#7776

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:15
von VK64
avatar


Zitat von: Leto_II. 
.
So wie Nasrallah? Hat die Hamas keine Fernseher, kein Radio und kann keine Zeitung lesen?
Sie wollen mir erklären, die wussten von nix? Die wussten nicht, wie Israel z.B. auf die Entführung von Soldaten reagiert? Die schauen sicherlich auch nicht, welche Stimmung sich in der israelischen Bevölkerung aufbaut. Sorry, ich kaufe ihnen nicht ab, dass die Hamas-Führung so dermassen dumm ist..

Die Hamas-Führung hat sich eindeutig verkalkuliert, denn sie hat nicht nur die Schlacht, sondrn auch das Vertrauen der eigenen Bevölkerung komplett verloren. Und, hätte die Hamas das militärische Potenzial der Hezbollah, wäre die Sache für Israel nicht so gut ausgegangen. Sollte sich die Hamas also an der Hezbollah orientiert haben, hat sie sich maßlos überschätzt.Ihre Deutung dagegen ist vollkommen inplausibel.

Ihre Schlussfolgerungen sind demnach nichts als der übliche Humbug -gemischt mit einer Überdosis menschenverachtenden Antiarabismus- den Sie hier für gewöhnlich von sich geben..

Zitat von: Leto_II. 
Entweder Sie sind antiarabisch, da Sie Ihr Volk für so dermassen dumm halten oder Sie verdrängen, dass es eben auch böse Menschen unter Arabern gibt. Terrorischen, egal welcher Colouer, sind grundsätzlich menschenverachtend genug, auch eigene Leute zu opfern.

Auch Terrositen lieben ihre Kinder und ihre Angehörigen, nicht weniger und auch nicht jmehr als andere auch. Befreiungskämpfer lieben sogar ihr Volk.(sagen sie jedenfalls)
Im übrigen trifft ihre Behauptung sicherlich nichr nut auf Terroristen zu. In Afghanistan opfern die Regierungen auch ihre eigenen leuten. Ich denke, das trifft für alle Leute zu, die zu politischer Lösung unfähig sind und daher Krieg und Gewalt als Instrument der Durchsetzung ihrer Ziele benutzen.


nach oben springen

#7777

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:18
von NI (gelöscht)
avatar

Zitat von: Wenn Hamas sich ergibt, ist Frieden und der Weg zu einer Verhandlungslösung; wenn Israel sich ergeben müsste, bedeutete es die Vernichtung Israels.



Zitat von: VK64 
In Anlehnung an demn Spruch: "Wenn die ASraber die Waffen niederlegen, wird Frieden sein, wenn die Israelis die Waffen niederlegen, wird kein Israel mwehr sein"?
Ich persönlich glaube nicht an eine ernsthafte und substanzielle Verhandlungsbereitschaft der Israelis



Ihr Glaube nicht meiner.


nach oben springen

#7778

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:19
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Maga 
Sie haben Hans nicht richtig verstanden, werter Primatologe. Es liegt an Ihnen, nicht an den Juden. Also entweder sorgen Sie dafür, dass Ihre Libido fällt oder Ihr Wissen steigt. Immer vorausgesetzt, man stimmt der Bergmanschen Break-Even-Definition zur Intellektualität zu. :-)

Bis die Libido fällt, das dauert mir zu lange, also dann versuche ich es nochmal in die Gehirnwindungen der Juden hineinzukriechen, vielleicht hab ich da was übersehen.


nach oben springen

#7779

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:20
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: Willie 
Sehr gut Herr Bergmann.

Nicht sehr gut, nur ehrlich (wie so oft). ;)
Wir definieren aber jetzt vorher noch weder "ehrlich" noch "gut"; und vor allem nicht, was "wie so oft" bedeuten soll.



nach oben springen

#7780

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:21
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: primatologe 
Bis die Libido fällt, das dauert mir zu lange, also dann versuche ich es nochmal in die Gehirnwindungen der Juden hineinzukriechen, vielleicht hab ich da was übersehen.

Noch besser wäre es, in den eigenen herumzusuchen.



nach oben springen

#7781

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:23
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Vk64 
Im strafrecht ist das so.. In einem Rechtsstaat auch. nur, bei gewalttätigen Handlungen von Israelis insbesodnere der IDF oder auch Siedlern, ,gegenüber den Palästinensern in gaza oder den besetzten gebieten gilt das natürlich nicht. Grundsätzlich ist die Tötung vonNpalästinensern reine Notwehr oder aufgrund eines technischen Defektes im Haushalt des Getöteten hervorgerufen. Gelegentlich sind auch Kinder und Jugendliche in Gummigeschosse bei dem Versuch, diese zu fangen, hineingelaufen und verstorben.
Es ist wohl schlimmer, wenn ein Israeli seinen Hund nicht regelmäßig Gassi führt als einen Palästinenser zu töten.

Allein Ihr letzter Satz veranlasst mich, Ihren Text mal ein wenig umzuschreiben:
Im Strafrecht ist das so ... in einem Rechtsstaat auch. Nur, bei gewalttätigen Handlungen von Palästinensern, insbesondere der militärischen Anhänge der Hamas gegenüber Israelis in Israel oder auch im Ausland gilt das natürlich nicht. Grundsätzlich ist die Tötung von Israelis reine Notwehr oder auf den Aufruf gewisser Mullahs - unterfüttert mit Koranzitaten - zurückzuführen. Gelegentlich sind auch Kinder und Jugendliche in Bomben oder Gewehrfeuer bei dem Versuch mit den Bus nach Hause zu fahren hineingelaufen und verstorben.
Es ist wohl schlimmer, wenn ein Palästinenser seine Frau nicht zwingt sich zu verhüllen, als einen Israeli zu töten.

Oder wollten Sie das Hamas-Regime in Gaza verdächtigen, ein Rechtsstaat zu sein?

Fest steht, dass solche Polemiken keinen einzigen Schritt weiterführen. Abbas hat das offenbar zumindest in Ansätzen begriffen, Hamas noch (?) nicht.


nach oben springen

#7782

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:24
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Und von der Blockade profitiert die Hamas!
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...e-hamas;2615183


nach oben springen

#7783

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:24
von VK64
avatar


Zitat von: NI Die Hamas und ihre Politik des Terrors ist der Grund für die Blockade, nichts sonst.
Ohne Hamas keine Blockade.

Wozu hat die Blockade geführt?
-Zerstörung des innerpalästinensischen Diskurses mit der Folge eine kurzzeitig aufflammenden Bürgerkrieges,
-Tausende von Raketenangriffen,
-eine kollektiv bestrafte Bevölkerung, die seit der BLockade unter Mangelernährung, erhöhtem Bildungsnotstand, miserabler medizinischer Versorhgung leidet,
-keine Möglichkeit offizieller Friedensverhandlungen, so lange die Blockade besteht
-Unterstützung einer auf Schmuggel basierenden Wirtschaft,
- Massenarbeitslosigkeit,
-zum letuztjärhigen Krieg
-zu einer weltweiten Schädigung des Ansehens Israels.

Sie können die Liste fortsetzen.
Die Blockade -übrigens auch im ersten Krieg Israels im Libanon gegen Beirut angewandt- kann nur von Menschen erdacht worden sein, die in militärischen und menschenverachtenden Kategorien denken.

Dass diese Menschen bei der Verzeilung von Hirn und Verstand schwer benachteiligt wurden, zeigen die von mir hier nur bruchstückhaft widergegeben Ergebnisse dieser Blockade.


nach oben springen

#7784

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:28
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Und von der Blockade profitiert die Hamas!
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...e-hamas;2615183

-
Sorry, sollte nicht anonym sein!


nach oben springen

#7785

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:29
von VK64
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Nö, Kolateralschaden, z.B. wenn unter dem Haus ein Tunnel liegt oder aus dem Haus geschossen wird. Wenn nicht, ist es in der Tat Mord.
Das meinen Sie. In israel wird das anders gesehen. Siehe Beit hanoun.


nach oben springen

#7786

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:29
von GeorgeF (gelöscht)
avatar

VK64 schrieb:
"Auch Terrositen lieben ihre Kinder und ihre Angehörigen, nicht weniger und auch nicht jmehr als andere auch. Befreiungskämpfer lieben sogar ihr Volk.(sagen sie jedenfalls)
Im übrigen trifft ihre Behauptung sicherlich nichr nut auf Terroristen zu. In Afghanistan opfern die Regierungen auch ihre eigenen leuten. Ich denke, das trifft für alle Leute zu, die zu politischer Lösung unfähig sind und daher Krieg und Gewalt als Instrument der Durchsetzung ihrer Ziele benutzen."

Wenn Terroristen ihre Kinder liebten - warum schicken sie die Kinder dann zur militärischen Schiessausbildung? Warum propagieren die dann die Shahids als leuchtende Vorbilder - bereits in der Grundschule? Warum brüllen sie dann: "Ihr liebt das Leben - wir lieben den Tod?
Gewisse "Befreiungskämpfer" lieben den Kampf - egal, was der das Volk kostet.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 16:31 | nach oben springen

#7787

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:30
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Auch Terrositen lieben ihre Kinder und ihre Angehörigen, nicht weniger und auch nicht jmehr als andere auch. Befreiungskämpfer lieben sogar ihr Volk


Dass sie ihre Kinder und Angehörigen lieben kann schon sein, wenn sie diesen nicht gerade Sprengstoffgürtel anlegen; bei denen des Nachbarn sieht es schon anders aus.
Hamas sind keine Befreiungskämpfer sondern Terroristen die sogar das eigene Volk terrorisieren.


nach oben springen

#7788

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:32
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Allein Ihr letzter Satz veranlasst mich, Ihren Text mal ein wenig umzuschreiben:
Im Strafrecht ist das so ... in einem Rechtsstaat auch. Nur, bei gewalttätigen Handlungen von Palästinensern, insbesondere der militärischen Anhänge der Hamas gegenüber Israelis in Israel oder auch im Ausland gilt das natürlich nicht. Grundsätzlich ist die Tötung von Israelis reine Notwehr oder auf den Aufruf gewisser Mullahs - unterfüttert mit Koranzitaten - zurückzuführen. Gelegentlich sind auch Kinder und Jugendliche in Bomben oder Gewehrfeuer bei dem Versuch mit den Bus nach Hause zu fahren hineingelaufen und verstorben.
Es ist wohl schlimmer, wenn ein Palästinenser seine Frau nicht zwingt sich zu verhüllen, als einen Israeli zu töten.
Oder wollten Sie das Hamas-Regime in Gaza verdächtigen, ein Rechtsstaat zu sein?
Fest steht, dass solche Polemiken keinen einzigen Schritt weiterführen. Abbas hat das offenbar zumindest in Ansätzen begriffen, Hamas noch (?) nicht.

Was soll der Blödsinn?


nach oben springen

#7789

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:35
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Dass sie ihre Kinder und Angehörigen lieben kann schon sein, wenn sie diesen nicht gerade Sprengstoffgürtel anlegen; bei denen des Nachbarn sieht es schon anders aus.
Hamas sind keine Befreiungskämpfer sondern Terroristen die sogar das eigene Volk terrorisieren.
Naja, das stimmt schon zuweilen.

Was sind dann aber die vergangenen und die jetzigen israelischen Regierungen? Terroristen, die sich auch noch von Teilen des Volkes, die noch teroristischer und rassistichter als sie selbst sind, terrorisieren lassen? Und dmait auch den Rest der in Israel lebenden jüdischen Israelis?


nach oben springen

#7790

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:41
von NI (gelöscht)
avatar

Zitat von: NI Die Hamas und ihre Politik des Terrors ist der Grund für die Blockade, nichts sonst.
Ohne Hamas keine Blockade.




Zitat von: VK64 

Die Blockade -übrigens auch im ersten Krieg Israels im Libanon gegen Beirut angewandt- kann nur von Menschen erdacht worden sein, die in militärischen und menschenverachtenden Kategorien denken.



Die Blockade wurde von Menschen erdacht die ihr Volk vor Terror schützen wollen und das auch tun.
Die Blockade über Libanon wurde übrigens aufgehoben.


nach oben springen

#7791

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:42
von NI (gelöscht)
avatar

Zitat von: NI
Dass sie ihre Kinder und Angehörigen lieben kann schon sein, wenn sie diesen nicht gerade Sprengstoffgürtel anlegen; bei denen des Nachbarn sieht es schon anders aus.
Hamas sind keine Befreiungskämpfer sondern Terroristen die sogar das eigene Volk terrorisieren.



Zitat von: vk64 Naja, das stimmt schon zuweilen.
Was sind dann aber die vergangenen und die jetzigen israelischen Regierungen? Terroristen, die sich auch noch von Teilen des Volkes, die noch teroristischer und rassistichter als sie selbst sind, terrorisieren lassen? Und dmait auch den Rest der in Israel lebenden jüdischen Israelis?


Bla Bla Bla...



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 16:49 | nach oben springen

#7792

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:45
von VK64
avatar


Zitat von: NI 
Bla Bla Bla...
Ja, ich weiß, nix verstehen, hä? was glauben Sie, warum selbst friedensbereite israelische Politiker aius innenpolitischen Erwägungen keinen Schritt in diese Richtung wagen können?
Benutzen Sie bitte Ihr Gehirn, bevor Sie sich über enrst gemeinte Beiträge abfällig außern.


nach oben springen

#7793

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:48
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 Ja, ich weiß, nix verstehen,.... bevor Sie sich über enrst gemeinte Beiträge abfällig außern.



Ich kann an Ihrem Betrag nichts entdecken das etwas mit einer ernstzunehmenden Diskussion zu tun hätte. Ich hätte nichts dagegen mit Ihnen ernsthaft zu diskutieren, aber dann sollten Sie sich solcher Dummheiten enthalten.


nach oben springen

#7794

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:51
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NI Die Blockade wurde von Menschen erdacht die ihr Volk vor Terror schützen wollen und das auch tun.

Setzen Sie wsich bitte mit den Ertgebnissen der bLockade auseinander, anstatt hier Phrasen zu dreschen.

Zitat von: NI
Die Blockade über Libanon wurde übrigens aufgehoben..

Ich sprach von der Blockade Beiruts Juli und August 1982, als Israel die PLO in Beirut angegriffen hatte. Die Millionenstadt Beirut war fast zehn Wochen lang - mit Ausnahme einer Stunde am Tag- bei glühender Hitze von Wasser und Strom abgeschlossen.
Von solchen menschlichen Schweinen wurde auch die Blockade Gazas erdacht.


nach oben springen

#7795

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:51
von vk64
avatar

der letzte Beitrag war von mir


nach oben springen

#7796

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:55
von VK
avatar


Zitat von: NI 
Ich kann an Ihrem Betrag nichts entdecken das etwas mit einer ernstzunehmenden Diskussion zu tun hätte. Ich hätte nichts dagegen mit Ihnen ernsthaft zu diskutieren, aber dann sollten Sie sich solcher Dummheiten enthalten.


Ich sage nur: Rabin. wenn Sie es jetzt immer noch nicht begriffen haben, lesen Sie noch einmal genau nach, was ich geschrieben habe, ansonsten kann ich nicht mehr helfen.
Als weiteren Denkansatz:
http://www.tagesschau.de/ausland/meldung169688.html


nach oben springen

#7797

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:56
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Ich sprach von der Blockade Beiruts Juli und August 1982, als Israel die PLO in Beirut angegriffen hatte. Die Millionenstadt Beirut war fast zehn Wochen lang - mit Ausnahme einer Stunde am Tag- bei glühender Hitze von Wasser und Strom abgeschlossen.


Auch diese Blockade ist beendet worden.


nach oben springen

#7798

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 16:59
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK 
Ich sage nur: Rabin. wenn Sie es jetzt immer noch nicht begriffen haben, lesen Sie noch einmal genau nach, was ich geschrieben habe, ansonsten kann ich nicht mehr helfen.


Ja und? Der Täter Jigal Amir wurde vor Gericht gestellt und verurteilt. Wann wird Hamas für die Morde an Palästinensern vor Gericht gestellt und verurteilt?


nach oben springen

#7799

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 17:02
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: NI 
Ja und? Der Täter Jigal Amir wurde vor Gericht gestellt und verurteilt. ...

Während noch immer große Teile der religiösen Fanatiker ihn feiern.
http://www.welt.de/politik/article132537...ch_der_Tat.html



nach oben springen

#7800

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 17:03
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Während noch immer große Teile der religiösen Fanatiker ihn feiern.
http://www.welt.de/politik/article132537...ch_der_Tat.html



Das ändert nichts an der Tatsache dass er im Gefängnis sitzt. Auch die Terroristen der RAF wurden in Deutschland von verblendeten Zeitgenossen gefeiert und einige tun das noch heute.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 17:05 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 61 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263629 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Maga-neu, mbockstette, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen