#126

RE: Farewell Afghanistan

in Politik 05.09.2021 19:50
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #124
Zitat von Indo_HS im Beitrag #122
Zitat von Corto im Beitrag #118
Nehmen Sie zur Kenntnis: Europas Interessen sind - im Gegensatz zum "Partner" USA - grundsätzlich nicht militärischer Natur.

Andersherum wird ein Schuh draus: Es gibt mehr ioder weniger begrenzte nicht-militärische Interessen, die sich real-politisch oft nur mit zusätzlich militärischer Unterstützung durchsetzen bzw. umsetzen lassen, so wie es z.B. in Afghanistan gewesen ist. Das wissen auch etliche europäische Staaten, v.a. Frankreich. Es gilt nun, diese Interessen auch ohne massive Hilfe der USA ausreichend umsetzen zu können.


Das geht nicht. Selbst wenn Du die Fremdenlegion und KSK zusammenschmeißt. Es gibt keine Luftunterstützungsmöglichkeiten mehr.

Es muß eben für die Zukunft eine aufgebaut werden - und zwar eine, die auch ohne die USA möglich ist, was bei richtiger Zusammenstellung der Partner durchaus machbar wäre. Was zumindest derzeit nicht oder nur äußerst beschränkt möglich ist, ist natürlich ein Alleingang der Bundeswehr.



zuletzt bearbeitet 05.09.2021 20:13 | nach oben springen

#127

Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 05.09.2021 20:07
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

Der starke Widerstand gegen die Taliban im berühmt-berüchtigten Panjshir-Tal (Tal der "Fünf Löwen") durch mehrere Tausend mutige Kämpfer (darunter auch Ex-Soldaten der Afghanischen Armee) unter der militärischen Führung von Ahmad Massoud, Sohn des legendären weil genialen Ex-"Nord-Allianz"-Kommandeurs Ahmad Shah Massouds, einst ein Bezwinger der Sowjet-Armee), hält sich trotz Offensiven der Taliban bislang aufrecht und führte in den letzten Tagen zu vielen Toten und Gefangenen unter den Taliban.

>>„WERDEN NICHT AUFGEBEN“ - Heftige Gefechte um Panjshir-Tal<<
Das Panjshir-Tal ist die einzige Provinz in Afghanistan, die noch nicht von den radikalislamischen Taliban kontrolliert wird. Widerstandskämpfer leisten seit Tagen erbitterten Widerstand gegen die Taliban. „Wir werden den Kampf für Gott, Freiheit und Gerechtigkeit niemals aufgeben“, sagte Ahmad Massoud, lokaler Widerstandsführer, am Samstag.
https://orf.at/stories/3227332/

>>Wo sich der Widerstand gegen die Taliban hält<<
Nur die afghanische Provinz Panjshir konnte noch nicht von den Taliban eingenommen wurde. Angeführt werden die Kämpfe von Ahmad Massoud, der ein Angebot der Taliban für einen Regierungsposten abgelehnt haben soll. Bereits seit den 80er-Jahren gilt das Tal als Hochburg des Widerstands – aus gutem Grund.

https://www.deutschlandfunk.de/afghanist...ticle_id=502656

Leider wird darüber nicht genug berichtet ...! Und es wäre wichtig, dem Aufruf der dortigen Mudschhaddin, unter denen sich auch der (Ex-)Vize-Präsident Afghanistans befindet, zu folgen und ihnen (aus der Luft) Nachschub an Waffen und Munition zu liefern, was besonders von Tadschikasten aus durchaus machbar wäre.



zuletzt bearbeitet 05.09.2021 20:34 | nach oben springen

#128

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 05.09.2021 23:25
von Hans Bergman | 20.324 Beiträge | 77434 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #127
...Leider wird darüber nicht genug berichtet ...! Und es wäre wichtig, dem Aufruf der dortigen Mudschhaddin, unter denen sich auch der (Ex-)Vize-Präsident Afghanistans befindet, zu folgen und ihnen (aus der Luft) Nachschub an Waffen und Munition zu liefern, was besonders von Tadschikasten aus durchaus machbar wäre.


Man verschweigt es nur zu gern.
Es darf doch nicht sein, dass hochtechnologisierte Armeen kapitulieren müssen, aber weniger gut gerüstete erbitterten Widerstand leisten können.



zuletzt bearbeitet 05.09.2021 23:26 | nach oben springen

#129

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 19:02
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #127


...... Und es wäre wichtig, dem Aufruf der dortigen Mudschhaddin, unter denen sich auch der (Ex-)Vize-Präsident Afghanistans befindet, zu folgen und ihnen (aus der Luft) Nachschub an Waffen und Munition zu liefern, was besonders von Tadschikasten aus durchaus machbar wäre.


Könnte leider schon zu spät sein ...! :-(

<<Taliban verkünden Eroberung des Pandschir-Tals>>
Heute, 08:15 Uhr
Aktualisiert um 14:32 Uhr

Die Taliban haben eigenen Angaben zufolge auch die Provinz Pandschir vollständig eingenommen. Das sagt ein Sprecher der Taliban.
Auf Bildern in sozialen Medien sind Taliban-Kämpfer vor dem Tor des Dienstsitzes des Gouverneurs der Provinz zu sehen.
Die Machtverhältnisse sind aber unklar. Die Widerstandskämpfer – meist Tadschiken – dementieren die Eroberung der Region durch die Taliban.

https://www.srf.ch/news/international/wi...-pandschir-tals



zuletzt bearbeitet 06.09.2021 19:02 | nach oben springen

#130

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 19:09
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

UPDATE 05.09.2021, 18:55 Uhr
<<Heftiger Widerstand gegen Taliban im Pandschir-Tal -- US-Generalstabschef rechnet mit Bürgerkrieg in Afghanistan>>

Die Taliban haben sich im Pandschir-Tal offenbar mittlerweile bis in die Provinzhauptstadt vorgekämpft. Ein US-General warnt vor einer Rückkehr des Terrorismus.
--
US-Generalstabschef Mark Milley hat sich besorgt darüber geäußert, dass Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban und dem Abzug der internationalen Truppen in einen Bürgerkrieg abgleiten könnte.
„Ich weiß nicht, ob die Taliban in der Lage sein werden, ihre Machtstellung zu festigen und eine Regierung zu etablieren“, sagte Milley dem Sender Fox News am Samstag in einem Interview auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz. „Meine militärische Einschätzung ist, dass sich die Lage wahrscheinlich zu einem Bürgerkrieg auswachsen wird.“ [...]

https://www.tagesspiegel.de/politik/heft...n/27582662.html


nach oben springen

#131

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 19:12
von Nante | 9.213 Beiträge | 24970 Punkte

Das Pandschir-Tal hat keinen Rückzugsraum. Das ist Dir doch klar. Also keine Nachschubwege, außer die von Dir angesprochene Luftbrücke aus Tadschikistan. Die es nicht geben wird.


nach oben springen

#132

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 19:29
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #131
Das Pandschir-Tal hat keinen Rückzugsraum. Das ist Dir doch klar. Also keine Nachschubwege, außer die von Dir angesprochene Luftbrücke aus Tadschikistan. Die es nicht geben wird.

Die Provinz "Pandshir" (mit ihrem berühmten gleichnamigen Tal ca. 100 km nordöstlich von Kabul), die vorwiegend aus Gebirge besteht -- und woran sich schon die Sowjets in den 80ern und die Taliban in den 90ern die Zähne ausgebissen haben -- hat aktuell nicht weniger "Rückzugzugsraum" wie seither. https://www.google.com/maps/place/Panjsh...72!4d69.9550338

Mit geeigneten Transport-Fluggeräten könnte man ohne weiteres die dortigen Anti-Taliban-Rebellen mit Nachschub diverser Art am Leben erhalten (z.B. von Tadschikistan aus) -- so man es riskieren würde, mit den Taliban im Schlimmsten Fall in einen weiteren offenen Konflikt zu geraten, was man aber, zumindest offen sichtlich, leider vermeiden will (es könnten aber bereits derartige Operationen ablaufen, von denen man nur noch nichts weiß).



zuletzt bearbeitet 06.09.2021 20:07 | nach oben springen

#133

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 19:48
von Nante | 9.213 Beiträge | 24970 Punkte

Indo, ich gehe davon aus, daß die industrielle Produktion im Pandschir-Tal überaus begrenzt ist. Ich hatte mir schon die Fotos angesehen. Landwirtschaft und Handwerk, dazu einige beeindruckende Villen.... Die Taliban werden sich schnellstens Partner suchen, die sie versorgen. Und ich schätze Bonn auch so blöd ein. Massud (wenn er noch dort ist) kann das nicht.


nach oben springen

#134

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 19:53
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #132
...
Mit geeigneten Transport-Fluggeräten könnte man ohne weiteres die dortigen Anti-Taliban-Rebellen mit Nachschub diverser Art am Leben erhalten (z.B. von Tadschikistan aus) -- so man es riskieren würde, mit den Taliban im Schlimmsten Fall in einen weiteren offenen Konflikt zu geraten, was man aber, zumindest offen sichtlich, leider vermeiden will (es könnten aber bereits derartige Operationen ablaufen, von denen man nur noch nichts weiß).

Es ist ja auch nicht so, als hätte es (auch) das nicht alles schon mal gegeben ...:

[...] "In 1996-97, the Research and Analysis Wing (RAW) started negotiations with Tajikistan to use the Farkhor Air Base to transport high-altitude military supplies to the Afghan Northern Alliance, service their helicopters and gather intelligence. At that time, India operated a small military hospital in the Farkhor region.[1] The hospital at Farkhor was used to treat Afghan Northern Alliance members injured in fighting with the Taliban, including military leader Ahmed Shah Massoud, who was rushed there after a suicide attack against him."
https://en.wikipedia.org/wiki/Farkhor_Air_Base



zuletzt bearbeitet 06.09.2021 20:07 | nach oben springen

#135

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 23:24
von Landegaard | 18.093 Beiträge | 42996 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #133
Indo, ich gehe davon aus, daß die industrielle Produktion im Pandschir-Tal überaus begrenzt ist. Ich hatte mir schon die Fotos angesehen. Landwirtschaft und Handwerk, dazu einige beeindruckende Villen.... Die Taliban werden sich schnellstens Partner suchen, die sie versorgen. Und ich schätze Bonn auch so blöd ein. Massud (wenn er noch dort ist) kann das nicht.


Bonn?



nach oben springen

#136

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 06.09.2021 23:27
von Hans Bergman | 20.324 Beiträge | 77434 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #129
Zitat von Indo_HS im Beitrag #127
...... Und es wäre wichtig, dem Aufruf der dortigen Mudschhaddin, unter denen sich auch der (Ex-)Vize-Präsident Afghanistans befindet, zu folgen und ihnen (aus der Luft) Nachschub an Waffen und Munition zu liefern, was besonders von Tadschikasten aus durchaus machbar wäre.


Könnte leider schon zu spät sein ...! :-(
[i]<<Taliban verkünden Eroberung des Pandschir-Tals>>
Heute, 08:15 Uhr
Aktualisiert um 14:32 Uhr

Die Taliban haben eigenen Angaben zufolge auch die Provinz Pandschir vollständig eingenommen. Das sagt ein Sprecher der Taliban....

Das halte ich allerdings für eine gezielt voreilige Meldung, um eventuell aufkommende Gedanken an eine Unterstützung (wie in 127) gleich im Keim zu ersticken.



zuletzt bearbeitet 06.09.2021 23:28 | nach oben springen

#137

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 07.09.2021 09:57
von Nante | 9.213 Beiträge | 24970 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #135
Zitat von Nante im Beitrag #133
Indo, ich gehe davon aus, daß die industrielle Produktion im Pandschir-Tal überaus begrenzt ist. Ich hatte mir schon die Fotos angesehen. Landwirtschaft und Handwerk, dazu einige beeindruckende Villen.... Die Taliban werden sich schnellstens Partner suchen, die sie versorgen. Und ich schätze Bonn auch so blöd ein. Massud (wenn er noch dort ist) kann das nicht.


Bonn?


Ja, Lande. Dieses Symbol setze ich immer dann ein, wenn ich meine Distanz zu dieser Administration betonen möchte. Politisch. Ich möchte mich nicht mit denen gemein machen.


nach oben springen

#138

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 07.09.2021 11:36
von Maga-neu | 29.155 Beiträge | 127256 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #137
Zitat von Landegaard im Beitrag #135
Zitat von Nante im Beitrag #133
Indo, ich gehe davon aus, daß die industrielle Produktion im Pandschir-Tal überaus begrenzt ist. Ich hatte mir schon die Fotos angesehen. Landwirtschaft und Handwerk, dazu einige beeindruckende Villen.... Die Taliban werden sich schnellstens Partner suchen, die sie versorgen. Und ich schätze Bonn auch so blöd ein. Massud (wenn er noch dort ist) kann das nicht.


Bonn?


Ja, Lande. Dieses Symbol setze ich immer dann ein, wenn ich meine Distanz zu dieser Administration betonen möchte. Politisch. Ich möchte mich nicht mit denen gemein machen.

Nante, es ist traurig, aber "Bonn" steht für mich für die beste Zeit Deutschlands, als Deutschland noch halbsouverän war und von insgesamt guten Kanzlern regiert wurde. Jedenfalls von Pragmatikern, die sich der Grenzen deutscher Macht bewusst waren. (Ich weiß, bzgl. Adenauers werden wir keine Einigkeit erzielen, aber vielleicht bzgl. Brandts, Schmidts und Kohls? :-))


nach oben springen

#139

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 07.09.2021 18:15
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #137
Zitat von Landegaard im Beitrag #135
Zitat von Nante im Beitrag #133
Indo, ich gehe davon aus, daß die industrielle Produktion im Pandschir-Tal überaus begrenzt ist. Ich hatte mir schon die Fotos angesehen. Landwirtschaft und Handwerk, dazu einige beeindruckende Villen.... Die Taliban werden sich schnellstens Partner suchen, die sie versorgen. Und ich schätze Bonn auch so blöd ein. Massud (wenn er noch dort ist) kann das nicht.


Bonn?


Ja, Lande. Dieses Symbol setze ich immer dann ein, wenn ich meine Distanz zu dieser Administration betonen möchte. Politisch. Ich möchte mich nicht mit denen gemein machen.

Könnte es nicht evtl. einfach nur daran liegen, dass Du aus Gründen gelegentlich noch in der Vergangenheit zu leben beliebst? :)



zuletzt bearbeitet 07.09.2021 18:18 | nach oben springen

#140

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 07.09.2021 18:17
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #136
Zitat von Indo_HS im Beitrag #129
Zitat von Indo_HS im Beitrag #127
...... Und es wäre wichtig, dem Aufruf der dortigen Mudschhaddin, unter denen sich auch der (Ex-)Vize-Präsident Afghanistans befindet, zu folgen und ihnen (aus der Luft) Nachschub an Waffen und Munition zu liefern, was besonders von Tadschikasten aus durchaus machbar wäre.


Könnte leider schon zu spät sein ...! :-(
[i]<<Taliban verkünden Eroberung des Pandschir-Tals>>
Heute, 08:15 Uhr
Aktualisiert um 14:32 Uhr

Die Taliban haben eigenen Angaben zufolge auch die Provinz Pandschir vollständig eingenommen. Das sagt ein Sprecher der Taliban....

Das halte ich allerdings für eine gezielt voreilige Meldung, um eventuell aufkommende Gedanken an eine Unterstützung (wie in 127) gleich im Keim zu ersticken.


Meinst Du wie in 1997? Ja, das könnte gut sein.

Was wohl stimmt, ist dass die Taliban die Hauptverbindungsstraße, den Gouverneurssitz und einige andere Straßen und Gebäude im Pandshir-Tal erobert haben bzw. aktuell kontrollieren, was die NRFA ("National Resistance Front of Afghanistan") gestern auch zugegeben hat. Sie kontrolliert laut eigener Aussage aber noch "strategisch wichtige Positionen". Ich nehme mal an, sie haben sich in die Gebirge rechts und/oder links des Tals zurückgezogen um sich dort nach relativ hohen Verlusten, für die sie auch pakistanische Drohnen verantwortlich machen (was gut sein kann), neu zu gruppieren.
Wenn sie aber weiterhin keine ausreichende Unterstützung aus dem Ausland erhalten, dann haben sie leider ein sehr großes Problem ... :-(



zuletzt bearbeitet 07.09.2021 18:40 | nach oben springen

#141

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 07.09.2021 19:31
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

<<Iran verurteilt Angriff der Taliban im Pandschir-Tal "scharf">>
https://www.stern.de/news/iran-verurteil...source=standard
https://parstoday.com/de/news/iran-i6152...gen_einzuhalten

Wo bleibt eigentlich die entsprechende Reaktion anderer Staaten?!



zuletzt bearbeitet 07.09.2021 19:32 | nach oben springen

#142

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 07.09.2021 19:45
von Indo_HS | 2.348 Beiträge | 5764 Punkte

<<Pakistan conducted drone strikes in Panjshir: Report>>
https://www.wionews.com/south-asia/pakis...r-report-411027


nach oben springen

#143

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 07.09.2021 22:04
von Hans Bergman | 20.324 Beiträge | 77434 Punkte

Immerhin gibt es eine relativ hohe Transparenz in der Regierung der Taliban.
Von fast allen Mitgliedern gibt es Fahndungsfotos beim FBI.



nach oben springen

#144

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 08.09.2021 17:17
von Nante | 9.213 Beiträge | 24970 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #139
Könnte es nicht evtl. einfach nur daran liegen, dass Du aus Gründen gelegentlich noch in der Vergangenheit zu leben beliebst? :)


In der Gegenwart ist es so, lieber Indo, daß mit Bonn auch Tirana, Ankara, Beirut und Bagdad in unangenehme Nähe gerückt sind....


nach oben springen

#145

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 08.09.2021 17:24
von Marlies | 2.034 Beiträge | 15732 Punkte

So ähnlich wie die Taliban sahen früher einige meiner Lehrer auch aus.
Ohne Berücksichtigung der Kopfbedeckung.


nach oben springen

#146

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 12.09.2021 08:55
von Corto | 2.425 Beiträge | 23134 Punkte

Nachdem der Westen also erfolgreich Irak, Libyen und zuletzt Afghanistan befriedet hat, wird unsere Freiheit als nächstes in der Sahelzone verteidigt...
(Wieso kommt das eigentlich so gar nicht im Wahlkampf vor?)


nach oben springen

#147

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 13.09.2021 22:59
von Nante | 9.213 Beiträge | 24970 Punkte

Wenn das Pol Pot gewußt hätte. Der hätte mit dem Geldstrom schon in den 70-zigern DSL ins letzte Dorf verlegen lassen...


nach oben springen

#148

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 14.09.2021 19:46
von Corto | 2.425 Beiträge | 23134 Punkte

Unser Aussenschlumpf wollte ja "keinen Cent" an die Taliban fliessen lassen.
3 Wochen später auf der internationalen Geberkonferenz stellt D in Anwesenheit desselben Schlumpfes des dicksten Scheck aus.


zuletzt bearbeitet 14.09.2021 19:47 | nach oben springen

#149

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 19.09.2021 04:50
von Corto | 2.425 Beiträge | 23134 Punkte

Breaking News: Aussenminister tritt nach Abzugsdebakel aus Afghanistan zurück....

Ach: Raab in UK und Kaag den Niederlanden!

https://www.tagesschau.de/ausland/europa...nistan-101.html

Derweil Maas in D unbehellig weiterschlumpft.


zuletzt bearbeitet 19.09.2021 04:52 | nach oben springen

#150

RE: Afghanischer Widerstand gegen die Taliban

in Politik 19.09.2021 09:20
von Hans Bergman | 20.324 Beiträge | 77434 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #149
Breaking News: Aussenminister tritt nach Abzugsdebakel aus Afghanistan zurück....

Ach: Raab in UK und Kaag den Niederlanden!

https://www.tagesschau.de/ausland/europa...nistan-101.html

Derweil Maas in D unbehellig weiterschlumpft.

Raab und Kaag stehlen sich aus ihrer Verantwortung, während Maas sich ihr stellt und dadurch, weiter im Amt, jetzt brutalstmögliche Aufklärung betreiben kann.

Mit ähnlichem Wortlaut hat damals Roland Koch seinen Nichtrücktritt erklärt und damit quasi das Loctite für Amtssessel erfunden.
Ich habe es live aus seinem Mund gehört und geschwankt zwischen der Lust, ob dieser Dreistigkeit in seine Fratze zu schlagen und dem Respekt über diese immerhin geniale Erklärung, eine Art moralischer Schubumkehr, die inzwischen zum Credo der "Rücktritt-ist-für-mich-keine-Option"-Generation in der Politik geworden ist.



zuletzt bearbeitet 19.09.2021 09:25 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online:
Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Felix
Besucherzähler
Heute waren 325 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1489 Themen und 295480 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, nahal, Nante, sayada.b.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen