#8626

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:49
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Die islamistischen terroristen haben in deutschland den gesellschaftlichen stellenwert den sie verdienen. die israelische armee nicht. das ist der unterschied.
Ich brauche nicht ständig auf die verbrechen der islamisten hinweisen, da es hier im forum niemanden gibt der sie verteidigt, beschönigt oder als richtig bezeichnet.
Im gegensatz zu den verbrechen der idf. die wollen nicht gesehen werden und wenn dann werden sie beschönigt. Und meine steuergelder werden als geschenk in form von waffen geliefert.
Die islamistischen terroristen gehören vor gerichte gestellt und verurteilt. bei widerstand muss auch geschossen werden, keine frage.
Sich der mittel der terroristen zu bedienen ist falsch.

Wenn Sie das so sehen, dann sollten Sie sich unbedingt und umgehend als Soldat des Friedens in Gaza melden, Gewehr empfangen und bei Bedarf auf Terroristen schiessen. Aus welchen Gründen haben Sie eigentlich mal den Dienst in der Armee verweigert?


nach oben springen

#8627

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:53
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
blabla - sie behaupteten diese geschichte wäre eine hanswurstgeschichte und wenn ich ihnen die quelle liefere, diese nur von idioten wie ni eine ist, diskreditiert werden kann,



Diese Quelle hat sich schon längst selbst als antisemitisch diskreditiert.


nach oben springen

#8628

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:53
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Was, dem Protestantismus auch noch?;-)

Die evangeklikalen Christen sind, so weit ich weiss, eine Strömung innerhalb der Protestanten.


nach oben springen

#8629

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:54
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
"Judenchristen" waren nach ihrem Bekunden ja auch dabei. Oh, diese Judenchristen!
Mal bloss gut, dass die mit den "Palaestinenserchristen" da keine gemeinsame Sachen machen.;-)

O nein - die christlichen Palästinenser haben mit diesen Evangelikalen und Judenchristen nur gar nichts am Hut. Soweit Erstere übrigens in Israel leben, sind sie eine schon bemerkenswerte Gruppe: Laut Statistiken haben sie das höchste Durchsnittseinkommen aller ethnischen Gruppen in Israel, sie haben den höchsten Bildungsstandard, allerdings auch die geringste Kinderzahl und die höchste Scheidungsrate - auch sie sind Palästinenser.....


nach oben springen

#8630

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:54
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Was halten Sie denn von Libermanns Angebot, dass die EU für Sicherheit in Gaza sorgt?

Gar nichts .
Es bedeutet erstens das Ende des Friedensprozesses , zweitens das Ende eines Palestinenserstaates und drittens soll Israel das Gazaproblem gefälligst selbst lösen .
Warum soll die EU die Kastanien aus dem Feuer holen ? Der Herr Liebermann soll sich seine eigenen Finger verbrennen .


nach oben springen

#8631

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:55
von Maga
avatar


Zitat von: Willie 
Was, dem Protestantismus auch noch?;-)

Müssen Sie uns sagen. Ist Ihre Sparte. :-)


nach oben springen

#8632

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:56
von Hans Bergman | 16.670 Beiträge | 39798 Punkte

.
Restaurantempfehlung

Deutsche, esst bei Juden! Deutsche, trinkt bei Juden! Deutsche, feiert bei Juden!

http://www.schmock-muenchen.de/index2.html

Zu finden unter "Galerie" (etwas blättern nötig) :)



nach oben springen

#8633

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 22:59
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Gar nichts .
Es bedeutet erstens das Ende des Friedensprozesses , zweitens das Ende eines Palestinenserstaates und drittens soll Israel das Gazaproblem gefälligst selbst lösen .




Israel hat Gaza 2005 geräumt und den Palästinensern überlassen. Es ist also gar nicht mehr die Sache Israels sich der Probleme in Gaza anzunehmen. Israel muss sich nur um Terror und Raketen-Angriffe aus Gaza kümmern und darum, keine Waffen nach Gaza hineinzulassen.


nach oben springen

#8634

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:00
von Maga
avatar


Zitat von: NI 
Vielleicht sollten Sie erst mal lesen worum es bei diesem Link geht, nämlich um Ellen Rohlfs, die "rührige" Übersetzerin auf Arendts Webseite.
http://spiritofentebbe.wordpress.com/200...in-des-grauens/

Ja, wobei der Anfang alleine reichen würde. Eine Kostprobe: "Darf man eine Dame Anfang 80 verbal attackieren? Man darf, jedenfalls wenn es sich um eine handelt, die sich als Kämpferin gegen den Antisemitismus versteht, aber derart herzhaft gegen Juden hetzt, dass einem Julius Streicher das Herz aufgegangen wäre."

Dazwischen Bilder von Palästinensern, die man in dieser Ausschließlichkeit gezeigten Hasses, würde es sich um Juden handeln, wohl als antisemitisch bezeichnen könnte. Nun sind die Palästinenser als Arabischsprechende auch Semiten. Nennen wir die Homepage also einfach antisemitisch...

Nimmt jemand zu Frau Rohlfs Stellung, der eine höhere Glaubwürdigkeit besitzt?


nach oben springen

#8635

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:03
von Hanswurst
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Wenn Sie das so sehen, dann sollten Sie sich unbedingt und umgehend als Soldat des Friedens in Gaza melden, Gewehr empfangen und bei Bedarf auf Terroristen schiessen. Aus welchen Gründen haben Sie eigentlich mal den Dienst in der Armee verweigert?


1.wieso? sollte ich dann auch idf angehörige erschiessen, weil ich weiß, auch die idf begeht verbrechen? Wohl kaum.
Sie verwechseln außerdem polizeiliche mit militärischen aufgaben.
Sie werfen mir vor einseitig zu sein und ich habe ihnen meine gründe erklärt.
Sie sind einer der gründe. Zuviel einseitigkeit pro israelischem militär erzingt es die gegenseite zu beleuchten. Wenn ich schreibe die hamas begeht systematisch verbrechen stimmen sie zu. daraus wird wohl kaum eine diskussion entstehen.
Dennoch ist es so.

2.Es gibt schon zuviele mörder in meiner familie.


nach oben springen

#8636

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:06
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: Maga 
Müssen Sie uns sagen. Ist Ihre Sparte. :-)

Sie behaupteten es doch ein Posting zurueck. Schon Amnesie bei Hinterfragung?



zuletzt bearbeitet 19.07.2010 23:13 | nach oben springen

#8637

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:09
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Ja, wobei der Anfang alleine reichen würde. Eine Kostprobe: "Darf man eine Dame Anfang 80 verbal attackieren? Man darf, jedenfalls wenn es sich um eine handelt, die sich als Kämpferin gegen den Antisemitismus versteht, aber derart herzhaft gegen Juden hetzt, dass einem Julius Streicher das Herz aufgegangen wäre."
Dazwischen Bilder von Palästinensern, die man in dieser Ausschließlichkeit gezeigten Hasses, würde es sich um Juden handeln, wohl als antisemitisch bezeichnen könnte. Nun sind die Palästinenser als Arabischsprechende auch Semiten. Nennen wir die Homepage also einfach antisemitisch...



Werter Maga, erneut muss ich Ihnen den Vorwurf machen, ein Dummschwätzer zu sein.
Natürlich ist die Seite sehr sarkastisch mit den diversen Aussagen der Frau Rohlfs umgegangen, nur ändert das nichts an den Aussagen der Dame.
Eines der Bilder die Sie ansprechen zeigt übrigens Frau Rohlfs, wenn ich das richtig sehe.

Wenn Sie Kritik an Antisemiten für antisemitisch erklären, belegen Sie mal wieder, dass die Debatte wohl doch ein wenig über Ihren Verstand geht.



zuletzt bearbeitet 19.07.2010 23:10 | nach oben springen

#8638

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:10
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
O nein - die christlichen Palästinenser haben mit diesen Evangelikalen und Judenchristen nur gar nichts am Hut. Soweit Erstere übrigens in Israel leben, sind sie eine schon bemerkenswerte Gruppe: Laut Statistiken haben sie das höchste Durchsnittseinkommen aller ethnischen Gruppen in Israel, sie haben den höchsten Bildungsstandard, allerdings auch die geringste Kinderzahl und die höchste Scheidungsrate - auch sie sind Palästinenser.....

Evangelikale Palaestinenser -aber keine christlichen Palaestinenser? Hm.



zuletzt bearbeitet 19.07.2010 23:14 | nach oben springen

#8639

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:11
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Gar nichts .
Es bedeutet erstens das Ende des Friedensprozesses , zweitens das Ende eines Palestinenserstaates und drittens soll Israel das Gazaproblem gefälligst selbst lösen .
Warum soll die EU die Kastanien aus dem Feuer holen ? Der Herr Liebermann soll sich seine eigenen Finger verbrennen .

Natürlich ist Libermanns Vorschlag daneben. Allerdings enthält er auch die bittere Wahrheit, dass Europa zwar ständig kritisiert, mahnend den Moralfinger erhebt, ganz praktisch aber keinesfalls involviert werden möchte.
Und irgendwie schleicht sich der Gedanke ein: Gaza war zweifelsfrei Teil Ägyptens - warum sollte es denn nicht wieder "heimkehren"? Wozu einen wirtschaftlich lebensunfähigen Kleinstaat bilden - nur im Interesse von ein paar Lokalgrössen und -abzockern - wenn es doch ein grosses und starkes Ägypten gibt.


nach oben springen

#8640

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:19
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Evangelikale Palaestinener -aber keine christlichen Palaestinser? Hm.

Sorry Willi, aber Du stehst wohl auf dem Schlauch. Das evangelikale Gesocks ist eine Erfindung des Westens, genauer der Baptisten in den USA. Kern ist die Southern Baptist Congregation. Und dann sind da die "Moral Majority", die ganze Bande der fanatischen Prediger. Sagt Dir "Left Behind" etwas? 40 Mio. US-Leser dieser Armageddon-Schmonzette.
Evangelikale Palästinenser gibt es nicht, die chrsitlichen Palästinenser gehören eher der aramäischen - und damit im weitesten Sinne katholischen - Christenheit an.


nach oben springen

#8641

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:23
von Maga
avatar


Zitat von: Willie 
Sie behaupteten es doch ein Posting zurueck. Schon Amnesie bei Hinterfragung?

Sie haben die "Arbeitsteilung" nicht verstanden? Ich bin für die kritischen Punkte zuständig, Sie für die positiven.


nach oben springen

#8642

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:27
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
1.wieso? sollte ich dann auch idf angehörige erschiessen, weil ich weiß, auch die idf begeht verbrechen? Wohl kaum.
Sie verwechseln außerdem polizeiliche mit militärischen aufgaben.
Sie werfen mir vor einseitig zu sein und ich habe ihnen meine gründe erklärt.
Sie sind einer der gründe. Zuviel einseitigkeit pro israelischem militär erzingt es die gegenseite zu beleuchten. Wenn ich schreibe die hamas begeht systematisch verbrechen stimmen sie zu. daraus wird wohl kaum eine diskussion entstehen.
Dennoch ist es so.
2.Es gibt schon zuviele mörder in meiner familie.

Na dann waschen Sie mal frohgemut weiter ihre Hände in Seifenseen von Unschuld. Aber halten Sie sich dann auch konsequenterweise aus Schuldzuweisungen heraus.


nach oben springen

#8643

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:35
von Nante | 8.023 Beiträge | 13024 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Die evangeklikalen Christen sind, so weit ich weiss, eine Strömung innerhalb der Protestanten.

Und was für eine. Recht streng geartet. Nichts für meinen liberalen und unabhängigen Geist.


nach oben springen

#8644

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:36
von Maga
avatar


Zitat von: NI 
Werter Maga, erneut muss ich Ihnen den Vorwurf machen, ein Dummschwätzer zu sein.
Natürlich ist die Seite sehr sarkastisch mit den diversen Aussagen der Frau Rohlfs umgegangen, nur ändert das nichts an den Aussagen der Dame.
Eines der Bilder die Sie ansprechen zeigt übrigens Frau Rohlfs, wenn ich das richtig sehe.
Wenn Sie Kritik an Antisemiten für antisemitisch erklären, belegen Sie mal wieder, dass die Debatte wohl doch ein wenig über Ihren Verstand geht.

Tja, so ist das mit Dummschwätzern wie guylux und mir eben.

Wer ist denn Frau Rohlfs? Die Frau mit der PAK oder die mit der Kalashnikov? Ich werfe dem Autor, Herrn Casula, nicht Sarkasmus, sondern Chauvinismus und Dummheit vor. Er schafft es sogar, Frau Rohlfs die Passage vorzuwerfen, in der sie auf die Friedensbemühungen von Daniel Bahrenboim Bezug nimmt.

Über meinen Verstand brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. :-) Immerhin reichte er für eine sehr gute Diss. Und laut Spiegel-Test hätte ich auch gute Chancen, den Mensa-Test zu bestehen. Aber selbst, wenn es nicht so gut um meinen Verstand bestellt sein sollte, mit Herrn Casulas Verstand dürfte er wohl mithalten können.


nach oben springen

#8645

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:38
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: Maga 
Sie haben die "Arbeitsteilung" nicht verstanden? Ich bin für die kritischen Punkte zuständig, Sie für die positiven.

Katholiken bestimmen das doch schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr.:-)


nach oben springen

#8646

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:39
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Und was für eine. Recht streng geartet. Nichts für meinen liberalen und unabhängigen Geist.

Ein unabhängiger Geist ist ein Gerücht. Den haben weder Sie noch ich noch sonstwer!


nach oben springen

#8647

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:39
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Werter Maga, erneut muss ich Ihnen den Vorwurf machen, ein Dummschwätzer zu sein.
Natürlich ist die Seite sehr sarkastisch mit den diversen Aussagen der Frau Rohlfs umgegangen, nur ändert das nichts an den Aussagen der Dame.
Eines der Bilder die Sie ansprechen zeigt übrigens Frau Rohlfs, wenn ich das richtig sehe.
Wenn Sie Kritik an Antisemiten für antisemitisch erklären, belegen Sie mal wieder, dass die Debatte wohl doch ein wenig über Ihren Verstand geht.


Zitat von: Maga 
Tja, so ist das mit Dummschwätzern wie guylux und mir eben.



Fühlen Sie sich einsam? Oder weshalb wollen Sie den unschuldigen Guylux in Ihren Schlamassel ziehen?


Zitat von: Maga 

Über meinen Verstand brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. :-) Immerhin reichte er für eine sehr gute Diss. Und laut Spiegel-Test hätte ich auch gute Chancen, den Mensa-Test zu bestehen.


Ja sowas...


nach oben springen

#8648

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:41
von Maga
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Natürlich ist Libermanns Vorschlag daneben. Allerdings enthält er auch die bittere Wahrheit, dass Europa zwar ständig kritisiert, mahnend den Moralfinger erhebt, ganz praktisch aber keinesfalls involviert werden möchte.
Und irgendwie schleicht sich der Gedanke ein: Gaza war zweifelsfrei Teil Ägyptens - warum sollte es denn nicht wieder "heimkehren"? Wozu einen wirtschaftlich lebensunfähigen Kleinstaat bilden - nur im Interesse von ein paar Lokalgrössen und -abzockern - wenn es doch ein grosses und starkes Ägypten gibt.

Mit dem Geschmeiß der Evangeliumsverdreher haben Sie sicher recht: Nur in einer Sache widerspreche ich Ihnen: Europa ist ja längst involviert. Europa gewährt Israel Handelsvorteile, Europa finanziert die Infrastruktur in Palästina, Europa stellt Soldaten, um die Grenzen Israels zu bewachen. Da kann man auch mal den Moralfinger erheben. Meiner Ansicht nach.

Zu Ägypten: Ich glaube, Ägypten hat kein Interesse daran. Und warum sollte es auch Interesse haben, einen kleinen, wirtschaftlich unbedeutenden, hoffnungslos überbevölkerten Landstrich wieder zu bekommen und nebenbei die eigenen religiösen Fanatiker dadurch zu stärken?


nach oben springen

#8649

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:42
von Nante | 8.023 Beiträge | 13024 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Ein unabhängiger Geist ist ein Gerücht. Den haben weder Sie noch ich noch sonstwer!

Es kommt darauf an, was Sie darunter verstehen, Semi. Wenn Sie den Wunsch und die Fähigkeit, sich kritisch Ihre Umwelt anzueignen darunter verstehen, dann gibt es den schon.

Wenn Sie aber damit die Abwesenheit von Determiniertheit verstehen, haben Sie zweifellos recht.....)



zuletzt bearbeitet 19.07.2010 23:46 | nach oben springen

#8650

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 19.07.2010 23:45
von Maga
avatar


Zitat von:  Fühlen Sie sich einsam? Oder weshalb wollen Sie den unschuldigen Guylux in Ihren Schlamassel ziehen?
Vielleicht. Ich bin ja - von wenigen aufrechten Ausnahmen abgesehen - ansonsten nur von Nazis, Antisemiten, Besoffenen und Stalinisten umgeben. Da wünsche ich mir eben einen Dummschwätzer wie ich es bin. :-)


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263501 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Maga-neu, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen