#12151

RE:

in Politik 11.09.2018 21:05
von Marlies | 1.076 Beiträge | 6026 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #12150
Zitat von Indo_HS im Beitrag #12147
(Syrische) Luftangriffe gegen Christen und Ungläubige?


Ich schrieb nicht von Syrien. Die Luftangriffe kommen aus der Türkei.


Sind Sie gerade in Damaskus oder direkt mit dem Militärsender verbunden?


sayada.b. gefällt das nicht
nach oben springen

#12152

RE:

in Politik 12.09.2018 09:23
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #12149
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutschland-sollte-laut-norbert-roettgen-militaereinsatz-in-syrien-erwaegen-a-1227472.html

Unser neuer Platz an der Sonne... Und alle, außer den bösen AfDlern und der Linken, marschieren mit.



Wer stellt dann die beiden Alarmrotten?


nach oben springen

#12153

RE:

in Politik 12.09.2018 12:57
von Indo_HS | 2.187 Beiträge | 4116 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #12150
Zitat von Indo_HS im Beitrag #12147
(Syrische) Luftangriffe gegen Christen und Ungläubige?


Ich schrieb nicht von Syrien. Die Luftangriffe kommen aus der Türkei.


Die türkischen Luftangriffe richten sich gegen Kurden. Luftangriffe gegen Christen sind mir nicht bekannt.


nach oben springen

#12154

RE: Generaldeatte

in Politik 12.09.2018 15:52
von Corto | 1.180 Beiträge | 10630 Punkte

Hab jetzt leider verpasst, warum Deutschland nach 7 Jahren Bürgerkrieg in Syrien plötzlich Kriegspartei werden soll...

(Gab es jemals in der Geschichte eine kopf- und richtungslosere deutsche Aussenpolitik?)


nach oben springen

#12155

RE: Generaldeatte

in Politik 12.09.2018 15:56
von Landegaard | 16.565 Beiträge | 27506 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #12154
Hab jetzt leider verpasst, warum Deutschland nach 7 Jahren Bürgerkrieg in Syrien plötzlich Kriegspartei werden soll...

(Gab es jemals in der Geschichte eine kopf- und richtungslosere deutsche Aussenpolitik?)


Vielleicht hat die Bundeswehr gerade durchgegeben, dass die Anzahl der einsatzfähigen Jets nun bei 2 liegt. Die will man sicher auch mal zeigen.

Vor allem aber braucht die Regierung endlich mal eine Antwort auf die Frage, was sie denn eigentlich immer meint, wenn sie ihr politisches Filetstück zur Lösung aller Probleme verkündet: Fluchtursachen bekämpfen. Mit dem Kampfeinsatz in Syrien hätte sie endlich mal ein konkretes Beispiel



Folgenden Mitgliedern gefällt das: ghassan und sayada.b.
nach oben springen

#12156

RE: Generaldeatte

in Politik 12.09.2018 16:11
von Corto | 1.180 Beiträge | 10630 Punkte

Vielleicht ist es eine verdeckte Bewerbungsaktion VdLs für die Merkelnachfolge? Oder von klein Heiko für einen Stuhl im Weltsicherheitsrat?
Wer kann das schon wissen?


ghassan gefällt das
nach oben springen

#12157

RE: Generaldeatte

in Politik 12.09.2018 16:45
von Landegaard | 16.565 Beiträge | 27506 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #12156
Vielleicht ist es eine verdeckte Bewerbungsaktion VdLs für die Merkelnachfolge? Oder von klein Heiko für einen Stuhl im Weltsicherheitsrat?
Wer kann das schon wissen?


Ich dachte vdL sei in Ungnade gefallen bei Hofe und AKK sei nun Thronfolgerin. Deswegen doch ihr neuer Job, damit ihrer schablonenhaften Nichtaussagen etwas mehr Beachtung finden.



Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#12158

RE: Generaldeatte

in Politik 13.09.2018 10:49
von Corto | 1.180 Beiträge | 10630 Punkte

Vor lauter Maassloser Empörung im Plenarsaal fiel die Frage der deutschen Kriegsbeteiligung gestern etwas hintenrunter. Ist ja auch kein sooo wichtiges Thema...

Merkel begründete den Vorstoss mit ihrer universellen Handlungsdirektive: "Einfach nichts tun ist halt auch irgendwie schwierig".


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Hans Bergman, sayada.b. und Indo_HS
zuletzt bearbeitet 13.09.2018 10:49 | nach oben springen

#12159

RE: Generaldeatte

in Politik 13.09.2018 11:00
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #12158
Merkel begründete den Vorstoss mit ihrer universellen Handlungsdirektive: "Einfach nichts tun ist halt auch irgendwie schwierig".


Immer wieder schön: http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil...-1536829083.jpg


Folgenden Mitgliedern gefällt das: nahal, Leto_II. und Hans Bergman
nach oben springen

#12160

RE: Generaldeatte

in Politik 13.09.2018 11:25
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #12158
Vor lauter Maassloser Empörung im Plenarsaal fiel die Frage der deutschen Kriegsbeteiligung gestern etwas hintenrunter. Ist ja auch kein sooo wichtiges Thema...

Merkel begründete den Vorstoss mit ihrer universellen Handlungsdirektive: "Einfach nichts tun ist halt auch irgendwie schwierig".

Das strategische Denken hat sich aus dem Kanzleramt längst verabschiedet. Das taktische, außer in Form parteitaktischer Spielchen, auch. Kein Wunder, für beides bedarf es einer gewissen Intelligenz; für einen wohlfeilen Moralismus reicht auch eine leicht unterdurchschnittliche Intelligenz, wie Kirchentags-Kathrin und Hofknecht-Anton beweisen. Bei der Bundeswehr, deren Ministerin sich eher um die Kontrolle von Spinden und die politisch korrekte Anredeform für Soldaten als um das Beschaffungswesen kümmert, kommt ein Zweites hinzu: Wenn man keine Muskeln hat, sollte man diese auch nicht spielen lassen. Sonst macht man sich lächerlich.


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Hans Bergman und Indo_HS
nach oben springen

#12161

RE: Generaldeatte

in Politik 13.09.2018 11:47
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #12160

Das strategische Denken hat sich aus dem Kanzleramt längst verabschiedet. Das taktische, außer in Form parteitaktischer Spielchen, auch. Kein Wunder, für beides bedarf es einer gewissen Intelligenz; für einen wohlfeilen Moralismus reicht auch eine leicht unterdurchschnittliche Intelligenz, wie Kirchentags-Kathrin und Hofknecht-Anton beweisen.


Ich habe mir gestern während der Arbeit die Bundestagsdebatte angesehen, in ungefährer Reihenfolge: Gauland, Merkel, Lindner, Weidel, Nahles, Bartsch, Kauder, KGE und Kaiser.

Tiefpunkte waren die Zwischenfrager von SPD und AfD: Herr Brandtner von der AfD soll wirklich Oberstaatsanwalt gewesen sein? Was für eine peinliche Vorstellung. Den Hinterbänkler der SPD erwähne ich gar nicht erst. Da ging es um Angela Marquardt und ihren Artikel im "Freitag".

Lindner lag rhetorisch über dem Durchschnitt, aber nach FDP-Konzepten ist die Republik auch nicht besser geworden. Insgesamt, stelle ich fest, ist der Ton rauher geworden und auch im persönlichen Erleben die Gräben tiefer.


nach oben springen

#12162

RE: Generaldeatte

in Politik 13.09.2018 11:50
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #12158
Vor lauter Maassloser Empörung im Plenarsaal fiel die Frage der deutschen Kriegsbeteiligung gestern etwas hintenrunter. Ist ja auch kein sooo wichtiges Thema...

Merkel begründete den Vorstoss mit ihrer universellen Handlungsdirektive: "Einfach nichts tun ist halt auch irgendwie schwierig".


Und dabei war genau das, eben "nichts tun", doch bislang ihre Paradedisziplin. :)


Indo_HS gefällt das
nach oben springen

#12163

RE: Generaldeatte

in Politik 15.09.2018 11:22
von ghassan | 1.770 Beiträge | 11979 Punkte

https://anfdeutsch.com/hintergrund/die-s...on-teheran-6573

Wer nicht nur die Meinung der Leit- und Erziehungsmedien hören/lesen will. Hier ist die Sichtweise von ANF bezüglich Idlib.



zuletzt bearbeitet 15.09.2018 11:28 | nach oben springen

#12164

RE: Generaldeatte

in Politik 18.09.2018 12:27
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Was halten wir denn von der Il-20?


nach oben springen

#12165

RE: Generaldeatte

in Politik 18.09.2018 15:02
von ghassan | 1.770 Beiträge | 11979 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #12164
Was halten wir denn von der Il-20?


Noch sehr früh, etwas zu sagen.
Mein Kollege ist der Meinung, dass die Bodenmanschaft, die das S200 System bediente, verantwortlich sei.
Es ist unverantwortlich eine Laser-gelenkte Rakete, die die letzten Kilometer nicht mehr steuerbar ist, da sie auf den eigenen Laser geschaltet hat, in die Nähe von verbündeten Flugzeuge zu navigieren.
Was den isralischen Piloten angeht: Wenn es so war wie Rußland beschreibt, hat er nach dem er gemerkt hat, dass er getrackt wurde, das gemacht was ein Kampfpilot eben in so einer Situation macht.
Versucht zu Überleben und das erfolgreich, Chapeau.



zuletzt bearbeitet 18.09.2018 15:03 | nach oben springen

#12166

RE: Generaldeatte

in Politik 18.09.2018 21:58
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #12165
Zitat von Leto_II. im Beitrag #12164
Was halten wir denn von der Il-20?


Noch sehr früh, etwas zu sagen.
Mein Kollege ist der Meinung, dass die Bodenmanschaft, die das S200 System bediente, verantwortlich sei.
Es ist unverantwortlich eine Laser-gelenkte Rakete, die die letzten Kilometer nicht mehr steuerbar ist, da sie auf den eigenen Laser geschaltet hat, in die Nähe von verbündeten Flugzeuge zu navigieren.
Was den isralischen Piloten angeht: Wenn es so war wie Rußland beschreibt, hat er nach dem er gemerkt hat, dass er getrackt wurde, das gemacht was ein Kampfpilot eben in so einer Situation macht.
Versucht zu Überleben und das erfolgreich, Chapeau.




Der russische Vorwurf an die israelische Adresse lautet ja, dass man die Russen zu spät über die Aktion informiert habe. War das so und falls ja, war es ein Versehen oder Absicht?


nach oben springen

#12167

RE: Generaldeatte

in Politik 18.09.2018 22:18
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #12166
Zitat von ghassan im Beitrag #12165
Zitat von Leto_II. im Beitrag #12164
Was halten wir denn von der Il-20?


Noch sehr früh, etwas zu sagen.
Mein Kollege ist der Meinung, dass die Bodenmanschaft, die das S200 System bediente, verantwortlich sei.
Es ist unverantwortlich eine Laser-gelenkte Rakete, die die letzten Kilometer nicht mehr steuerbar ist, da sie auf den eigenen Laser geschaltet hat, in die Nähe von verbündeten Flugzeuge zu navigieren.
Was den isralischen Piloten angeht: Wenn es so war wie Rußland beschreibt, hat er nach dem er gemerkt hat, dass er getrackt wurde, das gemacht was ein Kampfpilot eben in so einer Situation macht.
Versucht zu Überleben und das erfolgreich, Chapeau.




Der russische Vorwurf an die israelische Adresse lautet ja, dass man die Russen zu spät über die Aktion informiert habe. War das so und falls ja, war es ein Versehen oder Absicht?


Putin rudert aber gerade wieder zurück, vielleicht hat jemand den Hörer daneben gelegt und lieber Wodka getrunken...

Ich habe auch gelesen, dass die israelischen Jets längst auf der Heimreise waren, als die syrische Luftabwehr begann, wild in die Gegend zu ballern. Mal schauen, für die russische Heimatfront nicht schön.


nach oben springen

#12168

Levante

in Politik 04.02.2019 15:56
von Indo_HS | 2.187 Beiträge | 4116 Punkte

<<Syrien: Hisbollah-Chef warnt Israel vor weiteren Angriffen>>

"Der Chef der libanesischen Miliz warnt Israels Präsident Benjamin Netanjahu vor einer Ausweitung von Luftangriffen in Syrien. Er drohte indirekt, Tel Aviv anzugreifen."
https://www.zeit.de/politik/ausland/2019...-drohung-israel


nach oben springen

#12169

RE: Levante

in Politik 09.03.2019 17:51
von ghassan | 1.770 Beiträge | 11979 Punkte

Es gibt auch positive Nachrichten aus Syrien.

https://www.deutschlandfunk.de/medienber...:news_id=984351


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Hans Bergman und Indo_HS
nach oben springen

#12170

RE: Levante

in Politik 09.03.2019 20:23
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #12169
Es gibt auch positive Nachrichten aus Syrien.

https://www.deutschlandfunk.de/medienber...:news_id=984351


Welch Trauerfall.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#12171

RE: Levante

in Politik 10.03.2019 12:10
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte
nach oben springen

#12172

RE: Levante

in Politik 15.04.2019 09:19
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte
nach oben springen

#12173

Faktor Israel - Angriffe auf Ziele in Syrien

in Politik 02.07.2019 16:23
von Indo_HS | 2.187 Beiträge | 4116 Punkte

Es ist ja nicht so, als würde Israel bzw. Netanyahu in die durch die von Israel, Saudi-Arabien und deren Lobbies in den USA vorgegebenen trump'schen "only sticks" Erpressungs-Strategie gegenüber dem Iran sehr angespannte Lage im Nahen- und Mittleren-Osten kein Öl ins Feuer gießen, nur weil die hiesigen Medien darüber so gut wie gar nicht berichten: Erst gestern erfolgte wieder ein Luftangriff auf angeblich von iranische Revolutionsgarden und deren schiitische Verbündete betriebene Basen und Waffendepots westlich und südwestlich von Damaskus, dem diesmal auch Zivilisten zum Opfer fielen, darunter auch Kinder! Allein von Mitte Mai bis heute gab es 6 von Israel selbst bestätigte Angriffe:
https://images.haarets.co.il/image/uploa....3205556282.png
aus: https://www.haaretz.com/israel-news/.pre...banon-1.7427440

Das wäre umgekehrt beinahe schon so, als würde der Iran aufgrund der aktuell gestiegenen Bedrohungslage gepaart mit der (sporadischen) Vernichtungs-Rhetorik Trumps dazu übergehen wiederholt Basen und Depots der US-amerikanischen Truppen in eines oder mehrerer seiner Nachbarländer zu attackieren. http://www.nedayeazadi.net/en/media/2015...armongerism.jpg


nach oben springen

#12174

Syrien...Zerstörungen nach Bürgerkrieg

in Politik 15.07.2019 11:20
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte

https://www.tagesschau.de/ausland/homs-155.html

"Iman ist wieder zuhause, in den eigenen vier Wänden. Nach Jahren bei Freunden und Verwandten freut sich die junge Frau, zurück zu sein im eigenen Heim - oder besser: in dem, was davon übrig geblieben ist. Iman wohnt wieder in Khaldiye, einem Viertel der Stadt Homs, das fast vollständig in Trümmern liegt. In einer Wand von Imans kleinem Haus klafft ein riesiges Loch."*

Sicher muß sie so reden, wenn der Staat mithört. Aber zur Rückkehr überhaupt gehört soviel Mut, viel mehr als dazu, hier in Sicherheit zu randalieren.

Sind nicht alle hier so, schon klar, aber die Gewalttäter fallen halt mehr auf, als der junge Mann hier in der Nähe, welcher 2015 kam und jetzt Kindergärtner wird.

*Hätte jetzt auch in "Flüchtlinge" gepaßt, aber ich wollte das Syrien-Thema etwas nach vorn rücken. :-)


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Hans Bergman und Nadine
nach oben springen

#12175

RE: Syrien...Zerstörungen nach Bürgerkrieg

in Politik 15.07.2019 19:47
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #12174
*Hätte jetzt auch in "Flüchtlinge" gepaßt, aber ich wollte das Syrien-Thema etwas nach vorn rücken. :-)


Sehr löblich von Dir, daß Du das machst. Die Lage in Syrien ist medial ziemlich aus dem Blick geraten. Nur gelegentlich ploppt etwas hoch, wenn sich seltsame Organisationen zu Wort melden. Ich möchte hier auf einen Gastbeitrag bei ZON verweisen: https://www.zeit.de/politik/ausland/2019...walt-sicherheit


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 31 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263325 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen