#4776

Willie

in Politik 24.06.2010 14:34
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Das ist mal wieder typisch Willies Überheblichkeit. Sie sagen zwar, dass Sie es nicht wissen wollen, erwarten aber ein ja oder nein!

Wieder falsch. Ich erwartete es nicht sondern schrieb dass es genuegt haette. Etwas ganz anderes.

Zitat von: Lea S. 
Und nein, ich drücke mich nicht davor. Ich besitze mehrere Staatsangehörigkeiten und in meiner Familie tummeln sich drei verschiedene Religionen, mein Vater hat eine, sein Vater eine andere, meine Mutter eine ganz andere, ich keine. Egal wie man seinen Gott nennt, es gibt nur einen. Nun raten Sie mal.

Und ob sie sich davor druecken. Ein ja oder nein haben sie bislang trotz allihrem vorstehenden Geschreibe noch nicht fertiggebracht. Stattdessen gibt es nur Verrenkungen.
Mich interessieren weder ihre Staatsangehoerigkeiten noch die Religionen, denen sie oder ihre Eltern anhaengen. Meine Frage war eine nach anderem.

Zitat von: Lea S. 
Kann es sein, dass ich aufgrund verschiedenster Einflüsse und Einsichten aber auch Erlebnissen eine eigene Meinung habe. Ich bemühe mich allerdings, diese klar und deutlich zu äussern, weil ich dieses ganze verlogene Gehabe der letzten Jahre so etwas von leid bin.

Eine eigene Meinung ist noch lange keine, die objektiv sein will. Ihre Ausfuehrungen zeigen eine ideologische Predisposition.
Diese zeigt sich auch darin, dass sie mit wenig Hintergundwissen auskommt und sich streng an nur eine bestimmte Perspektive haelt.


nach oben springen

#4777

Willie

in Politik 24.06.2010 14:51
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
хотеть sie auf ihre excellente syno hinweisen oder welchen anlam hat ihr ständiger overgebracht von english szavak?

Faulheit.:-)


nach oben springen

#4778

Willie

in Politik 24.06.2010 14:56
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Maga 
Hallo guylux,
das ist doch (fast) immer so, auch im SpOn. Egal ob es um die Linke, die "RKK", die FDP, den Islam, den Afghanistankrieg, Iran oder die Banken geht - das gemeinsame Ringen um Wahrheit steht doch immer im Hintergrund. Es geht darum, recht zu behalten, nicht sich anzunähern. Nur sind die NO-Threads von einer Giftigkeit, die die der anderen Stränge noch toppt, weswegen der SpOn auch kaum noch entsprechende Stränge einstellt. Vielleicht hat auch die Prozesshanselei eines bestimmten Foristen dazu beigetragen...
Im Prinzip ist alles recht einfach: Es gibt nicht die Guten und die Bösen in dem Konflikt, keine Seite, die immer recht und keine, die immer unrecht hat. Beide Seiten fühlen sich bedroht, vielleicht zu recht, und beide reagieren darauf mit Gewalt. Israel trägt als der eindeutig Stärkere eine nicht geringe Verantwortung für die Eskalation der Gewalt, und das Land steht international zu recht in der Kritik. Dennoch ist dort, wo Israel sich zurückgezogen hat, dieser Rückzug nicht honoriert, sondern mit zusätzlicher Feindseligkeit beantwortet worden. Auch das gehört zur Wirklichkeit im NO.
Kurzum: Dieser Strang ist ein kleines Abbild dessen, was im Un-Heiligen Land abgeht.
Gruß, Maga

Das gibt es also doch noch. Volle Zustimmung zum vorstehenden.:-)


nach oben springen

#4779

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 15:26
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Auch das ist von der UN geregelt und ist völlig überflüssige Relativierung der auch heute, am 24. Juni 2010, stattfindenden illegalen Besiedelung der Westbank.

Ich bitte mit etwas mehr Sorgfalt zu lesen. Mein Beitrag bestand aus zwei deutlich voneinander getrennten Teilen. Der Erste befasste sich mit der Forderung der Palästinenser nach einem Rückkehrrecht der bis 1948 Vertriebenen samt deren Kindern und Kindeskindern.
Erst der 2. Teil befasste sich mit der Situation in den West-Banks, deren palästinensische Bevölkerung übrigens über die Jahre kräftig gewachsen ist (= Beweis für Vertreibung?).
Und noch einmal: rigorose Rundumschlagforderungen (Räumen!) sind wenig geeignet, zu pragmatiscen Lösungen zu führen.


nach oben springen

#4780

Willie

in Politik 24.06.2010 15:40
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Man muss nicht neutral sein. Man muss aber auf Seiten des Rechts sein. Das einzige, was wirklich "heilig" ist, ist das Eigentum anderer.

"Das einzige, was wirklich "heilig" ist...."?
Wo hat ihre Evolution denn Eigentum "heilig gesprochen"? Sie erfinden sich auch immer neue Sachen. Ganz wie es gerade passt. ;-)


nach oben springen

#4781

Willie

in Politik 24.06.2010 15:42
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
An diesem Punkt scheiden sich gerade die Geister!
An den Definitionen- was ist wessen Eigentum und wer ist auf der Seite des Rechts?

Und vor allen Dingen an den Fragen:
1. Was genau ist Recht?
2. Welche Relevanz hat es, das Recht?


nach oben springen

#4782

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 18:16
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: Willie 
Und vor allen Dingen an den Fragen:
1. Was genau ist Recht?
2. Welche Relevanz hat es, das Recht?

Dies hier u.a. bezeichnet man nirgendwo weltweit als Recht (passt aber gut zu einem notorischen Unrechtsstaat):

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702528,00.html



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 18:17 | nach oben springen

#4783

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 18:26
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Dies hier u.a. bezeichnet man nirgendwo weltweit als Recht (passt aber gut zu einem notorischen Unrechtsstaat):
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702528,00.html

Notorischer Unrechtsstaat- aus wessen Sicht?
Wir haben noch nicht den Begriff "Recht" geklärt, wie kann dann "Unrecht" beurteilt werden?


nach oben springen

#4784

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 18:27
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Ich bitte mit etwas mehr Sorgfalt zu lesen. Mein Beitrag bestand aus zwei deutlich voneinander getrennten Teilen. Der Erste befasste sich mit der Forderung der Palästinenser nach einem Rückkehrrecht der bis 1948 Vertriebenen samt deren Kindern und Kindeskindern.
Erst der 2. Teil befasste sich mit der Situation in den West-Banks, deren palästinensische Bevölkerung übrigens über die Jahre kräftig gewachsen ist (= Beweis für Vertreibung?).
Und noch einmal: rigorose Rundumschlagforderungen (Räumen!) sind wenig geeignet, zu pragmatiscen Lösungen zu führen.

Noch sehr viel weniger geeignet ist die ständige Weiterentwicklung der Siedlungen, um es mal ganz, ganz vorsichtig auszudrücken.
Die Forderung nach Räumung ist zweifellos bei einem außerhalb des Völkerrechts operierenden Staates auch ungeeignet; eine erzwungene Durchsetzung wäre die einzige Lösung.
Und sie wird eines Tages kommen. Auf dringendes Anraten des Irans womöglich. ;)



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 18:27 | nach oben springen

#4785

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 18:36
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Noch sehr viel weniger geeignet ist die ständige Weiterentwicklung der Siedlungen, um es mal ganz, ganz vorsichtig auszudrücken.
Die Forderung nach Räumung ist zweifellos bei einem außerhalb des Völkerrechts operierenden Staates auch ungeeignet; eine erzwungene Durchsetzung wäre die einzige Lösung.
Und sie wird eines Tages kommen. Auf dringendes Anraten des Irans womöglich. ;)

Leider scheint diese "Anraten" sehr von der einen Seite noch angeheizt zu werden.
http://www.haaretz.com/print-edition/new...irport-1.297942



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 18:37 | nach oben springen

#4786

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 18:42
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Dies hier u.a. bezeichnet man nirgendwo weltweit als Recht (passt aber gut zu einem notorischen Unrechtsstaat):
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702528,00.html

Bistimmt ist es Bin Laden, nur um wirklich sicherzugehen, dass edr nicht gefunden wird .-))



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 18:55 | nach oben springen

#4787

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 18:55
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Notorischer Unrechtsstaat- aus wessen Sicht?
Wir haben noch nicht den Begriff "Recht" geklärt, wie kann dann "Unrecht" beurteilt werden?

Kann es sein, das die Vertreter der Staaten dieser Welt sich mal auf eine Organisation geeinigt hatten, auf ein allgemeines Recht?
Kann es sein, dass alle diese Vertreter jährlich Tage und Stunden damit verbringen, zu bereden, was nun richtig ist oder nicht?
Kann es sein, dass da seitenlang Resolutionen geschrieben und beschlossen werden, die dann danach anscheinend keinen mehr interessieren?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702520,00.html


nach oben springen

#4788

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 19:05
von nahal
avatar


Zitat von: Lea S. 
Kann es sein, dass da seitenlang Resolutionen geschrieben und beschlossen werden, die dann danach anscheinend keinen mehr interessieren?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702520,00.html


Kann es sein, dass diese von mir zutreffend charakterisierte Person nicht eine einzige Resolution des UN-Sicherheitsrates nach Kap.VII vorweisen kann, der ihre Ergüsse nachweisen kann?
Luft, heiße Luft, stinkende Luft.


nach oben springen

#4789

Daneben:

in Politik 24.06.2010 19:14
von Nante | 8.024 Beiträge | 13034 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
Hey du alte ******* was macht das gelübte?

Ich fordere nochmals (wahrscheinlich vergeblich) auf solche anonymen Angriffe zu unterlassen.

Auch wenn es das nun mal "Gelübde" heißt.

Der Tagesspiegel berichtet folgendes: http://www.tagesspiegel.de/politik/bestu...er/1867202.html

Die Bedeutung des islamischen Antisemitismus in Europa wird meiner Meinung nach wesentlich unterschätzt.



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 19:25 | nach oben springen

#4790

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 19:16
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal 
Kann es sein, dass diese von mir zutreffend charakterisierte Person nicht eine einzige Resolution des UN-Sicherheitsrates nach Kap.VII vorweisen kann, der ihre Ergüsse nachweisen kann?
Luft, heiße Luft, stinkende Luft.

Dann lüften Sie endlich, oder waschen sich mal.


nach oben springen

#4791

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 19:26
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Notorischer Unrechtsstaat- aus wessen Sicht?
Wir haben noch nicht den Begriff "Recht" geklärt, wie kann dann "Unrecht" beurteilt werden?

Es gibt tausende Publikationen, die das geklärt haben.
Weltweites Kidnapping, weltweites Entsenden von Auftragsmördern und langjährige Inhaftierungen ohne jegliche Anklage wird in zivilisierten Ländern allgemein als Unrecht angesehen. Ist also m.E. hinreichend geklärt.



nach oben springen

#4792

RE: Israel will fight for its gas fields

in Politik 24.06.2010 19:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

und der nächste Grund, sich gegenseitig mal wieder mit Krieg zu bedrohen ist jetzt endlich mal wieder öffentlich. Nicht das dieser Grund neu ist, wird nur zu schnell vergessen.

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...fields-1.298077

Warum allerdings anscheinend die Hisbollah hier genannt wird, wenn doch der libanesische Staat gemeint ist, ist mir schon klar.
Hisbollah als Schlagzeile schürt mehr Kriegsgelüste.


nach oben springen

#4793

RE: Daneben:

in Politik 24.06.2010 19:28
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: Nante 
...Die Bedeutung des islamischen Antisemitismus in Europa wird meiner Meinung nach wesentlich unterschätzt.

Meiner Meinung nach auch der Anteil der israelischen Provokationen daran.



nach oben springen

#4794

Willie

in Politik 24.06.2010 19:36
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Dies hier u.a. bezeichnet man nirgendwo weltweit als Recht (passt aber gut zu einem notorischen Unrechtsstaat):
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702528,00.html

Mit vorstehendem
- zeigen sie nur wie wenig sie von der Welt wissen,
- wie schnell sie sich ohne Fakten ein Urteil bilden, wenn es in ihre Ideologie bedient,
- dass sie keine Ahnung davon haben was einen Unrechtsstaat definiert.

Und mit vorstehendem liefern sie auch keine Antwort auf meine Fragen.


nach oben springen

#4795

Nahost kommt zu uns

in Politik 24.06.2010 19:37
von Nante | 8.024 Beiträge | 13034 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Meiner Meinung nach auch der Anteil der israelischen Provokationen daran.

Ich bin nicht über Asylantenzahlen von Arabern aus dem Libanon und umliegenden Gegenden informiert. Aber daß die ihr Schicksal und ihre Haltungen mit exportieren, scheint mir klar zu sein.


nach oben springen

#4796

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 19:40
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S. 
Kann es sein, das die Vertreter der Staaten dieser Welt sich mal auf eine Organisation geeinigt hatten, auf ein allgemeines Recht?
Kann es sein, dass alle diese Vertreter jährlich Tage und Stunden damit verbringen, zu bereden, was nun richtig ist oder nicht?
Kann es sein, dass da seitenlang Resolutionen geschrieben und beschlossen werden, die dann danach anscheinend keinen mehr interessieren?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,702520,00.html

Wie Sie und ich bemerken- es ist so!
Für mich ist die UNO längst keine Institution mehr, die dem Anspruch einer schlichtenden, unabhängigen und ernstzunehmenden Stimme gerecht wird.


nach oben springen

#4797

RE: Nahost kommt zu uns

in Politik 24.06.2010 19:41
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: Nante 
Ich bin nicht über Asylantenzahlen von Arabern aus dem Libanon und umliegenden Gegenden informiert. Aber daß die ihr Schicksal und ihre Haltungen mit exportieren, scheint mir klar zu sein.

Auch dieses Gesindel gehört für lange Zeit weggesperrt:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,702719,00.html



nach oben springen

#4798

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 19:43
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Es gibt tausende Publikationen, die das geklärt haben.
Weltweites Kidnapping, weltweites Entsenden von Auftragsmördern und langjährige Inhaftierungen ohne jegliche Anklage wird in zivilisierten Ländern allgemein als Unrecht angesehen. Ist also m.E. hinreichend geklärt.

Mir ist völlig neu, dass Publikationen irgendetwas klären!


nach oben springen

#4799

Willie

in Politik 24.06.2010 19:45
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Leider scheint diese "Anraten" sehr von der einen Seite noch angeheizt zu werden.
http://www.haaretz.com/print-edition/new...irport-1.297942

Da es sich um Reports von FARS agency und Al-Quds handelt, sind es wohl nicht die Israelis.;-)


nach oben springen

#4800

RE: Willie

in Politik 24.06.2010 19:49
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: Willie 
Mit vorstehendem
- zeigen sie nur wie wenig sie von der Welt wissen,
- wie schnell sie sich ohne Fakten ein Urteil bilden, wenn es in ihre Ideologie bedient,
- dass sie keine Ahnung davon haben was einen Unrechtsstaat definiert.
Und mit vorstehendem liefern sie auch keine Antwort auf meine Fragen.

Ach wissense Willie, bei einem Staat, der Kidnapper und Mörder in die Welt hinausschickt, der Diebe durch sein Militär unterstützt, da spreche ich wirklich ganz ungezwungen von einem Unrechtsstaat.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 59 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263629 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Maga-neu, mbockstette, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen