#5001

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.10.2011 14:31
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
26.10.2011 10:34 #89365

Haeuser werden im allgemeinen nicht gegen Flugzeugzusammenstoesse gerechnet. Auch nicht wenn jemand durch Nachrechnung zu der Einschaetzung kommt, dass einen solcher Zusammenstoss das Gebaeude moeglicherweis nicht umwerfen wuerde.
Es bleibt eine nachtraegliche Einschaetzung -keine vorsorgliche Konstruktion dafuer.

Wie immer Dummschwatz von Ihnen Willie:
http://www.dailymotion.com/video/x3dirq_...nager-on_people



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 14:51 | nach oben springen

#5002

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.10.2011 14:35
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 11:13 #89371


Dazu kommen noch über die Jahre Wartungsmängel, fehlerhafte Reparaturen, Umbauten, Materialermüdung, usw., für einen Beweis müsste das alles ausgeschossen sein


Das ist doch Gesülze bzw.das sind Ablenkungsmanöver.Tatsache ist, dass noch nie in der Geschichte des Stahlskeletthochbaus auf diesem Globus ein solches wegen Feuern eingestürzt ist. Erst recht nicht in freiem Fall, wie WTC 7.
P.S.http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-49400-25.html
Wo sind die 110 Beton Etagen geblieben, bei einem einfachen "Kollaps"?



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 14:50 | nach oben springen

#5003

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 15:08
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 14:21 #89386

1.
Ich wollte damit nur zeigen, dass diese Bombe nicht zum Einsturz führte, was dem sehr starken inner core (das wurde hier ständig bestritten) der Türme zu verdanken war!
2.
Und um den inner core zu zerkleinern, reicht eben die potentielle Energie des oberhalb des Impakts gelegen Turmteils nicht aus, erst Recht nicht um 110 riesige Betondecken zu Staub zu zermahlen.Erst Recht nicht eine riesige Wolke http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-49400-12.html Wolke über lower Manhattan zu generieren und erst Recht nicht um die outer perimeterwall bis unten durch zu zerkleinern und tonnenschwere Teile derselben bis 110 m weit zu schleudern.http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-49400-10.html
Wie kann nur so begriffsstutzig sein?

Freisprecher hat dies in SPON mal schön dargestellt:

3.
"Amerika lebt mit einer gigantischen Lüge.
Angeführt von einem bärtigen Mann aus einer Höhle in Afghanistan erfreuen sich 19 trinkfeste, Koks-schnüffelnde gläubige Muslime beim Tabledance bevor sie ihre Mission starten, um Allah zu treffen...


1.Das zeigt einfach nur, dass die Bombe zu klein war und/oder falsch positioniert, um das Fundament wesentlich zu beschädigen.

2.Ich habe bereits geschrieben, dass ich bei dieser Menge Gipskarton keine andere Wolke erwarten würde. Bei Abbruchsprengungen wird nicht umsonst die Hütte entkernt und bei der Sprengung eingenebelt.

3.Schon mal was von Tarnung gehört?


nach oben springen

#5004

RE: War die Hexe die Böse, oder die Eltern von Hänsel und Gretel?

in Forum Interna 26.10.2011 15:20
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 04:13 #89371


Dazu kommen noch über die Jahre Wartungsmängel, fehlerhafte Reparaturen, Umbauten, Materialermüdung, usw., für einen Beweis müsste das alles ausgeschossen sein

Stimmt genau.


nach oben springen

#5005

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 15:24
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 15:08 #89398


3.Schon mal was von Tarnung gehört?


Schon mal was von Geheimdienstaktionen und false flag Operationen gehört?
http://bazonline.ch/ausland/amerika/WTC7.../story/26888372

"Dabei stützt sich Ganser auf die Forschung des US-Architekten Richard Gage und die Einschätzungen von Hugo Bachmann und Jörg Schneider, zwei emeritierte ETH-Professoren für Baustatik und Konstruktion. Ob Feuer oder Sprengung zum Einsturz von WTC 7 führte, müsste man an den Stahlträgern untersuchen."

Und genau diesen Fachleuten schenke ich mehr Vertrauen und gestehe ich Sachkenntnis zu, als z.B. Willie, der offensichtlich etwas outdated bis senil ist.

An jenem 11.9.01 gab es jede Menge Übungen (mehr als acht, wenn ich nicht irre und eine wurde sogar auf diesen Tag hin vorverlegt), da kann man leicht ein paar (Doppel)Agenten z.B. als Hijacker als "Tester" mitlaufen lassen.

Zudem die Zusammenarbeit zwischen FBI und CIA über Monate vorher "blockiert" war und selbst innerhalb des FBI von oben (vgl. Moussaui laptop) von oben gemauert wurde und später vom FBI "Beweise" für die Schuld der "Terroristen" gepflanzt wurden.
Auch am sog. Bekennervideo wurde geschraubt.

Oberflächlich betrachtet hat auch das US Militär an jenem Tag versagt, genauer betrachtet keinesfalls.



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 15:32 | nach oben springen

#5006

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.10.2011 15:30
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 07:31 #89390

Wie immer Dummschwatz von Ihnen Willie:
http://www.dailymotion.com/video/x3dirq_...nager-on_people

Das nehme ich dann mal als Kompliment. Denn dass sie nicht wissen, wovon sie schreiben ist offensichtlich. Genau ihre Bezugnahme auf das eingestellte Youtube Clip belegt es anschaulich.

Und im Uebrigen: Dummschwatz koennen sie zwar mit Leichtigkeit behaupten -das kann jedes Kind- aber deswegen noch lange nicht erkennen, geschweige wird es deswegen so. Dem steht naemlich die Logik entgegen. Eine weitere grosse Unbekannte fuer sie.


nach oben springen

#5007

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 15:41
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 15:08 #89398


2.Ich habe bereits geschrieben, dass ich bei dieser Menge Gipskarton keine andere Wolke erwarten würde. Bei Abbruchsprengungen wird nicht umsonst die Hütte entkernt und bei der Sprengung eingenebelt.


Sie haben schon bemerkt, dass ich von Gipskarton nichts schrieb? Sondern von den enormen Energien die nötig sind u, z.B. den starken inner core zu zerstören, ebenso die Energien die nötig sind um 110 Betondecken pro Turm zu Staub zu zermahlen und dann über Manhattan zu verpusten, weiterhin die Energien die nötig sind um die outer perimeterwall in grossen Stücken, nahezu vollständig in alle vier Himmelsrichtungen (bis 110 m) in ballistischer Kurve zu zerstören und seitlich zu transportieren und das bis unten (über 80-90 Stockwerke!)durch.

No way, dass dies ein normaler Kollaps eines Gebäudes war. Da wurde nachgeholfen.
Die Beweise hierfür liegen auf dem Tisch.


nach oben springen

#5008

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 16:04
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 15:41 #89408

Sie haben schon bemerkt, dass ich von Gipskarton nichts schrieb? Sondern von den enormen Energien die nötig sind u, z.B. den starken inner core zu zerstören, ebenso die Energien die nötig sind um 110 Betondecken pro Turm zu Staub zu zermahlen und dann über Manhattan zu verpusten, weiterhin die Energien die nötig sind um die outer perimeterwall in grossen Stücken, nahezu vollständig in alle vier Himmelsrichtungen (bis 110 m) in ballistischer Kurve zu zerstören und seitlich zu transportieren und das bis unten (über 80-90 Stockwerke!)durch.

No way, dass dies ein normaler Kollaps eines Gebäudes war. Da wurde nachgeholfen.
Die Beweise hierfür liegen auf dem Tisch.


Dass die von Ihnen verlinkte Wolke mehrheitlich aus Betonstaub und nicht aus Gips besteht, ist genau wo auf dem Foto zu erkennen?

Wenn etwas unter Spannung steht und bricht, werden Teile gestreut. Wie anders sollen sich diese Teile bewegen, als in einer ballistischen Kurve? Auch der waagerechte Wurf ist als ballistische Kurve definiert, wenn auch als Spezialfall.

Natürlich wurde nachgeholfen, sonst würden die Dinger ja noch stehen. Wir streiten überhaupt nicht über das "ob", hier geht es ums "wie".


nach oben springen

#5009

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 16:36
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 16:04 #89411


Natürlich wurde nachgeholfen, sonst würden die Dinger ja noch stehen. Wir streiten überhaupt nicht über das "ob", hier geht es ums "wie".


Sie werden kryptisch. Mehr Details?



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 16:37 | nach oben springen

#5010

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 16:46
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 08:24 #89405


Schon mal was von Geheimdienstaktionen und false flag Operationen gehört?
http://bazonline.ch/ausland/amerika/WTC7.../story/26888372

"Dabei stützt sich Ganser auf die Forschung des US-Architekten Richard Gage und die Einschätzungen von Hugo Bachmann und Jörg Schneider, zwei emeritierte ETH-Professoren für Baustatik und Konstruktion. Ob Feuer oder Sprengung zum Einsturz von WTC 7 führte, müsste man an den Stahlträgern untersuchen."

Was ja heisst, dass die es nicht wissen. Es heisst nicht mehr. Und schon garnicht was VT Spinner sich zusammenspinnen.

Zitat von: werner thurner
26.10.2011 08:24 #89405

Und genau diesen Fachleuten schenke ich mehr Vertrauen und gestehe ich Sachkenntnis zu, als z.B. Willie, der offensichtlich etwas outdated bis senil ist.

Ah, der Ferndiagnoser wieder. Ein "Qualitaetsdokter" eben.:-))))



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 16:57 | nach oben springen

#5011

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 16:48
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 16:36 #89416


Sie werden kryptisch. Mehr Details?


Sind die Dinger etwa verwittert?


nach oben springen

#5012

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 16:49
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 08:41 #89408

Sie haben schon bemerkt, dass ich von Gipskarton nichts schrieb? Sondern von den enormen Energien die nötig sind u, z.B. den starken inner core zu zerstören, ebenso die Energien die nötig sind um 110 Betondecken pro Turm zu Staub zu zermahlen und dann über Manhattan zu verpusten, weiterhin die Energien die nötig sind um die outer perimeterwall in grossen Stücken, nahezu vollständig in alle vier Himmelsrichtungen (bis 110 m) in ballistischer Kurve zu zerstören und seitlich zu transportieren und das bis unten (über 80-90 Stockwerke!)durch.

No way, dass dies ein normaler Kollaps eines Gebäudes war. Da wurde nachgeholfen.
Die Beweise hierfür liegen auf dem Tisch.

Etwa die bislang noch nicht demonstrierte Technik des "Thermitschneidens" vertikaler I-Beams?:-))))



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 16:59 | nach oben springen

#5013

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.10.2011 17:49
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 07:31 #89390

Wie immer Dummschwatz von Ihnen Willie:
http://www.dailymotion.com/video/x3dirq_...nager-on_people

De Martini beendete die Highschool in 1970 -da war er 18 Jahre alt.
Das WTC wurde 1973 in Betrieb genommen -da war De Martinie 21 Jahre alt und Student am Pratt Institute in Brooklyn (fuer ein Bachelors degree). Er hat also daran -am WTC- soviel mitberechnet wie meine Katze klassische Musik geschrieben hat.

Nach seinem Studium arbeitet er zunaechst selbstaendig im Renovierungsgeschaeft alter Ziegelbauten und ging dann spaeter ein Beschaeftigungsverhaeltnis bei Leslie E. Robertsons ein, die spaeter die Rekonstruktion nach der 1993 Bombe im WTC durchfuehrte.

Danach nahm er eine Stelle bei der Port Authority von NY an, die das WTC verwaltete. Er arbeitete also fuer ein Behoerde von Stadt und Staat NY.
Als eine Art technischer Hausmeister fuer das WTC. Und genau das was der Umfang seiner Verbindung mit dem WTC. Nichts mehr.

Er hatte von den Berechnungsgrundlagen fuer die Gesamtkonzeption der Gebaeude etwa soviel Ahnung, wie mein Kater vom musiktheoretischen Aufbau von Beethoven Sinfonien. (Die hoert er manchmal in meinem Buero -wenn er nicht zu tief schlaeft.)



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 18:09 | nach oben springen

#5014

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 18:07
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
26.10.2011 16:49 #89423

Etwa die bislang noch nicht demonstrierte Technik des "Thermitschneidens" vertikaler I-Beams?:-))))


Jetzt passen Sie mal genau auf und spitzen Augen und Ohren Willie (aber auch Leto II)

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=LNOM_U5UM6Q

Es gibt auch Ingenieure Willie, die denken nach, was ich bei ihnen nicht feststellen kann.



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 18:19 | nach oben springen

#5015

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.10.2011 18:16
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
26.10.2011 17:49 #89432

ging dann spaeter ein Beschaeftigungsverhaeltnis bei Leslie E. Robertsons ein, die spaeter die Rekonstruktion nach der 1993 Bombe im WTC durchfuehrte.
.....
Er hatte von den Berechnungsgrundlagen fuer die Gesamtkonzeption der Gebaeude etwa soviel Ahnung, wie mein Kater vom musiktheoretischen Aufbau von Beethoven Sinfonien. (Die hoert er manchmal in meinem Buero -wenn er nicht zu tief schlaeft.)

Sie sind ein selten dummer Mensch, Willie
http://911research.wtc7.net/wtc/analysis/design.html
"Demartini had first worked at World Trade Center when Leslie E. Robertson Associates hired him to assess damage from the truck bombing in 1993."
Und gerade deshalb hat de Martini von der Gesamtkonzeption der Türme sehr viel Ahnung, wesentlich mehr als Sie zu kurz Gekommener sich vorstellen können.

"Statements by Engineers

Engineers who participated in the design of the World Trade Center have stated, since the attack, that the Towers were designed to withstand jetliner collisions. For example, Leslie Robertson, who is featured on many documentaries about the attack, said he "designed it for a (Boeing) 707 to hit it." 2 Statements and documents predating the attack indicate that engineers considered the effects of not only of jetliner impacts, but also of ensuing fires.
John Skilling

John Skilling was the head structural engineer for the World Trade Center. In a 1993 interview, Skilling stated that the Towers were designed to withstand the impact and fires resulting from the collision of a large jetliner such as Boeing 707 or Douglas DC-8.
Our analysis indicated the biggest problem would be the fact that all the fuel (from the airplane) would dump into the building. There would be a horrendous fire. A lot of people would be killed, ... The building structure would still be there. 3

A white paper released on February 3, 1964 states that the Towers could have withstood impacts of jetliners travelling 600 mph -- a speed greater than the impact speed of either jetliner used on 9/11/01.
The buildings have been investigated and found to be safe in an assumed collision with a large jet airliner (Boeing 707—DC 8) traveling at 600 miles per hour. Analysis indicates that such collision would result in only local damage which could not cause collapse or substantial damage to the building and would not endanger the lives and safety of occupants not in the immediate area of impact. 4
The Richard Roth Telegram

On Feburary 13, 1965, real estate baron Lawrence Wien called reporters to his office to charge that the design of the Twin Towers was structurally unsound. Many suspected that his allegation was motivated by a desire to derail the planned World Trade Center skyscrapers to protect the value of his extensive holdings, which included the Empire State Building. In response to the charge, Richard Roth, partner at Emery Roth & Sons, the architectural firm that was designing the Twin Towers, fired back with a three-page telegram containing the following details. 5
THE STRUCTURAL ANALYSIS CARRIED OUT BY THE FIRM OF WORTHINGTON, SKILLING, HELLE & JACKSON IS THE MOST COMPLETE AND DETAILED OF ANY EVER MADE FOR ANY BUILDING STRUCTURE. THE PRELIMINARY CALCULATIONS ALONE COVER 1,200 PAGES AND INVOLVE OVER 100 DETAILED DRAWINGS.
...
4. BECAUSE OF ITS CONFIGURATION, WHICH IS ESSENTIALLY THAT OF A STEEL BEAM 209' DEEP, THE TOWERS ARE ACTUALLY FAR LESS DARING STRUCTURALLY THAN A CONVENTIONAL BUILDING SUCH AS THE EMPIRE STATE BUILDING WHERE THE SPINE OR BRACED AREA OF THE BUILDING IS FAR SMALLER IN RELATION TO ITS HEIGHT.
...
5. THE BUILDING AS DESIGNED IS SIXTEEN TIMES STIFFER THAN A CONVENTIONAL STRUCTURE. THE DESIGN CONCEPT IS SO SOUND THAT THE STRUCTURAL ENGINEER HAS BEEN ABLE TO BE ULTRA-CONSERVATIVE IN HIS DESIGN WITHOUT ADVERSELY AFFECTING THE ECONOMICS OF THE STRUCTURE. ...

At the time the Twin Towers were built, the design approach of moving the support columns to the perimeter and the core, thereby creating large expanses of unobstructed floor space, was relatively new, and unique for a skyscraper. However, that approach is commonplace in contemporary skyscrapers. "


nach oben springen

#5016

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 18:17
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 11:07 #89436


Jetzt passen Sie mal genau auf und spitzen Augen und Ohren Willie (aber auch Leto II)

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=LNOM_U5UM6Q

Es gibt auch Ingenieure Willi, die denken nach, was ich bei ihnen nicht feststellen kann.

Ihre Feststellungsbefaehigung ist in etwa so relevant wie die musiktheoretischen Kenntnisse meiner Katze. Ihre "Senilitaet" Ferndiagnosen belegen es.:-)))

Tip: Sie braeuchten in dem -von ihnen eingestellten- Clip eigentlich nur einmal auseinanderzuhalten, wer genau was sagt. Wer vermutet, wer behauptet und wer folgert.
Meinem 8 jaehrigen Enkel faellt das sofort auf.

Ihnen anscheinend nicht, denn sie stellen diesen kindischen Unsinn ja hier als Beleg ein.:-)))


nach oben springen

#5017

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 18:21
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
26.10.2011 18:17 #89439

Ihnen anscheinend nicht, denn sie stellen diesen kindischen Unsinn ja hier als Beleg ein.:-)))

Willie, Sie sind leider ein Vollpfosten und zwar weil Sie die geforderte
"demonstrierte Technik des "Thermitschneidens" vertikaler I-Beams?" nun anschaulich und nachvollziehbar vorgesetzt bekamen, aber offensichtlich zu dumm oder verknöchert sind das zu erkennen und Ihre Schlüsse draus zu ziehen.
Da kann man nichts machen.



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 19:12 | nach oben springen

#5018

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 18:39
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 18:07 #89436


Jetzt passen Sie mal genau auf und spitzen Augen und Ohren Willie (aber auch Leto II)

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=LNOM_U5UM6Q

Es gibt auch Ingenieure Willie, die denken nach, was ich bei ihnen nicht feststellen kann.


Kannte ich schon. Warum gibt es dieses Bild nur an einer Stelle zu sehen und dort fliessen dann gleich hunderte von Litern geschmolzenen Stahls? Wenn die Aussenträger alle 12 Meter durchgeschmolzen wurden, warum sieht man das nur hier? Deshalb ja meine Frage nach der grossen Wunderkerze. Ca. 1500 dieser Brenner hätte man unbemerkt installieren müssen und die hätten standardisiert und unsichtbar arbeiten müssen.


nach oben springen

#5019

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.10.2011 18:45
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 11:16 #89438

Sie sind ein selten dummer Mensch, Willie
http://911research.wtc7.net/wtc/analysis/design.html
"Demartini had first worked at World Trade Center when Leslie E. Robertson Associates hired him to assess damage from the truck bombing in 1993."
Und gerade deshalb hat de Martini von der Gesamtkonzeption der Türme sehr viel Ahnung, wesentlich mehr als Sie zu kurz Gekommener sich vorstellen können.

Dass moegen sie sich vielleicht so wuenschen, aber das macht es nicht so. Die Tuerme wurden ohne ihn berechnet.
Und wissen -auch diagnostizieren- koennen sie das von ihnen Behauptete faktisch nicht. Der Logik wegen.
Insofern schreiben sie also schon mal wieder Blech. Oder Kaese. Oder Beides. Getreu ihrem Profil.:-)

Ein "zu kurz" gekommen sein, koennte sich dagegen sehr viel eher in ihrer hier demonstrierten Verbittertheit und Boesartigkeit anderen gegenueber artikulieren. Es gibt viele Gruende und Ursachen dafuer.:-)

Im Gegensatz zu ihnen bin ich zum Beispiel vom Fach -egal wie viele "angeblich" sie anfuehren. Sie sind es dagegen nicht. Sie sind nur ein bayrischer Hausdoktor im Ruhestand, der hier laufend seine Diagnostizierfaehigekeiten ueberschreitet. Was ihnen glaube ich auch fast jeder Kollege bescheinigen wird.:-)

Zitat von: werner thurner
26.10.2011 11:16 #89438

"Statements by Engineers

Engineers who participated in the design of the World Trade Center have stated, since the attack, that the Towers were designed to withstand jetliner collisions. For example, Leslie Robertson, who is featured on many documentaries about the attack, said he "designed it for a (Boeing) 707 to hit it." 2 Statements and documents predating the attack indicate that engineers considered the effects of not only of jetliner impacts, but also of ensuing fires.
John Skilling

John Skilling was the head structural engineer for the World Trade Center. In a 1993 interview, Skilling stated that the Towers were designed to withstand the impact and fires resulting from the collision of a large jetliner such as Boeing 707 or Douglas DC-8.
Our analysis indicated the biggest problem would be the fact that all the fuel (from the airplane) would dump into the building. There would be a horrendous fire. A lot of people would be killed, ... The building structure would still be there. 3

A white paper released on February 3, 1964 states that the Towers could have withstood impacts of jetliners travelling 600 mph -- a speed greater than the impact speed of either jetliner used on 9/11/01.
The buildings have been investigated and found to be safe in an assumed collision with a large jet airliner (Boeing 707—DC 8) traveling at 600 miles per hour. Analysis indicates that such collision would result in only local damage which could not cause collapse or substantial damage to the building and would not endanger the lives and safety of occupants not in the immediate area of impact. 4
The Richard Roth Telegram

On Feburary 13, 1965, real estate baron Lawrence Wien called reporters to his office to charge that the design of the Twin Towers was structurally unsound. Many suspected that his allegation was motivated by a desire to derail the planned World Trade Center skyscrapers to protect the value of his extensive holdings, which included the Empire State Building. In response to the charge, Richard Roth, partner at Emery Roth & Sons, the architectural firm that was designing the Twin Towers, fired back with a three-page telegram containing the following details. 5
THE STRUCTURAL ANALYSIS CARRIED OUT BY THE FIRM OF WORTHINGTON, SKILLING, HELLE & JACKSON IS THE MOST COMPLETE AND DETAILED OF ANY EVER MADE FOR ANY BUILDING STRUCTURE. THE PRELIMINARY CALCULATIONS ALONE COVER 1,200 PAGES AND INVOLVE OVER 100 DETAILED DRAWINGS.
...
4. BECAUSE OF ITS CONFIGURATION, WHICH IS ESSENTIALLY THAT OF A STEEL BEAM 209' DEEP, THE TOWERS ARE ACTUALLY FAR LESS DARING STRUCTURALLY THAN A CONVENTIONAL BUILDING SUCH AS THE EMPIRE STATE BUILDING WHERE THE SPINE OR BRACED AREA OF THE BUILDING IS FAR SMALLER IN RELATION TO ITS HEIGHT.
...
5. THE BUILDING AS DESIGNED IS SIXTEEN TIMES STIFFER THAN A CONVENTIONAL STRUCTURE. THE DESIGN CONCEPT IS SO SOUND THAT THE STRUCTURAL ENGINEER HAS BEEN ABLE TO BE ULTRA-CONSERVATIVE IN HIS DESIGN WITHOUT ADVERSELY AFFECTING THE ECONOMICS OF THE STRUCTURE. ...

At the time the Twin Towers were built, the design approach of moving the support columns to the perimeter and the core, thereby creating large expanses of unobstructed floor space, was relatively new, and unique for a skyscraper. However, that approach is commonplace in contemporary skyscrapers. "


Warum sie keine Links anzufuehren wagen, wissen sie besser als ich.
Zuerst habe ich mal aufgezeigt, wer dieser von ihnen eben noch angefuehrte De Martini ist.
Nun wird mit John Skilling schnell ein neuer Name angefuehrt. Bevor wir feststellen, wer der ist, sollten wir erst einmal festhalten, dass sie mit De Martini soeben noch eine Ente versucht haben. :-)

Des weiteren weisse ich bereits jetzt darauf hin, dass auch ein Leslie E. Robertson keine Kenntnisse davon hat -garkeine haben kann- was eine 707 in einem Gebaeude wie dem WTC alles anrichten kann. Da es diesbezueglich naemlich ueberhaupt keine vorherigen praktischen Erfahrungen und noch viel weniger entsprechende Versuche gab und gibt.
Alle koennen sich diesbezueglich nur auf theoretische Ueberlegungen stuetzen. Genauso wie der Erbauer der Titanic.
Ich weiss es.:-)



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 18:50 | nach oben springen

#5020

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 18:49
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 11:21 #89440

Willie, Sie sind leider ein Vollpfosten und zwar weil Sie nun die geforderte
"demonstrierte Technik des "Thermitschneidens" vertikaler I-Beams?" nun anschaulich und nachvollziehbar vorgesetzt bekamen, aber offensichtlich zu dumm oder verknöchert sind das zu erkennen und Ihre Schlüsse draus zu ziehen.

Das moegen sie gerne so sehen wollen, aber aufzeigen koennen sie das Thermitschneiden an vertikalen I-Beams trotzdem nicht.:-)

Und wenn sie noch soviel schimpfen und Betitelungen anbringen -auch damit schneiden sie keinen I-Beam. :-)))

PS.: Ich kann ihnen aber zeigen wie man das macht. Da wo ich gerade bin. Einer meiner Leute fuehrt es ihnen gerne vor. Mit einem Azetylen Schneidbrenner. So wie die NY Feuerwehrleute am eingestuerzten WTC.:-)



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 18:55 | nach oben springen

#5021

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 18:50
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 18:39 #89445


Kannte ich schon. Warum gibt es dieses Bild nur an einer Stelle zu sehen und dort fliessen dann gleich hunderte von Litern geschmolzenen Stahls? Wenn die Aussenträger alle 12 Meter durchgeschmolzen wurden, warum sieht man das nur hier? Deshalb ja meine Frage nach der grossen Wunderkerze. Ca. 1500 dieser Brenner hätte man unbemerkt installieren müssen und die hätten standardisiert und unsichtbar arbeiten müssen.


Wenn Sie das schon kannten, dann wundert mich, dass Sie die mythbusters von Willie (die mit dem Autodach und Tonnen von Thermit) nicht richtiggestellt haben, denn die haben sich in der Sache offensichtlich ziemlich unüberlegt und dumm angestellt.

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=LNOM_U5UM6Q

Der Autor (=Ingenieur) des videos arbeitete mit völlig normalen Thermit, nicht mit Nanothermit.
Ihre Wunderkerze wurde von Augenzeugen im video bestätigt, wieviel dieser Ladungen man benötigte und wie das funktioniert,sollten wir dahingestellt sein lassen, das ist nicht der springende Punkt angesichts der Beweislage (ich will mich nicht ständig wiederholen).

Sie sind bezüglich Ihren Vermutungen zum Geschehen allerdings schon äusserst "kryptisch" (was verborgene, geheime Andeutungen bedeutet) und wollen nicht raus mit der Sprache.
Oder es ist schlicht nichts hinter Ihren Andeutungen, was ich mal vermute.



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 18:52 | nach oben springen

#5022

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 18:55
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.10.2011 18:50 #89449


Wenn Sie das schon kannten, dann wundert mich, dass Sie die mythbusters von Willie (die mit dem Autodach und Tonnen von Thermit) nicht richtiggestellt haben, denn die haben sich in der Sache offensichtlich ziemlich unüberlegt und dumm angestellt.

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=LNOM_U5UM6Q

Der Autor (=Ingenieur) des videos arbeitete mit völlig normalen Thermit, nicht mit Nanothermit.
Ihre Wunderkerze wurde von Augenzeugen im video bestätigt, wieviel dieser Ladungen man benötigte und wie das funktioniert,sollten wir dahingestellt sein lassen, das ist nicht der springende Punkt angesichts der Beweislage (ich will mich nicht ständig wiederholen).

Sie sind bezüglich Ihren Vermutungen zum Geschehen allerdings schon äusserst "kryptisch" (was verborgene, geheime Andeutungen bedeutet) und wollen nicht raus mit der Sprache.
Oder es ist schlicht nichts hinter Ihren Andeutungen, was ich mal vermute.



Also, nur an einer Stelle Thermitfeuer würde Ihren Beweisen zuwider laufen...

Und kryptissch war meine Äusserung wirklich nicht, die Gebäude sind, egal welcher Theorie man nachläuft, mit Gewalt zum Einsturz gebracht worden, ob mit Flieger oder Sprengstoff.


nach oben springen

#5023

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 19:07
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 18:55 #89450


Und kryptissch war meine Äusserung wirklich nicht, die Gebäude sind, egal welcher Theorie man nachläuft, mit Gewalt zum Einsturz gebracht worden, ob mit Flieger oder Sprengstoff.

Semantische Spielchen?
Sie liegen falsch.
Die offizielle Verschwörungstheorie (SURPRISE) geht von Bränden, "thermal expansion" (die es schon immer gab) und der (falschen) progressive collaps Theorie aus.
Ausserdem von null Vorwissen, was offensichtlich nicht der Fall war und ebenfalls falsch ist.

Die Flieger haben die Türme ja nicht zum Einsturz gebracht.Die standen doch noch nach dem Einschlag, wie eben in der Konstruktion vorgesehen.

Auch LIHOP ist unwahrscheinlich weil gleichfalls vom "Kollaps" Mechanismus abhängig, der wissenschaftlich (wegen des Ergebnisses an ground zero) nicht zu halten ist.

Bleibt also nur MIHOP.Und dafür gibt es nun genug wissenschaftliche Belege/Beweise.



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 19:10 | nach oben springen

#5024

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 19:14
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
26.10.2011 18:49 #89448

Das moegen sie gerne so sehen wollen, aber aufzeigen koennen sie das Thermitschneiden an vertikalen I-Beams trotzdem nicht.:-)



Zuviel Fernsehen Willie? Können Sie den Inhalt eines videos nicht mehr aufnehmen? Ist es schon so weit?

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=LNOM_U5UM6Q



zuletzt bearbeitet 26.10.2011 19:17 | nach oben springen

#5025

RE: gigantische Lüge

in Forum Interna 26.10.2011 19:16
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
26.10.2011 11:39 #89445


Kannte ich schon. Warum gibt es dieses Bild nur an einer Stelle zu sehen und dort fliessen dann gleich hunderte von Litern geschmolzenen Stahls? Wenn die Aussenträger alle 12 Meter durchgeschmolzen wurden, warum sieht man das nur hier? Deshalb ja meine Frage nach der grossen Wunderkerze. Ca. 1500 dieser Brenner hätte man unbemerkt installieren müssen und die hätten standardisiert und unsichtbar arbeiten müssen.

Welcher Art "dieser Brenner"?
Ich kenne keine anderen ausser Azetylen und Plasma Brenner.
Ich kennen auch niemanden -ausser dem bayrischen Hausdoktor- der schon mal einen Thermitschneidbrenner gesehen hat. Geschweige denn einen, der vertikale I-Beams schneidet.
Auf keiner Messe, in keinem Katalog. Nirgendwo.

Und ich kenne die Branche ziemlich gut.:-)

Im uebrigen schreibe ich gerade an einer Installationsbeschreibung fuer Gleisanlagen, wobei ich vor- und beschreibe, wie die Gleisstuecke mit Thermitschweissen miteinander zu verbinden sind. Fuer die lokalen Firmen hier in diesem Entwicklungsland in extra grossem Detail.:-)


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Leto_II., nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 192 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324160 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de