#6451

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 16:04
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 13:03 #95793


Nun, sie brauchen offensichtlich bei Thermit einen Zünder der mehr als 1700 Grad C erzeugt.


Und wo wird der gezündet? Bei 2000°C? Die Steuerelektronik muss schon 1500°C aushalten.


nach oben springen

#6452

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 16:21
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 13:22 #95797


Um zu erkennen, dass ein Totalkollaps aufgrund der Energien und der Kräfte die dadurch freigesetzt werden können, wenn 10% oder 20 % des oberen Turmteils auf 80 oder 90 % des unteren Turmteils einwirken (gefallen, womöglich 3,7 m vertikal über die gesamte Horizontale ist ja nichts!) n i c h t möglich ist, ist dies das einfachste, auch für Otto Normalverbraucher nachvollziebare Szenario.

Für Sie, Willie und Friefie halt nicht.

Sie machen das Ganze ja an der Wahrscheinlichkeit im Geheimen Sprengstoff oder Thermit zu applizieren, fest, ich mache das an harten, beobachtbaren und messbaren Daten und Beweisen fest.

Und das, nämlich der Wahrscheinlichkeit im Geheimen Sprengstoff oder Thermit zu applizieren oder nicht ist I h r e alleinige Sicht der Dinge. Angesichts der Beweislage ist das zu mager, Leto!


Ich habe in der Tat etwas abgenommen und Sie machen m.M.n. einfach einen Denkfehler. Sie verschliessen sich einer anderen Sicht der Dinge, die da dann sagt, dass der obere Teil den unteren überhaupt nicht zerschlagen muss. Genau da denken Sie zu sehr an eine kompakte Masse und zu wenig an das System, das nicht durch Masse, sonder durch Statik getragen wird. Zerschlägen werden muss die Statik, die Masse erledigt dann den Rest, dann bring der untere Teil seine Masse nämlich mit ein. Genau das soll das Kartenhaus verdeutlichen. Deshalb ist Newton III in der Gesamtheit nicht so anwendbar, wie Sie es gerne hätten.


nach oben springen

#6453

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 16:49
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 05:01 #95782

Vielleicht haben Sie inzwischen bemerkt, dass Newton III (laut Aussage von Leto) doch gilt. Sie und Willie hatten das immer bestritten.
Lernen Sie mal dazu, statt hier rumzukeifen!

Thurner, sie luegen wieder wie gedruckt.


nach oben springen

#6454

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 16:49
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 13:40 #95800


1. Nein, da unterscheiden Sie sich.
Willie und Friefie haben bei der Betrachtung der "Kollapse" Newton III als für nicht anwendbar erklärt.
Sie erklären Newton III als anwendbar. Punkt.
Th:
"W o sehen Sie die angebliche Einschränkung dieses Naturgesetztes, wenn es nach Ihrer richtigen Auassage im HInblick auf die drei "Kollapse" des 11.9.01, gilt?"
Leto:
"Das habe ich Ihnen bereits geschrieben, der elastische Stoss lässt sich damit beschreiben, der unelastische nicht."
Th:
2.Sie meinen also der unelastische Stoss lässt sich mit Newton III nicht "beschreiben" ( es geht hier aber um das vereinbaren)?

wiki
"(Vollkommen unelastischer Stoß / plastischer Stoß / vollplastischer Stoß / inelastischer Stoß)

Beim unelastischen Stoß wird ein Teil der kinetischen Energie in innere Energie (U) umgewandelt. Im einfachsten Fall geschieht das durch plastische Deformation der beteiligten Körper, aber auch ein Stoßdämpfer erzeugt mechanische Verluste. Beim ideal unelastischen Stoß wird der maximal mögliche Anteil der kinetischen Energie in innere Energie umgewandelt, dabei „kleben“ die beiden Massen nach dem Stoß aneinander und fliegen mit derselben Geschwindigkeit, im Folgenden v2' genannt, weiter."

Wir haben also (neben Anderen) eine Kombination von Newton III und unelastischen Stössen.
Und beide Gesetzmässigkeiten (Gesetze) vereinbaren sich.
q.e.d.




Jetzt sind wir aber auch einen grossen Schritt weiter, denn genau über diesen Sachverhalt haben wir jetzt wochenlang gestritten.


nach oben springen

#6455

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 16:52
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: FrieFie
10.12.2011 05:41 #95784

Willie schrieb, NewtonIII gilt nicht und ich schrieb, es wird quasi überlagert von anderen Gesetzmässigkeiten. Wie die Schwerkraft beim Flugzeugfliegen.

Wo schrieb Willie das? Koennen sie das zitieren? Eigentlich sollte das ja kein Problem sein. Aber der verlogene Thurner wird dazu mal wieder nichts mehr sagen koennen. Wie immer.
Mann, was fuer eine Pflaume ist das.


nach oben springen

#6456

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:02
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
10.12.2011 14:28 #95805

Und wie wollen Sie die beiden Gesetzmässigkeiten kombinieren?

Muss man das?


nach oben springen

#6457

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:06
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 05:45 #95786
Th:
Willie macht weiter mit seiner angeblichen präsenilen "Fehlersuche" und beweist erneut dass ihm sowohl Physikverständnis als auch simpelstes Textverständignis vollkommen abgeht.

Nur bei ihnen und den anderen Irren wie sie. Sonst stimmt ihnen keiner zu.

Zitat von: werner thurner
10.12.2011 05:45 #95786

Newton III gilt natürlich bei den "Kollaps" Abläufen.

Wer genau schrieb wo dass es anders waere?

Zitat von: werner thurner
10.12.2011 05:45 #95786

Das was Willie hier völlig verwundert aus wiki zitiert: "Sie ist vom Kräftegleichgewicht zu unterscheiden, denn der Angriffspunkt von "Fa nach b" und "Fb nach a" ist verschieden, beide Kräfte können sich also nicht kompensieren." gilt für die Türme v o r dem "Kollaps".

Das Kräftegleichgewicht ("die Statik") gilt natürlich bis zu dem Moment, wo der "Kollaps" beginnt. Für die Türme als haltende Konstruktion gilt dieses Kräftegleichgewicht.
Sobald aber der "Kollaps" einsetzt gilt diese Kräftegleichgewicht nicht mehr, es wird empfindlich gestört und Newton III sowie die Gesetze des (unelastischen) Stosses setzen ein.

Welches Kraefte Gleichgewicht genau?
Die Formel von Chandler steht noch aus. Die Formel, die sie nicht erklaeren koennen.


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 05:45 #95786

Willie ist und bleibt ein Dummschwätzer der offensichtlich von Physik und Sonstigem wenig Ahnung hat. Von wegen 4.Fehler. Seien 3 angeblichen Fehler bildet sich Willie genauso ein wie den 4.

Waere es so, koennten sie mich widerlegen. Das aber koennen sie nicht. Ihr Gemaere bringt das nicht. Meine Fehleraufzeigungen sind einwandfrei.

Nochmal Thurner: Newton 3. tut genau was?

Eine Epot der Ekin von oben entgegen stehen lassen, wie sie behauptet haben, funktioniert mit Sicherheit nicht. Das haben sie aber behauptet.


nach oben springen

#6458

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:11
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
10.12.2011 16:49 #95828


Jetzt sind wir aber auch einen grossen Schritt weiter, denn genau über diesen Sachverhalt haben wir jetzt wochenlang gestritten.


Nein Leto, ich schrieb, der Einfachheit halber um klar zu machen, dass Bazant Unsinn schreibt, dass dessen Therorie Newton III widerspräche und habe dies auch belegt.

Das wurde von Willie und Friefie eindeutig negiert.Und genau daraus resultierte der wochenlange Streit.

Da Sie es ja besser wussten, hätten Sie Ihren Mitstreitern das ja mal stecken können.
Haben Sie aber nicht gemacht!

Von der Anwendbarkeit z.B. auch des unelastischen Stosses haben Sie richtigerweise geschrieben.



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 17:11 | nach oben springen

#6459

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:16
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Willie:
"Waere es so, koennten sie mich widerlegen. Das aber koennen sie nicht. Ihr Gemaere bringt das nicht. Meine Fehleraufzeigungen sind einwandfrei."

Ich habe Ihren angeblichen 4.Fehler, Ihren erneuten tiefen Griff ins Klo, widerlegt.
Wenn Sie (und Friefie) zu dumm sind zu erkennen, dass Sie daneben gegriffen haben, kann ich nichts für Sie tun.
Zur Erinnerung:
Zitat von: werner thurner
10.12.2011 12:45 #95786
Willie:

zitiert aus Wikipedia:

"Als Konsequenz der Impulserhaltung folgt zudem das Reaktionsprinzip, wonach stets mit einer Kraft („actio“) vom Körper A auf Körper B, also , eine gleich große, aber genau entgegengesetzt gerichtete Kraft („reactio“) von Körper B auf Körper A verbunden ist: . Die reactio ist dabei nicht nur eine Art passiver Widerstand, sondern eine Kraft, die aktiv am Wechselwirkungspartner angreift....

Und nun der wichtigeste Satz dazu:

"Sie ist vom Kräftegleichgewicht zu unterscheiden, denn der Angriffspunkt von "Fa nach b" und "Fb nach a" ist verschieden, beide Kräfte können sich also nicht kompensieren."

http://de.wikipedia.org/wiki/Kraft#Kraft...nschen_Gesetzen

Sie koennen sich nicht kompensieren! Sie koennen also auch rechnerisch nicht gegeneinander aufgerechnet werden.
Genau aber das, was der letzte Satz besagt, haben die Hansels stets eifrig ignoriert und so getan als sie es koennten.
..........

Th:
Willie macht weiter mit seiner angeblichen präsenilen "Fehlersuche" und beweist erneut dass ihm sowohl Physikverständnis als auch simpelstes Textverständignis vollkommen abgeht.

Newton III gilt natürlich bei den "Kollaps" Abläufen.

Das was Willie hier völlig verwundert aus wiki zitiert: "Sie ist vom Kräftegleichgewicht zu unterscheiden, denn der Angriffspunkt von "Fa nach b" und "Fb nach a" ist verschieden, beide Kräfte können sich also nicht kompensieren." gilt für die Türme v o r dem "Kollaps".

Das Kräftegleichgewicht ("die Statik") gilt natürlich bis zu dem Moment, wo der "Kollaps" beginnt. Für die Türme als haltende Konstruktion gilt dieses Kräftegleichgewicht.
Sobald aber der "Kollaps" einsetzt gilt diese Kräftegleichgewicht nicht mehr, es wird empfindlich gestört und Newton III sowie die Gesetze des (unelastischen) Stosses setzen ein.

Willie ist und bleibt ein Dummschwätzer der offensichtlich von Physik und Sonstigem wenig Ahnung hat. Von wegen 4.Fehler. Seien 3 angeblichen Fehler bildet sich Willie genauso ein wie den 4.


nach oben springen

#6460

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:30
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 17:02 #95834

Muss man das?


Gute Güte, man müsste sich wenigstens im Klaren sein, welche Folgen Newton III und welche Folgen das Stossgesetz hat, und sie gegeneinander abwägen.
So wie man beim Fliegen Schwerkraft und Auftrieb gegeneinander aufwägen muss.
Oder beim Schiff Schwerkraft und Wasserverdrängung.

Schon bei NIST geblättert? So viele Seiten gibt es dort gar nicht über die Deckenelemente, da müsste man eigentlich längst gefunden haben, was man sucht.


nach oben springen

#6461

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:34
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
10.12.2011 16:21 #95821


Ich habe in der Tat etwas abgenommen und Sie machen m.M.n. einfach einen Denkfehler. Sie verschliessen sich einer anderen Sicht der Dinge, die da dann sagt, dass der obere Teil den unteren überhaupt nicht zerschlagen muss. Genau da denken Sie zu sehr an eine kompakte Masse und zu wenig an das System, das nicht durch Masse, sonder durch Statik getragen wird. Zerschlägen werden muss die Statik, die Masse erledigt dann den Rest, dann bring der untere Teil seine Masse nämlich mit ein. Genau das soll das Kartenhaus verdeutlichen. Deshalb ist Newton III in der Gesamtheit nicht so anwendbar, wie Sie es gerne hätten.


Sie meinen also, die Türme waren schlecht konstruiert und liederlich gebaut und konnten deshalb wie ein Kartenhaus zusammenfallen.
Dabei gibt es mehrere Dinge zu bedenken:
1) die Türme waren kein Kartenhaus und waren solide konstruiert. Ein Kartenhaus hat keine Verbindungselemente und ist eine äusserst labile Struktur.

2) Dass Ihr Kartenhausvergleich falsch ist, sehen Sie auch an der Tatsache, dass ca. die Hälfte der "Karten" nicht unten ankam sondern pulverisiert wurde.Macht ein Kartenhaus sowas?

Damit ist auch klar , dass Ihre Idee " Zerschlägen werden muss die Statik, die Masse erledigt dann den Rest, dann bring der untere Teil seine Masse nämlich mit ein." falsch ist, weil ein Kartenhaus, wenn überhaupt eine äusserst labile Statik hat. Sie können das z.B. umpusten.
Ihr Vergleich ist also völlig inakzeptabel!

3) die Türme wurden in regelmässigen Abständen an den wichtigen (Verbindungs)Punkten von unten bis oben geprüft. Einzelheiten können sie bei NIST nachlesen.Ich habe dies gestern getan.Die Prüfungen (auf auf Feuerschutz) waren sehr genau und es gab wenig Beanstandungen.

4) Versagen im Impaktbereich (aber nicht freier Fall über 3,7 m) könnte ohne weiteres sein, aber eben nicht mit der Folge eines völlig symmetrischen Totalkollapses

5) Ich verlasse mich amnstelle solcher unhaltbaren Kartenhaus Spekulationen , auf die Beweise und Tatsachen die eineutig vorliegen und die Sie Leto nicht erklären können.

Und noch eins Leto:

Leto:
Bei defekter Statik wird die Last umverteilt und das Gebäude "arbeitet" sich dann kaputt. Das ist eine mögliche Erklärung, genau wie es eine mögliche Erklärung ist, dass das Gebäude gesprengt wurde. Jetzt raten Sie mal, welche Möglichkeit mir wahrscheinlicher erscheint.
Th:
Ihre Möglichkeit ist extrem unwahrscheinlich weil bei 80 bzw. 90 % der Türme die Statik nicht defekt, in Ordnung war und weil in dieser Welt Naturgesetze gelten.



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 17:45 | nach oben springen

#6462

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:39
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
10.12.2011 17:30 #95839


Gute Güte, man müsste sich wenigstens im Klaren sein, welche Folgen Newton III und welche Folgen das Stossgesetz hat, und sie gegeneinander abwägen.

Sie haben (wie Willie) die Anwendbarkeit von Newton III beim Kollaps negiert. Sollten in dieser Beziehung besser still sein, statt erneut auf "schlau" zu machen.
An Ihre anderen widerlegten "Theorien" darf ich erinnern. Sie sollten mal einhalten und ein wenig nachdenken.



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 17:40 | nach oben springen

#6463

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 17:47
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Thurner
Sie meinen also, die Türme waren schlecht konstruiert und liederlich gebaut und konnten deshalb wie ein Kartenhaus zusammenfallen.


Wo schreibt Leto das?


Zitat von: werner thurner

Sie haben (wie Willie) die Anwendbarkeit von Newton III beim Kollaps negiert. Sollten in dieser Beziehung besser still sein, statt erneut auf "schlau" zu machen.
An Ihre anderen widerlegten "Theorien" darf ich erinnern. Sie sollten mal einhalten und ein wenig nachdenken.


Welche meinen Sie?
Die Überduck-Theorie ist erst widerlegt, wenn Sie mir erklären können, wohin dieser in den Türmen entwichen sein kann, wenn nicht durch zerberstende Fenster.
Oder sind die Trümmer einfach herabgeschwebt, ohne einen Luftdruck zu erzeugen? Das ist leider wissenschaftlich gesehen unmöglich.
Und wenn Sie dabei sind, können Sie auch gleich noch nachweisen, dass die "Girlanden" nicht durch den Unterdruck über der Einsturzstelle ihr bogenförmiges Aussehen bekommen haben, sondern dass Trümmer nach oben herausgeschleudert wurden.
Oder wie eine Kippachse parallel zum Kippwinkel stehen kann.

Und haben Sie jetzt mal geschaut, wo bei Chandler was über Stosselastizität vorkommt, über Statik oder dergleichen? Nichts gefunden?

NIST immernoch unergiebig?


nach oben springen

#6464

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:18
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: FrieFie
10.12.2011 05:49 #95788


Schade, dass das Forum keine Tonfunktion hat. Ich hätte so gerne Willies Gelächter gehört ...

Hier drueben hoert man es from the Island ueber Victoria Harbour und Kowloon bis in die New Territories.:-)


nach oben springen

#6465

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:21
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 10:39 #95842

Sie haben (wie Willie) die Anwendbarkeit von Newton III beim Kollaps negiert. Sollten in dieser Beziehung besser still sein, statt erneut auf "schlau" zu machen.
An Ihre anderen widerlegten "Theorien" darf ich erinnern. Sie sollten mal einhalten und ein wenig nachdenken.

Wo genau haben sie es denn angewendet Thurner, sie Pflaume? Etwa bei der "entgegenstehenden Epot"? Butter bei die Fische. Now.


nach oben springen

#6466

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:22
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 17:11 #95837


Nein Leto, ich schrieb, der Einfachheit halber um klar zu machen, dass Bazant Unsinn schreibt, dass dessen Therorie Newton III widerspräche und habe dies auch belegt.

Das wurde von Willie und Friefie eindeutig negiert.Und genau daraus resultierte der wochenlange Streit.

Da Sie es ja besser wussten, hätten Sie Ihren Mitstreitern das ja mal stecken können.
Haben Sie aber nicht gemacht!

Von der Anwendbarkeit z.B. auch des unelastischen Stosses haben Sie richtigerweise geschrieben.


So, wie sie das ursprünglich beschrieben haben, stimmte es in der Tat nicht bzw. war es etwas sehr missverständlich. Denken Sie an Kugel auf den Billard-Tisch und wie die sich verhalten, das ist Newton. Die Schwerkraft überlagert das aber, die gestossenen Kugel stehen plötzlich unter Zug und auch die Stosskugel überträgt nicht einfach nur den Impuls, sondern wird sofort auch wieder beschleunigt.


nach oben springen

#6467

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:26
von werner thurner | 3.915 Beiträge

FF
"Welche meinen Sie?
Die Überduck-Theorie ist erst widerlegt,..."
Th.
A l l e Ihre bisher hier gebrachten Pippi Langstrumpf Theorien sind widerlegt.
Und zwar von vorne bis hinten.

Und deshalb gilt dies:

mit Leuten die zu dumm sind zu erkennen, dass Newton III beim Kollaps der Türme anzuwenden ist, ist eine Diskussion fast nicht mehr möglich.

Ihre Etagen Seil (nur Zugbelastung) Theorie wird die letzte Ihrer Pippi Langstrumpf Theorien ( wie bisher schon die Blasebalg-,Staubsauger-und Lawinen Theorie)sein, die ich widerlege.



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 18:57 | nach oben springen

#6468

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:26
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 06:26 #95798

Wir werden sehen, einstweilen stelle ich fest, das Sie wiederum nicht verstanden haben, dass Willie ins Klo gefasst hat mit seinem nichtkapierten wiki Zitat!

Und leider kann ich Ihnen kein anderes Zeugnis ausstellen, als Pippi Langstrumpf (zumindest bei unserem Thema hier)

Thurner, sie haben sie wirklich nicht mehr alle. Selbst ihre Sympatisanten und Fellow Ami-hasser hier im Forum koennen den Scheiss nicht mehr mittragen, den sie hier verzapfen. Sie geben den Ami-Hassern einen schlechten Namen.


nach oben springen

#6469

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:30
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
10.12.2011 17:34 #95841


Sie meinen also, die Türme waren schlecht konstruiert und liederlich gebaut und konnten deshalb wie ein Kartenhaus zusammenfallen.
Dabei gibt es mehrere Dinge zu bedenken:
1) die Türme waren kein Kartenhaus und waren solide konstruiert. Ein Kartenhaus hat keine Verbindungselemente und ist eine äusserst labile Struktur.

2) Dass Ihr Kartenhausvergleich falsch ist, sehen Sie auch an der Tatsache, dass ca. die Hälfte der "Karten" nicht unten ankam sondern pulverisiert wurde.Macht ein Kartenhaus sowas?

Damit ist auch klar , dass Ihre Idee " Zerschlägen werden muss die Statik, die Masse erledigt dann den Rest, dann bring der untere Teil seine Masse nämlich mit ein." falsch ist, weil ein Kartenhaus, wenn überhaupt eine äusserst labile Statik hat. Sie können das z.B. umpusten.
Ihr Vergleich ist also völlig inakzeptabel!




Der Kern war nicht dafür gebaut, dass Horizontal- und Diagonalstruktur herausgeschlagen werden. Das nimmt ihm völlig die Stabilität. Genau das könnte aber passiert sein. Das Kartenhaus war in erster Linie gegen den Glauben gerichtet, allein eine Masseverteilung könnte den Kollaps verhindern. Damit haben Sie mal argumentiert.


nach oben springen

#6470

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:32
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
10.12.2011 09:49 #95828


Jetzt sind wir aber auch einen grossen Schritt weiter, denn genau über diesen Sachverhalt haben wir jetzt wochenlang gestritten.

Nein, wir sind nicht weiter. Der gehirngewaschene Vollidiot Thurner bewegt sich not one inch. Not even a fraction of it. Die Angst vor Cognitive Dissonanz verhindert das.



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 18:33 | nach oben springen

#6471

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:35
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
10.12.2011 18:22 #95853


So, wie sie das ursprünglich beschrieben haben, stimmte es in der Tat nicht bzw. war es etwas sehr missverständlich. Denken Sie an Kugel auf den Billard-Tisch und wie die sich verhalten, das ist Newton. Die Schwerkraft überlagert das aber, die gestossenen Kugel stehen plötzlich unter Zug und auch die Stosskugel überträgt nicht einfach nur den Impuls, sondern wird sofort auch wieder beschleunigt.


Wenn es nicht gestimmt hätte, hätten Sie es widerlegen können.
Haben Sie nicht getan.

Bei der Billard Kugel liegt ein (nahezu idealer) elastischer Stoss vor.

Wir reden hier aber von Newton III und unelastischem Stoss.


nach oben springen

#6472

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:37
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
10.12.2011 18:32 #95861

Nein, wir sind nicht weiter. Der gehirngewaschene Vollidiot Thurner bewegt sich not one inch. Not even a fraction of it. Die Angst vor Cognitive Dissonanz verhindert das.


Schon unangenehm, so tief ins Klo zu fassen, Willie?
Statt Ihren erneuten Fehler, einzusehen, gefallen Sie sich in Beleidigungen. Was sagt denn da "Ihr" Gott dazu?
Nun, von Praesenilen, wie Sie einer sind, erwarte ich nichts.



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 18:44 | nach oben springen

#6473

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 18:43
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
10.12.2011 18:30 #95858


Der Kern war nicht dafür gebaut, dass Horizontal- und Diagonalstruktur herausgeschlagen werden. Das nimmt ihm völlig die Stabilität. Genau das könnte aber passiert sein. Das Kartenhaus war in erster Linie gegen den Glauben gerichtet, allein eine Masseverteilung könnte den Kollaps verhindern. Damit haben Sie mal argumentiert.


Es ging um die Verhinderung des Totalkollapses wegen der Masseverteilung, dies vorab.Teilkollaps durchaus möglich.

W i e soll die Horizontal und Diagonalstruktur des Kerns (der war 30x45x430 m incl.basements gross), " bis unten durch ( durch Etagen?) herausgeschlagen worden sein?
W i e stellen Sie sich das vor? Welche Strukturen kommen da in Frage?

Und was ist dann mit den 47 enorm starken Vertikalstützen des Kerns?



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 18:56 | nach oben springen

#6474

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 19:00
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
10.12.2011 18:18 #95850

Hier drueben hoert man es from the Island ueber Victoria Harbour und Kowloon bis in die New Territories.:-)


Ja, wenn Dummheit weh täte, dann hörte man Sie Willie in diesen Bereichen schreien.



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 19:04 | nach oben springen

#6475

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 10.12.2011 19:01
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
10.12.2011 18:26 #95855

Thurner, sie haben sie wirklich nicht mehr alle. Selbst ihre Sympatisanten und Fellow Ami-hasser hier im Forum koennen den Scheiss nicht mehr mittragen, den sie hier verzapfen. Sie geben den Ami-Hassern einen schlechten Namen.


Was haben physikalische Befunde und Beweise mit Amihassern zu tun?
Sie sind doch vollkommen durchgedreht Willie!
Ausserdem haben Sie sich als ernstzunehmender Gesprächspartner hier bei unserem wissenschaftlichem Thema vollkommen disqualifiziert.
Sowohl im Ton als auch (und das ist schlimmer) in der Sache!



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 19:13 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322742 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen