#1651

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:04
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Maga-neu
08.11.2011 09:39 #91121
Hmm, Michael, die großmäuligen Sprüche aus der Region sind bekannt - Saddam, Gaddafi, Arafat, und sogar ein demokratisch gewählter Politiker wie Erdogan. Großmäulig auch deswegen, weil es mit dem Vormarsch der "Ideologie" (hat Ahmadinedeschad wirklich von Ideologie gesprochen?) im eigenen Land nicht so recht klappt. Zum Weltbrandstifter gehört mehr, auch zu einem "neuen Hitler". Nein, man muss nicht ständig mit München und Appeasement kommen. Das hat sich inzwischen etwas abgenutzt...


"weil es mit dem Vormarsch der "Ideologie" im eigenen Land nicht so recht klappt". Die iranische Achse zieht sich bereits über den Irak, Syrien, den Libanon bis an die nördliche Grenze Israels hin. Das hat bis dato recht gut geklappt, maga.

Und eine iranische Atombombe würde auf diese Achse wie anabole Steroide auf einen Bodybuilder wirken.



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:06 | nach oben springen

#1652

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:08
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 10:04 #91123


Und eine iranische Atombombe würde auf diese Achse wie anabole Steroide auf einen Buddybuilder wirken.

Ich habe eher so den Eindruck , dass die Aussichten auf einen Krieg gegen den Iran wie
Viagra auf Sie wirken .


nach oben springen

#1653

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:09
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 10:04 #91123


"weil es mit dem Vormarsch der "Ideologie" im eigenen Land nicht so recht klappt". Die iranische Achse zieht sich bereits über den Irak, Syrien, den Libanon bis an die nördliche Grenze Israels hin. Das hat bis dato recht gut geklappt, maga.

Und eine iranische Atombombe würde auf diese Achse wie anabole Steroide auf einen Bodybuilder wirken.

Langfristig führen anabole Steroide zu Schädigungen von Leber und anderen inneren Organen, im schlimmsten Fall zum Tode...

Wenn irgendetwas Iran geholfen hat, seine Stellung in der Region zu festigen, waren es diese unsäglich bescheuerten Kriege der Amerikaner im Irak und Afghanistan. Schon allein dafür sollte man Bush, Cheney, Rumsfeld und Wolfowitz täglich auspeitschen...



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:10 | nach oben springen

#1654

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:10
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 10:04 #91123
...Und eine iranische Atombombe würde auf diese Achse wie anabole Steroide auf einen Bodybuilder wirken.

So wie die israelische Bombe wie Zaubertrank für einen verschlagenen Dieb wirkt...



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:24 | nach oben springen

#1655

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:14
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: guylux
08.11.2011 10:08 #91124

Ich habe eher so den Eindruck , dass die Aussichten auf einen Krieg gegen den Iran wie Viagra auf Sie wirken .

:)



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:25 | nach oben springen

#1656

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:29
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: primatologe
08.11.2011 08:03 #91104

Das stimmt, weil die USA wenn dann mit dabei sind, und der Iran kaum Waffen hat, außer Raketen, aber ob sich die Mullahs deswegen willenlos vorführen lassen, ist eine andere Frage.


Der Iran übertrifft an Schlagkraft selbst die zahlenmäßig zweitgrößte Militärmacht der NATO, die Türkei. Das hat der Iran-Insider Indogermane hier schon mit rund zwei Dutzend Beiträgen vorgetragen. Der Iran verfügt demzufolge über so viele Waffen, dass er aus dem Überschuss 40.000 Raketen an die Hisbollah abgeben, Syrien ausrüsten und die Hamas eindecken konnte ohne auch nur einen Bruchteil seiner eigenen Feuerkraft einzubüßen.

Von den Wunderwaffen in seinem Arsenal hat er auch geschwärmt, Torpedos die mit Schallgeschwindigkeit US-Flugzeugträger versenken. Von Raketen mit Stealth-Eigenschaften. Von Kampfjets Marke Eigenbau, die jeden Gegner, wie Falken die Tauben, in der Luft zur Strecke bringen. Und last but not least verfügt der Iran angeblich über eine Marine inklusive U-Boote die ihresgleichen sucht.

Fragen Sie ihn selber, er wird es Ihnen bestätigen.


nach oben springen

#1657

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:37
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
08.11.2011 10:08 #91124

Ich habe eher so den Eindruck , dass die Aussichten auf einen Krieg gegen den Iran wie
Viagra auf Sie wirken .


Nein, guylux, die Aussichten auf einen Krieg gegen den Iran geben mir die Hoffnung, dass die Herrscher in Teheran, im Anblick der realen Gefahr die ihnen ins Haus steht, auf den diplomatischen Weg zurückkehren und den Auflagen des UN-Sicherheitsrat nachkommen werden und ihr Atomwaffenprogramm einstellen und unter Aufsicht der IAEA entsorgen.


nach oben springen

#1658

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:43
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Maga-neu
08.11.2011 10:09 #91125

Langfristig führen anabole Steroide zu Schädigungen von Leber und anderen inneren Organen, im schlimmsten Fall zum Tode...

Wenn irgendetwas Iran geholfen hat, seine Stellung in der Region zu festigen, waren es diese unsäglich bescheuerten Kriege der Amerikaner im Irak und Afghanistan. Schon allein dafür sollte man Bush, Cheney, Rumsfeld und Wolfowitz täglich auspeitschen...


Bushs Fehler bestand darin, dass er der Zeit zu weit voraus war.


nach oben springen

#1659

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:46
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
08.11.2011 10:10 #91126

So wie die israelische Bombe wie Zaubertrank für einen verschlagenen Dieb wirkt...

Vielleicht könnten wir das "verschlagener Dieb"-Geplapper wenigstens hier mal sein lassen. Die Sorge vieler Israelis vor einem nuklear bewaffneten Iran ist ja zu verstehen; die Frage ist, ob die "Medizin" ("Präventiv"schlag) in diesem Fall nicht schlimmer als die Krankheit ist. Und eine Krankheit wäre die iranische Bombe auf jeden Fall...



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:51 | nach oben springen

#1660

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:48
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Maga-neu
08.11.2011 10:46 #91133

... die Frage ist, ob die "Medizin" ("Präventiv"schlag) in diesem Fall nicht schlimmer als die Krankheit ist. Und eine Krankheit wäre die iranische Bombe auf jeden Fall...


Man hat, über zehn Jahre lang, "sanfte Medizin" probiert, die Krankheit weitete sich aber aus.
Steven Jobs hat´s auch versucht, jetzt schaut er von aben auf uns.

"Jobs refused early and potentially life-saving surgery"
http://www.cbsnews.com/stories/2011/10/2...n20123269.shtml



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:54 | nach oben springen

#1661

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:50
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 10:43 #91132


Bushs Fehler bestand darin, dass er der Zeit zu weit voraus war.

Nein, sein Fehler bestand darin, keine Ahnung von Geschichte, Kultur, Mentalität der arabischen Völker zu besitzen, vor allem aber, sich Berater zu holen, die ebenfalls keine Kenntnisse besaßen. Der Optimismus, mit dem er und die anderen Planer an den Irakkrieg herangingen - ich lasse die Lügen einmal beiseite -, hatte in seiner Verantwortungslosigkeit schon fast etwas Kriminelles.

Und natürlich kann man das "scrambled egg" nicht wieder zurück in die Eierschalen bringen... Das wird auch im Fall Iran nicht möglich sein.

Ob die "psychologischen" Mittel wirken: Ehrlich gesagt, wäre ich Chamenei, würde ich mich davon nicht beeindrucken lassen.



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:52 | nach oben springen

#1662

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 10:58
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 10:48 #91135


Man hat, über zehn Jahre lang, "sanfte Medizin" probiert, die Krankheit weitete sich aber aus.
Steven Jobs hat´s auch versucht, jetzt schaut er von aben auf uns.

"Jobs refused early and potentially life-saving surgery"
http://www.cbsnews.com/stories/2011/10/2...n20123269.shtml

Also hilft nur die Strahlentherapie!? Seltsame Vergleiche, die Sie hier bemühen...?



nach oben springen

#1663

Israel und Iran - der kleine Satan und das irre Biest.

in Politik 08.11.2011 11:03
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 10:37 #91131


Nein, guylux, die Aussichten auf einen Krieg gegen den Iran geben mir die Hoffnung, dass die Herrscher in Teheran, im Anblick der realen Gefahr die ihnen ins Haus steht, auf den diplomatischen Weg zurückkehren und den Auflagen des UN-Sicherheitsrat nachkommen werden und ihr Atomwaffenprogramm einstellen und unter Aufsicht der IAEA entsorgen.


Da könnte man bei der Gelegenheit doch das Gleiche auch mit Israel machen, die lassen sich offenbar auch nur mit Kriegsandrohung dazu bringen UN Auflagen nachzukommen.



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 11:05 | nach oben springen

#1664

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:04
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: BerSie
08.11.2011 10:58 #91139

Also hilft nur die Strahlentherapie!? Seltsame Vergleiche, die Sie hier bemühen...?



Würden Sie auch lesen, könnten Sie sich Ihre künstliche Echauffage sparen:
"surgery" ist keine Strahlentherapie.

Seltsam ist allein Ihre Unwilligkeit, zuerst zu denken und erst danach zu schreiben.


nach oben springen

#1665

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:05
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 10:37 #91131


Nein, guylux, die Aussichten auf einen Krieg gegen den Iran geben mir die Hoffnung, dass die Herrscher in Teheran, im Anblick der realen Gefahr die ihnen ins Haus steht, auf den diplomatischen Weg zurückkehren und den Auflagen des UN-Sicherheitsrat nachkommen werden und ihr Atomwaffenprogramm einstellen und unter Aufsicht der IAEA entsorgen.

Die Aussicht Israels sich kurz-, mittel- oder langfristig einen Todfeind zu machen, der sich irgendwann - bei passender Gelegenheit - rächen könnte, in dem er Dimona bei passender Gelegenheit zerstört, sollte eigentlich den Betonköpfen in Israel zu denken geben!



nach oben springen

#1666

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:09
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 11:04 #91141



Würden Sie auch lesen, könnten Sie sich Ihre künstliche Echauffage sparen:
"surgery" ist keine Strahlentherapie.

Seltsam ist allein Ihre Unwilligkeit, zuerst zu denken und erst danach zu schreiben.

Der Vergleich ist sowieso schon so schwachsinnig, dass man ihn mir erklären sollte.
Hat Israel jetzt Krebs - oder der Iran?



nach oben springen

#1667

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:10
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Maga-neu
08.11.2011 10:50 #91136

Nein, sein Fehler bestand darin, keine Ahnung von Geschichte, Kultur, Mentalität der arabischen Völker zu besitzen, vor allem aber, sich Berater zu holen, die ebenfalls keine Kenntnisse besaßen. Der Optimismus, mit dem er und die anderen Planer an den Irakkrieg herangingen - ich lasse die Lügen einmal beiseite -, hatte in seiner Verantwortungslosigkeit schon fast etwas Kriminelles.

Und natürlich kann man das "scrambled egg" nicht wieder zurück in die Eierschalen bringen... Das wird auch im Fall Iran nicht möglich sein.

Ob die "psychologischen" Mittel wirken: Ehrlich gesagt, wäre ich Chamenei, würde ich mich davon nicht beeindrucken lassen.



Zum Glück bist Du ganz und gar nicht ein Chamenei. Aber Chamenei und seine Seilschaften sind beeindruckt, davon können wir getrost ausgehen. Denn ob angebracht oder verfehlt, gerechtfertigt oder nicht, eines steht außer Frage, wo die USA hintreten, ob im Irak, in Afghanistan oder wie zuletzt in Libyen, die jeweilige Herrscherclique wurde entweder von der Macht vertrieben, vor Gericht gestellt, abgeurteilt und gehenkt oder gleich von den eigenen Leuten gelyncht.



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 11:11 | nach oben springen

#1668

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:16
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 10:37 #91131


Nein, guylux, die Aussichten auf einen Krieg gegen den Iran geben mir die Hoffnung, dass die Herrscher in Teheran, im Anblick der realen Gefahr die ihnen ins Haus steht, auf den diplomatischen Weg zurückkehren und den Auflagen des UN-Sicherheitsrat nachkommen werden und ihr Atomwaffenprogramm einstellen und unter Aufsicht der IAEA entsorgen.





Der Iran hat noch eine ganz andere Möglichkeit : aus dem NPT auszusteigen .


nach oben springen

#1669

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:19
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 11:10 #91145



Zum Glück bist Du ganz und gar nicht ein Chamenei. Aber Chamenei und seine Seilschaften sind beeindruckt, davon können wir getrost ausgehen. Denn ob angebracht oder verfehlt, gerechtfertigt oder nicht, eines steht außer Frage, wo die USA hintreten, ob im Irak, in Afghanistan oder wie zuletzt in Libyen, die jeweilige Herrscherclique wurde entweder von der Macht vertrieben, vor Gericht gestellt, abgeurteilt und gehenkt oder gleich von den eigenen Leuten gelyncht.





Auch wieder falsch : Vietnam , da haben die USA auch hingetreten und den Schwanz eingezogen .
Und in Afghanistan sind die Taliban immer noch präsent .


nach oben springen

#1670

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:26
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: BerSie
08.11.2011 11:05 #91142

Die Aussicht Israels sich kurz-, mittel- oder langfristig einen Todfeind zu machen, der sich irgendwann - bei passender Gelegenheit - rächen könnte, in dem er Dimona bei passender Gelegenheit zerstört, sollte eigentlich den Betonköpfen in Israel zu denken geben!


Was für eine deplatzierte Antwort soll denn das sein? Sie tun ja so, als ob für die IRI Israel nicht schon längst der Todfeind wäre.

Da müssen Sie 30 Jahre lang den Ruf der jeden Freitag nach der Freitagspredigt durch den ganzen Iran schallte geflissentlich überhört haben, der lautet nämlich: "Marg bar Israel"

und auch diese Ankündigung scheint Ihnen nicht bekannt zu sein:

Teheran will target Israel's Dimona reactor in a retaliatory attack if the Islamic regime is hit by an Israeli or US air strike, a Iranian official told the Arabic-language newspaper Asharq al-Awsat on Monday.

und zwar nicht etwa als eine Vergeltungsmaßnahme für einen Angriff auf sein Atomkraftwerk in Bushehr, sondern ganz generell für den Fall, dass es zu militärischen Auseinandersetzungen mit dem Iran kommen sollte (if the Islamic regime is hit), selbst dann, wenn Israel daran gar nicht beteiligt wäre. Hier zeigt sich der morbide Charakter des iranischen Regimes in seiner ganzen Abartigkeit, den zurecht nicht nur die Menschen in Israel fürchten.

Auf fundiert Beiträge können Sie nicht antworten, weil Sie dann mental überfordert sind, aber mit unterbelichteten Einwürfen aus der dritten Reihe wissen zu glänzen.


nach oben springen

#1671

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:29
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: BerSie
08.11.2011 11:09 #91144

Der Vergleich ist sowieso schon so schwachsinnig, dass man ihn mir erklären sollte.
Hat Israel jetzt Krebs - oder der Iran?

Es ist ganz einfach. Israel ist es, das den Krebs hat. Daher die Wucherungen in der Westbank. Oder gibt es auch Wucherungen des Iran?



nach oben springen

#1672

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:29
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 11:10 #91145



Zum Glück bist Du ganz und gar nicht ein Chamenei. Aber Chamenei und seine Seilschaften sind beeindruckt, davon können wir getrost ausgehen. Denn ob angebracht oder verfehlt, gerechtfertigt oder nicht, eines steht außer Frage, wo die USA hintreten, ob im Irak, in Afghanistan oder wie zuletzt in Libyen, die jeweilige Herrscherclique wurde entweder von der Macht vertrieben, vor Gericht gestellt, abgeurteilt und gehenkt oder gleich von den eigenen Leuten gelyncht.




In Vietnam hat es nicht geklappt. Und ich würde mich auch im Falle Irans keinen übertriebenen Hoffnungen hingeben. Sollte es aber zu einem "regime change" kommen, woher wollen die USA die Soldaten nehmen, um einen 80 Millionen-Einwohner-Staat zu kontrollieren?

Natürlich bin ich kein Chamenei. Allah sei Dank! Für mich sollten verantwortliche Politiker aber versuchen, sich in das Gegenüber hineinzuversetzen. Die Einbeziehung von "worst-case-Szenarien" gehört auch dazu. Aber manche Politiker, auch im demokratischen Westen, dulden vermutlich nur Speichellecker um sich und keine Personen, die Einwände formulieren...



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 11:31 | nach oben springen

#1673

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:34
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
08.11.2011 11:19 #91148


Auch wieder falsch : Vietnam , da haben die USA auch hingetreten und den Schwanz eingezogen .
Und in Afghanistan sind die Taliban immer noch präsent .


Nordvietnam war ersten im Recht und besaß zweitens die uneingeschränkte Unterstützung der UdSSR, Chinas und der Weltöffentlichkeit.

Das alles triff auf den Iran nicht nur nicht zu, sondern das Gegenteil ist der Fall. Die Taliban sind noch präsent nur sind sie nicht mehr an der Macht.


nach oben springen

#1674

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:41
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: BerSie
08.11.2011 11:09 #91144

Der Vergleich ist sowieso schon so schwachsinnig, dass man ihn mir erklären sollte.
Hat Israel jetzt Krebs - oder der Iran?


Ich gehe inzwischen davon aus, Sie sind erklärungsresistent.
Ihre "Strahlungstherapie" ist so was von blöd, dass ich es sein lasse.


nach oben springen

#1675

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 11:46
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 11:41 #91155


Ich gehe inzwischen davon aus, Sie sind erklärungsresistent.
Ihre "Strahlungstherapie" ist so was von blöd, dass ich es sein lasse.

Lassen Sie einfach, was Sie nicht können...



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Willie, Hans Bergman, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263372 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen