#7976

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 11.01.2012 23:14
von Nante | 10.446 Beiträge


Zitat von: FrieFie
10.01.2012 12:02 #100330

Das folgt einfacher Logik: ich bin eine Frau und damit sowieso nicht zu wissenschaftlichem Denken fähig,

Ooch, meine Lieblingsschneiderin hat schon "echt was auf Tasche." Soll ich jetzt noch Sarrazin zitieren?

Zitat von: FrieFie
10.01.2012 12:02 #100330

und Willie ist der Feind.

Soweit wäre ich nie gegangen obwohl er doch einige garstige Widerworte setzte. Scheint so, als ob Kollege Thurner Urlaub macht.

Zitat von: FrieFie
10.01.2012 12:02 #100330

Und sonst hat ja kaum jemand mitdiskutiert ..

Kein Wunder. Der Humor kam ein wenig zu kurz.


nach oben springen

#7977

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 11.01.2012 23:56
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von:  Nante
Kein Wunder. Der Humor kam ein wenig zu kurz.

Oooch, ich fand´s schon streckenweise sehr erheiternd. Stelle Dir einfach hinter der Hälfte meiner Beiträge ein ;-) vor, und noch ein paar :p dazwischen, dann mich in Ringelstrümpfen und mit Zöpfen, dann haut das mit dem Humor auch hin ... ;P


nach oben springen

#7978

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 12.01.2012 00:00
von Nante | 10.446 Beiträge


Zitat von: FrieFie
11.01.2012 23:56 #100511

Oooch, ich fand´s schon streckenweise sehr erheiternd. Stelle Dir einfach hinter der Hälfte meiner Beiträge ein ;-) vor, und noch ein paar :p dazwischen, dann mich in Ringelstrümpfen und mit Zöpfen, dann haut das mit dem Humor auch hin ... ;P

Ooooch (noch ein o mehr), Werner war bierernst, aber er hat bestimmt noch andere Themen, die etwas entspannter behandelt werden können....

Mit dem Sarrazin meinte ich vererbte Intelligenz - falls Du das jetzt nicht orten konntest..


nach oben springen

#7979

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 12.01.2012 00:12
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Nante
12.01.2012 00:00 #100514

Ooooch (noch ein o mehr), Werner war bierernst, aber er hat bestimmt noch andere Themen, die etwas entspannter behandelt werden können....

Mit dem Sarrazin meinte ich vererbte Intelligenz - falls Du das jetzt nicht orten konntest..


Ah! Ein Kompliment! Zwar kann ich Sarrazin natürlich grundsätzlich nicht zustimmen, aber in diesem Fall bedanke ich mich doch artig: *Knicks*
Zum Glück haben sich Andere über das Thema Vererbung auch ein paar Gedanken gemacht. Aber auch wenn ich ein Adoptivkind wäre, wären Georges Art und der grosse Brockhaus nicht spurlos an mir vorüber gegangen.
Allerdings wurde ich gerade andernorts als Polemikerin und Rabulistikerin geoutet, da kann man mal sehen was die Geschmäcker verschieden sind!



zuletzt bearbeitet 12.01.2012 00:14 | nach oben springen

#7980

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 12.01.2012 00:16
von Nante | 10.446 Beiträge


Zitat von: FrieFie
12.01.2012 00:12 #100518


Ah! Ein Kompliment! Zwar kann ich Sarrazin natürlich grundsätzlich nicht zustimmen, aber in diesem Fall bedanke ich mich doch artig: *Knicks*

Na was hast Du denn gedacht?! Natürlich ein Kompliment. Solltest mich doch kennen.


nach oben springen

#7981

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 13.01.2012 11:41
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: sayada.b.
10.08.2011 14:49 #80554


Die Spurensicherung? ;-)

Nicht ärgern, lieber Nante...


Wahr ist, das vor 143 Jahren von George Tayler der Massagestab Marke "Hammer" erfunden wurde.
Unwahr ist, dass die Grünen ausschließlich Salatgurken verwenden, und anschließend aufessen.

http://einestages.spiegel.de/static/topi...ssssssssss.html



zuletzt bearbeitet 13.01.2012 11:44 | nach oben springen

#7982

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 13.01.2012 15:23
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: nahal
08.01.2012 15:08 #100193
"Auch am Sonntag herrscht in den Alpen Schneechaos - und es könnte noch ein halber Meter Neuschnee hinzukommen."
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,807824,00.html

Aber sol lange die Willis nicht ausgehen, ist alles perfekt.



Na ja, geht gerade so, würde ich sagen.
http://blog.kaiserwillys.com/wp-content/...artinos-008.jpg


nach oben springen

#7983

Saudischer Hacker-Angriff auf Israelis

in Forum Interna 13.01.2012 17:59
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge

---
<<Arabischer Hacker entwendet Kreditkartendaten tausender Israelis>>
http://www.zdnet.de/news/41559332/arabis...er-israelis.htm

<<Saudiarabischer Hacker knackt offenbar erneut Kreditkarten Israels>>
12. Jänner 2012 12:45
"Hacker namens "OxOmar" ruft zu Cyberattacken gegen Israel auf"
...
"OxOmar" rief arabische und muslimische Hacker auf, sich seiner Kampagne von Cyberattacken anzuschließen, die sich gegen die Geheimdienste und Militäreinrichtungen sowie gegen die Verbraucher in Israel richten soll"
http://derstandard.at/1326249048996/Saud...tkarten-Israels

Nach Forist mb´s hier des öfteren wiedergegebenen Auffassung hätte dieser Saudi eigentlich iranische Kreditkarten hacken müssen.... Was da wohl "schief" gelaufen ist? :-)



zuletzt bearbeitet 13.01.2012 18:21 | nach oben springen

#7984

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 17.01.2012 20:45
von sayada.b. | 9.135 Beiträge

Und ausgerechnet meinen Beitrag an Nante als "Aufhänger" benutzen... *schnief*


nach oben springen

#7985

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 18.01.2012 12:02
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
10.01.2012 11:26 #100325

Ein Grund mehr, sie nicht zu fressen.
Thurner scheint es endgültig aufgegeben zu haben, uns mit Weisheit zu erleuchten.
Ein Fazit könnte sein, dass Fanatismus immer ein schlechter Ratgeber in Diskussionen ist. Wenn jedes noch so nebensächliche Detail zur Glaubensfrage mutiert, hat man schon verloren.

Jedes noch so nebensächliches Detail? Ich bringe harte Fakten (sihe unten) und Sie und Ihresgleichen blödeln hier rum!


Zitat von: werner thurner
08.01.2012 00:20 #100173
Zitat von: werner thurner
07.01.2012 10:35 #100105


1. Falscher Vergleich bleibt falscher Vergleich

2. Auch der "gewaltigste Zusammenbruch aller Zeiten" (O-Ton Leto) setzt physikalische Gesetze nicht ausser Kraft!

Wir wissen genau welcher Art die zerrissenen menschlichen Überreste, die menschlichen Fragmente waren, die (sehr spät , weil die Stadt New York die forensischen Untersuchungen blockierte ) von Forensikern an einem einzigen (!) Tag auf einer Fläche von nur ca. 15 m2 eingesammtelt wurden und welcher Art, die Leichenteile die von Zeugen nach dem "Totalkollaps" dem FBI übergeben wurden, waren.

Diese Fragemente und Leichenteile sind mit GPS Daten markiert, auf meinem link eingezeichnet und gehen in die Hunderte und sind hunderte von Metern von ground zero entfernt!
Wer glaubt dies wäre mit einem "Totalkollaps" der Türme vereinbar, der darüber hinaus noch alle Anzeichen u n d Beweise von Sprengungen hat (die Leto ebenfalls geflissentlich ignoriert), wie Sie Leto das tun und von einem Zahn, der 60 m weit geschleudert wurde fabulieren, der ist für mich kein ernst zu nehmender Diskussionspartner mehr.

Sie verlangen hier selbstverständlicherweise Antworten auf Ihre Fragen, und ich habe die immer gegeben.
Sie Leto lassen reihenweise Fragen unbeantwortet und glauben hier mir was vormachen und Fakten negieren zu können bzw. sich in z.T. unerträglichen Dummschwatz darüber hinwegsetzen zu können.

Es tut mir Leid, aber mit Menschen die von Wissenschaft und wissenschaftlicher Vorgehensweise keine Ahnung haben, keine Diskussionskultur besitzen (sich über harte Fakten hinwegsetzen!), lohnt sich keine Diskussion. Ich habe schlicht keine Lust mehr, Perlen vor die Säue zu werfen.

Zitat von: werner thurner
05.01.2012 15:17 #100019

Wenn ich es mir Recht überlege, hat es allerdings weder beim freien Fall für mindestens 2,5 Sek. von WTC 7, noch bei der Abwärtsbeschleunigung von 2/3 des freien Falls des Nordturmoberteils, noch bei nur durch Thermit erklärbaren Temperaturen bis 1530 Grad C in allen drei basements (WTC 1,2,7), noch bei der von ca. 20 Zeugen Beobachtung von geschmolzenen Metall in den basements, noch beim Nanothermit Nachweis im Staub, noch bei den zig Ungereimtheiten und Zufällen an jenem Tag , geklingelt.

Die Explosionen begannen in 400 m Höhe und wurden dann vom Zerfall und dem seitlichen Wegsprengungen bis 168 m von tonnenschweren Stahlträgern, hunderte Tonnen von Staub und eben Menschenteilen überlagert.
Ein Grossteil des umliegenden Geländes um ground zero wurde evakuiert.

Aber Sie und Pippi Langstrumpf können das ja ALLES locker "debunken"

Habe nur bisher nichts davon bemerkt!

Quellen : www.ae911truth.org

http://www.saa.org/Portals/0/SAA/Publica...chrec/nov02.pdf

http://www.youtube.com/watch?v=7ySUrEiVFIM

http://video.google.com/videoplay?docid=...928545690860192


nach oben springen

#7986

Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 18.01.2012 12:06
von BerSie | 3.932 Beiträge

Also ich fand, dass dieses Thema nocht längst nicht "durch" ist!
Das mit dem Nanothermit... wenn ich mich richtig erinnere... und natürlich, ob der heutige "Ground Zero" damals - am 09/11/01 - überhaupt zum Machtbereich von Newton III. gehörte!
Jetzt, wo Herr Thurner wieder da ist, könnten diese Fragen vielleicht endlich mal abschließend geklärt werden!



nach oben springen

#7987

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 18.01.2012 12:11
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: BerSie
18.01.2012 12:06 #101643
Also ich fand, dass dieses Thema nocht längst nicht "durch" ist!
Das mit dem Nanothermit... wenn ich mich richtig erinnere... und natürlich, ob der heutige "Ground Zero" damals - am 09/11/01 - überhaupt zum Machtbereich von Newton III. gehörte!
Jetzt, wo Herr Thurner wieder da ist, könnten diese Fragen vielleicht endlich mal abschließend geklärt werden!


Das grundlegende Verständnis der Prinzipien des "Wackeltisches" und des Hebels steht noch aus.


nach oben springen

#7988

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 18.01.2012 17:07
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
18.01.2012 12:06 #101643
Also ich fand, dass dieses Thema nocht längst nicht "durch" ist!
Das mit dem Nanothermit... wenn ich mich richtig erinnere... und natürlich, ob der heutige "Ground Zero" damals - am 09/11/01 - überhaupt zum Machtbereich von Newton III. gehörte!
Jetzt, wo Herr Thurner wieder da ist, könnten diese Fragen vielleicht endlich mal abschließend geklärt werden!


Dass Newton III (unter anderem) anzuwenden ist, ist eine Binse.
"Durch" sind vor allem noch nicht die harten Fakten!

Wenn ich es mir Recht überlege, hat es allerdings weder beim freien Fall für mindestens 2,5 Sek. von WTC 7, noch bei der Abwärtsbeschleunigung von 2/3 des freien Falls des Nordturmoberteils, noch bei nur durch Thermit erklärbaren Temperaturen bis 1530 Grad C in allen drei basements (WTC 1,2,7), noch bei der von ca. 20 Zeugen Beobachtung von geschmolzenen Metall in den basements, noch beim Nanothermit Nachweis im Staub, noch bei den zig Ungereimtheiten und Zufällen an jenem Tag , geklingelt.

Die Explosionen begannen in 400 m Höhe und wurden dann vom Zerfall und dem seitlichen Wegsprengungen bis 168 m von tonnenschweren Stahlträgern, hunderte Tonnen von Staub und eben Menschenteilen überlagert.
Ein Grossteil des umliegenden Geländes um ground zero wurde evakuiert.

Aber Sie und Pippi Langstrumpf können das ja ALLES locker "debunken"

Habe nur bisher nichts davon bemerkt!

Quellen : www.ae911truth.org

http://www.saa.org/Portals/0/SAA/Publica...chrec/nov02.pdf

http://www.youtube.com/watch?v=7ySUrEiVFIM


Wer auf solche Fakten und die in den links gezeigten Fakten nicht eingehen kann und weiter von Wackeltischen, Trichtern und Hebeln schwadroniert, soll eben auf exakt diesem, absolut lächerlichem, Niveau bleiben.

Mir ist es egal.

Und ja, wer hier wo es um Massenmord an 3000 Menschen und im Gefolge dieser Ereignisse auch an Massenmord an ca. einer Million Menschen (meist Muslime) hier "Humor" einfordert und rumblödelt, der/die hat wohl nicht Alles auf der Reihe bzw. Birne.



zuletzt bearbeitet 18.01.2012 17:17 | nach oben springen

#7989

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 18.01.2012 17:14
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
18.01.2012 17:07 #101715

weiter von Wackeltischen und Trichtern schwadroniert


Sie haben den Hebel vergessen.


nach oben springen

#7990

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 18.01.2012 17:46
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: werner thurner
18.01.2012 17:07 #101715

Dass Newton III (unter anderem) anzuwenden ist, ist eine Binse.
"Durch" sind vor allem noch nicht die harten Fakten!

Sie sind ein Trottel Thurner; ich wiederhole mich gerne. Sonst würden Sie beim WTC-Problem nicht mit Newton III argumentieren. Sie haben überhaupt kein Verständnis für Physik. Alles was sie möglicherweise in Physikbüchern gelesen haben, verstehen Sie gar nicht. Newton III ist nicht für Schein- und Tragheitskräfte anwendbar! Wenn eine Uhr von der Wand fällt ist nicht Newton schuld, sondern vielleicht der poröse Mörtel oder rostige Nagel mit dem die Uhr befestigt war!
Actio (die Kraft mit der sich ein Sprinter am Start nach vorne beschleungt) entspricht der Kraft, die er mit den Füßen auf die Starblöcke ausübt (Reaktio) - als einfaches, anschauliches Beispiel.
Die Kraft, die die Statik des WTC stabilisierte musste größer sein als die nach unten wirkende Schwerkraft, die schon seit der Entstehung des Gebäudes wirkte.
Dieses war Minuten nach dem Einschlag + Feuer dann irgendwann nicht mehr gewährleistet. Dann kam der Einsturz!



nach oben springen

#7991

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 19.01.2012 02:43
von Willie (gelöscht)
nach oben springen

#7992

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 19.01.2012 11:41
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge


Zitat von: Willie
19.01.2012 02:43 #101787
http://www.youtube.com/watch?v=kI27Y5foYCI


Das dürfen wir uns hier in D leider nicht anschauen - die "Web-Zensur" scheint schon zu funktionieren :-)


nach oben springen

#7993

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 19.01.2012 13:02
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Joachim Baum
19.01.2012 04:41 #101805


Das dürfen wir uns hier in D leider nicht anschauen - die "Web-Zensur" scheint schon zu funktionieren :-)

Oh, das wusste ich nicht. Vielleicht geht dieser Link:
http://www.youtube.com/watch?v=9WAFOoebp-E

??


nach oben springen

#7994

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 19.01.2012 13:37
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: sayada.b.
17.01.2012 20:45 #101575
Und ausgerechnet meinen Beitrag an Nante als "Aufhänger" benutzen... *schnief*

Schnuckilein, ich gebe es zu, es war Absicht.


nach oben springen

#7995

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 21.01.2012 16:24
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: BerSie
18.01.2012 17:46 #101719

Sie sind ein Trottel Thurner; ich wiederhole mich gerne. Sonst würden Sie beim WTC-Problem nicht mit Newton III argumentieren.

Normalerweise unterhalte ich mich mit Vollpfosten, wie Sie einer sind, Bersie, nicht.
Ich mache hier eine Ausnahme, nur um zu zeigen, wie masslos dumm Sie sind.

Zitat von: BerSie
18.01.2012 17:46 #101719

Sie haben überhaupt kein Verständnis für Physik. Alles was sie möglicherweise in Physikbüchern gelesen haben, verstehen Sie gar nicht.


Da schreibt der Richtige. Siehe unten "Schein-und Trägheitskräfte", falscher und unwissenschaftlicher, kann man nicht mehr argumentieren.


Zitat von: BerSie
18.01.2012 17:46 #101719

Newton III ist nicht für Schein- und Tragheitskräfte anwendbar! Wenn eine Uhr von der Wand fällt ist nicht Newton schuld, sondern vielleicht der poröse Mörtel oder rostige Nagel mit dem die Uhr befestigt war!

So,so, Schein=Trägheitskraft auf der Erde? Wo haben Sie den Stuss denn her?
Die Türme und WTC 7 standen auf der Erde und dabei handelt es sich um ein sog. Inertialsystem, wo natürlich und selbstverständlich die Newton Gesetze gelten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Inertialsystem
"Ein mit der Erde mitrotierendes Bezugssystem ist nicht inertial. In ihm gibt es keine kräftefreien Teilchen, sondern es treten Scheinkräfte auf."

Vor und auch ab der Kollapseinleitung (also ab dem Zeitpunkt wo sich das gesamte Turmoberteil auf den Weg nach unten begab) geht es nicht um "Scheinkräfte", allein schon deshalb, weil die Türme kein mit der Erde mitrotierendes Bezugssystem darstellen.

Zur Verdeutlichung: http://www.physik.uni-kassel.de/exp2/vor...tialsysteme.pdf

Wir reden hier nicht von der "Schuld" durch z.B. Newtons III Gesetz, sondern von der Anwendung z.B. von Newton III beim "Totalkollaps" von WTC 1,2 und 7, welche, siehe oben, ohne Zweifel und entgegen Ihrer falschen ansicht, gegeben ist.

Schon von daher ist Ihr Bezug auf "Scheinkräfte" falsch, kann falscher nicht sein!


Zitat von: BerSie
18.01.2012 17:46 #101719

Die Kraft, die die Statik des WTC stabilisierte musste größer sein als die nach unten wirkende Schwerkraft, die schon seit der Entstehung des Gebäudes wirkte.
Dieses war Minuten nach dem Einschlag + Feuer dann irgendwann nicht mehr gewährleistet. Dann kam der Einsturz!


Denkfehler: Die Kräfte, bzw. Strukturen welche mithilfe der Statik (dem geregelten und berechneten Aufbau der Türme) gegen die ständig vorhandene Schwerkraft (Türme in Ruhe und in Bewegung z.B. beim Auslenkungen der oberen Turmteile bei Stürmen) wirkten waren drei bis fünffach (Kern) und bis 20 fach (Perimeterwände) redundant.

Diese Kräfte/Statik waren bis zur Kollapseinleitung auch vollkommen ausreichend und wären es ohne Sprengung des Kerns auch geblieben.
Sie unterschlagen in typischer Manier, w a r u m nun zum Zeitpunkt 58 bzw. 102 Minuten nach den Einschlägen, plötzlich der "Totaleinsturz" kam.
Sie argumentieren wie ein Drittklässler, bzw. wie NIST: "Es kam zum "unausweichlichen" Totalkollaps". Warum es dazu kam, hinterfragen Sie nicht. Gefallen sich in der Verbreitung von Blödsinn.


nach oben springen

#7996

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 21.01.2012 16:43
von BerSie | 3.932 Beiträge

Sie können mich mal, Sie Supertrottel!
-
"Beispiel 5
In einem frei fallenden Bezugssystem erscheint ein fallender Körper als kräftefrei, da die Gravitationskraft von der entgegenwirkenden ''Trägheitskraft'' gerade kompensiert wird.
Ein im Fahrstuhl eingeschlossener Beobachter kann prinzipiell nicht zwischen Gravitations- und Scheinkraft unterscheiden"
http://schulen.eduhi.at/riedgym/physik/9...rtialsystem.htm

Und dann steht es sogar noch in Ihrem Link, Sie Schwachkopf!
"Verschiedene Inertialsysteme bewegen sich gegeneinander geradlinig und gleichförmig. Demgegenüber drehende oder anderweitig beschleunigte Bezugssysteme sind keine Inertialsysteme."
Natürlich ist das einstürzende WTC ein vertikal nach unten beschleunigtes Bezugssystem!



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 16:53 | nach oben springen

#7997

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 21.01.2012 18:57
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge


Zitat von: BerSie
21.01.2012 16:43 #102162

Natürlich ist das einstürzende WTC ein vertikal nach unten beschleunigtes Bezugssystem!


Vergleichbar übrigens mit einer Lawine. Diese "schleppt" auf ihrem Weg nach unten auch immer mehr Masse mit, genau wie im WTC. Durch die Addition der sich beschleunigenden Massen kommt hübsch was an Kraftentfaltung zusammen.


nach oben springen

#7998

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 21.01.2012 19:11
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Joachim Baum
21.01.2012 18:57 #102164


Vergleichbar übrigens mit einer Lawine. Diese "schleppt" auf ihrem Weg nach unten auch immer mehr Masse mit, genau wie im WTC. Durch die Addition der sich beschleunigenden Massen kommt hübsch was an Kraftentfaltung zusammen.


Diesen Vergleich habe ich Thurner schon vor Wochen gebracht, habe damit bei ihm aber gewissermassen auf Thermit gebissen. Er kann schier nicht verstehen, wie das intakte untere Gebäudeteil überhaupt zum Einsturz gebracht werden kann - ausser durch Sprengstoff.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 19:11 | nach oben springen

#7999

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 21.01.2012 19:20
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: FrieFie
21.01.2012 19:11 #102165


Diesen Vergleich habe ich Thurner schon vor Wochen gebracht, habe damit bei ihm aber gewissermassen auf Thermit gebissen. Er kann schier nicht verstehen, wie das intakte untere Gebäudeteil überhaupt zum Einsturz gebracht werden kann - ausser durch Sprengstoff.


Ja, nach Thurner wäre die Welt ohne Sprengstoff ewig stabil, kein Gegenstand würde in sich zusammenfallen können.
Er hat übrigens (mal wieder) seine eignen Links nicht gelesen... was auch egal ist, weil er sowieso nichts kapiert:
Im anderen steht es noch deutlicher
"3. Gravitationsfeld mit einbezogen ins System (potentielle Energie)
® Energieerhaltung stimmt Ekin+Epot=const., Impulserhaltung aber nicht
(frei fallender Körper gewinnt Impuls)
® kein Inertialsystem"
http://www.physik.uni-kassel.de/exp2/vor...tialsysteme.pdf
--
Mir ist das zu blöd mit Mr. Th... ich mache bei dem Thema nicht mehr mit...
Es ist keine Schande von Inertialsystemen keine Ahnung zu haben; nur wenn man dann damit argumentiert... und dann nur c&p-Texte verlinken kann, die man nicht versteht, und monatelang auf Irrtümern beharrt, ist es eben unendlich peinlich!



nach oben springen

#8000

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 21.01.2012 19:27
von Foul Breitner | 1.697 Beiträge

Also ich würde keiner Uni trauen, die in Kassel beheimatet ist.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 864 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324024 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen