#4801

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 16:59
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
13.10.2011 16:48 #88170


Tschuldigung, Herr Thurner, ein massiver innerer Kern ist kein Stahlgerippe mit mit Rigipsplatten, nicht im deutschen Sprachgebrauch. Nein, Sie haben nicht von Stahlbetonkonstruktion geschrieben, das habe ich nun, Sie haben sich aber mehr als missverständlich ausgedrückt. Für die deutsche Sprache brauche ich Willie nicht.


Nochmals Leto II, im Englischen (lesen Sie nach!) steht "massive inner core".
Sie hatten selbst die Übersetzung von massive geliefert: sehr stark, gewaltig, etc.
Es wurden hier links gegeben, wo dieser sehr starke, massive inner core (eine massive Stahlgerippekonstruktion)abgebildet war:z.B. hier
http://whatreallyhappened.com/WRHARTICLES/trusstheory.html

Spätestens dann hätten Sie wissen müssen worum es geht!

"On 9/11 Flight 11 plowed into WTC 1 at 470 mph, the inner core of the building bore the brunt of the 150+ ton airliner's impact.
If the 'truss theory' were true then the force of the plane's impact would have knocked the inner core backwards, this would have crushed numerous trusses on the opposite side of the building and sheared off a massive number of truss connecting bolts.

Airliner & debris weight + bolt failures + catastrophic truss failures = immediate "pancake collapse" of all floors (but not the core).

History shows this didn't happen."

Mal lesen und nachdenken.

Dieser enorm starke und die Hauptlast der Türme tragende inner core hatte übrigens (Asbest)Feuerschutz, beherbergte u.a. Aufzugschächte, Technikräume und Treppenhäuser und war gegen die ausserhalb des cores liegenden Büroräume mit Gipsplatten abgeschirmt.Die Gipsplattten hatten mit Feuerschutz nichts zu tun!

Friefie hat abgestritten dass es einen enorm starken inner core, (der beim "Zusammenbruch" hätte stehen bleiben müssen!!) in den Türmen gegeben hat!



zuletzt bearbeitet 13.10.2011 17:04 | nach oben springen

#4802

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 17:26
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: werner thurner
13.10.2011 16:59 #88171


Nochmals Leto II, im Englischen (lesen Sie nach!) steht "massive inner core".
Sie hatten selbst die Übersetzung von massive geliefert: sehr stark, gewaltig, etc.
Es wurden hier links gegeben, wo dieser sehr starke, massive inner core (eine massive Stahlgerippekonstruktion)abgebildet war:z.B. hier
http://whatreallyhappened.com/WRHARTICLES/trusstheory.html

Spätestens dann hätten Sie wissen müssen worum es geht!

"On 9/11 Flight 11 plowed into WTC 1 at 470 mph, the inner core of the building bore the brunt of the 150+ ton airliner's impact.
If the 'truss theory' were true then the force of the plane's impact would have knocked the inner core backwards, this would have crushed numerous trusses on the opposite side of the building and sheared off a massive number of truss connecting bolts.

Airliner & debris weight + bolt failures + catastrophic truss failures = immediate "pancake collapse" of all floors (but not the core).

History shows this didn't happen."

Mal lesen und nachdenken.

Dieser enorm starke und die Hauptlast der Türme tragende inner core hatte übrigens (Asbest)Feuerschutz, beherbergte u.a. Aufzugschächte, Technikräume und Treppenhäuser und war gegen die ausserhalb des cores liegenden Büroräume mit Gipsplatten abgeschirmt.Die Gipsplattten hatten mit Feuerschutz nichts zu tun!

Friefie hat abgestritten dass es einen enorm starken inner core, (der beim "Zusammenbruch" hätte stehen bleiben müssen!!) in den Türmen gegeben hat!


Sie schrieben, wenn ich mich recht entsinne, "massiver inner core" und nicht "massive inner core". Das sind unterschiedliche Bedeutungen.

Massiv im deutschen Sinne ist weder Gipskarton noch Asbest, beides würde ein mechanischen Impuls zertrümmern. Asbeststaub ist aber als Feuerschutz nicht zu gebrauchen, allenfalls als Karzinogen, aber wem sag ich das.


nach oben springen

#4803

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 17:34
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner

Ich warte jetzt nur nur noch auf Willie, der diesen Stuss wieder (als angeblicher Ingenieur) abnickt.

Es sieht ganz so aus als haetten sie sich den Gebrauch von 'Lallschrift nach der Rede bayrischer Dorftrottel' wieder abgewoehnt.:-)

Fuer einen angeblichen Mediziner eine erstaunliche Wandlung.:-)



zuletzt bearbeitet 13.10.2011 17:39 | nach oben springen

#4804

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 18:06
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
13.10.2011 17:26 #88173


Sie schrieben, wenn ich mich recht entsinne, "massiver inner core" und nicht "massive inner core". Das sind unterschiedliche Bedeutungen.
........
Th.: ich schrieb massiver inner core, massiver klar ersichtlich als deutsches Wort, inner core klar ersichtlich als englischer Begriff.
Ich wüsste nicht was man da missverstehen kann.
..............

Massiv im deutschen Sinne ist weder Gipskarton noch Asbest, beides würde ein mechanischen Impuls zertrümmern. Asbeststaub ist aber als Feuerschutz nicht zu gebrauchen, allenfalls als Karzinogen, aber wem sag ich das.
.....
Th.: hatte ich von Gipskarton oder Asbest als massiv geschrieben?
Gipskarton-oder Asbestplatten oder asbesthaltige Wolle, zerfallen nicht einfach so in Staub, ebensowenig wie Betondecken.

Der inner core hatte Asbest als Feuerschutz, bestätigt sogar Thomas Eager, einer der MIT Professoren, der wie viele andere, vergessen hat zu erklären, w i e der massive inner core unterhalb des impakts überhaupt zertört werden konnte nur duch einen simplen Kollaps, ebenso w i e die outer perimeter wall in tausend Stücke zerbrechen und einzelne tonnenschwere Stücke mehr als 110 m weit fliegen konnten, durch einen simplen Kollaps und der weiterhin die Kerosin Last übertreibt (90 000 l statt 23000 Liter), weiterhin die Stärke des inner cores in einer mickey mouse Abbildung herunterspielt.

Ansonsten aber gibt M.Eager mir und meinem Vortrag hier Recht.

Ob nun zu den angeblichen Aluminiumbränden, oder den Temperaturen im Baustahl, oder , oder, oder
http://www.tms.org/pubs/journals/jom/011...eagar-0112.html

"The asbestos fire insulation makes the task hazardous for those working nearby. Interestingly, the approximately 300,000 t of steel is fully recyclable and represents only one day’s production of the U.S. steel industry."

Anmerkung: 300 000 Tonnen Stahl aufgrund eines angeblichen simplen Zusammenbruchs in Freiem Fall + 25-30 % der Zeit des freien Falls.

Zum Vergleich die wahren Ausmasse des inner cores und der Stärke der Deckenverbindungen z.B. hier:

http://whatreallyhappened.com/WRHARTICLES/trusstheory.html

Ich zitiere nicht nochmals. Frage sie nur, wenn Sie den Inhalt verstanden ahben, warum es nicht zum sofortigen pancaking kam, als die Flugzeuge in die Türme rasten. Warum erst
56 bzw. 102 Minuten danach, wenn die Verbindungen zwischen inner core und outer perimeter wall angeblich so schwach waren.
Auch Dummschwätzer Willie sollte sich da mal Gedanken machen. Der kann doch Englisch!



zuletzt bearbeitet 13.10.2011 18:19 | nach oben springen

#4805

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 18:19
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: werner thurner
13.10.2011 18:06 #88181
ername]Leto_II.
13.10.2011 17:26 #88173


Th.: ich schrieb massiver inner core, massiver klar ersichtlich als deutsches Wort, inner core klar ersichtlich als englischer Begriff.



Eben(t). Nur war der innere Kern nach allgemeinen deutschen Sprachgebrauch nicht massiv, genau darum geht es ja gerade, er war allenfalls gewaltig.


nach oben springen

#4806

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 18:21
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
13.10.2011 18:19 #88183


Eben(t). Nur war der innere Kern nach allgemeinen deutschen Sprachgebrauch nicht massiv, genau darum geht es ja gerade, er war allenfalls gewaltig.


Quatsch: der innere Stahlkern, das innere Stahlgerippe der Türme war massiv (=sehr stark oder meinethalben, gewaltig)



zuletzt bearbeitet 13.10.2011 18:21 | nach oben springen

#4807

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 18:34
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: werner thurner
13.10.2011 18:06 #88181
ername]Leto_II.
13.10.2011 17:26 #88173



.....
Th.: hatte ich von Gipskarton oder Asbest als massiv geschrieben?
Gipskarton-oder Asbestplatten oder asbesthaltige Wolle, zerfallen nicht einfach so in Staub, ebensowenig wie Betondecken.



Haben Sie sich jemals als Heimwerker betätigt, Herr Thurner? Gipskartonplatten zerbröselt man mit blossen Händen, für Asbestplatten braucht es nur unwesentlich mehr. Auch von einer Betonplatte erwarte ich nicht viel mehr, wenn ein ganzes Hochhaus einstürzt. Nehmen Sie einfach mal ne Waschbetonplatte und lassen diese flach auch den Boden knallen, Sie werden erstaunt sein.


nach oben springen

#4808

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 18:35
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: werner thurner
13.10.2011 18:21 #88184


Quatsch: der innere Stahlkern, das innere Stahlgerippe der Türme war massiv (=sehr stark oder meinethalben, gewaltig)


Vielleicht leben Sie einfach schon zu lange im Ausland, wenn Sie die Feinheiten der deutschen Sprache nicht mehr verstehen.


nach oben springen

#4809

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 18:40
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner

Auch Dummschwätzer Willie sollte sich da mal Gedanken machen. Der kann doch Englisch!

Willie vergnuegt sich lieber mit der Einsichtsgewinnung in die Persoenlichkeit gewisser Foristen. Und deren Verhalten.


nach oben springen

#4810

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 18:53
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
13.10.2011 11:21 #88184


Quatsch: der innere Stahlkern, das innere Stahlgerippe der Türme war massiv (=sehr stark oder meinethalben, gewaltig)

Koennte von Dilbert's Chef stammen.:-)
http://www.dilbert.com/


Da freut sich der Ingenieur.:-)))


nach oben springen

#4811

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 19:01
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Hier meine Analyse zum Thomas Eager Beitrag:

In order to make each tower capable of withstanding this wind load, the architects selected a lightweight “perimeter tube” design consisting of 244 exterior columns of 36 cm square steel box section on 100 cm centers (see Figure 3). This permitted windows more than one-half meter wide. Inside this outer tube there was a 27 m × 40 m core, which was designed to support the weight of the tower. It also housed the elevators, the stairwells, and the mechanical risers and utilities. Web joists 80 cm tall connected the core to the perimeter at each story. Concrete slabs were poured over these joists to form the floors.

The early news reports noted how well the towers withstood the initial impact of the aircraft; however, when one recognizes that the buildings had more than 1,000 times the mass of the aircraft and had been designed to resist steady wind loads of 30 times the weight of the aircraft, this ability to withstand the initial impact is hardly surprising. Furthermore, since there was no significant wind on September 11, the outer perimeter columns were only stressed before the impact to around 1/3 of their 200 MPa design allowable.

The only individual metal component of the aircraft that is comparable in strength to the box perimeter columns of the WTC is the keel beam at the bottom of the aircraft fuselage. While the aircraft impact undoubtedly destroyed several columns in the WTC perimeter wall, the number of columns lost on the initial impact was not large and the loads were shifted to remaining columns in this highly redundant structure. Of equal or even greater significance during this initial impact was the explosion when 90,000 L gallons of jet fuel, comprising nearly 1/3 of the aircraft’s weight, ignited. The ensuing fire was clearly the principal cause of the collapse.
Anmerkung : die 90 000 Liter sind natürlich falsch!

In a diffuse flame, the fuel and the oxidant are not mixed before ignition, but flow together in an uncontrolled manner and combust when the fuel/oxidant ratios reach values within the flammable range. A fireplace flame is a diffuse flame burning in air, as was the WTC fire.

Diffuse flames generate the lowest heat intensities of the three flame types.

Anmerkung: sollten endllich ALLE hier mal kapieren!

This is why the temperatures in a residential fire are usually in the 500°C to 650°C range.2,3 It is known that the WTC fire was a fuel-rich, diffuse flame as evidenced by the copious black smoke. Soot is generated by incompletely burned fuel; hence, the WTC fire was fuel rich—hardly surprising with 90,000 L of jet fuel available. Factors such as flame volume and quantity of soot decrease the radiative heat loss in the fire, moving the temperature closer to the maximum of 1,000°C. However, it is highly unlikely that the steel at the WTC experienced temperatures above the 750–800°C range. All reports that the steel melted at 1,500°C are using imprecise terminology at best.
Anmerkung: der Stahl erreichte maximal 300 Grad im Impakt Bereich und Eager gibt zu, dass : selbst bei 650 Grad C. ( 50 % Verminderung der Tragkraft) noch nichts passiert wäre.
hier:
It is known that structural steel begins to soften around 425°C and loses about half of its strength at 650°C.4 This is why steel is stress relieved in this temperature range. But even a 50% loss of strength is still insufficient, by itself, to explain the WTC collapse. It was noted above that the wind load controlled the design allowables. The WTC, on this low-wind day, was likely not stressed more than a third of the design allowable, which is roughly one-fifth of the yield strength of the steel. Even with its strength halved, the steel could still support two to three times the stresses imposed by a 650°C fire.

und hier zerstiebt die Aluminium Diskussion:
Some reports suggest that the aluminum from the aircraft ignited, creating very high temperatures. While it is possible to ignite aluminum under special conditions, such conditions are not commonly attained in a hydrocarbon-based diffuse flame. In addition, the flame would be white hot, like a giant sparkler. There was no evidence of such aluminum ignition, which would have been visible even through the dense soot.
hier wird es semantisch:
"As the joists on one or two of the most heavily burned floors gave way and the outer box columns began to bow outward, the floors above them also fell. The floor below (with its 1,300 t design capacity) could not support the roughly 45,000 t of ten floors (or more) above crashing down on these angle clips. This started the domino effect that caused the buildings to collapse within ten seconds, hitting bottom with an estimated speed of 200 km per hour. If it had been free fall, with no restraint, the collapse would have only taken eight seconds and would have impacted at 300 km/h.1 It has been suggested that it was fortunate that the WTC did not tip over onto other buildings surrounding the area. There are several points that should be made. First, the building is not solid; it is 95 percent air and, hence, can implode onto itself. Second, there is no lateral load, even the impact of a speeding aircraft, which is sufficient to move the center of gravity one hundred feet to the side such that it is not within the base footprint of the structure. Third, given the near free-fall collapse, there was insufficient time for portions to attain significant lateral velocity. To summarize all of these points, a 500,000 t structure has too much inertia to fall in any direction other than nearly straight down. "

Anmerkung: die 45 000 Tonnen von oben waren keinesfalls inert, wie eager meint, sondern hätten zur Seite (der beschädigten Seite, Ecke) fallen müssen, weil das Momentum der Bewegung (die durch den einseitigen Fall erlangte kinetische Energie die sich auf der beschädigten Seite verstärkte (Kraftvektor)), nicht allein nach unten erfolgte.
Die Feuer (selbst bis 500 GRad C im inner core, was nach einer oder 1,5 Std. difffuser Feuer nicht möglich ist) reichten nicht aus um inner core und outer perimeter wall entscheidend zu schwächen.
Und selbst wenn, dann hätten der gesamte inner core unterhalb und Riesenteile der outer perimeter wall stehen bleiben bzw. (perimeter wall) kippen müssen.
Der dritte Punkt von Eager ist übrigens der Lächerlichste, ein klassischer Zirkelschluss.

No designer of the WTC anticipated, nor should have anticipated, a 90,000 L Molotov cocktail on one of the building floors.

Auch hier wieder: 90 000 l (nicht ein Drittel davon war tatsächlich der Fall) und natürlich waren die Türme auf 90 000 l Kerosin hin konstruiert, alos das was eine
Boing 707 maximal an Tankinhalt hat.Oder glaub Mr.Eager, man berechnet eine 707 mit leeren Tank als "Last"?
Auch seine Bezeichnung Molotow Cockteail ist verräterisch für die falsche Denke, Feuer hätte nach 56 Minuten resp. 102 Minuten, strukturell irgend was schwächen können in den Türmen.


nach oben springen

#4812

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 19:06
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
13.10.2011 18:34 #88187


Haben Sie sich jemals als Heimwerker betätigt, Herr Thurner? Gipskartonplatten zerbröselt man mit blossen Händen, für Asbestplatten braucht es nur unwesentlich mehr.
....
Th.:
habe ich und sie reden Blödsinn
.............
Auch von einer Betonplatte erwarte ich nicht viel mehr, wenn ein ganzes Hochhaus einstürzt. Nehmen Sie einfach mal ne Waschbetonplatte und lassen diese flach auch den Boden knallen, Sie werden erstaunt sein.
.....
Th.:
Es gab keinen Waschbeton und wenn Sie von über 100 Stockwerken mit riesigen Betonplatten keine Betonbruchstücke an ground zero finden, und das normal finden, dann fehlt es mir am Verständnis, bzw. man muss ziemlich unbedarft sein um sowas zu fressen.


nach oben springen

#4813

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 19:10
von BerSie | 3.932 Beiträge

Ist das komisch... jetzt wird die (ehemalige) Stabilität der Twin Tower schon semantisch verstärkt...
Hihi, was kosten die Buchrechte an diesem Strang?:-)
Vielleicht sollte man noch ein Etymologisches Wörterbuch zurate ziehen, um der wahren Natur der Stabilität des WTC auf den Grund zu gehen?:)



nach oben springen

#4814

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 20:50
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: BerSie
13.10.2011 19:10 #88195
Ist das komisch... jetzt wird die (ehemalige) Stabilität der Twin Tower schon semantisch verstärkt...
Hihi, was kosten die Buchrechte an diesem Strang?:-)
Vielleicht sollte man noch ein Etymologisches Wörterbuch zurate ziehen, um der wahren Natur der Stabilität des WTC auf den Grund zu gehen?:)


An Thurners Panzerrigipsplatten möchte ich die Rechte! Die verkaufe ich dann an Rraus-Maffei!


nach oben springen

#4815

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 20:52
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: werner thurner
13.10.2011 19:06 #88194
ername]Leto_II.
13.10.2011 18:34 #88187


Haben Sie sich jemals als Heimwerker betätigt, Herr Thurner? Gipskartonplatten zerbröselt man mit blossen Händen, für Asbestplatten braucht es nur unwesentlich mehr.
....
Th.:
habe ich und sie reden Blödsinn


Sie haben noch keinen Trockenbau betrieben, ganz offensichtlich, sorry, ich glaube Ihnen das nicht.


nach oben springen

#4816

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 21:26
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
13.10.2011 18:34 #88187


Auch von einer Betonplatte erwarte ich nicht viel mehr, wenn ein ganzes Hochhaus einstürzt. Nehmen Sie einfach mal ne Waschbetonplatte und lassen diese flach auch den Boden knallen, Sie werden erstaunt sein.

Richtig , Beton ist nur widerstandsfähig auf Druck , auf Zug ist die Festigkeit extrem gering , ( deshalb wird Beton ja armiert um auf Druck tu arbeiten )
Und wenn eine Betondecke einstürzt ist Zug nicht zu vermeiden .


nach oben springen

#4817

Schon wieder zensiert

in Forum Interna 13.10.2011 22:40
von lateral | 749 Beiträge

Mein Kommentar zu dieser Meldung ...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,791697,00.html

... hat dem Theurich wohl nicht geschmeckt.

Ich hatte nach Ablehnung der Rettungsschirmerweiterung durch die Slowakei gepostet, dass ich ab sofort nur noch im Nationaltrikot und mit der slowakischen Flagge am Auto unterwegs bin.

Auf die Meldung dann sinngemäß:

"Jetzt muss ich wohl das Trikot und die Flagge öffentlich verbrennen."
ZENSIERT!


nach oben springen

#4818

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 22:45
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
13.10.2011 20:52 #88206


Sie haben noch keinen Trockenbau betrieben, ganz offensichtlich, sorry, ich glaube Ihnen das nicht.


Dann lassen Sie es. Es ist aber so.Und zwar mit allen Feinheiten. die verschiednen Sorten Platten, die speziellen Schrauben, die notwendige Unterkonstruktion, etc.

Aber das ist Korinthenkackerei, der inner core (das innere Baustahlgerippe) der Türme war jedenfalls massiv mithin sehr stark, gewaltig.

Nichts Anderes habe ich hier behauptet und nichts Anderes lag vor.



zuletzt bearbeitet 13.10.2011 23:09 | nach oben springen

#4819

RE: Schon wieder zensiert

in Forum Interna 13.10.2011 22:55
von tbn | 4.131 Beiträge


Zitat von: lateral
13.10.2011 22:40 #88220

..


"Jetzt muss ich wohl das Trikot und die Flagge öffentlich verbrennen."
ZENSIERT!


Welch ein Wunder.
:)


nach oben springen

#4820

RE: Schon wieder zensiert

in Forum Interna 13.10.2011 22:58
von lateral | 749 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
13.10.2011 22:55 #88225


Welch ein Wunder.
:)


Also ich finde, das geht noch. Hätte ja auch "draufurinieren" oder schlimmeres schreiben können.


nach oben springen

#4821

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 13.10.2011 23:08
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: guylux
13.10.2011 21:26 #88208

Richtig , Beton ist nur widerstandsfähig auf Druck , auf Zug ist die Festigkeit extrem gering , ( deshalb wird Beton ja armiert um auf Druck tu arbeiten )
Und wenn eine Betondecke einstürzt ist Zug nicht zu vermeiden .


Sagen Sie mal guylux wovon reden Sie? Lesen Sie mit?
Es ging um die Tatsache, dass an ground zero, keine Betonstücke (zerbrochene Beton Etagen die angeblich aufeinanderprallten,auch mit Ihrer 80 cm hohen Träger Unterkonstruktion) an ground zero gefunden wurden.

Lassen Sie mal eine (armierte) Betonplatte von sagen wir 100 m2 400 m in die Tiefe fallen und schauen was davon unten ankommt?

Zerfällt die in Staub? Die Fallzeit der Türme war nur 25 % mehr als der Freifall gedauert hätte.

Was glauben Sie wieviel Zeit pro Decke (sagen wir bei 80 Decken) bleiben um 80 Geschossdecken (da muss es Widerstand, der Zeit benötigt! beim Zerbröseln zu Staub geben ,das plattmachen der allein schon 80 cm hohen Unterkonstruktion und Armierung nicht mitgerechnet) zu Staub zu zerreiben?

Laut T.Eager 10 sec Fallzeit statt 8 sec (das wäre freefall gewesen).
Bleiben bei 80 Stockwerken und 2 sec Verzögerung zum Zerbröseln, bzw. Widerstand im Durchschnitt 0,025 sec pro Stockwerk/Decke!

Mit Verlaub, das können Sie Ihrem Friseur erzählen, guylux.

Allein schon deshalb, weil die kinetische Energie des oberen Turmteils (oberhalb des impacts)die potentielle Energie, die im unteren Turmteil steckt (unterhalb des Impakts) nicht in so kurzer Zeit (2 sec. für 80 Stockwerke) absorbieren, bzw. überwinden kann.

Mit anderen Worten, selbst wenn der obere Turmteil tatsächlich streng senkrecht und symmetrisch zusammengebrochen wäre, was nicht möglich war (wegen der Impact Schäden und der zu kurzen Brenndauer der diffusen! Feuer), dann wäre das pancaking nach kurzer Zeit zum Stehen gekommen, bzw. hätte wesentlich länger gedauert.

Wie jeder einigermassen Kundige sieht, spricht vieles für die Sprengung auch der Türme.



zuletzt bearbeitet 13.10.2011 23:12 | nach oben springen

#4822

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 09:11
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: werner thurner
13.10.2011 23:08 #88227



Lassen Sie mal eine (armierte) Betonplatte von sagen wir 100 m2 400 m in die Tiefe fallen und schauen was davon unten ankommt?



Wenn die Flach aufschlägt, bleibt Schotter übrig, wenn die dabei auf eine Gipskartonplatte fällt, bleiben davon zwei Blatt Papier und eine Tüte mehligen Staubes über.


nach oben springen

#4823

RE: Schon wieder zensiert

in Forum Interna 14.10.2011 09:34
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: lateral
13.10.2011 22:58 #88226

Also ich finde, das geht noch. Hätte ja auch "draufurinieren" oder schlimmeres schreiben können.

Schreiben kann man viel. Alles eigentlich. Durchkommen tut´s eben nicht im SPON... :)
Mir hat´s manchmal schon geholfen, eifach eine böse Antwort zu schreiben (wohl wissend, sie kommt nicht durch).



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 09:35 | nach oben springen

#4824

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 14:06
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
14.10.2011 09:11 #88244


Wenn die Flach aufschlägt, bleibt Schotter übrig, wenn die dabei auf eine Gipskartonplatte fällt, bleiben davon zwei Blatt Papier und eine Tüte mehligen Staubes über.


Ihr Schotter ist, sind exakter Betonbruchstücke (die Feinheiten der deutschen Sprache), und auch die Gipskartonplatten brechen in Stücke und generieren dabei Gipsstaub wie der Beton beim Brechen Betonstaub generiert.

Es ist jedenfalls nicht so, dass sämtliche Betondecken und sämtliche Gipsplatten sich komplett in Staub auflösen und komplett zerrieben werden. Dies ist ein Hirngespinst der offiziellen VTler.

Ein grosser Teil der (natürlich völlig zerbrochenen) Betondecken und Gipsplatten hätte bei einem normalen Zusammenfall der Türme am ground zero wiederauffindbar sein müssen.
Und genau dies war nicht der Fall.
Die von jedem beobachtbaren, riesigen und übermässigen pyroklastoiden Wolken sind also
nicht durch einen simplen Zusammenfall hervorgerufen, sondern durch Sprengungen. Darum ging es.



zuletzt bearbeitet 14.10.2011 15:04 | nach oben springen

#4825

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 14.10.2011 14:33
von Leto_II. | 27.788 Beiträge


Zitat von: werner thurner
14.10.2011 14:06 #88289


Ihr Schotter ist sind exakter Betonbruchstücke, und auch die Gipskartonplatten brechen Stücke und generieren dabei Gipsstaub wie der Beton beim Brechen Betonstaub generiert.

Es ist jedenfalls nicht so, dass sämtliche Betondecken und sämtliche Gipsplatten sich komplett in Staub auflösen. Dies ist ein Hirngespinst der offiziellen VTler.

Ein grosser Teil der (natürlich völlig zerbrochenen) Betondecken und Gipsplatten hätte bei einem normalen Zusammenfall der Türme am ground zero wiederauffindbar sein müssen.
Und genau dies war nicht der Fall. Darum ging es.


Bei beschriebenem Szenario wurde der Gipsanteil von Gipskartonplatten komplett pulverisiert, Herr Thurner. Fahren Sie mit einer Walze über ein Platte und überzeugen Sie sich selbst. Beim Beton kommt es auf Bauart und Mischung an. Da Beton aber nicht tragendes Element der Türme war, ist nicht mit der Bunkermischung des Atlantikwalls zu rechnen.


nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
nahal, mbockstette, Maga-neu, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 323377 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen