#4451

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 11:44
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
24.09.2011 23:52 #86018


(was alleine an Papier durch Manhattan flog ...),
.................
Th.:
Seltsam nicht , kilometerweit wurde Papier verblasen über lower Manhattan, aufgrund eines simplen "Zusammenbruchs".
Auch da zeigt sich, wie mit der pyroklastoiden Wolke, dass da nicht nur der Wind (welche Richtung hatte der denn am 11.9 und wie stark war der?) dahintersteckte.
.......................
Ich hatte ja auch schonmal überlegt, ob durch den Druck des einstürzenden Gebäudes und die enorme Last nicht auch schon genug Hitze entstehen würde?
......................
Th.: diese Überlegung würde ich zum Patent anmelden. Sie ist an Dummheit nicht zu übertreffen.
.......................
Thurner geht immer von einem linearen Verlauf der Ereignisse aus, dabei zeigt auch die von mir verlinkte Tabelle, dass Baustahl ab einer bestimmten Temperatur seine Festigkeit verliert, aber erst nach einer bestimmten Zeit spröde wird und bricht. Baustoffe geben nicht nur aufgrund der Hitze alleine nach, sondern durch die daraus entstehende Korrosion, und das kann eine Weile dauern.
..................

Th.: bla,bla, im Baustahl gab es nach einer Stunde Bürofeuer maximal 300 Grad im Baustahl des impacts. Sie setzen Gas bzw. Flammenteperaturen den Temperaturen im Baustahl oder in Alumnium gleich.
Gründe hierfür hatte ich genannt. Sie schwadronieren hier nur rum.

Und natürlich müssen Sie linear, zeitabhängig denken, weil Bürofeuer eine Zeit lang brauchen um Stahl aufzuheizen, wenn ein Teil ausgebrannt ist, wandern die Feuer weiter (wie vom impact Bereich der Flugzeuge weg), kann da oben! gar kein Alumnium verflüssigt werden. Und erst recht nicht durch über 80 Stockwerke völlig erhaltener und kühler Türme. So dämlich kann man doch gar nicht sein, das nicht zu erkennen!
................
Andersherum: wenn alle Pfeiler in den Twintowers alle 12 Meter mit Thermit präpariert gewesen wären, wie Thurner annimmt, dann hätten das Thermit doch auch schon durch die Kerosinfeuer gezündet werden müssen, zumindest in den betroffenen Stockwerken ...
......................
Sie irren, Thermit und Nanothermit kann man nicht mit Kerosinfeuern zünden.


nach oben springen

#4452

RE: Verschwörung und Profiteure+Gastemperaturen

in Forum Interna 26.09.2011 11:49
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
25.09.2011 18:48 #86073

Und zum zehnten Mal: ich erhebe keinen Anspruch darauf, alle Antworten zu haben.

Das behaupten die Neocons und ihre Helfershelfer auch. Und verarschen damit die Welt.
Wenn sie diese Fragen nicht beantworten können, dann müssen Sie sich für eine neue, unparteeische Unersuchung von 9/11 aussprechen, weil die offizielle VT nicht stimmen kann.
So einfach ist das!


nach oben springen

#4453

RE: unendliche Verschwörung

in Forum Interna 26.09.2011 11:50
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
25.09.2011 19:28 #86079

Ich versuchte es. Wegen der Sauerstoffzufuhr zu den Glutherden.
Und BerSie, das ist wie mit dem Nahost-Konflikt ;)


Sie müssen nicht immer eine neue Sau durchs Dorf treiben, sondern sollten mal die basics beherrschen und mal den NIST Bericht lesen (zum angeblichen U-Bahnhof).


nach oben springen

#4454

RE: unendliche Verschwörung

in Forum Interna 26.09.2011 11:51
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
25.09.2011 19:35 #86080

Ich bitte mich zu entschuldigen; aber ich werde den Strang nicht zurücklesen - und Beiträge von Herrn Thurner, die 7 Zeilen übertreffen, lese ich sowieso nicht (mehr)!:)


Ist Ihr Problem, hätten Sie was lernen können.


nach oben springen

#4455

RE: Staatsterrorismus ist nichts Neues!

in Forum Interna 26.09.2011 12:11
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: guylux
25.09.2011 21:12 #86094

Hier ist mein erster Versuch :
können sie mir in maximal 15 Zeilen resumïeren , was sich Ihrer Ansicht nach am 11.09.2001 abgespielt hat , sozusagen ein "Executive Summary" ?
Dann kann ich mir nämlich alle diese ellenlange Beiträge sparen .


Versuch eines Resumees:

Teile der US Regierung und die Geheimdienste wussten was am 11.9.01 geplant war.
Es passte in die Agenda, ein neues Feindbild (Gefahr durch den Islam, die Moslems, islamistischer Terrorismus)zu kreieren und in die Agenda lukrative Kriege zu führen zur Eindämmung Chinas und Russland und gleichzeitig Kontrolle über die erdöl-und erdgasreichtsen Länder dieses Globus zu bekommen (PNAC) und damit diese Anschläge zuzulassen und darüberhinaus zu verbösern.
Bush rief noch am Abend des 11.9.(den laut Cheney/Bush "generationenlangen") Krieg gegen den Terrorismus aus und es wurden Kriege in AFG und Irak gestartet, Iran steht noch aus, Libyen ist ein Nebenprodukt.Dieses Alles zum Wohle des milit./industr./Bankenkomplexes und zum Schaden der betroffenen Menschen und der sich immer mehr verschuldenten westlichen Länder.

Beweise: z.B. PNAC, Bücher von David R.Griffin, Bröckers/Walther, G.Wisnewski und Andere.

Harte Fakten für Vorwissen durch Positionierung von Sprengstoff anhand von WTC 7:
1)Infrarot gemessenen Temperaturen in den basements (also ganz unten) von WTC 7 bis 1530 Grad C und damit dem Schmelzpunkt von Eisen/Stahl 2) Zeugen die hellrot, geschmolzenen Stahl in den basements von WTC 7 gesehen haben 3) der Zusammenbruch von WTC 7 über mindestens 2,5 sec in freiem Fall 4) der wissenschaftliche Nachweis von Nanothermit/thermate verbrannt und unverbrannt im Staub vom 11.9.01.

Und im übrigen ist Staatsterrorismus zur Durchsetzung ökonomischer und politischer Ziele nichts Neues in dieser Welt. Den (und Operationen unter falscher Flagge) gab es schon immer und nur Naivlinge glauben, den hätte es z.B. am 11.9.01 absolut nicht geben können.



zuletzt bearbeitet 26.09.2011 12:29 | nach oben springen

#4456

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 26.09.2011 12:20
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.09.2011 10:55 #86143


Hatten wir Konstruktionsfehler bzw. Pfusch am Bau bereits ausgeschlossen?

http://www.wallstreet-online.de/nachrich...-tower-einsturz

Hier wird auch die Zeitverzögerung erklärt.



So, so in WTC 7 gab es also auch jede Menge Alumnium?
"Der offizielle Bericht mit den Stahlträgern stimmt zwar für das Nebengebäude WTC 7, für die Twin Towers ist er aber bei der Einsturz-Erklärung unvollständig", glaubt Simensen.

Wenn Simensen(Werkstoffkundler hin oder her) glaubt der NIST Bericht bzgl. WTC 7 aus dem Jahre 2008 sei korrekt, so wird mir klar weshalb er die Aluminum-Wasserexplosionsgeschichte, die schlicht völlig unplausibel ist, weil da die Türme (beschädigt zwar) immer noch stehen würden, da die Kettenreaktion (mein Punkt 4, den Sie als logisch erkannten)nach unten in die basements, niemals funktionieren kann.

Was Deiseroth betrifft, so ist dieser ein anerkannter Jurist, auf dessen Urteil ich baue, nicht auf Ihr nichtjuristisches Urteil. Klar?
Und im übrigen stimme ich mit D. in der Beurteilung (ich lese nicht nur Deiseroth) der Dinge (z.B.auch die völlig ungenügende forensische Aufklärung von 9/11) voll überein.



zuletzt bearbeitet 26.09.2011 12:27 | nach oben springen

#4457

RE: Zensur im SPON/Erfahrungen

in Forum Interna 26.09.2011 12:55
von nr6527 (gelöscht)
avatar


Zitat von: dilgun
26.01.2010 12:05 #1684
Welche Erfahrungen haben Sie mit der Zensur im SPON?

Ist die Zeit zwischen Beitrag absenden und Erscheinen des Beitrags zu lang?
Werden Beiträge aus nicht erkennbarem Grund abgelehnt?
Wie werden Sperren gehandhabt? Zeitlich befristet, unbestimmt oder für immer?

Aktuelle Quote(seit mehr als einer Woche), weniger als 1 von 10 Beiträgen wird veröffentlicht.
Hinweise zur Desinformation betreffend Libyen und Iran ohne Chance, Eurokrise soll auch nicht frei diskutiert werden, kritische Papstkommentare waren auch nicht unterzubringen.


nach oben springen

#4458

RE: Zensur im SPON/Erfahrungen

in Forum Interna 26.09.2011 13:10
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: nr6527
26.09.2011 12:55 #86171

Aktuelle Quote(seit mehr als einer Woche), weniger als 1 von 10 Beiträgen wird veröffentlicht.
Hinweise zur Desinformation betreffend Libyen und Iran ohne Chance, Eurokrise soll auch nicht frei diskutiert werden, kritische Papstkommentare waren auch nicht unterzubringen.

Ich habe immer nach 18 Uhr gepostet. Da kam einiges durch. Am Wochenende geht es auch besser. Man sollte mal den gleichen Beitrag öfter posten, da rutscht dann auch mal was durch.
Allerdings, mich langweilt es inzwischen; schon weil ich wegen der Verzögerung immer nachschauen müsste, ob es durchkam oder nicht.

Das ist etwas für Leute, die sich auch gerne in einer Schlange anstellen. Ich mag´s nicht so gern.



nach oben springen

#4459

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 26.09.2011 13:13
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.09.2011 12:20 #86163


So, so in WTC 7 gab es also auch jede Menge Alumnium?
"Der offizielle Bericht mit den Stahlträgern stimmt zwar für das Nebengebäude WTC 7, für die Twin Towers ist er aber bei der Einsturz-Erklärung unvollständig", glaubt Simensen.

Wenn Simensen(Werkstoffkundler hin oder her) glaubt der NIST Bericht bzgl. WTC 7 aus dem Jahre 2008 sei korrekt, so wird mir klar weshalb er die Aluminum-Wasserexplosionsgeschichte, die schlicht völlig unplausibel ist, weil da die Türme (beschädigt zwar) immer noch stehen würden, da die Kettenreaktion (mein Punkt 4, den Sie als logisch erkannten)nach unten in die basements, niemals funktionieren kann.

Was Deiseroth betrifft, so ist dieser ein anerkannter Jurist, auf dessen Urteil ich baue, nicht auf Ihr nichtjuristisches Urteil. Klar?
Und im übrigen stimme ich mit D. in der Beurteilung (ich lese nicht nur Deiseroth) der Dinge (z.B.auch die völlig ungenügende forensische Aufklärung von 9/11) voll überein.


Der eine Experte ist Ihrer Meinung, der andere nicht, genau. :))


nach oben springen

#4460

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 13:15
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.09.2011 11:44 #86154


(was alleine an Papier durch Manhattan flog ...),
.................
Th.:
Seltsam nicht , kilometerweit wurde Papier verblasen über lower Manhattan, aufgrund eines simplen "Zusammenbruchs".
Auch da zeigt sich, wie mit der pyroklastoiden Wolke, dass da nicht nur der Wind (welche Richtung hatte der denn am 11.9 und wie stark war der?) dahintersteckte.

Th.: bla,bla, im Baustahl gab es nach einer Stunde Bürofeuer maximal 300 Grad im Baustahl des impacts. Sie setzen Gas bzw. Flammenteperaturen den Temperaturen im Baustahl oder in Alumnium gleich.
Gründe hierfür hatte ich genannt. Sie schwadronieren hier nur rum.

Und natürlich müssen Sie linear, zeitabhängig denken, weil Bürofeuer eine Zeit lang brauchen um Stahl aufzuheizen, wenn ein Teil ausgebrannt ist, wandern die Feuer weiter (wie vom impact Bereich der Flugzeuge weg), kann da oben! gar kein Alumnium verflüssigt werden. Und erst recht nicht durch über 80 Stockwerke völlig erhaltener und kühler Türme. So dämlich kann man doch gar nicht sein, das nicht zu erkennen!
................
Andersherum: wenn alle Pfeiler in den Twintowers alle 12 Meter mit Thermit präpariert gewesen wären, wie Thurner annimmt, dann hätten das Thermit doch auch schon durch die Kerosinfeuer gezündet werden müssen, zumindest in den betroffenen Stockwerken ...
......................
Sie irren, Thermit und Nanothermit kann man nicht mit Kerosinfeuern zünden.

Sie meinen, das Papier ist gegen den Wind geflogen?
Immerhin eine schöne Gelegenheit, nochmal auf die "pyroklatoide" Wolke hinzuweisen, von der ausser Ihnen wirklich niemand spricht - ausser der russische Wissenschaftler, der sie als Beweis für eine atomare Sprengung ansah.

Zum Verhalten des Feuers würde es sich doch nochmal lohnen, den Artikel den Landegaard verlinkte ganz zu lesen.
Niemand hat übrigends behauptet, die Aluminium-Wasser-Explosionen hätten über die ganze Länge von 80 Stockwerken stattgefunden. Das wäre auch gar nicht nötig gewesen.

Glauben Sie, die ganze Länge der Gebäude, bei WTC 1,2 und 7 waren mit Thermit präpariert? Alle Pfeiler alle 12 Meter? Und mit speziellen Zündern versehen? (Habe nachgelesen wg Zündtemperatur)

Und was auch schon anderen hier aufgefallen ist: in einigen Punkten halten Sie den NIST-Report für falsch, in anderen argumentieren Sie selbst damit.
Ich halte es durchaus für möglich, dass die Einschätzung, wie weit die Brände fortgeschritten waren, wie heiss es zu welchem Zeitpunkt war u.s.w. nicht unbedingt stimmen. Wie ich schonmal schrieb: es hat nie einen auch nur ähnlichen Fall gegeben (bei anderen Hochhausbränden waren die Stahlträger und ihr Feuerschutz nicht schon teilweise durch Flugzeuge beschädigt, es war nicht tonnenweise Aluminium im Spiel) (ja, ich weiss, jetzt kommen Sie mit WTC7. Meine Antwort ist immernoch: 42!)

Und ich würde an Ihrer Stelle die Ermüdung von Stahl, der einmal erhitzt wurde, unterschätzen - auch wenn er wieder abgekühlt ist (auf immerhin noch 300°C).


nach oben springen

#4461

RE: Staatsterrorismus ist nichts Neues!

in Forum Interna 26.09.2011 14:14
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
26.09.2011 12:11 #86160


Versuch eines Resumees:

Teile der US Regierung und die Geheimdienste wussten was am 11.9.01 geplant war.
Es passte in die Agenda, ein neues Feindbild (Gefahr durch den Islam, die Moslems, islamistischer Terrorismus)zu kreieren und in die Agenda lukrative Kriege zu führen zur Eindämmung Chinas und Russland und gleichzeitig Kontrolle über die erdöl-und erdgasreichtsen Länder dieses Globus zu bekommen (PNAC) und damit diese Anschläge zuzulassen und darüberhinaus zu verbösern.
Bush rief noch am Abend des 11.9.(den laut Cheney/Bush "generationenlangen") Krieg gegen den Terrorismus aus und es wurden Kriege in AFG und Irak gestartet, Iran steht noch aus, Libyen ist ein Nebenprodukt.Dieses Alles zum Wohle des milit./industr./Bankenkomplexes und zum Schaden der betroffenen Menschen und der sich immer mehr verschuldenten westlichen Länder.

Beweise: z.B. PNAC, Bücher von David R.Griffin, Bröckers/Walther, G.Wisnewski und Andere.

Harte Fakten für Vorwissen durch Positionierung von Sprengstoff anhand von WTC 7:
1)Infrarot gemessenen Temperaturen in den basements (also ganz unten) von WTC 7 bis 1530 Grad C und damit dem Schmelzpunkt von Eisen/Stahl 2) Zeugen die hellrot, geschmolzenen Stahl in den basements von WTC 7 gesehen haben 3) der Zusammenbruch von WTC 7 über mindestens 2,5 sec in freiem Fall 4) der wissenschaftliche Nachweis von Nanothermit/thermate verbrannt und unverbrannt im Staub vom 11.9.01.

Und im übrigen ist Staatsterrorismus zur Durchsetzung ökonomischer und politischer Ziele nichts Neues in dieser Welt. Den (und Operationen unter falscher Flagge) gab es schon immer und nur Naivlinge glauben, den hätte es z.B. am 11.9.01 absolut nicht geben können.

Danke , auch wenn Sie mehr als 15 Zeilen gebraucht haben .
Ich werde mich jetzt definitiv aus diesem Strang verabschieden , es lohnt sich nicht , sich noch mehr dieser abtrusen Theorien zu Gemüte zu führen .


nach oben springen

#4462

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 14:48
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.09.2011 11:44 #86154
ername]FrieFie
24.09.2011 23:52 #86018

Thermit und Nanothermit


http://www.scilogs.de/wblogs/blog/mente-...d-trade-centers


nach oben springen

#4463

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 14:57
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.09.2011 14:48 #86209


http://www.scilogs.de/wblogs/blog/mente-...d-trade-centers


funzt leider nicht :(


nach oben springen

#4464

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 16:00
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: FrieFie
26.09.2011 14:57 #86212


funzt leider nicht :(


Toll, bei google finde ich den Link noch, kriege ihn aber auch nicht mehr auf.

Zum Inhalt:
Die Analyse des Thermit/Nanothermitnachweis wird bemängelt, es könnte sich auch um Rückstände von Toner oder Rostschutzfarbe handeln. Es war von einem Mineralogen, der sonst Analyse für die Archäologie betreibt.


nach oben springen

#4465

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 16:57
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.09.2011 16:00 #86238


Toll, bei google finde ich den Link noch, kriege ihn aber auch nicht mehr auf.

Zum Inhalt:
Die Analyse des Thermit/Nanothermitnachweis wird bemängelt, es könnte sich auch um Rückstände von Toner oder Rostschutzfarbe handeln. Es war von einem Mineralogen, der sonst Analyse für die Archäologie betreibt.

Ah, den hatte BerSie schonmal eingestellt, glaube ich. Wurde abgeschmettert, weil ein Mineraloge sich nicht so gut mit der Analyse auskennen kann wie ein Thermit-Experte der zwei Jahre (!) an der Analyse gearbeitet hat.
Obwohl der Mineraloge sehr genau angibt, wo die Ungenauigkeiten und Fragen liegen.


nach oben springen

#4466

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 17:20
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: FrieFie
26.09.2011 16:57 #86274

Ah, den hatte BerSie schonmal eingestellt, glaube ich. Wurde abgeschmettert, weil ein Mineraloge sich nicht so gut mit der Analyse auskennen kann wie ein Thermit-Experte der zwei Jahre (!) an der Analyse gearbeitet hat.
Obwohl der Mineraloge sehr genau angibt, wo die Ungenauigkeiten und Fragen liegen.


Ja, er nimmt Methode für Methode auseinander und schreibt, was ihm noch fehlt. Er verneint auch nicht das Thermit, er hält es nur nicht für zweifelsfrei nachgewiesen und bietet Alternativen, die allerdings nicht weit hergeholt scheinen, für Stahlkonstruktion und Bürohaus.


nach oben springen

#4467

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 17:42
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.09.2011 17:20 #86281


Ja, er nimmt Methode für Methode auseinander und schreibt, was ihm noch fehlt. Er verneint auch nicht das Thermit, er hält es nur nicht für zweifelsfrei nachgewiesen und bietet Alternativen, die allerdings nicht weit hergeholt scheinen, für Stahlkonstruktion und Bürohaus.


Ganz nebenbei hat ein Mineraloge natürlich auf dem dem Gebiet der Chemie von Metallen überhaupt keine Ahnung und ein Mediziner kann das auch gerne beurteilen, bis der Arzt kommt.


nach oben springen

#4468

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 17:59
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.09.2011 17:42 #86285


Ganz nebenbei hat ein Mineraloge natürlich auf dem dem Gebiet der Chemie von Metallen überhaupt keine Ahnung und ein Mediziner kann das auch gerne beurteilen, bis der Arzt kommt.

Und ich dachte, Mineralogen beschäftigen sich hauptsächlich mit Materialforschung? http://de.wikipedia.org/wiki/Mineralogie...uchungsmethoden


nach oben springen

#4469

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 18:16
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: FrieFie
26.09.2011 17:59 #86287

Und ich dachte, Mineralogen beschäftigen sich hauptsächlich mit Materialforschung? http://de.wikipedia.org/wiki/Mineralogie...uchungsmethoden


Seit Enddeckung des Nierensteins dürfte sich die wahrhafte Expertise wohl in der Medizin finden.


nach oben springen

#4470

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 18:20
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.09.2011 18:16 #86290


Seit Enddeckung des Nierensteins dürfte sich die wahrhafte Expertise wohl in der Medizin finden.

Werden die jetzt auch schon mit Thermit gesprengt? Nitroglyzerin wird ja auch gegen Herzinfarkte eingesetzt... ;)


nach oben springen

#4471

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 18:48
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: FrieFie
26.09.2011 18:20 #86291

Werden die jetzt auch schon mit Thermit gesprengt? Nitroglyzerin wird ja auch gegen Herzinfarkte eingesetzt... ;)


Angina pectoris, Versuch macht "kluch", wenn es wirkt, war es kein Herzinfarkt. Soviel zu wissenschaftlichen Methoden in der Medizin... :) Naja, mittlerweile ist man da aber auch schon weiter... :)


nach oben springen

#4472

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 26.09.2011 23:26
von Maga-neu | 35.222 Beiträge


Zitat von: Nante
26.09.2011 21:11 #86317
1. @Maga, Nahal: Ich habe die Rede nicht verfolgt....gab es wirklich interessante Aspekte über die zweitausendjährige Normalität hinaus?

2. Nur ein angedeuteter Schulterschluß mit den Orthodoxen ist mir aufgefallen. Frage an den historisch gebildeten Experten: Kampf um Byzanz? Roll-over Ostrom?


1. Kommt darauf an, was du unter 2000-jähriger Normalität verstehst: Die Rede war eine Verteidigung des katholischen Naturrechtsbegriffs gegen (rechts)positivistische Auffassungen.

2. In der Theologie gibt es so gut wie keine Unterschiede zwischen Katholiken und Orthodoxen, wenn man den Papstprimat einmal beiseite lässt. (Auch nicht das ominöse Filioque.) Insofern FÜHLT sich der Papst den Orthodoxen nicht einfach näher, wie es im Spiegel missverständlich zu lesen ist - er IST ihnen näher. Kampf um Byzanz? Nee, gerade der Kampf um Byzanz hat historische Belastungen hervorgerufen, zumal das historische Gedächtnis der Orthodoxen sehr gut ist...



zuletzt bearbeitet 26.09.2011 23:27 | nach oben springen

#4473

Papst Nachlese

in Forum Interna 27.09.2011 11:17
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: Maga-neu
26.09.2011 23:26 #86330


1. Kommt darauf an, was du unter 2000-jähriger Normalität verstehst: Die Rede war eine Verteidigung des katholischen Naturrechtsbegriffs gegen (rechts)positivistische Auffassungen.

2. In der Theologie gibt es so gut wie keine Unterschiede zwischen Katholiken und Orthodoxen, wenn man den Papstprimat einmal beiseite lässt. (Auch nicht das ominöse Filioque.) Insofern FÜHLT sich der Papst den Orthodoxen nicht einfach näher, wie es im Spiegel missverständlich zu lesen ist - er IST ihnen näher. Kampf um Byzanz? Nee, gerade der Kampf um Byzanz hat historische Belastungen hervorgerufen, zumal das historische Gedächtnis der Orthodoxen sehr gut ist...


1. Was besagt der katholische Naturrechtsbegriff?

2. Danke für die Richtigstellung.
Ich hatte das fälschlicherweise so aufgefaßt, dass der Papst es bevorzugt die RKK eher in Richtung Orthodoxie zu verändern, als in Richtung Protestantismus*:

*Ich hasse diese Bezeichnung.


nach oben springen

#4474

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 27.09.2011 14:53
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.09.2011 13:13 #86179


Der eine Experte ist Ihrer Meinung, der andere nicht, genau. :))


Nicht vergleichbar, Leto.
Ein Jurist und Völkerrechtler kann juristische und völkerrechtliche Sachverhalte
beurteilen.

Ein Werkstoffkundler kann w a s richtig beurteilen?

Es geht hier um Physik, Chemie, Baustatik und um jahrzehntelange Erfahrungswerte mit Stahlgerippehochhäusern, welche im Falle von WTC 7 erstmals in dieser Welt alle völlig über den Haufen geworfen wurden.


nach oben springen

#4475

RE: Verschwörung und Profiteure+Windmärchen

in Forum Interna 27.09.2011 15:16
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
26.09.2011 13:15 #86180

Sie meinen, das Papier ist gegen den Wind geflogen?
Immerhin eine schöne Gelegenheit, nochmal auf die "pyroklatoide" Wolke hinzuweisen, von der ausser Ihnen wirklich niemand spricht - ausser der russische Wissenschaftler, der sie als Beweis für eine atomare Sprengung ansah.
................
Th.:
Seltsam nicht, dass drei solche pyroklastoide Wolken (deren Ausbreitungsgeschwindigkeiten und natürlich Reichweiten sich von normalen Staubwolken durch "Kollaps" von Gebäuden grundlegend unterscheiden) an jenem Tag über Lower Manhattan und in den Hudson River liefen.
Aber Ihnen fällt ja nichts auf.
............................
Niemand hat übrigends behauptet, die Aluminium-Wasser-Explosionen hätten über die ganze Länge von 80 Stockwerken stattgefunden. Das wäre auch gar nicht nötig gewesen.
.................

Th.: so, so, die Explosionen beim "Kollaps" mit in ballistischer Kurve symmetrischen (!!) Ausstossungen von Material (zerborstener STahl, Tonnen von Staub) haben nicht stattgefunden?? Wenn Ihre Alu-Wasser Explosion nur oben (Impaktbereich) stattgefunden hätte, dann würden die Türme doch noch stehen und man hätte nicht über Wochen geschmolzenen Baustahl (das geht gar nicht mit geschmolzenen Alumnium) und Temperaturen bis 1530 Grad C. am Ground zero beobachtet.
...................
Glauben Sie, die ganze Länge der Gebäude, bei WTC 1,2 und 7 waren mit Thermit präpariert? Alle Pfeiler alle 12 Meter? Und mit speziellen Zündern versehen? (Habe nachgelesen wg Zündtemperatur)
...............
Th.: Sie lernen dazu, immerhin.
Ich bin kein Sprengexperte, aber in dem Bereich des inner cores und der outer perimeter wall, wo Bolzen-oder Schweissverbinden waren ( so ca. alle 10-12 Meter) würde ich schon Sprengstoff erwarten, um diese top down Sprengung bis zum ground zero über ca.80 völlig intakte Stockwerke , die auf den vielen videos klar ersichtlich ist, sicher durchzuführen.
Und dies muss genau synchronisiert werden (die Zündung des Thermits), weil es sonst zum assymetrischen Zusammenbruch kommt, und genau dies geht bei zufälligen Alu-Wasser Explosionen nicht.
.....................
Und ich würde an Ihrer Stelle die Ermüdung von Stahl, der einmal erhitzt wurde, unterschätzen - auch wenn er wieder abgekühlt ist (auf immerhin noch 300°C).
.......
Th.:
Sie haben immer noch nicht verstanden. Im Impact Bereich kam der teil/unbeschädigte Baustahl, z.B. des inner core zu keiner Zeit(!) über 300 Grad Celsius.
Versuchen Sie mal ein Stahlgerippe mit diffusen Feuern (nicht mit einem Bunsenbrenner!) zu erhitzen. Die zugeführte Wärmeenergie wird abgeleitet ins Stahlgerippe und an der Erhitzungstelle des diffusen Feuers kommt es nach einer Stunde auf maximal 300 Grad C.

Die Frage ist, ob ein Bürofeuer an einer distinkten Stelle überhaupt eine Stunde brennt (Brandlast beachten) weil es regelhaft zum Ausbrennen and dieser Stelle und Weiterwandern des Feuers kommt.

Sie werden das leider nicht verstehen und immer noch Gas (Flammen) Temperaturen mit Temperaturen in Alu oder Baustahl gleichsetzen.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 744 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324011 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen