#4826

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 15:03
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 14:33 #88292


Bei beschriebenem Szenario wurde der Gipsanteil von Gipskartonplatten komplett pulverisiert, Herr Thurner. Fahren Sie mit einer Walze über ein Platte und überzeugen Sie sich selbst. Beim Beton kommt es auf Bauart und Mischung an. Da Beton aber nicht tragendes Element der Türme war, ist nicht mit der Bunkermischung des Atlantikwalls zu rechnen.


Sie übersehen eines, die Gipskartonplatten standen auch senkrecht und wurden nicht nur zur Deckenbeplankung benutzt (Ihre Walze, die da es 80 cm horizontale Trägerkonstruktionen
gab, stimmt halt auch nicht), weshalb nicht alle und ausnahmslos zu Staub zerdrückt werden konnten. Werfen Sie eine Gipsplatte 400 m tief und sehen was ankommt.

Und für den Beton stimmt Ihre Walzenanoalogie erst recht nicht.Die Betonmischung übrigens musste auf jeden Fall den Schalldämm und Aussteifungseigenschaften einer solchen Decke (z.B. Stahlgitter) entsprechen.Gehalten wurde die natürlich durch die 80 cmm hohe (Stahl)Unterkonstruktion (mit Feuerschutz), die Sie bei Ihrer Dampfwalzen"theorie" gar nicht berücksichtigen.

Klar ist jedenfall dass nicht 100 % aller Betondecken und Gipsplatten in den Türmen durch einen simplen Zusammensturz pulverisieren können, was ja angeblich der Fall war.
Da braucht es ganz andere (in videos durchaus beobachtbare) und berechenbare (z.B. Verhältnis von kinetischer Energie zu statischer Energie) Kräfte.

Zu meinen vier Punkten keine Anmerkungen?



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 15:05 | nach oben springen

#4827

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 15:13
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 07:33 #88292


Bei beschriebenem Szenario wurde der Gipsanteil von Gipskartonplatten komplett pulverisiert, Herr Thurner. Fahren Sie mit einer Walze über ein Platte und überzeugen Sie sich selbst. Beim Beton kommt es auf Bauart und Mischung an. Da Beton aber nicht tragendes Element der Türme war, ist nicht mit der Bunkermischung des Atlantikwalls zu rechnen.

Stimmt genau.
Vor allen Dingen waeren aber bei einer Gebaeudesprengung ja auch nicht die Betonplatten selbst gesprengt und pulverisiert worden, sondern nur einige tragende Strukturen durchschnitten, die fuer einen kontrollierten Einsturz des Gebaeude ausreichten.

Bei einer solchartigen Sequenzsprengung waeren eigentlich die groesseren Truemmer uebrig gewesen, da der Verlauf ja ein sorgfaeltig kontrollierter Verlauf des Zusammenfalls- von unten nach oben und von innen nach aussen- also ein ganz anderer gewesen waere.

Die "Spreng"-Spinner haben das in ihrem Eifer nicht nur uebersehen, die haben auch keine Ahnung davon.:-)

Und waere es den Uebeltaetern um 'maximum damage' gegangen, so waeren die Tuerme am besten unten abgeschnitten worden, damit sie umfallen. Dann waere nicht nur keiner mehr rausgekommen, auch viele andere Leute die Strasse runter waeren in Mitleidenschaft gezogen worden.
Und auf die FLugzeuge haette man ganz verzichten koennen.

Fuer das, was den Anschlaegen folgte, war ein Fallen der Tuerme auch nicht notwendig. Die Flugzeugeinschlaege haetten voellig ausgereicht. Eins Sprengung war diesbezueglich voellig nutzlos.
Haette man aber sprengen wollen, um einen Attentat vorzutaeuschen -wie ja bereits schon mal ausgefuehrt- dann haette es wiederum der gehijackten Flugzeuge nicht bedurft.
Ergo macht die VT Story auch so keinen Sinn.

Waere es um ein Attentat mit "Maximum Success" gegen Oppositionspolitiker gegangen -wie mit dem Anthrax insinuiert wurde- dann waere ein Absturz eines einzelnen Flugzeugs auf das Capitol die effektivere Loesung gewesen.
Den ganzen Aufwand mit den WTC Tuermen, Pennsylvania und Pentagon haette man sich dann alles sparen koennen. Ein Flugzeug auf das Capitol -die Opposition ausradiert -mit entsprechender Mitteilung der Islamisten- und fertig war die Laube. Afghanistan wir kommen haette es auch dann geheissen.

Aber wie schon gesagt, in VTs hat Logik wenig Platz.


nach oben springen

#4828

RE: Schon wieder zensiert

in Forum Interna 14.10.2011 15:16
von achras | 111 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman Schreiben kann man viel. Alles eigentlich. Durchkommen tut´s eben nicht im SPON...
In der Tat - und das ist eine ganz schlechte Handhabung der "Forumsmoderation".
Nach einige Pausierung als SpON-Forist hatte ich heute im "Café SponTan" auf einen Beitrag Haio Forlers zu antworten versucht, was mir Sysop'scherseits verwehrt wurde. Gegen 00:57 schrieb der nach Zahl an freigeschalteten Beiträgen "führende" Forumsteilnehmer in #50058:
"Noch wird hier eingewandert."
Meine Antwort, daß die offiziellen Zahlen eigentlich anderes aussagten, und man doch eine Aussage zu diesem Thema vorher daran prüfen sollte, statt Stammtischparolen, die in den 80er Jahren grassierten zu wiederholen, fiel auf halbem Wege zum Diskussionsthread.


nach oben springen

#4829

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 15:48
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 15:03 #88294


Klar ist jedenfall dass nicht 100 % aller Betondecken und Gipsplatten in den Türmen durch einen simplen Zusammensturz pulverisieren können, was ja angeblich der Fall war.
Da braucht es ganz andere (in videos durchaus beobachtbare) und berechenbare (z.B. Verhältnis von kinetischer Energie zu statischer Energie) Kräfte.

Zu meinen vier Punkten keine Anmerkungen?



Das ist bei einer Sprengung aber genau so wenig zu erwarten, es sei denn, man hätte die Gebäude mit Sprengstoff gefüllt. Das wäre wohl nicht übersehen worden. Eine kontrollierte Sprengung hätte so ziemlich den gleichen Schutt produziert, die hauptsächliche Zerstörung erledigt so oder so das Gebäude selbst. Der rein mechanische Ablauf bezogen auf den einzelnen Stein ist in beiden Fällen gleich. Der einzelnen Gipskartonplatte ist es, so sie nicht in unmittelbare Nähe der tragenden Konstruktion ist, völlig Hupe, ob der Träger bricht, ob er gesprengt oder ob er durchgeschmolzen wurde.


nach oben springen

#4830

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 17:03
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
14.10.2011 15:13 #88295


Vor allen Dingen waeren aber bei einer Gebaeudesprengung ja auch nicht die Betonplatten selbst gesprengt und pulverisiert worden, sondern nur einige tragende Strukturen durchschnitten, die fuer einen kontrollierten Einsturz des Gebaeude ausreichten.
...........
Th.: ds war bei WTC 7 der Fall, da wurden (der freie Fall beweist das) nicht nur einige sondern sämtliche tragenden Strukturen über 18 Stockwerke durchschnitten.
Bei den Türmen (!!) müssen Sie Ihr Hirn schon etwas mehr bemühen. Das war keine normale Sprengung, wo man unten die tragenden Strukturen (sprich die Vertikalsäulen) wegnimmt sondern ein Sprengung von oben nach unten (um genau in den footprints anzukommen).

Deshalb war die "Fallzeit" auch etwas länger (20-30 %) als freier Fall.

Und bei dieser sog. top down Sprengung müssen Sie sowohl an den inner core als auch an die eingehängten Betondecken ran. Automatisch sind auch dann die äusseren Perimeter Stützen betroffen. Sieht man ja auf den videos. Wer da einen normalen Zusammensturz erkennt (die puffs z.B. übersieht), hat m.E. Tomaten auf den Augen oder glaubt an den Osterhasen.

Und nur durch Sprengung kommt es zur kompletten Pulverisierung, welche bei einem simplen Zusammenfall niemals in dem Ausmaß auftreten kann.
.................
Bei einer solchartigen Sequenzsprengung waeren eigentlich die groesseren Truemmer uebrig gewesen, da der Verlauf ja ein sorgfaeltig kontrollierter Verlauf des Zusammenfalls- von unten nach oben und von innen nach aussen- also ein ganz anderer gewesen waere.
..............
Th.:
Sequenzsprengung ist richtig, allerdings von oben nach unten und von innen (inner core)nach aussen. Genau andersrum als Sie unken.
Und dann ein typischer Willie, Sprengung macht Bruchstücke, einfacher Kollaps pulverisiert das Gebäude, keine Bruchstücke. Geht es noch Willie?Begründung folgt.
.........
Die "Spreng"-Spinner haben das in ihrem Eifer nicht nur uebersehen, die haben auch keine Ahnung davon.:-)
.......
Th.: sieht man an Ihrem obigen Senilitätsstreich Willie.

Um Betondecken oder Gipsplatten zu pulverisieren brauchen Sie mehr Energie als bei einem simplen Kollaps freigesetzt wird, nicht wahr? Sehr viel mehr Energie sogar, um eine vollständige Pulversierung dieser Elemente zu erreichen.Woher kam diese Energie? Von Gott oder dem Spaghettimonster?

Kleiner Tip Willie: mal unter Energieerhaltungssatz in der Newtonschen Mechanik schauen.
Vielleicht kapieren Sie dann was ich meine.
.............

Und waere es den Uebeltaetern um 'maximum damage' gegangen, so waeren die Tuerme am besten unten abgeschnitten worden, damit sie umfallen. Dann waere nicht nur keiner mehr rausgekommen, auch viele andere Leute die Strasse runter waeren in Mitleidenschaft gezogen worden.
Und auf die FLugzeuge haette man ganz verzichten koennen.
............

Th.: das stimmt natürlich, den wirklichen Übeltätern ging es aber nicht um maximal damage (obwohl 3000 Tote ziemlich viel damage ist), sondern um maximal effect und insbesondere darum die pösen,pösen Muslime als Schuldige blosszustellen und den für den milit.industr.Banken Komplex äusserst profitablen, von Bush am Abend des 11.9.01 ausgerufenen (auch ein Zeichen das das orchestriert war) und bis heute dauernden "Krieg gegen den Terrorismus" zu führen.
............
Fuer das, was den Anschlaegen folgte, war ein Fallen der Tuerme auch nicht notwendig. Die Flugzeugeinschlaege haetten voellig ausgereicht. Eins Sprengung war diesbezueglich voellig nutzlos.
...........
Th.: das bestreite ich, der Effekt in der Welt (der Kriegsgrund) war viel grösser mit der Zerstörung der Türme , manche Probleme, z.B. die Asbestbelastung und die Minderbelegung der Türme, waren beseitigt, die Unterlagen von CIA, NSA und New Yorker Notfallbehörde in WTC 7 wie auch die Enron Akten waren ebenfalls beseitigt.
............
Haette man aber sprengen wollen, um einen Attentat vorzutaeuschen -wie ja bereits schon mal ausgefuehrt- dann haette es wiederum der gehijackten Flugzeuge nicht bedurft.
Ergo macht die VT Story auch so keinen Sinn.
......
Th.: Blödsinn, hierzu hätten die Terroristen längerdauernden Zugang zu den Türmen und zu WTC 7 (noch besser gesichert) gebraucht und Sprengladungen anbringen müssen.

Solch eine Aktion inklusive des High Tec Sprengstoffs Nanothermit(Entwicklung der US Army, ebenso wie der Anthraxstamm) organisiert sich nicht in in den Höhlen von Afghanistan. Wo lassen Sie denken Willie?
..............
Th.:
Waere es um ein Attentat mit "Maximum Success" gegen Oppositionspolitiker gegangen -wie mit dem Anthrax insinuiert wurde- dann waere ein Absturz eines einzelnen Flugzeugs auf das Capitol die effektivere Loesung gewesen.
............
Th.:
Blödsinn, es wurden mit dem US Anthrax ja Mitwisser bzw. unerwünschte Zeugen am Komplott getötet und Däschle und Leahy ein Wink mit dem Zaunpfahl gegeben dem patriot act zuzustimmen. Darum ging es beim Anthrax aus Fort Detrick der US Army.
.............
Den ganzen Aufwand mit den WTC Tuermen, Pennsylvania und Pentagon haette man sich dann alles sparen koennen. Ein Flugzeug auf das Capitol -die Opposition ausradiert -mit entsprechender Mitteilung der Islamisten- und fertig war die Laube. Afghanistan wir kommen haette es auch dann geheissen.
............
Th.: ja, hätte, könnte.Müssig da zu spekulieren. Es war nun mal anders, der Kriegsgrund gegen AFG, Irak wurde eben in anderer Weise und wie von PNAC vorausgesagt von sehr gut informierten Kräften innerhalb der USA in Zusammenarbeit mit z.T. ISI Agenten ,geliefert am 11.9.01
Wie sonst die zahlreichen Übungen an jenem Tage, die die Abwehr lähmten, wenn nicht verunmöglichten. Wer hat diese Übungen anberaumt und zum Teil auf den 11.9. vorverlegt?
Die Terroristen?
............
Aber wie schon gesagt, in VTs hat Logik wenig Platz.
...........
Th.: wie es um Ihre Logik steht Willi, vor allem in Bezug auf Physik, z.B. Energieerhaltungssatz, kann hier jeder nachlesen.


nach oben springen

#4831

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 17:15
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Th.:
Klar ist jedenfall dass nicht 100 % aller Betondecken und Gipsplatten in den Türmen durch einen simplen Zusammensturz pulverisieren können, was ja angeblich der Fall war.
Da braucht es ganz andere (in videos durchaus beobachtbare) und berechenbare (z.B. Verhältnis von kinetischer Energie zu statischer Energie) Kräfte.

Zu meinen vier Punkten keine Anmerkungen?




Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 15:48 #88299


Das ist bei einer Sprengung aber genau so wenig zu erwarten, es sei denn, man hätte die Gebäude mit Sprengstoff gefüllt. Das wäre wohl nicht übersehen worden.
....
Th.: Meinen Sie das ernsthaft?Renovierungsarbeiten in den Aufzugschächten des inner core oder in manchen Etagen? Sind doch normal, oder?
.........
Th.:
Eine kontrollierte Sprengung hätte so ziemlich den gleichen Schutt produziert, die hauptsächliche Zerstörung erledigt so oder so das Gebäude selbst. Der rein mechanische Ablauf bezogen auf den einzelnen Stein ist in beiden Fällen gleich.
.....
Th.: gerade das stimmt halt nicht, die Sprengung sieht man an den (symmetrischen!!) girlandenförmigen mehr als 100 m weit gehenden Ausstossungen von Material, inkl. zigtonnenschwerer Perimeterwallteilen, anden pyroklastoiden Wolken und deren Geschwindigkeit, am Sprengstoffnachweis, am geschmolzenen Stahl in den basements, am freefall, oder nahezu freefall.
............
Der einzelnen Gipskartonplatte ist es, so sie nicht in unmittelbare Nähe der tragenden Konstruktion ist, völlig Hupe, ob der Träger bricht, ob er gesprengt oder ob er durchgeschmolzen wurde.
...........
Th.: es kommt auf die Positionierung der Teile und auf die Energie die hinter der Zerstörung steht an, nichts da mit völlig Hupe.
Tatsache ist, dass Beton und Gipsplatten völlig in Staub verwandelt wurde, Baustahl wurde an den Verbindungspunkten zerkleinert, auch der des enorm starken, massiven inner cores, der unterhalb des impakt nicht die Hupe beschädigt war, ebenso wie die ebenfalls stählerne outer perimeter wall.

Ach so, ich vergass, die Phänomene meiner vier fundamentalen Fragen sind Ihnen ja völlig unklar. War das so?

Die nun schweigsame Foristin Friefie wollte ja auch nicht an diese Fragen ran, das würde wohl zu viele, weitere Eingeständnisse kosten.



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 17:18 | nach oben springen

#4832

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 17:25
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: werner thurner Die nun schweigsame Foristin Friefie wollte ja auch nicht an diese Fragen ran, das würde wohl zu viele, weitere Eingeständnisse kosten.


Keine Sorge, das Schweigen ist nur vorübergehend. Manchmal gibt es halt im Leben wichtigere Dinge, als dieses Forum.

Sorry Hans! ;-)


nach oben springen

#4833

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 17:31
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: sayada.b.
14.10.2011 17:25 #88312


Keine Sorge, das Schweigen ist nur vorübergehend. Manchmal gibt es halt im Leben wichtigere Dinge, als dieses Forum.

Sorry Hans! ;-)


Zustimmung.


nach oben springen

#4834

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 17:43
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Ach ja LetoII:

"What was the energy source, and through what mechanism was it applied, that pulverized
400,000 cubic yards of concrete into a fine powder14 in mid-air that blanketed
Manhattan? Calculations15 show that the energy requirement for this pulverization and
the rapid expansion of the subsequent dust clouds was far greater than the available
gravitational potential energy of the structures. This simple energy imbalance alone
proves the official explanation impossible. Is this the same energy source that is
responsible for the vaporization of more than 10,000 steel file cabinets and 1,100 human
bodies that were never found, not even the smallest traces of DNA?"
aus
http://www2.ae911truth.org/downloads/Let..._-_7-20-09a.pdf

Sollten Sie mal lesen!

Oder für Friefie:
"Why were most windows within 400 feet of each Twin Tower blown out19? This has
never been observed following other gravitational collapses. What was the energy source here?"



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 17:47 | nach oben springen

#4835

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 17:59
von Leto_II. | 27.861 Beiträge

War es Thermit oder Sprengstoff, Herr Thurner? Ersteres steht nicht für Expansion, letzteres nicht für andauernde Hitze. Oder war es beides? Und wenn ja: Warum.

Zumindest von Gipskarton ist zu erwarten, dass er in selbiger Situation zu Staub zermahlen wird, die Platten werden schliesslich beim Aufschlag von einer Etage auf die andere regelrecht zerrieben, egal, ob die nur liegen, stehen oder von mir aus auch sitzen.


nach oben springen

#4836

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 18:08
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
Wer da einen normalen Zusammensturz erkennt (die puffs z.B. übersieht), hat m.E. Tomaten auf den Augen oder glaubt an den Osterhasen.

