#4376

RE: VT-Verbreitung ,poese,poese

in Forum Interna 22.09.2011 13:01
von Landegaard | 20.918 Beiträge


Zitat von:  Th: wenn sie den Suedturm beachten dann kippt der obere Teil (beim "Kollaps") und loest sich in Staub auf (bis auf den Stahl) statt den Gesetzen der Physik zu folgen und seitlich ueber die Ecke abzuscheren und als GAnzes nach unten zu fallen.
Wo haben manche Leute nur ihre Augen und Physikkenntnisse!


Da, wo sie hingehören. Es ist leicht erklärbar und durchaus mit den Gesetzen der Physik erklärbar, warum die Spitze des Südturms nicht seitlich abkippt. Sie dürfen nicht die Stockwerke darunter vergessen, die zwar sehr schnell kollabierten, aber dennoch auf die Neigung der Spitze noch stabilisierend wirken konnten. Weiterhin würden die Stahlträger des Gebäudekerns, unterhalb noch intakt, durchaus ein Abkippen verhindern. Die Träger waren ja da.

Auf Augen können wir nicht setzen, denn wir konnten weder in das Gebäude, noch durch die Wolke schauen.



nach oben springen

#4377

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 13:07
von Landegaard | 20.918 Beiträge


Zitat von: werner thurner
22.09.2011 09:26 #85688


Ich traue das den Geheimdiesnten und den Militaers zu. Von der Maer des "demokratischen,menschenfreundlichen" Handelns dieser und der Politiker haben Sie sich hoffentlich verabschiedet.
Daniele Ganser hat die Alternativen hier schoen aufgelistet.


Ich wüsste nicht, wie die das koordiniert haben wollen. Zuviele Variablen und darauf aufbauende Abhängigkeiten. Die bekommen doch sonst schon kaum was koordiniert. Und genau dort sollen die gleich eine 1000 mal kniffligere Sache hinbekommen haben? Wer soll das, was geschehen ist, tatsächlich so (und vor allem, nicht anders) geplant haben?

Und auch wenn ich Geheimdienste und Militärs nicht zwingend für menschenfreudnlich halte, es ginge dann immer noch um unzählige Tote im eigenen Land und sogar auf die eigenen Leute (Pentagon). Wenn nicht 1000 % sichergestellt ist (mit einem Risikozuschlag von weiteren 1000 %) dass da nicht alle Beteiligten die Klappe halten, was glauben Sie, würde passieren, wenn die Wahrheit (nebst Beweisen) ans Licht käme?



nach oben springen

#4378

RE: kreutz.net ... Breivik Massaker

in Forum Interna 22.09.2011 13:19
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge


Zitat von: vk64
22.09.2011 09:56 #85697
Ist Mononatriumglutamat Michael Schnarch?
Michael Schnarch hat, wenn ich richtig recherchiert habe, kein Profil mehr bei SPON, mononatriumglutamat schreibt aber ähnlich wie Schnarch und vor allem zu den gleichen Zeiten (ungehindert).


Den Hinweis finde ich gut. Ich wette, ein Freund schaltet seine Beiträge frei. Anders ist diese Selektion auch nicht zu erklären --- definitiv ein Inside Job


nach oben springen

#4379

RE: kreutz.net ... Breivik Massaker

in Forum Interna 22.09.2011 13:28
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Foul Breitner
22.09.2011 13:19 #85742


Den Hinweis finde ich gut. Ich wette, ein Freund schaltet seine Beiträge frei. Anders ist diese Selektion auch nicht zu erklären --- definitiv ein Inside Job

Eine neue IP-Adresse sollte doch kein Problem sein. Glauben Sie, der Mann hat Freunde?


nach oben springen

#4380

RE: kreutz.net ... Breivik Massaker

in Forum Interna 22.09.2011 14:22
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge


Zitat von: FrieFie
22.09.2011 13:28 #85744

Eine neue IP-Adresse sollte doch kein Problem sein. Glauben Sie, der Mann hat Freunde?



Ich weiß nicht, kenne MS nicht. Was war mit der neuen ip gemeint ?


nach oben springen

#4381

RE: kreutz.net ... Breivik Massaker

in Forum Interna 22.09.2011 14:37
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Foul Breitner
22.09.2011 14:22 #85755

Ich weiß nicht, kenne MS nicht. Was war mit der neuen ip gemeint ?

Dass SpOn die Identität nicht erkennen kann, wenn sich jemand mit neuer IP und Nick anmeldet.


nach oben springen

#4382

RE: kreutz.net ... Breivik Massaker

in Forum Interna 22.09.2011 15:00
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge


Zitat von: FrieFie
22.09.2011 14:37 #85759

Dass SpOn die Identität nicht erkennen kann, wenn sich jemand mit neuer IP und Nick anmeldet.


Pft. Nja, Abmelden, Stecker ziehn, Cookie löschen, anmelden. Das ist mir zuviel aufwand für die Clowns.


nach oben springen

#4383

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 16:40
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Landegaard
22.09.2011 13:07 #85741


Ich wüsste nicht, wie die das koordiniert haben wollen. Zuviele Variablen und darauf aufbauende Abhängigkeiten. Die bekommen doch sonst schon kaum was koordiniert. Und genau dort sollen die gleich eine 1000 mal kniffligere Sache hinbekommen haben? Wer soll das, was geschehen ist, tatsächlich so (und vor allem, nicht anders) geplant haben?

Und auch wenn ich Geheimdienste und Militärs nicht zwingend für menschenfreudnlich halte, es ginge dann immer noch um unzählige Tote im eigenen Land und sogar auf die eigenen Leute (Pentagon). Wenn nicht 1000 % sichergestellt ist (mit einem Risikozuschlag von weiteren 1000 %) dass da nicht alle Beteiligten die Klappe halten, was glauben Sie, würde passieren, wenn die Wahrheit (nebst Beweisen) ans Licht käme?


Das ist, was mich stutzig macht: obwohl es wohl Bauarbeiten in den Gebäuden des WTC gegeben hat (wie immer in so einem Hochhaus), hat sich noch kein einziger Bauarbeiter gemeldet, der dazu irgendwas Relevantes zu sagen gehabt hätte.
Andererseits werden Zeugenaussagen, die vom Knirschen und Bersten im WTC7 schon einige Zeit vor dem Einsturz berichten oder von den Zerstörungen die durch herabfallende Trümmer an der Südfassade berichten, für unglaubwürdig oder gleich nicht existent erklärt.
Auch, dass ein Feuerwehrmann ausführlich berichtete, dass die Feuer in den Büros immerhin so heiss waren, dass die Feuerwehrleute die Rettungsarbeiten in diesen Geschossen aufgegeben hatten. Das klingt nicht nach "schon ausgekühltem Bürobrand".


nach oben springen

#4384

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 16:52
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: FrieFie
22.09.2011 16:40 #85783


Das ist, was mich stutzig macht: obwohl es wohl Bauarbeiten in den Gebäuden des WTC gegeben hat (wie immer in so einem Hochhaus), hat sich noch kein einziger Bauarbeiter gemeldet, der dazu irgendwas Relevantes zu sagen gehabt hätte.
Andererseits werden Zeugenaussagen, die vom Knirschen und Bersten im WTC7 schon einige Zeit vor dem Einsturz berichten oder von den Zerstörungen die durch herabfallende Trümmer an der Südfassade berichten, für unglaubwürdig oder gleich nicht existent erklärt.
Auch, dass ein Feuerwehrmann ausführlich berichtete, dass die Feuer in den Büros immerhin so heiss waren, dass die Feuerwehrleute die Rettungsarbeiten in diesen Geschossen aufgegeben hatten. Das klingt nicht nach "schon ausgekühltem Bürobrand".

Ich kann nur wiederholen:
Ich sah eine Doku, die die VT mit vielen Fakten eindeutig stützt und eine andere, die sie mit vielen Fakten total entkräftet.
Beide waren recht überzeugend. :(



nach oben springen

#4385

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 17:19
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
22.09.2011 10:29 #85705


Richtig, das Buch von Broeckers und Walther, 2011 (9/11, Zerstoerung eines Luegengebaeudes), dem sich einige hier verweigern kann diese Aufarbeitung von Fakten und den bisherigen neuen Erkenntnissen, nur dienlich sein.

Diese Fakten ALLE abzutun, mit dem Hinweis, eine Aktion wie 9/11 koenne man nicht geheimhalten, ist ein geistiges Armutszeugnis. Ich meine jetzt nicht Sie Laandegard!


Bin da durch Zufall drüer gestolpert:

http://www.physorg.com/news/2011-09-theo...win-towers.html

Das könnte aber manche Frage klären.


nach oben springen

#4386

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 17:19
von FrieFie | 9.092 Beiträge
nach oben springen

#4387

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 11:11
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
22.09.2011 12:02 #85723

Hatten Sie nicht beschlossen, die Diskussion mit mir abzubrechen?
Der Ausdruck "pyroklastoid" existiert leider nicht. http://www.google.de/search?q=pyroklasto...iw=1173&bih=615
Für mich ist das ebenso wie Ihre immer und immer wiederholten Argumentlawinen (die in der Tat pyroklastoid daherkommen), ....



WEr etwas Verstand hand, weiss dass ...oid "so ähnlich wie" bedeutet. Da muss ich nicht googeln und Korinthen kacken. Und pyroklastoid waren die drei Riesenstaubwolken (Inhalt unter anderem die 220 Stockwerke aus Beton der beiden Tuerme und der Beton von WTC 7) nun tatsaechlich.

Sie koennen von mir immer eine Erwiderung auf Falschverstandenes (vgl. Ihr Epos, welches
ich richtiggestellt habe) erwarten. Wie ich nun sehe, haben Sie meine Antworten auf Ihre Vorstellungen offensichtlich nicht verstanden. Also nochmal lesen und ggf. Nachfragen, wenn Sie Verstaednisprobleme haben.



zuletzt bearbeitet 23.09.2011 11:23 | nach oben springen

#4388

RE: VT-Verbreitung ,poese,poese

in Forum Interna 23.09.2011 11:20
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Landegaard
22.09.2011 13:01 #85739


Da, wo sie hingehören. Es ist leicht erklärbar und durchaus mit den Gesetzen der Physik erklärbar, warum die Spitze des Südturms nicht seitlich abkippt. Sie dürfen nicht die Stockwerke darunter vergessen, die zwar sehr schnell kollabierten, aber dennoch auf die Neigung der Spitze noch stabilisierend wirken konnten. Weiterhin würden die Stahlträger des Gebäudekerns, unterhalb noch intakt, durchaus ein Abkippen verhindern. Die Träger waren ja da.

Auf Augen können wir nicht setzen, denn wir konnten weder in das Gebäude, noch durch die Wolke schauen.


Also , der Südturm wurde an einer Ecke schwer beschaedigt, inklusive der Eckpfeiler des dazugehörigen massiven inner cores.
Wenn da nun was abkippt, was ja auf den videos deutlich zu sehen ist (11 Grad), dann setzt sich diese Bewegung und das Moment nach den Gesetzen der Physik fort und der obere Teil des Suedtrums hätte seitlich wegscheren/kippen muessen, exakt über die Ecke des impakts.
Stattdessen löst sich aber der obere Teil in STaub und STahl auf, nichts kippt weg.

Der obere Teil wird auch nicht seitlich am ground zero gefunden (schwer beschaedigt, sondern löst sich in Staub und Stahl auf.
Das ist die reale Situation.
Und rreal sind auch die mindestens 2,5 sec. freier Fall von WTC 7, die immens hohen (nur durch Sprengstoff zu erklaerenden) Temperaturen in den basements aller drei Tuermen (WTC kann man auch als Turm sehen)und der wissenschaftlich klare Nachweis von Nanothermit.



zuletzt bearbeitet 23.09.2011 11:40 | nach oben springen

#4389

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 11:38
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Landegaard
22.09.2011 13:07 #85741


Ich wüsste nicht, wie die das koordiniert haben wollen. Zuviele Variablen und darauf aufbauende Abhängigkeiten. Die bekommen doch sonst schon kaum was koordiniert. Und genau dort sollen die gleich eine 1000 mal kniffligere Sache hinbekommen haben? Wer soll das, was geschehen ist, tatsächlich so (und vor allem, nicht anders) geplant haben?
..............
Th.: Geheimdienste haben schon ganz andere Sachen geplant und durchgezogen.Ausserdem werden die harten Fakten durch solche Ueberlegungen nicht aus der Welt geschafft.
.....................

Und auch wenn ich Geheimdienste und Militärs nicht zwingend für menschenfreudnlich halte, es ginge dann immer noch um unzählige Tote im eigenen Land und sogar auf die eigenen Leute (Pentagon). Wenn nicht 1000 % sichergestellt ist (mit einem Risikozuschlag von weiteren 1000 %) dass da nicht alle Beteiligten die Klappe halten, was glauben Sie, würde passieren, wenn die Wahrheit (nebst Beweisen) ans Licht käme?
......
Th.: BEi Clinton ging es um einen blow job, der wird in den USA nicht mit dem Tode bestraft. HIer geht es um Massenmord, nicht nur an 9/11 sondern auch im Gefolge an huntertausenden von Muslimen durch die Kriege in AFG,Irak.
Und da werden die führenden Koepfe dieser hoechstwahrscheinlich durch GEheimdienste und US ARmee durchgefuehrten Operation (vgl. prominente STimmen wie von Bülow, Giulio Chiesa,Putin, ein russischer General) ihren MUnd halten.

Verplappert haben sich ja schon einige.

Und beim Massenmord an hundertausenden von Muslimen waren die politischen Führer (Bush/Blair)mit ihren Angriffsbefehlen doch auch nicht gerade zimperlich und fast niemanden hat es gestoert in der "christlichen" Welt.

WAs sind da schon 3000 Tote Nichtmuslime um diese Agenda (Einzelheiten hatte ich friefie erklaert, durchzuziehen?


nach oben springen

#4390

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 11:40
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge


Zitat von: FrieFie
22.09.2011 16:40 #85783

Das ist, was mich stutzig macht: obwohl es wohl Bauarbeiten in den Gebäuden des WTC gegeben hat (wie immer in so einem Hochhaus), hat sich noch kein einziger Bauarbeiter gemeldet, der dazu irgendwas Relevantes zu sagen gehabt hätte.
Andererseits werden Zeugenaussagen, die vom Knirschen und Bersten im WTC7 schon einige Zeit vor dem Einsturz berichten oder von den Zerstörungen die durch herabfallende Trümmer an der Südfassade berichten, für unglaubwürdig oder gleich nicht existent erklärt.
Auch, dass ein Feuerwehrmann ausführlich berichtete, dass die Feuer in den Büros immerhin so heiss waren, dass die Feuerwehrleute die Rettungsarbeiten in diesen Geschossen aufgegeben hatten. Das klingt nicht nach "schon ausgekühltem Bürobrand".


Ist vollkommen unmöglich, daß ein Stahltragwerk aufgrund eines normalen Feuers so nachgibt. Und wenn, dann vergeht mehr zeit. Es gab einen solchen Fall aber bisher offenbar nicht. Wenn das Gebäude, sagen wir mal auf den Stockwerken 10-14 brennt, dann würde es zumindest erstmal zu teilweisen Einstürzen kommen und in absehbarer Zeit würde das Feuer erlöschen, da nichts mehr zum Verbrennen da ist. Daß heruntergefallene Trümmer die tragenden Teile derart vorgeschwächt haben, ist eigentlich undenkbar.
Eine andere Sache ist die Versicherung. Sollten sich in einem Umfang Brandlasten im Gebäude befunden haben, daß es zu derartiger Zerstörung kommen konnte, würde die Versicherung auf jeden Fall die Hand gehoben haben.


nach oben springen

#4391

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 11:52
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
22.09.2011 17:19 #85789


Bin da durch Zufall drüer gestolpert:

http://www.physorg.com/news/2011-09-theo...win-towers.html

Das könnte aber manche Frage klären.


Geschmolzenes Aluminium geht in die Aufzugschaechte und löst mit Sprinklerwasser Explosionen aus.

Mehrer3 Dinge passen nicht zusammen. Die Aufzugschachte sind versetzt, gehen also nicht bis unten durch. Das geschmolzenen Aluminium verliert im abwärtsfliessen TEmperatur und explodiert nicht mehr bei Kontakt mit Wasser.Wo sollte der Wasser kontakt (in einer Sprinkler Leitung) stattfinden?
Die Explosionen (mit puffs) erfolgten koordiniert, synchronisiert,völlig symmetrisch! dies tun zufällige (geschmolzenenes Al-Wasser) Explosionen keinesfalls.
Und Fünftens und das ist das Entscheidende.
Die Explosionen der Tuerme erfolgten 58 Minuten respektive 102 Minuten nach impact. Da war das Alumnimium des Flugzeugs schon längst erkaltet.
Ziemlich leicht durchschaubarer hilfloser Erklaerungsversuch eines Norwegers.



zuletzt bearbeitet 23.09.2011 11:58 | nach oben springen

#4392

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 12:10
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
22.09.2011 16:52 #85785

Ich kann nur wiederholen:
Ich sah eine Doku, die die VT mit vielen Fakten eindeutig stützt und eine andere, die sie mit vielen Fakten total entkräftet.
Beide waren recht überzeugend. :(


Sie meinen ZERO und vielleicht die Spiegel Doku.

Ohne ein Buch zum Thema (Griffin, Broecker/Walther) wird es nicht gehen, weil der mainstream zu sehr mauert.Auf Daniele Ganser hatte ich schon hingewiesen ("der erbitterte Streit um den 11.September")

Es hängt immerhin das Selbstvestaendnis der USA als die "Guten"in dieser Welt , die mit ihren Kriegen nur Gutes tut, daran.Und das Vertrauen der Menschen in die Politik, in ihre politischen Führer, die sich vom milit.industr.Bankenkomplex haben kaufen lassen oder auf "Konferenzen" gehirngewaschen wurden, im Sinne dieses milit./industr.Bankenkomplexes.

Dass die USA (und auch andere) im Superkapitalismus auch mit Toten gute Geschaefte machen, ist vielen US Buegern, insbesondere den religiös gehinrgewaschenen nciht klar.


nach oben springen

#4393

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 12:19
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: werner thurner
23.09.2011 12:10 #85875
...Dass die USA (und auch andere) im Superkapitalismus auch mit Toten gute Geschaefte machen, ist vielen US Buegern, insbesondere den religiös gehinrgewaschenen nciht klar.

Für einen Staat, der sich "Land of the free" nennt, obwohl ein Teil nur mit einem mehrjährigen Bürgerkrieg hineingepresst wurde, ist das nicht ungewöhnlich.



zuletzt bearbeitet 23.09.2011 12:21 | nach oben springen

#4394

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 12:56
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge


Zitat von: werner thurner
23.09.2011 11:52 #85867


Geschmolzenes Aluminium geht in die Aufzugschaechte und löst mit Sprinklerwasser Explosionen aus.



Ich habe jetzt nicht alles gelesen aber ich weiß, daß Aluminium mittels gewaltiger Elektroden aus einer Art Erzpampe, genannt Bauxit, geschmolzen wird. Dazu ist eine Temp. von über 2500 ° notwendig. Vollkommen ausgeschlossen, daß diese Temperaturen beim Kerosinabbrand über einen längeren Zeitraum erreicht werden, zumal ein Großteil des Kerosins sofort abfließen dürfte, bzw. durchzündet. Richtig ist natürlich, daß brennbare Flüssigkeiten verweilen können, da nur der Teil, der mit Luft in Kontakt tritt, brennt. Fraglich ist auch ob nach einem Kurzstreckenflug noch genug Sprit da war.


nach oben springen

#4395

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 13:55
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
23.09.2011 11:52 #85867


Geschmolzenes Aluminium geht in die Aufzugschaechte und löst mit Sprinklerwasser Explosionen aus.

Mehrer3 Dinge passen nicht zusammen.

1.Die Aufzugschachte sind versetzt, gehen also nicht bis unten durch.

2.Das geschmolzenen Aluminium verliert im abwärtsfliessen TEmperatur und explodiert nicht mehr bei Kontakt mit Wasser.

3.Wo sollte der Wasser kontakt (in einer Sprinkler Leitung) stattfinden?

4.
Die Explosionen (mit puffs) erfolgten koordiniert, synchronisiert,völlig symmetrisch! dies tun zufällige (geschmolzenenes Al-Wasser) Explosionen keinesfalls.
5.
Und Fünftens und das ist das Entscheidende.
Die Explosionen der Tuerme erfolgten 58 Minuten respektive 102 Minuten nach impact. Da war das Alumnimium des Flugzeugs schon längst erkaltet.
Ziemlich leicht durchschaubarer hilfloser Erklaerungsversuch eines Norwegers.


1.OK, gilt das aber auch z.B. für alle Abwasserleitungen, Kabelschächte?

2.Ein Feuer ist dynamisch und der Schmelzpunkt wird auch bei einem normalen Zimmerbrand erreicht. Der kann aber immer wieder neu angefacht werden, durch Wind, ne durchgeschmorte Tür, etc.

3.Als Wasserquelle kommen in einem Gebäude auch andere Quellen in Betracht, eine Wasserleitung, die nicht unbedingt sofort leer läuft, ein Wasserspender, die in den USA ja recht beliebt sind, der Eimer der Putzkolonne, sogar ein Aquarium kommt in Büros in Betracht.

4.Da ist ein Knackpunkt.

5.Der Schmelzpunkt liegt bei 700°C, den erreicht ein wie auch immer angefachter Zimmerbrand locker, auch das Doppelte. Und dann fliesst Metall auch recht weit, ohne sofort abzukühlen.

Da bleibt eigentlich nur die Symmetrie und Chronologie aus Punkt 4..


nach oben springen

#4396

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 13:57
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: Foul Breitner
23.09.2011 12:56 #85887


Ich habe jetzt nicht alles gelesen aber ich weiß, daß Aluminium mittels gewaltiger Elektroden aus einer Art Erzpampe, genannt Bauxit, geschmolzen wird. Dazu ist eine Temp. von über 2500 ° notwendig. Vollkommen ausgeschlossen, daß diese Temperaturen beim Kerosinabbrand über einen längeren Zeitraum erreicht werden, zumal ein Großteil des Kerosins sofort abfließen dürfte, bzw. durchzündet. Richtig ist natürlich, daß brennbare Flüssigkeiten verweilen können, da nur der Teil, der mit Luft in Kontakt tritt, brennt. Fraglich ist auch ob nach einem Kurzstreckenflug noch genug Sprit da war.


Bauxit ist aber nicht Aluminium, da liegt der Schmelzpunkt bei 700°C.


nach oben springen

#4397

RE: VT-Verbreitung ,poese,poese

in Forum Interna 23.09.2011 17:32
von Landegaard | 20.918 Beiträge


Zitat von: werner thurner
23.09.2011 11:20 #85861


1. Also , der Südturm wurde an einer Ecke schwer beschaedigt, inklusive der Eckpfeiler des dazugehörigen massiven inner cores.

2.Wenn da nun was abkippt, was ja auf den videos deutlich zu sehen ist (11 Grad), dann setzt sich diese Bewegung und das Moment nach den Gesetzen der Physik fort und der obere Teil des Suedtrums hätte seitlich wegscheren/kippen muessen, exakt über die Ecke des impakts.
Stattdessen löst sich aber der obere Teil in STaub und STahl auf, nichts kippt weg.

3. Der obere Teil wird auch nicht seitlich am ground zero gefunden (schwer beschaedigt, sondern löst sich in Staub und Stahl auf.
Das ist die reale Situation.

4.Und rreal sind auch die mindestens 2,5 sec. freier Fall von WTC 7, die immens hohen (nur durch Sprengstoff zu erklaerenden) Temperaturen in den basements aller drei Tuermen (WTC kann man auch als Turm sehen)und der wissenschaftlich klare Nachweis von Nanothermit.


1. Einverstanden, solange wir uns im Klaren sind, dass wir das mit dem inner core nur vermuten. Den auf Einschlaghöhe meinte ich auch gar nicht, sondern den darunter. Der springt ja nicht zur Seite, wenn von oben ein Gebäudeteil anrauscht. Er spießt das kippende Gebäude auf und stabilisiert ihn damit. Gleiches tun die äußeren Stahlträger, da das Gebäude mit dem geneigten Teil eher auf die Stahlträger trifft, als der Rest. Dadurch bremst sich die Neigung ab, bis es wieder gerade kracht.
Was übrigends auch eine ERklärung dafür sein kann, warum die Gebäude wie gesprengt kollabieren, schön in sich zusammensackend. Weil die Konstruktion das begünstigt.

2. Ich sagte schon, es ist mit den Gesetzen der Physik vereinbar, dass er nicht kippt. Stahl hat nun mal eine höhere Bremswirkung als Luft und weil das so ist, konnte sich da nichts weiter neigen, weil es durch den Stahl gebremst wurde.

3. Mich wundert das nicht, warum soll ausgerechnet die Gebäudespitze beschädigt überbleiben, während der Rest zu Staub zermahlen wird? Da fallen Tonnen auf Tonnen, da bleibt nicht viel übrig.

4. Ich halte das nicht für einen klaren Nachweis, sondern für einen begründeten Verdacht, der eine besondere Untersuchung rechtfertigt. Für die Explosionen und das geschmolzene Metall in den Basements habe ich auch keine Erklärungsidee. Das macht eine Sprengung denbar. Bewiesen ist sie damit nicht.



nach oben springen

#4398

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 17:40
von Landegaard | 20.918 Beiträge


Zitat von: FrieFie
22.09.2011 16:40 #85783

1. Das ist, was mich stutzig macht: obwohl es wohl Bauarbeiten in den Gebäuden des WTC gegeben hat (wie immer in so einem Hochhaus), hat sich noch kein einziger Bauarbeiter gemeldet, der dazu irgendwas Relevantes zu sagen gehabt hätte.

2. Andererseits werden Zeugenaussagen, die vom Knirschen und Bersten im WTC7 schon einige Zeit vor dem Einsturz berichten oder von den Zerstörungen die durch herabfallende Trümmer an der Südfassade berichten, für unglaubwürdig oder gleich nicht existent erklärt.

3.Auch, dass ein Feuerwehrmann ausführlich berichtete, dass die Feuer in den Büros immerhin so heiss waren, dass die Feuerwehrleute die Rettungsarbeiten in diesen Geschossen aufgegeben hatten. Das klingt nicht nach "schon ausgekühltem Bürobrand".


1. Seltsam ja. Allerdings gibts haufenweise Interviews, die von massiven Bauarbeiten im WTC berichten.
2. Nö, ich hab von denen gehört.
3. Was eigentlich egal ist. Im WTC7 fand ein völlig normaler Bürobrand in einem Stahlträgerhochhaus statt. Mit den dort zu erwartenden Temparaturen. Es wurde nachgewiesen, dass es schon heissere Brände gab. Keines der Gebäude dieser Bauart ist dann so kollabiert, wie das WTC7. Keines. Immer bleibt das Gerippe stehen, auch nach tagelangen Bränden. Also ich find das ausreichend komisch, dass mich das Hitzeempfinden von Feuerwehrleuten nicht vom Gegenteil überzeugt.



nach oben springen

#4399

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 18:09
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
22.09.2011 17:19 #85791
Der Vollständigkeit halber:
http://www.youtube.com/watch?v=rL4kGvmcROQ&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=nEgPNNcdtu4 (nochmal ganz ausführlich)


Danke für die videos. Ich habe mich mit diesem Aspekt nicht so intensiv beschäftigt, weil es darauf letztendlich nicht ankommt (an der Tatsache, dass WTC 7 gesprengt wurde und damit Vorwissen zu 9/11 da war) .Im ersten video sieht man nur viel Rauch.

Im zweiten allerdings ist dieser mysteriöse riesige vertikale Riss in der Mitte der
Südfassade (abc news) sichtbar, den Larry Silverstein als Einschlag der Radioantenne
des Nordtums interpretierte. (In Wirklichkeit verschwand diese Antenne in den den Tiefen des gesprengten inner cores).

Schön zu sehen auch die explosiven Ausstösse von Material in ballistischer 110 m Kurve in alle Richtungen und die pyroklastoiden Wolken.

Im video wird behauptet, dass es massive Schäden an der Südfassade durch "debris" beim Zusammenfall des Nordturms gegeben habe und es Feuer auf allen Stockwerken gegeben habe.
Genau dies wird im Abschlussbericht von NIST gerade nicht bestätigt.

Laut Chefinvestigator S.Sunder gab es auf 3 oder 4 Etagen von WTC Feuer (welche die alleinige Ursache für den "Kollaps" von WTC 7 darstellten) die wanderten und gerade keine strukturellen (!) Schäden durch debris vom Nordturm.

Mal den NIST Bericht vom August 2008 oder auch die korrigierte Fassung vom Okt.2008 (mit den 2,5 sec. freefall) nachlesen und sich wundern.

Grosse Preisfrage, was denn nun die schweren strukturellen Schäden an der Südfassade ausgelöst hat? Alles sieht nach einer misslungenen Sprengung zum Zeitpunktoswe nach der Sprengung des Nordturms aus. Hat z.B. Barry Jennings (der eine völlig zerstörte Lobby von WTC 7 und der davor Explosionen hörte) der zum Zeitpunkt der versuchten Sprengung zusammen mit Mr.Hess (guter Freund von Rudy Giuliani) in WTC 7 war, bestätigt.

Seltsamerweise wurden die auf gleicher Höhe zum Nordturm links und rechts von WTC 7 gelegenen Häuser, nur leicht beschädigt von den in ballistischer Kurvenform anfliegenden Stahlteilen des Nordturms.

Seltsamerweise hat NIST kein einziges Foto von der Südfassade des WTC 7 veröffentlicht und nur geringe Schäden und vor allem keine strukturellen Schäden an WTC 7 konstatiert.
Bei strukturellen Schäden (aufgrund der misslungenen Sprengung) hätte WTC 7 tatsächlich auf die beschädigte Seite fallen können, was Feuerwehrleute bestätigten.

Ein weiteres cover up von NIST, deren anderen Chefuntersucher (Gross) ja auch das im schmelzen befindliche Metall in den basements (lügenhaft) negierte, wiewohl es hierfür Fotos und mehrere Zeugen gibt, sowie die Temperaturmessungen.
Aber NIST ist ja eine Regierungsbehörde. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.


nach oben springen

#4400

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 23.09.2011 18:10
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
23.09.2011 12:19 #85878

Für einen Staat, der sich "Land of the free" nennt, obwohl ein Teil nur mit einem mehrjährigen Bürgerkrieg hineingepresst wurde, ist das nicht ungewöhnlich.


Meine Rede.


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 106 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322723 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen