#8826

RE: sorry

in Politik 22.07.2010 16:39
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von:  
(...)
Nicht Spiegel kam zu "Euch", sondern "Ihr" seid zu ihm, aus den Baeumen heruntergekommen:

Wir f... durch ein Loch im Laken und treiben die anderen auf die Bäume wo sie hingehören.
Jawoll, das ist Hochkultur.


nach oben springen

#8827

RE: sorry

in Politik 22.07.2010 17:47
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Da haben Sie recht, daraus ist kein sogenannter Antisemitismus entstanden, warum auch.
Die Juden schacherten gern, die Bauern nervte das, aber sie konnten damit umgehen, und es war im Grunde kein Problem. Niemand hatte was gegen Juden.
Nur wenn sie heute sagen "die schacherten gerne" werden Sie als Antisemit beschimpft.
DAS ist das Problem.

Nee - da kommen Sie nicht raus. Die überaus negative Konnotation, mit der Sie "die schacherten gern" hier eingeführt haben, war nicht zu überlesen. Nun setzen Sie gar noch einen Schöpsen drauf: "und die Bauern nervte das". Eben nix wie dummdreiste Sprüche, unbeweisbare Verallgemeinerungen, mit denen Sie ihren aus sämtlichen Knopflöchern leuchtenden Antisemitismus zu beschönigen suchen.


nach oben springen

#8828

RE: sorry

in Politik 22.07.2010 18:04
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Wir f... durch ein Loch im Laken und treiben die anderen auf die Bäume wo sie hingehören.
Jawoll, das ist Hochkultur.

Sie sollten den Text des Plakats schon richtig zitieren!
http://www.artnet.de/magazine/chronik-ei...ein-tiergarten/


nach oben springen

#8829

RE: sorry

in Politik 22.07.2010 18:21
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Da haben Sie recht, daraus ist kein sogenannter Antisemitismus entstanden, warum auch.
Die Juden schacherten gern, die Bauern nervte das, aber sie konnten damit umgehen, und es war im Grunde kein Problem. Niemand hatte was gegen Juden.
Nur wenn sie heute sagen "die schacherten gerne" werden Sie als Antisemit beschimpft.
DAS ist das Problem.


Gerade hatten Sie doch den jüdischen Viehändlern noch die Schuld an Ihrem Antisemitismus unterstellen wollen. Wir stellen also fest, diese waren es nicht die für Ihre Dummheit und Verblendung verantwortlich sind.


nach oben springen

#8830

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 22.07.2010 19:08
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: primatologe 
Herzlichen Dank für den Hinweis!
Ich würde mich trotzdem und immer wieder dafür einsetzen, dass Sie unzensiert Ihre Meinung sagen dürfen.


Nunja, auch ich würde mich trotzdem und immer wieder dafür einsetzen, daß Ingeborg ihre Meinung unzensiert sagen darf. Selbst wenn diese nicht mit der meinen übereinstimmen sollte - soviel Demokratie sollten wir hier schon ausleben! Aber : Ich würde mich nicht dafür aussprechen, daß Sie hier weiter und vor allem unzensiert posten dürfen!

Hans - wann erhörst Du endlich Dein Weib???? :(((

Ihre Beiträge zuzulassen - dies hat für mich echt nix mehr mit Demokratie und Meinungsfreiheit zu tun! Ich sage es ganz offen: ich schreibe sehr ungern in einem Forum mit, welches dem braunen Dreck ("Antisemi." schreiben Sie so schön...) Raum zur Verbreitung gewährt! Hans - da überlege ich mir doch echt, hier auszusteigen, so sehr mir die "Normalos" bzw. nicht-braunen Foristen auch fehlen werden...


nach oben springen

#8831

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 22.07.2010 19:57
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Nunja, auch ich würde mich trotzdem und immer wieder dafür einsetzen, daß Ingeborg ihre Meinung unzensiert sagen darf. Selbst wenn diese nicht mit der meinen übereinstimmen sollte - soviel Demokratie sollten wir hier schon ausleben! Aber : Ich würde mich nicht dafür aussprechen, daß Sie hier weiter und vor allem unzensiert posten dürfen!


eine Demokratie muss einen Primatologen ertragen und auch eine NI, insofern sehe ich keinen Grund, hier zu differenzieren.


Zitat von: sayada.b. 
Ihre Beiträge zuzulassen - dies hat für mich echt nix mehr mit Demokratie und Meinungsfreiheit zu tun! Ich sage es ganz offen: ich schreibe sehr ungern in einem Forum mit, welches dem braunen Dreck ("Antisemi." schreiben Sie so schön...) Raum zur Verbreitung gewährt! Hans - da überlege ich mir doch echt, hier auszusteigen, so sehr mir die "Normalos" bzw. nicht-braunen Foristen auch fehlen werden...


Ich versteh Dein Problem nicht. Er hat mit seinen kruden Thesen, die er in Verwechslung einer Debatte einstellt, keinerlei Erfolge. Das hat eine Menge mit Demokratie zu tun, ihm diese Freiheit zu lassen, denn er ist Teil dieser Demokratie unabhängig davon, ob er seine Meinung kundtun darf oder nicht, so hat er auch eine Meinung und das REcht, diese zu äußern



nach oben springen

#8832

RE: sorry

in Politik 22.07.2010 20:05
von Nante | 8.023 Beiträge | 13024 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Sie sollten den Text des Plakats schon richtig zitieren!
http://www.artnet.de/magazine/chronik-ei...ein-tiergarten/

Semi, schade, daß ich das nicht mitgekriegt habe. Ich wäre natürlich hingegangen. Und hätte den Künstlern applaudiert.


nach oben springen

#8833

RE: sorry

in Politik 22.07.2010 20:10
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Semi, schade, daß ich das nicht mitgekriegt habe. Ich wäre natürlich hingegangen. Und hätte den Künstlern applaudiert.

Beim ersten Besuchsversuch musste ich wieder gehen, zu viel Stress!
Nicht verwunderlich- die Aktion hat wirklich getroffen.


nach oben springen

#8834

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 22.07.2010 20:13
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Hm - ich weiß nicht wirklich, ob der Pri... keinerlei Erfolge zu verzeichnen hat. Das ist eben mein Problem! :(
Ich finde, er kann es schon als (wenn auch geringen) Erfolg werten, wenn Foristen wie Maga, George, Hans, Du oder andere auf seine Provokationen reagieren. Mehr will so ein Nazi ja vielleicht gar nicht??? ... Ich für meinen Teil fände es nach wie vor besser, wenn wir alle diesen Typen sozusagen "ächten" würden. Aber Ihr denkt ja anscheinend anders - also leben wir mal hier ein Stück Demokratie...



zuletzt bearbeitet 22.07.2010 20:46 | nach oben springen

#8835

Ganz weit weg:

in Politik 22.07.2010 20:15
von Nante | 8.023 Beiträge | 13024 Punkte

Ronald, kannst rauskommen. nahal ist übern großen Teich. Der hat jetzt anderes zu tun.


nach oben springen

#8836

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 22.07.2010 20:18
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. Hm - ich weiß nicht wirklich, ob der Pri... keinerlei Erfolge zu verzeichnen hat. Das ist eben mein Problem! :(
Ich finde, er kann es schon als (wenn auch geringen) Erfolg werten, wenn Foristen wie Maga, George, Hans, Du oder andere auf seine Provokationen reagieren. Mehr will so ein Nazi ja vielleicht gar nicht??? ... Ich für meinen Teil fände es nach wie vor besser, wenn wir alle diesen Typen sozusagen "ächten" würden. Aber Ihr denkt ja anscheinend anders - also leben wir mal hier ein Stück Demmokratie...

Warum soll er nicht schreiben?
Er gibt einen vor und bekommt mindestens zwei zurück:D


nach oben springen

#8837

RE: Ganz weit weg:

in Politik 22.07.2010 20:38
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Nante Ronald, kannst rauskommen. nahal ist übern großen Teich. Der hat jetzt anderes zu tun.

Hi, Hi....

Bin gerade (seid Dienstag) aus'm Urlaub zurück, sofort wieder auf der Arbeit und muss mich erstmal wieder auf den neuesten Stand bringen, hier war ja wohl einiges los, da gibt es viel zu lesen.

Und mit nahal machste mir keine Angst, der will doch nur spielen...

Ich bin halt nur noch am Überlegen, ob es Sinn macht sich in der Stauffenberg-Diskussion zu engangieren, aber da iss ja wohl alles gesagt.

viele Grüße

Ronald


nach oben springen

#8838

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 22.07.2010 20:50
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Warum soll er nicht schreiben?
Er gibt einen vor und bekommt mindestens zwei zurück:D


Hm, so sehe ich es prinzipiell auch - aber so haben die Nazis damals auch begonnen... Und eben eine Seele nach der anderen gestohlen... Wie wäre es wohl ausgegangen, wenn sie ihre braune Grütze nicht hätten verbreiten können, so ganz offiziell...??? Manchmal ist die Demokratie eben auch fehl am Platze - meine unbedeutende Meinung...


nach oben springen

#8839

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 22.07.2010 21:09
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Hm, so sehe ich es prinzipiell auch - aber so haben die Nazis damals auch begonnen... Und eben eine Seele nach der anderen gestohlen... Wie wäre es wohl ausgegangen, wenn sie ihre braune Grütze nicht hätten verbreiten können, so ganz offiziell...??? Manchmal ist die Demokratie eben auch fehl am Platze - meine unbedeutende Meinung...

Braune Brühe verbreitet sich nicht weniger, wenn man die Brüheverteiler ignoriert.


nach oben springen

#8840

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 22.07.2010 21:11
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  eine Demokratie muss einen Primatologen ertragen und auch eine NI, insofern sehe ich keinen Grund, hier zu differenzieren.


Sie sollten sich nicht von Ihren persönlichen Probleme die Sie mit mir haben und für die Sie selbst verantwortlich sind, dazu verleiten lassen, mich mit einem Antisemiten gleich zu setzen.
Ich kann nichts dafür, dass Ihnen, aus verletzter Eitelkeit, nichts besseres einfiel als mich mit einer Lüge diffamieren zu wollen. Dass dies dann auf Sie zurück fiel ist Ihre eigene Schuld.
Sie sollten langsam mal soviel Größe zeigen, sich dies einzugestehen.

Für Ihren oben zitierten Satz sollten Sie vor Scham im Boden versinken.



zuletzt bearbeitet 22.07.2010 21:14 | nach oben springen

#8841

RE: Ganz weit weg:

in Politik 22.07.2010 23:50
von nahal
avatar


Zitat von: Nante Ronald, kannst rauskommen. nahal ist übern großen Teich. Der hat jetzt anderes zu tun.



Mein Arm ist seeeeehr lang


nach oben springen

#8842

RE: Ganz weit weg:

in Politik 22.07.2010 23:55
von nahal
avatar


Zitat von: Ronald.Z 

Und mit nahal machste mir keine Angst, der will doch nur spielen...

Ronald



Warum auch?
Dieser Forist war immer anstaendig.


nach oben springen

#8843

RE: sorry

in Politik 23.07.2010 00:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: primatologe 
Wir f... durch ein Loch im Laken und treiben die anderen auf die Bäume wo sie hingehören.
Jawoll, das ist Hochkultur.


Why don't you go fuck yourself, you scum?


nach oben springen

#8844

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 23.07.2010 00:02
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. Hm - ich weiß nicht wirklich, ob der Pri... keinerlei Erfolge zu verzeichnen hat. Das ist eben mein Problem! :(
Ich finde, er kann es schon als (wenn auch geringen) Erfolg werten, wenn Foristen wie Maga, George, Hans, Du oder andere auf seine Provokationen reagieren. Mehr will so ein Nazi ja vielleicht gar nicht??? ... Ich für meinen Teil fände es nach wie vor besser, wenn wir alle diesen Typen sozusagen "ächten" würden. Aber Ihr denkt ja anscheinend anders - also leben wir mal hier ein Stück Demokratie...

Domokratie heisst auch sich zu wehren - und zwar ausdrücklich. Figuren wie den Primatologen zu ächten, würde aus deren Sicht nur bedeuten, man habe keine Argumente mehr gegen ihre Sprüche und genau damit gehen solche Typen dann hausieren: "Seht her: ich sage soundso und die "Demokraten" haben nix mehr auf der Platte als dazu zu schweigen...."
Darum also: Schlagt die Kerle (mit Argumenten), wo ihr sie trefft!


nach oben springen

#8845

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 23.07.2010 00:29
von nahal
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Domokratie heisst auch sich zu wehren - und zwar ausdrücklich. Figuren wie den Primatologen zu ächten, würde aus deren Sicht nur bedeuten, man habe keine Argumente mehr gegen ihre Sprüche und genau damit gehen solche Typen dann hausieren: "Seht her: ich sage soundso und die "Demokraten" haben nix mehr auf der Platte als dazu zu schweigen...."
Darum also: Schlagt die Kerle (mit Argumenten), wo ihr sie trefft!


Werter GeorgeF,
Es gibt keine "Argumente" mit denen solche Figuren geschlagen werden koennten. Auf eindeutige Beweise ihrer eigenen Idiotie gehen solche nicht ein.


nach oben springen

#8846

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 23.07.2010 00:33
von nahal
avatar


Zitat von: GeorgeF 

Darum also: Schlagt die Kerle (mit Argumenten), wo ihr sie trefft!


Sie koennen das sehr gut hier sehen:
Der Affe schlaegt mit "Spiegel" um sich. Als man diesem Idioten nachweist, dass Juden in Koeln waren, bevor es Deutsche ueberhaupt gab, wecheslt der Schmock das Thema.


nach oben springen

#8847

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 23.07.2010 06:54
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: sayada.b. Hm - ich weiß nicht wirklich, ob der Pri... keinerlei Erfolge zu verzeichnen hat. Das ist eben mein Problem! :(
Ich finde, er kann es schon als (wenn auch geringen) Erfolg werten, wenn Foristen wie Maga, George, Hans, Du oder andere auf seine Provokationen reagieren.


Nur seine Meinung sagen zu können ist doch kein Erfolg, sondern ein Grundrecht. Erfolg ist, wenn er jemanden mit seinen Thesen überzeugt und vielleicht Leute dazu bewegt, sich selbst nicht gerade demokratiekompatibel aufzuführen.


Zitat von: sayada.b. 
Mehr will so ein Nazi ja vielleicht gar nicht???Text Eingabe]


Wenn er nur an der politischen Debatte beteiligt sein will, finde ich das sehr bescheiden.


Zitat von: sayada.b. 
... Ich für meinen Teil fände es nach wie vor besser, wenn wir alle diesen Typen sozusagen "ächten" würden. Aber Ihr denkt ja anscheinend anders - also leben wir mal hier ein Stück Demokratie...


Wir ächten ihn doch, indem wir seine Thesen als den Unsinn bloßstellen, was sie sind.



nach oben springen

#8848

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 23.07.2010 06:59
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: nahal 
Sie koennen das sehr gut hier sehen:
Der Affe schlaegt mit "Spiegel" um sich. Als man diesem Idioten nachweist, dass Juden in Koeln waren, bevor es Deutsche ueberhaupt gab, wecheslt der Schmock das Thema.


Er wechselt immer das Thema, wenn eine seiner Thesen im Faktenwind zerbröseld. Andererseits wäre es nett, wenn Sie zur Kenntnis nehmen, das zu jener Zeit auch die Deutschen nicht erst von den Bäumen kommen mussten. Man könnte solche Aussagen auch schwer missverstehen.



nach oben springen

#8849

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 23.07.2010 07:09
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: NI 
Sie sollten sich nicht von Ihren persönlichen Probleme die Sie mit mir haben und für die Sie selbst verantwortlich sind, dazu verleiten lassen, mich mit einem Antisemiten gleich zu setzen.
Ich kann nichts dafür, dass Ihnen, aus verletzter Eitelkeit, nichts besseres einfiel als mich mit einer Lüge diffamieren zu wollen. Dass dies dann auf Sie zurück fiel ist Ihre eigene Schuld.
Sie sollten langsam mal soviel Größe zeigen, sich dies einzugestehen.
Für Ihren oben zitierten Satz sollten Sie vor Scham im Boden versinken.


Ich denke nach wie vor nicht, dass es sowas wie guten Radikalismus gibt. Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen "unwertem Leben" und "menschlichem Abschaum". Beides läuft auf das selbe hinaus und deshalb lehne ich beides ab. Dass haben wir ausdisskutiert.

Sie sollten vielleicht, wo wir bei guten Ratschlägen sind, keine Ratschläge zu Dingen erteilen, die Ihnen gänzlich fremd sind.

Sie selbst sagten, man solle Rassisten, Nazis, Antisemiten oder sonstige Radikale als das bezeichnen, was sie sind. Nicht nur Sie haben das Recht dazu. Ihr bekannt reflexhaftes Zucken ändert daran nichts.



nach oben springen

#8850

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 23.07.2010 07:32
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von:  LandegaardWir ächten ihn doch, indem wir seine Thesen als den Unsinn bloßstellen, was sie sind.


Hm - wenn er das auch so sieht, okay. Ich hatte halt die Befürchtung, er hält das für eine "fachliche" Diskussion...

Ob er Leute mit seinen Thesen überzeugt, werden wir ja leider nie erfahren. Demokratiekompatibilität? Da habe ich im Umgang mit Nazis so meine Probleme, zugegeben.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263504 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen