"

#3651

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:22
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga Nein, mich gibt's wirklich. Ich bin real. :-)

Eigentlich eine fast schon philosophische Frage: Warum glaube ich, dass außerhalb von mir etwas existiert? Vielleicht, weil ich in einem virtuellen Forum virtuelle Beleidigungen von virtuellen Foristen lese? Und was ist die philosophische Begründung für meine Existenz? Könnte man frei nach Descartes sagen: Offendo, ergo sum?



nach oben springen

#3652

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.06.2010 00:22
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 

Es ist einfach nach zu sehen, wenn mann diese Thema von vorne anfängt zu überfliegen, wird man feststellen, dass mit dem Erscheinen NIs und Nahals die Beleidigungen angefangen haben.




Nun, in meinem Fall muss ich aber feststellen, dass die Beleidigungen gegen mich schon im Forum standen bevor ich dieses Forum überhaupt kannte. Mal wieder nehmen Sie es mit der Wahrheit nicht so genau.



zuletzt bearbeitet 09.06.2010 00:23 | nach oben springen

#3653

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:23
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Nee, so meinte ich das nicht - mich kann jeder hier "duzen", das macht mir nix aus... :) War halt nur eine Nachfrage!



Na gut aber da das "t" nun mal raus ist, darfst du es auch behalten.


nach oben springen

#3654

RE: Netanjahu und die Geisterfahrer.......

in Politik 09.06.2010 00:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Willie 
Yep, auch Nahal hat sich gewaltig daneben benommen. Nicht akzeptabel. Kein bisschen.
Solche Betitelungen liefern kein Argument fuer die Sache fuer die du streitest, sondern nur gegen dich selbst als Person.



Das mit dem "auch" ist so eine Sache. Er ist derjenige, der damit begonnen hat!

Das ist ähnlich wie mit den Beteuerungen "auch Israel hat Fehler begangen.........aber die anderen haben, die anderen wollten, die anderen dachten, die anderen meinten"

9 Menschen sind zum Teil von hinten erschossern worden, das ist nicht so wichtig, aber die andren wollten israelische Soldaten foltern, die Soldaten haben sogar geblutet............... so als ob die Passagiere der Schiffe die israelische Marine angegriffen hätten und nicht genau andersherum.


nach oben springen

#3655

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:27
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Eigentlich eine fast schon philosophische Frage: Warum glaube ich, dass außerhalb von mir etwas existiert? Vielleicht, weil ich in einem virtuellen Forum virtuelle Beleidigungen von virtuellen Foristen lese? Und was ist die philosophische Begründung für meine Existenz? Könnte man frei nach Descartes sagen: Offendo, ergo sum?

Das wäre doch einen Thread wert!


nach oben springen

#3656

Willie

in Politik 09.06.2010 00:29
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Eigentlich eine fast schon philosophische Frage: Warum glaube ich, dass außerhalb von mir etwas existiert? Vielleicht, weil ich in einem virtuellen Forum virtuelle Beleidigungen von virtuellen Foristen lese? Und was ist die philosophische Begründung für meine Existenz? Könnte man frei nach Descartes sagen: Offendo, ergo sum?

Wir sollten ein neues Forum eröffnen - vielleicht irgendwas mit Religion, da Willie ja nun mitten unter uns ist - und ständig im Betreff!
Themenvorschlag:
Kann die katholische Kirche den Übertritt Madonnas vom Katholizismus zum Kabbalismus verkraften? - und wenn ja, wie lange?:-)


nach oben springen

#3657

Erfahrungen

in Politik 09.06.2010 00:30
von Nante | 9.806 Beiträge | 31018 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Es war gut, dass der Herr mal seine Maske abgenommen hat. Er sollte es allerdings besser nicht nochmal machen.
Neu beginnen, das ist etwas was man jeden Tag sollte. Aber bitte gleichberechtigt.

Ich bitte Sie eindringlich Ihren ideologischen Krieg zurückzufahren und Ihre Beleidigungen einzustellen.
Ihre, der Nachtschwester und nahals Beiträgen merkt man die tiefen Verletzungen an, die der Weltkrieg und seine Folgen, also die Heimstatt und die darauffolgende Geschichte hinterlassen hat.

Lea S. und andere, ich habe sieben Jahre de facto unter den Bedingungen der erhöhten Gefechtsbereitschaft gelebt. Wenn ich das erzählen würde könnten Sie es wahrscheinlich gar nicht glauben. Mit allen Rahmenbedingungen. Aber niemals, wirklich niemals gab es solche persönlichen Entgleisungen wir hier.
Nicht ein Kommandeur, nicht ein Politoffizier hat sich jemals so geäußert.

Lassen Sie uns diese Begriffe wie hier erwähnt einfach im Orkus der Geschichte verschwinden.


nach oben springen

#3658

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:30
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Wir sollten ein neues Forum eröffnen - vielleicht irgendwas mit Religion, da Willie ja nun mitten unter uns ist - und ständig im Betreff!
Themenvorschlag:
Kann die katholische Kirche den Übertritt Madonnas vom Katholizismus zum Kabbalismus verkraften? - und wenn ja, wie lange?:-)

Aber nur "like a virgin".


nach oben springen

#3659

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:33
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Aber nur "like a virgin".

"Material Girl"


nach oben springen

#3660

Maga, das ist auch gefährlich:

in Politik 09.06.2010 00:36
von Nante | 9.806 Beiträge | 31018 Punkte


Zitat von: Maga 
Eigentlich eine fast schon philosophische Frage: Warum glaube ich, dass außerhalb von mir etwas existiert? Vielleicht, weil ich in einem virtuellen Forum virtuelle Beleidigungen von virtuellen Foristen lese? Und was ist die philosophische Begründung für meine Existenz? Könnte man frei nach Descartes sagen: Offendo, ergo sum?

Da kommen wir wieder auf die Grundfrage der Philosophie zurück und auch da könnte es neue Fronten geben.

Zuerstmal zwischen uns...) Ich hoffe aber, daß Du nicht gleich mit mir so grob wirst...


Ein h bei Philosophie fehlte


zuletzt bearbeitet 09.06.2010 00:37 | nach oben springen

#3661

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:37
von BerSie (gelöscht)
avatar

Hatte mal auf eine Stellungnahme von NAHAL zu diesem Posting gehofft;- tja...
-
Ich habe allerdings eine Frage, und Sie sind ja für den Nahen-Osten mehr Experte als ich - zugegeben!
Der technische Fortschritt macht ja vor der Weiterentwicklung der Waffen nicht halt - ich denke da sind wir uns einig! Die Kassams sind ja militärsch gesehen ineffektiv, da nicht zielgenau. Die Geschichte der Region ist aber seit tausenden von Jahren dominiert von der Effizienz der Distanzwaffen der Kombattanten!
Wann glauben Sie hat der Gegner diese Waffen und könnte die isr. Nuklearanlagen angreifen? Sie wissen ja, dass bei bekloppten Fanatikern, denen das eigene Leben egal ist, Abschreckung wenig hilft!


nach oben springen

#3662

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.06.2010 00:39
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Nun, in meinem Fall muss ich aber feststellen, dass die Beleidigungen gegen mich schon im Forum standen bevor ich dieses Forum überhaupt kannte. Mal wieder nehmen Sie es mit der Wahrheit nicht so genau.

Nochmal:

Zitat von: RagnarLodbrok 
Wenn NI und Nahal es lassen würden (Idiot, Schwachkopf, Antisemit, Rassist -etc) zu vermeiden, gäbe es hier keine Beleidigungen.

Wollen Sie es darauf ankommen lassen?
Wäre doch ein Versuch wert
("Sie nehmen es mal wieder mit der Wahrheit nicht so genau", ist aus meiner Sicht ebenfalls eine verallgemeinende Beleidigung, die letzlich jede Vernünftige Antwort erschwert - lassen Sie doch nicht in jedem Beitrag raus was Sie denken, das ist hinlänglich bekannt. Zumal Wahrheit etwas mit selektiver Wahrnehmung zu tun hat, der Sie ebenfalls unterliegen nicht nur ich.)


nach oben springen

#3663

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:40
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S. 
Dann ist also der Ausdruck "Gehirnamputioerter Antisemit" garkeine Beleidigung?

Natuerlich ist er das.

Zitat von: Lea S. 
Wo sehen Sie in "zionistischer Rassist" als Antwort auf "Gehirnamputierter Antisemit" den eindeutigen Antisemitismus oder gar Rassismus?

Ich bin hier nicht der Schiedsrichter. Das kann der Herr Bergmann oder wer immer dafuer der zustaendige ist tun.
Ich halte nicht viel davon zu bewerten, wer wen am meisten verunglimpft hat. Fakt ist, es ist eine Diskussion geworden, die total aus dem Ruder gelaufen ist und jegliche Zurueckhaltung und Anstand hat unter den Tisch fallen lassen. Das muss aufhoeren.

Zitat von: Lea S. 
Nein, auch diesem Herrn muss einfach mal "das Maul" mit seinem eigenen Dreck gestopft werden.

Ich stelle mir sie gerade mal beim "das Maul" mit seinem eigenen Dreck" stopfen vor.:-)

Zitat von: Lea S. 
Ich habe mich immer bemüht, Israelis als Israelis zu bennenen und nicht irgendeine Ethnie oder Religionsgemeinschaft anzusprechen. Wir diskutieren hier über die Problematik zwischen einzelnen Staaten und Halbstaaten und nicht über Religionsgemeinschaften.
Sie werden weder hier, noch im Spon von mir eine Beleidigung, Bewertung oder Verächtlichmachung irgendeiner Religionsgemeinschaft finden.

Naja, sagen wir mal so, sie bringen ihre Aussagen haeufig in reichlich zweideutigen Formulierungen gut versteckt unter.
Wer diesbezueglich empfindlich ist, der braucht nicht lange, um warm zu laufen.

Ich gehe meistens nicht auf ihre Postings ein, weil mir die Klarstellung dieser Zweideutigkeiten zu verzettelnd ist und mich vom Thema abhalten. Ich haette aber keine grossen Schwierigkeiten, mit ihnen hier sehr schnell zu aehnlichen emotionalen Konfrontationen -von ihrer Seite aus- zu kommen, wenn mir daran gelegen waere, diese zu haben.
Die Gelegenheiten dazu liefern sie in rauhen Mengen.


nach oben springen

#3664

RE: Erfahrungen

in Politik 09.06.2010 00:43
von sayada.b. | 9.040 Beiträge | 21752 Punkte


Zitat von: Nante 
Ich bitte Sie eindringlich Ihren ideologischen Krieg zurückzufahren und Ihre Beleidigungen einzustellen.

Lassen Sie uns diese Begriffe wie hier erwähnt einfach im Orkus der Geschichte verschwinden.


Vollste Zustimmung! Was bin ich froh, daß Sie hier posten... :)


nach oben springen

#3665

Erfahrungen

in Politik 09.06.2010 00:44
von Nante | 9.806 Beiträge | 31018 Punkte


Zitat von: BerSie 
Ich habe allerdings eine Frage, und Sie sind ja für den Nahen-Osten mehr Experte als ich - zugegeben!

BerSie, Willie ist kein Nahostspezialist. Er könnte zwar mehr wissen als Sie, aber dafür haben Sie sich doch recht kräftig ins Zeug gelegt bei diesem Thema.

Ein direkt aus Israel schreibender Forist ist mir eigentlich nicht bekannt.


nach oben springen

#3666

RE: Netanjahu und die Geisterfahrer.......

in Politik 09.06.2010 00:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat
.................................Ich gehe meistens nicht auf ihre Postings ein, weil mir die Klarstellung dieser Zweideutigkeiten zu verzettelnd ist und mich vom Thema abhalten. Ich haette aber keine grossen Schwierigkeiten, mit ihnen hier sehr schnell zu aehnlichen emotionalen Konfrontationen -von ihrer Seite aus- zu kommen, wenn mir daran gelegen waere, diese zu haben.
Die Gelegenheiten dazu liefern sie in rauhen Mengen.



Geben Sie mir bitte ein handfestes Beispiel.


nach oben springen

#3667

RE: Erfahrungen

in Politik 09.06.2010 00:46
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
......
Lassen Sie uns diese Begriffe wie hier erwähnt einfach im Orkus der Geschichte verschwinden.


Sehr schön, wo kann ich unterschreiben.

Und dann weiter diskutieren über "The good, the bad and the ugly" - naja ich weiß es ja.

:)


nach oben springen

#3668

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.06.2010 00:47
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  ("Sie nehmen es mal wieder mit der Wahrheit nicht so genau", ist aus meiner Sicht ebenfalls eine verallgemeinende Beleidigung, die letzlich jede Vernünftige Antwort erschwert - lassen Sie doch nicht in jedem Beitrag raus was Sie denken, das ist hinlänglich bekannt. Zumal Wahrheit etwas mit selektiver Wahrnehmung zu tun hat, der Sie ebenfalls unterliegen nicht nur ich.)


Dass Sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen, ist keine Beleidigung sondern eine Feststellung. Die Beleidigungen die hier gegen mich veröffentlicht wurden, lange bevor ich dieses Forum überhaupt entdeckt habe, können Sie ja nachlesen und ich bin mir sicher, Sie kennen diese auch.

Ich könnte es ebenso als Beleidigung empfinden, dass Sie behaupten zu wissen was ich denke, denn genau das darf ich begründet bezweifeln.


nach oben springen

#3669

RE: Erfahrungen

in Politik 09.06.2010 00:47
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
BerSie, Willie ist kein Nahostspezialist. Er könnte zwar mehr wissen als Sie, aber dafür haben Sie sich doch recht kräftig ins Zeug gelegt bei diesem Thema.
Ein direkt aus Israel schreibender Forist ist mir eigentlich nicht bekannt.

Das Posting war an NAHAL gerichtet...


nach oben springen

#3670

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:49
von sayada.b. | 9.040 Beiträge | 21752 Punkte


Zitat von: NI 
Na gut aber da das "t" nun mal raus ist, darfst du es auch behalten.


Dankeschön! :) Wieviel ist ein "t" denn wert? Ich würde es hier gern gegen einen Frieden eintauschen... Für einen Forumsfrieden sogar spenden!


nach oben springen

#3671

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:49
von Hans Bergman | 22.213 Beiträge | 101300 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok 
Geht Hanses Goldstück mit mehr als nur dem Zahnarzt fremd - der Arme, kein Wunder trinkt er soviel.

Gut erkannt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist...



nach oben springen

#3672

RE: Erfahrungen

in Politik 09.06.2010 00:50
von Nante | 9.806 Beiträge | 31018 Punkte


Zitat von: BerSie 
Das Posting war an NAHAL gerichtet...

Wiedermal die Betreffunktion (mit zwei f, alte Rechtschreibung)..Die verleitete zu Willie. Irgendwie noch verbesserungswürdig.


nach oben springen

#3673

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:50
von sayada.b. | 9.040 Beiträge | 21752 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Gut erkannt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist...


Oh, mit soviel Eifersucht hätte ich jetzt aber nicht gerechnet! :)))


nach oben springen

#3674

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:51
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Wir sollten ein neues Forum eröffnen - vielleicht irgendwas mit Religion, da Willie ja nun mitten unter uns ist - und ständig im Betreff!
Themenvorschlag:
Kann die katholische Kirche den Übertritt Madonnas vom Katholizismus zum Kabbalismus verkraften? - und wenn ja, wie lange?:-)
Ja, da können wir uns dann die Köpfe einschlagen. :-)
Aber zu deiner Frage: Ich gehe davon aus, dass die katholische Kirche gestärkt aus der Konversion Madonnas hervorgeht. :-)



nach oben springen

#3675

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 00:52
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Dankeschön! :) Wieviel ist ein "t" denn wert? Ich würde es hier gern gegen einen Frieden eintauschen... Für einen Forumsfrieden sogar spenden!



Nun, ein digitales "t", zumal noch ein "kleines", scheint mir alleine nicht sehr viel Wert zu haben. Aber ich weiß, dass Ihr Ansinnen Wert genug hat den Frieden hier wieder herzustellen.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Webber
Besucherzähler
Heute waren 94 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1515 Themen und 308856 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu, Pepe

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen