben auch was dazugelernt.
Dass Frauen ohne Kopftücher keine Nutten sind, zum Beispiel, und vieles mehr.


Ups - das erzählen Sie aber besser nicht den Saudis! Sind das keine Araber?


nach oben springen

#9168

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:09
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Ups - das erzählen Sie aber besser nicht den Saudis! Sind das keine Araber?

Danke für den Hinweis, ich hatte jetzt nur an die in D gedacht.
Die Saudis sind noch im Mittelalter, da haben Sie recht.


nach oben springen

#9169

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:12
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: guylux 
Guter Artikel , aber auch der definiert Antisemitismus nicht .
Was NI als Antisemitismus definiert ist bestimmt anders als meine , oder Ihre Definition .
Ich persônlich glaube dass der Antisemitismus überschätzt wird : wenn es weltweit 5%
Antisemiten gibt , dann ist das wohl bei allen Anti so : 5% Anti gibts für Anti-Araber , Anti-Demokraten , Anti-Afrikaner , Anti-russisch , Anti-amerikanisch usw .
Durch den Holocaust hat der Antisemitismus natürlich , und da zu recht , einen anderen Stellenwert . Das ändert aber am Anti-Phanomen an sich nichts .


Okay, das mit den 5% kann vielleicht sogar stimmen. Aber wo sitzt die Masse davon? Das ist doch der Knackpunkt! Wer hat die Vernichtung Israels auf der Tagesordnung? ... :(


nach oben springen

#9170

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:14
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: NI 
Werter Sysop, ich bitte darum, dass meine Ausdrucksweise hier unverfälscht wiedergegeben wird. Wenn ich mir schon mal erlaube ein echtes ****** auch als solches zu bezeichnen, so sollte Sie das nicht zu Zensurmaßnahmen veranlassen.


Du kannst ja "A****löcher" kaufen! :)) Siehe Tabu-Liste und Ausnahmeregelungen... Hans ist nur konsequent! Ich muß ihn hier ja echt mal in Schutz nehmen...



zuletzt bearbeitet 28.07.2010 18:15 | nach oben springen

#9171

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:18
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Sagen Sie das nicht, das ist hohe Politik.
Das ist auch die neue Taktik der Palis, die kaufen den Isis einfach nix mehr ab.
So haben das früher schon die Polen gemacht. Die haben einfach nix bei Juden gekauft, und deswegen sind polnische Juden alle bitter arm geblieben.
Die Taktik der Russlanddeutschen dagegen war es, einfach Hacke und Spaten in die Hand zu nehmen, die brauchten keinen der Ihnen was abkaufte.

Wenn Sie Ihre Meinung in eine Reihe mit "hoher Politik" stellen, wird mir schlecht!
" kauft nicht beim Juden", das hatte Deutschland bereits- wollen Sie das wieder einführen?
Polnische Juden sind nicht bitter arm gebleiben, die wurden systematisch ausgerottet.
Was haben die Russlanddeutschen damit zu tun?


nach oben springen

#9172

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:24
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Und wenn nun jemand sagt, in meiner Strasse, in meinem Kran kenhaus, in meinem Haus oder weiss Gott wo, gibt es ein, zwei Juden, solche unfreundlichen Fatzken, ich mag sie nicht!
?


Schrieb ich nicht einen Text zuvor, es wäre nicht todernst gemeint??? Und wenn jemand sagt, ich mag den Juden nicht, weil er unfreundlich oder sonst wie ist - okay, kein Problem! Es gibt so'ne und solche, sagte ich doch schon. Und es gibt Fußball-Fans! Wieso nimmst Du die ernst (mich eingeschlossen)???
Auch wenn ich halt (bislang) keine Spanier kenne, welche ich mag (geht nicht nur mir so, aber egal), habe ich auch wieder nix gegen sie, sie sind mir egal (außer meine Verwandten). Ich lasse sie mal machen... Muß ja nicht nach Spanien fahren... Nix mit Hass oder Bashing.


nach oben springen

#9173

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:26
von sysop • Admin | 844 Beiträge | 844 Punkte


Zitat von: NI 
Werter Sysop, ich bitte darum, dass meine Ausdrucksweise hier unverfälscht wiedergegeben wird. Wenn ich mir schon mal erlaube ein echtes ***** auch als solches zu bezeichnen, so sollte Sie das nicht zu Zensurmaßnahmen veranlassen.

Werte Ingeborg, wir haben eine Vereinbarung getroffen und Ihre Meinung wird hier unverfälscht wiedergegeben. Jeder hier weiß, was mit den Sternchen gemeint ist. Man kennt Sie ja.

Nur, einem fremden Gast gegenüber möchte ich hier doch Interpretationsmöglichkeiten einräumen, um die Möglichkeit zu haben, mich nicht für so eine Ausdrucksweise schämen zu müssen.
Mir ist eine solche Ausdrucksweise zuwider und ich möchte es einfach auch nicht jedem anderen zumuten.


nach oben springen

#9174

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:27
von sayada.b. | 8.946 Beiträge | 19996 Punkte


Zitat von: Lea S. 
An wen erinnert das nur?
Also, alle Menschen gleich engebildet und verdorben, ausser die Anwesenden das sind die einzig wahren Menschen.


Weiß nicht! Eingebildet? Glaub nicht, aber verdorben... ??? :))


nach oben springen

#9175

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.07.2010 18:30
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Wenn Sie Ihre Meinung in eine Reihe mit "hoher Politik" stellen, wird mir schlecht!
" kauft nicht beim Juden", das hatte Deutschland bereits- wollen Sie das wieder einführen?
Polnische Juden sind nicht bitter arm gebleiben, die wurden systematisch ausgerottet.
Was haben die Russlanddeutschen damit zu tun?

An "Hohe Politik" hätte ich wohl besser einen weissen Elefanten angebunden, bezog sich auf den Vorredner.
Das andere haben Sie aus dem Zusammenhang gerissen. Ich sagte so ungefähr die Polen kaufen nix bei Leuten die selber nicht arbeiten, und genau das habe ich auch selber so festgestellt bei zahlreichen Besuchen dort.
Ich hab in Stettin, Posen und Breslau Freunde.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Redology
Besucherzähler
Heute waren 111 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1501 Themen und 306417 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen