#4851

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 03:14
von GeorgeF (gelöscht)
avatar

VK 64 schrieb bezüglich des Forderung zum Rückkehrrecht der 1948 Vertriebenen:
"Ist Verhandlungssache. Nur, Landraub sollte es nicht umsonst geben, meinen Sie nicht auch?"
Die Besiedlung der 1948 eroberten Gebiete Israels ist kein Landraub, da der Eroberung zweifelsfrei ein ungerechtfertigter Angriffskrieg der arabischen Nachbarn Israels vorausging, den die arabischen Angreifer verloren, genauso wie der Angriff Nazi-Deutschlands zum Verlust der Ost-deutschen Provinzen führte. Auch die arabischen Staaten begannen ihren Angriff auf das von der UN sankionierte Israel mit dem Ziel, diesen neuen Staat zu vernichten und seine Bewohner "ins Meer zurückzutreiben" - durchaus eine Parallele zum Vernichungskrieg Deutschlands gegen die SU.
Dem angemessen sind die israelischen Grenzen von 1967 wohl kaum noch verhandelbar und nicht als Landraub zu qualifizieren. Dies zu akzeptieren wäre ein erster Schritt zu einem Kompromiss. So, wie D akzeptiert hat, dass die 1945 geschaffene Grenze zu Polen unantastbar ist und es ein pauschales Rückkehrecht der seinerzeit Vertrieben samt Restituion des verlorenen Eigentums nicht gibt. Nur so kann Friede hergestellt werden.


nach oben springen

#4852

RE: Daneben:

in Politik 25.06.2010 07:14
von nahal
avatar


Zitat von: Hanswurst 
ich:
Homosexuell? 21.06.2010 10:09
nahal:
Nur in Iran gibt es keine.
Aber Idioten wie Sie gibt es hier zu Genüge. 21.06.2010 10:54
ich:
Eb. wo war ihre zurechtweisung als er mich idiot nannte?


Süßer,
Wer der Meinung ist, jemanden als Homosexuell "beleidigend" zu müssen, IST ein Idiot.
Mit dieser Frage haben Sie sich selbst als Idiot geoutet.
Dass Sie das, auch nach Tagen, nicht einsehen, ist noch viel bedenklicher, was die frühere Bezeichnung als eine mildere Form der Charakterisierung macht.
Aber ich werde diese nicht mehr posten. Suchen Sie sich diese selber aus...bei Ihrer Phantasie.


nach oben springen

#4853

RE: Daneben:

in Politik 25.06.2010 08:26
von Hanswurst
avatar


Zitat von: nahal 
Süßer,
Wer der Meinung ist, jemanden als Homosexuell "beleidigend" zu müssen, IST ein Idiot.
Mit dieser Frage haben Sie sich selbst als Idiot geoutet.
Dass Sie das, auch nach Tagen, nicht einsehen, ist noch viel bedenklicher, was die frühere Bezeichnung als eine mildere Form der Charakterisierung macht.
Aber ich werde diese nicht mehr posten. Suchen Sie sich diese selber aus...bei Ihrer Phantasie.

Mit verlaub sind sie es der offensichtlich ein idiot ist, wenn sie die Frage nach homosexualität, nachdem sie mich als süßen bezeichneten, als beleidigung einstufen.


nach oben springen

#4854

RE: Daneben:

in Politik 25.06.2010 08:39
von nahal
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Mit verlaub sind sie es der offensichtlich ein idiot ist, wenn sie die Frage nach homosexualität, nachdem sie mich als süßen bezeichneten, als beleidigung einstufen.


Sie sind doch süß, oder?


nach oben springen

#4855

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 08:51
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Schön wärs !
Laut Haaretz von heute hat der Likud beschlossen pünktlich am 26. September sowohl in der Westbank als auch in Jerusalem-Ost mit dem Siedeln weiter zu fahren !
Mal gespannt wie die Israel-Fraktion im Spon diesmal argumentieren wird , wenn das wirklich in die Tat umgesetzt wird !


Die "Israel-Fraktion" argumentiert wie folgt:
1) Ob es mir oder Ihnen gefällt, nicht der Likud, die israelischer Regierung beschliesst etwas.
2) Diese Regierung hat ein Moratorium für 10 Monate beschloßen. Diese 10 Monate waren dafür da, um direkte Verhandlungen mit der PA zu ermöglichen. Bisher sind solche nicht zustande gekommen.
3) es wird nichts "gesiedelt". Keine neune Siedlungen werden gebaut, kein neues Land wird besiedelt.


nach oben springen

#4856

RE: Willie

in Politik 25.06.2010 08:58
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Es gibt tausende Publikationen, die das geklärt haben.
Weltweites Kidnapping, weltweites Entsenden von Auftragsmördern und langjährige Inhaftierungen ohne jegliche Anklage wird in zivilisierten Ländern allgemein als Unrecht angesehen. Ist also m.E. hinreichend geklärt.


Ich habe versucht, ein paar Hausaufgaben zu machen.
Meine Frage, ob Sie palästinensische Gesetze kennen, haben Sie nicht beantwortet.
Die einzige, für mich nachvollziehbare Definition, fand ich hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4st...utonomiegebiete

Beim googlen fand ich auch das:

http://www.hrw.org/de/news/2009/04/20/ga...d-morde-beenden


nach oben springen

#4857

RE: Willie

in Politik 25.06.2010 09:05
von nahal
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Ich habe versucht, ein paar Hausaufgaben zu machen.
Meine Frage, ob Sie palästinensische Gesetze kennen, haben Sie nicht beantwortet.
Die einzige, für mich nachvollziehbare Definition, fand ich hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4st...utonomiegebiete
Beim googlen fand ich auch das:
http://www.hrw.org/de/news/2009/04/20/ga...d-morde-beenden


werter semipermeabel,

Selbstverständlicht die PA, als legitime Regierung der palästinensischen Gebieten (nach Oslo-Vertrag) eine gesetzgeberische Kompetenz. Sie ist auch für die vorhandene Justiz in den Gebieten, mit den Einschränkungen des Oslo-Vertrages (Zone A, B, C).
Es isnd auch, entsprechend dieser Justiz-Zuständigkeit, etliche Palästinenser hingerichtet worden, alles sehr legal.

Zu dem hier angesprochenen Thema ist das aber nicht gültig, da Gesetze nie retroaktiv Gültigkeit beanspruchen können.


nach oben springen

#4858

RE: Willie

in Politik 25.06.2010 09:09
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
werter semipermeabel,
Selbstverständlicht die PA, als legitime Regierung der palästinensischen Gebieten (nach Oslo-Vertrag) eine gesetzgeberische Kompetenz. Sie ist auch für die vorhandene Justiz in den Gebieten, mit den Einschränkungen des Oslo-Vertrages (Zone A, B, C).
Es isnd auch, entsprechend dieser Justiz-Zuständigkeit, etliche Palästinenser hingerichtet worden, alles sehr legal.
Zu dem hier angesprochenen Thema ist das aber nicht gültig, da Gesetze nie retroaktiv Gültigkeit beanspruchen können.


Das habe ich nicht verstanden.
Retroaktiv im Zusammenhang mit Gestzen...den Begriff kenne ich nur aus der Bildung.


nach oben springen

#4859

RE: Willie

in Politik 25.06.2010 09:22
von nahal
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Das habe ich nicht verstanden.
Retroaktiv im Zusammenhang mit Gestzen...den Begriff kenne ich nur aus der Bildung.


Das bedeutet, dass man nicht Gesetze erlassen kann, die für Taten Gültigkeit haben, die in der Vergangenheit erfolgten, wo es dieses Gestez nich gab.

Beipiel:
Nehmen wir mal an, bisher gab es kein Gesetz, dass Polygamie verbat. Heute beschliesst der Gesetzgeber, Polygamie zu verbieten und Zuwiderhandlungen unter Strafe zu stellen.
Die Menschen, die schon vorher gegen dem NEUEN Straftatbestand verstoßen haben, können jetzt nicht bestraft werden. Es nennt sich auch "Vertrauenschutz".

Die palästinensiche Rechtsordnung ist neu und entwicklungsbedürftig. Hier ein Beispiel von vorhandenen Widersprüchen:
in dem Entwurf einer palästinensischen Verfassung steht im Artikel 9:
"Protects against "discrimination because of race, sex, color, religion, political views, or disability"

In dem "Land law" steht aber:
" The Palestinian Land Law is a law that prohibits Palestinians from selling land to Jews. The punishment for violators is the death penalty"

Diese Todesstrafe ist nicht nur propagandistisch, es sind schon etliche "Verbrecher" hingerichtet worden.


nach oben springen

#4860

RE: Willie

in Politik 25.06.2010 09:25
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Das bedeutet, dass man nicht Gesetze erlassen kann, die für Taten Gültigkeit haben, die in der Vergangenheit erfolgten, wo es dieses Gestez nich gab.
Beipiel:
Nehmen wir mal an, bisher gab es kein Gesetz, dass Polygamie verbat. Heute beschliesst der Gesetzgeber, Polygamie zu verbieten und Zuwiderhandlungen unter Strafe zu stellen.
Die Menschen, die schon vorher gegen dem NEUEN Straftatbestand verstoßen haben, können jetzt nicht bestraft werden. Es nennt sich auch "Vertrauenschutz".
Die palästinensiche Rechtsordnung ist neu und entwicklungsbedürftig. Hier ein Beispiel von vorhandenen Widersprüchen:
in dem Entwurf einer palästinensischen Verfassung steht im Artikel 9:
"Protects against "discrimination because of race, sex, color, religion, political views, or disability"
In dem "Land law" steht aber:
" The Palestinian Land Law is a law that prohibits Palestinians from selling land to Jews. The punishment for violators is the death penalty"
Diese Todesstrafe ist nicht nur propagandistisch, es sind schon etliche "Verbrecher" hingerichtet worden.

Danke, das ist in der Sache einleuchtend!


nach oben springen

#4861

RE: Willie

in Politik 25.06.2010 09:29
von nahal
avatar

Für meinen "Feind" vk64, der christliche Palästinenser, hier:

"An additional consequence has reportedly been increased intimidation of Palestinian Christians, as many ordinary Palestinians have misinterpreted the law to mean prohibition on sale of property not only to Jews but to any non-Muslim. This misperception has been fuelled by a number of fatwas issued by Palestinian Muslim clerics in support of the PA's death penalty which fail to distinguish between Jews and Christians, but which simply condemn sale of property to "infidels" (ie non-Muslims)."
http://en.wikipedia.org/wiki/Palestinian_Land_Law


nach oben springen

#4862

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 09:30
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Die "Israel-Fraktion" argumentiert wie folgt:
1) Ob es mir oder Ihnen gefällt, nicht der Likud, die israelischer Regierung beschliesst etwas.
2) Diese Regierung hat ein Moratorium für 10 Monate beschloßen. Diese 10 Monate waren dafür da, um direkte Verhandlungen mit der PA zu ermöglichen. Bisher sind solche nicht zustande gekommen.
3) es wird nichts "gesiedelt". Keine neune Siedlungen werden gebaut, kein neues Land wird besiedelt.


1. Einverstanden . Nur Sie selbst haben einmal hier geschrieben dass der Bürgermeister von Jerusalem für Baugenehmigungen in Jerusalen verantwortlich ist , nicht die israelische Regierung . Wie ist es denn jetzt , wer ist verantwortlich ???
3. Warum gab's denn ein Moratorium wenn sowieso nicht " gesiedelt " wurde ???
Ausserdem vergessen Sie Jerusalem-Ost . Die Annektion Israel's ist völkererechtswidrig .
2. Interessante These : wenn du nicht tust was ich sage ( Verhandlungen ) , dann baue ich halt weiter . So einfach ist das also .


nach oben springen

#4863

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 09:36
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
1. Einverstanden . Nur Sie selbst haben einmal hier geschrieben dass der Bürgermeister von Jerusalem für Baugenehmigungen in Jerusalen verantwortlich ist , nicht die israelische Regierung . Wie ist es denn jetzt , wer ist verantwortlich ???
3. Warum gab's denn ein Moratorium wenn sowieso nicht " gesiedelt " wurde ???
Ausserdem vergessen Sie Jerusalem-Ost . Die Annektion Israel's ist völkererechtswidrig .
2. Interessante These : wenn du nicht tust was ich sage ( Verhandlungen ) , dann baue ich halt weiter . So einfach ist das also .


1) Die deutsche Bundesregierung ist auch nicht für Baugenehmigungen in Castrop-Rauxel verantwortlich. Dort ist die Castrop-Rauxel-Regierung verantwortlich.
2)Moratorium gibt es für Bauvorhaben innerhalb vorhandener "Siedlungen".
Ob die Annektion Ost-Jerusalems völkerrechtswidrig sei, ist ein umstritten.
3) Ja, so isses IMMER. Man entscheidet selbst, was man wann und wie tut. Man stellt Bedingungen, man bietet etwas, wenn man dafür etwas bekommt. Und wenn nicht, dann nicht.
So einfach ist das.


nach oben springen

#4864

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 09:49
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
1) Die deutsche Bundesregierung ist auch nicht für Baugenehmigungen in Castrop-Rauxel verantwortlich. Dort ist die Castrop-Rauxel-Regierung verantwortlich.
2)Moratorium gibt es für Bauvorhaben innerhalb vorhandener "Siedlungen".
Ob die Annektion Ost-Jerusalems völkerrechtswidrig sei, ist ein umstritten.
3) Ja, so isses IMMER. Man entscheidet selbst, was man wann und wie tut. Man stellt Bedingungen, man bietet etwas, wenn man dafür etwas bekommt. Und wenn nicht, dann nicht.
So einfach ist das.

1. Also ist es doch nicht die Regierung ???
2. Welche Nation erkennt die Souveränität Israels über Jerusalemn-Ost denn an ?
3. Ist schon OK , gilt nur nicht für unrechtmässige Taten .
So nach Mafia-Art : ich biete ihnen Schutz , sie zahlen und wenn nicht , dann brennt ihr Betrieb . So einfach ist das eben .


nach oben springen

#4865

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 09:56
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
1. Also ist es doch nicht die Regierung ???
2. Welche Nation erkennt die Souveränität Israels über Jerusalemn-Ost denn an ?
3. Ist schon OK , gilt nur nicht für unrechtmässige Taten .
So nach Mafia-Art : ich biete ihnen Schutz , sie zahlen und wenn nicht , dann brennt ihr Betrieb . So einfach ist das eben .


1) Doch, es ist die ZUSTÄNDIGE Regierung. In dem einen Fall, die Staatsregierung (Moratorium), im anderen, die lokale Regierung.
2)Israel.
3)Sie weichen wieder in Polemik aus. Verhandlungen sind immer so:
Ich wäre bereit etwas zu geben. Dafür erwarte ist etwas von der anderen Seite.

PS
Ich bin heute großzügig und bin bereit, mit Ihnen, sachlich, zu diskutieren, unter Verletzung eigenen vorheriger Bekundungen. Das ändert sich auch sehr schnell, sollten Sie weiter mit dieser unsachlichen Polemik fortfahren.


nach oben springen

#4866

Beantwortung

in Politik 25.06.2010 09:59
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
a. wieso sollte ich ihrer meinung nach aufhören anonym anzugreifen. ist der angriff eines foristen der an der selben stelle an der ich hanswurst oder nick oder auch nahal schreiben kann, nahal schreibt weniger anonym?

Bei Foristen, die Hunderte bis Zehntausende Beiträge geschrieben haben, kann man schon den Kontext von Aussagen einordnen.
Außerdem weiß man nie, ob der anonyme Beitrag um 14.00 Uhr auch von demselben stammt, der den 14.30 Uhr geschrieben hat. Insofern läßt sich ein kontinuierlicher Dialog schlecht aufrechterhalten.

Zitat von: Hanswurst 
b. wo war ihre zurechtweisung als er mich idiot nannte?

Ich habe ihn nicht zurechtgewiesen, weil das sein -und nicht mein- Dialog war. Überdies mit einem Anonymen.

Zitat von: Hanswurst 
c. wo war ihre rechtweisung als er dieser foristin prügel androhte und sie als ******* beschimpfte?

Ich hatte mehrere Beiträge veröffentlicht, in denen ich diese Form verurteilt hatte.


Zitat von: Hanswurst 
d. wo war ihre zurechtweisung als er einem anderen foristen eine schlägergruppe androhte?
und

Das war ein Überspitzung die mir Probleme bereitet hat. Für seinen Schutz trete ich ein.


Zitat von: Hanswurst 
e. wieso verlinken sie einen artikel über rechtsradikale übergriffe?
Halten sie mich für rechtsradikal? Geht das so einfach hier?

Nein. Sie begeben sich allenfalls stinkstiefelig in ein Duell im dem Sie eben unerkannt bleiben wollen.

Der verlinkte Vorfall hat eben mit -in diesem Sinne rechtsradikalen Parteien- weniger zutun denn mit permanent vorhandenden antisemitischen Haltungen von moslemischen Bürgern.


nach oben springen

#4867

RE: Beantwortung

in Politik 25.06.2010 10:09
von nahal
avatar

Zitat von: Hanswurst
c. wo war ihre rechtweisung als er dieser foristin prügel androhte und sie als ******* beschimpfte?
Zitat von nante
Ich hatte mehrere Beiträge veröffentlicht, in denen ich diese Form verurteilt hatte.


Lieber nante,
damit Klarheit besteht:
RagnarL hat mir mit physischer Gewalt gedroht ( da ich zu klein sei, wollte er mir mal "seine Meinung" persönlich "sagen").
Ich habe, angesichts der großen Angst, die ich verspürte, dem Foristen zu Denken gegeben, dass vermeintliche Größenunterschiede nicht unbedingt ausschalggebend sein müssen. Der Angesprochene hat Reste von Vernunft gezeigt und die richtigen konsequenzen gezogen.
Was die von mir richtig beschriebene Foristin anbelangt:
Ich habe klargesetllt, dass ALLE, die mir mit eindeutig antisemitischen Ergüssen begegnen, von mir mit der angedrohten Reaktion rechnen müssen:
verbal, wenn diese hier stattfindet
real, wenn diese real stattfindet.

Gruß


nach oben springen

#4868

Alles klar

in Politik 25.06.2010 10:12
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: NI 
Für ewig gestrige:
http://www.br-online.de/das-erste/report...23205037854.xml

Natürlich melde ich mich bei diesem Beitrag als "Ewig Gestriger". Hatten Sie doch erwartet:)

Dieses boulevardeske "Honeckers DDR" wird flankiert vom Kampfbegriff "völkerrechtswidrige Operation".

Eine politische Analyse läßt der Beitrag vermissen. Alles klar: BR


nach oben springen

#4869

RE: Alles klar

in Politik 25.06.2010 10:20
von nahal
avatar


Zitat von: Nante 
Natürlich melde ich mich bei diesem Beitrag als "Ewig Gestriger". Hatten Sie doch erwartet:)
Dieses boulevardeske "Honeckers DDR" wird flankiert vom Kampfbegriff "völkerrechtswidrige Operation".
Eine politische Analyse läßt der Beitrag vermissen. Alles klar: BR


Lieber Nante,
Da es Freitag ist und ich keine Witze mehr hier posten möchte, eine wahre Gesichte aus dem Yom Kippur Krieg:

Golan Höhen, dunkle Nacht:
Israelische und syrische Truppen stehen sich, recht nahe, gegenüber. Die sysrischen Einheiten waren in Rumänien ausgebildet. Die Befehle wurden, da diese geheim bleiben sollen, auf rumänsich, laut, erteilt.
Leider (oder gott sei dank) waren einige der israelischen Soldaten jüdische Einwanderer aus Rumänien, die im Rahmen des Sklaven-Verkaufs Ceausescus nach Israel verkauft wurden.


nach oben springen

#4870

Ich muß mal schnell

in Politik 25.06.2010 10:21
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

zu meinem Amtsgericht. Eine Kleinigkeit.


bis nachher


nach oben springen

#4871

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 10:32
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Auch ich bin Vertriebener (Ostpreussen, Ende '44). Mir würde allerdings nicht im Traum einfallen, irgendwelche Besitzansprüche oder ein "Rückkehrrecht" für mich und meine Kinder und Enkel zu fordern - das würde nur neues Unrecht schaffen, abgesehen davon, dass der Vertreibung ja ein Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Vertreiber vorausgig. Wieviel besser lebt es sich mit der Akzeptanz der vor 60 Jahren geschaffenen Realitäten, dem Ausgleich und Frieden mit den entsprechenden Nachbarn und der Möglichkeit, (fast) überall dort frei herumreisen , sogar dorthin auswandern zu können (zZt wandern ca 40.000 Deutsche legal nach Polen aus und werden polnische Staatsbürger).
Soviel vorab zu dem von palästinensischer Seite geforderten umfassenden Rückkehrrecht aller 1947/-48 Vertriebenen.
Die Siedlungen in den West-Banks sind allerdings ein anders gelagerter Fall. Grundsätzlich ist - wie ich bereits schrieb - die Besiedlung besetzten Gebietes völkerrechtlich illegal. Nun sind aber durch die israelischen Siedlungen keine Palästinenser aus den West-Banks vertrieben worden. Die Siedlungen wurden weitestgehend auf den karstigen, landwirtschaftlich kaum nutzbaren Höhen der West-Banks angelegt (nachprüfen bei Google-Earth). Sie pauschal zu beseitigen, ist de facto nicht möglich, sie bieten andererseits auch die Chance, für beide Seiten im Sinne der Lebensqualität erfolgreich zusammenzuarbeiten, was sich bereits mit dem hohen Wirtschaftswachstum der Palästinensergebiete in den West-Banks andeutet. Ob das mit der derzeitigen Regierung Israels und dem unangemessen starken Einfluss der religiös-Radikalen wirklich gelingt, bleibt zweifelhaft.

Lieber GeorgeF,

der Vergleich hinkt nicht nur, er sitzt im Rollstuhl. :-) Deutschland hatte einen der schlimmsten Kriege aller Zeiten, wenn nicht den schlimmsten, begonnen. Und auch wenn die Vertreibung der Deutschen großes Unrecht war, ist sie doch auf den 1. September 1939 zu beziehen. Opfer dieses Konflikts wurden schließlich auch die Palästinenser, die vertrieben wurden ohne dass sie einen Krieg begonnen hatten. Es existiert auch keine supranationalae Institution im NO, die den Palästinensern ein Rückkehrrecht in ihre angestammten Gebiete ermöglichen würde. Wahrscheinlich müssen die Vertriebenen damit leben müssen, in Jordanien, Syrien oder im Libanon zu leben.

Was die Siedlungen betrifft: Es ist illusorisch, 500. oder 600.000 Menschen umzusiedeln. Eigentlich müssten diese Menschen unter der Autorität eines Palästinenserstaates leben, so wie ja auch eine Million Palästinenser unter der Autorität Israels leben. Ein Palästinenserstaat sollte jedenfalls nicht einem Schweizer Käse gleichen.

Gruß, Maga



nach oben springen

#4872

RE: Alles klar

in Politik 25.06.2010 10:38
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Natürlich melde ich mich bei diesem Beitrag als "Ewig Gestriger". Hatten Sie doch erwartet:)
Dieses boulevardeske "Honeckers DDR" wird flankiert vom Kampfbegriff "völkerrechtswidrige Operation".
Eine politische Analyse läßt der Beitrag vermissen. Alles klar: BR

Lieber Nante, nimm's nicht schwer. Das war nicht das erste Mal, dass eine politische Analyse vermisst wird, und es wird nicht das letzte Mal sein. :-)) Es ist eben leichter, mit Schlagwörtern um sich zu werfen als auf Argumente zu reagieren.



nach oben springen

#4873

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 25.06.2010 10:48
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
...Die Besiedlung der 1948 eroberten Gebiete Israels ist kein Landraub, da der Eroberung zweifelsfrei ein ungerechtfertigter Angriffskrieg der arabischen Nachbarn Israels vorausging, den die arabischen Angreifer verloren,...

Solch kollektive Zusammenfassungen wie "die arabischen Nachbarn" machen jede Aussage ebenso völlig wertlos wie das die Zusammenfassung "die Juden" auch grundsätzlich tut.

Die Zerstückelung der Westbank durch jüdische Siedler ist ein Verbrechen, das sich rächen wird; ob man sich hier um Begrifflichkeiten streitet oder nicht.



zuletzt bearbeitet 25.06.2010 10:50 | nach oben springen

#4874

RE: Beantwortung

in Politik 25.06.2010 10:51
von Hanswurst
avatar


Zitat von: nahal Zitat von: Hanswurst
c. wo war ihre rechtweisung als er dieser foristin prügel androhte und sie als ******* beschimpfte?
Zitat von nante
Ich hatte mehrere Beiträge veröffentlicht, in denen ich diese Form verurteilt hatte.
Lieber nante,
damit Klarheit besteht:
RagnarL hat mir mit physischer Gewalt gedroht ( da ich zu klein sei, wollte er mir mal "seine Meinung" persönlich "sagen").
Ich habe, angesichts der großen Angst, die ich verspürte, dem Foristen zu Denken gegeben, dass vermeintliche Größenunterschiede nicht unbedingt ausschalggebend sein müssen. Der Angesprochene hat Reste von Vernunft gezeigt und die richtigen konsequenzen gezogen.
Was die von mir richtig beschriebene Foristin anbelangt:
Ich habe klargesetllt, dass ALLE, die mir mit eindeutig antisemitischen Ergüssen begegnen, von mir mit der angedrohten Reaktion rechnen müssen:
verbal, wenn diese hier stattfindet
real, wenn diese real stattfindet.
Gruß


Dieser forist hatte ihnen mit einer anzeige gedroht, falls sie ihre drohungen gegen die foristin die sie zusätzlich beschimpft hatten nicht zurücknehmen und sich nicht entschuldigen.
Sie sind nicht nur ein idiot, sie sind auch noch ein lügner.
Wo sind die belege für die rechtsradikalen übergriffe auf sie?
Auch eine lüge?


nach oben springen

#4875

RE: Ich muß mal schnell

in Politik 25.06.2010 10:52
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: Nante 
Ich muß mal schnell zu meinem Amtsgericht. Eine Kleinigkeit. bis nachher

Wi viele Jahre werden es denn werden? :)



zuletzt bearbeitet 25.06.2010 10:52 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online:
nahal, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 89 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263350 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen