#6251

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 12:04
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 11:31 #95354

Und auch hierauf kommt nichts:

" Exakt das gleiche mit dem Chandler Papier und Video, wo sie bisher nur "falsch" herausbrachten, aber keine Begründung liefern.
Wurde die Abwärtsbeschleunigung des Nordturmoberteils falsch ermittelt?
Sind die Annahmen, Formeln falsch oder wurden die falsch eingesetzt?

Wenn man Ihnen den Stuhl unter dem Hintern weggesprengt, dann wirkt eben (im Fallen) nicht mehr Ihr gesamtes Körpergewicht auf der Sitzfläche.

Ist das so schwer zu verstehen?"

Sie machen sich langsam nur noch lächerlich, wenn Sie die unzähligen Antworten auf Chandlers Video und Geschreibsel leugnen.
Er hat eine Formel ermittelt, in der der wesentliche Punkt: die Statik der Türme, nicht vorkommt. Mit keiner einzigen Zahl, keinem ermittelten Winkel, keinen errechneten Kräften.
Er schliesst von einer reinen Beobachtung und Messung auf eine Ursache, und berücksichtigt nicht die wesentlichen Faktoren.
Ich beschrieb Ihnen in mehreren Beispielen, warum das kein wissenschaftlicher Beweis für irgendwas ist:
- Wenn Sie beobachten, dass ein Stuhl unter jemandem zusammenbricht und
- der Sitzende mit 64% der freien Fall Geschwindigkeit fällt
stellen Sie sich folgende Fragen:
- War der Stuhl morsch?
- War der Stuhl fehlkonstruiert?
- War der Sitzende zu schwer?
- Hat jemand den Stuhl angesägt?
- Hat der Sitzende die Statik des Stuhles durch Kippeln überlastet?

Alle diese Fragen können Sie nicht durch die reine Beobachtung beantworten, sondern nur durch das Sammeln von Beweisen und das Errechnen der wirkenden Kräfte.
Dazu muss man den Stuhl messen, den Menschen wiegen, Versuche durchführen und und erst dann kann man eine Schlussfolgerung ziehen.

Was, wenn der Stuhl angesägt war, aber wegen der ohnehin schon nagenden Holzwürmer an anderer Stelle gebrochen ist, nachdem er von vornherein falsch konstruiert war und der Mensch viel zu schwer für jede Art von Stuhl ist, auch wenn er nicht gewohnheitsmässig kippeln würde?

Nichts davon tut Chandler in dem Video oder Papier.
Sollte er zum Richtigen Ergebnis gekommen sein, dann hat er bei der Lotterie zufällig die richtige Antwort unter den fünfen gezogen.

Wenn Sie dies nicht begreifen, dann verstehen Sie grundsätzlich weder etwas von mathematischer, noch von kriminalistischer, noch von wissenschaftlicher Aufgabenstellung.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 12:42 | nach oben springen

#6252

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 12:21
von Leto_II. | 27.870 Beiträge


Zitat von: FrieFie
08.12.2011 12:04 #95363

Sie machen sich langsam nur noch lächerlich, wenn Sie die unzähligen Antworten auf Chandlers Video und Geschreibsel leugnen.
Er hat eine Formel ermittelt, in der der wesentliche Punkt: die Statik der Türme, nicht vorkommt. Mit keiner einzigen Zahl, keinem ermittelten Winkel, keinen errechneten Kräften.


Wofür auch? Wenn die Sprengung feststeht, braucht man sich über die Statik für den Fall keine Gedanken mehr machen, das musste nur der Sprengmeister vorab.


nach oben springen

#6253

Kampf dem Eierbecherhorizont

in Forum Interna 08.12.2011 12:21
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: werner thurner
07.12.2011 22:52 #95258

Sie sind ein dummer Junge.
Hatte ich schon mal geschrieben und beweist sich immer mehr!
Aber Sie sind beileibe nicht der Einzige , der das 12 Uhr Läuten verpasst hat.
http://www.youtube.com/watch?v=v0icnsJVv5Y


Sie beweisen mit Ihrer ebenso merkwürdigen wie lächerlichen Durchsetzungs-Vehemenz von billigen Web-Verschwörungstheorien nicht nur besonders große Dummheit und Naivität, sondern mit Ihren diversen unpassenden Beleidigungen auch wieder einmal eine schlechte Kinderstube...
Was glauben Sie eigentlich, warum Sie hier "persona non grata" sind? Bestimmt nicht wegen Kompetenz, Schlauheit und korrektes Verhalten.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 12:31 | nach oben springen

#6254

RE: Kampf dem Eierbecherhorizont

in Forum Interna 08.12.2011 12:26
von Leto_II. | 27.870 Beiträge


Zitat von: Indogermane_HS
08.12.2011 12:21 #95366


Sie beweisen nicht nur Dummheit, sondern mit Ihren Beleidigungen auch wieder einmal schlechte Kinderstube. Was glauben Sie eigentlich, warum Sie hier "persona non grata" sind? Bestimmt nicht wegen Kompetenz und Schlauheit...


Lass nur, seine Beleidigungen sind ein gutes Barometer.


nach oben springen

#6255

RE: Kampf dem Eierbecherhorizont

in Forum Interna 08.12.2011 12:27
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 12:26 #95367


Lass nur, seine Beleidigungen sind ein gutes Barometer.


Stimmt.


nach oben springen

#6256

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 12:34
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 11:19 #95351
FF

Dann irrt der Autor der Website. Er bezeichnet die Trümmerteile am Wintergarten ausdrücklich als Aluminiumteile. Bitte belehren Sie ihn.
Übrigends ist auch auf den einschlägigen 9/11-Seiten nirgends die Rede von Stahlträgern, die weiter als 110m weit gefallen sind. Bitte belehren Sie die auch gleich noch.
Th:
Sie stellen sich dumm , natürlich liegen da auch jede Menge Aluteile rum, aber eben auch:

Th:" Hier liegt bei ca. 150 m vom Nordturm ganz eindeutig ein tonnenschweres Perimeterwall Teil.Und dass sieht so ähnlich aus wie das Perimeterwallteil welches im Foto oberhalb mit der Bezeichnung "We can see many other facts. About 60 or 70m high above Winter Garden, a perimeter unit, probably with several tons of weight, was sticking on the WFC3's wall. " in einer Gebäudeecke steckt.
Desweiteren sehen wir auf dem fotos links davon nochmals ein tonnenschweres Perimeterwallteil und etwa auf Höhe Mitte Wintergarten (ca. 175 m Entfernung vom Nordturm) nochmals ein Perimeterwallteil.
Wenn Sie das nicht erkennen können, mit Ihrem berühmten Auge, kann ich auch nichts machen!"

http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...1t:429,r:9,s:33

"Large debris circle diameter = 1080 ft."
1080 Fuss = 330 m Durchmesser des Trümmerfeldes, Also 165m im Radius.
Abzüglich des halben Querschnittes der Grundrisse der Türme: 32m
Macht 133m.
Zum Vergleich: die Höhe der Türme betrug 417/415m.
Bloss dass auch auf den von Ihnen verlinkten Seiten auch von 110m die Rede ist.

Ich hatte mich geirrt, und in der Eile WTC3 gelesen, nicht WFC3.
Manche können ihre Fehler eingestehen.

Zitat von: werner thurner

Und dabei wollen wir es belassen. Ich habe Ihnen klar bewiesen, das bis 175 m Entfernung (hier vom Nordturm) tonnenschwere Perimeterstützenteile rumlagen.
Und Herr Björkman fragt sich ebenso wie ich mich Frage, welche Kräfte dies bewerksteligt haben.

Ihr Blasebalg, der vom Staubsauger neutralisiert wurde mit Sicherheit nicht!

Es handelt sich um Ihren "Blasebalg" und "Staubsauger", nicht meinen. Ich habe diese Begriffe, die für die beobachteten Phänomene falsch sind, nie benutzt.
Sie legen einem Worte in den Mund, die falsch sind, um sich dann darüber lustig zu machen. Ist das Diskussionskultur á la Thurner?

Wenn ein vorbeifahrendes Auto, selbst eine schneller durch die Luft bewegte Hand einen Luftdruck vor sich und einen Unterdruck hinter sich erzeugen, wie würden Sie erklären, wohin dieser Über- und Unterdruck im Falle von mit 64% freier Fall Geschwindigkeit fallenden zehntausenden Tonnen Trümmern entweicht?
Eine Lawine bewegt sich mit weniger als der Geschwindigkeit des freien Falles im freien, nicht umschlossenen Raum, und erzeugt doch durch den entstehenden Luftdruck enorme Schäden.
Es braucht keine pancacendeen Decken (von denen ich auch nie ausging), um in einem umschlossenen Schacht einen Überdruck zu erzeugen. Dieser kann sich nur durch herausgesprengte Fenster entladen und erzeugt Puffs und Squibs und wasnicht alles.


nach oben springen

#6257

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 12:38
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 03:52 #95344

Sie gefallen sich schon wieder in Beleidigungen Willie.

Nun, wenn sie sich bereits wieder irgendwo beleidigt empfinden, dann ist das alleine ihre Choice - nicht mein Gefallen.

Eben prahlten sie aber doch noch mit "das locker aushalten zu koennen". Das war als sie die Fassung verloren und in ihre Duzphase verfielen. Scheint wohl mit dem "locker aushalten koennen" doch nicht so weit her zu sein. Mal wieder grosse Klappe und nichts dahinter.


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 03:52 #95344

Mangelnde Selbstkontrolle, oder doch mangelnde (sprich keine) Argumente?

Da sie immer noch danach fragen muessen, zeigen sie gut, dass ihnen da der Sachverhalt bislang noch nicht aufgegangen ist. Darin liegt eigentlich schon die Antwort.:-)

Tip: In unkontrollierte Duz-Phasen und bayrische Lallsprache sind hier bislang nur sie verfallen.


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 03:52 #95344

Und Ihr letzter Satz spricht für die in den USA besonders gezüchtete und an die McCarthy Ära (heute mit dem Vorzeichen Terrorismus statt Kommunismus) erinnernde Hirnlosigkeit, bzw. Blockwartmentalität.

Nur in den Koepfen von bescheuerten Nichtwissern, deren USA Hass sich in ebenso bescheuerten Verschwoerungstheorien artikuliert.
Waeren die Leutchen weniger bescheuert, merkten die vielleicht selbst, wie sie sich mit ihren mangelnden Physikkenntnissen und Landeskenntnissen selbst entlarven und blamieren.
Aber da die ja nichts mehr merken, kommt es eben zu Einsichten wie in ihren vorstehenden Aussagen dargelegt. Besser konnten sie ihren Wissensmangel, ihr Weltbild und den Grund fuer ihren VT Kult nicht belegen.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 13:30 | nach oben springen

#6258

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 12:39
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 03:53 #95345
P.S. die Beweise und Fotos von Herrn Björkman, zeigen was dieser echte Ingenieur tatsächlich drauf hat.

Yep, das zeigt es in der Tat.:-))


nach oben springen

#6259

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 13:51
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Th:

Und auch hierauf kommt nichts:

" Exakt das gleiche mit dem Chandler Papier und Video, wo sie bisher nur "falsch" herausbrachten, aber keine Begründung liefern.
Wurde die Abwärtsbeschleunigung des Nordturmoberteils falsch ermittelt?
Sind die Annahmen, Formeln falsch oder wurden die falsch eingesetzt?

Wenn man Ihnen den Stuhl unter dem Hintern weggesprengt, dann wirkt eben (im Fallen) nicht mehr Ihr gesamtes Körpergewicht auf der Sitzfläche.

Ist das so schwer zu verstehen?"

Stattdessen schreibt "Physikgenie" Friefie:

FF:"
Was, wenn der Stuhl angesägt war, aber wegen der ohnehin schon nagenden Holzwürmer an anderer Stelle gebrochen ist, nachdem er von vornherein falsch konstruiert war und der Mensch viel zu schwer für jede Art von Stuhl ist, auch wenn er nicht gewohnheitsmässig kippeln würde?"


Th:
Ja wenn der Hund nicht gesch... hätte, dann hätte er den Hasen erwischt.
Statt auf meine Fragen zu Chandler einzugehen, kommt o.g.

Zunächst mal, dann kippt der Stuhl zur Seite und nicht zentripetal nach unten.

Der "Stuhl" hat 30 Jahre gehalten, er hat sogar ein schwers Bombenattentat (1993) in den basements überstanden.

Plötzlich, am 11.9.01 krachen gleich drei "Stühle" ( alle angeblich aufgrund von Feuern, einmalig in der Weltgeschichte, davon eines in und zwei fast in freiem Fall) in Ihre Grundrisse und Expertin Friefie ergeht sich in Spekulationen über nagende Holzwürmer (ich erinnere z.B. ans Empire States Building, das steht heute noch), Fehlkonstruktion (sowas macht sich rasch bemerkbar),angebliche plötzliche Überlastung und was noch mehr für dümmliche Ausreden.

Damit glauben einige hier offensichtlich die Lüge des Jahrhunderts kaschieren zu können.
Meinethalben.

Th: Wenn Sie das nicht kapieren, dann packen Sie ein oder pennen weiter.
Sie schreiben hier sinnlos rum und ich weiss immer noch nicht, wo Sie die Kippachse und den Kipppunkt verorten.

FF
Habe ich Ihnen beschrieben: Im oberen Turmteil, über der Einschlagstelle, wie bei Bazant S.34 beschrieben (dritte Abb. von links).

Th: da hatten Sie erstens vor 4 oder 5 Wochen noch was ganz anderes gestammelt (aussen und so) , zweitens kann über der Einschlagstelle, wo der inner core gar nicht beschädigt ist, kein Kipppunkt sein, der muss sich im Bereich der Beschädigung (in der Ebene der Beschädigung) des inner cores befinden.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 14:00 | nach oben springen

#6260

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 14:05
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Zitat von: werner thurner
08.12.2011 03:53 #95345
P.S. die Beweise und Fotos von Herrn Björkman, zeigen was dieser echte Ingenieur tatsächlich drauf hat.



Zitat von: Willie
08.12.2011 12:39 #95371

Yep, das zeigt es in der Tat.:-))


Sie müssen sich schon informieren, hier sind seine hyperlinks, die alle interessant und informativ sind und klar aussagen, wie der Mann (im Gegensatz zu Ihrem Missdeutungen und Dummschwatz) denkt.

(articles in this site)
Introduction: taboo on "after the initiation"?, How long did actually they take to collapse wholly?
The “Crush-Up” of WTC1’s Upper Floor (1) The “Crush-Up” of WTC1’s Upper Floor (2)

The “Crush-Up” of WTC2’s Upper Floor (1) The “Crush-Up” of WTC2’s Upper Floor (2)

Horizontal Collapse of WTC1 (1) Horizontal Collapse of WTC1 (2)

Horizontal Collapse of WTC2 (1) Horizontal Collapse of WTC2 (2)

Wintergarden The ‘wall street’ High above the streets

“Pyroclastic flows” of dust The core remained standing, and then …

Perfect destruction Then, what are the Crush-Down and Crush-Up, Dr. Bazamt?

Squibs Demolition ‘tsunamis’ and flashes Molten metal

Curious section of the columns Flying objects: aluminum or steel?

WTC7: Fire? Damage? WTC7: How did it collapse actually?

WTC7: Other facts Dr. Sunder, is it WTC7? Realy?



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 14:06 | nach oben springen

#6261

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 14:07
von werner thurner | 3.915 Beiträge

FF
Er hat eine Formel ermittelt, in der der wesentliche Punkt: die Statik der Türme, nicht vorkommt. Mit keiner einzigen Zahl, keinem ermittelten Winkel, keinen errechneten Kräften.
Er schliesst von einer reinen Beobachtung und Messung auf eine Ursache, und berücksichtigt nicht die wesentlichen Faktoren.
Th:
Sie schreiben jetzt von Bazant?


nach oben springen

#6262

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 14:14
von Leto_II. | 27.870 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 13:51 #95388
dümmliche Ausreden.



Dümmlich fand ich die Idee, das Thermit im Plastikschlauch oder themobarische Bomben ins Grossfeuer zu hängen.

Ihr grandioser und viel(selbst)gerühmter technischer Sachverstand sollte doch wohl ausreichen, die Durchführbarkeit Ihrer eigenen VT hinreichend zu untermauern.


nach oben springen

#6263

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 14:25
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 14:14 #95393


Dümmlich fand ich die Idee, das Thermit im Plastikschlauch oder themobarische Bomben ins Grossfeuer zu hängen.

Ihr grandioser und viel(selbst)gerühmter technischer Sachverstand sollte doch wohl ausreichen, die Durchführbarkeit Ihrer eigenen VT hinreichend zu untermauern.


Das mit dem Plastikschlauch hatten wir geklärt. Sie bringen das erneut? Warum?
Und wenn ich möglicherweise was annehme, dann heisst das möglicherweise.

Wo ich mir sicher bin, ist die Tatsache, dass das (streng zentripetale, durch den Weg des grössten Widerstands) Versacken des Nordturmoberteils mit einer Abwärtsbeschleunigung von 6,31 m/s2 bis zum ground zero, n u r durch Sprengung des Kerns zu erklären ist.

Auf Ihre Erklärung hierfür warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 14:41 | nach oben springen

#6264

Mangelnder Überblick

in Forum Interna 08.12.2011 14:40
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Indogermane_HS
08.12.2011 12:21 #95366



Was glauben Sie eigentlich, warum Sie hier "persona non grata" sind? Bestimmt nicht wegen Kompetenz, Schlauheit und korrektes Verhalten.


Was glauben Sie was mich Ihr unsachliches Gekeife juckt?

Ihnen IndoGERMANE fehlt der Überblick, Leute ohne Überblick verpassen oft das Zwölf Uhr läuten.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 14:40 | nach oben springen

#6265

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 14:43
von Leto_II. | 27.870 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 14:25 #95395


Wo ich mir sicher bin, ist die Tatsache, dass das (streng zentripetale, durch den Weg des grössten Widerstands) Versacken des Nordturmobertiels mit einer Abwärtsbeschleunigung von 6,31m/s2 bis zum ground zero, n u r durch Sprengung des Kerns zu erklären ist.



Dann müssen Sie ja den "natürlichen Widerstand" im Kern, den "Reibungsverlust" beim Zusammenschieben beider Gitterröhren, zur Hand haben, wenn Sie dieses Szenario ausgeschlossen haben. Zahl und Quelle bitte.

Ansonsten ist Ihre Sicherheit in etwa die eines Kreationisten.


nach oben springen

#6266

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 14:48
von werner thurner | 3.915 Beiträge

FF
Doch, ich begreife sehr wohl, was Sie schreiben, und dass es falsch ist.
Th
Sie begreifen nicht, nicht mal, dass das Südturmoberteil als Ganzes abkippte.

Die Aussenwände standen parallel zueinander.Können Sie mir da geistig folgen?

Deshalb ist es völlig normal die Kippachse diese "Körpers" Südturmoberteil ins Zentrum dieses Südturmoberteils zu legen.
Und weiterhin völlig normal den Kippunkt in den Bereich d e r Kern Ebene zu legen, wo der Südturm die grössten Schäden hatte.

Wie jemand bei solchen Gegebenheiten "falsch" schreiben kann ist mir ein Rätsel.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 15:00 | nach oben springen

#6267

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 14:56
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 14:43 #95400


Dann müssen Sie ja den "natürlichen Widerstand" im Kern, den "Reibungsverlust" beim Zusammenschieben beider Gitterröhren, zur Hand haben, wenn Sie dieses Szenario ausgeschlossen haben. Zahl und Quelle bitte.



Wovon schreiben Sie? Kompletttroll?
Wie wir klar in den videos sehen, wurde da nichts zusammengechoben.
Sonst wäre der Vorgang zum Stehen gekommen.(Ihre Abbildung)

Noch während der Sprengung des Kerns und damit Absackens des Nordturmoberteils löste sich das Nordtrumoberteil in Staub und Stahlteile auf.

Da gab es keine grossen Reibungsverluste. Wie kommen Sie da drauf?

Was es gab und was man sieht (!) war die (nicht ganz komplette) Sprengung des inner cores (nur 67 %, keine 100 %), so dass das Nordturmoberteil die Fallsbeschleunigung nicht der des freien Falls, sondern "nur" 6,31 m/s2 erreichte. Und zwar bis unten (ground zero) durch. Von "pancaking" keine Spur!

Sie Leto gefallen sich im Anfordern von Belegen, sind aber nicht imstande meine hier gebrachten Belege zu beurteilen. Warum?

Und darüber gehen Sie nonchalant hinweg und faseln was von Kreationismus.

Auf Ihre Erklärung hierfür warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 15:04 | nach oben springen

#6268

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:05
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Thurner Sie müssen sich schon informieren, hier sind seine hyperlinks, die alle interessant und informativ sind und klar aussagen, wie der Mann (im Gegensatz zu Ihrem Missdeutungen und Dummschwatz) denkt.

Ich habe ihrem Assessment doch ausdruecklich zugestimmt. Ist das jetzt auch wieder nicht recht?;-)

Zitat von:  Thurner (articles in this site)
Introduction: taboo on "after the initiation"?, How long did actually they take to collapse wholly?
The “Crush-Up” of WTC1’s Upper Floor (1) The “Crush-Up” of WTC1’s Upper Floor (2)

The “Crush-Up” of WTC2’s Upper Floor (1) The “Crush-Up” of WTC2’s Upper Floor (2)

Horizontal Collapse of WTC1 (1) Horizontal Collapse of WTC1 (2)

Horizontal Collapse of WTC2 (1) Horizontal Collapse of WTC2 (2)

Wintergarden The ‘wall street’ High above the streets

“Pyroclastic flows” of dust The core remained standing, and then …

Perfect destruction Then, what are the Crush-Down and Crush-Up, Dr. Bazamt?

Squibs Demolition ‘tsunamis’ and flashes Molten metal

Curious section of the columns Flying objects: aluminum or steel?

WTC7: Fire? Damage? WTC7: How did it collapse actually?

WTC7: Other facts Dr. Sunder, is it WTC7? Realy?

Ich habe ja auch schwer gelacht. Aber Humor traegt nun mal eben nur so weit, wie er traegt. Ehrlich.:-)))



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 15:09 | nach oben springen

#6269

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:12
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 07:14 #95393


Dümmlich fand ich die Idee, das Thermit im Plastikschlauch oder themobarische Bomben ins Grossfeuer zu hängen.

Ihr grandioser und viel(selbst)gerühmter technischer Sachverstand sollte doch wohl ausreichen, die Durchführbarkeit Ihrer eigenen VT hinreichend zu untermauern.

Ein Kraeutertee Rezept kann das nicht liefern.:-)


nach oben springen

#6270

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:21
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 07:48 #95401

Wie jemand bei solchen Gegebenheiten "falsch" schreiben kann ist mir ein Rätsel.

Ah, immer wieder die Thurnerschen Raetsel. Er versteht ja halt generell wenig.

Es sei denn es ginge gegen die Amis. Und sei es, es gaebe ein Argument fuer das sprengen des WTC. Dann gehen ihm sogleich alle Lichter auf. Selbst die, die er garnicht hat.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 15:25 | nach oben springen

#6271

RE: Mangelnder Überblick

in Forum Interna 08.12.2011 15:24
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 07:40 #95399

"... Leute ohne Überblick verpassen oft das Zwölf Uhr läuten.

Schreibt da Thurner etwa neuerdings ueber sich selbst? Neue Einsichten? Seit wann ist bei ihm denn die Ehrlichkeit eingezogen?


nach oben springen

#6272

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:25
von Leto_II. | 27.870 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 14:25 #95395


Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.



Sie müssen sich in der Tat auch mal Gedanken zur Durchführbarkeit Ihrer VT machen, denn jegliche Sprengvorrichtung müssen Sie ja noch mit einem Flugzeug bewerfen und in einen Kerosin- und Hausbrand stecken, es darf nichts zerstört werden und alles muss in Position bleiben.


nach oben springen

#6273

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:29
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 15:25 #95412


Sie müssen sich in der Tat auch mal Gedanken zur Durchführbarkeit Ihrer VT machen, denn jegliche Sprengvorrichtung müssen Sie ja noch mit einem Flugzeug bewerfen und in einen Kerosin- und Hausbrand stecken, es darf nichts zerstört werden und alles muss in Position bleiben.


Alles schön und gut Leto, aber da Sie nicht mal einen Gedanken z.B. an das Chandler video und Chandler Papier verschwenden oder die anderen offenen Fragen ist das müssig, was Sie hier schreiben.Sie trollen.

Auf Ihre Erklärung hierfür warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 15:31 | nach oben springen

#6274

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:31
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 07:43 #95400


Dann müssen Sie ja den "natürlichen Widerstand" im Kern, den "Reibungsverlust" beim Zusammenschieben beider Gitterröhren, zur Hand haben, wenn Sie dieses Szenario ausgeschlossen haben. Zahl und Quelle bitte.

Ansonsten ist Ihre Sicherheit in etwa die eines Kreationisten.

Thurner sucht doch noch immer nach der Formel, von der er neulich schrieb und die er jedem so zwingend empfohlen hat.
Er hat sie in Wahrheit nur noch nicht aufzeigen koennen, weil er sie bis dato noch nicht versteht und erklaeren kann. Aber dass sie stimmt, das weiss er schon mal genau.
So auch im vorliegenden Falle.:-)


nach oben springen

#6275

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 15:33
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 08:29 #95414


Alles schön und gut Leto, aber da Sie nicht mal einen Gedanken z.B. an das Chandler video und Chandler Papier verschwenden oder die anderen offenen Fragen ist das müssig, was Sie hier schreiben.Sie trollen.

Auf Ihre Erklärung hierfür warte ich noch.

Es wird allerdings so sein wie mit den anderen Beweisen: basement Temperaturen bis 1530 Grad C., flüssiger Stahl in allen drei basements, Nanothermitnachweis, freier Fall von WTC 7 über mindestens 2,5 sec (die Konsequenzen daraus müssten Ihnen klar sein Leto), Pulverisierung des Turminhalts.

Sie werden, wie bei alle diesen Beweisen vorher, p a s s e n und weiter darauf bestehen ich müsste angeben in welche Löcher in welcher Form man z.B. Nanothermit stecken müsse.

Traurig,traurig Leto.

Erst mal die Thurner Formel von Chandler. Die, wozu sie ihre Werte Einsetzempfehlungen gaben. Die interessiert mich.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324168 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de