#8726

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 21.07.2010 10:46
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Dieser text war zitiert.
Sagt daher sehr wenig bis nichts über meine rechenkünste aus.
Die "freizügige behauptung" stammt vermutlich von daria karpel.
Ich warte auf den beleg einer verurteilung. Oder haben sie es frei erfunden?

Dass der NCO verurteilt wurde, steht im Orginal des von Ihnen verlinkten Text.


nach oben springen

#8727

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 10:50
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
und noch so'n antisemitischer Allgemeinplatz: Das Märchen vom "Auserwählten Volk" - mit der Konnotation, damit fühlten sich die Juden als etwas Besseres. Wenn Sie sich mal etwas intensiver mit dem jüdischen Verständnis dieses Punktes auseinanderstzen würden .... aber Ihre antisemitischen Stereotypen verhindern das ja.

Vielleicht sollten sich die Juden mal etwas intensiver mit Nichtjuden auseinandersetzen und vor allem auf sie zugehen.

Die Einbahnstrasse fängt schon beim Besuch des Gotteshauses an.
Ein Nichtjude kommt auf Einladung in eine Synagoge und muss sich die Kippa aufsetzen.
Juden gehen niemals in andere Kirchen, es ist Ihnenverboten.

So herum geht es nicht, wer das verlangt ist ein Antisemit. Ich kann den Antisemitenquatsch nicht mehr hören.


nach oben springen

#8728

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 21.07.2010 10:56
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Sie sind nicht der einzigste der nach israel und in die besetzten gebiete reist.
Allerdings einer der wenigen, der nur israelischen friede, freude, eierkuchen und unfähige palästinser sieht.
......
Für mich sind sie ein israelischer propagandist, der bewußt lügt.

Da haben Sie ja 2 tolle Quellen gefunden! Beide sind von jugendlicher Ahnungslosig- und Oberflächlichkeit gekennzeichnet, die 2. strotzt bei näherem Betrachten von Unwissen und Fehlinformationen.


nach oben springen

#8729

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 11:01
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Vielleicht sollten sich die Juden mal etwas intensiver mit Nichtjuden auseinandersetzen und vor allem auf sie zugehen.
Die Einbahnstrasse fängt schon beim Besuch des Gotteshauses an.
Ein Nichtjude kommt auf Einladung in eine Synagoge und muss sich die Kippa aufsetzen.
Juden gehen niemals in andere Kirchen, es ist Ihnenverboten.
So herum geht es nicht, wer das verlangt ist ein Antisemit. Ich kann den Antisemitenquatsch nicht mehr hören.

Sie sind doch der lebende Beweis für den real exisierenden Antisemitismus. Denn schon wieder erzählen Sie antisemitische Märchen:
1. Sie brauchen keine Einladung, um als Nichtjude eine Synagoge zu betreten. Und so wie der Christ in der Kirche seinen Hut abnimmt (in streng katholischen Gegenden müssen Frauen ihr Haar bedecken), setzt der Besucher einer Synagoge eben eine Kippa auf... und?
2. Es gibt für Juden kein Verbot, christliche Kirchen, Moscheen oder die Tempel anderer Religionen zu besuchen.


nach oben springen

#8730

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 11:55
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Sie sind doch der lebende Beweis für den real exisierenden Antisemitismus. Denn schon wieder erzählen Sie antisemitische Märchen:
1. Sie brauchen keine Einladung, um als Nichtjude eine Synagoge zu betreten. Und so wie der Christ in der Kirche seinen Hut abnimmt (in streng katholischen Gegenden müssen Frauen ihr Haar bedecken), setzt der Besucher einer Synagoge eben eine Kippa auf... und?
2. Es gibt für Juden kein Verbot, christliche Kirchen, Moscheen oder die Tempel anderer Religionen zu besuchen.

In jüdischen Vorschriften heisst es, dass sich Juden entfernen sollen, wenn sie sich in ihrer Nähe einer Versammlung einer anderen Religion befinden. Ich hab auch noch nie was von einem Besuch von Juden in einer Kirche gehört.
Das war auch nur ein unwichtiges Beispiel.

Um den sogenannten Antisemi... hat sich alles festgefressen, und im Moment ist der Antisemi... sowieso mehr Allzweckwaffe und Füllhorn.
Das werden sich die Juden so leicht nicht wegnehmen lassen.

Im Kern ist der Zweck des Antis..., Kritik zu unterbinden und dem Anpassungsdruck zu entgehen. Auf Deutsch: Ich hätte gerne eine Extrawurst. Und das geht schon seit mindestens 2000 Jahren schief. Wird höchste Zeit mal eine andere Ebene in die immergleiche Diskussion zu bringen.


nach oben springen

#8731

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 12:23
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: primatologe 

Im Kern ist der Zweck des Antis..., Kritik zu unterbinden und dem Anpassungsdruck zu entgehen. Auf Deutsch: Ich hätte gerne eine Extrawurst. Und das geht schon seit mindestens 2000 Jahren schief. Wird höchste Zeit mal eine andere Ebene in die immergleiche Diskussion zu bringen.



Der Betreff "sorry" spottet ja echt jeder Beschreibung, denn Ihr Text ist nicht zu entschuldigen. Niemals und durch nichts!


nach oben springen

#8732

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 12:37
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
In jüdischen Vorschriften heisst es, dass sich Juden entfernen sollen, wenn sie sich in ihrer Nähe einer Versammlung einer anderen Religion befinden. Ich hab auch noch nie was von einem Besuch von Juden in einer Kirche gehört.
Das war auch nur ein unwichtiges Beispiel.
Um den sogenannten Antisemi... hat sich alles festgefressen, und im Moment ist der Antisemi... sowieso mehr Allzweckwaffe und Füllhorn.
Das werden sich die Juden so leicht nicht wegnehmen lassen.
Im Kern ist der Zweck des Antis..., Kritik zu unterbinden und dem Anpassungsdruck zu entgehen. Auf Deutsch: Ich hätte gerne eine Extrawurst. Und das geht schon seit mindestens 2000 Jahren schief. Wird höchste Zeit mal eine andere Ebene in die immergleiche Diskussion zu bringen.

und weiter geht's mit dem Müll:
Die von Ihnen behauptete Vorschrift gibt es nicht. Also noch 'n Beweis für den real existierenden Antisemitismus.
Die "Extrawurst" haben die christlichen Antisemiten seit fast 2.000 Jahren durch Verleumdung ("Gottesmörder") und Ausgrenzung den Juden gebraten, Sie Ignorant.


nach oben springen

#8733

Bitte

in Politik 21.07.2010 12:38
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Der Betreff "sorry" spottet ja echt jeder Beschreibung, denn Ihr Text ist nicht zu entschuldigen. Niemals und durch nichts!

Dann machen Sie doch mal einen Vorschlag.
Ich kenne nur Beschwerden über Antisemi.., aber ich hab noch nie eine inhaltliche Diskussion darüber gesehen.


nach oben springen

#8734

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 12:40
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
("Gottesmörder")

Das lockt doch keinen Hund mehr hinterm Ofen vor.


nach oben springen

#8735

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: primatologe 
Dann machen Sie doch mal einen Vorschlag.
Ich kenne nur Beschwerden über Antisemi.., aber ich hab noch nie eine inhaltliche Diskussion darüber gesehen.


Die einzige vernuenftige "inhaltliche Diskussion" waere eine Faust in Ihre Fratze.


nach oben springen

#8736

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:43
von Hanswurst (gelöscht)
avatar


Zitat von:  
Die einzige vernuenftige "inhaltliche Diskussion" waere eine Faust in Ihre Fratze.


Ah, der verrückte gewalttäter.


nach oben springen

#8737

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:43
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Dann machen Sie doch mal einen Vorschlag.
Ich kenne nur Beschwerden über Antisemi.., aber ich hab noch nie eine inhaltliche Diskussion darüber gesehen.

"Antisemitismus" bei Google eingeben: 1,190 Mio. Beiträge binnen 0,37 sec, Sie Dummschwätzer.


nach oben springen

#8738

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:43
von nahal
avatar

Werter GeorgeF,
ZZ schreibe ich aus NY. Sonst aus Deutschland. Und recht oft bin ich auch in meinem Haus in RamatHaSharon, ca 5KM von Tel Aviv und ca 15 KM von der Westbank.


nach oben springen

#8739

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:44
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von:  
Die einzige vernuenftige "inhaltliche Diskussion" waere eine Faust in Ihre Fratze.

Sie haben keine Argumente, noch nicht einmal einen Namen.
Also tschüss.


nach oben springen

#8740

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:44
von nahal
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Ah, der verrückte gewalttäter.


Genau Kretinchen. Hast heute schon onaniert?


nach oben springen

#8741

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 21.07.2010 12:45
von Hanswurst (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Da haben Sie ja 2 tolle Quellen gefunden! Beide sind von jugendlicher Ahnungslosig- und Oberflächlichkeit gekennzeichnet, die 2. strotzt bei näherem Betrachten von Unwissen und Fehlinformationen.

Wie immer, die diskretitierung der quellen wenn es anderst nicht geht.
Leicht zu durchschauen und daher wertlos.
Googeln sie selbst

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=...0325cb5f7650b41

Ich warte auf den beleg dass der nco verurteilt wurde.


nach oben springen

#8742

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:46
von Hanswurst (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Genau Kretinchen. Hast heute schon onaniert?

Süßer, es ist viel zu heiß heute.


nach oben springen

#8743

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:47
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
"Antisemitismus" bei Google eingeben: 1,190 Mio. Beiträge binnen 0,37 sec, Sie Dummschwätzer.

Das beweist, das viel darüber geschwätzt wird, und niemand was konstruktives zu sagen hat.


nach oben springen

#8744

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 12:50
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
In jüdischen Vorschriften heisst es, dass sich Juden entfernen sollen, wenn sie sich in ihrer Nähe einer Versammlung einer anderen Religion befinden. Ich hab auch noch nie was von einem Besuch von Juden in einer Kirche gehört.
Das war auch nur ein unwichtiges Beispiel.
Um den sogenannten Antisemi... hat sich alles festgefressen, und im Moment ist der Antisemi... sowieso mehr Allzweckwaffe und Füllhorn.
Das werden sich die Juden so leicht nicht wegnehmen lassen.
Im Kern ist der Zweck des Antis..., Kritik zu unterbinden und dem Anpassungsdruck zu entgehen. Auf Deutsch: Ich hätte gerne eine Extrawurst. Und das geht schon seit mindestens 2000 Jahren schief. Wird höchste Zeit mal eine andere Ebene in die immergleiche Diskussion zu bringen.

So, jetzt geht es doch erst heute Abend los, was mir noch die Möglichkeit verschafft, hier zu schreiben:

1. Ich habe schon Juden in Kirchen gesehen - zuletzt als hier das Friedensfest der Religionen in der evangelischen Münsterkirche gefeiert wurde. Sogar orthodoxe und liberale Juden vereint, was ansonsten selten der Fall ist. :-)

2. Anpassungsdruck? Ist das für Sie etwas Positives?

3. Die Extrawurst? Man kann die jüdisch-christlichen Kontroversen nicht ohne die Situation im Römischen Reich verstehen, wo sich Christen und Juden heftig befehdeten und auch Proselytentum betrieben. Später hat eine Religion die Macht im Staate übernommen, was sich für die andere Religion nicht unbedingt positiv ausgewirkt hat.

4. Die Ebene? Die Diskussion befindet sich auf immer derselben Ebene - die Juden sind schuld...

5. Die Auserwähltheit? Nun, Gleiches müsste auch für die Christen gelten, denn in der christlichen Theologie sind die Christen das pilgernde Volk Gottes. Nur haben wenige den Christen diesen Vorwurf gemacht.

@ Hanswurst: Ich teile einige Einschätzungen von George nicht, aber er ist weder ein Militarist noch ein israelischer Propagandist. Ein Forist wie George ist in jeder Hinsicht ein Gewinn für dieses Forum.



nach oben springen

#8745

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:58
von nahal
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Süßer, es ist viel zu heiß heute.


Na, dann lies mal das und las die Hosen runter:

http://www.mfa.gov.il/NR/rdonlyres/1483B...ateJuly2010.pdf

Dass Sie, Kretinchen, mmich und nicht diesen rabiaten Antisemiten kritisieren, entpuppt Sie, trotz Ihrer fadenscheinigen Ausfluechten, als das, was Sie eigentlich sind.


nach oben springen

#8746

RE: Bitte

in Politik 21.07.2010 12:58
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von:  
Die einzige vernuenftige "inhaltliche Diskussion" waere eine Faust in Ihre Fratze.



Nahal? Wenn ja, dann mach Dir doch an der Type nicht die Finger schmutzig! Lohnt einfach nicht. Auch wenn ich Dich sehr gut verstehen kann...


nach oben springen

#8747

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 12:59
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Maga 
(...)
4. Die Ebene? Die Diskussion befindet sich auf immer derselben Ebene - die Juden sind schuld...
(...)

... und den angeblichen Antisemitismus.

Ich hab Ihren ganzen Beitrag gewürdigt, doch bleibt die Frage, warum es mit Juden nicht gelingt, nie gelungen ist, bis auf oberflächliche Aktionen mal, die gegenseitigen Vorwurfe auszudiskutieren?
Ich kenne keine offene Diskussion darüber, nur immer Antisemitismus.


nach oben springen

#8748

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 13:03
von nahal
avatar


Zitat von: primatologe 
... und den angeblichen Antisemitismus.
Ich hab Ihren ganzen Beitrag gewürdigt, doch bleibt die Frage, warum es mit Juden nicht gelingt, nie gelungen ist, bis auf oberflächliche Aktionen mal, die gegenseitigen Vorwurfe auszudiskutieren?
Ich kenne keine offene Diskussion darüber, nur immer Antisemitismus.


Der Affe luegt wieder;
Es fanden IMMER "Diskussionen". Die hatten immer das Ergebnis, dass Juden masakriert wurden.
Schon mal, Du Klugscheisser, von den Debatten mit der Inqusition gehoert?


nach oben springen

#8749

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 13:06
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
...Die "Extrawurst" haben die christlichen Antisemiten seit fast 2.000 Jahren durch Verleumdung ("Gottesmörder") und Ausgrenzung den Juden gebraten, Sie Ignorant.

Mit so einem schönen Bild hätte ich es auch sagen wollen. Das trifft es genau. Damit müsste man es doch auch auf einem mittleren Bauernhof verstehen, wo immer die schachernden jüdischen Viehhändler hinkommen. :)



nach oben springen

#8750

RE: sorry

in Politik 21.07.2010 13:07
von nahal
avatar


Zitat von: nahal 
Der Affe luegt wieder;
Es fanden IMMER "Diskussionen". Die hatten immer das Ergebnis, dass Juden masakriert wurden.
Schon mal, Du Klugscheisser, von den Debatten mit der Inqusition gehoert?


Hier, Du Affe:

http://en.wikipedia.org/wiki/Disputation_of_Tortosa


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 76 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263503 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen