#6026

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.12.2011 19:49
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:48 #94605


So, So, Sie finden es plausibel, wenn der gesamte obere Turmteile (wie beim Süddturm)erst zum Impakt abkippt und es dann zu einem streng symmetrischen Kollaps des Gesamtturms kommt?
Frage an den "Experten": um den Gesamtturm absacken, kollabieren zu lassen, welche Struktur in der Mitte muss da bis unten durch zerstört werden?
Wie stellen Sie sich das mit ein paar Trägern die da oben drauffallen, vor?

Ich weiss Leto, auch da werden Sie wieder mit Nichtantwort glänzen.

Was den Nordturm betrifft, auf den Leto immer noch nicht einzugehen gedenkt, so wurde gezeigt, dass es hier eine Sprengung des inner cores abwärts gegeben hat, wodurch das zentripetale Abrauschen des oberen Turmteils welches dann (Antenne) vom Impakt wegkippte (mangelnde Synchronisierung der etagenweise Sprengung des inner cores in geschätzen 10-12 Stockwerkabständen nach unten?), was doch ungewöhnlich und unerwartet ist, genauso wie das Abrauschen des oberen Turmteils für 4 sec. ebenso unerwartet ungewöhnlich ist.

Aber Sie Leto, stört das alles nicht, Sie postulieren munter einen Quadrat Trichter, der sich in der Mitte der Türme entleert und dabei angeblich den inner core zerstört.



Wenn Sie nicht lesen, was andere schreiben, schenken Sie sich doch einfach die Antwort. Lesen Sie weiter Ihren "Gutachten" und beten Sie weiter.


nach oben springen

#6027

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.12.2011 20:23
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:48 #94605


So, So, Sie finden es plausibel, wenn der gesamte obere Turmteile (wie beim Süddturm)erst zum Impakt abkippt und es dann zu einem streng symmetrischen Kollaps des Gesamtturms kommt?



Ja, und ich habe auch versuchg, das zu erklären, nur fehlt Ihnen räumliches Denken und/oder überhaupt der Wille. Ich kann es Ihnen leider an keine Skizze verdeutlichen.


nach oben springen

#6028

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.12.2011 20:28
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:48 #94605

Was den Nordturm betrifft, auf den Leto immer noch nicht einzugehen gedenkt, so wurde gezeigt, dass es hier eine Sprengung des inner cores abwärts gegeben hat, wodurch das zentripetale Abrauschen des oberen Turmteils welches dann (Antenne) vom Impakt wegkippte (mangelnde Synchronisierung der etagenweise Sprengung des inner cores in geschätzen 10-12 Stockwerkabständen nach unten?), was doch ungewöhnlich und unerwartet ist, genauso wie das Abrauschen des oberen Turmteils für 4 sec. ebenso unerwartet ungewöhnlich ist.

Aber Sie Leto, stört das alles nicht, Sie postulieren munter einen Quadrat Trichter, der sich in der Mitte der Türme entleert und dabei angeblich den inner core zerstört.



Nein, ein geschätzter Schaden ist und bleibt ein geschätzter Schaden, merkwürdig, dass Sie als Naturwissenschaftler nicht verstehen.

Es fehlt mir auch immer noch eine Sprentechik samt Infrastuktur, die nach 1h Hausbrand völlig fücktionstüchtig ist, aber das Stört Sie nicht, auch nicht, dass da Plastikschläuche im Angebot waren.


nach oben springen

#6029

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.12.2011 21:45
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
03.12.2011 19:49 #94628


Wenn Sie nicht lesen, was andere schreiben, schenken Sie sich doch einfach die Antwort. Lesen Sie weiter Ihren "Gutachten" und beten Sie weiter.


Dummschwatz können Sie sich sparen Leto.Ich lese sehr wohl was Sie und andere schreiben und gehe (wenn es sinnvoll ist) mit Argumenten darauf ein (zuletzt auf Ihren Trichter).
Sie tun das im Gegenzug nicht, bzw. sehr selten.

Ich habe eine gewisse und realistische Vorstellung von den Abläufen. Ihre Vorstellung ist häufig schon im Ansatz falsch.

Und es ist tasächlich wahr, Sie lügen sich durch Nichtbeachtung von harten Daten (z.B. video Nordturm mit Beschleunigungkurve) in die eigene Tasche. Können Sie natürlich machen, bemerkt aber jeder.

Und noch eins Leto: Beschleunigungsverhalten z.B. des oberen Nordturmteils oder von WTC 7 sind harte Beweise. Wer diese nicht zur Kenntnis nimmt und nicht einordnen kann, verhält sich ignorant.



zuletzt bearbeitet 03.12.2011 22:26 | nach oben springen

#6030

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.12.2011 21:56
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
03.12.2011 20:28 #94636


Nein, ein geschätzter Schaden ist und bleibt ein geschätzter Schaden, merkwürdig, dass Sie als Naturwissenschaftler nicht verstehen.

Es fehlt mir auch immer noch eine Sprentechik samt Infrastuktur, die nach 1h Hausbrand völlig fücktionstüchtig ist, aber das Stört Sie nicht, auch nicht, dass da Plastikschläuche im Angebot waren.


Richtig, bezüglich des inner cores ist man und war z.B. NIST auf Schätzungen angewiesen.
Diese liegen meinen Überlegungen zugrunde.
Und als "Naturwissenschaftler" beachte ich physikalische Regeln bzw. Naturgesetze, wie z.B. das 3.Newtonsche Gesetz, welches dem Vortrag von z.B. Bazant widerspricht und damit seine Annahmen als falsch entlarvt.

Die Sprengtechnik ist, wie wir am Nordturmvideo (welches Sie nicht interessiert, als angeblicher "Naturwissenschaftler")klar und deutlich stehen dadurch gekennzeichnet, dass der inner core von oben nach unten gesprengt wird. Und zwar mit der Folge dass 67 % der Geschwindigkeit des freien Falls erreicht werden.

Wie wir hier herausbekommen haben, wurde der Kern nich zu schwer beschädigt und die Feuer, die dort auftraten konnten das ebenso nachgewiesene Nanothermit nicht entzünden.
Was wollen Sie mehr?



zuletzt bearbeitet 03.12.2011 21:57 | nach oben springen

#6031

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 03.12.2011 22:05
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
03.12.2011 18:10 #94614

Doublethink is the opposite of cognitive dissonance

Sie liegen wie so oft falsch Willie.
http://www.infowars.com/cognitive-infilt...spiracy-theory/

"In his new book COGNITIVE INFILTRATION David Ray Griffin has provided the first truly adequate response to Sunstein’s deeply-flawed and legally-questionable arguments. Griffin penetrates the obfuscation and phony scholarship employed by Sunstein to create the illusion of a rational critique of the 9/11 truth movement’s alternative account of the events of September 11, 2001. Griffin presents a series of ten theses put forward by Sunstein, and shows that each is fundamentally flawed. Further, he demonstrates that Sunstein is unable to avoid numerous self-contradictions, either explicit or implied, that together amount to an internal, hidden counter-argument to his own position, which Griffin, in a novel and entertaining approach, brings out as an ironic “esoteric” meaning of Sunstein’s essay.

Griffin demonstrates that Sunstein is completely unable to refute the major positions of the 9/11 truth movement, and doesn’t actually even try to do so. Instead, Sunstein has produced a pseudo-scholarly fake “analysis” as a basis for a call for the government to infiltrate and neutralize the movement through activities which create “cognitive dissonance,” clearly not the least bit different from the FBI’s Cointelpro operations. But in so doing Sunstein has provided Griffin the means to demonstrate yet again that defenders of the official account of 9/11 actually cannot proceed by using reason and fact. They are forced to resort to disinformation, suppression of evidence, lies, illogic, threats and intimidation, always with the same result: failure. The more people study the events of 9/11 the more certain they become that the government and its media outlets are lying."

Bevor sie hier weiter rumstänkern, empfehle ich Ihnen das Buch und insbesonder die 10 Thesen. Könnten Sie was lernen, Willie.

Ist übrigens nett Willie, dass Sie meine Aussagen von vor drei Wochen zitieren. Ich finde die nach wie vor stimmig.



zuletzt bearbeitet 03.12.2011 22:28 | nach oben springen

#6032

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 05:49
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:05 #94646

Sie liegen wie so oft falsch Willie.
http://www.infowars.com/cognitive-infilt...spiracy-theory/

"In his new book COGNITIVE INFILTRATION David Ray Griffin has provided the first truly adequate response to Sunstein’s deeply-flawed and legally-questionable arguments. Griffin penetrates the obfuscation and phony scholarship employed by Sunstein to create the illusion of a rational critique of the 9/11 truth movement’s alternative account of the events of September 11, 2001. Griffin presents a series of ten theses put forward by Sunstein, and shows that each is fundamentally flawed. Further, he demonstrates that Sunstein is unable to avoid numerous self-contradictions, either explicit or implied, that together amount to an internal, hidden counter-argument to his own position, which Griffin, in a novel and entertaining approach, brings out as an ironic “esoteric” meaning of Sunstein’s essay.

Griffin demonstrates that Sunstein is completely unable to refute the major positions of the 9/11 truth movement, and doesn’t actually even try to do so. Instead, Sunstein has produced a pseudo-scholarly fake “analysis” as a basis for a call for the government to infiltrate and neutralize the movement through activities which create “cognitive dissonance,” clearly not the least bit different from the FBI’s Cointelpro operations. But in so doing Sunstein has provided Griffin the means to demonstrate yet again that defenders of the official account of 9/11 actually cannot proceed by using reason and fact. They are forced to resort to disinformation, suppression of evidence, lies, illogic, threats and intimidation, always with the same result: failure. The more people study the events of 9/11 the more certain they become that the government and its media outlets are lying."

Ah, neue "Worte der Fuehrung" vom Guru. Pastor Griffin.

Und das natuerlich prompt als Ablenkungsversuch -zwecks Vermeidung einer kognitiven Dissonanz hinsichtlich des von mir geposteten.
Denn ich bin ja nicht Sunstein und sie sind nicht Griffin und ich schrieb auch nichts von Infiltration, sondern von kognitiver Dissonanz.

Womit sie bereits wieder ein weiteres anschauliches Beispiel von Doublethink liefern.

"...To know and not to know, to be conscious of complete truthfulness while telling carefully constructed lies..."
Doublethink is the opposite of cognitive dissonance.


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:05 #94646

Bevor sie hier weiter rumstänkern, empfehle ich Ihnen das Buch und insbesonder die 10 Thesen.

Ihre Empfehlungen sind fuer mich so bedeutsam wie ihre Physikkenntnisse. Null.
Aber sie vermitteln mir dennoch auch immer wieder ein wenig mehr ueber Sie selbst.:-)

Zum Beispiel wie ihre Buchverbreitungsarbeit fuer ihren Guru Griffin dem Gebaren der Wachtturmverbreiter gleicht.
Die sind ja den gleichen Verhaeltnissen unterworfen. Doublethink zwecks Vermeidung von kognitiver Dissonanz. Typisches Kult-Verhalten eben.


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:05 #94646

Könnten Sie was lernen, Willie.

Die praktischen Auswirkungen entnehme ich doch ihren Postings hier. Das ist nicht nur viel interessanter, ich ueberlasse es auch ihnen, Griffin fuer seine Phantasien zu finanzieren. Die Ergebnisse seiner Vordenke lese ich dann hier -umsonst. Von ihnen.

Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:05 #94646

Ist übrigens nett Willie, dass Sie meine Aussagen von vor drei Wochen zitieren. Ich finde die nach wie vor stimmig.

Klar tun sie das. Sie muessen es ja. Schliesslich beruht ein Grossteil ihrer Maerchengeschichte darauf. Und da darf es ja zu keiner kognitiven Dissonanz kommen.

Nur eben stimmen diese Aussagen deswegen noch lange nicht mit den Regeln der Physik ueberein. Nicht vor 3 Wochen und auch nicht heute. Deswegen ist es auch immer noch aktuell, auf diese Unstimmigkeit hinzuweisen.
Auch wenn Doublethink bei ihnen keine Unstimmigkeit erkennen laesst, so sind sie fuer die anderen Leser doch deutlich zu erkennen. Denn die Regeln der Physik, mit denen ihre Aussagen kollidieren, die gibt es hier:


Potentielle Energie:
Die potentielle Energie (auch Höhen- oder Lageenergie) stellt in der Physik eine Form der Energie dar. Diese Energie nimmt zu oder ab, wenn sich ein Körper entgegen oder gleich der Richtung der Gewichtskraft (Schwerkraft) bewegt.
Die Gewichtskraft , ist die durch die Wirkung eines Schwerefeldes verursachte Kraft auf einen Körper. Sie ist nach unten gerichtet....

Die Wegkomponente in Richtung Gewichtskraft heißt Höhe und zusammen mit der Kraft ergibt sich:
Epot = m*g*h
Für eine Bewegung entgegen der Gewichtskraft muss am Körper Arbeit aufgewendet werden, die nun als potentielle Energie in ihm gespeichert ist. Bei einer Bewegung die eine Komponente in Richtung der Gewichtskraft enthält leistet der Körper Arbeit.

Zweites newtonsches Gesetz:
„Die Änderung der Bewegung einer Masse ist der Einwirkung der bewegenden Kraft proportional und geschieht nach der Richtung derjenigen geraden Linie, nach welcher jene Kraft wirkt.“[/b]

Drittes newtonsches Gesetz:
„Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).“



zuletzt bearbeitet 04.12.2011 06:34 | nach oben springen

#6033

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 09:48
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 15:51 #94606

Da liegen sie klar falsch.
Der wesentliche Schaden, für jeden ersichtlich und dokumentiert war in der outer Perimeterwall, beim Südtrum auch an der Ecke der outer perimeterwall.
Die Kernstrukturen waren (laut NIST Angabe) nur bis ca.13 % also, relativ wenig betroffen.

Gerade deshalb ist Ihre "quadratische Trichter der sich über den Kern entleert und diesen zum Totalkollaps bringt"- Theorie, so lächerlich.

Ist auch irgendwie schizophren, einen Bericht einerseits in allen Einzelheiten zu verdammen, aber die entscheidende Zahl daraus bereitwillig zu übernehmen.
Sollten die Simulationen von NIST vielleicht doch garnicht so blöd gewesen sein?


nach oben springen

#6034

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 09:54
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
03.12.2011 20:28 #94636


Nein, ein geschätzter Schaden ist und bleibt ein geschätzter Schaden, merkwürdig, dass Sie als Naturwissenschaftler nicht verstehen.

Es fehlt mir auch immer noch eine Sprentechik samt Infrastuktur, die nach 1h Hausbrand völlig fücktionstüchtig ist, aber das Stört Sie nicht, auch nicht, dass da Plastikschläuche im Angebot waren.

Ich fand die Idee mit den thermobarischen Bomben toll, die das Nanothermit "getriggert" haben sollen. Bestehen die doch aus expodierendem Brennstoff-Aerosol ... als exakt dem, was beim Flugzeugeinschlag passiert ist. Die Sprengungs-Infrastruktur muss also so ausgelegt gewesen sein, das sie die eine Brennstoffexplosion überdauert, um von der anderen (unsichtbaren!) "getriggert" zu werden.
Leider hat Thurner auf meine Einwände nicht reagiert, aber das kennen wir nun schon: wenn er einen Fehler einsieht, versucht er das Thema zu umgehen.

Darf ich "fücktionstüchtig" als schönsten Verchreiber der Woche vorschlagen? Platz 2 geht dann an "Scheissnähte" ... :-)))



zuletzt bearbeitet 04.12.2011 10:21 | nach oben springen

#6035

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 10:20
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 22:05 #94646

Sie liegen wie so oft falsch Willie.
http://www.infowars.com/cognitive-infilt...spiracy-theory/

"In his new book COGNITIVE INFILTRATION David Ray Griffin has provided the first truly adequate response to Sunstein’s deeply-flawed and legally-questionable arguments. Griffin penetrates the obfuscation and phony scholarship employed by Sunstein to create the illusion of a rational critique of the 9/11 truth movement’s alternative account of the events of September 11, 2001. Griffin presents a series of ten theses put forward by Sunstein, and shows that each is fundamentally flawed. Further, he demonstrates that Sunstein is unable to avoid numerous self-contradictions, either explicit or implied, that together amount to an internal, hidden counter-argument to his own position, which Griffin, in a novel and entertaining approach, brings out as an ironic “esoteric” meaning of Sunstein’s essay.

Griffin demonstrates that Sunstein is completely unable to refute the major positions of the 9/11 truth movement, and doesn’t actually even try to do so. Instead, Sunstein has produced a pseudo-scholarly fake “analysis” as a basis for a call for the government to infiltrate and neutralize the movement through activities which create “cognitive dissonance,” clearly not the least bit different from the FBI’s Cointelpro operations. But in so doing Sunstein has provided Griffin the means to demonstrate yet again that defenders of the official account of 9/11 actually cannot proceed by using reason and fact. They are forced to resort to disinformation, suppression of evidence, lies, illogic, threats and intimidation, always with the same result: failure. The more people study the events of 9/11 the more certain they become that the government and its media outlets are lying."


"COINTELPRO tactics included discrediting targets through psychological warfare, planting false reports in the media, smearing through forged letters, harassment, wrongful imprisonment, illegal violence and assassination. "
Und da wundern Sie sich, dass man Sie als VT-ler bezeichnet?

In dieser Diskussion geht es einzig und allein um unsere Argumente, z.B. Ihr eigenwilliges Verständnis von Newton III und dessen Anwendungsgebiete, und nicht um Argumente, die von irgendwem in irgendeinem Buch auseinandergenommen werden. Ihr Zitat ist also für die Katz.

Und hier hat noch niemand mit Einschüchterung gearbeitet ... ausser Ihnen: "Reissen Sie sich zusammen Willie. Ich hatte Sie gewarnt." sollte was genau bedeuten?
Und sollten Sie sich über Willies ad hominem-Argumentation nochmal beschweren: Sie haben in dieser Diskussion (und bei mir schon vorher im anderen Strang, ich erinnere nur nochmal an die "Vergewaltigungsphansatien") damit selbst angefangen.


nach oben springen

#6036

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 11:45
von werner thurner | 3.915 Beiträge

"Potentielle Energie:
Die potentielle Energie (auch Höhen- oder Lageenergie) stellt in der Physik eine Form der Energie dar. Diese Energie nimmt zu oder ab, wenn sich ein Körper entgegen oder gleich der Richtung der Gewichtskraft (Schwerkraft) bewegt.

Th.: soweit so gut

Die Gewichtskraft , ist die durch die Wirkung eines Schwerefeldes verursachte Kraft auf einen Körper. Sie ist nach unten gerichtet....

Th: auch richtig, beachte: hier ist von Gewichtskraft und nicht von potentieller Energie die Rede!

Die Wegkomponente in Richtung Gewichtskraft heißt Höhe und zusammen mit der Kraft ergibt sich:
Epot = m*g*h
Für eine Bewegung entgegen der Gewichtskraft muss am Körper Arbeit aufgewendet werden, die nun als potentielle Energie in ihm gespeichert ist. Bei einer Bewegung die eine Komponente in Richtung der Gewichtskraft enthält leistet der Körper Arbeit.

Th: richtig, exakt das hatt ich erklärt

Zweites newtonsches Gesetz:
„Die Änderung der Bewegung einer Masse ist der Einwirkung der bewegenden Kraft proportional und geschieht nach der Richtung derjenigen geraden Linie, nach welcher jene Kraft wirkt.“[/b]

Drittes newtonsches Gesetz:
„Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).“

Alles richtig. W o ist jetzt eine Diskrepanz zu meinen Aussgen?


nach oben springen

#6037

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 11:48
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: FrieFie
04.12.2011 09:48 #94675

Ist auch irgendwie schizophren, einen Bericht einerseits in allen Einzelheiten zu verdammen, aber die entscheidende Zahl daraus bereitwillig zu übernehmen.
Sollten die Simulationen von NIST vielleicht doch garnicht so blöd gewesen sein?


Ich habe hier bereits mindestens dreimal geschrieben, dass NIST als Regierungsbehörde (und von deren Weisungen abhängig) die Schäden an den Türmen und WTC 7 mit Sicherheit nicht untertrieben hat.
Wenn das nicht in Ihren Kopf geht, kann ich nicht mehr weiterhelfen.


nach oben springen

#6038

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 12:04
von werner thurner | 3.915 Beiträge

Friefie
In dieser Diskussion geht es einzig und allein um unsere Argumente, z.B. Ihr eigenwilliges Verständnis von Newton III und dessen Anwendungsgebiete, und nicht um Argumente, die von irgendwem in irgendeinem Buch auseinandergenommen werden. Ihr Zitat ist also für die Katz.
Th:
Sie haben es erfasst Friefie.Aber "eure Arguemnte" stechen nicht.
Sie oder Leto könnten ja mal was zum Nordturmvideo und er der darin ermittelten Abwärts Beschleunigungskurve des Nordturmoberteils ein Wörtchen verlieren.

Tun sie und Leto aber nicht, weil Ihnen die Realität unangenehm ist und Sie lieber von "Blasebalg,Staubsauger und Trichtern" schwadronieren, die widerlegt sind, ebenso wie Bazants "progressive collapse therory"

Friefie
Und hier hat noch niemand mit Einschüchterung gearbeitet ... ausser Ihnen: "Reissen Sie sich zusammen Willie. Ich hatte Sie gewarnt." sollte was genau bedeuten?
Th:
Das sollte bedeuten dass dieser verbitterte alte Mann aus den USA der mich völlig ehrabschneiderisch z.B. als Irren oder aus dem Irrenhaus schreibend diffamiert hat, sich vorsehen soll.Schlicht und einfach.

Willie hat doch noch nicht mal die Formel für Epot richtig hingekriegt und zitiert jetzt nur noch aus Lehrbüchern (wobei er immer noch Energie mit Kraft verwechselt) um mir angeblich Fehler nachzuweisen, wo keine sind.

Und nochmals, damit wir beide uns richtig verstehen, es gibt einen gewissen Grundkonsens. Dazu zählt n i c h t Ihre Blasebalg und Ihre Staubsauger(Unterdruck) "Theorie".
Weil ich diese beiden "Theorien" ebenso wie Ihre "Flüssiges Aluminimum Wasser Explosions" Theorie entkräftet, bzw. argumentaiv zerlegt, widerlegt habe.

Für Sie und Leto wäre es besser sich auf NIST und deren (revidierter) Theorien zu verlegen, statt zu versuchen den inner core durch ein paar Stützen von oben totalkollabieren zu lassen. Da stellt sich NIST sogar intelligenter an.


nach oben springen

#6039

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 12:14
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
03.12.2011 21:56 #94644



Wie wir hier herausbekommen haben, wurde der Kern nich zu schwer beschädigt und die Feuer, die dort auftraten konnten das ebenso nachgewiesene Nanothermit nicht entzünden.
Was wollen Sie mehr?


Das Gel tropft aus dem angebotenen Plastikschlauch nach unten, wenn der durchgebrannt ist. Sie gehen immer wieder nicht nur von Thermit aus, Aerosolbmben sind brisant und spektakulär, also nicht zu übersehen, Steuertechnik ist Feuerempfindlich, normaler Sprengstoff für den Beton würde keinen Hausbrand überleben, jede Verpackung für Thermit läuft beim Impakt Gefahr, zerblasen zu werden, rein Mechanisch.

Sie müssen nicht nur die eine VT auseinandernehmen, Sie müssen auch Ihre untermauern. Das ist Ihnen halt zu läppisch.


nach oben springen

#6040

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 12:17
von werner thurner | 3.915 Beiträge

"COINTELPRO tactics included discrediting targets through psychological warfare, planting false reports in the media, smearing through forged letters, harassment, wrongful imprisonment, illegal violence and assassination. "

Friefie:
Und da wundern Sie sich, dass man Sie als VT-ler bezeichnet?
Th:
Sagen Sie mal Friefie, in welcher Welt leben Sie denn? Natürlich werden z.B. aus politischen Gründen, falsche Berichte in den Medien plaziert, es wird gedroht, Leuten die den Mund aufmachen, werden mit Strafverfahren (vorgeblich wegen andere Sachen) überzogen, es wird mit allen Mitteln versucht, eine politische Agenda durchzuziehen,Sachverhalte zu Vertuschen, bis hin zur Beseitigung von Zeugen.
Wenn Sie glauben wir würden diesbezüglich in einem Rechtsstaat leben, dann träumen sie weiter.

Dem stehen konkret, wie z.B. bei 9/11 harte Beweise entgegen.
Als da sind: der freie Fall von WTC 7 in seine "footprints" , die basement Temperaturen bis 1530 Grad C in allen drei Basements, die Beobachtung geschmolzenen Metalls in Taschen der basements, der Nachweis von Nanothermit.
Über all das weigern Sie sich zu diskutieren.

Nun kommt dazu die konstante, völlig ungebremnste Abwärtsbeschleunigung z.B. des Nordturmoberteils über beobachtbare mindestens 8 Stockwerke und die Fortsetzung dieser Bewegung bis ground zero.

Auch darüber wollen Sie nicht diskutieren, sondern labern hier nur an Unverbindlichen rum und erfinden sich die Welt a la Pippi Langstrumpf mit immer neuen "Theorien".


nach oben springen

#6041

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 12:19
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
04.12.2011 12:14 #94706


Sie müssen nicht nur die eine VT auseinandernehmen, Sie müssen auch Ihre untermauern. Das ist Ihnen halt zu läppisch.

Hallo Leto, und Ihnen ist es zu läppisch auf BAsisbefunde und Beweise einzugehen, so what?


nach oben springen

#6042

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 12:28
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
04.12.2011 12:19 #94708

Hallo Leto, und Ihnen ist es zu läppisch auf BAsisbefunde und Beweise einzugehen, so what?


Für die Kippmechanik gibt es keine "Beweise".


nach oben springen

#6043

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 12:31
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: werner thurner
04.12.2011 12:04 #94700
Friefie
In dieser Diskussion geht es einzig und allein um unsere Argumente, z.B. Ihr eigenwilliges Verständnis von Newton III und dessen Anwendungsgebiete, und nicht um Argumente, die von irgendwem in irgendeinem Buch auseinandergenommen werden. Ihr Zitat ist also für die Katz.
Th:
Sie haben es erfasst Friefie.Aber "eure Arguemnte" stechen nicht.

Ich meinte die Argumente aller hier Diskutierenden.

Zitat von: werner thurner

Sie oder Leto könnten ja mal was zum Nordturmvideo und er der darin ermittelten Abwärts Beschleunigungskurve des Nordturmoberteils ein Wörtchen verlieren.

Das tun wir die ganze Zeit. Es macht nämlich für unsere Argumente keinen Unterschied, ob Süd- oder Nordturm.

Zitat von: werner thurner

Tun sie und Leto aber nicht, weil Ihnen die Realität unangenehm ist und Sie lieber von "Blasebalg,Staubsauger und Trichtern" schwadronieren, die widerlegt sind, ebenso wie Bazants "progressive collapse therory"

Von "Blasebalg" und "Staubsaugern" schwadronieren nur Sie, der nicht verstanden hat, worum es geht. Meine vorigen Beiträge #94555,#94554 und #94215 haben Sie komplett ignoriert.


Zitat von: werner thurner


Friefie
Und hier hat noch niemand mit Einschüchterung gearbeitet ... ausser Ihnen: "Reissen Sie sich zusammen Willie. Ich hatte Sie gewarnt." sollte was genau bedeuten?
Th:
Das sollte bedeuten dass dieser verbitterte alte Mann aus den USA der mich völlig ehrabschneiderisch z.B. als Irren oder aus dem Irrenhaus schreibend diffamiert hat, sich vorsehen soll.Schlicht und einfach.

Und vor was genau soll Willie sich vorsehen? Dem Spaghettimonster? Der Physik?
Eine Drohung bleibt es, und ein weiteres mal möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Sie sich nicht über "ehrabschneiderische" Äusserungen zu beklagen haben.

Zitat von: werner thurner

Willie hat doch noch nicht mal die Formel für Epot richtig hingekriegt und zitiert jetzt nur noch aus Lehrbüchern (wobei er immer noch Energie mit Kraft verwechselt) um mir angeblich Fehler nachzuweisen, wo keine sind.

Und nochmals, damit wir beide uns richtig verstehen, es gibt einen gewissen Grundkonsens. Dazu zählt n i c h t Ihre Blasebalg und Ihre Staubsauger(Unterdruck) "Theorie".
Weil ich diese beiden "Theorien" ebenso wie Ihre "Flüssiges Aluminimum Wasser Explosions" Theorie entkräftet, bzw. argumentaiv zerlegt, widerlegt habe.

Ich wiederhole mich ungern: man kann nicht entkräften, was man garnicht verstanden hat.
Immerhin haben Sie die Zeit genutzt,eine Therorie auszubuddeln, die vielleicht nicht hinhaut. Sollich nochmal ausbuddeln, was Sie so alles verzapft haben?

Zitat von: werner thurner

Für Sie und Leto wäre es besser sich auf NIST und deren (revidierter) Theorien zu verlegen, statt zu versuchen den inner core durch ein paar Stützen von oben totalkollabieren zu lassen. Da stellt sich NIST sogar intelligenter an.

Ich muss Sie enttäuschen: NIST führt genau die gleichen Argumente an.
Aber das können Sie nur wissen, wenn Sie ausser Ihrer Lieblingsseite auch mal den NIST-Report gelesen hätten.
Die paar Stützen von oben sind u.a. das, was Ihren ultrastabilen, ausgedehnten, unkaputtbaren Kern ein paar Stockwerke tiefer bildet.


nach oben springen

#6044

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 12:31
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
04.12.2011 04:45 #94693
"Potentielle Energie:
Die potentielle Energie (auch Höhen- oder Lageenergie) stellt in der Physik eine Form der Energie dar. Diese Energie nimmt zu oder ab, wenn sich ein Körper entgegen oder gleich der Richtung der Gewichtskraft (Schwerkraft) bewegt.

Th.: soweit so gut

Die Gewichtskraft , ist die durch die Wirkung eines Schwerefeldes verursachte Kraft auf einen Körper. Sie ist nach unten gerichtet....

Th: auch richtig, beachte: hier ist von Gewichtskraft und nicht von potentieller Energie die Rede!

Die Wegkomponente in Richtung Gewichtskraft heißt Höhe und zusammen mit der Kraft ergibt sich:
Epot = m*g*h
Für eine Bewegung entgegen der Gewichtskraft muss am Körper Arbeit aufgewendet werden, die nun als potentielle Energie in ihm gespeichert ist. Bei einer Bewegung die eine Komponente in Richtung der Gewichtskraft enthält leistet der Körper Arbeit.

Th: richtig, exakt das hatt ich erklärt

Zweites newtonsches Gesetz:
„Die Änderung der Bewegung einer Masse ist der Einwirkung der bewegenden Kraft proportional und geschieht nach der Richtung derjenigen geraden Linie, nach welcher jene Kraft wirkt.“[/b]

Drittes newtonsches Gesetz:
„Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).“

Alles richtig. W o ist jetzt eine Diskrepanz zu meinen Aussgen?

Die Bornierteit ist wirklich beachtlich. Hier:

Zitat von: Thurner07.11.2011 12:30 #91051
Thurner:
Dieser Ekin z und Ekin k (bei Versagen eines Teils der Kernstützen und konsekutiv der Perimeterstützen) steht die Epot des Turmunterteils entgegen.

Genau das besagt Newton 3.


1. Epot des Turmunterteiles steht eben keiner Ekin des Turmoberteils entgegen. Das kann sie naemlich garnicht.

2. Und Newton 3. sagt nichts ueber Energien, sondern ausschliesslich ueber Kraeften, ist also fuer Energien ueberhaupt nicht anwendbar. Energien sind nicht dasselbe wie Kraefte.

Das sind also zwei glatte Falschaussagen von Thurner. Laengst zigmal hie raufgezeigt und belegt.
Aber wegen seiner charakterlichen Schwaeche kann er keine kognitive Dissonanz ertragen und ist demzufolge auch nicht in der Lage, seinen Fehler zuzugeben. Dann luegt er lieber dass sich die Balken biegen und beschimpft jene, die Fakten aufzeigen.

Ein armseliger Mensch.


nach oben springen

#6045

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 13:31
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Willie
04.12.2011 12:31 #94714

Die Bornierteit ist wirklich beachtlich. Hier:

Zitat von: Thurner07.11.2011 12:30 #91051
Thurner:
Dieser Ekin z und Ekin k (bei Versagen eines Teils der Kernstützen und konsekutiv der Perimeterstützen) steht die Epot des Turmunterteils entgegen.

Genau das besagt Newton 3.


1. Epot des Turmunterteiles steht eben keiner Ekin des Turmoberteils entgegen. Das kann sie naemlich garnicht.

2. Und Newton 3. sagt nichts ueber Energien, sondern ausschliesslich ueber Kraeften, ist also fuer Energien ueberhaupt nicht anwendbar. Energien sind nicht dasselbe wie Kraefte.

Das sind also zwei glatte Falschaussagen von Thurner. Laengst zigmal hie raufgezeigt und belegt.
Aber wegen seiner charakterlichen Schwaeche kann er keine kognitive Dissonanz ertragen und ist demzufolge auch nicht in der Lage, seinen Fehler zuzugeben. Dann luegt er lieber dass sich die Balken biegen und beschimpft jene, die Fakten aufzeigen.

Ein armseliger Mensch.


Armselig sind Sie Willie, Sie versuchen durch vermsichen der Begriffe Kräfte (und deren Richtungen) und Energie (welche natürlich ungerichtet ist) mir Widersprüche, die es gar nicht gibt, nachzuweisen.
Merken Sie das nicht?
Merken Sie nicht, dass ich keine Aussage machte, die einer Energie eine Richtung gab?



zuletzt bearbeitet 04.12.2011 13:32 | nach oben springen

#6046

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 13:49
von Leto_II. | 27.861 Beiträge


Zitat von: werner thurner
04.12.2011 13:31 #94729


Armselig sind Sie Willie, Sie versuchen durch vermsichen der Begriffe Kräfte (und deren Richtungen) und Energie (welche natürlich ungerichtet ist) mir Widersprüche, die es gar nicht gibt, nachzuweisen.
Merken Sie das nicht?
Merken Sie nicht, dass ich keine Aussage machte, die einer Energie eine Richtung gab?


Ich habe immer wieder das Gefühl, Sie verwechseln Epot mit Masseträgheit. Die Epot kennt nur eine Richtung, die Trgägheit eines ruhenden Körpers jede (Sorry, Willie, das ist bestimmt sehr laienhaft ausgedrückt.:)).

Die "nach oben wirkende Epot" müsste im Kartenhaus im Verhältnis aber viel grösser sein.



zuletzt bearbeitet 04.12.2011 13:50 | nach oben springen

#6047

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 14:12
von werner thurner | 3.915 Beiträge

FF
Das tun wir die ganze Zeit. Es macht nämlich für unsere Argumente keinen Unterschied, ob Süd- oder Nordturm.
Th:
Das ist natürlich gelogen, sonst würden Sie oder Leto auf dieses video: http://www.youtube.com/watch?v=NWmNoNRgJ...22C7B0FFE12E2EF
und das dazugehörige Papier: http://www.journalof911studies.com/volum...ationOfWTC1.pdf
eingehen.
FF
Ich muss Sie enttäuschen: NIST führt genau die gleichen Argumente an.
Aber das können Sie nur wissen, wenn Sie ausser Ihrer Lieblingsseite auch mal den NIST-Report gelesen hätten.
Die paar Stützen von oben sind u.a. das, was Ihren ultrastabilen, ausgedehnten, unkaputtbaren Kern ein paar Stockwerke tiefer bildet.
Th:
Falsch, NIST stellt weder auf den Staubsauger (Unterdruck) ab noch auf eine "Trichter"Theorie, wo was auf den inner core fällt.
NIST änderte seine Meinung, ebenso wie Bazant mehrere "Verbesserungen" seiner Theory nachschob. Es gab z.B. auch den Silverstein Weidlinger report.
Zu den Abläufen: http://911research.wtc7.net/disinfo/collapse/columns.html
"Analysis of the theory in light of the actual conditions show its assumptions to be unsupportable. It was soon overshadowed by the truss failure theory. By 2005, however, the column failure theory was restored to preeminence by an endorsement by NIST. "
Womit wir hier http://911research.wtc7.net/wtc/official/nist/index.html wären.
"On April 5, 2005, NIST held a press conference to release preliminary reports on the result of its nearly three-year investigation. Lead investigator Shyam Sunder made clear the gist of NIST's findings: damaged fireproofing was the chief culprit in the collapses. 8"
Womit wir bei der Kritik an diesem "final report" sind:
http://911research.wtc7.net/essays/nist/index_0.98.html
"And, in contrast to the Report's voluminous detail about the plane crashes, fires, and loss of life, it makes no attempt to characterize -- let alone explain -- the demolition-like features of the collapses, such as their explosiveness and nearly free-fall rapidity.
NIST simply avoids these troublesome issues by placing them outside the scope of its investigation, claiming that "global collapse" was "inevitable" after the "initiation of collapse."
diese Kritik ist sehr ausführlich und ich kann nur raten diese mal zu lesen. Jede Zeile ein hyperlink.

"Contents

Introduction
NIST's Theory
Challenges
Contents
Passing Off "Global Collapse"
Circumscribing the Investigation
Hiding Engineering History
Selling Progressive Collapse
NIST's Amazing Column Failure Theory
A Mountain of Distracting Details
Mixing Observation and Speculation
Cinematic Emphasis
Imagined Heat
Ignored Conduction?
Bowed Columns, or Refracted Light?
NIST's "Global Analysis"
NIST's Opaque Investigation
Correcting the ASCE's Candor
The ASCE's Equivocation
The ASCE's Disclosures of Steel Sulfidation
Omissions and Distortions
The Privatization of the World Trade Center
Chief Palmer's Radio Call
Excuses, Excuses
Fudging the Models
Altering Flight 175's Path
Shrinking the Core Columns
Conclusion"
........................................................................................................................................
Aus der Conclusion Folgendes:

Assuming the premise of the official explanation, the total collapses of the Twin Towers and Building 7 were the largest, most unexpected, and least understood failures of engineered steel structures in the history of the world. NIST's Report, like FEMA's 2002 report, presents the appearance of explaining the collapses of the Twin Towers, but in reality it doesn't explain them at all. Flatly asserting that "global collapse" inevitably follows "collapse initiation," the Report implies that the only issue worthy of study is how the jet impacts and fires led to collapse initiation -- an issue to which it devotes well over one hundred pages. Thus, the Report makes two fundamental claims, the first explicit and the second implicit:

The impact damage and fires caused the tops of the Towers to lean and then begin to fall (collapse initiation).
Once initiated, the collapses proceded to total collapses.

NIST goes to great lengths to support the first claim, but commits numerous omissions and distortions in the process. It remains quiet about the second claim, which is indefensible. Accepting that claim requires us to believe:

That the collapses of WTC 1, 2, and 7 are the only examples of total progressive collapse of steel-framed structures in history.
That those collapses were gravity-driven despite showing all the common physical features of controlled demolitions. In the cases of the Twin Towers, those features included the following:

Radial symmetry: The Towers came straight down, blowing debris symmetrically in all directions.
Rapid descent: The Towers came down just slightly slower than the rate of free-fall in a vacuum.
Demolition waves: The Towers were consumed by synchronized rows of confluent explosions.
Demolition squibs: The Towers exhibited high-velocity gas ejections well below the descending rubble.
Pulverization: The Towers' non-metallic components, such as their concrete floors, were pulverized into fine dust.
Totality: The Towers were destroyed totally, their steel skeletons shredded into short pieces, most less than 30 feet long.

All of these features are seen in conventional controlled demolitions. None have ever been observed in steel-framed buildings collapsing for any reason other than controlled demolition.

What are the chances that a phenomenon other than controlled demolition would exhibit all six features never observed elsewhere except in controlled demolitions?

NIST avoids asking this and other questions by implying that they don't exist. It uses the false assertion that partial collapse will inevitably lead to total collapse (couched in the ill-defined terms of "column instability," "global instability," "collapse initiation," and "global collapse") to imply that nothing about the actual collapses is worth considering.

To shield the reader from the evidence of controlled demolition, NIST fills hundreds of pages with amazingly realistic plane crash simulations, tedious details about fire tests and simulations, and long lists of recommendations for improving building safety. It calls its event narrative of each Tower, which starts with the jet impact and ends at the point that "collapse ensued," the "probable collapse sequence," but it is neither probable nor a collapse sequence.

NIST's misleadingly named "probable collapse sequence" is a mirage, masking the explosive reality of the collapses with a cinematic account of the crashes and fires. NIST's theory stops at the moment that the "upper building section began to move downwards," thus avoiding the longer timeline of the truss-failure theory and any overlap with the time span in which the demolition-like features appear. Despite NIST's theory being even more incredible than its predecessors (with spreading "column instability" triggering "global collapse" in an instant) it works better as a mirage because its timelines stop short of the collapses.

NIST's Report states that its first objective is to "determine why and how WTC 1 and WTC 2 collapsed." The Report does not fulfill that objective, and hides that failure with misleading headings and disproportionate, misapplied technical detail. Its authors should admit that they have failed to explain why and how the Towers collapsed, and should call for an investigation that will address rather than avoid the issue."

Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen.



zuletzt bearbeitet 04.12.2011 14:13 | nach oben springen

#6048

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 14:18
von werner thurner | 3.915 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
04.12.2011 13:49 #94734


Ich habe immer wieder das Gefühl, Sie verwechseln Epot mit Masseträgheit. Die Epot kennt nur eine Richtung, die Trgägheit eines ruhenden Körpers jede (Sorry, Willie, das ist bestimmt sehr laienhaft ausgedrückt.:)).

Die "nach oben wirkende Epot" müsste im Kartenhaus im Verhältnis aber viel grösser sein.


Da die Türme nicht rotierten, glaube ich nicht, dass der Begriff Massenträgheit überhaupt angebracht ist.

Weder Epot noch die Massenträgheit kennt eine Richtung, kurz gesagt, in ihrem post ist alles falsch.

Was Sie meinen Leto ist folgendes: "Die potentielle bzw. potenzielle Energie (auch Höhen- oder Lageenergie) stellt in der Physik eine Form der Energie dar. Diese Energie nimmt zu oder ab, wenn sich ein Körper entgegen oder gleich der Richtung der Gewichtskraft (Schwerkraft) bewegt."

Also, eine Richtung(entgegen oder gleich der Schwerkraft) hat die Gewichtskraft bzw. die Schwerkraft und nicht Epot. Kleiner Tip: diese Richtungen nennt man auch zentripetal, bzw. zentrifugal.



zuletzt bearbeitet 04.12.2011 14:37 | nach oben springen

#6049

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 14:50
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: werner thurner
04.12.2011 06:31 #94729

Armselig sind Sie Willie, Sie versuchen durch vermsichen der Begriffe Kräfte (und deren Richtungen) und Energie (welche natürlich ungerichtet ist) mir Widersprüche, die es gar nicht gibt, nachzuweisen.
Merken Sie das nicht?

Ich merke wie unglaublich verlogen sie sind. Sie uebertreffen sich noch mit jedem Posting mehr.
Im Gegensatz zu ihnen kann ich ja physikalische Einheiten auseinanderhalten. Es sind sie der schrieb:

Zitat von: werner thurner
29.11.2011 04:47 #93842

Es geht hier aber um die Akzeptanz der Aussagen des dritten Newtonschen Gesetzes für die
Erklärung der Turm "Kollapse" allein aufgrund der Schwerkraft .

Was physikalisch schlicht und einfach nicht möglich ist.


Zitat von: werner thurner
29.11.2011 02:47 #93815

Kräfte (Newton III, also actio Turmoberteil=reactio Turmunterteil) können Körper beschleunigen, durch die Kraftwirkung (z.B. anheben) kann man Arbeit verrichten und die Energie eines Körpers (mit der Masse m) verändern. Durch einen solchen Vorgang entsteht z.B. potentielle Energie. Bei der Beschleunigung von Körpern entsteht z.B. kinetische Energie. Und natürlich und selbstverständlich gilt Newton III auch beim "Kollapsvorgang" der Türme (auch das wurde von Willie bestritten - "Newton III findet keine Anwendung").


Zitat von: Thurner Sie lernen möglicherweise dazu Willie und bestätigen, was Sie bisher leugneten.

"This triggered progressive collapse because the kinetic energy of the falling upper part exceeded (by an order of magnitude) the energy that could be absorbed ....in the lower part of the tower."

Die kinetische Energie des fallenden oberen Turmteils überstieg die Energie die absorbiert werden konnte ..... im unteren Teil des Turms.

Jedem der lesen kann und seinen Verstand beieinander hat ist klar dass hier von der kinetischen Energie des oberen Turmteils die Rede ist, welche die "Energie" im unteren Turmteil überstieg. Damit ist meine hier angegriffenen Aussage, dass die Epot des unteren Turmteils, der Ekin des oberen Turmteils entgegensteht, richtig.
Q.e.d.


Das ist Irrsin pur.

Zitat von: werner thurner
04.12.2011 06:31 #94729

Merken Sie nicht, dass ich keine Aussage machte, die einer Energie eine Richtung gab?

Ach, jetzt kommt die Masche. Die Masche, die eigene Aussage zu verwaessern. Das praktizieren doch schon Grundschueler. Alles laengst bekannt Thurner. Lassen sie sich was besseres einfallen, denn ihre alten Postings -wo sie noch was Unhaltbares verteidigen wollten- die gibt es noch hier.

Nur damit sie sich diesbezueglich keinen Illusionen hingeben und glauben mir die Muetze ueber die Augen ziehen zu koennen:
Sie haben Aussagen gemacht "die einer Energie eine Richtung gab". Ich weiss naemlich genau, was ein "entgegenstehen" repraesentiert, wenn es um Ekin von herabstuerzenden Massen geht.
Ich habe es mehrfach erklaert -wenn auch offensichtlich jenseits ihres Begriffsvermoegens.

Und Epot steht ueberhaupt nichts entgegen. Epot tut nichts. Auch kein entgegenstehen. Epot ist lediglich eine Rechengroesse zwecks Verstaendnis von bestimmten Ablaeufen -wenn und nachdem sie eintreten. Insofern gibt es da ueber ihren Fehler keinerlei Zwiefel.


nach oben springen

#6050

RE: Auffassungsprobleme von dynamischen Vorgängen

in Forum Interna 04.12.2011 15:00
von werner thurner | 3.915 Beiträge

aha, Willie schaukelt sich wieder auf, weil er nichts findet.

Zitat von: werner thurner
29.11.2011 02:47 #93815

Kräfte (Newton III, also actio Turmoberteil=reactio Turmunterteil) können Körper beschleunigen, durch die Kraftwirkung (z.B. anheben) kann man Arbeit verrichten und die Energie eines Körpers (mit der Masse m) verändern. Durch einen solchen Vorgang entsteht z.B. potentielle Energie.

Diese Aussage ist doch vollkommen richtig. "Die potentielle bzw. potenzielle Energie (auch Höhen- oder Lageenergie) stellt in der Physik eine Form der Energie dar. Diese Energie nimmt zu oder ab, wenn sich ein Körper entgegen oder gleich der Richtung der Gewichtskraft (Schwerkraft) bewegt."

Ein Körper (hier der untere Turmteil, oder einzelne Teile des unteren Turmteils) werden entgegen der Schwerkraft bewegt (Arbeit!) und erlangt so (es entsteht so) potentielle Energie z.B. im unteren Turmteil aber auch im oberen Turmteil.

Was wollen Sie Willie? Sich hier weiter lächerlich machen und beleidigen?

Willie:
Und Epot steht ueberhaupt nichts entgegen. Epot tut nichts. Auch kein entgegenstehen. Epot ist lediglich eine Rechengroesse zwecks Verstaendnis von bestimmten Ablaeufen -wenn und nachdem sie eintreten. Insofern gibt es da ueber ihren Fehler keinerlei Zwiefel.

Th:
Falls der obere Turmteil in Bewegung kommt, steht dann der Ekin des oberen Turmteils die Epot des unteren entgegen, genauso wie der untere Turmteil dem oberen Turmteil entgegensteht.

Was ist daran so schwer zu verstehen?

Erläuterung: wie stabil das Ganze angeordnet ist, spielt natürlich auch eine Rolle.
Die Türme waren kein Kartenhaus!



zuletzt bearbeitet 04.12.2011 15:08 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 90 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324011 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen