#6276

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:50
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 14:48 #95401
FF
Doch, ich begreife sehr wohl, was Sie schreiben, und dass es falsch ist.
Th
Sie begreifen nicht, nicht mal, dass das Südturmoberteil als Ganzes abkippte.

Die Aussenwände standen parallel zueinander.Können Sie mir da geistig folgen?

Deshalb ist es völlig normal die Kippachse diese "Körpers" Südturmoberteil ins Zentrum dieses Südturmoberteils zu legen.
Und weiterhin völlig normal den Kippunkt in den Bereich d e r Kern Ebene zu legen, wo der Südturm die grössten Schäden hatte.

Wie jemand bei solchen Gegebenheiten "falsch" schreiben kann ist mir ein Rätsel.


Falsch ist, die Achse mit dem Schenkel des Kippwinkels gleichzusetzen, da brauchen Sie sich nicht zu winden wie ein Aal.
Falsch ist auch, bei einer asymmetrischen Beschädigung und asymmetrisch auftretenden Bränden von einer Kippachse auszugehen, die genau symmetrisch durch die Mitte der Gebäude verläuft, ohne eine einzige Berechnung oder Messung vorgenommen zu haben.
Falsch ist auch, seinen Fehler nicht einzugestehen und stattdessen seinen Diskussions"partner" zur Schnecke zu machen.
Falsch ist zuguterletzt, zu glauben, man könne die Glaubwürdigkeit und das Fachwissen Chandlers´oder Bazants´ beurteilen, wenn man selbst von den einfachsten geometrischen und physikalischen Grundbegriffen keine Ahnung hat. (Ich erinnere in diesem Zusammenhang gerne nochmal an das von Druckwellen über den Hudson geschleuderte Papier.)

Dass das Südturmoberteil wie das Nordturmoberteil als Ganzes abkippte, ist auf allen verfügbaren Videos und Fotos gut zu sehen. Nicht zu sehen ist, was im Innern der Türme passierte.

Keine Antwort auf meine Kritik an Chandler? Dann hatte ich wohl recht, und Sie überlegen noch, wie Sie aus der Nummer wieder rauskommen?


nach oben springen

#6277

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:56
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 14:56 #95404


Wovon schreiben Sie? Kompletttroll?
1.
Wie wir klar in den videos sehen, wurde da nichts zusammengechoben.
2.
Sonst wäre der Vorgang zum Stehen gekommen.(Ihre Abbildung)



1.Das Video der Innenansicht von Kern während des Zusammenbruchs täte ich gerne mal sehen. Von aussen ist das nicht zu sehen, da lasst sich nur schliessen, dass der Kern nachgibt, weil er einfach nicht mehr zu sehen ist. Wem oder was er nachgibt, kann man da ohne Kristallkugel nicht erkennen.

2.Klaro, wegen der nach oben gerichteten Epot. Mein Bild sollte etwas verdeutlichen, was offensichtlich nicht so bei Ihnen angekommen ist, trotz zusätzlicher Erklärung. Kann am Sender oder auch am Empfänger liegen.


nach oben springen

#6278

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:59
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 15:29 #95414


Alles schön und gut Leto, aber da Sie nicht mal einen Gedanken z.B. an das Chandler video und Chandler Papier verschwenden oder die anderen offenen Fragen ist das müssig, was Sie hier schreiben.Sie trollen.


Ich bin ja bei Chandler, Sie merken das nur nicht, da bei Ihnen das Ergebnis eh feststeht.


nach oben springen

#6279

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 16:17
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 14:07 #95390
FF
Er hat eine Formel ermittelt, in der der wesentliche Punkt: die Statik der Türme, nicht vorkommt. Mit keiner einzigen Zahl, keinem ermittelten Winkel, keinen errechneten Kräften.
Er schliesst von einer reinen Beobachtung und Messung auf eine Ursache, und berücksichtigt nicht die wesentlichen Faktoren.
Th:
Sie schreiben jetzt von Bazant?

Haha, lustig, eine Gegenfrage. So kann man sich auch um eine Antwort drücken.
Wo kommt es denn bei Chandler vor?

Hier die original Arbeit von Bazant: http://www.civil.northwestern.edu/people...%20collapse.pdf
Viel Spass mit den Formeln. Es gibt da sogar welche, mit denen Sie die zu erwartende Trümmerteilgrösse des Betons ausrechnen könnten.
Wenn Sie irgendwas finden, was er nicht berücksichtigt hat, lassen Sie es uns wissen.
Hier die Liste seiner Vorlesungen über Materialforschung und Ingenieurswissenschaften:
http://www.civil.northwestern.edu/people...Fs/lectures.pdf

Einen David Chandler, Physiklehrer an einer HighScool, findet man im Netz nicht mit irgendwelchen Veröffentlichungen ausser denen zu 9/11.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 16:24 | nach oben springen

#6280

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 16:23
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 15:29 #95414


Alles schön und gut Leto, aber da Sie nicht mal einen Gedanken z.B. an das Chandler video und Chandler Papier verschwenden oder die anderen offenen Fragen ist das müssig, was Sie hier schreiben.Sie trollen.

Auf Ihre Erklärung hierfür warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.


Wirklich traurig ist: von den Schwächen der eigenen Argumentation (b.z.w. von den scheunentorgrossen Löchern darin) ablenken, indem man ein neues Fass aufmacht. Was genau haben die Temperaturen im Trümmerberg mit dem Mechanismus des Kollaps zu tun?
Was der freie Fall eines anderen Gebäudes mit dem Einsturz der Türme?
Weist Nanothermit im Staub nach, dass physikalische Gesetze nicht gelten?
Was hat flüssiger Stahl mit Chandlers Argumentation zu Newton III zu schaffen?


nach oben springen

#6281

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 16:42
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 13:51 #95388
Th:

Und auch hierauf kommt nichts:

" Exakt das gleiche mit dem Chandler Papier und Video, wo sie bisher nur "falsch" herausbrachten, aber keine Begründung liefern.
Wurde die Abwärtsbeschleunigung des Nordturmoberteils falsch ermittelt?
Sind die Annahmen, Formeln falsch oder wurden die falsch eingesetzt?

Wenn man Ihnen den Stuhl unter dem Hintern weggesprengt, dann wirkt eben (im Fallen) nicht mehr Ihr gesamtes Körpergewicht auf der Sitzfläche.

Der Stuhl war Ihr Beispiel, nicht meines. Wenn er Ihnen als Beispiel nicht passt, suchen Sie was anderes.
Es geht in dem Beispiel um wissenschaftliche Beobachtung und die daraus folgenden Schlüsse, nichts weiter. Sie hätten die Türme jahrzehntelang beobachten können und es wäre kein einziges mal ein Flugzeug in sie hineingeflogen. War es deshalb unmöglich, dass ein Flugzeug hineinfliegt?

Schon überlegt, wohin der Über- und Unterdruck verschwunden sind?

Zum Chandler Papier und Video habe ich nun schon mehrfach geantwortet, warum die falsch sind. Ignorieren einer Antwort ist auch keine Lösung, um nicht als der Depp dazustehen.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 17:05 | nach oben springen

#6282

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 16:51
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Thurner "Curious section of the columns Flying objects: aluminum or steel?" http://doujibar.ganriki.net/english/e-05d-cutsofcolumns.html

*Gähn* Da isse wieder: die Beweisführung mit den schräg abgeschnittenen Stahlstützen.
Kann denen mal was neues einfallen, oder könnten die nicht wenigstens solche zum x-ten male widerlegten Behauptungen von ihren Seiten löschen? Ich hab´s satt, dauernd die gleichen Peinlichkeiten lesen zu müssen.
Er hätte ja nur mal ein paar Abrisspezialisten fragen müssen, die hätten ihm dann erklärt, dass man Träger schräg durchschneidet, damit die Fallrichtung vorgegeben ist. Schon aufgrund der Sicherheit unerlässlich in einem Trümmerberg. Und wie anders sollte man Träger dieser Grösse wegschaffen, wenn nicht indem man sie in Teile zerlegt?
Da fällt mit nur eines zu ein: saublöd.


nach oben springen

#6283

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 16:54
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: FrieFie
08.12.2011 16:23 #95421

Newton III


III baut auf I auf und I gilt im Weltraum, nicht aber in NY.


nach oben springen

#6284

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 17:04
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 16:54 #95427


III baut auf I auf und I gilt im Weltraum, nicht aber in NY.


Aber ich habe doch sowieso schon den Verdacht, dass Thurner uns demnächst noch nachweist, dass wir in einer Hohlerde leben. Dehalb kommt man bei jedem Experiment zum gleichen Ergebnis.


nach oben springen

#6285

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 17:44
von werner thurner | 3.915 Beiträge

FF
Dass das Südturmoberteil wie das Nordturmoberteil als Ganzes abkippte, ist auf allen verfügbaren Videos und Fotos gut zu sehen. Nicht zu sehen ist, was im Innern der Türme passierte.
Th
Falsch, das Südturmoberteil kippte zur Impaktseite ab.
Das Nordturmoberteil kippte n i c h t ab, sondern versackte 4 Sekunden lang zentripetal nach ab (das ist doch der Witz an Chandler) und erst dann sah man die Antenne (mit hat truss) in Gegenimpaktrichtung (!) abkippen.

Nicht mal das bringen Sie auf die Reihe.

FF
Keine Antwort auf meine Kritik an Chandler? Dann hatte ich wohl recht, und Sie überlegen noch, wie Sie aus der Nummer wieder rauskommen?
Th
Blödsinn, Sie hatten doch ausser falsch (ohne Begründung) gar nichts geschrieben. Sonst würde ich doch antworten.
Auf auf meine dezidierten Fragen zum Chandler Papier antworten Sie nicht, babbeln nur rum.


nach oben springen

#6286

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 17:57
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
08.12.2011 16:51 #95426


Er hätte ja nur mal ein paar Abrisspezialisten fragen müssen, die hätten ihm dann erklärt, dass man Träger schräg durchschneidet, damit die Fallrichtung vorgegeben ist. Schon aufgrund der Sicherheit unerlässlich in einem Trümmerberg. Und wie anders sollte man Träger dieser Grösse wegschaffen, wenn nicht indem man sie in Teile zerlegt?
Da fällt mit nur eines zu ein: saublöd.


Ja, saublöd ist der/die der/die nicht nachdenkt. Wie wollen Sie bei einem Schrägschnitt die Fallrichtung vorgeben? Das geht doch gar nicht.

Nein, intelligente Leute schneiden solche Träger gerade (horizontal) durch und ziehen diese Träger mit einem Drahtseil o.Ä. in die gewünschte Richtung.
So macht man das!
Ein Schrägschnitt ist da für den Arbeiter der den tätigt ein viel zu grosses Risiko (denken Sie diesen Schrägschnitt mal bis zum Ende, dem "Abrutschen des Stahlträgers" durch, der Mann der an der Schneidlanze ist, kann erschlagen werden!) und schräg schneiden ist im übrigen viel zu zeit-und energieaufwendig (langer Weg)!

Saubblöd, ja so sehe ich Ihre Überlegung und erneute Fehlleistung hier.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 18:23 | nach oben springen

#6287

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:00
von Heiwa (gelöscht)
avatar

Dass das Südturmoberteil wie das Nordturmoberteil als Ganzes abkippte, ist auf allen verfügbaren Videos und Fotos gut zu sehen. Ist es so?

Natürlich sind alle verfügbaren Videos und Fotos falsch! Ein kleines Strukturoberteil kann natürlich kippen (ein Element is zerstört) aber es kann nie total das grössere Strukturunterteil zerstören. Lesen Sie bitte http://heiwaco.tripod.com/tower.htm .


nach oben springen

#6288

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:00
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
08.12.2011 16:23 #95421


Was genau haben die Temperaturen im Trümmerberg mit dem Mechanismus des Kollaps zu tun?
Was der freie Fall eines anderen Gebäudes mit dem Einsturz der Türme?
Weist Nanothermit im Staub nach, dass physikalische Gesetze nicht gelten?
Was hat flüssiger Stahl mit Chandlers Argumentation zu Newton III zu schaffen?

Nun Leute, die ein wenig Hirn besitzen, betrachten die Sache im Ganzen.
Ich bin das gewöhnt, Sie nicht.

Welche physikalischen Gesetze gelten denn nun Ihrer Ansicht nach nicht?

Ist Newton III nicht korrekt von Chandler angewendet worden?

Wurde kein flüssiger Stahl von Zeugen in allen drei basements gesehen?


Auch auf diese Fragen, werden Sie wie üblich, mit Dummschwatz antworten.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 18:01 | nach oben springen

#6289

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:07
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 18:00 #95449



Ist Newton III nicht korrekt von Chandler angewendet worden?




Newton dachte an Kompakte Masse, vielleicht lesen Sie sich auch noch bei Christiaan Huygens
ein.


nach oben springen

#6290

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:08
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
08.12.2011 16:42 #95425

Der Stuhl war Ihr Beispiel, nicht meines. Wenn er Ihnen als Beispiel nicht passt, suchen Sie was anderes.

Es geht in dem Beispiel um wissenschaftliche Beobachtung und die daraus folgenden Schlüsse, nichts weiter.

Schon überlegt, wohin der Über- und Unterdruck verschwunden sind?


Sie haben das Stuhlbeispiel nicht kapiert. Schade.

Richtig, wissenschaftliche Beobachtung und Berechnung und entsprechende Kritik dran, Ausser "das ist falsch" kommt doch nichts von Ihrer Seite!

Wohin Ihre lächerliche "Blasebalgluft" hingegangen ist, zeigte ich Ihnen gestern anhand einer Abbildung von Herrn Björkman (gleich zurück in den "Staubsauger").



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 18:09 | nach oben springen

#6291

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:11
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Zitat von: werner thurner
08.12.2011 18:00 #95449
Ist Newton III nicht korrekt von Chandler angewendet worden?


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 18:07 #95452


Newton dachte an Kompakte Masse, vielleicht lesen Sie sich auch noch bei Christiaan Huygens
ein.


Es sind doch Sie der an die natürliche Zermahlung/Pulverisierungs Ursache beim angeblich nur durch die Schwerkraft ausgelösten Kollaps glaubt.
Und exakt an dieser Zermahlungsfläche, sprich den Etagen aber auch in jedem Vertikalträger (Last von oben) gilt Newton III.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 18:13 | nach oben springen

#6292

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:18
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: Heiwa
08.12.2011 18:00 #95448
Ein kleines Strukturoberteil kann natürlich kippen (ein Element is zerstört) aber es kann nie total das grössere Strukturunterteil zerstören.


Beim Kartenhaus klappt das, "nie" ist also ein gewagte Behauptung.


nach oben springen

#6293

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:25
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 18:18 #95457


Beim Kartenhaus klappt das, "nie" ist also ein gewagte Behauptung.


Sie sind ein Troll Leto.

Wir haben kein Kartenaus vor uns, sondern die Türme.
Und Herr Björkman, sieht das schon richtig:

"The writer has never seen a top part C of a tower impact and destroy the bottom part A due to gravity. Reason is that such a destruction is physically impossible! A always arrests C.

No structure can globally collapse from top down, i.e. top C crushes bottom A!

Energy applied by dynamic forces is simply absorbed elastically and plastically by the structure itself and ground below. No smoke, dust or debris is formed. Only local failures occur at impact interface and extra energy released due to local failures is quickly absorbed by intact springs that were unloaded in the meantime or by friction between broken springs and floors. My four experiments outlined above - and 40 years experience of structural damage analysis demonstrate this."


nach oben springen

#6294

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:27
von Leto_II. | 27.869 Beiträge

Th:
"Es sind doch Sie der an die natürliche Zermahlung/Pulverisierungs Ursache beim angeblich nur durch die Schwerkraft ausgelösten Kollaps glaubt.
Und exakt an dieser Zermahlungsfläche, sprich den Etagen aber auch in jedem Vertikalträger (Last von oben) gilt Newton III."

Sicherlich gilt Newton III, hergeleitet von Newton I, und Christiaan Huygens gilt auch. Dafür müssen Sie sich allerdings dann mal wieder in eine Struktur reindenken.

Sie sind es, der thermobarische Bomben im Grossbrand zwischenlagert, nachdem sie mit Flugzeugteilen beworfen wurden.


nach oben springen

#6295

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:32
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 18:25 #95459


Sie sind ein Troll Leto.

Wir haben kein Kartenaus vor uns, sondern die Türme.
Und Herr Björkman, sieht das schon richtig:

"The writer has never seen a top part C of a tower impact and destroy the bottom part A due to gravity. Reason is that such a destruction is physically impossible! A always arrests C.

No structure can globally collapse from top down, i.e. top C crushes bottom A!

Energy applied by dynamic forces is simply absorbed elastically and plastically by the structure itself and ground below. No smoke, dust or debris is formed. Only local failures occur at impact interface and extra energy released due to local failures is quickly absorbed by intact springs that were unloaded in the meantime or by friction between broken springs and floors. My four experiments outlined above - and 40 years experience of structural damage analysis demonstrate this."


"Ein kleines Strukturoberteil kann natürlich kippen (ein Element is zerstört) aber es kann nie total das grössere Strukturunterteil zerstören."

"No structure can globally collapse from top down, i.e. top C crushes bottom A!"

Wenn das die Kernaussagen sind, und es gibt nur ein Gegenbeispiel, so sind sie widerlegt.

Oder hat und ist ein Kartenhaus neuerdings keine Struktur?


nach oben springen

#6296

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:48
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 18:32 #95463


Wenn das die Kernaussagen sind, und es gibt nur ein Gegenbeispiel, so sind sie widerlegt.

Oder hat und ist ein Kartenhaus neuerdings keine Struktur?


Ich hatte ihnen bereits erklärt, dass wir von den Türmen sprechen und nicht von einem Kartenhaus!
Und Sie hatten gerade festgestellt:

Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 18:27 #95461
Th:
Dafür müssen Sie sich allerdings dann mal wieder in eine Struktur reindenken.



lassen Sie also Ihren Kartenhaus Troll Quatsch und kehren Sie zu einer ordentlichen Diskussion zurück. Andernfalls können Sie es auch lassen.

Aber da Sie nicht mal einen Gedanken z.B. an das Chandler video und Chandler Papier verschwenden oder die anderen offenen Fragen ist das müssig, was Sie hier schreiben.Sie trollen.

Auf Ihre Erklärung hierfür warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 18:58 | nach oben springen

#6297

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 18:52
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 18:32 #95463


Oder hat und ist ein Kartenhaus neuerdings keine Struktur?


Richtig, allerdings eine völlig andere als die Türme. Oder wollen Sie das bestreiten?


nach oben springen

#6298

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 19:40
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 18:52 #95467


Richtig, allerdings eine völlig andere als die Türme. Oder wollen Sie das bestreiten?


Richtig, dann sollte man sich aber mit allgemeingültigen Aussagen zurückhalten.

Und jetzt mal grundsatztheoretisch: Was unterscheidet die Türme von einem Kartenhaus in Bezug auf Newton III und/oder in Bezug auf die Masseverteilung?


nach oben springen

#6299

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 19:49
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 19:40 #95476


Und jetzt mal grundsatztheoretisch: Was unterscheidet die Türme von einem Kartenhaus in Bezug auf Newton III und/oder in Bezug auf die Masseverteilung?

Sie trollen.

Auf Ihre Erklärung zu Chandler warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 19:50 | nach oben springen

#6300

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 19:57
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 19:49 #95478

Sie trollen.

Auf Ihre Erklärung zu Chandler warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.


Sie wiederholen sich, das langweilt. Fürs Nanothermit würde ich Kupferrohr vorschlagen und drumherum einen Panzer gegen die Splitter, von Lithiumbatterien würde ich absehen, die könnten das glatt entzünden.

Und jetzt bitte was grundsatztheorethisches zur Physik des Kartenhauses und zu den Türmen, bitte, Sie sind ja da Experte.


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 194 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324160 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de