Das koennen sie zwar behaupten, aber nicht autorisiert definieren. Das ist der alles entscheidende Unterschied.:-)
Insofern: Dream on.:-)))

Zitat von: werner thurner
Und nur durch Sprengung kommt es zur kompletten Pulverisierung, welche bei einem simplen Zusammenfall niemals in dem Ausmaß auftreten kann.

Auch die beiden Merkmale duerfen sie nicht allgemeingueltig definieren, sondern nur hier im Forum fuer sich behaupten. An jeder Institution hoeheren Lernens in diesem Metier wuerde man sie -moeglicherweise in den Hintern tretend- davon jagen.:-)

Zitat von: werner thurner
Th.:
Sequenzsprengung ist richtig, allerdings von oben nach unten und von innen (inner core)nach aussen. Genau andersrum als Sie unken.

Was ja Irrsinn gewesen waere. Es sei denn sie waeren der Sprengmeister gewesen. Der alles entscheidende Unterschied.:-)

Zitat von: werner thurner
Und dann ein typischer Willie, Sprengung macht Bruchstücke, einfacher Kollaps pulverisiert das Gebäude, keine Bruchstücke. Geht es noch Willie?

Und ob. Es geht taeglich besser.:-)

Zitat von: werner thurner
Th.: sieht man an Ihrem obigen Senilitätsstreich Willie.

Hoechstens sie und ihresgleichen. Was ja wiederum allesamt irrelevant ist.
Und somit der alles entscheidende Unterschied.:-)

Zitat von: werner thurner
Um Betondecken oder Gipsplatten zu pulverisieren brauchen Sie mehr Energie als bei einem simplen Kollaps freigesetzt wird, nicht wahr? Sehr viel mehr Energie sogar, um eine vollständige Pulversierung dieser Elemente zu erreichen.Woher kam diese Energie? Von Gott oder dem Spaghettimonster?

In ihrer Phantasiewelt moeglicherweise. Fuer mich reicht die Freisetzung der vorhandenen. Der alles entscheidende Unterschied.

Zitat von: werner thurner
Kleiner Tip Willie: mal unter Energieerhaltungssatz in der Newtonschen Mechanik schauen.
Vielleicht kapieren Sie dann was ich meine.

Ich weiss genau, was sie meinen. Die Milchmaedchenrechnung eines Amateurs naemlich. Das Problem ist ja, dass sie nicht begreifen, was Newton meint.
Und noch weniger, was ich meine. Das ist der alles entscheidende Unterschied.:-)

Zitat von: werner thurner
Th.: das stimmt natürlich, den wirklichen Übeltätern ging es aber nicht um maximal damage (obwohl 3000 Tote ziemlich viel damage ist), sondern um maximal effect und insbesondere darum die pösen,pösen Muslime als Schuldige blosszustellen und den für den milit.industr.Banken Komplex äusserst profitablen, von Bush am Abend des 11.9.01 ausgerufenen (auch ein Zeichen das das orchestriert war) und bis heute dauernden "Krieg gegen den Terrorismus" zu führen.

Waere es so, haette es des Aufwandes nicht bedurft. Ich wies bereits darauf hin. Es sei denn diejenigen haetten ausgerechnet genauso so gedacht wie sie.:-)
Der alles entscheidende Unterschied.:-)))

Zitat von: werner thurner
Th.: das bestreite ich, der Effekt in der Welt (der Kriegsgrund) war viel grösser mit der Zerstörung der Türme , manche Probleme, z.B. die Asbestbelastung und die Minderbelegung der Türme, waren beseitigt, die Unterlagen von CIA, NSA und New Yorker Notfallbehörde in WTC 7 wie auch die Enron Akten waren ebenfalls beseitigt.

Nun ja, nur wenn die Leute, wer immer die gewesen sein sollen, ausgerechnet deckungsgleich so dachten wie sie, aber nicht wie ich -der Logiker...:-)
Die Gemeinsamkeiten, die Gemeinsamkeiten -sie wissen soviel davon, ein Einfaeltiger koennte den Eindruck bekommen, sie und ihre VT Buddies haetten das Ding gedreht.:-)

Zitat von: werner thurner
Th.: Blödsinn, hierzu hätten die Terroristen längerdauernden Zugang zu den Türmen und zu WTC 7 (noch besser gesichert) gebraucht und Sprengladungen anbringen müssen.

Die haetten sich doch nur als CIA oder was sonst "Geheimsprengteam" ausweisen muessen und schon konnten sie genauso ungehindert und vor allen Dingen unbemerkt arbeiten, wie diejenigen, die...:-)
Wer bloss konnte das?:-)))

Zitat von: werner thurner
Solch eine Aktion inklusive des High Tec Sprengstoffs Nanothermit(Entwicklung der US Army, ebenso wie der Anthraxstamm) organisiert sich nicht in in den Höhlen von Afghanistan.

Das waere doch dann eine ideale Tarnung fuer die gewesen. Etwas wo der Dorfdoktor bescheinigt, dass es garnicht sein konnte. Eine bessere Tarnung gab es nicht.

Zitat von: werner thurner
Wo lassen Sie denken Willie?

Den Ausfuehrungen nach zu urteilen an wesentlich kompetenterer Stelle als sie. Da, wo ich denken lasse ist z.B. bekannt wie Logik funktioniert. Und auch sonst noch so einiges, was sich ihren Denkstellen offensichtlich entzieht.:-)
Tip: Gegen entsprechendes Entgeld wird fuer sie dort auch mitgedacht. ($250.00/Stunde)

Zitat von: werner thurner
Th.:
Blödsinn, es wurden mit dem US Anthrax ja Mitwisser bzw. unerwünschte Zeugen am Komplott getötet und Däschle und Leahy ein Wink mit dem Zaunpfahl gegeben dem patriot act zuzustimmen. Darum ging es beim Anthrax aus Fort Detrick der US Army.

Da wissen sie mal wieder mehr als ich. Anscheinend sind sie da naeher dran. An den Leuten, die um das was und warum wissen. Wenn kennen sie denn da so alles?
Das FBI wuerde es sicherlich interessieren.:-))

Zitat von: werner thurner
Th.: ja, hätte, könnte.Müssig da zu spekulieren.

Warum jetzt auf einmal?
Sie und ihre VT Vorbeter tun doch seit Jahren nichts anderes.:-)

Zitat von: werner thurner
Es war nun mal anders, der Kriegsgrund gegen AFG, Irak wurde eben in anderer Weise und wie von PNAC vorausgesagt von sehr gut informierten Kräften innerhalb der USA in Zusammenarbeit mit z.T. ISI Agenten ,geliefert am 11.9.01.

Der Krieggrund war der Angriff von AlQaida mittels der gehijackten Flugzeuge und die anschliessende Weigerung der Taliban Bin Laden rauszuruecken. Nicht mehr und nicht weniger. Alles andere ist Ueberfluessiges. Nachlesbar.
Dem sie sich aber natuerlich nach Belieben hingeben koennen.

Zitat von: werner thurner
Wie sonst die zahlreichen Übungen an jenem Tage, die die Abwehr lähmten, wenn nicht verunmöglichten. Wer hat diese Übungen anberaumt und zum Teil auf den 11.9. vorverlegt?
Die Terroristen?

Man koennte den Eindruck gewinnen, der bayrische Dorfdoktor sei es gewesen..:-)

Aber wenn sie ihre Ausfuehrungen zuvor von dem Kriterium "Wie sonst..." abhaengig machen dann wissen sie wohl doch nichts, wovon sie so grossmaeulig behaupten. Denn dann braeuchten sie das Zirkelschlusskriterium ja nicht.:-)

Zitat von: werner thurner
Th.: wie es um Ihre Logik steht Willi, vor allem in Bezug auf Physik, z.B. Energieerhaltungssatz, kann hier jeder nachlesen.

Eben. Ich schrieb oben davon.:-)
Hinsichtlich ihres Unvermoegens zu verstehen was Newton meinte und was ich meinte.:-)

So allmaehlich wird das was.:-)))



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 18:11 | nach oben springen

#4837

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 18:22
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Für Willie und seinen Kurzdenker ex cathedra Vortrag, auf den einzugehen nicht lohnt:

Pars pro toto, es geht um Freisetzung von Energien um Beton (und Gipsplatten)der Türme fast völlig zu pulverisieren, die potentielle/kinetische Energie der Türme reichte hierzu keinesfalls aus :

Willie:" In ihrer Phantasiewelt moeglicherweise. Fuer mich reicht die Freisetzung der vorhandenen. Der alles entscheidende Unterschied."

Was sagen Experten hierzu:

"What was the energy source, and through what mechanism was it applied, that pulverized
400,000 cubic yards of concrete into a fine powder14 in mid-air that blanketed
Manhattan? Calculations15 show that the energy requirement for this pulverization and
the rapid expansion of the subsequent dust clouds was far greater than the available
gravitational potential energy of the structures. This simple energy imbalance alone
proves the official explanation impossible. Is this the same energy source that is
responsible for the vaporization of more than 10,000 steel file cabinets and 1,100 human
bodies that were never found, not even the smallest traces of DNA?"
aus
http://www2.ae911truth.org/downloads/Let..._-_7-20-09a.pdf

Quelle 14
http://911research.wtc7.net/wtc/analysis...s/concrete.html
"Considering the amount of concrete in a single floor (~1 acre x 4") and the chemical bond energy to be overcome in order to reduce it to a fine powder, it appears that a very large energy input would be needed. The only source for this, excluding for now external inputs or explosives, is the gravitational potential energy of the building. Any extraction of this energy for the disaggregation of the concrete would decrease the amount available for conversion to kinetic energy, slowing the speed of the falls. Yet we know that the buildings actually fell in about 9 seconds*, only slightly less than an unimpeded free-fall from the same height. This means that very little of the gravitational energy can have gone toward pulverizing the concrete."

ich hoffe Sie können das verstehen, Willie und lernen mal was.


Und die Berechnungen hier:
http://911research.wtc7.net/papers/dustvolume/volumev3.html



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 18:30 | nach oben springen

#4838

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 19:30
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 17:59 #88319
War es Thermit oder Sprengstoff, Herr Thurner? Ersteres steht nicht für Expansion, letzteres nicht für andauernde Hitze. Oder war es beides? Und wenn ja: Warum.
.....
Th.. nun Leto II, beides , weil Nanothermit aber auch normales Thermit gezündet werden muss.Es kann durchaus noch andere , hier nicht genannte Substanzen gegeben haben.
Leider gab es keine forensische Unersuchung des Stahls auf Sprengstoffe u.o. Brandstoffe wie Thermit.
...........
Zumindest von Gipskarton ist zu erwarten, dass er in selbiger Situation zu Staub zermahlen wird, die Platten werden schliesslich beim Aufschlag von einer Etage auf die andere regelrecht zerrieben, egal, ob die nur liegen, stehen oder von mir aus auch sitzen.
.....
Th.: da gebe ich Ihnen Recht, wenn ich auch bei der Menge von Gipskartonplatten in den Türmen zumindest ein paar Teilstücke unten am ground zero erwarten würde.

Wir finden aber nichts da von alledem, insbesondere Betondeckenteile (aber auch Gipsplattenteile ) f e h l t e n an ground zero, wie auch der obere Teil der Türme, der ja wie ein Dampfhammer durch die Decken und diese angeblich pankaken lies ebenfall nicht an ground zero (stark zerstört natürlcih gefunden wurde.
Der löst sich vielmehr , wie auch die unteren Teile (bis auf Baustahl) in Staub auf.
Seltsam nicht , Leto II?

Um die Sache zu beschleunigen hier mal eine Übersicht aus 2007 (da gab es den NIST Bericht zu WTC 7 noch nicht!

http://www.911research.wtc7.net/talks/wtc/index.html

Für alle die wirklich am Thema interessiert sind, bitte durchschauen!

Für Friefie: die durch die Explosionen herausgeblasenen Fenster (Bild in der Mitte)
http://www.911research.wtc7.net/talks/wtc/expulsion.html



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 19:38 | nach oben springen

#4839

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 19:54
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 19:30 #88345
ername]Leto_II.
14.10.2011 17:59 #88319
War es Thermit oder Sprengstoff, Herr Thurner? Ersteres steht nicht für Expansion, letzteres nicht für andauernde Hitze. Oder war es beides? Und wenn ja: Warum.
.....
Th.. nun Leto II, beides , weil Nanothermit aber auch normales Thermit gezündet werden muss.Es kann durchaus noch andere , hier nicht genannte Substanzen gegeben haben.
Leider gab es keine forensische Unersuchung des Stahls auf Sprengstoffe u.o. Brandstoffe wie Thermit.
...........
Zumindest von Gipskarton ist zu erwarten, dass er in selbiger Situation zu Staub zermahlen wird, die Platten werden schliesslich beim Aufschlag von einer Etage auf die andere regelrecht zerrieben, egal, ob die nur liegen, stehen oder von mir aus auch sitzen.
.....
Th.: da gebe ich Ihnen Recht, wenn ich auch bei der Menge von Gipskartonplatten in den Türmen zumindest ein paar Teilstücke unten am ground zero erwarten würde.

Wir finden aber nichts da von alledem, insbesondere Betondeckenteile (aber auch Gipsplattenteile ) f e h l t e n an ground zero, wie auch der obere Teil der Türme, der ja wie ein Dampfhammer durch die Decken und diese angeblich pankaken lies ebenfall nicht an ground zero (stark zerstört natürlcih gefunden wurde.
Der löst sich vielmehr , wie auch die unteren Teile (bis auf Baustahl) in Staub auf.
Seltsam nicht , Leto II?

Um die Sache zu beschleunigen hier mal eine Übersicht aus 2007 (da gab es den NIST Bericht zu WTC 7 noch nicht!

http://www.911research.wtc7.net/talks/wtc/index.html

Für alle die wirklich am Thema interessiert sind, bitte durchschauen!

Für Friefie: die durch die Explosionen herausgeblasenen Fenster (Bild in der Mitte)
http://www.911research.wtc7.net/talks/wtc/expulsion.html




Wenn das Thermit mit so viel Sprengstoff, dass in umliegenden Häusern die Scheiben bersten, gezündet wurde, hätte diese Explosion nicht gleichzeitig auch das Thermit von seinem Bestimmungsort hinweggefegt? Hätten sie Türme dann nicht wir riesige Wunderkerzen Fünken in alle Richtungen schleudern müssen? Hätte das Thermit unter diesen Umständen überhaupt kontrolliert zünden können? Nein, Herr Thurner, ich halte das für in sich nicht schlüssig. Warum hat niemand von Knalltraumata berichtet?

Vom Gipskarton erwarte ich genau das, beim Beton kommt es auf die Mischung an, er war aber nicht tragendes Element.


nach oben springen

#4840

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 20:10
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 19:54 #88351

Wenn das Thermit mit so viel Sprengstoff, dass in umliegenden Häusern die Scheiben bersten, gezündet wurde, hätte diese Explosion nicht gleichzeitig auch das Thermit von seinem Bestimmungsort hinweggefegt?

Sie unterschätzen die Wärmeentwicklung von Thermit und die damit einhergehende Expansion.
Ausserdem gab es ja nicht nur Thermit.



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 20:42 | nach oben springen

#4841

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 20:31
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 20:10 #88355

Sie unterschätzen die Wärmeentwicklung von Thermit und die damit einhergehende Expansion.
ausserdem gab es ja nicht nur Thermit.


Themit in Verbindung mit Sprengstoff müsse eine gut Brandbombe sein, quasi eine Brandsteubombe. und es hätte ein hübsches Feuerwerk geben müssen, die Türme als Wunderkerzen. Davon war aber nichts zu sehen und von Knalltraumata hat auch niemand berichtet.


nach oben springen

#4842

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 20:45
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 20:31 #88356


Themit in Verbindung mit Sprengstoff müsse eine gut Brandbombe sein, quasi eine Brandsteubombe. und es hätte ein hübsches Feuerwerk geben müssen, die Türme als Wunderkerzen. Davon war aber nichts zu sehen und von Knalltraumata hat auch niemand berichtet.


Leto II, werden Sie nicht albern.Sie spekulieren. Es geht darum, dass die offizielle VT der Bush Regierung und ihrer Anhängsel (FEMA,NIST, 911 comission) höchst fehlerhaft und völlig widersprüchlich ist.

Erkennen Sie das nicht?

Im übrigen gibt es zig Berichte über Leute die Explosionen gehört haben.die kamen erst 2005 aufgrund einer freedom of information Anfrage aufs Tapet.
Informieren Sie sich.



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 21:07 | nach oben springen

#4843

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 21:05
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 20:45 #88357


Leto II, werden Sie nicht albern.Sie spekulieren. Es geht darum, dass die offizielle VT der Bush Regierung und ihrer Anhängsel (FEMA,NIST, 911 comission) höchst fehlerhaft ist.

Erkennen Sie das nicht?

Im übrigen gibt es zig Berichte über Leute die Explosionen gehört haben.die kamen erst 2005 aufgrund einer freedom of information Anfrage auf Tapet.
Informieren Sie sich.


"Th.. nun Leto II, beides , weil Nanothermit aber auch normales Thermit gezündet werden muss.Es kann durchaus noch andere , hier nicht genannte Substanzen gegeben haben.
Leider gab es keine forensische Unersuchung des Stahls auf Sprengstoffe u.o. Brandstoffe wie Thermit."

Wenn ich Sie beim Wort nehme, werde ich also albern...

In einem Büro gibt es jede Menge Dinge, die in einem Feuer spektakulär hochgehen können und dabei jede Menge Krach machen. Von der Haarspray-Dose der Emfangsdame bis zur Acetylen-Flasche eines Klempners ist in der Hütte grundsätzlich alles jederzeit möglich. Auch ein Backflasch macht ordentlich Krach, ist ja auch eine Explosion, von Spannung in der Stahlkonstrukion durch Hitze mal ganz abgesehen. Letzeres würde übrigens durch das ganze Haus donnern.


nach oben springen

#4844

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 21:41
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 21:05 #88359


"Th.. nun Leto II, beides , weil Nanothermit aber auch normales Thermit gezündet werden muss.Es kann durchaus noch andere , hier nicht genannte Substanzen gegeben haben.
Leider gab es keine forensische Unersuchung des Stahls auf Sprengstoffe u.o. Brandstoffe wie Thermit."

Wenn ich Sie beim Wort nehme, werde ich also albern...

In einem Büro gibt es jede Menge Dinge, die in einem Feuer spektakulär hochgehen können und dabei jede Menge Krach machen. Von der Haarspray-Dose der Emfangsdame bis zur Acetylen-Flasche eines Klempners ist in der Hütte grundsätzlich alles jederzeit möglich. Auch ein Backflasch macht ordentlich Krach, ist ja auch eine Explosion, von Spannung in der Stahlkonstrukion durch Hitze mal ganz abgesehen. Letzeres würde übrigens durch das ganze Haus donnern.


Und natürlich spekuliere ich, das tun wir beide.


nach oben springen

#4845

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 21:59
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 21:05 #88359


"Th.. nun Leto II, beides , weil Nanothermit aber auch normales Thermit gezündet werden muss.Es kann durchaus noch andere , hier nicht genannte Substanzen gegeben haben.
Leider gab es keine forensische Unersuchung des Stahls auf Sprengstoffe u.o. Brandstoffe wie Thermit."

Wenn ich Sie beim Wort nehme, werde ich also albern...
.........
Th.: richtig, ich habe hier nun genug links und klare Hinweise gegeben wohin der Hase läuft.
Sie schreiben dann:
"Vom Gipskarton erwarte ich genau das, beim Beton kommt es auf die Mischung an, er war aber nicht tragendes Element."
Th.:
Was soll ich davon halten? Sie haben z.B. von Beton keine Ahnung.Wissen offensichtlich nicht was das ist!
......

In einem Büro gibt es jede Menge Dinge, die in einem Feuer spektakulär hochgehen können und dabei jede Menge Krach machen.
....
Th.: Denkfehler, die Feuer waren ja bereits 56 bzw. 102 Minuten zugange. Ihr Szenario ist lächerlich.
Durch die vielen Haarspraydosen sind also die Türme explodiert.Ist schon Recht, und wenn Sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Sagen Sie mal Leto, lesen Sie keine links? Denken Sie mit?



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 22:07 | nach oben springen

#4846

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 22:05
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 21:41 #88363


Und natürlich spekuliere ich, das tun wir beide.


Ich habe hier einen einzigen Beitrag geschrieben und den vorab als Spekulation bezeichnet.

Das übrige sind Beweise die in dieser Debatte zur Diskussion stehen und die Sie nicht bedenken bei Ihren Spekulationen, das ist der Unterschied.

Sind Sie faktenresistent? Lesen Sie keine links?
Glauben Sie womöglich, Sie müssten das Rad neu erfinden oder eine neue Physik oder neue Materialeigenschaften (Bröselbeton der zu Staub wird) definieren?


nach oben springen

#4847

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 22:20
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 19:54 #88351

...ich halte das für in sich nicht schlüssig. Warum hat niemand von Knalltraumata berichtet?

Diese Frage ist genauso lächerlich, wie die der Ausschluss von Sprengung von WTC 7 durch NIST, weil es in der Umgebung der einzigen Stütze (Nr.79) in WTC 7, welche angeblich eine Kettenreaktion mit freefall ausgelöst hat, niemand den höllischen Lärm von RDX (so ziemlich der lauteste Sprengstoff, den es gibt) gehört hat.
Ziemlich dämlicher "Beweis" von NIST um eine Sprengung des WTC 7, die höchstwahrscheinlich ist, auszuschliessen und eine Erklärung zu liefern, die mit etwas Wissen behaftete und nachdenkende Menschen nur belächeln können.

Wissen Sie Leto II, als Arzt habe ich gelernt, mit einfachen Mitteln zu einer Diagnose, die in der Allgemeinmedizin immer als Arbeitshypothese mit abwartendem Offenlassen gesehen wird, zu kommen.
Z.B. das sieht so aus wie Krankheit X, weil y,y,y,

Um eine Sprengung auszuschliessen, der Türme oder von WTC 7 (immerhin ein 47 Stockwerk Wolkenkratzer) muss man die Überreste forensisch untersuchen, z.B. auf Sprengstoffe, auf Hitzeeinwirkung, auf Materialveränderungen, etc.
Wer dies geflissentlich unterlässt (und dies wurde mit Absicht unterlassen!) macht sich allein schon von daher verdächtig.
Und es gab sehr viele Unterlassungen und "Zufälle" an jenem Tag.


Es soll aber auch Leute geben, die ziehen sich die Hose mit der Beisszange an. Soll es geben.



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 22:35 | nach oben springen

#4848

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 23:12
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 20:10 #88355

Sie unterschätzen die Wärmeentwicklung von Thermit und die damit einhergehende Expansion.
Ausserdem gab es ja nicht nur Thermit.


Damit Ihnen das klar wird:
https://lp.uni-goettingen.de/get/text/3939
Hier geht es um normales Thermit (26 g im ersten Versuch), nicht um Nanothermit.

Das was die Augenzeugen gesehen haben (z.B. Lichtblitze) passt zu Thermit im inneren der Türme, das was die Ohrenzeugen gehört haben, Explosionen passt zu Zündern bzw. zusätzlich verwendeten Sprengstoffen.

Die Beweislage ist jedenfalls eindeutig für die Tatsache, dass die offizielle VT falsch und verlogen ist!


nach oben springen

#4849

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 15.10.2011 02:37
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 11:22 #88327
Für Willie und seinen Kurzdenker ex cathedra Vortrag, auf den einzugehen nicht lohnt:

Was sie aber dann doch postwendend tun.:-)

Und um sie nicht im Unklaren zu lassen, der Beitrag war nicht fuer Kurzdenker geschrieben, sondern fuer Nichtdenker. Fuer sie um genau zu sein.:-)

Zitat von: werner thurner
14.10.2011 11:22 #88327

Pars pro toto, es geht um Freisetzung von Energien um Beton (und Gipsplatten)der Türme fast völlig zu pulverisieren, die potentielle/kinetische Energie der Türme reichte hierzu keinesfalls aus :

Willie:" In ihrer Phantasiewelt moeglicherweise. Fuer mich reicht die Freisetzung der vorhandenen. Der alles entscheidende Unterschied."

Was sagen Experten hierzu:

Im Gegensatz zu ihnen schreibt hier der Experte selbst. Und der sagt dass ihr Architekt Gage entweder eine Schraube locker hat, oder auf der Suche nach einer alternativen Karriere ist.

Andere Experten mit anderen Reputationen als ein Architekt haben diesbezueglich auch andere Auffassungen:

"In 2008, Zdeněk P. Bažant, Professor of Civil Engineering and Materials Science at Northwestern University, published with three coauthors a paper to examine whether allegations of controlled demolition might be scientifically justifiable. They found that the available video records are not consistent with the free fall hypothesis, that the size of the concrete particles is consistent with comminution caused by impact, and that the high velocity of compressed air explains why material from the towers were ejected to a distance of several hundred meters from the tower. The authors conclude that the allegations of controlled demolition do not have any scientific merit..."
http://en.wikipedia.org/wiki/Architects_..._for_9/11_Truth

Aber der Mann ist ja nur Professor fuer Bauwesen und Werkstoffwissenschaft an der Uni hier um die Ecke. Was kann der schon mehr wissen als bayrischer Dorfdoktor mit emotionalen Problemen und Architekten auf der Suche nach Funding.:-)))


nach oben springen

#4850

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 15.10.2011 05:40
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 16:12 #88376


Damit Ihnen das klar wird:
https://lp.uni-goettingen.de/get/text/3939
Hier geht es um normales Thermit (26 g im ersten Versuch), nicht um Nanothermit.

Das was die Augenzeugen gesehen haben (z.B. Lichtblitze) passt zu Thermit im inneren der Türme, das was die Ohrenzeugen gehört haben, Explosionen passt zu Zündern bzw. zusätzlich verwendeten Sprengstoffen.

Passt es eben nicht. Wer davon Ahnung hat, weiss das, wer sich auf seine Phantasie stuetzt, weiss das eben nicht.

Tip: Nicht alles was wie ein Blitz erscheint muss von einer Thermitladung oder einem Explosivstoff stammen. Nicht alles was manche fuer eine Explosion halten, ist auch eine. Nicht alles was selbst fuer Bewanderte wie eine Explosion aussieht ist auch eine -deswegen gehen die in der Regel auch vorsichtiger mit solchen Beurteilungen um als unbewanderte. Nicht immer -besonders nicht immer, wenn in Funk, Fernsehen und Presse die Gelegenheit zum Grandstanding gegeben ist, aber in der Regel.

Nicht alle Explosionen haben nur eine einzige Ursache -Sprengstoff.
Selbst mein 8 jaehriger Enkel weiss alles das schon.

Manche Dorfdoktoren -auch angebliche- begreifen das offensichtlich nie. Wie aus nachfolgendem ersichtlich:

Zitat von: werner thurner
14.10.2011 16:12 #88376

Die Beweislage ist jedenfalls eindeutig für die Tatsache, dass die offizielle VT falsch und verlogen ist!

Sie halten dennoch verbissen daran fest.:-)

Dazu noch eines aus ihrem angefuehrten Artikel:

"...Das von Hans Goldschmidt 1897 entdeckte "Aluminothermische Verfahren" wird noch heute genutzt, um Eisenteile miteinander zu verbinden, vor allem beim Verschweißen von Eisenbahnschienen.

Weiterhin wurde im Zweiten Weltkrieg die hohe Temperatur der Thermitreaktion für die Zerstörung von Panzern genutzt: von einer Thermitbombe getroffene Fahrzeuge schmolzen regelrecht zu Klumpen...."

Von einem "schneiden" steht da nirgendwo was.

Wer kann mir mal aufzeigen, wie vorstehender Laborversuch zu einer Schneidanlage umfunktioniert werden kann?
Wer baut sowas und wendet es wo, wann und wie routinemaessig an?
Zeichnungen, Beispiele, Bilder, Demonstrationen, Verfahren, Produkte, Kataloge, Beschreibungen -irgendwas von irgendwem irgendwo?

Wer kann mir mal zeigen, wie dies dann in einem Gebaeude wie das WTC angebracht und wie ausgefuehrt werden kann?

Wer behauptet:

Zitat von: werner thurner
14.10.2011 16:12 #88376

Das was die Augenzeugen gesehen haben (z.B. Lichtblitze) passt zu Thermit im inneren der Türme, das was die Ohrenzeugen gehört haben...

Der muesste ja dann auch glaubhaft aufzeigen koennen, wie es aussieht wenn
a.) mit Thermit Traeger geschnitten werden und
b.) diese in grossem Umfang in Hochhaeussern.

Erst dann und nur dann kann ein "passt" konstatiert werden.
Solange der Doktor dass nicht nachvollziehbar aufzeigen kann, hat er nichts, worauf sich sein "passt" gruendet. Ausser seiner Phantasie natuerlich.

Wer kann mir aufzeigen, wo welche Explosivmittel in welcher Menge und wie -zum Zwecke des concrete crushings eingesetzt wird/wurde -wo ausschliesslich der Einsatz von Sprengstsoff das crushing zu feinem Staub herbeifuehrte/herbeifuehren konnte?

Tip: Ich arbeite gerade in einer Anlage, die auch eine crushinganlage betreibt -zwar nicht gerade Beton, aber auch nicht ganz unaehnlich.:-)

Wer weiss denn um die in den USA verwandten Betonunterschiede in der Bautechnik mit ihren unterschiedlichen Konsistenzen -um Aussagen darueber abgeben zu koennen, was welcher Beton wann und wo bei bestimmten Belastungseinwirkungen tut?
Ich weiss davon.:-)

Der angebliche Dorfdoktor hat sich bislang noch nicht zu unterschiedlichen Betonarten geaeussert. Offensichtlich ist auch das ihm was Unbekanntes. Denn ansonsten haette er sich wohl zum Verhalten von Beton nicht so naiv generell geaeussert.
Anderseits aber stuetzt er sich ja auch nur wieder auf das Geblubber seiner Verschwoerungsvorbeter. Was die nicht wissen und nicht anfuehren, das weiss er demnach ja auch nicht.:-)


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 718 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324011 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen