#7326

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:08
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 20:00 #98628



Zeugen lassen sich oft erst nach mehreren Jahrzehnten dazu hinreissen etwas zu sagen.


Bei Klamotten dieser Grössenordnung läuft der Veranstallter Gefahr, dass sich beteiligte umbringen und Abschiedsbriefe hinterlassen.



zuletzt bearbeitet 27.12.2011 20:09 | nach oben springen

#7327

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:11
von Boerlin | 33 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 20:05 #98630

Welche Schlüsse würde jemand daraus ziehen?

Das da einige sind, die noch jede Menge Energie haben und wahrscheilich so lange so weitermachen, bis dass alle "Unklarheiten" in ihren Augen geklärt sind.

Aber wie gesagt, machen Sie es doch besser. Bringen Sie eine "gesittetere" Diskussion, aber bringen Sie bitte auch wie von den betreffenden Foristen recherchierte Fakten mit hinein.



Ihrer gut gemeinten Bitte werde ich bei Gelegenheit nachkommen. Ihre seltsame Denkkategorie "besser machen" trifft sich allerdings nicht mit meinem Vorhaben. Der Wunsch nach einer "gesitteten" Diskussion ist doch ein erstrebenswerter, oder?


nach oben springen

#7328

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:16
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
27.12.2011 20:08 #98632


Bei Klamotten dieser Grössenordnung läuft der Veranstallter Gefahr, dass sich beteiligte umbringen und Abschiedsbriefe hinterlassen.

Sieht man sich im Rückblick einzelne Geheimdienstaktionen der unterschiedlichsten Ländern an, wird man auch viele Tote finden. Tote, die auf unerklärliche Weise um Leben kamen, Tote, die Selbstmord begangen haben Abschieds-Briefe kann man verschwinden lassen.

Sieh Dir allein, die Aktionen der USA betr. der Antrax-verseuchten Briefe an. Alles selbst gestrickt. Auch da gab es Tote.


Hätte man die Ereignisse des 11.9. nicht als Begründung für 2 mörderische Kriege benutzt, wäre wohl die Glaubwürdigkeit der US-Regierung um einiges grösser. Man hatte seit langem nach Kriegsgründen gesucht - so wie momentan mit dem Iran auch - da wurde er dann plötzlich gefunden.
Wie zur Zeiten von Pearl Habor...........


nach oben springen

#7329

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Boerlin
27.12.2011 20:11 #98633


Ihrer gut gemeinten Bitte werde ich bei Gelegenheit nachkommen. Ihre seltsame Denkkategorie "besser machen" trifft sich allerdings nicht mit meinem Vorhaben. Der Wunsch nach einer "gesitteten" Diskussion ist doch ein erstrebenswerter, oder?


Natürlich ist dieser Wunsch ein erstrebenswerter. Wer hindert Sie daran es auszuführen?

Wenn Sie die Aufforderung "besser machen" seltsam finden, dann nähern wir uns langsam der Erkenntnis an, dass Sie wahrscheinlich nur andere kritisieren wollen, ohne selbst etwas zur betreffenden Diskussion bei zusteuern.
Auf Deutsch gesagt: Diskutiert ihr heftig, sucht Euch die Finger wund nach Erklärungen und technischen Daten und ich passe - mit dem Rohrstock der Empörung in der Hand - auf, ob ihr das richtig macht.


nach oben springen

#7330

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:30
von Boerlin | 33 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 20:21 #98637


Natürlich ist dieser Wunsch ein erstrebenswerter. Wer hindert Sie daran es auszuführen?

Wenn Sie die Aufforderung "besser machen" seltsam finden, dann nähern wir uns langsam der Erkenntnis an, dass Sie wahrscheinlich nur andere kritisieren wollen, ohne selbst etwas zur betreffenden Diskussion bei zusteuern.
Auf Deutsch gesagt: Diskutiert ihr heftig, sucht Euch die Finger wund nach Erklärungen und technischen Daten und ich passe - mit dem Rohrstock der Empörung in der Hand - auf, ob ihr das richtig macht.


:-) Ihre feindseelige Verbortheit ist nahezu unübertrefflich.


nach oben springen

#7331

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:33
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
27.12.2011 13:08 #98632


Bei Klamotten dieser Grössenordnung läuft der Veranstallter Gefahr, dass sich beteiligte umbringen und Abschiedsbriefe hinterlassen.

Und dass Mitwisser lukrative Buchvertraege suchen. Genauso wie gewisse VTler sie suchen.


nach oben springen

#7332

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:36
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Boerlin
27.12.2011 20:30 #98639


:-) Ihre feindseelige Verbortheit ist nahezu unübertrefflich.

Oh jeh, die Aufforderung nach "Besser machen" ist feindselige Verbortheit.

Solch ein 08/15 Argument!


nach oben springen

#7333

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:36
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 13:16 #98636

Sieht man sich im Rückblick einzelne Geheimdienstaktionen der unterschiedlichsten Ländern an, wird man auch viele Tote finden. Tote, die auf unerklärliche Weise um Leben kamen, Tote, die Selbstmord begangen haben Abschieds-Briefe kann man verschwinden lassen.

Sieh Dir allein, die Aktionen der USA betr. der Antrax-verseuchten Briefe an. Alles selbst gestrickt. Auch da gab es Tote.


Hätte man die Ereignisse des 11.9. nicht als Begründung für 2 mörderische Kriege benutzt, wäre wohl die Glaubwürdigkeit der US-Regierung um einiges grösser. Man hatte seit langem nach Kriegsgründen gesucht - so wie momentan mit dem Iran auch - da wurde er dann plötzlich gefunden.
Wie zur Zeiten von Pearl Habor...........

11.9. diente nicht als Kriegsgrund mit Hussein. In Afghanistan nur soviel, wie es die Nichtherausgabe von Bin Laden betraf.
ISAF war eine ganz neue Baustelle -aufbauend auf die Petersberger Beschluesse.


nach oben springen

#7334

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:43
von Boerlin | 33 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 20:36 #98641

Oh jeh, die Aufforderung nach "Besser machen" ist feindselige Verbortheit.

Solch ein 08/15 Argument!


Hopfen und Malz - Gott erhalts!


nach oben springen

#7335

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:43
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Willie
27.12.2011 20:36 #98642

11.9. diente nicht als Kriegsgrund mit Hussein. In Afghanistan nur soviel, wie es die Nichtherausgabe von Bin Laden betraf.
ISAF war eine ganz neue Baustelle -aufbauend auf die Petersberger Beschluesse.


Wieviele Tage vergingen zwischen dem Anschlag - wer immer ihn ausgeführt hat - und dem Einmarsch in Afghanistan?
Man musste sich anscheinend beeilen, nicht dass die Taliban Bin Laden noch ausgeliefert hätten. Darum durfte man den Afghanen auch die Beweise gegen Bin Laden nicht vorlegen, oder? Darum durfte die Sippe Bin Laden auch kurzfristig noch die USA verlassen, als für alle anderen die Grenzen dicht waren?

Nein, sorry, an der ganzen Geschichte stinkt irgend etwas ganz gewaltig.

Dass man für Irak - obwohl sooft in der Öffentlichkeit erklärt, dass Saddam da "irgendwie" mit drinhing (wieviel % der US-Amerikaner waren noch mal der Meinung, dass Saddam der Schuldige sei?) - dann schlussendlich eine andere, zusammengelogene Begründung herhalten musste, ist nicht besonders aussagekräftig.


nach oben springen

#7336

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 20:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Boerlin
27.12.2011 20:43 #98643


Hopfen und Malz - Gott erhalts!


Lassen Sie besser Gott aus dem Spiel.
Den gibts nicht.


nach oben springen

#7337

RE: Habt ihr auch Probleme mit dem neuen SPON-Forum?

in Forum Interna 27.12.2011 20:53
von lateral | 749 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
21.12.2011 14:25 #98082

Also, der sieht doch ganz gut aus und sie bekommt später eine tolle Pension von uns bezahlt. Da ist nichts mit noch Naturalien dazu...

Der scheint irgendwie enormen Geldbedarf zu haben. Naja, in Naturalien kann er zur Not bei der richtigen Klientel (Wowi&Co.) sicher auch bezahlen.


nach oben springen

#7338

RE: Habt ihr auch Probleme mit dem neuen SPON-Forum?

in Forum Interna 27.12.2011 21:05
von lateral | 749 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
21.12.2011 14:28 #98084

>Was ich nicht verstehe, ist, warum jemand, der eine politische Karriere plant, so dumm handelt und ein Darlehen von Privat nimmt.
Hybris.
>Er scheint so naiv zu sein, wie er sich gibt und aussieht.
Hybris.
>Hätte er Charakter,
Hybris ist das Gegenteil von Charakter.
>wäre er mit seinem Sympathiebonus (auch bei mir) vor die Meute getreten und hätte ihnen die Wahrheit vor die Füße geworfen.
Sympathiebonus hat und hatte er bei mir nie. Siehe diverse SPON-Beiträge. Um darauf zu schließen, dass dieser ignorante, selbstgefällige Grüß-August und Merkel-Abnick-Wackeldackel das genaue Gegenteil von einer starken Persönlichkeit ist, dafür hat ein Blick in seinen Werdegang gereicht. Ich hätte so einen nicht mal als reinen Kaffeekoch-Praktikanten eingestellt.
>Seine Taktik (oder die seiner Anwälte) ist schäbig.
Die Anwälte (ein unehrenhafter "Berufs"Stand, der daran verdient, dass andere sich streiten) oder er, das ist alles die gleiche ekelige Meschpoke.
>So ein Mann hat in so einem Amt nichts zu suchen.
Davon kenne ich mehrere. Zu viele.
>Immerhin: durch die Sache wird irgendwie wieder klar, dass wir einen Bundespräsidenten haben. Der macht sich wirklich ein schlaues Leben im Bellevue.
Die Reisen runden das Bild, das sich diesbezüglich aufdrängt, perfekt ab.
Ich finde die Affäre Wulff eigentlich recht uninteressant. Gemessen an den eigentlichen Politverbrechern hängt man sich an Harmlosigkeiten auf. Wesentlich interessanter ist, warum gerade das, getrieben durch Springer&Co., überhaupt geschieht.


nach oben springen

#7339

RE: Habt ihr auch Probleme mit dem neuen SPON-Forum?

in Forum Interna 27.12.2011 21:10
von lateral | 749 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
21.12.2011 15:04 #98101

Ich bezweifle, nein, ich bestreiite es, dass es im öffentlichen Leben Deutschlands eine Person gibt, die zu honorig wäre, um nicht wegen der lukrativen Auspolsterung dieses Frühstücksamtes und dessen sozialen Status dieses nicht anzunehmen.

Ich würde es nicht tun. Schon allein aus ethisch-moralischen Überlegungen heraus käme ein politisches Amt niemals in Frage. Ich will nicht, dass andere mit Gewalt gegen ihre Freiheit, Unversehrtheit oder gegen ihr Eigentum dazu gezwungen werden, für meine Frühstücksbrötchen zu arbeiten. Ich will lieber dafür sorgen, dass andere freiwillig mit mir zusammenarbeiten, weil es sich für alle Seiten lohnt und mir meine Brötchen von diesem Ergebnis kaufen. Abgesehen davon gibt es sehr viel spannenderes als Politik. Aber gut, ich bin ja auch keine Person des öffentlichen Lebens und will auch keine sein.


nach oben springen

#7340

RE: Beglückwünschungsstrang zum Jahresende bitten, wo jeder die anderen nach Herzenslust virtuell knuddeln kann.

in Forum Interna 27.12.2011 21:24
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
24.12.2011 14:40 #98456


Vorsicht, sonst wirst Du noch Papst.

Hast Du da irgendwelche Pläne?
Eigentlich ist Ratziputz ja noch erstaunlich rüstig.



zuletzt bearbeitet 27.12.2011 21:32 | nach oben springen

#7341

RE: Beglückwünschungsstrang zum Jahresende bitten, wo jeder die anderen nach Herzenslust virtuell knuddeln kann.

in Forum Interna 27.12.2011 21:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Nante
25.12.2011 21:54 #98466


Gibt es moslemische Feiertage am hiesigen Jahresende? Mir fällt da keiner ein.

Braucht man zum feiern wirklich einen Grund?


nach oben springen

#7342

RE: Beglückwünschungsstrang zum Jahresende bitten, wo jeder die anderen nach Herzenslust virtuell knuddeln kann.

in Forum Interna 27.12.2011 21:31
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: primatologe
27.12.2011 11:20 #98525


Ich weis nicht wann die Moslems dieses Jahr ihren Jahreswechsel feiern, aber ich werde mal genau auf die Neujahrnachrichten achten, was in den islamischen Ländern so los war.


Da aus wirtschaftlichen Gründen, Handel mit dem westlichen Ausland , auch in islamischen Ländern vielfach ein doppelter Kalender gefahren wird, feiert der eine oder andere Mensch dort - muss nicht unbedingt ein Moslem sein - auch am 31.12. ein Fest.
So wie es auch einige Chinesen, Israelis oder wer auch immer noch eine andere Zeitrechnung hat, tun werden.


nach oben springen

#7343

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 22:26
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 13:43 #98644

Wieviele Tage vergingen zwischen dem Anschlag - wer immer ihn ausgeführt hat - und dem Einmarsch in Afghanistan?

4 Wochen.

Zitat von: Lea S.
27.12.2011 13:43 #98644

Man musste sich anscheinend beeilen, nicht dass die Taliban Bin Laden noch ausgeliefert hätten.

Kommt ganz drauf an, was fuer sie Eile und sich beeilen repraesentiert, wie sie das fuer sich gerne interpretieren moechten und was ihnen wie scheint.

Zitat von: Lea S.
27.12.2011 13:43 #98644

Darum durfte man den Afghanen auch die Beweise gegen Bin Laden nicht vorlegen, oder?

Keine Ahnung, was "man" diesbezueglich "warum" nicht durfte. Ich bin nicht "man". Mir hat auch niemand gesagt, was ich niemandem an Beweisen vorlegen duerfte.

Zitat von: Lea S.
27.12.2011 13:43 #98644

Darum durfte die Sippe Bin Laden auch kurzfristig noch die USA verlassen, als für alle anderen die Grenzen dicht waren?

Keine Ahnung, ob "darum" -ich wurde nicht gefragt und mir hat es auch niemand erzaehlt. Sie wissen da moeglicherweise mehr als ich.
Ich weiss aber, dass die Amis das Geschaeft der Geiselnahme nicht so betreiben, wie vergleichsweise seinerzeit Hussein, oder wie die Iraner es pflegen.


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 13:43 #98644

Nein, sorry, an der ganzen Geschichte stinkt irgend etwas ganz gewaltig.

Sie brauchen sich wegen ihrer Geruchsempfindungen doch nicht bei mir zu entschuldigen.

Zitat von: Lea S.
27.12.2011 13:43 #98644

Dass man für Irak - obwohl sooft in der Öffentlichkeit erklärt, dass Saddam da "irgendwie" mit drinhing (wieviel % der US-Amerikaner waren noch mal der Meinung, dass Saddam der Schuldige sei?) - dann schlussendlich eine andere, zusammengelogene Begründung herhalten musste, ist nicht besonders aussagekräftig.

Nun ja, das koennen sie fuer sich halten, wie sie es gerne halten wollen, aber sie koennen deswegen noch lange nicht festlegen, wie aussagekraeftig was fuer mich ist.


nach oben springen

#7344

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 22:34
von Lea S. | 14.199 Beiträge

@Willi

Zitat
......Nun ja, das koennen sie fuer sich halten, wie sie es gerne halten wollen, aber sie koennen deswegen noch lange nicht festlegen, wie aussagekraeftig was fuer mich ist......



Ach Willie, ach Willie.................Sie schalten sich in eine Diskussion zwischen Leto und mir ein und beschweren sich auch noch über eine Antwort.

Niemand hier legt auch nur im entferntesten fest, was für Sie aussagekräftig ist oder nicht. Jammern Sie nicht wieder rum.


nach oben springen

#7345

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 22:42
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 15:34 #98664
@Willi

Zitat
......Nun ja, das koennen sie fuer sich halten, wie sie es gerne halten wollen, aber sie koennen deswegen noch lange nicht festlegen, wie aussagekraeftig was fuer mich ist......



Ach Willie, ach Willie.................Sie schalten sich in eine Diskussion zwischen Leto und mir ein und beschweren sich auch noch über eine Antwort.


Sie luegen schon so fluessig wie Thurner.
Und was ein 'sich beschweren' repraesentiert wissen sie demnach auch nicht. Es ist immer dasselbe.:-)


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 15:34 #98664

Niemand hier legt auch nur im entferntesten fest, was für Sie aussagekräftig ist oder nicht. Jammern Sie nicht wieder rum.

Auch die Bedeutung von jammern ist ihnen demnach was fremdes.
Dass ihre Postings sofort auf die Albernheitsebene abgleiten war ja zu erwarten. Ist ja immer so. Sie und Thurner -ein Pack.


nach oben springen

#7346

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 22:46
von Lea S. | 14.199 Beiträge

@ Willi

Zitat
....Auch die Bedeutung von jammern ist ihnen demnach was fremdes.
Dass ihre Postings sofort auf die Albernheitsebene abgleiten war ja zu erwarten. Ist ja immer so. Sie und Thurner -ein Pack....



Haben Sie niemand anderes gefunden, mit dem Sie ihre idiotischen Spielchen treiben können?


nach oben springen

#7347

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 22:48
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S.
27.12.2011 15:46 #98666
@ Willi

Zitat
....Auch die Bedeutung von jammern ist ihnen demnach was fremdes.
Dass ihre Postings sofort auf die Albernheitsebene abgleiten war ja zu erwarten. Ist ja immer so. Sie und Thurner -ein Pack....



Haben Sie niemand anderes gefunden, mit dem Sie ihre idiotischen Spielchen treiben können?


Ihre Postings sind alleine ihre eigene Enscheidung.


nach oben springen

#7348

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 22:49
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Willie
27.12.2011 22:48 #98667

Ihre Postings sind alleine ihre eigene Enscheidung.

Und Sie werden von wem gezwungen?

Haben Sie niemand anderes gefunden, mit dem Sie ihre idiotischen Spielchen treiben können?


nach oben springen

#7349

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 23:22
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Th

1.Dass das Unterteil der Türme jeweils dem Oberteil der Türme (geschieden durch die Impakte) entgegenstand und damit auch die in den jeweiligen Turmteilen enthaltenen Energien sich entgegenstanden, ist was? Falsch?

Leto

1.Es ist nicht falsch, nur ist es nicht das, was gemeinhin unter potentieller Energie bekannt ist, auch wenn es natürlich ein Potential ist.

Th: na denn, dann können wir dies endlich mal ad acta legen. Hätten Sie Friefie und Willie doch gleich erklären können.

2. Binsenweisheiten sind Binsenweisheiten, und Antworten geben Sie ja keine.
Damit ist Ihre Leitplankentheorie endgültig in der Tonne.

Leto

2.Wenn Sie denn meinen.

Th:
dann wäre dies auch geklärt.

3. Teile von Perimetersäulen, tonnenschwere und bis zu 168 m weit geschleudert, richtig.

Leto
3.Von oben oder aus dem Keller? Je tiefer, desto stärker muss der Stoss gewesen sein, da die ballistische Kurve immer flacher wird.

Th
Es ist ziemlich egal von welchem Wurf (ob senkrechter oder waagerechter) Sie ausgehen, es müssen auf jeden Fall sehr viele Stösse (in alle Himmelsrichtungen) vorhanden gewesen sein um tonnenschwere Perimeterwandteile bis zu 168 m weit zu schleudern.

Bei einem streng der Schwerkraft folgenden Kollaps bzw. hier sogar "Totalkollaps" hätte es diese Phänomene nicht geben dürfen.



zuletzt bearbeitet 27.12.2011 23:24 | nach oben springen

#7350

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.12.2011 23:26
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
27.12.2011 19:03 #98613

Natuerlich ist es falsch. Wurde hier ihnen schon ein paarmal vorexerziert. Ihre behauptete "entgegenstehende Epot" bringt diesbezueglich NUll. Das besagt die Lehre der Physik.
Von der sie keine Ahnung haben und dennoch unverfroren so tun als ob es anders waere. Und wegen dessen sie dann luegen, dass sich die Balken biegen.


Gerade hat auch Leto bestätigt, dass dies nicht falsch ist. Was wollen Sie Willie, hier als armer Ritter noch weiter Gift spritzen?


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322742 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen