#1

Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 12:40
von Corto | 2.541 Beiträge | 24322 Punkte

https://www.welt.de/wirtschaft/plus23439...noch-kommt.html

"Klimarettung durch Heizungsverzicht" könnte die neue Öko-Losung lauten.
Auch wenn NoWaBo dahinter nur unlautere Panikmache wittert...


nach oben springen

#2

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 14:34
von Maga-neu | 29.331 Beiträge | 129352 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #1
https://www.welt.de/wirtschaft/plus234395980/Gas-und-Strom-Rekord-Energiepreise-nur-Vorgeschmack-auf-das-was-noch-kommt.html

"Klimarettung durch Heizungsverzicht" könnte die neue Öko-Losung lauten.
Auch wenn NoWaBo dahinter nur unlautere Panikmache wittert...
Es war ein "rechter" Präsident, der Algerien in die Unabhängigkeit verabschiedete; es war ein republikanischer Präsident, der den Vietnamkrieg beendete; es war Likud-Premierminister, der aus Gaza abzog, ein sozialdemokratischer Kanzler, der die Agenda 2010 durchsetzte. Vielleicht ist es ein Sozialdemokrat, der die "Energiewende" beendet...


nach oben springen

#3

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 15:50
von Marlies | 2.143 Beiträge | 16864 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #1
https://www.welt.de/wirtschaft/plus234395980/Gas-und-Strom-Rekord-Energiepreise-nur-Vorgeschmack-auf-das-was-noch-kommt.html

"Klimarettung durch Heizungsverzicht" könnte die neue Öko-Losung lauten.
Auch wenn NoWaBo dahinter nur unlautere Panikmache wittert...

Die soziale Komponente wird dabei nicht vergessen.
Denn die Geringverbraucher zahlen bei Mietwohnungen derzeit
50% der Kosten der Vielverbraucher. Wenn der Vielverbraucher Hartzer ist,
dann zahlen sie es zweimal. Einmal via Steuern und einmal via Nebenkostenabrechnung.


nach oben springen

#4

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 16:52
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Marlies im Beitrag #3
Zitat von Corto im Beitrag #1
https://www.welt.de/wirtschaft/plus234395980/Gas-und-Strom-Rekord-Energiepreise-nur-Vorgeschmack-auf-das-was-noch-kommt.html

"Klimarettung durch Heizungsverzicht" könnte die neue Öko-Losung lauten.
Auch wenn NoWaBo dahinter nur unlautere Panikmache wittert...

Die soziale Komponente wird dabei nicht vergessen.
Denn die Geringverbraucher zahlen bei Mietwohnungen derzeit
50% der Kosten der Vielverbraucher. Wenn der Vielverbraucher Hartzer ist,
dann zahlen sie es zweimal. Einmal via Steuern und einmal via Nebenkostenabrechnung.

Ich hab mir schon mal zwei dicke Norweger-Pullis und ein Paar Lammfell-Hausschuhe bestellt. :-)



zuletzt bearbeitet 14.10.2021 16:52 | nach oben springen

#5

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 17:53
von Marlies | 2.143 Beiträge | 16864 Punkte

Es gibt keine Kälte.
Es gibt nur Mangel an Wärme.


nach oben springen

#6

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 18:29
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Marlies im Beitrag #5
Es gibt keine Kälte.
Es gibt nur Mangel an Wärme.

Eine Jugoslawin hat mir mal erklärt, wie man frostfrei über den Winter kommt:
Zum Frühstück Speck mit scharfer Paprika und ein Glas Slivovitz (vermutlich war ein Wasserglas voll gemeint). Da friert einen den ganzen Tag nicht mehr.
Ich hab's ausprobiert. Einmal.



nach oben springen

#7

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 18:35
von nahal | 21.006 Beiträge | 42869 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #6
Zitat von Marlies im Beitrag #5
Es gibt keine Kälte.
Es gibt nur Mangel an Wärme.

Eine Jugoslawin hat mir mal erklärt, wie man frostfrei über den Winter kommt:
Zum Frühstück Speck mit scharfer Paprika und ein Glas Slivovitz (vermutlich war ein Wasserglas voll gemeint). Da friert einen den ganzen Tag nicht mehr.
Ich hab's ausprobiert. Einmal.


Es hilft.


nach oben springen

#8

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 19:48
von Corto | 2.541 Beiträge | 24322 Punkte

https://www.grenzecho.net/63343/artikel/...-gegen-vorwurfe

Wo Putin recht hat, hat er recht...
Die Europäische Energiepolitik ist mal wieder 100% Blindflug.
In Deutschland wird derweil russisches Gas massiv verstromt, weil man die pöhsen Atomkraftwerke abschaltet (wegen Fukushima) und die Windparks stillstehen (mangels Verteilernetzen und ausreichend Wind)


nach oben springen

#9

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 14.10.2021 23:08
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #8
https://www.grenzecho.net/63343/artikel/2021-10-09/putin-wehrt-sich-gegen-vorwurfe

Wo Putin recht hat, hat er recht...
Die Europäische Energiepolitik ist mal wieder 100% Blindflug.
In Deutschland wird derweil russisches Gas massiv verstromt, weil man die pöhsen Atomkraftwerke abschaltet (wegen Fukushima) und die Windparks stillstehen (mangels Verteilernetzen und ausreichend Wind)

So ist es. Schon seit Installation der Strombörse sind die Stromkosten sprunghaft gestiegen.



nach oben springen

#10

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 17.10.2021 18:18
von Corto | 2.541 Beiträge | 24322 Punkte

https://michaelshellenberger.substack.co...as-prices-spike

Wegen der hohen Gaspreise kehren die Kernenergieproduzenten europaweit zur Atomkraft zurück...
Tja, wer hätte sowas schon voraussehen können? Jedenfalls nicht unsere genialen brüsseler CO2-Zertifikate-Emittenten und schon gar nicht unsere Atomkraft-nein-danke-Kanzlerdarstellerin.


zuletzt bearbeitet 17.10.2021 18:20 | nach oben springen

#11

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 18.10.2021 08:05
von sayada.b. | 8.831 Beiträge | 17112 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #6
Zitat von Marlies im Beitrag #5
Es gibt keine Kälte.
Es gibt nur Mangel an Wärme.

Eine Jugoslawin hat mir mal erklärt, wie man frostfrei über den Winter kommt:
Zum Frühstück Speck mit scharfer Paprika und ein Glas Slivovitz (vermutlich war ein Wasserglas voll gemeint). Da friert einen den ganzen Tag nicht mehr.
Ich hab's ausprobiert. Einmal.



sto gr. (100 gr)


nach oben springen

#12

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 19.10.2021 19:52
von Corto | 2.541 Beiträge | 24322 Punkte

https://www.welt.de/debatte/kommentare/p...-Sonderweg.html

Deutschland, die apostolische Klimarettungsnation, ist derzeit unglücklicherweise die zweitgrösste CO2-Schleuder (nach Polen) in der EU - weil man hierzulande gleichzeitig noch moralischer Champion beim Ausstieg aus der Bäh-Atomenergie sein möchte.


zuletzt bearbeitet 19.10.2021 19:54 | nach oben springen

#13

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 19.10.2021 22:14
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #12
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus234506022/Atomausstieg-Deutschland-begibt-sich-ohne-Not-auf-riskanten-Sonderweg.html

Deutschland, die apostolische Klimarettungsnation, ist derzeit unglücklicherweise die zweitgrösste CO2-Schleuder (nach Polen) in der EU - weil man hierzulande gleichzeitig noch moralischer Champion beim Ausstieg aus der Bäh-Atomenergie sein möchte.

Der Ausstieg hat m. E. nichts mit Moral zu tun, sondern mit Vernunft.



nach oben springen

#14

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 00:06
von Leto_II. | 24.260 Beiträge | 66625 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #13
Zitat von Corto im Beitrag #12
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus234506022/Atomausstieg-Deutschland-begibt-sich-ohne-Not-auf-riskanten-Sonderweg.html

Deutschland, die apostolische Klimarettungsnation, ist derzeit unglücklicherweise die zweitgrösste CO2-Schleuder (nach Polen) in der EU - weil man hierzulande gleichzeitig noch moralischer Champion beim Ausstieg aus der Bäh-Atomenergie sein möchte.

Der Ausstieg hat m. E. nichts mit Moral zu tun, sondern mit Vernunft.


Da bin ich mir nicht sicher. Das Netz braucht Grundkraft, die alten AKW hätten diese noch eine Weile liefern können. Es gibt neue AKW, diese werden erst gar nicht diskutiert, weil bäh. Das Problem der Endlagerung ist eh da.


nach oben springen

#15

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 05:41
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #14
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #13
Zitat von Corto im Beitrag #12
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus234506022/Atomausstieg-Deutschland-begibt-sich-ohne-Not-auf-riskanten-Sonderweg.html

Deutschland, die apostolische Klimarettungsnation, ist derzeit unglücklicherweise die zweitgrösste CO2-Schleuder (nach Polen) in der EU - weil man hierzulande gleichzeitig noch moralischer Champion beim Ausstieg aus der Bäh-Atomenergie sein möchte.

Der Ausstieg hat m. E. nichts mit Moral zu tun, sondern mit Vernunft.


Da bin ich mir nicht sicher. Das Netz braucht Grundkraft, die alten AKW hätten diese noch eine Weile liefern können. Es gibt neue AKW, diese werden erst gar nicht diskutiert, weil bäh. Das Problem der Endlagerung ist eh da.

Ich weiß schon nicht mehr wohin mit meinen ganzen Möbeln. Also macht es auch nichts aus, mir neue dazuzukaufen. Halte ich jetzt für kein gutes Argument :-)
Und: Je älter technische Ablagen werden, desto anfälliger werden sie. In den USA oder Australien mag eine Technologie, die bei einem Störfall ganze Landstriche unbewohnbar macht, vielleicht vertretbar sein. Hierzulande eher weniger.
Das einzig Positive an der Kernkraft ist, dass man die Auswirkung von Störfällen ihr nie eindeutig zumessen kann.
Und natürlich auch, dass bei nicht größt anzunehmenden Störfällen Radiaktivität überhaupt nicht vorkommt.
"Radiaktivität ist lt. Betreiber nicht ausgetreten". Diesen Satz habe ich als letzten Schluss bei fast allen Berichten über Unfälle in Kernkraftwerken gelesen. :-))



zuletzt bearbeitet 20.10.2021 05:44 | nach oben springen

#16

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 09:29
von Marlies | 2.143 Beiträge | 16864 Punkte

Eine Anlage, die teuer gebaut wurde und nun irgendwann Gewinne abwirft bzw. abgeschrieben ist, muss schnellstens klimaneutral entsorgt und durch Alternativen ersetzt werden, zumal in Deutschland ja auf einer Kontinentalplatte sitzt und das Risiko von Reaktorunfällen ganz allgemein sehr viel höher ist als dort, wo es bisher die größten Unfälle gab. Eine ähnlich grüne Denkweise ereilt uns jetzt mit Nordstream 2. Erst teuer bauen und dann klimaneutral nicht in Betrieb nehmen, um als Alternative zur russischen Wärme in jeden Vorhof grüner Politiker mindestens 300 Windräder zu stellen, die unser Gemüt erwärmen. Je größer die Umweltverschmutzung, desto höher die Bewertung der grün besetzten Quotenposten in den Umweltämtern. Sind die Grünen am Klimawandel schuld?


nach oben springen

#17

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 10:05
von Leto_II. | 24.260 Beiträge | 66625 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #15
Zitat von Leto_II. im Beitrag #14
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #13
Zitat von Corto im Beitrag #12
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus234506022/Atomausstieg-Deutschland-begibt-sich-ohne-Not-auf-riskanten-Sonderweg.html

Deutschland, die apostolische Klimarettungsnation, ist derzeit unglücklicherweise die zweitgrösste CO2-Schleuder (nach Polen) in der EU - weil man hierzulande gleichzeitig noch moralischer Champion beim Ausstieg aus der Bäh-Atomenergie sein möchte.

Der Ausstieg hat m. E. nichts mit Moral zu tun, sondern mit Vernunft.


Da bin ich mir nicht sicher. Das Netz braucht Grundkraft, die alten AKW hätten diese noch eine Weile liefern können. Es gibt neue AKW, diese werden erst gar nicht diskutiert, weil bäh. Das Problem der Endlagerung ist eh da.

Ich weiß schon nicht mehr wohin mit meinen ganzen Möbeln. Also macht es auch nichts aus, mir neue dazuzukaufen. Halte ich jetzt für kein gutes Argument :-)
Und: Je älter technische Ablagen werden, desto anfälliger werden sie. In den USA oder Australien mag eine Technologie, die bei einem Störfall ganze Landstriche unbewohnbar macht, vielleicht vertretbar sein. Hierzulande eher weniger.
Das einzig Positive an der Kernkraft ist, dass man die Auswirkung von Störfällen ihr nie eindeutig zumessen kann.
Und natürlich auch, dass bei nicht größt anzunehmenden Störfällen Radiaktivität überhaupt nicht vorkommt.
"Radiaktivität ist lt. Betreiber nicht ausgetreten". Diesen Satz habe ich als letzten Schluss bei fast allen Berichten über Unfälle in Kernkraftwerken gelesen. :-))

Ich schrieb, ich bin mir nicht sicher, was daran liegt, dass nicht ordentlich diskutiert wird, Hans, ein eher politisches Problem, weniger ein technisches Deine Polemik hilft da nicht weiter.


nach oben springen

#18

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 11:10
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #17
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #15
Zitat von Leto_II. im Beitrag #14
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #13
Zitat von Corto im Beitrag #12
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus234506022/Atomausstieg-Deutschland-begibt-sich-ohne-Not-auf-riskanten-Sonderweg.html

Deutschland, die apostolische Klimarettungsnation, ist derzeit unglücklicherweise die zweitgrösste CO2-Schleuder (nach Polen) in der EU - weil man hierzulande gleichzeitig noch moralischer Champion beim Ausstieg aus der Bäh-Atomenergie sein möchte.

Der Ausstieg hat m. E. nichts mit Moral zu tun, sondern mit Vernunft.


Da bin ich mir nicht sicher. Das Netz braucht Grundkraft, die alten AKW hätten diese noch eine Weile liefern können. Es gibt neue AKW, diese werden erst gar nicht diskutiert, weil bäh. Das Problem der Endlagerung ist eh da.

Ich weiß schon nicht mehr wohin mit meinen ganzen Möbeln. Also macht es auch nichts aus, mir neue dazuzukaufen. Halte ich jetzt für kein gutes Argument :-)
Und: Je älter technische Ablagen werden, desto anfälliger werden sie. In den USA oder Australien mag eine Technologie, die bei einem Störfall ganze Landstriche unbewohnbar macht, vielleicht vertretbar sein. Hierzulande eher weniger.
Das einzig Positive an der Kernkraft ist, dass man die Auswirkung von Störfällen ihr nie eindeutig zumessen kann.
Und natürlich auch, dass bei nicht größt anzunehmenden Störfällen Radiaktivität überhaupt nicht vorkommt.
"Radiaktivität ist lt. Betreiber nicht ausgetreten". Diesen Satz habe ich als letzten Schluss bei fast allen Berichten über Unfälle in Kernkraftwerken gelesen. :-))

Ich schrieb, ich bin mir nicht sicher, was daran liegt, dass nicht ordentlich diskutiert wird, Hans, ein eher politisches Problem, weniger ein technisches Deine Polemik hilft da nicht weiter.

Halbwertszeit ist eine rein technische Angelegenheit - keine politische. :-)



zuletzt bearbeitet 20.10.2021 11:11 | nach oben springen

#19

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 11:52
von Leto_II. | 24.260 Beiträge | 66625 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #18
Zitat von Leto_II. im Beitrag #17
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #15
Zitat von Leto_II. im Beitrag #14
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #13
Zitat von Corto im Beitrag #12
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus234506022/Atomausstieg-Deutschland-begibt-sich-ohne-Not-auf-riskanten-Sonderweg.html

Deutschland, die apostolische Klimarettungsnation, ist derzeit unglücklicherweise die zweitgrösste CO2-Schleuder (nach Polen) in der EU - weil man hierzulande gleichzeitig noch moralischer Champion beim Ausstieg aus der Bäh-Atomenergie sein möchte.

Der Ausstieg hat m. E. nichts mit Moral zu tun, sondern mit Vernunft.


Da bin ich mir nicht sicher. Das Netz braucht Grundkraft, die alten AKW hätten diese noch eine Weile liefern können. Es gibt neue AKW, diese werden erst gar nicht diskutiert, weil bäh. Das Problem der Endlagerung ist eh da.

Ich weiß schon nicht mehr wohin mit meinen ganzen Möbeln. Also macht es auch nichts aus, mir neue dazuzukaufen. Halte ich jetzt für kein gutes Argument :-)
Und: Je älter technische Ablagen werden, desto anfälliger werden sie. In den USA oder Australien mag eine Technologie, die bei einem Störfall ganze Landstriche unbewohnbar macht, vielleicht vertretbar sein. Hierzulande eher weniger.
Das einzig Positive an der Kernkraft ist, dass man die Auswirkung von Störfällen ihr nie eindeutig zumessen kann.
Und natürlich auch, dass bei nicht größt anzunehmenden Störfällen Radiaktivität überhaupt nicht vorkommt.
"Radiaktivität ist lt. Betreiber nicht ausgetreten". Diesen Satz habe ich als letzten Schluss bei fast allen Berichten über Unfälle in Kernkraftwerken gelesen. :-))

Ich schrieb, ich bin mir nicht sicher, was daran liegt, dass nicht ordentlich diskutiert wird, Hans, ein eher politisches Problem, weniger ein technisches Deine Polemik hilft da nicht weiter.

Halbwertszeit ist eine rein technische Angelegenheit - keine politische. :-)

Das Problem der Endlagerung ist so oder so vorhanden. Bei den Dimensionen machen ein paar weitere Jahre nicht viel aus, reine Polemik, Hans.


nach oben springen

#20

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 12:19
von Corto | 2.541 Beiträge | 24322 Punkte

@Hans Bergman: Atomausstieg+Kohleausstieg+100% Elektromobilität=Vernunft?

Und noch alles bis 2030? Hoffentlich sind wir bis dahin nicht alle erfroren!

UK und Frankreich wären demnach nicht vernunftbegabt... Ehrlich, für mich ist das eher windelweiche deutsche Umwelt-Romantik - im schrillem Kontrast zu britischen Pragmatismus und französischen Colbertismus.


zuletzt bearbeitet 20.10.2021 19:26 | nach oben springen

#21

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 12:34
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #19
...Das Problem der Endlagerung ist so oder so vorhanden. Bei den Dimensionen machen ein paar weitere Jahre nicht viel aus, reine Polemik, Hans.

Es gibt keinen vernünftigen Grund, nötige Maßnahmen zur Beseitigung von so langfristigen Problemen gleich anzupacken, statt die Probleme noch größer werden zu lassen.
Na ja, Du bist zwar jünger als ich, aber die Einstellung zeigt mir nur, dass es auch Dich nicht mehr betreffen wird. Da kann man dann schon großzügig sein. :-)



nach oben springen

#22

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 12:39
von Hans Bergman | 20.503 Beiträge | 79672 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #20
@Hans Bergman: Atomausstieg+Kohleausstieg+100% Elektromobilität=Vernunft?

Und noch alles bis 2030? Hoffentlich sind wir bis dahin nicht alle erfroren!

UK und Frankreich wären demnach nicht vernunftbegagt... Ehrlich, für mich ist das eher windelweiche deutsche Umwelt-Romantik - im schrillem Kontrast zu britischen Pragmatismus und französischen Colbertismus.

Die angeführte Gleichung habe ich nicht aufgestellt. Die ist tatsächlich unvernünftig.
Und keine Sorge, alle, die Pullis zuhause haben, genug Geld für die Heizkosten aufbringen können oder in der Nähe von Wärmestuben wohnen, werden überleben.



nach oben springen

#23

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 12:49
von Marlies | 2.143 Beiträge | 16864 Punkte

Ein höherer Anteil des persönlichen Einkommens wird nun für Energie ausgegeben, bei nicht steigendem Einkommen. Und das bedeutet, dass Geld, das in Deutschland erwirtschaftet wurde, aus Deutschland wegfließt.


nach oben springen

#24

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 12:59
von Leto_II. | 24.260 Beiträge | 66625 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #21
Zitat von Leto_II. im Beitrag #19
...Das Problem der Endlagerung ist so oder so vorhanden. Bei den Dimensionen machen ein paar weitere Jahre nicht viel aus, reine Polemik, Hans.

Es gibt keinen vernünftigen Grund, nötige Maßnahmen zur Beseitigung von so langfristigen Problemen gleich anzupacken, statt die Probleme noch größer werden zu lassen.
Na ja, Du bist zwar jünger als ich, aber die Einstellung zeigt mir nur, dass es auch Dich nicht mehr betreffen wird. Da kann man dann schon großzügig sein. :-)


Die Endlagerung in D. ist auf 1 Mio Jahre angelegt (besser: soll werden), da machen selbst 50 Jahre Weiterbetrieb nichts aus.


nach oben springen

#25

RE: Zieht euch warm an!

in Wirtschaft 20.10.2021 13:03
von Leto_II. | 24.260 Beiträge | 66625 Punkte

Zitat von Marlies im Beitrag #23
Ein höherer Anteil des persönlichen Einkommens wird nun für Energie ausgegeben, bei nicht steigendem Einkommen. Und das bedeutet, dass Geld, das in Deutschland erwirtschaftet wurde, aus Deutschland wegfließt.

Man stelle sich vor, wir wären regenerativer Selbstversorgen, der Aussenhandelsüberschuss führte zu einigem Geschrei, weshalb das Land einfach deindustrialisiert werden muss...


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online:
Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Felix
Besucherzähler
Heute waren 129 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1491 Themen und 296406 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Marlies, sayada.b.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen