#8051

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 13:20
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
25.01.2012 19:48 #103045


Willie hat Ihnen das mal erklärt, darauf verwies ich. Ihr Langzeitgedächtnis ist überholungsbedürftig.

Sehen Sie Leto, Sie reden vom Wackeltisch als Vergleich zum Kern http://911research.wtc7.net/wtc/arch/core.html

Dieser Vergleich ist so dumm, töricht und lächerlich, dass Ihnen das als intelligenter Mensch auffallen müsste. Sie verweisen auf der anderen Seite auf abstruse (für die Tonne) Erklärungen Willies, dessen Wissen gelinde gesagt angestaubt ist und glauben diese 'Erklärung womöglich noch.

Sie meinen also ernsthaft Katapulte hätten 10 Tonnen schwere Stahlteile, bis 168 m symmetrisch seitlich befördert? Ich fühle mich deutlich bestätigt, hier mit Ihnen u.a. über dieses Thema nicht mehr zu diskutieren, zudem grundsätzliches und problemorientiertes Denken (Primär Ereignisse/Daten/Beweise und sekundäre Fragen müssen unterschieden werden) vgl. Friefie (aber auch Sie Leto) hier offensichtlich nicht gefragt ist.

Oder andersrum, wer hier weiter vom Wackeltisch schwadroniert aber Primär/Ereignisee/Daten/Beweise (siehe unten!) schulterzuckend abtut und negiert, kann m.E. nicht klar denken, bzw. hat dies nie gelernt.

Sie (und andere hier) verhalten sich wie ein Untersucher, der einen offensichlich Ermordeten vorliegen hat, aber diesem mangels Motiv trotz der Einschüsse ( und ohne forensische Untersuchung) einen natürlichen Tod bescheinigt.

Wir sollten also besser Diskussion beenden.

Allgemeines bla,bla (der versteht nichts von Physik, etc.) ist doch absoluter Kindergarten!

Sie können sich natürlich noch weiter mit Willie (der fürchterlich protestierte, als wir beide nach zäher Diskussion z.B. übereinkamen dass Newton III a u c h beim "Totalkollaps" der Türme anzuwenden sei) gemein machen und mit allgemeinen bla,bla ohne Sachbezug über mich herziehen, dies ändert aber nichts daran, dass im Wesentlichen all das was ich hier bisher schrieb korrekt war und ist.


..... moniere ich, dass Sie sich null Gedanken über die harten, nachgewiesenen Fakten die hier von mir x-mal genannt und durch links belegt wurden, machen.

Sie haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.


nach oben springen

#8052

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 13:53
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.01.2012 13:20 #103169

1.
Sehen Sie Leto, Sie reden vom Wackeltisch als Vergleich zum Kern http://911research.wtc7.net/wtc/arch/core.html

Dieser Vergleich ist so dumm, töricht und lächerlich, dass Ihnen das als intelligenter Mensch auffallen müsste. Sie verweisen auf der anderen Seite auf abstruse (für die Tonne) Erklärungen Willies, dessen Wissen gelinde gesagt angestaubt ist und glauben diese 'Erklärung womöglich noch.
2.
Sie meinen also ernsthaft Katapulte hätten 10 Tonnen schwere Stahlteile, bis 168 m symmetrisch seitlich befördert? Ich fühle mich deutlich bestätigt, hier mit Ihnen u.a. über dieses Thema nicht mehr zu diskutieren, zudem grundsätzliches und problemorientiertes Denken (Primär Ereignisse/Daten/Beweise und sekundäre Fragen müssen unterschieden werden) vgl. Friefie (aber auch Sie Leto) hier offensichtlich nicht gefragt ist.
3.
Sie haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.


1.Was er nicht versteht, verlacht der Narr, das ist nicht neu. Mechanik ist nicht vom Massstab abhängig. Auch das ist zu hoch für Sie.

2.Das Katapult bezog sich auf Kleinteile menschlich Ursprungs, mit einem Zahn klappt das bestimmt.

3.Auch ständige Wiederholungen machen aus Behauptungen keine Tatsachen, Herr Naturwisseschaftler.


nach oben springen

#8053

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 14:02
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
26.01.2012 13:53 #103172


3.Auch ständige Wiederholungen machen aus Behauptungen keine Tatsachen, Herr Naturwisseschaftler.

3.
Wer glaubt die nachgenannten Tatsachen seien Behauptungen, hat ein ernsthaftes (geistiges) Problem.

Soll aber vorkommen, dass man Fakten und Tatsachen leugnet.

Fakten/Tatsachen die hier von mir x-mal genannt und durch links belegt wurden:

Sie haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.


nach oben springen

#8054

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 14:21
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
26.01.2012 14:02 #103174

1.
Wer glaubt die nachgenannten Tatsachen seien Behauptungen, hat ein ernsthaftes (geistiges) Problem.
2.
Soll aber vorkommen, dass man Fakten und Tatsachen leugnet.

Fakten/Tatsachen die hier von mir x-mal genannt und durch links belegt wurden:

Sie haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.




1.Von Ihnen ist das ein Kompliment, denn

2.Sie sind es, der Tatsachen und Behauptung mischt.


nach oben springen

#8055

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 22:43
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
26.01.2012 03:12 #103135


Seit der Geschichte mit dem "Wackeltisch" bin ich ratlos, wie man dem Doktor etwas darstellen soll. Er will nicht einmal einsehen, dass Stahlhochbau bzw. Fachwerk erfunden wurde, um die "klassische" Statik zu überlisten, massearm bauen zu können.

Da haben kleine Kinder mit ihren Lego-Kasten mehr intuitives Verständnis für Statik als dieser Super-Naturwissenschaftler.

Tja, es ist eben ein Unterschied, ob man sich ein Leben lang auf Einlaeufe und Grippetabletten konzentriert, oder sein Einkommen mit der Mechanik -praktisch angewandter Physik- verdienen muss.
Da stehen ja meist auch bereits unterschiedliche Interessen seit der Kindheit dahinter. Die einen spielten mit Baukloetzchen, die anderen spielten mit.... Doktor oder sowas.:-)



zuletzt bearbeitet 26.01.2012 22:45 | nach oben springen

#8056

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 23:01
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge


Zitat von: Willie
26.01.2012 22:43 #103330

Die einen spielten mit Baukloetzchen, die anderen spielten mit.... Doktor oder sowas.:-)


Das Eine schließt das Andere aber nicht aus :-)


nach oben springen

#8057

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 23:07
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Joachim Baum
26.01.2012 16:01 #103337


Das Eine schließt das Andere aber nicht aus :-)

Sicherlich nicht, aber da mag ein Ursache fuer die geaeusserten verwegenen Vorstellungen ueber mechanische Verhaeltnisse liegen.
Statik im Stahlhochbau ist nun mal was anderes als das abklaeren einer Darmverstopfung.:-)


nach oben springen

#8058

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 26.01.2012 23:13
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Willie
26.01.2012 23:07 #103340

Sicherlich nicht, aber da mag ein Ursache fuer die geaeusserten verwegenen Vorstellungen ueber mechanische Verhaeltnisse liegen.
Statik im Stahlhochbau ist nun mal was anderes als das abklaeren einer Darmverstopfung.:-)


Vielleicht liegt´s ja an der falschen Verwendung der Bauklötzchen ... ;-)
Man darf das Interdisziplinäre nicht aus den Augen verlieren!



zuletzt bearbeitet 26.01.2012 23:14 | nach oben springen

#8059

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 00:18
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: FrieFie
26.01.2012 16:13 #103343


Vielleicht liegt´s ja an der falschen Verwendung der Bauklötzchen ... ;-)
Man darf das Interdisziplinäre nicht aus den Augen verlieren!

Yep. That's what I was afraid of to mention -ich will ja hier nicht schon wieder einen Diskriminierungskrieg lostreten.:-)

Aber wenn die Kloetzchen nicht ordendlich aufeinandergetapelt, sondern sonst irgenwie misappliziert werden -I spare details- dann wird das nix mit der Statik.

Vielleicht kommt ja auch daher seine Besessenheit mit Squips und der Schwaechung von inner cores.:-)


nach oben springen

#8060

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 00:23
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Willie
27.01.2012 00:18 #103375

Yep. That's what I was afraid of to mention -ich will ja hier nicht schon wieder einen Diskriminierungskrieg lostreten.:-)

Aber wenn die Kloetzchen nicht ordendlich aufeinandergetapelt, sondern sonst irgenwie misappliziert werden -I spare details- dann wird das nix mit der Statik.

Vielleicht kommt ja auch daher seine Besessenheit mit Squips und der Schwaechung von inner cores.:-)


Nicht auszudenken! Man überlege, wenn da das Thermit ins Spiel kommt, da wird einem ja schon ganz schwach ...
Wird Deutschen nicht allgemein ein übermässiges Interesse für Ihre Verdauung nachgesagt?


nach oben springen

#8061

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 00:27
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: FrieFie
27.01.2012 00:23 #103378


Nicht auszudenken! Man überlege, wenn da das Thermit ins Spiel kommt, da wird einem ja schon ganz schwach ...
Wird Deutschen nicht allgemein ein übermässiges Interesse für Ihre Verdauung nachgesagt?



Wenns dann aber mal nicht stimmt mit der Verdauung, oder die Nase juckt, darf der Arzt wieder seine Meinung sagen?

Einen Arzt nur auf die Verdauung und Doktorspiele zu reduzieren ist ehrlich gesagt Scheisse!



zuletzt bearbeitet 27.01.2012 00:28 | nach oben springen

#8062

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 00:29
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.01.2012 00:27 #103381



Wenns dann aber mal nicht stimmt mit der Verdauung, oder die Nase juckt, darf der Arzt wieder seine Meinung sagen?

Einen Arzt nur auf die Verdauung und Doktorspiele zu reduzieren ist ehrlich gesagt Scheisse!

Schönes Wortspiel ... :-)


nach oben springen

#8063

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 00:42
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: FrieFie
26.01.2012 17:23 #103378


Nicht auszudenken! Man überlege, wenn da das Thermit ins Spiel kommt, da wird einem ja schon ganz schwach ...

I don't dare picturing it...:-)

Zitat von: FrieFie
26.01.2012 17:23 #103378

Wird Deutschen nicht allgemein ein übermässiges Interesse für Ihre Verdauung nachgesagt?

Putting it that way, it suddenly starts making a lot of sense...;-)


nach oben springen

#8064

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 01:13
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Wer glaubt die nachgenannten Tatsachen seien Behauptungen, hat ein ernsthaftes (geistiges) Problem.

Soll aber vorkommen, dass Fakten und Tatsachen geleugnet werden, nicht nur in Bezug auf 9/11

Fakten/Tatsachen die hier von mir x-mal genannt und durch links belegt wurden:

Sie, und nicht nur Sie (wie ich dem Geblödel heute abend hier entnehme) haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.


nach oben springen

#8065

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 01:17
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: werner thurner
27.01.2012 01:13 #103399

Wer glaubt die nachgenannten Tatsachen seien Behauptungen, hat ein ernsthaftes (geistiges) Problem.

Soll aber vorkommen, dass Fakten und Tatsachen geleugnet werden, nicht nur in Bezug auf 9/11

Fakten/Tatsachen die hier von mir x-mal genannt und durch links belegt wurden:

Sie, und nicht nur Sie (wie ich dem Geblödel heute abend hier entnehme) haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.



Kann das ganze Geschehen überhaupt jemand genau sagen? Weder die eine, noch die andere Seite kann zweifelsfrei darlegen, was passiert ist und wie.


nach oben springen

#8066

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 01:26
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S.
27.01.2012 01:17 #103402


Kann das ganze Geschehen überhaupt jemand genau sagen? Weder die eine, noch die andere Seite kann zweifelsfrei darlegen, was passiert ist und wie.

Genau das. Und vor allem: Ist es jetzt noch wirklich wichtig? Herauskommen wird es irgendwann und auch, wer seine schmutzigen Finger hineingesteckt hat.


nach oben springen

#8067

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 01:32
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.01.2012 01:17 #103402


Kann das ganze Geschehen überhaupt jemand genau sagen? Weder die eine, noch die andere Seite kann zweifelsfrei darlegen, was passiert ist und wie.


Es gibt Videos, es gibt Fotos, es gibt Zeugenausssagen, es gibt (wenig) übriggebliebene und untersuchte Stahlträger, es gibt wissenschaftliche Untersuchungen des Staubs, der "Einsturz"videos und es gibt jede Menge Widersprüche und Lügen der offiziellen VT.
Es gibt inzwischen auch gute Bücher (selbst in deutscher Sprache) über diesen Tag.

Wenn die unilaterale Politik der USA (in einigen Jahren) ad acta gelegt sein wird und sich US Militär nur noch dort befindet wo es hingehört (zu Hause), dann werden wir mit Sicherheit die Wahrheit erfahren. Surprise (die offizielle VT) ist es nicht. Mihop ist die Lösung. http://www.journalof911studies.com/lette...erDeu11Sept.pdf


nach oben springen

#8068

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 01:46
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: werner thurner
27.01.2012 01:32 #103408


Es gibt Videos, es gibt Fotos, es gibt Zeugenausssagen, es gibt (wenig) übriggebliebene und untersuchte Stahlträger, es gibt wissenschaftliche Untersuchungen des Staubs, der "Einsturz"videos und es gibt jede Menge Widersprüche und Lügen der offiziellen VT.
Es gibt inzwischen auch gute Bücher (selbst in deutscher Sprache) über diesen Tag.

Wenn die unilaterale Politik der USA (in einigen Jahren) ad acta gelegt sein wird und sich US Militär nur noch dort befindet wo es hingehört (zu Hause), dann werden wir mit Sicherheit die Wahrheit erfahren. Surprise (die offizielle VT) ist es nicht. Mihop ist die Lösung. http://www.journalof911studies.com/lette...erDeu11Sept.pdf



Ich bin kein Vertreter der offiziellen Erklärung! Als erkannter Antiamerikaner und Antisemit kann ich das doch nicht sein :-))

Wo kommen wir denn da hin, wenn selbst die Anti XYZs nicht mehr ihre Antihaltung aufrecht erhalten.................


nach oben springen

#8069

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 09:04
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
27.01.2012 01:13 #103399

Wer glaubt die nachgenannten Tatsachen seien Behauptungen, hat ein ernsthaftes (geistiges) Problem.

Soll aber vorkommen, dass Fakten und Tatsachen geleugnet werden, nicht nur in Bezug auf 9/11

Fakten/Tatsachen die hier von mir x-mal genannt und durch links belegt wurden:

Sie, und nicht nur Sie (wie ich dem Geblödel heute abend hier entnehme) haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.



http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,811713,00.html
Man achte auf die pyroklastoidalistischmässigen Wolken. Nach neuesten Erkenntnissen war es keine Gasexplosion, keine Sprengung, und dennoch ist das Gebäude in seinem "footprint" implodiert. Durch den Weg des grössten Widerstandes ist der obere Gebäudeteil gestürzt, und nicht zur Seite gekippt. (Und das bei Stahlbeton!)



zuletzt bearbeitet 27.01.2012 09:08 | nach oben springen

#8070

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 10:20
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: werner thurner
27.01.2012 01:13 #103399

Wer glaubt die nachgenannten Tatsachen seien Behauptungen, hat ein ernsthaftes (geistiges) Problem.

Soll aber vorkommen, dass Fakten und Tatsachen geleugnet werden, nicht nur in Bezug auf 9/11

Fakten/Tatsachen die hier von mir x-mal genannt und durch links belegt wurden:

Sie, und nicht nur Sie (wie ich dem Geblödel heute abend hier entnehme) haben k e i n e Erklärung für die squibs, k e i n e Erklärung für den Freifall von WTC 7, k e i n e Erklärung zu geschmolzenen Metall und wochenlangen Temperaturen bis 1530 Grad in allen drei basements, k e i n e Erklärung zum Nanothermit Nachweis im Staub, k e i n e Erklärung zur 90 % Schwächung des inner cores des Nordturms und dem dadurch ausgelösen "Totalkollaps" des Nordturms in Freifallbeschleunigung +30 %.K e i n e Erklärung zu den pyroklastoiden Wolken (ausser dass diese offensichtlich "enorm" waren), K e i n e nachvollziehbare Erklärung zur Pulverisierung des Turminhalts.



Der Cocktail aus Tatsachen und Behauptungen ist unverändert, so wird das nix.


nach oben springen

#8071

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 10:21
von Leto_II. | 27.675 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.01.2012 01:17 #103402


Kann das ganze Geschehen überhaupt jemand genau sagen? Weder die eine, noch die andere Seite kann zweifelsfrei darlegen, was passiert ist und wie.


Der Herr Doktor behauptet aber exakt diese.


nach oben springen

#8072

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 22:30
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Lea S.
27.01.2012 01:46 #103410



Ich bin kein Vertreter der offiziellen Erklärung! Als erkannter Antiamerikaner und Antisemit kann ich das doch nicht sein :-))

Wo kommen wir denn da hin, wenn selbst die Anti XYZs nicht mehr ihre Antihaltung aufrecht erhalten.................


Ich hatte einen link mit grundsätzlichen Überlegungen genannt.
Hinzu kommt, dass es an 9/11 keine normale kriminalistische (forensische) Untersuchung der Ereignisse gab. Es wurde von vorneherein angenommen, die Flugzeugeinschläge in die Türme, bzw. die (relativ geringen) Feuer bei WTC (strukturelle Schäden schieden nach Oberinvestigator S.Sunder aus!) hätten die drei "Totalkollapse" verursacht.

Mindestkonsens ist also eine neue, aber unparteiische Untersuchung der Ereignisse an jenem Tag. Diesen Mindestkonsens (vgl. Forderungen von 1700 Architekten,Ingenieuren, Statikern) scheuen allerdings die Gläubigen der offiziellen, regierungsamtlichen VT von Bushs und auchObamas Gnaden wie der Teufel das Weihwasser.

Warum eigentlich? Es sei doch angeblich ALLES mit rechten Dingen zugegangen. Warum scheuen diese Leute eine solche unabhängige Untersuchung?

Seltsam ist, dass die Leute eigentlich wissen, das Politiker wesentlich mehr lügen als die Wahrheit sagen und trotzdem herrscht in Bezug auf 9/11 eine Gläubigkeit die fast schon an Dummheit grenzt.


nach oben springen

#8073

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 23:02
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: FrieFie
27.01.2012 09:04 #103426


http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,811713,00.html
Man achte auf die pyroklastoidalistischmässigen Wolken. Nach neuesten Erkenntnissen war es keine Gasexplosion, keine Sprengung, und dennoch ist das Gebäude in seinem "footprint" implodiert. Durch den Weg des grössten Widerstandes ist der obere Gebäudeteil gestürzt, und nicht zur Seite gekippt. (Und das bei Stahlbeton!)


Nun hätte ich doch gerne gewusst, was der Thurner dazu zu sagen hätte. Rein aus Neugier.


nach oben springen

#8074

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 27.01.2012 23:18
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
27.01.2012 23:02 #103566


Nun hätte ich doch gerne gewusst, was der Thurner dazu zu sagen hätte. Rein aus Neugier.


Ich tue Ihnen (ausnahmsweise) den Gefallen.

Sie vergleichen(wie so häufig) Äpfel mit Birnen. Offensichtlich wurden Tragwände entfernt. Wenn dies ca. in der Mitte bzw. unterhalb der Mitte des Gebäudes geschah ("Verinage Technik") dann kann es zum Totalkollaps kommen. Zudem kam es laut Zeugenaussagen (begleitend) auch noch zu einer Gasexplosion.

Es handelt sich weiterhin um Stein-Betonkonstruktionen, es gab keine kilometerweite pyroklastoide Wolke, kein "Katzenstreu", jede Menge Betonteile der Etagen unten, etc, etc.

Ihr Beitrag strotzt also (wie so viele in diesem Strang) von grober Unkenntnis und von einem völlig falschen Vergleich.

Mit sowas einen Präzedenzfall zu 9/11 schaffen zu wollen zeigt mir ausserdem noch grenzenlose Einfältigkeit. Pippi Langstrumpf halt.



zuletzt bearbeitet 27.01.2012 23:18 | nach oben springen

#8075

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 28.01.2012 01:49
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
27.01.2012 23:18 #103578


Ich tue Ihnen (ausnahmsweise) den Gefallen.

Sie vergleichen(wie so häufig) Äpfel mit Birnen. Offensichtlich wurden Tragwände entfernt. Wenn dies ca. in der Mitte bzw. unterhalb der Mitte des Gebäudes geschah ("Verinage Technik") dann kann es zum Totalkollaps kommen. Zudem kam es laut Zeugenaussagen (begleitend) auch noch zu einer Gasexplosion.

Es handelt sich weiterhin um Stein-Betonkonstruktionen, es gab keine kilometerweite pyroklastoide Wolke, kein "Katzenstreu", jede Menge Betonteile der Etagen unten, etc, etc.

Ihr Beitrag strotzt also (wie so viele in diesem Strang) von grober Unkenntnis und von einem völlig falschen Vergleich.

Mit sowas einen Präzedenzfall zu 9/11 schaffen zu wollen zeigt mir ausserdem noch grenzenlose Einfältigkeit. Pippi Langstrumpf halt.

Es gab nach neuesten Erkenntnissen keine Gasexplosion. Steht im Artikel.
Bei einem Gebäude, das gerade mal ein Fünftel so gross ist wie die Zwillingstürme, kann man auch eine kleinere Wolke verlangen.
Es handelte sich um eine Stahlbetonkonstruktion (an den Fotos mit den Armierungseisen im Beton zu sehen), in der nur weniges entfernt werden musste, damit alles in sich zusammenfällt.
Es gab überhaupt keine Sprengungen, anders als in dem vor ein paar Wochen verlinkten Beispiel der "Verinage-Technik",wo in der Gebäudemitte in einem Stockwerk alle Stützen gesprengt wurden. Das bedeutet, dass auch ein Schaden an einigen Stützen ganz ohne Sprengung zur Einleitung eines Kollaps führen kann.
Was meinen Sie, was passiert wäre, hätte das Gebäude ein paar mehr Stockwerke gehabt: wären die untersten intakt geblieben, obwohl die gesamte Masse des Gebäudes auf sie herabstürzte?
Was sagen Sie dazu, dass das obere Gebäudeteil nicht zu Seite weggekippt ist, sondern durch den Weg des grössten Widerstandes fiel?

Nichtmal eine Frage können Sie ohne Beleidigung beantworten. Armselig.



zuletzt bearbeitet 28.01.2012 01:51 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 134 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322769 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen