#6226

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 07.12.2011 21:40
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: werner thurner
07.12.2011 20:14 #95234


Nun, dann haben Sie halt Tomaten auf den Augen. Man sieht hier klar zerrissene Teile der Perimeterwall und lange Stahlstützen.
Was steht denn da am Ende des Wintergartendaches (mittig) in die Höhe?
Aluminiumverkleidung? Und links davon ?
Drittes Bild von unten!http://doujibar.ganriki.net/english/e-03a-wintergarden.html
Sie sehen im übrigen im Foto direkt darüber , ein ähnliches Teil in einer Hochhausecke stecken. Halten Sie dies auch für Aluminiumverkleidung?


Wo bleibt jetzt Ihre Antwort?
Falsche Brille? Wie war das bei Ihnen Friefie mit der sog.Projektion?

Zitat von: FrieFie
07.12.2011 20:05 #95231

Und ich lasse Sie nicht in Ruhe, weil ich Ihnen zeigen möchte wie unangebracht Ihre grenzenlose Borniertheit ist.

Dazu kommt noch Ihre grenzenlose Dummheit.Ich hatte Ihnen ad nauseam erklärt, wo ich die Kippachse verorte. Wenn Sie von einem Kippwinkel des Südturmoberteils z.B. bis 14 Grad schreiben, was er ja hatte, w o verorten Sie denn die Schenkel dieses spitzen Winkels, wo den Schnittpunkt (Anfangspunkt) der beiden Schenkel? (Tip: einer der Schenkel steht senkrecht=Anfangskippachse des gesamten Südturmoberteils!)

Auch da werden Sie wieder mit Nichtanwort glänzen und glauben hier auf "gescheit" machen zu können.



zuletzt bearbeitet 07.12.2011 22:12 | nach oben springen

#6227

V(V)T

in Forum Interna 07.12.2011 22:25
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge

Der bornierte Verschwörungstheoretiker hat es offenbar immer noch nicht begriffen, dass er hier mit seinen irren Web-Verschwörungstheorien auf Granit gestoßen ist...!


nach oben springen

#6228

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 07.12.2011 22:52
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Indogermane_HS
07.12.2011 22:25 #95247
Der bornierte Verschwörungstheoretiker hat es offenbar immer noch nicht begriffen, dass er hier mit seinen irren Web-Verschwörungstheorien auf Granit gestoßen ist...!

Sie sind ein dummer Junge.
Hatte ich schon mal geschrieben und beweist sich immer mehr!
Aber Sie sind beileibe nicht der Einzige , der das 12 Uhr Läuten verpasst hat.
http://www.youtube.com/watch?v=v0icnsJVv5Y



zuletzt bearbeitet 07.12.2011 22:52 | nach oben springen

#6229

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 00:51
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von:  Thurner
Dazu kommt noch Ihre grenzenlose Dummheit.Ich hatte Ihnen ad nauseam erklärt, wo ich die Kippachse verorte. Wenn Sie von einem Kippwinkel des Südturmoberteils z.B. bis 14 Grad schreiben, was er ja hatte, w o verorten Sie denn die Schenkel dieses spitzen Winkels, wo den Schnittpunkt (Anfangspunkt) der beiden Schenkel? (Tip: einer der Schenkel steht senkrecht=Anfangskippachse des gesamten Südturmoberteils!)
Auch da werden Sie wieder mit Nichtanwort glänzen und glauben hier auf "gescheit" machen zu können.

Wann genau habe ich auf irgendwas nicht geantwortet?
Dass Sie irgendwas ad nauseam erklärt haben, dass ist das einzig richtige an Ihrem Beitrag.

Der Schenkel eines Winkels ist nicht die (physikalische) Achse (= geometrischer Scheitelpunkt, nicht "Schnittpunkt" oder "Anfangspunkt"), um die etwas kippt, b.z.w. von dem die Schenkel ausgehen. Der Winkel ist hier im Objekt gemessen worden, Sie könnten Ihn auch an seinen Aussenkanten messen und kämen zum gleichen Ergebnis.
Die Senkrechte ist nichts weiter als die Grundlinie, von der aus der Winkel gemessen wird, sie ist auch auf keinen Fall eine Achse. Dass diese Senkrechte erstmal senkrecht ist, ist ja wohl klar, denn erstmal stehen die Türme ja noch senkrecht. Wenn dann was kippt, entsteht ein Winkel, auch klar.
Die Frage war bloss, wo die Kippachse oder der Drehunkt anzunehmen sind.
Und im Unterschied zu Ihnen hat Bazant den Drehpunkt rechnerisch verortet, und zwar nicht auf Höhe der Bruchstelle, sondern weiter oben im Turmoberteil. Dies lässt sich geometrisch ermitteln, wenn man die Zentralperspektive und die Sache mit den Winkeln versteht und sich ein paar Fotos vornimmt. Bazant liefert auch noch die Formeln dazu - nur nicht das genaue Ergebnis, denn bei der Präsentation handelt es sich um Unterrichtsmaterial.
Sie haben sich einfach total verrannt, Herr Thurner, und können es nicht zugeben.


nach oben springen

#6230

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 00:53
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
07.12.2011 11:21 #95208
Willie:
Andererseits zeige ich dem Anwalt aber gerne auch mal ein paar Postings vom Thurner.:-)

Th:
O.k. dann reiss dich ab nun mal beim Riemen!

Na Thurner, jetzt auf einmal Bedenken gekriegt? Immerhin weiss ich ja genau, wo ich sie erreichen kann.:-)

Zitat von: werner thurner
07.12.2011 11:21 #95208

Bring Argumente statt bla,bla. Lass diesen beleidigenden Quatsch. Ich halte das locker aus und keile zurück.

Ich sehe, dass sie mal wieder die Kontrolle ueber sich verlieren. Sie verfallen wieder in das Gebaren eines bayrischen Dorftrottels und duzen andere Leute ungefragt.
Nicht dass es mich stoeren wuerde -Leute mit mangelnder Selbstkontrolle sind mir nicht fremd- es ist aber indikativ fuer ihren Gemuetszustand.


Zitat von: werner thurner
07.12.2011 11:21 #95208

Ob Mr.Björkmann das tut steht auf einem anderen Blatt!

Eben.:-)

Zitat von: werner thurner
07.12.2011 11:21 #95208

Mr.Björkman hat Dich bisher noch nicht beleidigt, du armer Ritter hast dies bereits dreimal hier getan, und ich habe das abgespeichert.

Gut. Wenn sie fuer Bjoerkelmann gerne den Wassertraeger machen wollen, lassen sie sich nicht aufhalten. Und wenn sie was ordendliches zusammen haben, geben sie Laut. Dann lasse ich es mal einsehen.

Wenn der andere Forist wirklich besagter Bjoerkman ist und nicht nur ein Imposter oder gar nur Thurner's alter Ego, der sich mal wieder fuer cleverer haelt als er ist, dann kann der ehemalige Schiffsbegutachter sich auch gerne mit mir ueber den geeigneten Diskurs hier im Forum direkt auseinandersetzen.
Falls Anlass gegeben ist und es da Beleidigungsempfindungen gibt, die er so nicht mehr aushalten kann, werde ich mich ggf. direkt mit ihm in Verbindung setzen. Ich weiss ja, wo ich auch ihn erreichen kann. Die Welt ist kleiner als viele meinen.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 00:56 | nach oben springen

#6231

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 00:57
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Thurner Sie sehen im übrigen im Foto direkt darüber , ein ähnliches Teil in einer Hochhausecke stecken. Halten Sie dies auch für Aluminiumverkleidung?

Wenn Sie sich das Bild genau ansehen, dann sehen Sie die zwei langen Profile der Aluminiumverkleidung, und dahinter die Reste des stählernen Aussenwandmoduls, an dem die Profile befestigt sind. Sie erkennen das Stahlteil an den breiten Querstreben.
Was Sie am Wintergarten sehen, sind Aluminiumverkleidungen, selbst der Autor der Seite beschreibt es so, in der Bildüberschrift.


nach oben springen

#6232

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 01:06
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Die Unterlinks von Herrn Björkman, haben es in sich.
http://doujibar.ganriki.net/english/e-05...ontsunamis.html
Hier in der Abbildung nicht weit von oben rechts, zeigt er mit einer einzigen Abbildung, dass Friefies Blasebalg-Staubsauger Theorie nicht funktioniert.
Ich hatte dies zwar auch schon geschrieben, aber so sieht man das besser.
Die Luft, welche durch den Blasebalg hinausgepustet wird, wird durch den Unterdruck, den Staubsauger, wieder kompensiert. Und da hat Herr Björkman vollkommen Recht, wie mit so vielen seiner Anmerkungen und Fragen in den Unterlinks.

Eine kleine Verbesserung zum Weitwerf Rekord von tonnenschweren Perimeter Stahlteilen muss ich nun doch machen, es sind nicht 220 m sondern "nur" 150 m , was die bisher zugestandenen 110 m doch erheblich erweitert.


Dass hier fand ich auch erstaunlich:http://doujibar.ganriki.net/english/e-03b-thewallstreet.html
"And we can watch a lot of pieces of the perimeter wall lying on the West Street, in front of WFC2 and Winter Garden. A part of debris had already been removed (left-hand side of the picture).
Remember the great expantion of WTC1 heading to this direction ,
But we notice something strange. It seems that some plates of wall units are piled on. "
Wie funktioniert so was bei einem angeblich der Schwerkraft folgenden "Zusammenbruch"?

@Friefie: gerade lese ich Ihr Gestammel zur Kippachse.
Lächerlich. Sie wissen ja gar nicht worum es geht!Ich hatte was gefragt:
"Wenn Sie von einem Kippwinkel des Südturmoberteils z.B. bis 14 Grad schreiben, was er ja hatte, w o verorten Sie denn die Schenkel dieses spitzen Winkels, wo den Schnittpunkt (Anfangspunkt) der beiden Schenkel? (Tip: einer der Schenkel steht senkrecht=Anfangskippachse des gesamten Südturmoberteils!)"
und gleich gewusst wie es ausgeht:
"Auch da werden Sie wieder mit Nichtanwort glänzen und glauben hier auf "gescheit" machen zu können."



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 01:25 | nach oben springen

#6233

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 01:19
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
08.12.2011 00:57 #95288

Wenn Sie sich das Bild genau ansehen, dann sehen Sie die zwei langen Profile der Aluminiumverkleidung, und dahinter die Reste des stählernen Aussenwandmoduls, an dem die Profile befestigt sind. Sie erkennen das Stahlteil an den breiten Querstreben.
Was Sie am Wintergarten sehen, sind Aluminiumverkleidungen, selbst der Autor der Seite beschreibt es so, in der Bildüberschrift.


Ich hatte Sie dies gefragt:
Was steht denn da am Ende des Wintergartendaches (mittig) in die Höhe?
Aluminiumverkleidung? Und links davon ?
Drittes Bild von unten!http://doujibar.ganriki.net/english/e-03a-wintergarden.html
Sie sehen im übrigen im Foto direkt darüber , ein ähnliches Teil in einer Hochhausecke stecken. Halten Sie dies auch für Aluminiumverkleidung?

Sie stellen sich dumm. Hier liegt bei ca. 150 m vom Nordturm ganz eindeutig ein tonnenschweres Perimeterwall Teil.Und dass sieht so ähnlich aus wie das Perimeterwallteil welches im Foto oberhalb mit der Bezeichnung "We can see many other facts. About 60 or 70m high above Winter Garden, a perimeter unit, probably with several tons of weight, was sticking on the WFC3's wall. " in einer Gebäudeecke steckt.
Desweiteren sehen wir auf dem fotos links davon nochmals ein tonnenschweres Perimeterwallteil und etwa auf Höhe Mitte Wintergarten (ca. 175 m Entfernung vom Nordturm) nochmals ein Perimeterwallteil.
Wenn Sie das nicht erkennen können, mit Ihrem berühmten Auge, kann ich auch nichts machen!
@Willie
Mal wieder ein Beitrag für die Tonne!



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 01:28 | nach oben springen

#6234

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 03:20
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
07.12.2011 13:13 #95233

Sie sind schlicht und einfach dumm, Friefie!

Wenn sie sowas behaupten, dann ist es stets ein Kompliment. Denn es ist ja sachlich genauso unzutreffend, wie ihre VT Spinnereien und "Physik" Erguesse von Kippachsen und "entgegenstehende Epots" und anderen Unsinnigkeiten.

Uebrigens, als Ingenieur -wie Bjoerkman ja wohl mal gelernt hat- waere mir eine Gefolgschaft von Leuten wie sie eher peinlich. Denn schon diese Gemeinsamkeit alleine vermittelt ueber Bjoerkman's Ingenieur Credentials in einen negativen Eindruck.

"Sage mir mit wem du umgehst und ich sage dir wer du bist."

Geauso laesst sich formulieren "Sag mir wer mit Dir Gedankengefolgschaft pflegt und ich sage dir wieviel an deinen Ausfuehrungen wahr ist."


nach oben springen

#6235

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 04:23
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
07.12.2011 18:19 #95290

@Willie
Mal wieder ein Beitrag für die Tonne!

Ich hoffe doch dass es eine "Abspeichertonne" ist von der sie schreiben. Ihre harddisk, um genau zu sein.
Denn wenn dann mal der US Besuch zwecks Akteneinsicht kommt, sollen die Leutchen ja auch was zum nachlesen haben.


nach oben springen

#6236

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 05:14
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Heiwa
07.12.2011 12:35 #95220

Natürlich, selbsverständtlich, alle Bilder wenn die Türmen stürtzen 911 sind falsch, d.h. produziert in HollyTerrorwood oder so. Versuchen Sie selbst so ein Photo oder Video machen von einem echten Kollaps und ich bezahle €1 Million.

Wenn das der "Humor" sein soll, den Thurner verortet zu haben vorgibt, bezieht sich das dann darauf:
"...alle Bilder wenn die Türmen stürtzen 911 sind falsch,..."
oder darauf:
"...d.h. produziert in HollyTerrorwood...."
oder darauf:
"... oder so."
oder darauf:
"...Versuchen Sie selbst so ein Photo oder Video machen von einem echten Kollaps..."
oder darauf:
"...und ich bezahle €1 Million."
oder auf alles zusammen?

Fuer geistig noch voll anwesende Menschen ist dies nur makabrer Unsinn eines Luegners/Bescheuerten fuer andere Bescheuerte.

Uebrigens, der letzte Satz im vorstehenden Posting koennte auch durchaus als eine Aufforderung zu einer terroristischen Tat gegen Bezahlung verstanden werden.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 05:41 | nach oben springen

#6237

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 10:33
von werner thurner | 3.915 Beiträge

@Friefie: gerade lese ich Ihr Gestammel zur Kippachse.
Lächerlich. Sie wissen ja gar nicht worum es geht!Ich hatte was gefragt:
"Wenn Sie von einem Kippwinkel des Südturmoberteils z.B. bis 14 Grad schreiben, was er ja hatte, w o verorten Sie denn die Schenkel dieses spitzen Winkels, wo den Schnittpunkt (Anfangspunkt) der beiden Schenkel? (Tip: einer der Schenkel steht senkrecht=Anfangskippachse des gesamten Südturmoberteils!)"
und gleich gewusst wie es ausgeht:
"Auch da werden Sie wieder mit Nichtanwort glänzen und glauben hier auf "gescheit" machen zu können."

Was den Nordturm und das weiterhin unwiderlegte Chandler video und Chandler Papier anbelangt, so gab es da ja gar keine Kippachse, weil über 18 Stockwerke Abwärtsbeschleunigung von 6,31 m/s2 nichts kippte.

Danach kippte das Nordturmoberteil(Verhalten der Antenne und des hat trusses, der Rest war schon gesprengt) von der Impaktseite w e g , was schon allein für sich schon eine Anomalie ist einen "natürlichen Kollaps" ausschliesst.

Beim Südturm lagen die Verhältnisse anders. Durch die Sprengung des inner cores (dem Südturmoberteil wurde der "Stuhl" weggesprengt) unterhalb des Impakts sackte das Südturmoberteil unter gleichzeitigem Kippen ab.

Da der inner core durch die Sprengung nahezu vollständig in einer Ebene beseitigt wurde, konnte der Kipppunkt (!), vgl. Abbildung bei Bazant, aus dem Zentrum nach "hinten" herausdrehen, und so das Süddturmoberteil nach "innen" drehen und fallen.

Wenn der Kipppunkt da geblieben wäre wo er war (im Zentrum und auf Impakthöhe) dann wäre das Südturmoberteil nach aussen gekippt und abgeschmiert.
Die Sprengung des inner cores unterhalb des Impakts, verhinderte dies und führte zum für jeden deutlich sichtbaren Resultat.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 10:49 | nach oben springen

#6238

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 10:50
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 01:06 #95289
(...)
@Friefie: gerade lese ich Ihr Gestammel zur Kippachse.

Manchmal tun Sie mir schon leid: ohne eine Beleidigung im ersten Satz kommen Sie schon garnicht mehr aus.
Wenn Sie mit ganzen Sätzen nicht klarkommen, versuche ich´s gerne mal in Stichpunkten.

Zitat von: werner thurner

Lächerlich. Sie wissen ja gar nicht worum es geht!

- Kippachsen,
- wo man die findet,
- ob die was mit der Gebäudeachse zu tun haben,
- ob eine Kippachse das Gleiche ist wie der Kippwinkel, b.z.w. dessen Schenkel.
- ob es eine Kippachse gibt, bevor etwas kippt.

und daraus folgend:
- Dass Sie sich geirrt haben
- und nicht mehr wissen,wie Sie aus der Nummer rauskommen
- und deshalb immer unverschämter werden.

Zitat von: werner thurner

Ich hatte was gefragt:
"Wenn Sie von einem Kippwinkel des Südturmoberteils z.B. bis 14 Grad schreiben, was er ja hatte, w o verorten Sie denn die Schenkel dieses spitzen Winkels

- An einer beliebigen, von der Senkrechten oder Waagerechten ausgehenden Stelle im Gebäude.
- Man kann den Kippwinkel an den Aussenkanten,
- über die Grundrissfläche
- oder Dachfläche messen.

Wir dikutieren bisher aber nur über den von der Senkrechten ausgehenden Kippwinkel und seine Achse.

Zitat von: werner thurner
, wo den Schnittpunkt (Anfangspunkt) der beiden Schenkel?

- Was Sie meinen, ist der Scheitelpunkt,
- in unserem Fall: die Kippachse, und die definiert in diesem speziellen Fall, um welche Linie (in der seitlichen Draufsicht Punkt) der Winkel anzulegen ist.
- Dies wird ausschliesslich durch die auftretenden Kräfte definiert,
- denn ohne Kräfte kein Kippen.
- Die Achse kann nur mithilfe von Fotos geometrisch ermittelt werden.
- Er liegt nicht auf Höhe der Einschlagstelle
- sondern nach allen fotografischen und Video-Beweisen weiter oben im Turmoberteil.
- Siehe Bazant, S.34, dritte von Links, Abb. schematisch für beide Türme.

Folgerung:
- Schwerpunkt der Turmoberteile neigt sich nicht über den Grundriss der Turmunterteile hinaus,
- dadurch kein Herabstürzen der Turmoberteile neben den Turmunterteilen.

Was der Grund für meine Hartnäckigkeit ist: wenn die Basics fehlerhaft sind, sind auch alle daraus folgenden Annahmen falsch (z.B. dass die Turmoberteile neben den Türmen herabfallen müssten).

Zitat von: werner thurner

(Tip: einer der Schenkel steht senkrecht=Anfangskippachse des gesamten Südturmoberteils!)"

- Verwechselung von Schenkel mit Achse:
- Die Senkrechte ist der eine Schenkel des Kippwinkels,
- der zweite Schenkel gibt den Kippwinkel an,
- und ist nicht die Achse/der Scheitelpunkt des Winkels.
- Vergleiche dazu: "Der gemeinsame Anfangspunkt der beiden Strahlen wird Scheitelpunkt des Winkels, Winkelscheitel oder kurz „Scheitel“ genannt; die Strahlen heißen Schenkel des Winkels. Ein Winkel kann durch drei Punkte festgelegt werden, von denen einer im Scheitel des Winkels liegt und die beiden anderen auf je einem Schenkel des Winkels." http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co..._angles.svg.png (Wikipedia)
- Der Scheitelpunkt [b]B[/i] ist unsere Achse.

Nachzulesen im Mathematik-Schulbuch, ca. 7.Klasse. http://www.mathe1.de/mathematikbuch/geometrie_winkel_95.htm


Zitat von: werner thurner

und gleich gewusst wie es ausgeht:
"Auch da werden Sie wieder mit Nichtanwort glänzen und glauben hier auf "gescheit" machen zu können."

Nun habe ich alle Ihre Beiträge zur Kippachse ausführlich beantwortet, und jeden einzelnen widerlegt. Wie sehen denn für Sie Antworten aus?
Ihre Regel des wörtlichen Zitierens und Widerlegens gilt nach wie vor nur für alle anderen, nicht für Sie, gell?


nach oben springen

#6239

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 10:52
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
08.12.2011 05:14 #95293


Fuer geistig noch voll anwesende Menschen ist dies nur makabrer Unsinn eines Luegners/Bescheuerten fuer andere Bescheuerte.

Uebrigens, der letzte Satz im vorstehenden Posting koennte auch durchaus als eine Aufforderung zu einer terroristischen Tat gegen Bezahlung verstanden werden.[/blue]

Sie gefallen sich schon wieder in Beleidigungen Willie. Mangelnde Selbstkontrolle, oder doch mangelnde (sprich keine) Argumente?
Und Ihr letzter Satz spricht für die in den USA besonders gezüchtete und an die McCarthy Ära (heute mit dem Vorzeichen Terrorismus statt Kommunismus) erinnernde Hirnlosigkeit, bzw. Blockwartmentalität.


nach oben springen

#6240

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 10:53
von werner thurner | 3.915 Beiträge

P.S. die Beweise und Fotos von Herrn Björkman, zeigen was dieser echte Ingenieur tatsächlich drauf hat.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 10:54 | nach oben springen

#6241

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:01
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 01:19 #95290


Ich hatte Sie dies gefragt:
Was steht denn da am Ende des Wintergartendaches (mittig) in die Höhe?
Aluminiumverkleidung? Und links davon ?
Drittes Bild von unten!http://doujibar.ganriki.net/english/e-03a-wintergarden.html
Sie sehen im übrigen im Foto direkt darüber , ein ähnliches Teil in einer Hochhausecke stecken. Halten Sie dies auch für Aluminiumverkleidung?

Darauf hatte ich bereits geantwortet: es handelt sich bei den ersten beiden Bildern um Aluminiumprofile ("And we notice many aluminum covers lie on and around the greenhouse."), beim dritten Bild um Aluminiumprofile auf der Stahlstreben-Unterkonstruktion, die gut sichtbar ist.

Zitat von: werner thurner

Sie stellen sich dumm. Hier liegt bei ca. 150 m vom Nordturm ganz eindeutig ein tonnenschweres Perimeterwall Teil.Und dass sieht so ähnlich aus wie das Perimeterwallteil welches im Foto oberhalb mit der Bezeichnung "We can see many other facts. About 60 or 70m high above Winter Garden, a perimeter unit, probably with several tons of weight, was sticking on the WFC3's wall. " in einer Gebäudeecke steckt.
Desweiteren sehen wir auf dem fotos links davon nochmals ein tonnenschweres Perimeterwallteil und etwa auf Höhe Mitte Wintergarten (ca. 175 m Entfernung vom Nordturm) nochmals ein Perimeterwallteil.
Wenn Sie das nicht erkennen können, mit Ihrem berühmten Auge, kann ich auch nichts machen!
@Willie
Mal wieder ein Beitrag für die Tonne!


Dann irrt der Autor der Website. Er bezeichnet die Trümmerteile am Wintergarten ausdrücklich als Aluminiumteile. Bitte belehren Sie ihn.
Übrigends ist auch auf den einschlägigen 9/11-Seiten nirgends die Rede von Stahlträgern, die weiter als 110m weit gefallen sind. Bitte belehren Sie die auch gleich noch.

WTC3 stand nicht am Wintergarten, wie Sie hier sehen können:http://www.prisonplanet.com/images/augus...0806wtcplan.jpg sondern zwischen den Türmen.
("50 to 60m high above the wintergarden" bedeutet nicht "Auf der Höhe", sondern "über", bloss dass WTC3 weit vom Wintergarten entfernd stand.)

Der Autor der Website irrt auch an anderer Stelle und will uns die diagonal abgeschnittenen Stahlträger, die bei der Räumung des Trümmerhaufens zu sehen sind, als Beweise für eine Sprengung verkaufen.
Dies ist mehrfach widerlegt worden.
So wie Chandler auch, unter anderem in diesem Strang.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 11:07 | nach oben springen

#6242

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:10
von werner thurner | 3.915 Beiträge

1) wenn Sie meine Einschätzung Ihrer Aussagen zur Kippachse als
Gestammel, als Beleidgung auffassen, dann haben Sie ein Problem, nämlich, dass Sie Einschätzungen, Werturteile nicht von Beleidigungen unterscheiden können.

Aber das ist nicht das Einzige, womit Sie Schwierigkeiten haben.

2)FF
Nun habe ich alle Ihre Beiträge zur Kippachse ausführlich beantwortet, und jeden einzelnen widerlegt. Wie sehen denn für Sie Antworten aus?
Ihre Regel des wörtlichen Zitierens und Widerlegens gilt nach wie vor nur für alle anderen, nicht für Sie, gell?

Sie haben gar nichts widerlegt, sondern nicht begriffen worum es geht.

3)FF
Verwechselung von Schenkel mit Achse:
- Die Senkrechte ist der eine Schenkel des Kippwinkels,
- der zweite Schenkel gibt den Kippwinkel an,
- und ist nicht die Achse/der Scheitelpunkt des Winkels
Th:
Ich hatte Ihnen erklärt, dass ein Schenkel unseres "Kippwinkels" (korrekter Neigungswinkel) von z.B. 14 Grad identisch ist, mit der Turmachse. Die heisst deshalb so,(darauf legten Sie ja Wert) weil eine Achse immer was Zentrales ist, etwas worum sich z.B. was bewegt, beim Auto, beim Fahrrad, etc.
Streng genommen gibt es den Begriff Achse in der Geometrie nicht.

Wir verwenden ihn aber für unsere kleine Betrachtung hier trotzdem!

Insofern müssen wir einen Schenkel des Kipp bzw. Neigungswinkels mit der Turm bzw. Kippachse gleichsetzen, der andere Schenkel lenkt dann ja 1,2,3....14 oder Mehr Grad aus.

Ob ich nun den Kipppunkt im Scheitel dieses "Kippwinkels" verorte oder im Schnittpunkt der beiden Schenkel ist bei dem sowieso nicht streng an der Geometrie sich haltenden Bezeichnungen , egal.

Wichtig ist, was das Südturmoberteil beim Kippen angestellt hat.
Und exakt da kapieren Sie auch nichts.



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 11:12 | nach oben springen

#6243

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:15
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
07.12.2011 19:23 #95214


Was wollen Sie eigentlich?



Sie zum Denken bringen? Zwecklos. Sie wollen sich einfach über nichts Gedanken machen, was Ihrer Lieblingsthese widersprechen könnte, völlig unwissenschaftlich.


nach oben springen

#6244

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:19
von werner thurner | 3.915 Beiträge

FF

Dann irrt der Autor der Website. Er bezeichnet die Trümmerteile am Wintergarten ausdrücklich als Aluminiumteile. Bitte belehren Sie ihn.
Übrigends ist auch auf den einschlägigen 9/11-Seiten nirgends die Rede von Stahlträgern, die weiter als 110m weit gefallen sind. Bitte belehren Sie die auch gleich noch.
Th:
Sie stellen sich dumm , natürlich liegen da auch jede Menge Aluteile rum, aber eben auch:

Th:" Hier liegt bei ca. 150 m vom Nordturm ganz eindeutig ein tonnenschweres Perimeterwall Teil.Und dass sieht so ähnlich aus wie das Perimeterwallteil welches im Foto oberhalb mit der Bezeichnung "We can see many other facts. About 60 or 70m high above Winter Garden, a perimeter unit, probably with several tons of weight, was sticking on the WFC3's wall. " in einer Gebäudeecke steckt.
Desweiteren sehen wir auf dem fotos links davon nochmals ein tonnenschweres Perimeterwallteil und etwa auf Höhe Mitte Wintergarten (ca. 175 m Entfernung vom Nordturm) nochmals ein Perimeterwallteil.
Wenn Sie das nicht erkennen können, mit Ihrem berühmten Auge, kann ich auch nichts machen!"

Und dabei wollen wir es belassen. Ich habe Ihnen klar bewiesen, das bis 175 m Entfernung (hier vom Nordturm) tonnenschwere Perimeterstützenteile rumlagen.
Und Herr Björkman fragt sich ebenso wie ich mich Frage, welche Kräfte dies bewerksteligt haben.

Ihr Blasebalg, der vom Staubsauger neutralisiert wurde mit Sicherheit nicht!

Mir ist schon klar, dass man Ihnen ein X für ein U vormachen kann, wenn Sie solche offfensichtlichen und nachprüfbaren Dinge bestreiten.

Exakt das gleiche mit dem Chandler Papier und Video, wo sie bisher nur "falsch" herausbrachten, aber keine Begründung liefern.
Wurde die Abwärtsbeschleunigung des Nordturmoberteils falsch ermittelt?
Sind die Annahmen, Formeln falsch oder wurden die falsch eingesetzt?

Wenn man Ihnen den Stuhl unter dem Hintern weggesprengt, dann wirkt eben (im Fallen) nicht mehr Ihr gesamtes Körpergewicht auf der Sitzfläche.

Ist das so schwer zu verstehen?



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 11:21 | nach oben springen

#6245

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:23
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 11:10 #95348

Ich hatte Ihnen erklärt, dass ein Schenkel unseres "Kippwinkels" (korrekter Neigungswinkel) von z.B. 14 Grad identisch ist, mit der Turmachse. Die heisst deshalb so,(darauf legten Sie ja Wert) weil eine Achse immer was Zentrales ist, etwas worum sich z.B. was bewegt, beim Auto, beim Fahrrad, etc.
Streng genommen gibt es den Begriff Achse in der Geometrie nicht.

Und exakt da kapieren Sie auch nichts.


"Gestammel" ist nicht beleidigend?
Dann darf ich hier auf Ihr Gestammel*, Gebrabbel* und haltlosen Dummschwatz* eigehen:
Sie werfen nach wie vor alles durcheinander und gehen nicht auf meine Argumente ein, sondern versuchen sich herauszuwinden, indem Sie Kippwinkel und Gemäudeachse gleichsetzen, was geometrisch wie physikalischer Quatsch ist.
Sie haben mehrfach behauptet, der Schenkel des Kippwinkels wäre die Kippachse, was grundfalsch ist. Ich hatte Nachhilfeschüler, die schneller begriffen haben als Sie, und die ich von einer fünf auf eine drei im Fachabitur gebracht habe. In Geometrie. Erzählen Sie hier also nichts vom Pferd, sondern wiederlegen Sie meine Argumente, wenn Sie es denn können.
Ob das in Ihr Köpfchen geht*? Merken Sie was*? Schämen Sie sich*?

*) original Thurner Einschätzungen und Werturteile.


nach oben springen

#6246

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:24
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
08.12.2011 11:15 #95349


Sie zum Denken bringen? Zwecklos. Sie wollen sich einfach über nichts Gedanken machen, was Ihrer Lieblingsthese widersprechen könnte, völlig unwissenschaftlich.


Also Leto, ich mache mir gern Gedanken und gehe gern den Dingen auf den Grund.
Ihr Verhalten seit Tagen, schätze ich als Trollverhalten ein.
Sie nehmen keine Stellung zu den hier diskutierten Sachverhalten.
Bringen eine Abbildung von Herrn Björkman, wo klar war, dass er damit die Unmöglichkeit des "Totalkollapses" zeigen wollte.
Ich frage mich ernsthaft, was Sie eigentlich wollen?


nach oben springen

#6247

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:31
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
08.12.2011 11:23 #95352



Sie haben mehrfach behauptet, der Schenkel des Kippwinkels wäre die Kippachse, was grundfalsch ist.


Sie können zwar lesen , aber nicht begreifen.
Ich hatte gerade geschrieben, dass der Begriff Kippachse kein geometrischer Begriff ist.
Da aber das gesamte Südturmoberteil gekippt ist (ein kubischer Körper), verorte ich die Kippachse (wie eine Symmetrieachse) zentral im Südturmoberteil.
Damit ist die Kippachse für mich (vereinfacht und annähernd) identisch mit der Turmachse.
Dann ist nur noch der Scheitelpunkt oder Schnittpunkt dieses Kipp-oder Neigungswinkels zu bestimmen, den ich auf der Höhe des Impaktbereichs (dort wo die Schäden waren, die "Kerbe im Baum") verorte.
Damit ist klar, dass ein Schenkel, der Kippachse, des Neigungswinkel, die Turmachse ist.
Und damit ist kalr, wenn z.B. von einem Kippwinkel von 14 Grad geschrieben wird.

Wenn Sie das nicht kapieren, dann packen Sie ein oder pennen weiter.
Sie schreiben hier sinnlos rum und ich weiss immer noch nicht, wo Sie die Kippachse und den Kipppunkt verorten.

Und auch hierauf kommt nichts:

" Exakt das gleiche mit dem Chandler Papier und Video, wo sie bisher nur "falsch" herausbrachten, aber keine Begründung liefern.
Wurde die Abwärtsbeschleunigung des Nordturmoberteils falsch ermittelt?
Sind die Annahmen, Formeln falsch oder wurden die falsch eingesetzt?

Wenn man Ihnen den Stuhl unter dem Hintern weggesprengt, dann wirkt eben (im Fallen) nicht mehr Ihr gesamtes Körpergewicht auf der Sitzfläche.

Ist das so schwer zu verstehen?"



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 11:39 | nach oben springen

#6248

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:48
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 11:31 #95354


Sie können zwar lesen , aber nicht begreifen.

Doch, ich begreife sehr wohl, was Sie schreiben, und dass es falsch ist.

Zitat von: werner thurner

Ich hatte gerade geschrieben, dass der Begriff Kippachse kein geometrischer Begriff ist.

Kein Grund, geometrische Grundbegriffe, mit denen man eine Kippachse beschreiben kann, durcheinanderzuwerfen.

Zitat von: werner thurner

Da aber das gesamte Südturmoberteil gekippt ist (ein kubischer Körper), verorte ich die Kippachse (wie eine Symmetrieachse) zentral im Südturmoberteil.

Das ist eine falsche Folgerung, denn die Kippachse ist nicht von der Geometrie des Gebäudes abhängig, sondern von den physikalischen Kräften.
Bei einem Rad ist die Achse nur in der Mitte, weil der mensch schlau genug ist, sie dort anzubringen. Bei einem frei drehenden Körper kann sie überall sein.

Zitat von: werner thurner

Damit ist die Kippachse für mich (vereinfacht und annähernd) identisch mit der Turmachse.

Falsche Grundannahme: Sie setzen schon wieder die Achse(Scheitelpunkt) mit dem Schenkel des Kippwinkels gleich.
Zweiter Fehler im gleichen Satz: s.o.: Kippachse ist nicht Gebäudeachse.

Zitat von: werner thurner

Dann ist nur noch der Scheitelpunkt oder Schnittpunkt dieses Kipp-oder Neigungswinkels zu bestimmen, den ich auf der Höhe des Impaktbereichs (dort wo die Schäden waren, die "Kerbe im Baum") verorte.

Unzulässige, durch keinerlei Beweise gestützte Annahme, durch einfaches Messen der Winkel auf Fotos zu widerlegen.

Zitat von: werner thurner

Damit ist klar, dass ein Schenkel, der Kippachse, des Neigungswinkel, die Turmachse ist.

Und da werfen Sie mir Gestammel vor?
Ein Schenkel ist eine Achse? Neigungswinkel ist Turmachse? Sagen Sie mal, lesen Sie Ihre Beiträge auch selbst nochmal durch?

Zitat von: werner thurner

Und damit ist kalr, wenn z.B. von einem Kippwinkel von 14 Grad geschrieben wird.

Na, was auch immer dann klar ist, es kann nicht richtig sein. Auf falschen Grundannahmen können nur falsche Theorien aufgebaut werden.

Zitat von: werner thurner


Wenn Sie das nicht kapieren, dann packen Sie ein oder pennen weiter.
Sie schreiben hier sinnlos rum und ich weiss immer noch nicht, wo Sie die Kippachse und den Kipppunkt verorten.

Habe ich Ihnen beschrieben: Im oberen Turmteil, über der Einschlagstelle, wie bei Bazant S.34 beschrieben (dritte Abb. von links).



zuletzt bearbeitet 08.12.2011 11:48 | nach oben springen

#6249

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 11:58
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 11:24 #95353


Also Leto, ich mache mir gern Gedanken und gehe gern den Dingen auf den Grund.
Ihr Verhalten seit Tagen, schätze ich als Trollverhalten ein.
Sie nehmen keine Stellung zu den hier diskutierten Sachverhalten.
Bringen eine Abbildung von Herrn Björkman, wo klar war, dass er damit die Unmöglichkeit des "Totalkollapses" zeigen wollte.
Ich frage mich ernsthaft, was Sie eigentlich wollen?


Zum Bild hatte ich mich, glaube ich, ausreichen geäussert. Ob Sie das nun nicht verstehen wollen oder können, ist mir auch schon egal. Die Frage nach dem Widerstand war natürlich dov (dauernd ohne Verstand), da Sie den ja durch die nach oben gerichtete Epot des Unterteils bei 100%, oder gar darüber, ansetzen.


nach oben springen

#6250

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 08.12.2011 12:03
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
08.12.2011 11:31 #95354

1.
Wenn man Ihnen den Stuhl unter dem Hintern weggesprengt, dann wirkt eben (im Fallen) nicht mehr Ihr gesamtes Körpergewicht auf der Sitzfläche.
2.
Ist das so schwer zu verstehen?"


1.Und wenn er normal zusammenbricht, leistet er immer noch Widerstand.

2.dto.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 100 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322723 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen