#7801

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 01:18
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
03.01.2012 01:05 #99389


Wenn es um Körper in Bewegung ginge, dann käme irgendwas mit Geschwindigkeit, Beschleunigung e.t.c. in der Formel vor. Haben Sie da was gefunden?
Nein, aber ertsmal losnörgeln, dann denken.
Thurner macht ein Denkschleifchen.


Sie sind dumm wie Bohnenstroh!

Ihre Aussage war:
FF

"Dadurch wird Newton III ausgehebelt.
Es kann nur für homogene Körper in Ruhe gelten, hier ist aber etwas in Bewegung gekommen,"

Th

Newton III besagt:
„Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).

Es wird hier von Kräften geschrieben:
"Kraft ist eine gerichtete physikalische Größe, die eine wichtige Rolle in der klassischen Mechanik spielt. Sie kann Körper beschleunigen oder verformen, durch Kraftwirkung kann man Arbeit verrichten und die Energie eines Körpers verändern..."

Damit ist klar, dass Newton III insbesondere für Körper in Bewegung gilt und Sie groben Unfug daherbabbeln.

Meine Diskussion mit Ihnen ist hiermit beendet. Sich mit Dummen und Bornierten ständig rumzuschlagen, ist nicht mein Ding. Ärgern Sie Ihren Partner (falls es einer bei Ihnen aushält) mit Ihrem Pippi Langstrumpf Weisheiten.


nach oben springen

#7802

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 01:31
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 01:18 #99391


.................................

Meine Diskussion mit Ihnen ist hiermit beendet. Sich mit Dummen und Bornierten ständig rumzuschlagen, ist nicht mein Ding. Ärgern Sie Ihren Partner (falls es einer bei Ihnen aushält) mit Ihrem Pippi Langstrumpf Weisheiten.



Dieses immer wieder unter die Gürtellinie gehende persönliche Gedöns ist einfach unfair.


nach oben springen

#7803

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 01:36
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S.
03.01.2012 01:31 #99393


Dieses immer wieder unter die Gürtellinie gehende persönliche Gedöns ist einfach unfair.


Das ist so richtig und wird wertfrei festgestellt und verankert.


nach oben springen

#7804

RE: Laudationes

in Forum Interna 03.01.2012 09:13
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: FrieFie
02.01.2012 20:42 #99336

Bravo! Das ist eine gute Wahl. ...

Hat Dich ja vielleicht sogar verdrängt. Aber Papa darf das! :)



zuletzt bearbeitet 03.01.2012 09:14 | nach oben springen

#7805

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 09:27
von Leto_II. | 27.858 Beiträge


Zitat von: werner thurner
02.01.2012 22:12 #99350

Sie sind überfordert Leto, weil Sie Ihre Theorie, die nun in der Tonne ist, nicht erklären konnten.


Dummchen, Sie haben im vorstehenden Beitrag meine Theorie selbst bestätigt:

Th.:
"Wie bekannt waren in den Perimeterwänden 236 starke Stahlsäulen in kurzen Abständen nebeneinander aufgestellt und diese durch breite Platten fest und steif verbunden, was die Perimeterwaände quasi zu einem extrem starken und widerstandsfähigen riesigen Vierkantrohr mit Löchern für die Fenster machte, wobei Etagen, Technikebenen und hat truss noch zusätzlich verstärkend und verteifend wirkten."

Diese Wand soll lt. Thurner weder einen Einfluss auf die Fallmechanik noch auch die Trümmerstreuung gehabt haben. Ihre Begründung dafür ist letztlich, dass Sie es nirgendwo abschreiben können. Ich schlage Sie für den "Comical Ali" des Jahres vor.


nach oben springen

#7806

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 09:51
von Leto_II. | 27.858 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 00:00 #99358

Th

"Quark mit Sosse, 6 durchtrennt 100 %, 3 Schwer 50 %, 6 mittelschwer 30 % und 5 leicht 10 %
macht(aufgerundet!) im Schnitt 10 Stützen zu 100 % = Totalausfall bei 47 Stützen eben die
79 % die ich errechnete!

Lassen Sie doch solche Mätzchen und Milchmädchenrechnungen. Im Südturm wurden z.B.noch viel weniger Kern Stützen beschädigt."


Ihre Milchmädchenrechnung:

Sie verteilen die Last symmetrisch/gleichmässig, obwohl der Schaden asymmetrisch ist.



zuletzt bearbeitet 03.01.2012 09:59 | nach oben springen

#7807

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 10:47
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Th.:
"Wie bekannt waren in den Perimeterwänden 236 starke Stahlsäulen in kurzen Abständen nebeneinander aufgestellt und diese durch breite Platten fest und steif verbunden, was die Perimeterwaände quasi zu einem extrem starken und widerstandsfähigen riesigen Vierkantrohr mit Löchern für die Fenster machte, wobei Etagen, Technikebenen und hat truss noch zusätzlich verstärkend und verteifend wirkten."

Leto

Diese Wand soll lt. Thurner weder einen Einfluss auf die Fallmechanik noch auch die Trümmerstreuung gehabt haben. Ihre Begründung dafür ist letztlich, dass Sie es nirgendwo abschreiben können. Ich schlage Sie für den "Comical Ali" des Jahres vor.

Th
Sie unglaublich naiv. Ausgerechnet Sie, der nicht mal einfache Fragen zu seiner "Theorie" beantworten kann schreib sowas.

Diese Wand ( vier Wände)wurde im Verlauf des "Totalkollapses" nach allen Seiten hin zerrissen und tonnenschwere Teile dieser Perimeterwand flogen bis zu 168 m weit und nur Naive und Ahnungslose wie Sie, welche Theorien aufstellen wo man nur drüber lachen kann, meinen, dies sei aufgrund der Schwerkraft geschehen.


nach oben springen

#7808

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 10:48
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
03.01.2012 09:51 #99403


Ihre Milchmädchenrechnung:

Sie verteilen die Last symmetrisch/gleichmässig, obwohl der Schaden asymmetrisch ist.



Sie müssen erst mal was über Lastenverteilung nach Schäden in einer Stahlgerippe Konstruktion lernen und lernen Fragen zu beantworten, dann reden wir weiter!



zuletzt bearbeitet 03.01.2012 10:49 | nach oben springen

#7809

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:03
von Leto_II. | 27.858 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 10:47 #99409

Th.:
"Wie bekannt waren in den Perimeterwänden 236 starke Stahlsäulen in kurzen Abständen nebeneinander aufgestellt und diese durch breite Platten fest und steif verbunden, was die Perimeterwaände quasi zu einem extrem starken und widerstandsfähigen riesigen Vierkantrohr mit Löchern für die Fenster machte, wobei Etagen, Technikebenen und hat truss noch zusätzlich verstärkend und verteifend wirkten."

Leto

Diese Wand soll lt. Thurner weder einen Einfluss auf die Fallmechanik noch auch die Trümmerstreuung gehabt haben. Ihre Begründung dafür ist letztlich, dass Sie es nirgendwo abschreiben können. Ich schlage Sie für den "Comical Ali" des Jahres vor.

Th
Sie unglaublich naiv. Ausgerechnet Sie, der nicht mal einfache Fragen zu seiner "Theorie" beantworten kann schreib sowas.

Diese Wand ( vier Wände)wurde im Verlauf des "Totalkollapses" nach allen Seiten hin zerrissen und tonnenschwere Teile dieser Perimeterwand flogen bis zu 168 m weit und nur Naive und Ahnungslose wie Sie, welche Theorien aufstellen wo man nur drüber lachen kann, meinen, dies sei aufgrund der Schwerkraft geschehen.


Wenn Sie argumentativ nicht mehr weiterkommen, dann ist es Naivität und Dummheit der Mitdiskutanten, klar. Sie haben einfach etwas trotz mehrfacher Erklärung missverstanden und bauen darauf bis ins Lächerliche auf. Sie haben sich mutwillig darin verrannt, Herr Doktor. Dann erkläre ich nicht mehr, dann lache ich mich nur schlapp.


nach oben springen

#7810

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:08
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 01:01 #99387

FF: Immernoch versuchen Sie, von der Blamage mit der Bewegungsachse abzulenken.

Th: Es ging um die Kippachse, und da liege ich richtig, sie haben sich (erneut) blamiert mit "ein Winkel" sei ein "Punkt".

Habe ich nicht geschrieben, nirgends. Aber das "wörtlich Zitieren und widerlegen" gilt ja nur für andere, nicht für Sie.
Hier nochmal, damit Sie nicht suchen müssen:
Th:"Der Kipppunkt ist also der Scheitelpunkt(Schnittpunkt) dieses Winkels der den Wert O Grad in der Turmachse, Kippachse hat, identisch."

FF: "Ein Winkel ist überall derselbe, ausser im Scheitelpunkt selbst, wo sich die Schenkel treffen, dort hat er aber nicht 0°, sondern ist ein Punkt"
"Der Scheitelpunkt ist Teil des Winkels, er bildet ihn zusammen mit den Schenkeln.
Steht im Satz."

Der Scheitelpunkt ist nunmal ein Punkt.
Könnten Sie mir darlegen, was daran falsch sein soll, ohne die Aussage zu verkürzen und verstümmeln bis nichts mehr übrigbleibt?

Inzwischen glaube ich zu verstehen, dass Ihr Satz einfach vollkommen verquast und missverständlich ist, aber einen richtigen Kern hat (dass der Kipp- der Scheitelpunkt des Kippwinkels ist), aber dazu muss man die Thurnersche Grammatik beherrschen. Und Sie hätten einfach richtigstellen können, und müssten nicht peinlich ausfallend werden. Nichtsdestotrotz enthält er auch immernoch einen Fehler: die Gleichsetzung von Turm- mit Kippachse.

Hier nochmal die Sache mit der Bewegungsachse, die Sie offensichtlich schon vergessen haben (oder hofften, dass niemand Lust hat, nachzulesen):

Wenn etwas sich um eine Achse dreht oder kippt, wie ein Rad, eine Schaukel, eine Wippe, dann ist die Achse immer quer zur Bewegung! Schauen Sie doch mal unter ein Auto oder auf ein Fahrrad!
Die Symmetrieachse des Rades verläuft in der Draufsicht senkrecht (oder wie auch immer durch die Mitte), entlang der Speichen,
von vorne und hinten senkrecht, mitten durch die Reifen.
Die Bewegungsachse verläuft aber quer dazu, waagerecht.
Wenn also ein Turm umkippt, dann ist die Bewegungsachse nicht ein Schenkel des sich vergrössernden Kippwinkels, sonder quer dazu. Und sie hat nichts mit der geometrischen Gebäudeachse zu tun, sondern ausschliesslich mit Statik und angreifenden Kräften.
Ein Baukötzchen würde um die untere Kante kippen, die bildet mithin die Kippachse - nicht die Senkrechte im Klötzchen, sonst würde es um die Senkrechte rotieren wie ein Kreisel. (Und das ist definitiv nicht geschehen bei den Türmen.)
Der Kreisel kippt zuletzt tatsächlich um, aber nicht um die senkrechte geometrische Achse, sondern um den Kipppunkt, der von der Kreiselspitze gebildet wird.

Die Kippachse in einer Wippe ist nicht das, wo die Kinder draufsitzen, sonder der Balken quer dazu, um den sich die Wippe bewegt.

Also kann die Turmachse nicht die Kippachse sein.



zuletzt bearbeitet 03.01.2012 11:14 | nach oben springen

#7811

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:14
von Leto_II. | 27.858 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 10:48 #99410


Sie müssen erst mal was über Lastenverteilung nach Schäden in einer Stahlgerippe Konstruktion lernen und lernen Fragen zu beantworten, dann reden wir weiter!


Sie müssen lernen, sich in ein Konstrukt reinzudenken. Ohne räumliche Vorstellungskraft Ihrerseits lässt sich Ihnen nichts erklären. Dazu sind Sie nicht fähig und/oder willens. Sie können nur schön zitieren. Vielleicht nehmen Sie sich einfach mal ein paar ungekochte Spaghetti und ein paar Bierdeckel und bauen sich ein Modell.


nach oben springen

#7812

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:19
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 01:01 #99387

FF: Ach ja? Und wo bleibt dabei die kinetische Energie? Stosskräfte? Irgendwas was eine Bewegung anzeigt? Strecke? Geschwindigkeit?

Th: Bla,bla,bla, es geht um Ihre Falschaussage Newton III könne
" nur für homogene Körper in Ruhe gelten, hier ist aber etwas in Bewegung gekommen"

Und wo genau haben Sie mich jetzt widerlegt?
"Falsch" finde ich ein bisschen dünn als Gegenargument.
Tatsächlich fände ich interessant, ob ich mich da täusche, aber Sie konnten es mir noch nicht darlegen.


nach oben springen

#7813

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:26
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
03.01.2012 11:03 #99411


Wenn Sie argumentativ nicht mehr weiterkommen, dann ist es Naivität und Dummheit der Mitdiskutanten, klar. Sie haben einfach etwas trotz mehrfacher Erklärung missverstanden und bauen darauf bis ins Lächerliche auf. Sie haben sich mutwillig darin verrannt, Herr Doktor. Dann erkläre ich nicht mehr, dann lache ich mich nur schlapp.


Lachen ist bekanntlich gesund.

Offenbar beherrrschen auch Sie nicht mal die basics, sonst würden Sie erkennen, was für kapitale Fehler von Willie und Friefie hier in Bezug auf Basis Physik und Geometrie verzapft wurden.

Bisher hielt ich tatsächlich was von Ihrem "scharfen" Verstand und habe Ihnen manches nachgesehen.

Da Sie aber nicht mal einfachste Verständnisfragen zu Ihrer "Theorie" die den zweiten Schritt vor dem ersten macht, beantworten können, scheint es damit nicht weit her zu sein.
Charakterfehler.


nach oben springen

#7814

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:28
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
03.01.2012 11:14 #99413


Sie müssen lernen, sich in ein Konstrukt reinzudenken.

Das sagt der Richtige.

Sie müssen erst mal was über Lastenverteilung nach Schäden in einer Stahlgerippe Konstruktion lernen und lernen Fragen zu beantworten, dann reden wir weiter!


nach oben springen

#7815

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:29
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 01:18 #99391

Newton III besagt:
„Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).

Es wird hier von Kräften geschrieben:
"Kraft ist eine gerichtete physikalische Größe, die eine wichtige Rolle in der klassischen Mechanik spielt. Sie kann Körper beschleunigen oder verformen, durch Kraftwirkung kann man Arbeit verrichten und die Energie eines Körpers verändern..."

Damit ist klar, dass Newton III insbesondere für Körper in Bewegung gilt und Sie groben Unfug daherbabbeln.

Mein Hintern übt auch in vollkommener Ruhe eine Kraft, und zwar nicht unerheblich, auf die Sitzfläche des Stuhles aus. Der Stuhl übt auch wenn er bewegungslos herumsteht eine Kraft auf den Boden aus.
Mein Hintern kann auch in Bewegung geraten und übt dann auch Kraft aus, aber die verändert sich durch die Geschwindigkeit, Beschleunigung, Stosskräfte u.s.w..
Im Zweifelsfall gibt´s an der Tischkante einen blauen Fleck. :-(


"Kraft" bedeutet nicht, dass sich etwas bewegt.
Nirgendwo in Newton III kommt ein Wert vor, der auf Bewegung schliessen liesse.


nach oben springen

#7816

RE: Laudationes

in Forum Interna 03.01.2012 11:30
von tbn | 4.131 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
02.01.2012 13:01 #99264
GeorgeF ist der letzte Forist des Jahres, der noch von einer abhängigen Ein-Mann-Jury "gekürt" wurde.
Die Wahl soll ein digitales Andenken darstellen und auf sein weder ausgesprochenes noch schriftlich niedergelegtes, aber aus all seinen Beiträgen erkennbares Vermächtnis erinnern:

"Immer fair bleiben gegenüber dem Andersdenkenden. Und humorvoll auch mal einen Niederschlag einstecken."
Das GeorgeF-OFFLINE-Motto für 2012!

(Alle weiteren Foristen des Jahres stellen sich in Zukunft dem Votum der Mitforisten hier im Forum. One Man, one Vote, für jeden Foristen, der im letzten Jahr mindestens einen Beitrag geschrieben hat.)

Die weiteren Preisträger 2011 werden (wie bisher jedes Jahr :) Ende Januar bekannt gegeben.



Normalerweise halte ich nichts von "Preisen post mortem" (Der Grammy post mortem für Jobs hat mich zum übergeben bewegt) aber im Fall von GeorgeF unterstütze ich Deine Entscheidung voll und ganz.
Was mich betrifft, so wurde er, trotz völlig unterschiedlicher Meinung im Bezug auf den Umgang mit Israel nie wirklich beleidigend und er hat es verstanden, den "Zwist" über dieses Thema auch bei diesem Thema belassen und aus anderen Bereichen herauszuhalten.
Irgendwann einmal hat er diesen Song von Dixie Chicks verlinkt.

George, gratuliere Dir, wo immer Du auch bist. Ich mach mir jetzt eine Flasche Sekt auf, höre Travelin' Soldier und feier ein bisschen für Dich.



zuletzt bearbeitet 03.01.2012 11:30 | nach oben springen

#7817

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:30
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
03.01.2012 11:19 #99414

Und wo genau haben Sie mich jetzt widerlegt?
"Falsch" finde ich ein bisschen dünn als Gegenargument.
Tatsächlich fände ich interessant, ob ich mich da täusche, aber Sie konnten es mir noch nicht darlegen.



Zitat von: werner thurner
03.01.2012 01:18 #99391


Sie sind dumm wie Bohnenstroh!

Ihre Aussage war:
FF

"Dadurch wird Newton III ausgehebelt.
Es kann nur für homogene Körper in Ruhe gelten, hier ist aber etwas in Bewegung gekommen,"

Th

Newton III besagt:
„Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).

Es wird hier von Kräften geschrieben:
"Kraft ist eine gerichtete physikalische Größe, die eine wichtige Rolle in der klassischen Mechanik spielt. Sie kann Körper beschleunigen oder verformen, durch Kraftwirkung kann man Arbeit verrichten und die Energie eines Körpers verändern..."

Damit ist klar, dass Newton III insbesondere für Körper in Bewegung gilt und Sie groben Unfug daherbabbeln.

Meine Diskussion mit Ihnen ist hiermit beendet. Sich mit Dummen und Bornierten ständig rumzuschlagen, ist nicht mein Ding. Ärgern Sie Ihren Partner (falls es einer bei Ihnen aushält) mit Ihrem Pippi Langstrumpf Weisheiten.




nach oben springen

#7818

RE: Laudationes

in Forum Interna 03.01.2012 11:32
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
03.01.2012 11:30 #99419

Normalerweise halte ich nichts von "Preisen post mortem" (Der Grammy post mortem für Jobs hat mich zum übergeben bewegt) aber im Fall von GeorgeF unterstütze ich Deine Entscheidung voll und ganz.
Was mich betrifft, so wurde er, trotz völlig unterschiedlicher Meinung im Bezug auf den Umgang mit Israel nie wirklich beleidigend und er hat es verstanden, den "Zwist" über dieses Thema auch bei diesem Thema belassen und aus anderen Bereichen herauszuhalten.
Irgendwann einmal hat er diesen Song von Dixie Chicks verlinkt.

George, gratuliere Dir, wo immer Du auch bist. Ich mach mir jetzt eine Flasche Sekt auf, höre Travelin' Soldier und feier ein bisschen für Dich.



Ich mag Beiträge mit Stil.



zuletzt bearbeitet 03.01.2012 11:32 | nach oben springen

#7819

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:38
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Lea S.
03.01.2012 01:31 #99393


Dieses immer wieder unter die Gürtellinie gehende persönliche Gedöns ist einfach unfair.



Liebe Lea S., ab und zu muss man der harten Wirklichkeit ins Auge sehen.


nach oben springen

#7820

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:41
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Thurner Sie sind dumm wie Bohnenstroh!
(nörgel nörgel nörgel)
Meine Diskussion mit Ihnen ist hiermit beendet. Sich mit Dummen und Bornierten ständig rumzuschlagen, ist nicht mein Ding. Ärgern Sie Ihren Partner (falls es einer bei Ihnen aushält) mit Ihrem Pippi Langstrumpf Weisheiten.

Ihre Beleidigungen werden durch Wiederholung nicht geschmackvoller.
Sie werden immer ekelig, wenn Ihnen die Argumente ausgehen, das kennen wir nun schon.
Die Diskussion haben Sie schon zigmal beendet, aber Sie können´s doch nicht lassen, das letzte Wort zu behalten, und sei es noch so inhaltsleer, dutzendfach widerlegt, sinnlos.

Niederquatschen hat mit Diskussion nichts zu tun. Wenn Ihnen die Argumente ausgehen, versuchen Sie´s mal mit Nachdenken, statt mit Schmollen und Beleidigung.
Vielleicht könnte ich Sie dann wieder ernst nehmen.


nach oben springen

#7821

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:46
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Th:

Wer schreibt:FF "Ein Winkel ist überall derselbe, ausser im Scheitelpunkt selbst, wo sich die Schenkel treffen, dort hat er aber nicht 0°, sondern ist ein Punkt"
hat ein Problem und zwar ein Gravierendes.
Sie postulieren hier ein Punkt könne ein Winkel sein!

FF

Die Milchmädchenrechnung machen Sie hier auf, denn auch eine nur leicht verbogene Stütze besitzt keinerlei Redundanz mehr.

Th
Wir reden von leicht beschädigten Stützen, und selbst leicht verbogene Stützen haben noch Tragkraft, weil es in einer Stahlgerippekosntruktion wie dem Kern eben zur Umverteilung von Lasten kommt und Ihre Milchmädchenrechnung auch leicht beschädigte Stützen zum 100 % Ausfall zählt, was offensichtlich falsch ist.

FF
Und selbst wenn: es handelt sich immernoch ausschliesslich um Verkehrslasten ("live loads"), nicht die Gesamtlasten.
Th:

Falsch ,es handelt sich um die errechneten Lasten des Gebäudes plus Normallasten des Inhalts in den jeweiligen Etagen! Daraus errechnet man die Redundanz.

FF
Und es ist nicht nötig, bei einer Redundanz von 5 z.B. 37 von 47 Stützen zu entfernen, bevor das System zusammenbricht. Es bricht auch schon zusammen, wenn eine nach der anderen einzelne Stützen überlastet sind, während 20 beschädigt sind oder fehlen.

Th

Bla,bla wie soll dass denn funktionieren: FF "Es bricht auch schon zusammen, wenn eine nach der anderen einzelne Stützen überlastet sind, "...
Pippi Langstrumpf Ideen! Wir reden von einem Stahlgerippe!

FF

Die Quelle irrt auch an anderer Stelle, die ich nach wenigen Minuten fand:

The south tower impact floors were 78-84. In these floors the core columns were box columns. These box columns were considerably stronger than the H-columns in Fitzpatric's study.
Auf der Höhe waren die meisten Stützen im Kern H-Profile, keine Kastenprofile.

Th

die Quelle irrt nicht, sie gibt sogar exakt das Stockwerk an (mit einem Bild) wo die Kastenprofile zu H Profilen wechseln. Im Nordturm waren es H Profile im Impaktbereich, im Südturm Kastenprofile.
Sie müssen schon gründlicher lesen und nicht wie ein Hampel gleich losschreiben!

FF

Falsch: Feuer ändern immer etwas an der Redunanz. Selbst die Gebäude, die immer gerne als Beispiele herangezogen werden für trotz Bränden stehengebliebene Stahlskelettgebäude mussten danach grösstenteils abgerissen werden und wurden zum Teil schon beim Brand evakuiert wegen Einsturzgefahr.
Th

Unsinn, solange kritische Temperaturen (ca. mehr als 300 Grad C.) nicht überschritten werden, ändert sich kaum was an der Redundanz.
Musste das WTC nach dem Feuer 1973 abgerissen werden?

FF
Und jetzt wollen Sie Chandler aufwärmen, um von der Blamage mit der Bewegungsachse abzulenken?
Ist ja possierlich, aber nutzlos.

Th
Es gibt keine Blamage mit der Kippachse (n i c h t Bewegunsachse), Sie spinnen und machen Fehler um Fehler!

Ich brauche Chandler nicht aufzuwärmen, der gilt nach wie vor, sondern zeige nur Ihren bisher nicht als falsch eingestandenen dümmlichen Widerlegungsversuch und Ihr Unwissen was Newton III besagt.

Friefie:
"Dadurch wird Newton III ausgehebelt.
Es kann nur für homogene Körper in Ruhe gelten, hier ist aber etwas in Bewegung gekommen,"

Th

So,so Newton III kann nur für homogene Körper in Ruhe gelten. Geht es noch?
Newton III gilt gerade auch für sich bewegende Körper und deren Kräfte, die dabei auftreten, das ist doch der Witz an diesem physikalischem Grundgesetz.


nach oben springen

#7822

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:50
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 11:46 #99426
(......................)

Und nun? Werden nur noch die Widerholungen gesendet?
*Gähn*

Aber so ist Thurner: lieber den Strang mit Widerholungen zumüllen, als nicht das letzte Wort haben.


nach oben springen

#7823

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 11:57
von Leto_II. | 27.858 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 11:26 #99415


Lachen ist bekanntlich gesund.

Offenbar beherrrschen auch Sie nicht mal die basics, sonst würden Sie erkennen, was für kapitale Fehler von Willie und Friefie hier in Bezug auf Basis Physik und Geometrie verzapft wurden.

Bisher hielt ich tatsächlich was von Ihrem "scharfen" Verstand und habe Ihnen manches nachgesehen.

Da Sie aber nicht mal einfachste Verständnisfragen zu Ihrer "Theorie" die den zweiten Schritt vor dem ersten macht, beantworten können, scheint es damit nicht weit her zu sein.
Charakterfehler.



Dass Missverständnis, dass die Wand als Trichter alle Trümmer in den Kern leitet, um diesen zu zerschlagen, hatte ich sofort ausgeräumt, Sie Reiten aber immer noch darauf rum. Das ist wahrlich ein "Charakterfehlen".


nach oben springen

#7824

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 12:06
von Leto_II. | 27.858 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 11:28 #99416

Das sagt der Richtige.

Sie müssen erst mal was über Lastenverteilung nach Schäden in einer Stahlgerippe Konstruktion lernen und lernen Fragen zu beantworten, dann reden wir weiter!



Sie arbeiten dabei mit Durchschnittswerten, ich nicht.

Bis jetzt war der Kern immer "enorm stark" und "enorm stabil", für eine neue "gute" Lastverteilung wäre jetzt aber enorme Flexibilität gefragt.


nach oben springen

#7825

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.01.2012 14:41
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.01.2012 11:46 #99426

Es gibt keine Blamage mit der Kippachse (n i c h t Bewegunsachse)

Eine Kippachse ist keine Bewegungsachse?
Herr Thurner, ein Kippen ist eine Bewegung. Ohne die Bewegung kein Kippen.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 266 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 323986 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Corto, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen