#4251

RE: RE:bingo

in Forum Interna 11.09.2011 21:37
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: BerSie
11.09.2011 21:21 #84669

Meinst Du es hat Sinn, Herrn Thurner in die Grundlagen der Fehlerrechnung einzuweihen?:)



:-)

Keine Chance, der hat sich schon des öfteren und zu mehreren Themen bereits zu genüge als völlig lernunfähig und ob seines Tunnelblickes, seiner einseitigen Sichtweise, seines provokanten, ja fast schon böswilligen Verhaltens und nicht zuletzt wegen seines offen sichtlichen Verlangens nach völlig müssigen Endlos-Diskusionen (Stichwort: "Indogermanen") zudem als sehr vernunftsresistent erwiesen. Dieser Forist, auf den wir hier aus den o.g. Gründen getrost verzichten könnten, fällt daher eindeutig unter die Kategorie "absolut nicht-satisfaktionsfähig".

Einige, mich eingeschlossen, haben bisher zwar dennoch REAGIERT und Zeit und Nerven verschwendet, indem wir auf seine Provokationen hereingefallen sind und uns auf mehr oder weniger sinnlose Diskusionen mit ihm eingelassen haben..., ich bereue es inzwischen aber so langsam!



zuletzt bearbeitet 11.09.2011 21:39 | nach oben springen

#4252

OK!:)

in Forum Interna 11.09.2011 21:47
von BerSie | 3.932 Beiträge

Aus SPON kenne ich herrn Thurner gar nicht... da ich die politischen Stränge äußerst selten gelesen habe!

Mal sind es 5 sec. dann wieder 2,5...
Aber es scheint schon mal jemand das gleiche Problem gehabt zu haben, sehe ich gerade! Fehleranalyse vernachlässigen ist schon ein unzulässiges Zugeständnis.

"2,5 Sekunden von insgesamt 13 Sekunden während ein Freier Fall 5,9 Sekunden gedauert hätte. Es gab also ein Phase, in der die Fallbeschleunigung sehr nahe am freien Fall war (wenn man mal die Fehleranalyse vernachlässigt).
Diese Phase ist wie im Graphen zu sehen nach einem Abschnitt geringer Fallgeschwindigkeit, in dem die Struktur des Gebäudes versagt und einem verlangsamten Bereich, wo das Gebäude vermutlich von seinem eigenen Schutt wieder gebremst wird."
http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de...ungen/9-11/1828
Cherusker grüßt Halbblut!;)



nach oben springen

#4253

RE: Anworten der geistig Unbedarften

in Forum Interna 11.09.2011 22:00
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
11.09.2011 21:18 #84668

Oh, man...;) Woher wollen Sie wissen, dass es freier Fall ist, wenn Sie die Zeit nicht exakt bestimmen können aus der sie den FF ja berechnen müssen?

Wenn NIST behauptete dass die Fallzeit 40% mehr als freier Fall war und nun denen mit den gleichen Methoden (video frame) nachgewiesen wurde, dass mindestens für 2,5 sec freier Fall herrschte, und die das sogar in ihrem revidierenden Bericht eingestanden haben, dann kommen Sie korinthekackerisch daher um das ganze procedere (auch das von NIST) infrage zu stellen und werden auch noch unflätig und beleidigend.
Irgendwann hört es auf . Sie provozieren und haben von wissenschaftlichen Arbeiten null Ahnung.

Nichtzureden zu Ihrer immer noch fehlenden Erklärung (dritte Nachfrage!) für die infrarot gemessenen Temperaturen in Taschen der basements ,z.B. von WTC 7 , bis 1530 Grad C.) Woher kamen diese Temperaturen? Irgendwelche bisher unbekannten Wärme/Energieproduzenten?



zuletzt bearbeitet 11.09.2011 22:36 | nach oben springen

#4254

RE: Anworten der geistig Unbedarften

in Forum Interna 11.09.2011 22:03
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 22:00 #84672

Oh Frau, wenn NIST behauptete dass die Fallzeit 40% mehr als freier Fall war und nun denen mit den gleichen Methoden (video frame) nachgewiesen wurde, dass mindestens für 2,5 sec freier Fall herrschte, und die das sogar in ihrem revidierenden Bericht eingestanden haben, dann kommen Sie korinthekackerisch daher um das ganze procedere (auch das von NIST) infrage zu stellen und werden auch noch unflätig und beleidigend.
Irgendwann hört es auf meine Dame. Sie provozieren und haben von wissenschaftlichen Arbeiten null Ahnung.

Nichtzureden zu Ihrer immer noch fehlenden Erklärung (dritte Nachfrage!) für die infrarot gemessenen Temperaturen in Taschen der basements ,z.B. von WTC 7 , bis 1530 Grad C.) Woher kamen diese Temperaturen? Irgendwelche bisher unbekannten Wärme/Energieproduzenten?

Haben Sie mal wieder typisch weiblichen Diskussionsstil diagnostiziert? In diesem Fall hat die Diagnose einen entscheidenden Haken.


nach oben springen

#4255

RE: RE:bingo

in Forum Interna 11.09.2011 22:10
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Indogermane_HS
11.09.2011 20:56 #84666


Was sind denn Sie ethnologisch gesehen, Semit, auch Indogermane, oder etwas anderes?


Bei den von mir genannten Tatsachen (Vermischungen seit der 1.Völkerwanderung) können Sie höchstens auf Mensch plädieren, das mit den Rassen hat schon mal ein italienischer Genetiker ausführlich erklärt (hatte ich genannt, haben Sie wie Alles von mir Erklärte in den Wind geblasen, auch eine Möglichkeit nichts zu lernen und dumm zu bleiben)

Sie haben sich verraten mein Bester: IG: "oder den von den Germanen abstammenden Deutschen"

Sie denken also wie die Nazis über die Abstammung der Deutschen, und genau dazu passt eine Hälfte Ihres Nicks.

Ich erwarte das Eingeständnis Ihres Irrtums und eine Entschuldigung für Ihren Unflat jemanden gegenüber, von dem Sie was lernen können.


nach oben springen

#4256

RE: Anworten der geistig Unbedarften

in Forum Interna 11.09.2011 22:11
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
11.09.2011 22:03 #84673

Haben Sie mal wieder typisch weiblichen Diskussionsstil diagnostiziert? In diesem Fall hat die Diagnose einen entscheidenden Haken.


Kann auch sein, dass BerSie männlich ist, das ändert nichts an den Fakten.



zuletzt bearbeitet 11.09.2011 22:12 | nach oben springen

#4257

RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 22:21
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
11.09.2011 21:47 #84671

http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de...ungen/9-11/1828
Cherusker grüßt Halbblut!;)

Wenn Sie meinen mit Marcus Haas (jemand der mal Physik studiert hat und als web designer arbeitet) und ein paar Chaoten, gegen mehr als 1500 studierte Architekten,Ingenieure, Baustatiker anstinken zu können, dann haben Sie sich getäuscht

Da trifft Ihre Einschätzung Volltrottel nämlich voll zu, für diese berufsfernen Plapperer die z.B. null Ahnung von Statik haben und theoretischen Müll von sich geben.

Weil Sie es nicht verstanden haben, NIST hat vom Beginn des Falls des Penthauses (in der Mitte von WTC 7 und typisch für klassische Sprengung) von WTC 7 gemessen, Chandler setzte den Anfangspunkt an der im video sichtbaren (Flach)Dachkante, und genau von da bis zum verschwinden dieser Ecke zwischen den beiden Häusern, also über exakt 18 Stockwerke handelt es sich glasklar um freien Fall, welcher beweisend für Sprengung ist.

Eine Messung der restlichen (47-18=29) Stockwerke war nicht möglich, weil es da kein video gibt. Nist hat für die restlichen Stockwerke (kein Videonachweis) einfach 40 % mehr als der freien Fall gewesen wäre, angesetzt.
Aber darauf kommt es nicht an, weil sich WTC 7 über 2,3 resp. 2,5 sec in freien Fall befand, was beweisend für Sprengung ist.
Und ein bisschen Sprengung geht ebenso wenig, wie ein bisschen schwanger.



zuletzt bearbeitet 11.09.2011 22:53 | nach oben springen

#4258

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 22:50
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 22:21 #84677

Wenn Sie meinen mit Marcus Haas (jemand der mal Physik studiert hat und als web designer arbeitet) und ein paar Chaoten, gegen mehr als 1500 studierte Architekten,Ingenieure, Baustatiker anstinken zu können, dann haben Sie sich getäuscht

Da trifft Ihre Einschätzung Volltrottel nämlich voll zu, für diese berufsfernen Plapperer die z.B. null Ahnung von Statik haben und theoretischen Müll von sich geben.

Hat mich auch gewundert, dass es nur 1500 sind!
Wenn ich Statiker/Architekt wäre, würde ich auch schreien - die Hochhäuser sind sicher! Ihr braucht keine Angst beim Betreten haben - die können nur kontrolliert von Menschenzerstört werden! Schließlich wollen die ja weiter welche bauen und nicht, dass sich Phobien entwickeln!
Und - wer war´s? Die Juden? die Neocons? Die Indogermanen?



nach oben springen

#4259

RE: Anworten der geistig Unbedarften

in Forum Interna 11.09.2011 22:59
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 22:00 #84672

Wenn NIST behauptete dass die Fallzeit 40% mehr als freier Fall war und nun denen mit den gleichen Methoden (video frame) nachgewiesen wurde, dass mindestens für 2,5 sec freier Fall herrschte, und die das sogar in ihrem revidierenden Bericht eingestanden haben, dann kommen Sie korinthekackerisch daher um das ganze procedere (auch das von NIST) infrage zu stellen und werden auch noch unflätig und beleidigend.
Irgendwann hört es auf . Sie provozieren und haben von wissenschaftlichen Arbeiten null Ahnung.

Es gab ´mal eien Strang bei SPON, da wollte man den Leuten erzählen, dass es in Frankreich 471 Burkaträgerinnen gibt. Das konnte schon allein deshalb nicht stimmen, weil die Zahl zu genau ist! Wer will die gezählt haben?
Kann mir aber vorstellen, was der NIST passiert ist! Die wollten die Öffenlichkeit und Laien nicht mit Unschärfen bei den Berechnungen und Messungen überfordern,die Journalisten nicht mal verstehen... ,da hat man es ein weing vereinfacht. Und dann kommt ein wichtigtuerischer, eitler Physiklehrer und rollt das Ganze auf...
Kenn´ich alles: Wenn in irgendeinem Klimareport auf 1000 Seiten ein Komma eines Wertes falsch getippt ist, kommen die ganzen geilen Skeptiker und triumphieren johlend, dass es doch keine Klimaänderung gibt, weil alle Forscher Idioten sind...



zuletzt bearbeitet 11.09.2011 23:02 | nach oben springen

#4260

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 23:05
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
11.09.2011 22:50 #84679

Hat mich auch gewundert, dass es nur 1500 sind!

Sie müssen in einem Land wie den USA erst mal 1500 Fachleute zusammenbringen, die sich outen und öffentlich für Ihre Gedanken zu 9/11 einstehen.

Wenn Sie schon ständig Verbalinjurien (warum eigentlich? Weil Sie keine Erklärungen haben, und Irrtümer eingestehen müssten?) ablassen, als Deutsche/r, der nicht so von Patriotismus, Exceptionalismus und Nationalstolz zerfressen ist, wie viele Amerikaner(viele schauen nicht gern zurück ) dann sollten Sie das Engagement dieser mehr als 1500 Fachleute und vieler Hunderter anderer Akademiker nicht so geringschätzen!

Sie sollten also erstaunt sein, Respekt für diese Menschen zeigen und mal Ihre eigene Position kritisch prüfen, statt hier ein paar theoretische Spinner zu zitieren und mich zu beleidigen.

Sie werden doch nicht annehmen, dass ich meinen (wissenschaftlichen) Ruf leichtfertig und ohne genaue Prüfung der Sache aufs Spiel setze. Und ich habe jede Menge anderer Akademiker auf meiner Seite, Sie nur ein paar Spinner und den mainstream, der nicht genau hingeguckt hat und orchestriert war und ist!



zuletzt bearbeitet 11.09.2011 23:08 | nach oben springen

#4261

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 23:08
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 22:21 #84677

Aber darauf kommt es nicht an, weil sich WTC 7 über 2,3 resp. 2,5 sec in freien Fall befand, was beweisend für Sprengung ist.
Und ein bisschen Sprengung geht ebenso wenig, wie ein bisschen schwanger.

Na klar, unten hat einer gesessen - gewartet bis das Dach erst "natürlich" einstürzt - und dann die Sprengsätze genau im richtigen Moment gezündet, damit das Gebäude dann frei und sicher fällt... lächerlich!



nach oben springen

#4262

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 23:11
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
11.09.2011 23:08 #84682

Na klar, unten hat einer gesessen - gewartet bis das Dach erst "natürlich" einstürzt - und dann die Sprengsätze genau im richtigen Moment gezündet, damit das Gebäude dann frei und sicher fällt... lächerlich!

Sehen Sie, mit genau solchem Geplapper, machen Sie sich unglaubwürdig.


nach oben springen

#4263

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 23:11
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 23:05 #84681

Sie müssen in einem Land wie den USA erst mal 1500 Fachleute zusammenbringen, die sich outen und öffentlich für Ihre Gedanken zu 9/11 einstehen.

Wenn Sie schon ständig Verbalinjurien (warum eigentlich? Weil Sie keine Erklärungen haben, und Irrtümer eingestehen müssten?) ablassen, als Deutsche/r, der nicht so von Patriotismus, Exceptionalismus und Nationalstolz zerfressen ist, wie viele Amerikaner(viele schauen nicht gern zurück ) dann sollten Sie das Engagement dieser mehr als 1500 Fachleute und vieler Hunderter anderer Akademiker nicht so geringschätzen!

Sie sollten also erstaunt sein, Respekt für diese Menschen zeigen und mal Ihre eigene Position kritisch prüfen, statt hier ein paar theoretische Spinner zu zitieren und mich zu beleidigen.

Sie werden doch nicht annehmen, dass ich meinen (wissenschaftlichen) Ruf leichtfertig und ohne genaue Prüfung der Sache aufs Spiel setze. Und ich habe jede Menge anderer Akademiker auf meiner Seite, Sie nur ein paar Spinner und den mainstream, der nicht genau hingeguckt hat und orchestriert war und ist!


Die Leute fordern eine neue und gewissenhaftere Untersuchung und behaupten je nicht, dass die Gebäude gesprengt wurden! Und das ist auch voll i. O.
Ich will auch, dass der Barschel-Suizid noch mal untersucht wird, weil viele Fragen offen sind!



nach oben springen

#4264

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 23:13
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 23:11 #84683

Sehen Sie, mit genau solchem Geplapper, machen Sie sich unglaubwürdig.

Und - ich dachte doch, Sie hätten sich das so vorgestellt!?;)
Welches mögliche Szenario schwebt ihnen denn vor?
Tja, wer war´s?



nach oben springen

#4265

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 23:13
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
11.09.2011 23:11 #84684

Die Leute fordern eine neue und gewissenhaftere Untersuchung und behaupten je nicht, dass die Gebäude gesprengt wurden! Und das ist auch voll i. O.


Na dann ist ja alles in Ordnung , mehr will ich ja gar nicht, hatte ich doch geschrieben. Eine neue,diesmal unparteiische Untersuchung. Join the party

W e r es war, wissen wir nicht, wir wissen nur, dass es nicht so war, wie die offizielle VT und der mainstream es uns weismachen will.
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35456/1.html



zuletzt bearbeitet 11.09.2011 23:18 | nach oben springen

#4266

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 11.09.2011 23:26
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 23:13 #84686


Na dann ist ja alles in Ordnung , mehr will ich ja gar nicht, hatte ich doch geschrieben. Eine neue,diesmal unparteiische Untersuchung. Join the party

W e r es war, wissen wir nicht, wir wissen nur, dass es nicht so war, wie die offizielle VT und der mainstream es uns weismachen will.
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35456/1.html

Ich vermute, dass viele Ungereimtheiten zustande kommen, weil viele Verantwortliche versuchen, ihre Versäumnisse zu vertuschen.
Es wurde ja auch z. B ein Memo gefunden - ein FBI Beamter wollte Monate vor dem Impact ja Flugschulen überprüfen - wurde verschlampt und erst später gefunden...
Abgesehen davon - was will man machen, wenn man unzählige arabisch-Telefonate abhört und keine Übersetzer hat. Wie will man die unwichtigen von den wichtigen Infos unterscheiden können, wenn man in Datenmengen erstickt?



nach oben springen

#4267

RE: RE:bingo

in Forum Interna 12.09.2011 15:04
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: werner thurner
11.09.2011 22:10 #84674


Bei den von mir genannten Tatsachen (Vermischungen seit der 1.Völkerwanderung) können Sie höchstens auf Mensch plädieren, das mit den Rassen hat schon mal ein italienischer Genetiker ausführlich erklärt (hatte ich genannt, haben Sie wie Alles von mir Erklärte in den Wind geblasen, auch eine Möglichkeit nichts zu lernen und dumm zu bleiben)

Sie haben sich verraten mein Bester: IG: "oder den von den Germanen abstammenden Deutschen"

Sie denken also wie die Nazis über die Abstammung der Deutschen, und genau dazu passt eine Hälfte Ihres Nicks.

Ich erwarte das Eingeständnis Ihres Irrtums und eine Entschuldigung für Ihren Unflat jemanden gegenüber, von dem Sie was lernen können.


Sie Dummschwätzer haben selbst das nicht kapiert... Und von Ihnen soll jemand "was lernen" können? Für wen halten Sie sich eigentlich, Sie Quaksalber?

Es gibt nun mal Deutsche, die von den Germanen abstammen, und solche die nicht von diesen abstammen. Nichts anderes habe ich gesagt, Sie Flegel. [Zitat IG_HS.: "... oder den von den Germanen abstammenden Deutschen ..."]

Sie als Angehöriger des braunen Unrats verstehen das aber natürlich wie gewohnt, schon klar... Ein weiteres Indiz dafür, dass VK64 mit seinem vernichtenden Urteil über Sie völlig richtig gelegen hat.

Und wo bleibt eigentlich Ihre Entschuldigung?



zuletzt bearbeitet 12.09.2011 15:19 | nach oben springen

#4268

VT-Verbreitung

in Forum Interna 12.09.2011 15:12
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge

--
Frage an die Rechtsexperten: Ist die exzessive öffentliche Verbreitung von eindeutigen Verschwörungstheorien, speziell jene bezüglich 9/11, eigentlich strafbar? Ich könnte mir nämlich vorstellen, gegen einen speziellen Foristen, einen ausgewiesenen Agitator und Propagandisten, evtl. Anzeige zu erstatten.



zuletzt bearbeitet 12.09.2011 15:17 | nach oben springen

#4269

RE: VT-Verbreitung

in Forum Interna 12.09.2011 15:38
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Indogermane_HS
12.09.2011 15:12 #84726
--
Frage an die Rechtsexperten: Ist die exzessive öffentliche Verbreitung von eindeutigen Verschwörungstheorien, speziell jene bezüglich 9/11, eigentlich strafbar? Ich könnte mir nämlich vorstellen, gegen einen speziellen Foristen, einen ausgewiesenen Agitator und Propagandisten, evtl. Anzeige zu erstatten.

" Excessiv " , "eindeutig " und Sie sind derjenige der das bestimmt ?
Wenn sie Geld zuviel haben , prozessieren Sie nur .


nach oben springen

#4270

Umgangston im MO

in Forum Interna 12.09.2011 15:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

___

Seit einigen Tagen sind die Umgangsformen in diesem bisher freundlichen Forum gewaltig abgeschmiert. Könnte man, bei aller Offenheit der Diskussion, nicht auch hier einen Mindeststandard an "Netiquette" einführen?
Hans?



zuletzt bearbeitet 12.09.2011 15:56 | nach oben springen

#4271

RE: Umgangston im MO

in Forum Interna 12.09.2011 15:58
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Swann
12.09.2011 15:55 #84729
___

Seit einigen Tagen sind die Umgangsformen in diesem bisher freundlichen Forum gewaltig abgeschmiert. Könnte man, bei aller Offenheit der Diskussion, nicht auch hier einen Mindeststandard an "Netiquette" einführen?
Hans?

Es ist wie beim Wetter. Es wird auch wieder freundlicher. :(



nach oben springen

#4272

RE: Umgangston im MO

in Forum Interna 12.09.2011 16:57
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Swann
12.09.2011 15:55 #84729
___

Seit einigen Tagen sind die Umgangsformen in diesem bisher freundlichen Forum gewaltig abgeschmiert. Könnte man, bei aller Offenheit der Diskussion, nicht auch hier einen Mindeststandard an "Netiquette" einführen?
Hans?

Ich bin kein Verfechter von Umgangsstandards .
Es sollte selbstverständlich sein unter Erwachsenen ohne Beleidigungen und Anpöbeleien zu diskutieren . Wer das nicht kann , müsste sich mal überlegen , ob er nicht genau das ist was er andere betitelt .


nach oben springen

#4273

RE: RE:berufsferne Plapperer

in Forum Interna 12.09.2011 17:05
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: BerSie
11.09.2011 23:26 #84687

Ich vermute, dass viele Ungereimtheiten zustande kommen, weil viele Verantwortliche versuchen, ihre Versäumnisse zu vertuschen.
Es wurde ja auch z. B ein Memo gefunden - ein FBI Beamter wollte Monate vor dem Impact ja Flugschulen überprüfen - wurde verschlampt und erst später gefunden...
Abgesehen davon - was will man machen, wenn man unzählige arabisch-Telefonate abhört und keine Übersetzer hat. Wie will man die unwichtigen von den wichtigen Infos unterscheiden können, wenn man in Datenmengen erstickt?



Es gibt einem zu denken, dass bei all den Vertuschungen, offensichtlichen Fehleinschätzungen ("Die Luft an Ground Zero ist sauber") und aufgeflogenen Lügen doch für die entscheidenden Details keine Zeugen zu finden sind: Anbringung von Thermit auf Stahlträgern in praktisch allen Stockwerken des WTC.
Andererseits werden Augenzeugen, die keine Explosionen gehört haben, einfach als unwissend oder Lügner abgetan.
Ob ein Laie wohl das Geräusch reissender Zugstreben (mit denen die inneren Stützen des WTC mit den äusseren verbunden gewesen sind) von dem von Explosionen (irgendwo mehrere Dutzend Stockwerke höher im gebäude) unterscheiden kann?
Thurner sagt, es gäbe keine Aufnahmen von der (schwer beschädigten) Südfassade von WTC, im Strang auf SpOn gab es aber einen Link zu einem Video, das die feuerwehr angefertigt hat und man konnte recht leicht ein weiteres finden, wo ein feuerwehrmann intervievt wird und Videos gezeigt werden, wo die Südfassade (trotz all des Qualmes) gut erkennbar ist. Ich suche ihn gerne nochmal raus.

Zusätzlich wird die Diskussion unnötig erschwert durch so Begriffe wie "pyroklastische" Wolke, was sachlich total falsch ist, wenn "sehr grosse" oder auch "erschreckend grosse" Wolke gemeint ist. Aber "pyroklastisch" klingt eben wissenschaftlicher und soll ausdrücken, dass eine solche Staubwolke auf "natürlichem" Wege (dem Einsturz eines Hochhauses ohne Sprengung) nicht entstehen könnte.
Schaut man sich dann Bilder von Hochhaus-Sprengungen an, entstehen dabei tatsächlich enorme Staubwolken ... aber nicht durch die Sprengung (die ja gerade möglichst wenig Material in die Gegend verteilen soll) sondern jeweils nach innen, auf die Träger gerichtet, stattfindet.
Und as Bild von der gekippten WTC-Turm_Spitze soll beweisen, dass sich die Gebäudespitze in Staub aufgelöst hat ... wenn sie doch noch deutlich zu sehen ist, während sie auf die darunterliegenden Stockwerke stürzt.
Die Stockwerke unter der "Bruchlinie" waren unzerstört und hätten dem Aufprall der darüberliegenden 30 Stockwerke standhalten müssen?
Ein Gebäude und seine Stahlkonstruktion sind auf ein Mehrfaches der ruhenden Last ausgelegt, das ist wohl richtig. Auf den ungleichmässigen Aufprall einer Last, die für sich ein Hochhaus darstellt, ist keine Stahlkostruktion ausgelegt. Es müssen nur die (relativ dünnen) Zugstreben an einigen Stellen durchtrennt werden (Dehnung durch Hitze, Durchschlagen durch einzelne stürzende Bauelemente), schon biegen sich die äusseren Stützen nach aussen weg und die ganze Statik wird zum Kartenhaus. Man kann an den Videos vom Einsturz der Türme sehen, wie der obere Teil der Türme förmlich durch die darunterliegenden Gebäudeteile pflügt und alles nach aussen auseinandersprengt.

Foros werden undatiert als Beweis für ein Durchtrennen der Träger mit Thermit hergenommen ... ohne Datierung des Fotos nicht als beweis brauchbar, weil auch beim Abriss einer Stahlkonstruktion Thermit benutzt wird. Wie sollte man das hoffnungslos ineinander verknäulte Gewirr sonst auseinanderhäkeln?

Ein Mineraloge, der sich wohl hauptsächlich mit Rasterelektronen-Aufnahmen beschäftigt, wird mit dem Verweis auf die zwei Jahre, die die Analyse des Thermits durch einen Chemiker gedauert hat, abgekanzelt. Als wäre die Zeit, die eine Analyse gedauert hat, ein Argument gegen die Berufserfahrung eines Kritikers der Analyse.

So wird die Diskussion über die tatsächlich strittigen und ungeklärten Punkte von den Sprengungs-Vertretern geführt, als wären alle Punkte lääängst geklärt, es gibt ja eine website dazu, die muss man erstmal auswendig lernen, bevor man ein paar Fragen stellen darf.

Tatsache ist, dass man den Einsturz des WTC (egal ob 1,2 oder 7) nicht mit dem Einsturz anderer Hochhäuser vergleichen kann, weil es noch keinen vergleichbaren Fall gab. Bei jeder anderen Sprengung wird das Gebäude von total entkernt, das heisst, es gibt auch keine brennbaren Materialien, nichts was sich entzünden könnte.
Bei Gebäudeeinstürzen geben vielleicht ursprünglich ein paar Träger nach, oder ein Fundament sackt weg. Dass ein waagerechter Schnitt durch einen Teil der Träger im oberen Viertel eines 400-m-Hochhauses gemacht wird, dabei ein Brand ausgelöst wird u.s.w. hat es zum Glück noch nie gegeben.
Wie geschmolzenes Aluminium (von den Flugzeugen) sich mit allerhand Kunststoffen, Metalloxiden (von den Stahlträgern und Aluminiumoxid-Verkleidungen) und Beton- und Gipsstaub unter grossem Druck verhält, kann man im Labor nur schwer nachvollziehen.
Eine Brandtemperatur von bis zu 1500°C (nicht durchgehend) entsteht auch bei Wohnungsbränden. Unter dem WTC waren die U-Bahn-Tunnel noch intakt und haben vielleicht für Sauerstoffzufuhr gesorgt. Allein diese Situation ist bei keinem Brand dieser Art bisher anzutreffen gewesen.
Ein mittelgrosses Lagerfeuer kann jedenfalls genug Hitze entwickeln und halten, dass selbst nach einem kräftigen Gewitter am nächsten Tag unter der Asche noch ein heisser Glutkern ist. Man unterschätzt leichtdie Zeit die es braucht, bis ein Brand ausgebrannt und abgekühlt ist.

DAs WTC7 sei nicht gelöscht worden, man habe es gar nicht erst versucht?
Auf einem der Videos ist deutlich zu sehen, wie schlapp der Wasserdruck war, der der Feuerwehr nach dem Einsturz der Zwillingstürme blieb: aus der Spritze kommt ein Rieseln, ein Hydrant hat so wenig Druck, dass die Feuerwehrleute sich daran die Köpfe waschen. Die Sprinkleranlagen haben u.a. deshalb auch nicht funktioniert.
Das Gebäude ist frühzeitig evakuiert worden? Davor standen die Zwillingstürme, aus denen es Trümmer, Glas und Menschen auf die Strasse regnete. Die Strassen mussten gesperrt werden- natürlich hat man die umliegenden gebäude evakuiert.
Die Feuerwehr hat das Gebäude schon Stunden vor dem Einsturz verlassen und es wurde gesagt: "Dieses Gebäude stürzt ein" ?
Eine Aussenwand bog sich schon nach aussen und im Gebäude war das Bersten der Decken und Verbiegen der Pfeiler zu hören.
Silverstein hat gesagt, man solle sprengen? Das wäre das nächste Gebäude, das gesprengt werden müsse? Irgendwas in der Richtung?
Vielleicht eine vernünftige Entscheidung, ein ohnehin schon einsturzgefährdetes Gebäude zu sprengen ... wenn es nicht von alleine einstürzt, was es dann getan hat.
Er hat den ganzen Komplex zwei Monate vorher gemietet und einen Monat vorher versichert gegen Terroranschläge?
Man kann und sollte nur ein Mietobjekt versichern, das man gemietet hat. Und nachdem schon ein Terroranschlag stattgefunden hatte, war das vielleicht keine schlechte Idee.

Vielleicht ist das alles zu einfach, manchmal ist die einfache Antwort aber auch nicht falsch.


nach oben springen

#4274

RE: VT-Verbreitung

in Forum Interna 12.09.2011 17:08
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: Indogermane_HS
12.09.2011 15:12 #84726
--
Frage an die Rechtsexperten: Ist die exzessive öffentliche Verbreitung von eindeutigen Verschwörungstheorien, speziell jene bezüglich 9/11, eigentlich strafbar? Ich könnte mir nämlich vorstellen, gegen einen speziellen Foristen, einen ausgewiesenen Agitator und Propagandisten, evtl. Anzeige zu erstatten.

Die Sache ist ganz einfach:
Zwischen dem Recht die Wahrheit zu verkünden und dem Schutz der Mitmenschen vor Unwahrheit befindet sich der Bereich der Meinungsfreiheit in dem jeder schwadronieren kann wie er möchte.

Artikel 5 Grundgesetz

Aktuell
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.



zuletzt bearbeitet 12.09.2011 17:11 | nach oben springen

#4275

RE: VT-Verbreitung

in Forum Interna 12.09.2011 17:17
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: guylux
12.09.2011 15:38 #84728

" Excessiv " , "eindeutig " und Sie sind derjenige der das bestimmt ?
Wenn sie Geld zuviel haben , prozessieren Sie nur .


Nein, das kann natürlich jeder nachlesen, der will, guylux...

Wie würden Sie das denn bezeichnen?

Und sind Sie eigentlich Rechtsexperte, oder warum fühlen Sie sich angesprochen?

Oder glauben etwa auch Sie diesen VT-Quatsch (neben bisher so seriöse Foristen wie Landegaard!)?

Wenn die USA ausgerechnet in Afghanistan, in einem öden und wilden Multi-Kulti-Land, das vor kurzem noch als extrem rohstoffarm galt und vor allem ein Land, in dem schon alleine wegen der Landes-Topographie noch keine (moderne) Invasoren-Armee - und sei sie noch so schlagkräftig - jemals einen Krieg gewonnen hat, gegen ausgerechnet eine dezentralistische (weltweit) organisierte Terror-Bande tatsächlich grundlos einen Krieg führen wollten, dann hätten die USA nicht extra dafür eigene wirtschaftspolitische Status- und Machtsymbole vernichten müssen. Wofür, frage ich? Nein, der Kosten-/Nutzenfaktor stimmt bezüglich Staaten wie Afghanistan einfach nicht. Zugegeben, die Verantwortlichen bei der CIA und/oder der US-Regierung waren dumm oder überheblich genug gewesen, die Warnungen nicht ernst zu nehmen oder so gewissenlos, es darauf ankommen zu lassen. Und es gibt auch auf Grund der Einmaligkeit des Anschlags möglicherweise tatsächlich (noch) auch gewisse Ungerreimtheiten. Aber daraus abzuleiten, die USA hätten sich quasi dermaßen selbst amputiert, nur um gegen die Al-Kaida oder die Taliban zu kämpfen?? Gegen Irak gab es 2003 bekanntlich andere Kriegs-Gründe, die zum Teil konstruiert waren, weshalb man den Irak aber separat betrachten muß und nicht als Folge von 9/11 heranziehen kann.



zuletzt bearbeitet 12.09.2011 17:23 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 16 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 323388 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen