#9751

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 16:49
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: nahal 
Neben vielen vernünftigen Sachen, die Sie in letzter Zeit schreiben, mischt sich auch solch Unsinn.
Mord ist, wenn ein Sami Kuntar einen Bus kappert, Menschen absichtlich nach Zufall mordet und Babys den Kopf zerschlägt.
Sie sollten nicht den Forumsbetreiber(clown) hier nachplappern.

Mord gibt es nicht nur auf der einen, sondern auch auf der anderen Seite.

Wer wohl wissend, dass sich in einem Haus Zivilisten aufhalten, dieses Haus in der Nacht trotzdem mit 1000kg Bomben beschmeisst nur um eventuell einen sogenannten Terroristen ohne Gerichtsverhandlung töten zu können, der begeht in meinen Augen ganz klar Mord, in diesem besonderen Fall sogar Massenmord.

P.S.

Ich schrieb ganz bewusst "sogenannter Terrorist" denn kein Gericht der Welt hat dieses weder bei diesem, noch bei vielen anderen Personen jemals festgestellt. Böswillige Menschen könnten sogar sagen, dass sind alles leere Behauptungen der israelischen Politik um weiterhin Ihr Mordwerk fortführen zu können. Da werden dann schnell alle möglichen Menschen zu Terroristen.
Gut dass ich nicht böswillig bin, ich bin mir bewusst, dass nicht alles schwarz oder weiss ist.



zuletzt bearbeitet 02.08.2010 16:50 | nach oben springen

#9752

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 16:51
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante Mir deuchte, daß ich vor längerer Zeit mal einen Bericht gelesen hätte: Es ging wohl um die Ausstattung der Polizeibehörden in Palästina mit ukrainischem Gerät.
Ganz offiziell also. Bin mir aber nicht ganz sicher wann das war bzw. in welchem Umfang.

Wäre interssant, den Bericht zu finden - insbesondere wegen des Zeitpuntes (vor oder nach Hamas-Putsch)


nach oben springen

#9753

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 16:52
von Leto_II. | 27.801 Beiträge


Zitat von: GeorgeF 
Ich hatte Letos Bemerkung als zynische Satire gelesen.


Nein, in diesem Fall mal nicht. Bis zum 2.Weltkrieg einschliesslich war es üblich, mit allen Mitteln zu zuschlagen. Mann kann sich ja mal überlegen, wie an der Ostfront mit einem Gebiet wie Gaza umgegangen worden wäre. Da gibt es Beispiele auf beiden Seiten. Dass Sie darüber stolpern, zeigt doch wohl, dass beim Militär ein deutlicher Mentalitätswechsel stattgefunden hat, erscheint Ihnen ein derartiges Vorgehen doch undenkbar.

Zynisch dabei ist, dass sich dadurch Konflikte und das damit verbundene Leid ewig hinziehen.


nach oben springen

#9754

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 16:58
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: GeorgeF 
Verehrte Frau S.,
seit wann haben Sie keine Zeitung mehr gelesen?

Meinen Sie das Hin-und hergewinde von v. Guttenberg?
Es ist ihm positiv zuzurechnen, dass er endlich - nach wievielen Jahren??? - eine etwas klarere Sprache hat.


nach oben springen

#9755

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 16:59
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: GeorgeF 
Ich hatte Letos Bemerkung als zynische Satire gelesen.

Hinter jedem Zynismus ist eine Meinung.


nach oben springen

#9756

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:05
von nahal
avatar


Zitat von: Lea S. 
Mord gibt es nicht nur auf der einen, sondern auch auf der anderen Seite.


Sicher, leider.
Ihr Beispiel ist aber falsch.
Richtig wären Beispiele von Jüdischen Mördern (fanatische Siedler), die solche Morde begangen haben.

Mord ist, genau wie Tötung, ein juristischer Begriff. Und es gibt nicht umsonst verschiedene Begriffe, die unterschiedliche Merkmale haben.


nach oben springen

#9757

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:06
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von:  
Sie haben natürlich recht! Der Grad der Zivilisation korreliert mit der Distanz auf die man effektiv töten und verstümmeln kann... ethischer Vorsprung durch Technik sozusagen.
Wenn ein Taliban einer Frau die Nase abschneidet ist das natürlich ein distanzloser barbarischer Akt in mühevoller archaischer Handarbeit und nicht zu vergleichen mit der sauber verantwortungsverteilenden anonymen Auslösung einer Clusterbombe, deren Wirkung wohl ein Vielfaches der Wirkung der Taktik der Assassinen des Alten vom Berge ist. Da muss man sich keinen Kopf machen, wenn man den Knopf gedrückt hat.
Tote bärtige Männer sind wohl noch ganz ok, aber Fotos von zerfetzten Frauen und Kindern sind tunlichst vor der Öffentlichkeit zu verstecken. Könnte die Moral an der Heimatfront gefährden, wie man aus dem Vietnamkrieg lernen konnte.

Kleines Beispiel der Menschenrechte in einem >Krieg
http://mindprod.com/politics/iraqwarpix.html#IRAQWARPIX

Palästinensische Opfer und israelische Opfer sehen nicht besser aus!


nach oben springen

#9758

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:08
von Leto_II. | 27.801 Beiträge


Zitat von: Lea S. 
Hinter jedem Zynismus ist eine Meinung.


Jep, z.B., dass man die Entwicklung seit dem WK2 nicht aus seinen Betrachtungen ausschliessen sollte.


nach oben springen

#9759

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:09
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: nahal 
Sollten Sie LeaS sein, dann liegen Sie falsch.
Sollten Sie mein Freund Anonymus sein, dann bleiben Sie mir weiter gewogen.

Nein, das war nicht von mir. Ich bin immer, automatisch angemeldet.
Ich hasse es, über solch ein sensibles Thema anonym zu reden. Man sollte zu de stehen, was man sagt. Auch dann wenn man oft nicht so gut ausdrücken kann, was man meint.


nach oben springen

#9760

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:11
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Nein, in diesem Fall mal nicht. Bis zum 2.Weltkrieg einschliesslich war es üblich, mit allen Mitteln zu zuschlagen. Mann kann sich ja mal überlegen, wie an der Ostfront mit einem Gebiet wie Gaza umgegangen worden wäre. Da gibt es Beispiele auf beiden Seiten. Dass Sie darüber stolpern, zeigt doch wohl, dass beim Militär ein deutlicher Mentalitätswechsel stattgefunden hat, erscheint Ihnen ein derartiges Vorgehen doch undenkbar.
Zynisch dabei ist, dass sich dadurch Konflikte und das damit verbundene Leid ewig hinziehen.


Werter Leto_II

Ich glaube, Sie haben Einiges übersehen:
Grozny - ca 200.000 Tote Zivilisten
Tienamen - ca 3.000 Meneschenleben an einem Tag


nach oben springen

#9761

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.08.2010 17:18
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: nahal 
Ja. genau. So wie hier:
"Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches Vaterland!"
Was ist mit den Sorben?
""Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches und sorbisches Vaterland!"
Oder:
""Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches, sorbisches, dänisches Vaterland!"
Und politisch korrekt:
"Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches, sorbisches, dänisches und alle sonstigen Deutschen mit Migrationshintergrund Vaterland!"

Niemand singt, blühe christliches Vaterland!
Solange jüdischsein beides ist Religion und Volksempfinden, werden sich andere, die eben nicht dieser Religion angehören dagegen wehren.
Warum sollte nicht ein vernünftiger Kompromiss gefunden werden?


nach oben springen

#9762

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:20
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S. 
Kleines Beispiel der Menschenrechte in einem >Krieg
http://mindprod.com/politics/iraqwarpix.html#IRAQWARPIX
Palästinensische Opfer und israelische Opfer sehen nicht besser aus!



Auch die Opfer in Dafur sehen nicht besser aus. 400.000 Opfer der islamistischen Regierung und der islamistischen Mörderbanden, 2,5 Millionen auf der Flucht.
Seltsam, dass es unendlich viele Debatten um den Konflikt im Nahen Osten gibt, über Dafur aber das große Schweigen herrscht.


nach oben springen

#9763

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.08.2010 17:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: GeorgeF 
Weil es dafür auf beiden Seiten keine Mehrheit gibt.

Hat man ja auch Jahrzehnte lang mit aller Gewalt dagegen gearbeitet. Das war doch der Wille der Palästinenser von Beginn an. die wollten keinen jüdischen Staat auf dem Gebiet Palästinas, wohl aber die Einwanderung der Juden in den palästinensischen Staat.


nach oben springen

#9764

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.08.2010 17:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: nahal 
Sollte Ihnen die politisch korrekte Fassung des Deutschlandliedes nicht gefallen, haben Sie sich´s mit LeaS verschätzt.
Ich habe eine Patientin, die beim Einwohnermeldeamt, Einbürgerungsabteilung, arbeitet.
Sie erzählt:
Es kommen viele Frauen, die nach der 8-jährigen Wartezeit einen Anspruch auf Einbürgerung haben. Sie kommen in Burkas, voll maskiert. Um ein Passfoto zu machen, musste ein separates Zimmer eingerichtet werden, wo nur Frauen Zutritt haben.
Leider gibt es aber ein Problem;
Die Personalausweise werde nur, zentral, in der Bundesdruckerei, hergesetllt.
Die Beamtin muss unterschreiben, dass das Foto NUR von Frauen bearbeitet werden darf.
Ob diese neue Bürgerinnen das Deutschlandlied singen?


Ein Verbot der Burka würde das Problem beheben!


nach oben springen

#9765

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.08.2010 17:23
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S. 
Niemand singt, blühe christliches Vaterland!
Solange jüdischsein beides ist Religion und Volksempfinden, werden sich andere, die eben nicht dieser Religion angehören dagegen wehren.
Warum sollte nicht ein vernünftiger Kompromiss gefunden werden?

Bitte nochmal 21320 lesen!


nach oben springen

#9766

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:24
von Nante | 10.425 Beiträge


Zitat von: GeorgeF 
Wäre interessant, den Bericht zu finden - insbesondere wegen des Zeitpuntes (vor oder nach Hamas-Putsch)

Ich bemühe mich. So etwas kommt natürlich unvermittelt....

@nahal, wäre schön, wenn Sie sich auch mal an unseren etwas ernsthafteren Diskussionen beteiligen könnten. Und nicht nur mit anderen Pingpong der Argumente spielten.



zuletzt bearbeitet 02.08.2010 17:44 | nach oben springen

#9767

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: primatologe 
(Einfluss in USA* + Holocaustbonus) x Auserwähltenstatus = Unantastbarkeit.
*Der Einfluss in USA ist respektabel und mit Fleiss erarbeitet, keine Frage.
Es zeichnet sich allerdings seit einiger Zeit eine gefährliche Entwicklung ab, da die offizielle Meinung der Medien und die Meinung im Volk auseinandergehen.
Die Gründe sind unverhohlene Drohungen gegenüber Kritikern, der inflationäre Gebrauch der Antisemitismuskeule und der hohen Anteil Juden in der Negativliste der Finanzjongleure.
(Ich kenn da so einen Foristen aus Washington, bei dem habe ich regelrecht Angst gespürt, wenn er über jüdische Themen schrieb)

Dann ist er entweder eine Memme oder er weiss nicht wovon er schreibt.

Andere Frage, warum muss er über jüdische Themen schreiben? Weil er sich so gerne fürchtet?


nach oben springen

#9768

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:26
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Wäre interssant, den Bericht zu finden - insbesondere wegen des Zeitpuntes (vor oder nach Hamas-Putsch)

Hier ein erster Hinweis (aus 1994):
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...0015/index.html


nach oben springen

#9769

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.08.2010 17:26
von nahal
avatar


Zitat von: Lea S. 
Niemand singt, blühe christliches Vaterland!
Solange jüdischsein beides ist Religion und Volksempfinden, werden sich andere, die eben nicht dieser Religion angehören dagegen wehren.
Warum sollte nicht ein vernünftiger Kompromiss gefunden werden?


Es muss nicht BEIDES sein. Sie und andere stülpen uns das über.
Israel ist ein säkulerer Staat.
Und überlegen Sie, was Sie verlangen:
a) eien Staat Israel, das nicht behaupten kann, der Staat der jüdischen Nation zu sein (weil wir ja so tolerant sind)
b) geleichzeitig einen Staat Palästina, welches in seiner Verfassung folgendes hat:

"ARTICLE 1
Palestine is part of the large Arab World, and the Palestinian people are part of the Arab Nation. Arab Unity is an objective which the Palestinian People shall work to achieve.
.....
ARTICLE 4
1.Islam is the official religion in Palestine. "

http://en.wikisource.org/wiki/Constitution_of_Palestine_(2003)

A bissle viel verlangt, finde ich.


nach oben springen

#9770

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:29
von nahal
avatar


Zitat von: Nante 
Ich bemühe mich. So etwas kommt natürlich unvermittelt....
@nahal, wäre schön, wenn Sie sich auch mal an unseren etwas ernsthafteren Diskussionen beteiligen könnten. Und nicht nur mit anderen Pingpong der Argumente spielten.


sorry, aber die DDR und Co. sind nicht so mein Fall.


nach oben springen

#9771

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.08.2010 17:32
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: nahal 
...Ob diese neue Bürgerinnen das Deutschlandlied singen?

Vermutlich genau so wenig, wie sich manche, die sich hier aufhalten, um deutsche Tierschutzgesetze scheren und die Vieher mit Ausnahmegenehmigung quälen dürfen.



nach oben springen

#9772

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:34
von Leto_II. | 27.801 Beiträge


Zitat von: nahal 
Ich nicht. Meine Interpretation:
Wenn Israel nicht danach handeln würde (was es könnte), würde der Konflikt schnell beendet.
Da es aber nicht so ist, bedeutet es, dass israel danach handelt.


Das gilt nicht nur für diesen Konflikt. Das gilt genauso für Afganistan, Irak, Tschetschenien, Tibet, Südafrika, etc.


nach oben springen

#9773

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.08.2010 17:35
von nahal
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Vermutlich genau so wenig, wie sich manche, die sich hier aufhalten, um deutsche Tierschutzgesetze scheren und die Vieher mit Ausnahmegenehmigung quälen dürfen.


Sehen Sie, Berg-Ahmadi,
Die, die Sie meinen, tun es legal.
Die neue Bürgerin nicht.


nach oben springen

#9774

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:36
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: NI 
Auch die Opfer in Dafur sehen nicht besser aus. 400.000 Opfer der islamistischen Regierung und der islamistischen Mörderbanden, 2,5 Millionen auf der Flucht.
Seltsam, dass es unendlich viele Debatten um den Konflikt im Nahen Osten gibt, über Dafur aber das große Schweigen herrscht.

Eröffnen Sie ein Forum zu diesem Thema und vep...en Sie sich dorthin. Wer hält Sie zurück?

P.S.
Im übrigen hat niemand hier behauptet, dass in meinem Beitrag nicht aufgeführte Opfer nicht auch so aussehen. Den Waffen ist es gleich, ob sie von Juden, von Christen oder von Moslems abgefeuert werden. Sie machen unter gleichen Bedingungen die gleichen grausamen Löcher!



zuletzt bearbeitet 02.08.2010 17:52 | nach oben springen

#9775

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 02.08.2010 17:39
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
sorry, aber die DDR und Co. sind nicht so mein Fall.

Sorry, Nante und mir geht es nicht um "DDR & Co" - wir haben uns gefragt, wie und wann Schützenpanzerwagen - sowj. Typ BRDM - nach Gaza kommen, wie auf dem aus Gaza verlinkten Foto vom letzten Luftangriff Israels zu sehen ist.


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Leto_II., Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 162 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 323499 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Corto, Indo_HS, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen