#5776

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.07.2010 12:04
von Linda
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Womit wir wieder bei der Frage aller Fragen wären: Was ist "gut", was ist "schlecht".
Die "Moral" ist eine Worthülse für mich, ergo hat sie auch kein "Gesetz".


Und der Satz: "Alles hat seinen Preis" ist ein Sprichwort. Und folgt einem Gesetz.
Genauer: Zwei Gesetzen. Welchen?


nach oben springen

#5777

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.07.2010 12:06
von Linda
avatar


Zitat von: nahal 
Sehe ich.
Selbstbefriedigung ist eine schöne Sache, nee? :-))


Wenn Sie es sagen ...


nach oben springen

#5778

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 12:08
von Linda
avatar


Zitat von: Maga 
Widerlegen Sie George doch auf einer sachlichen Ebene, was durchaus möglich ist, anstatt persönlich zu werden, werte Linda.


Sie haben NULL verstanden.
Aber gut, Sie haben auch etwas gesagt ...


nach oben springen

#5779

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 12:09
von Linda
avatar


Zitat von: nahal 
Sie antwortet nicht wie Du es erwartest. Punkt.
:-)


Eureka!


nach oben springen

#5780

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 12:13
von Linda
avatar


Zitat von: Maga 
Willie schreibt für Willie und Maga für Maga. :-) Der implizite Vorwurf an Georges Adresse lautete, seine Intelligenz zu missbrauchen. So habe ich es interpretiert.
Noch ein Punkt: Das Problem auf palästinensischer Seite ist eine mAn schon fast als "kollektive Verantwortungslosigkeit" zu bezeichnende Sichtweise. Ich rede nicht von salafistischen Fanatikern, die den politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Niedergang als ein Sich-Abkehren von den Geboten Gottes und dem Handeln der Altvorderen begreifen, sondern von Leuten, die statt aktiv zu werden und sich der Moderne zu stellen, lieber in Verschwörungstheorien denken und glauben, ihr Niedergang haben mit dem Wirken von imperialistischen Amerikanern und Europäern und dem ihrer zionistischen Verbündeten zu tun. So lädt man Verantwortung ab.


Missbrauch und Verwendung - für Sie das Gleiche?
Ich schrieb nichts von Intelligenz missbrauchen.
Sie verwenden gerade Ihre Intelligenz um Unsinn zu schreiben.


nach oben springen

#5781

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 13:05
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Linda 
Sie verwenden Ihre Intelligenz um die Logik zu unterwandern.
Und erinnern an Äsop, dem es gelang seine Hässlichkeit und sein Sklavendasein in Berümtheit zu verwandeln.

Es ehrt mich, wenn Sie meine Argumenation in die Nähe eines Aesop rücken. Und ich weiss, männliche "Hässichkeit" kommt bei Frauen gut an.... :)


nach oben springen

#5782

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 03.07.2010 13:11
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
1. Das tut man eigentlich nicht. Seinen Gastgebern soviel Naivität zu unterstellen; wo israelische Politik von Anfang an danach ausgerichtet war, dass es KEINE Einigung gibt, sondern auf die Zerstückelung der West Banks durch Siedler. Das Ergebnis ist ja auch auf JEDER Karte eindeutig ersichtlich.
Na ja, natürlich ist es immer noch besser sie als naiv zu bezeichnen, als ihnen Habgier und die Ausnutzung billiger Gelegenheit auf Kosten der Palästinenser vorzuwerfen. Ich verstehe es jedenfalls.
2. Wie ernst soll ich den Vergleich nehmen? Hier legale Auswanderung, dort illegale Besiedelung. Oder gab es schon UN-Resolutionen, mit denen die Auswanderung von Deutschen nach Polen verhindert werden sollte? Und diese Deutschen scheren sich einfach nicht darum?

Nur zu 2.: Du schriebst, die Israelis in den Siedlungen gingen "in die Fremde" - nur darum ging es. Wie kann es eine Fremde sein, wenn es eine nun schon über Hundert Jahre andauernde Nachbarschaft - sogar enge Verzahnung - gibt. Die war zwar nicht immer freundschaftlich, aber die war es zwischen D und Polen bekanntlich auch nicht immer.


nach oben springen

#5783

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 13:21
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Für alle, die in Physik nur Mädchennamen in die Holztische geritzt haben:
Tropfen brechen das einfallende Licht und fokussieren es auf einen bestimmten Punkt, der dann stark vergrößert und klar hervortritt.
Ohne Tränen gibt es keine Menschlichkeit und auch kein Menschsein.

Um mit Linda zu sprechen: Sie verwenden Ihre Intelligenz um die Logik zu unterwandern.:-)


nach oben springen

#5784

RE: Israels Nuklearpotential

in Politik 03.07.2010 13:23
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: Maga 
Und ja, es gibt mAn den "gerecht(fertigt)en Krieg".


Ja, denke auch, dass es den gibt. Es gibt nur leider keinen, der ein verbindliches und objektives Urteil fällt.



nach oben springen

#5785

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 13:23
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Ohne Tränen gibt es keine Menschlichkeit und auch kein Menschsein.

Dann schuf die Evolution also die Menschen durch Traenen?:-)))


nach oben springen

#5786

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 13:28
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Mir ging es aber nicht darum. Sondern um Willies "Wissen sie ueber George's Haesslichkeit genaueres?", der ihr mit dieser Frage wider besseren Wissens etwas unterschwellig unterstellt hatte, was sie einfach nicht gesagt hat. Sie hat eben George NICHT persönlich angegriffen, ein Vorwurf, den ich auch aus Deiner Antwort herauszulesen glaubte.

Die Erinnerung Lindas muss doch einen Anhaltspunkt haben, endweder die Haesslichkeit oder das Sklavendasein Aesops. Die Beruehmtheit kann es ja nicht gewesen sein. :-)


nach oben springen

#5787

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 13:36
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Es ehrt mich, wenn Sie meine Argumenation in die Nähe eines Aesop rücken. Und ich weiss, männliche "Hässichkeit" kommt bei Frauen gut an.... :)

Ich glaube, sie meinte eher ihr Sklavendasein.:-)))


nach oben springen

#5788

RE: Israels Nuklearpotential

in Politik 03.07.2010 13:43
von nahal
avatar


Zitat von: Landegaard 
Ja, denke auch, dass es den gibt. Es gibt nur leider keinen, der ein verbindliches und objektives Urteil fällt.



Wobei wir wieder bei der Moral und den Gesetzten, die deiser entsprechen SOLLTEN.
Leider ist unsere Psycho-, Moral- und Gesetzforistin etwas introvertiert und lässt uns im Dunkel.


nach oben springen

#5789

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.07.2010 13:45
von nahal
avatar


Zitat von: Linda 
Wenn Sie es sagen ...


Meistens sage ich genau das, was ich sage.


nach oben springen

#5790

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 13:46
von nahal
avatar


Zitat von: Willie 
Ich glaube, sie meinte eher ihr Sklavendasein.:-)))


Bei den heutigen Weibern!!!


nach oben springen

#5791

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 14:02
von Linda
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Es ehrt mich, wenn Sie meine Argumenation in die Nähe eines Aesop rücken. Und ich weiss, männliche "Hässichkeit" kommt bei Frauen gut an.... :)


Nicht bei mir. Da muss schon mehr kommen...
Ich bin gerade auf Sylt und von schönen Frauen und Männern umgeben.
Das Wetter ist großartig, die Natur auch und der Äsop interessiert mich nicht (mehr)!
Nur zur Klärung: Sie als Person waren überhaupt nicht gemeint.


nach oben springen

#5792

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 14:08
von Linda
avatar


Zitat von: Willie 
Die Erinnerung Lindas muss doch einen Anhaltspunkt haben, endweder die Haesslichkeit oder das Sklavendasein Aesops. Die Beruehmtheit kann es ja nicht gewesen sein. :-)


Willie, Hans Bergman hat es schon richtig verstanden - bis auf den letzten Satz!
Über Äsop lernt man schon vor dem Abi. Er war hässlich und führte ein Sklavendasein.
Und er wurde berühmt durch seine Fabeln und andere Geschichten.


nach oben springen

#5793

RE: Israels Nuklearpotential

in Politik 03.07.2010 14:15
von Linda
avatar


Zitat von: nahal 
Wobei wir wieder bei der Moral und den Gesetzten, die deiser entsprechen SOLLTEN.
Leider ist unsere Psycho-, Moral- und Gesetzforistin etwas introvertiert und lässt uns im Dunkel.


Weil sie zur Zeit Schöneres im Sinn hat.

Ich wünsche Ihnen und allen Foristen ein tolles Wochenende und 2:0 für Argentinien!


nach oben springen

#5794

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 14:29
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Linda 
Willie, Hans Bergman hat es schon richtig verstanden - bis auf den letzten Satz!

Verstaendlich. Denn dessen Logikverstaendnis hat ja auch eine aehnliche Tiefe wie ihres.

Zitat von: Linda 
Über Äsop lernt man schon vor dem Abi. Er war hässlich und führte ein Sklavendasein.
Und er wurde berühmt durch seine Fabeln und andere Geschichten.

Schoen dass sie das wissen. Moeglicherweise haben sie sogar Abi.
Nur, um die Kenntnisse ueber Aesop ging es ja garnicht, sondern es ging ausschliesslich um die von ihnen proklamierten Erinnerungen daran durch George. Die Verbindungen, die diese fuer sie herstellten.
Fuer sie noch mal konkret und einfach:
Um den Inhalt des von ihnen behaupteten "...Und erinnern an Äsop, dem es gelang seine Hässlichkeit und sein Sklavendasein in Berümtheit zu verwandeln." geht es.

Wer das Abi hat, sollte das eigentlich begreifen koennen.

Und die immer noch offene Frage ist, ob es nun die Haesslichkeit oder das Sklavendasein ist, das sie bei George an Aesop erinnert.;-)


nach oben springen

#5795

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 15:01
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von:  Willie
Und die immer noch offene Frage ist, ob es nun die Haesslichkeit oder das Sklavendasein ist, das sie bei George an Aesop erinnert.;-)

Diese Frage mag bei Ihnen (und nur bei Ihnen) noch offen sein. Aber mit Verlaub Willie, das mag vielleicht daran liegen, dass diese Frage nicht die einzige ist, die bei Ihnen noch offen ist.



nach oben springen

#5796

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 15:08
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: Willie 
Dann schuf die Evolution also die Menschen durch Traenen?:-)))

Die Evolution schuf Kreaturen. Tiere, Vieher. Materiell. Spirituell schuf sie Götter und andere Geister.
Erst das Mitgefühl mit anderen schuf den Menschen.



nach oben springen

#5797

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.07.2010 15:15
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: Linda 
Wenn Sie es sagen ...

Da wo er recht hat, kann man ihm ja auch mal zustimmen. :))



nach oben springen

#5798

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 15:18
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Diese Frage mag bei Ihnen (und nur bei Ihnen) noch offen sein. Aber mit Verlaub Willie, das mag vielleicht daran liegen, dass diese Frage nicht die einzige ist, die bei Ihnen noch offen ist.

Nein, daran liegt es nicht. Cause and effect beachten. Andere noch offene Fragen haben nichts damit zu tun.
Denn ich habe selbstverstaendlich viele offene Fragen. Die aber allesamt nichts mit der Behauptung von Linda zu tun haben, dass der Forist George sie, Linda, "an Äsop, dem es gelang seine Hässlichkeit und sein Sklavendasein in Berümtheit zu verwandeln" erinnert.

Die Frage nach dem 'inwiefern' und 'warum' kann nur Linda beantworten. Es ist naemlich ausschiesslich ihre eigene und persoenliche Erinnerung, von der sie da schreibt. Logik, Herr Bergmann, Logik.



zuletzt bearbeitet 03.07.2010 15:58 | nach oben springen

#5799

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 15:26
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Die Evolution schuf Kreaturen. Tiere, Vieher. Materiell. Spirituell schuf sie Götter und andere Geister.
Erst das Mitgefühl mit anderen schuf den Menschen.

Eben behaupteten sie aber noch:
"Ohne Tränen gibt es keine Menschlichkeit und auch kein Menschsein."

Und zwar gerichtet an: "Für alle, die in Physik nur Mädchennamen in die Holztische geritzt haben..." -ich gehe mal davon aus, dass sie obiges auf aehnliche Physikunterricht-Erfahrungen gruenden. Womoeglich aber auch speziell vorstehendes nur deswegen an jene richten, da es unter den anderen ja welche gibt, die wissen, dass sie Unsinn schrieben.;-)

Und nun auf einmal soll es "das Mitgefuehl" gewesen sein -also ein "Gefuehl". Von der Physik zur Emotion.
Bedenkenlos flexibel sind sie, das muss man ihnen zugestehen.
Aber das sind Jehovas Zeugen ja auch -wenn ihre Behauptungen kritisch hinterfragt werden.;-)

Und Foristin Linda scheint auch darin aehnliche Faehigleiten zu haben wie sie. Wie schon beim Verstaendnis von Logik. Die Gemeinsamkeiten sind -striking.:-)



zuletzt bearbeitet 03.07.2010 16:10 | nach oben springen

#5800

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Issraels?

in Politik 03.07.2010 15:30
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Linda 
Nicht bei mir. Da muss schon mehr kommen...
Ich bin gerade auf Sylt und von schönen Frauen und Männern umgeben.
Das Wetter ist großartig, die Natur auch und der Äsop interessiert mich nicht (mehr)!
Nur zur Klärung: Sie als Person waren überhaupt nicht gemeint.

Na da wünsche ich doch viel Vergnügen. Whisky-Meile oder nur doofes Westerland?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Willie, Hans Bergman, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263372 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen