#4351

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 17.09.2011 12:47
von tbn | 4.131 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
17.09.2011 12:20 #85278


Plasmaschneider? Sauerstofflanze? Mit letzterem spielt das THW gerne.


Naja, vergleichen Sie selbst.
http://www.mettmann.de/feuerwehr/ausrues...maschneider.php

http://www.moss-industrieservice.de/img/...rstofflanze.jpg


nach oben springen

#4352

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 17.09.2011 12:51
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
17.09.2011 12:30 #85279


"Nichts Genaues weiß man nicht"
Das gilt im Fall der Stahlträger für den Idioten und für den der diesen als Idioten bezeichnet, gleichermassen


Manches liesse sich durch Experten vor Ort leicht klären. Würde man denen dann glauben?


nach oben springen

#4353

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 17.09.2011 15:16
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
17.09.2011 11:35 #85276


Sie erklären also die zu Idioten, die eine Erklärung für die Schnittkanten der Stahlträger vermissen und liefern gleichzeitig ein "vermutlich bei den Abrissarbeiten" nach.

Haben Sie ausser einer persönlichen Eingebung noch andere Anhaltspunkte die Sie zu dem Schluss kommen lässt, dass dieser Träger
http://imageshack.us/f/13/wtctorchanglecuts1full.jpg/
durch Abrissarbeiten so zugerichtet wurde?


Ansonsten ist diese Feststellung nicht anderst zu bewerten als die Feststellung "vermutlich durch Sprengung".

Abgesehen davon, habe ich nicht behauptet, dies sei vermutlich das Ergebnis einer Sprengung oder sonst etwas, sondern ich habe Sie gefragt, ob sie eine Erklärung dafür haben.
Offensichtlich haben Sie aber noch nie einen mit einem Schweissbrenner abgesägten Stahlträger gesehen, denn egal was den Träger (oben links im verlinkten Bild) so zugerichtet hat, mit sehr großer Wahscheinlichkeit war es weder ein Schweissgerät noch ein Bagger und mit Sicherheit keine Flex.

Es gibt ein sehr wirksames Mittel, um Träger dieser Dicke zu durchtrennen, wenn man ein Stahlskeletthaus abreissen will: Thermit.
Diese Fotos, mit Steiger im Hintergrund und Bauarbeitern, sind offensichtlich beim Abriss entstanden.


nach oben springen

#4354

Pardon

in Forum Interna 19.09.2011 08:52
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Maga-neu
18.09.2011 23:29 #85315

(...) Wenn es um Anliegen geht, die mir wichtig sind, stehe ich meinen Mann. (Pardon, FrieFie, sayada und Lea, für diese politisch unkorrekte Formulierung.)

Ich würde das eher wie "last man standing" lesen, man muss ja nicht bei allen Sätzen in denen was männliches Humanoides und was Stehendes vorkommt Unanständiges vermuten. Sonst würde einem die Wendung "Es steht mir bis hier" mit der dazugehörigen Geste sehr zu denken geben ...


nach oben springen

#4355

RE: Pardon

in Forum Interna 19.09.2011 11:34
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: FrieFie
19.09.2011 08:52 #85323

Ich würde das eher wie "last man standing" lesen, man muss ja nicht bei allen Sätzen in denen was männliches Humanoides und was Stehendes vorkommt Unanständiges vermuten. Sonst würde einem die Wendung "Es steht mir bis hier" mit der dazugehörigen Geste sehr zu denken geben ...


Ja das stimmt, früher hatte ich auch immer schnell schmutzige Gedanken, weil mir jemand erzählt hat Napoleons Xxxxxxx stünde ihm eine Hand breit über dem Bauchnabel.

Daran hätte er sich immer festgehalten und seine Hände aufgewärmt.
Heute weis man aber, dass das gar nicht stimmt.

http://3.bp.blogspot.com/-MqVGekvenrU/Tl...bonaparte_3.jpg



zuletzt bearbeitet 19.09.2011 11:34 | nach oben springen

#4356

RE: Pardon

in Forum Interna 19.09.2011 17:58
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: primatologe
19.09.2011 11:34 #85341


Ja das stimmt, früher hatte ich auch immer schnell schmutzige Gedanken, weil mir jemand erzählt hat Napoleons Xxxxxxx stünde ihm eine Hand breit über dem Bauchnabel.

Daran hätte er sich immer festgehalten und seine Hände aufgewärmt.
Heute weis man aber, dass das gar nicht stimmt.

http://3.bp.blogspot.com/-MqVGekvenrU/Tl...bonaparte_3.jpg

Er hat einfach nur die "Napoleontasche" erfunden, die heute wie die "Zeitungstasche" zu jedem besseren Mantel gehört.

FrieFi wird das bestätigen können.
Jetzt hat sie keine Wahl mehr, als mir einmal widerwillig zuzustimmen.
Ha!



zuletzt bearbeitet 19.09.2011 18:00 | nach oben springen

#4357

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 20.09.2011 07:46
von Landegaard | 21.132 Beiträge


Zitat von: FrieFie
17.09.2011 15:16 #85289

Es gibt ein sehr wirksames Mittel, um Träger dieser Dicke zu durchtrennen, wenn man ein Stahlskeletthaus abreissen will: Thermit.
Diese Fotos, mit Steiger im Hintergrund und Bauarbeitern, sind offensichtlich beim Abriss entstanden.


Wenn das belegt ist, halte ich das für eine befriedigende Erklärung



nach oben springen

#4358

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 20.09.2011 08:27
von tbn | 4.131 Beiträge


Zitat von: Landegaard
20.09.2011 07:46 #85407


Wenn das belegt ist, halte ich das für eine befriedigende Erklärung


Ist es aber nicht, genauso so wie vieles Andere unbelegt ist. Deshalb bleibt ist die Aussage, dass eine kleine Gruppe Islamisten ohne Mithilfe von Geheimdiensten dies alles alleine bewerkstelligten, nicht anderst als das Gegenteil zu behaupten eine Versschwörungstheorie.



zuletzt bearbeitet 20.09.2011 08:28 | nach oben springen

#4359

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 20.09.2011 10:01
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge

Das müßte aber untersuchbar sein, daß sich der Stahl bei thermischer Beanspruchung im Vergleich zur Schneidladung unterschiedlich verändert.


nach oben springen

#4360

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 20.09.2011 13:43
von Landegaard | 21.132 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
20.09.2011 08:27 #85410


Ist es aber nicht, genauso so wie vieles Andere unbelegt ist. Deshalb bleibt ist die Aussage, dass eine kleine Gruppe Islamisten ohne Mithilfe von Geheimdiensten dies alles alleine bewerkstelligten, nicht anderst als das Gegenteil zu behaupten eine Versschwörungstheorie.


Das ist natürlich Quatsch.

Wenn man es wissen will, findet man auch anhand der Fotos ziemlich genau heraus, wann diese gemacht worden. Wäre das geschehen, bräuchten wir nun nicht darüber zu spekulieren. Mich stört einmal mehr, DASS derlei nicht untersucht wurde.

Die einzige Form von Mithilfe, die mir denkbar erscheint ist die, nichts unternommen zu haben, als man davon Kenntnis erlangte. Hilfe wäre es auch nur dann, wenn man das Ausmaß begriff, Gewissheit hatte und dennoch den Mund hielt. Auch bei Geheimdiensten ist beliebig viel Dummheit vorstellbar.
Wenn Du an Hilfe wie Sprengungen denkst, wirds deutlich komplizierter. Der Geheimdienst muss wissen, wann und wo die Anschläge stattfinden, muss sicherstellen, dass trotz Einschlag eines Pasagierflugzeuges noch alle Sprengladungen zünden (die er zuvor platzieren muss) und immer damit rechnen, dass Beweisstücke gefunden werden. Er muss auch sicher sein, dass den gefundenen Beweisen keinerlei Bedeutung zugemessen wird. Weiterhin müsste er in die Zukunft schauen müssen, wenn wir auch bei WT7 eine Sprengung annehmen möchten. Er müsste nämlich vorher schon eine Strategie haben, wie man a) die beiden Türme sprengt, b) darauf achten, dass Stahlträgerteile dieser Gebäude glaubhaft WT7 nicht zuviel und auch nicht zuwenig beschädigt denn auch da müssen die Sprengsätze zünden. Danach müssten Mitwisser ruhiggestellt werden oder ausreichend in der Glaubwürdigkeit zerstört, dass sie quasseln können, was sie wollen.

Ich traue das keinem Geheimdienst logistisch zu, auch wenn er über eine entsprechende Skrupellosigkeit verfügen sollte. Deswegen würde ich Belege, die diese These stützten, auch eher von der kritischen Seite bewerten, bspw. die Aussage einer Reporterin, dass WT7 sei kollabiert, obwohl es das zu dem Zeitpunkt noch gar nicht war.



nach oben springen

#4361

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 21.09.2011 09:45
von Leto_II. | 27.869 Beiträge

Wahr ist, dass die Taliban vermehrt Turbanbomben einsetzen, unwahr ist, dass gegen Kurt Westergaard wegen Anleitung zum Bombenbau ermittelt wird:

http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas..._muhammed_1.jpg


nach oben springen

#4362

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 21.09.2011 09:46
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
21.09.2011 09:45 #85548
Wahr ist, dass die Taliban vermehrt Turbanbomben einsetzen, unwahr ist, dass gegen Kurt Westergaard wegen Anleitung zum Bombenbau ermittelt wird:

http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas..._muhammed_1.jpg


:)



nach oben springen

#4363

Schade - spon wollte mich nicht drucken

in Forum Interna 21.09.2011 15:03
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge

denn die nuklearen Pläne des Iran. Soweit ich weiß haben die den Atomwaffensperrvertrag nebst Zusatzvereinbarung unterschrieben. Deutschland hat Israel U-Boote, die mit Nuklearsprengkopfraketen beschickbar sind, geliefert; Israel hat den Atomwaffensperrvertrag aber nicht unterschrieben...

Vielleicht ist der Beitrag auch falsch :-)


nach oben springen

#4364

RE: Schade - spon wollte mich nicht drucken

in Forum Interna 21.09.2011 16:30
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Foul Breitner
21.09.2011 15:03 #85597
denn die nuklearen Pläne des Iran. Soweit ich weiß haben die den Atomwaffensperrvertrag nebst Zusatzvereinbarung unterschrieben. Deutschland hat Israel U-Boote, die mit Nuklearsprengkopfraketen beschickbar sind, geliefert; Israel hat den Atomwaffensperrvertrag aber nicht unterschrieben...

Vielleicht ist der Beitrag auch falsch :-)

Natürlich ist das falsch, oder zweifelst Du die Weisheit der Politiker an?


nach oben springen

#4365

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 21.09.2011 17:02
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: FrieFie
17.09.2011 09:35 #85272


Ja, dem kann ich zustimmen.
Zu Idioten würde ich nur diejenigen erklären, die, um die berechtigten Zweifel zu untermauern, jedes klitzekleine ihnen unverständliche Detail zum Indiz für sonstwas aufblasen, wie die Bezeichnung der Staubwolke als "pyroklastisch" oder das Foto der sauber durchtrennten Stahlträger, das vermutlich bei den Abrissarbeiten entstand.
Die endgültige Aufklärung wird vermutlich nie stattfinden, weil alle an der Aufklärung beteiligten Behörden an der vorausgegangenen Schlamperei (Nichtbeachtung von Hinweisen u.s.w.) beteiligt waren.

Ich will auf gar keinen Fall wieder die Diskussion anfachen... "pyroklastisch" - wie dei VTLer die Staubwolke nannten - ist sicher auch falsch; da fehlte die Temperatur und Geschwindigkeit.
Außerdem gibt es natürlich immer auch eine psychologische Komponente...
Mit der Klärung der Ereignisse, schwindet auch das Gedenken an die Opfer - das ist sicher für viele Betroffene - und Angehörige - schwer zu ertragen!



nach oben springen

#4366

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 22.09.2011 09:09
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
12.09.2011 17:05 #84734


Es gibt einem zu denken, dass bei all den Vertuschungen, offensichtlichen Fehleinschätzungen ("Die Luft an Ground Zero ist sauber") und aufgeflogenen Lügen doch für die entscheidenden Details keine Zeugen zu finden sind: Anbringung von Thermit auf Stahlträgern in praktisch allen Stockwerken des WTC.
Andererseits werden Augenzeugen, die keine Explosionen gehört haben, einfach als unwissend oder Lügner abgetan.
..........................
Th. Unsinn, es wurden die Augenzeugen die Explosionen hoerten im 911 report systematisch unterdrueckt (Zelikow und Co. lassen gruessen!)
Und die Leute die Nanothermit auf die Vertikaltraeger des inner core aufgebracht haben, wussten dies mit Sicherheit nicht, denen hat man vermutlich was von neuem Feuerschutz erzaehlt. Und dies ist auch nicht die entscheidende Frage. Entscheiddend ist, dass der
Nachweis fuer Sprengung der Tuerme, und wenn sie dies nicht glauben moegen, der Nachwseis fuer Sprengung von WTC 7 erbracht wurde. Das zaehlt, und die Temperaturen bis 1530 Grad C in den basements auch von WTC 7 zaehlen.
.....................

Thurner sagt, es gäbe keine Aufnahmen von der (schwer beschädigten) Südfassade von WTC, im Strang auf SpOn gab es aber einen Link zu einem Video, das die feuerwehr angefertigt hat und man konnte recht leicht ein weiteres finden, wo ein feuerwehrmann intervievt wird und Videos gezeigt werden, wo die Südfassade (trotz all des Qualmes) gut erkennbar ist. Ich suche ihn gerne nochmal raus.
...................
Th.: ich warte, auf dieses Fotos der laut NIST eben n i c h t "schwer beschaedigten Suedfassade von WTC 7.
Ich darf Ihnen was verraten, warum Sie kein Foto finden werden, es wurde bereits kurz nach dem Zusammensturz des Nordtturms versucht WTC 7 zu sprengen, was misslang und in der Suedfassade (Mitte) einen Riesenriss hinterliess. Koennen Sie unter Barry Jennings nachlesen. Da aber diese Beschaedigung nicht zur offiziellenn VT, der Sie anhaengen passte (die Nachbargebaeudevon WTC7 hatten nur leichte Beschaedungen durch die Explosionen von WTC und herausgeschleuderte Stahlteile, stellte NIST 2008 lapidar fest, dass WTC 7 nur durch die 3 oder 4 Stockwerkbraende in freefall, "zusammengestuerzt" sei. Keine strukturellen Schaeden an der Suedfassade von WTC 7, was natuerlich nach dem Sprengversuch von kurz nach 10 Uhr am Vormittag nicht der Fall war (Ihre Zeugen!).
UNd weil dies vertuscht wird, werden Sie kein Foto von der Suedfassage des WTC nach der Sprebngung des Nordturms finden. Ich warte auf dieses Foto.Sie hatten es versprochen.
..............................
Zusätzlich wird die Diskussion unnötig erschwert durch so Begriffe wie "pyroklastische" Wolke, was sachlich total falsch ist, wenn "sehr grosse" oder auch "erschreckend grosse" Wolke gemeint ist. Aber "pyroklastisch" klingt eben wissenschaftlicher und soll ausdrücken, dass eine solche Staubwolke auf "natürlichem" Wege (dem Einsturz eines Hochhauses ohne Sprengung) nicht entstehen könnte.
.........................
Th : Es sollte auch Ihnen klar sein, dass bei Sprengungen riesige pyroklastoide Staubwolken entstehen, vgl. 9/11.
Bei einem einfachen Kollaps,Zusammensturz eines Gebaeudes staubt es auch, aber nicht in diesem Umfang , nicht mit dieser Geschwindigkeit der Staubwolke und es gibt keine ballistischen Kurven(seitlich zunaechst nach oben fuehrende Massen von tonnenschweren Stahlteilen und riesigenen STaubwolken).
........................................
Schaut man sich dann Bilder von Hochhaus-Sprengungen an, entstehen dabei tatsächlich enorme Staubwolken ... aber nicht durch die Sprengung (die ja gerade möglichst wenig Material in die Gegend verteilen soll) sondern jeweils nach innen, auf die Träger gerichtet, stattfindet.
.............
Th: falsch die Staubwolken welche seitlich weggehen entstehen zunaechst durch Sprengung(Zeitabfolge beachten!) und spaetrer durch den durch die Sprengung ausgeloesten Zusammenfall.
..........................
Und as Bild von der gekippten WTC-Turm_Spitze soll beweisen, dass sich die Gebäudespitze in Staub aufgelöst hat ... wenn sie doch noch deutlich zu sehen ist, während sie auf die darunterliegenden Stockwerke stürzt.
...............................
Th: wenn sie den Suedturm beachten dann kippt der obere Teil (beim "Kollaps") und loest sich in Staub auf (bis auf den Stahl) statt den Gesetzen der Physik zu folgen und seitlich ueber die Ecke abzuscheren und als GAnzes nach unten zu fallen.
Wo haben manche Leute nur ihre Augen und Physikkenntnisse!
Und was die Antenne des Nordturms betrifft, so wurde diese nicht zerbrochen obenauf ground zero gefunden, seltsam nicht?, die loeste sich in Einzelteile auf, ebenso wie die inner core Stahlkonstuktion, welcher unterhalb und oberhalb des impacts des Flugzeugs, voellig intakt war.core, aber genau hier am enorm starken inner core setzte die Sprengung der Tuerme an.
..................................
Die Stockwerke unter der "Bruchlinie" waren unzerstört und hätten dem Aufprall der darüberliegenden 30 Stockwerke standhalten müssen?
Ein Gebäude und seine Stahlkonstruktion sind auf ein Mehrfaches der ruhenden Last ausgelegt, das ist wohl richtig. Auf den ungleichmässigen Aufprall einer Last, die für sich ein Hochhaus darstellt, ist keine Stahlkostruktion ausgelegt.
.....................
Th: richtig, deshalb haette der obere Teil der Tuerme jeweils auf die Seite des flugzeugimpakts (der BEschaedigung) abscheren muessen und in toto herabfallen muessen, was aber nicht der Fall war, stattdessen gab es einen voellig symmetrischen "Kollaps" der Tuerme mit der voelligen Zerstoerung der untern, voellig intakten Anteile (insbesonder inner core , aber auch die aeusseren perimetralen Stahlstuetzen)
.......................
Es müssen nur die (relativ dünnen) Zugstreben an einigen Stellen durchtrennt werden (Dehnung durch Hitze, Durchschlagen durch einzelne stürzende Bauelemente), schon biegen sich die äusseren Stützen nach aussen weg und die ganze Statik wird zum Kartenhaus. Man kann an den Videos vom Einsturz der Türme sehen, wie der obere Teil der Türme förmlich durch die darunterliegenden Gebäudeteile pflügt und alles nach aussen auseinandersprengt.
...............
Th: die aeusseren (perimetralen) STahlstuetzen kippten aber nicht komplett seitlich weg, was zu erwarten gewesen waere, sondern wurden schoen in 14 Meter Stuecke an ground zero wiedergefunden. Und der obere Teil pfluegt nicht,kippt nicht zur impact Seite ab, sondern verschwindet und unterhalb der Sprenglinie finden sich die charakteristischen puffs, uebrigens auch bei WTC 7 !
........................................
Ein Mineraloge, der sich wohl hauptsächlich mit Rasterelektronen-Aufnahmen beschäftigt, wird mit dem Verweis auf die zwei Jahre, die die Analyse des Thermits durch einen Chemiker gedauert hat, abgekanzelt. Als wäre die Zeit, die eine Analyse gedauert hat, ein Argument gegen die Berufserfahrung eines Kritikers der Analyse.
.................
Th: Unsinn, auch ich habe im Verlauf meiner Doktorarbeit mit dem Rasterelektronenmikroskop gearbeitet und nehme mir nicht heraus einen auf Nano Chemie spezialisierten Professor deshalb zu kritisieren!
Sie koennen im uebrigen im web die Begruendungen von Niels Harrit nachlesen, weshalb Ihr Mineralologe irrt.
......................................

So wird die Diskussion über die tatsächlich strittigen und ungeklärten Punkte von den Sprengungs-Vertretern geführt, als wären alle Punkte lääängst geklärt, es gibt ja eine website dazu, die muss man erstmal auswendig lernen, bevor man ein paar Fragen stellen darf.
........................
Th: Unsinn, es gibt drei harte Punkte:
den Nanothermit Nachweis (verbrannt und unverbrannt)
die 2,5 sec. freien Fall von WTC 7
die bis 1530 Grad C hohen Temperaturen mit geschmolzenen, noch sichtbar geschmolzenen STahl noch Wochen nach 9/11 in den basements von WTC 1,2 und WTC 7
..................................

Tatsache ist, dass man den Einsturz des WTC (egal ob 1,2 oder 7) nicht mit dem Einsturz anderer Hochhäuser vergleichen kann, weil es noch keinen vergleichbaren Fall gab. Bei jeder anderen Sprengung wird das Gebäude von total entkernt, das heisst, es gibt auch keine brennbaren Materialien, nichts was sich entzünden könnte.
......................
Th:
Unsinn, WTC 7 ist vergleichbar. N u r Feuer auf 3 bis 4 Stockwerken von 47!
Und dann der "Zusammenfall" nicht auf die Seite (wenn angeblich eine Vertikalsaeule von fast 50 durch Feuer nachgibt, was Unsinn ist) sondern schoen symmetrisch in die Grundmauern, ohne nebensthende Gebaeude zu beschaedigen.
.......................
Bei Gebäudeeinstürzen geben vielleicht ursprünglich ein paar Träger nach, oder ein Fundament sackt weg. Dass ein waagerechter Schnitt durch einen Teil der Träger im oberen Viertel eines 400-m-Hochhauses gemacht wird, dabei ein Brand ausgelöst wird u.s.w. hat es zum Glück noch nie gegeben.
........................

Wie geschmolzenes Aluminium (von den Flugzeugen) sich mit allerhand Kunststoffen, Metalloxiden (von den Stahlträgern und Aluminiumoxid-Verkleidungen) und Beton- und Gipsstaub unter grossem Druck verhält, kann man im Labor nur schwer nachvollziehen.
Eine Brandtemperatur von bis zu 1500°C (nicht durchgehend) entsteht auch bei Wohnungsbränden. Unter dem WTC waren die U-Bahn-Tunnel noch intakt und haben vielleicht für Sauerstoffzufuhr gesorgt. Allein diese Situation ist bei keinem Brand dieser Art bisher anzutreffen gewesen.
.....
Th: Falsch, das was Sie schildern geschah kurz vor Explosion des Suedtturms, Min.57,
da gab es keinen Druck, da waren die Feuer im impact Bereich so gut wie erloschen,
keine hohen Temperaturen, keinen Druck, Aluminium des Fluzeugs oder der Aussenverkleidung des Suedturms schon verfluessigt. Was wir da sehen ist ein rotgelber Fluss von Metall (flussiges Alumnium ist weisslich-grau.
Ihre offizielle VT hier ist also auch hier grob fehlerhaft.
.................
Ein mittelgrosses Lagerfeuer kann jedenfalls genug Hitze entwickeln und halten, dass selbst nach einem kräftigen Gewitter am nächsten Tag unter der Asche noch ein heisser Glutkern ist. Man unterschätzt leichtdie Zeit die es braucht, bis ein Brand ausgebrannt und abgekühlt ist.
.........................
Th: stimmt, nur haben wir es hier mit Temperatuen bis 1530 Grad ueber Wochen am ground zero ganz unten in den basements zu tun, und nicht mit Lagerfeuer, sondern mit "Metallfeuern".
Initial konnte es "oben" nicht zu 1530 Grad C kommen, insbersondere nicht im Baustahl (selbst ohne Feuerschutz) , die Braende im impact Bereich waren nach einer STunde bereits erloschen und teilweise abgekuehlt.
Wie also kann es ganz unten (!) in den basements zu wochenlangen Temperaturen bis 1530 GRad C Kommen? Der Hausmeister Rodriguez hat der 9/11 commission dazu eine Erklaerung gegeben. Wie so vieles hat der Neocon P.Zelikow auch diese Aussage im 911report unterdrueckt.Auch die z.B. von Norman Mineta.
.........................

Die Feuerwehr hat das Gebäude schon Stunden vor dem Einsturz verlassen und es wurde gesagt: "Dieses Gebäude stürzt ein" ?
Eine Aussenwand bog sich schon nach aussen und im Gebäude war das Bersten der Decken und Verbiegen der Pfeiler zu hören.
........................

Th: Warum hat man dies gesagt? Weil es laut NIST im Abschlussbericht 2008 angeblich nur leichte, nichtstrukturelle Schaeden bei der Explosion des Nordturms davontrug?
Bringen sie doch mal das Foto der Nordfassade. Kleiner HInweis im NIST BEricht ist eine Zeichnung(!!) und da gibt es keine grossen strukturellen Schaeden.
WArum diese Diskrepanz von Zeugenaussagen und offiz.BEricht! S.o. Barry Jennings.
Auch hier: cover up, Verschweigen,Luegen, Unterlassungen.
........

Vielleicht eine vernünftige Entscheidung, ein ohnehin schon einsturzgefährdetes Gebäude zu sprengen ... wenn es nicht von alleine einstürzt, was es dann getan hat.
Er hat den ganzen Komplex zwei Monate vorher gemietet und einen Monat vorher versichert gegen Terroranschläge?

Vielleicht ist das alles zu einfach, manchmal ist die einfache Antwort aber auch nicht falsch.
...................................
Th: WTC 7 zu sprengen war keine vernueftige Entscheidung, weil man dazu wochenlange Vorbereitungen braucht. Wie naiv sind Sie?

Und laut NIST war es n i c h t einsturzgefaehrdet.Vernueftige Entscheidung? Wo lassen Sie denken?Merken Sie nichts.

In WTC 7 war CIA,NSA, die Enron Kommission des SEC, das Notfallbuero von NY.
Da gab es jede Menge DAten und Unterlagen die nun im Orkus sind.

Also, ich warte auf Ihr Foto vom WTC 7 Suedfassade.
Auf Ihre Erklarung fuer die basement Temperturen ueber Wochen z.B. von WTC 7
Auf die Erklaerung wie WTC 7 fuer 2,5 sec im freien Fall sein konnte.
Und auf Ihre Richtigstellung, dass eine peer reviewte , wissenschaftliche Aussage
nicht durch einen Mineralologen entkraeftet werden kann, obwohl es vgl. oben darauf eigentlich nicht ankommt.


nach oben springen

#4367

RE: VT-Verbreitung ,poese,poese

in Forum Interna 22.09.2011 09:18
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: primatologe
12.09.2011 17:08 #84735

Die Sache ist ganz einfach:
Zwischen dem Recht die Wahrheit zu verkünden und dem Schutz der Mitmenschen vor Unwahrheit befindet sich der Bereich der Meinungsfreiheit in dem jeder schwadronieren kann wie er möchte.

Artikel 5 Grundgesetz

Aktuell
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.


Danke fuer die Richtigstellung und das Blamieren des IndoGERMANEN

Wirklich ein dummer Junge. Er beleidigt mich hier staendig und will auch noch Strafanzeige erheben.Sieht nicht ein, dass er mit seinem Germanentum ( die Lachnummer :"Deutsche stammten von den Germanen ab") voll ins Klo gegriffen hat.

Soll der mal froh sein, dass ich ihn mir nicht wegen seiner Beleidigungen vorknoepfe.

Waere besser er wuerde Bush/Cheney/Zelikow , NIST und die mainstream Presse wegen unsaeglicher Luegen, Islamhetze und Irrefuhrung der Oeffentlichkeit, verklagen.
Da laege er naemlich richtig.


nach oben springen

#4368

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 09:26
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Landegaard
20.09.2011 13:43 #85449

Wenn man es wissen will, findet man auch anhand der Fotos ziemlich genau heraus, wann diese gemacht worden. Wäre das geschehen, bräuchten wir nun nicht darüber zu spekulieren. Mich stört einmal mehr, DASS derlei nicht untersucht wurde.

Die einzige Form von Mithilfe, die mir denkbar erscheint ist die, nichts unternommen zu haben, als man davon Kenntnis erlangte.
.......
Ich traue das keinem Geheimdienst logistisch zu, auch wenn er über eine entsprechende Skrupellosigkeit verfügen sollte. Deswegen würde ich Belege, die diese These stützten, auch eher von der kritischen Seite bewerten, bspw. die Aussage einer Reporterin, dass WT7 sei kollabiert, obwohl es das zu dem Zeitpunkt noch gar nicht war.


Ich traue das den Geheimdiesnten und den Militaers zu. Von der Maer des "demokratischen,menschenfreundlichen" Handelns dieser und der Politiker haben Sie sich hoffentlich verabschiedet.
Daniele Ganser hat die Alternativen hier schoen aufgelistet.


nach oben springen

#4369

RE :SURPRISE, LIHOP, MIHOP

in Forum Interna 22.09.2011 09:37
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
14.09.2011 21:47 #85087

Um es noch einmal klarzustellen. Es ging mir lediglich um die Widerlegung der Behauptung, dass WTC7 gesprengt wurde!



Sie sind also tatsaechlich der Meinung dass WTC 7 in freier Fallgeschwindigkeit direkt nach unten in seine Grundmauern aufgrund von Feuern zusammengebrochen ist?

Merke: in WTC 7 gab es laut NIST keine wesentlichen strukturellen Schaeden durch den
voellig symmetrischen "Zusammenfall" (ebenfalls in die Grundmauern) von WTC 1.
Freier Fall ist nur moeglich durch die gleichzeitige und symmetrische Wegnahme (=Sprengung) aller Vertikalstuetzen von WTC 7.
Sie sind also auch der Meinung der offiziellen VT, dass es keinerlei Vorwissen zu 9/11 gab (z.B. bei den Geheimdiensten, der US Regierung, der US Armee)?


nach oben springen

#4370

RE: Kampf dem latenten Rassismus

in Forum Interna 22.09.2011 09:50
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: primatologe
15.09.2011 09:12 #85113

Die Deutschen ist nur ein andere Bezeichnung die aus der italienischen Bezeichnung "Tedesco" stammt, aber der Hauptgenpool waren wohl die Germanen bzw. ihre Vorläuferstämme.

http://www.dszv.it/


Das trifft nicht den Kern, der geht so: aus wiki:

"Der Begriff deutsch leitet sich vom althochdeutschen diutisc (westfränkischen *Þeodisk) ab, was ursprünglich „zum Volk gehörig“ bedeutete (germanisch Þeudā, althochdeutsch diot[a], Volk). Mit diesem Wort wurde vor allem die Volkssprache aller Sprecher eines germanischen Idioms bezeichnet, in Abgrenzung zum Welschen der romanischen Nachbarvölker, dem Französischen oder Italienischen, und auch in Gegensatz zum Latein der christlichen Priester im eigenen Gebiet der germanischen Völker."

Und zu den Vermischungen seit der 1.Voelkerwanderung bzw. der agro-kulturellen Revolution in Europa , ueber die 2.Voelkerwanderung bis heute , hatte ich mich schon ausgelassen. Mal zurueckblaettern.

Soviel steht fest , die Deutschen stammen nur zum Teil von den Germanen ab, die Kategorie indogermanische Abstammung ist ebenfalls Unsinn, weil indogermanisch eine rein linguistische Kategorei ist und keine ethnische.


nach oben springen

#4371

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 10:01
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Foul Breitner
20.09.2011 10:01 #85425
Das müßte aber untersuchbar sein, daß sich der Stahl bei thermischer Beanspruchung im Vergleich zur Schneidladung unterschiedlich verändert.

So ist es, es gibt eine Untersuchung von FEMA die im NIST report nicht erwaehnt, totgeschwiegen wurde.
An ground zero wurde im uebrigen nicht ordentlich forensisch untersucht, sondern von Anfang an angenommen, die 19 Hijacker mit den Teppichmessern (auch eine Luege) waren es und fertig. Jeder Wohnhausbrand in Deutschland oder Europa wird gruendlicher forensisch untersucht, als dies mit 9/11 dem Versagen der intakten unteren 3/4 der Tuerme und dem Totalversagen von WTC 7, der Fall war.

Es wurde nach 1 1/2 Jahren auf Druck der Opfer Angehoerigen (Jersey girls) die 9/11 commission gebildet, deren Vertuschungsarbeit(P.Zelikow) mehr Fragen hinterlassen hat als Antworten gegeben wurden.WTC 7 wurde von dieser "Kommission" nicht mal erwaehnt.

NIST hat dann durch weitere Dehnung von Wissenschaft und Computermodellen die vorgegebenen Ergebnisse erfuellen mussten(computer modelling) weitervertuscht.
Das ist die Lage. Und deshalb verstehe ich nicht, dass sich die VTler der offiziellen Theorie hier so gegen eine neue, aber diesmal unparteiische Untesuchung straeuben.

Koennten da vermutlich einige faustdicke Luegen und Vertuschungen auffliegen?



zuletzt bearbeitet 22.09.2011 10:06 | nach oben springen

#4372

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 10:29
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Landegaard
15.09.2011 16:08 #85167


Das ist keineswegs das Hauptargument von Herrn Bröckers und nein, kinderleicht ist der Sinkflug einer Boing nicht.
Ich habe seit Jahren von Bröckers nichts mehr gelesen, das erste Buch allerdings schon. Und darin ist von Verschwörungstheorien nichts zu finden, lediglich eine Aufarbeitung von Fakten zu denen es keine Erklärungen gab und nicht zum gängigen Erklärungsmodell passen.


Richtig, das Buch von Broeckers und Walther, 2011 (9/11, Zerstoerung eines Luegengebaeudes), dem sich einige hier verweigern kann diese Aufarbeitung von Fakten und den bisherigen neuen Erkenntnissen, nur dienlich sein.

Diese Fakten ALLE abzutun, mit dem Hinweis, eine Aktion wie 9/11 koenne man nicht geheimhalten, ist ein geistiges Armutszeugnis. Ich meine jetzt nicht Sie Laandegard!


nach oben springen

#4373

RE: Offizielle VT und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 10:36
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
16.09.2011 00:38 #85186

Das cui bono ist so eine Sache ...
Könnte man sein Geld da nicht ... weniger risikoreich anlegen? Hat dem Mann niemand den Tipp mit dem Gold oder Silber
gegeben?
Die Frage "cui bono" bringt einen in diesem Fall nicht weiter.

Wenn man Dinge monokausal ansieht, wie sie es tun, sicherlich.
Sie sollten sich mal mit PNAC, Krieg gegen den Terrorismus, peak oil und geostrategische Interessen im Mittleren Osten vertraut machen, von den Absichten des Superkapitalismus (Gewinnmaximierung fuer den milit./industr./Bankenkomplex) ohne Ruecksicht auf (Menschen) Verluste mal nicht zu reden.
Die Welt ist komplizierter wie Sie sie sich diese vorstellen. Hatten wir auch an den Umsaetzen und Gewwinnen der Oel Multis gesehen, die Sie und nahal monokausal (2 Euro pro barrel) verstanden, was natuerlich nicht stimmt (hatte ich Ihnen anhand von Exxon 2008, vorgerechnet).



zuletzt bearbeitet 22.09.2011 10:43 | nach oben springen

#4374

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 10:56
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
17.09.2011 09:35 #85272


...... Bezeichnung der Staubwolke als "pyroklastisch" oder das Foto der sauber durchtrennten Stahlträger, das vermutlich bei den Abrissarbeiten entstand.
Die endgültige Aufklärung wird vermutlich nie stattfinden, weil alle an der Aufklärung beteiligten Behörden an der vorausgegangenen Schlamperei (Nichtbeachtung von Hinweisen u.s.w.) beteiligt waren.


Die Staubwolke war pyroklastoid, hatte ich doch verbessert, armselig diejenigen welche immer noch auf sowas rumreiten.

Und das was Sie als Schlamperei bezeichnen war eine bewusste und inszenierte Vertuschung (cover up) der Bush Regierung und ihrer Institutionen (FEMA,NIST).

Angesichts der harten Fakten und Beweise die fuer MIHOP vorliegen ist Ihre Einschaetzung, wie so haeufig, naiv und von Fakten ungetruebt.

Sie wollen also den Mord an 3000 Menschen ungesuehnt lassen? Wollen die Kriegsprofite und den hunderttausendfachen Mord vorwiegend an Muslimen in AFG,Irak und Libyen Krieg des milit./industr./Bankenkomplexes nicht anprangern, stattdessen Ihre eigenen naiven Vorstellungen vom "Zusammenbruch" von WTC 7 pflegen.

Bitteschoen, auch eine Option.


nach oben springen

#4375

RE: Verschwörung und Profiteure

in Forum Interna 22.09.2011 12:02
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
22.09.2011 10:56 #85707


Die Staubwolke war pyroklastoid, hatte ich doch verbessert, armselig diejenigen welche immer noch auf sowas rumreiten.

Hatten Sie nicht beschlossen, die Diskussion mit mir abzubrechen?
Der Ausdruck "pyroklastoid" existiert leider nicht. http://www.google.de/search?q=pyroklasto...iw=1173&bih=615
Für mich ist das ebenso wie Ihre immer und immer wiederholten Argumentlawinen (die in der Tat pyroklastoid daherkommen), das Abspulen der immergleichen Argumentationsketten vom Detail zu globalen Zusammenhängen unter herablassender persönlicher Diskreditierung des Diskussionspartners ein Zeichen für regelrecht manisches Festbeissen an diesem Thema.
Da werden Argumente auch einfach mal nur auf Stichworte hin zerpflückt, ohne sie wirklich verstanden zu haben. Eine Diskussion ist so gar nicht möglich.
Und nein, ich lasse nicht denken, das tue ich immernoch lieber selbst und lasse mir keine Weltsicht oder Denkweise vorschreiben.


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 194 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324160 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de