#7976

RE: Beleidigungwsfetischismus

in Politik 11.10.2013 15:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
welch ein unwürdiges Affentheater!


nach oben springen

#7977

RE: Beleidigungwsfetischismus

in Politik 11.10.2013 15:22
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7976
.
welch ein unwürdiges Affentheater!


Mein Gedanke der letzten Tage.


nach oben springen

#7978

RE: Falsche Behauptung

in Politik 11.10.2013 16:34
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7975
Zitat von guylux im Beitrag #7974


"Yes," Nicklaus sighed. "I lost to Rabbi Tiger Woods by three strokes."






Dass der kriegstreibende Rassist Netanjahu einen Schwarzen zum Rabbi macht....... :-)


Wenns zu seinem Vorteil ist tut der ALLES !!


nach oben springen

#7979

RE: Falsche Behauptung

in Politik 11.10.2013 16:38
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7978
Zitat von nahal im Beitrag #7975
Zitat von guylux im Beitrag #7974


"Yes," Nicklaus sighed. "I lost to Rabbi Tiger Woods by three strokes."






Dass der kriegstreibende Rassist Netanjahu einen Schwarzen zum Rabbi macht....... :-)


Wenns zu seinem Vorteil ist tut der ALLES !!


Richtig.
Sogar Frieden mit den Palästinenser und mit den Mullahs.
Ein Opportunist halt.


nach oben springen

#7980

RE: Falsche Behauptung

in Politik 11.10.2013 16:43
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7979
Zitat von guylux im Beitrag #7978
Zitat von nahal im Beitrag #7975
Zitat von guylux im Beitrag #7974


"Yes," Nicklaus sighed. "I lost to Rabbi Tiger Woods by three strokes."






Dass der kriegstreibende Rassist Netanjahu einen Schwarzen zum Rabbi macht....... :-)


Wenns zu seinem Vorteil ist tut der ALLES !!


Richtig.
Sogar Frieden mit den Palästinenser und mit den Mullahs.
Ein Opportunist halt.

Ich seh da nichts kommen , Sie ?


nach oben springen

#7981

RE: Falsche Behauptung

in Politik 11.10.2013 17:00
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7980
Zitat von nahal im Beitrag #7979
Zitat von guylux im Beitrag #7978
Zitat von nahal im Beitrag #7975
Zitat von guylux im Beitrag #7974


"Yes," Nicklaus sighed. "I lost to Rabbi Tiger Woods by three strokes."






Dass der kriegstreibende Rassist Netanjahu einen Schwarzen zum Rabbi macht....... :-)


Wenns zu seinem Vorteil ist tut der ALLES !!


Richtig.
Sogar Frieden mit den Palästinenser und mit den Mullahs.
Ein Opportunist halt.

Ich seh da nichts kommen , Sie ?


Beim Iran habe ich heute gepostet, es bewege sich etwas, bei den Palis weniger.


nach oben springen

#7982

RE: Falsche Behauptung

in Politik 11.10.2013 17:20
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7981
Zitat von guylux im Beitrag #7980
Zitat von nahal im Beitrag #7979
Zitat von guylux im Beitrag #7978
Zitat von nahal im Beitrag #7975
Zitat von guylux im Beitrag #7974


"Yes," Nicklaus sighed. "I lost to Rabbi Tiger Woods by three strokes."






Dass der kriegstreibende Rassist Netanjahu einen Schwarzen zum Rabbi macht....... :-)


Wenns zu seinem Vorteil ist tut der ALLES !!


Richtig.
Sogar Frieden mit den Palästinenser und mit den Mullahs.
Ein Opportunist halt.

Ich seh da nichts kommen , Sie ?


Beim Iran habe ich heute gepostet, es bewege sich etwas, bei den Palis weniger.




Und bei Netanjahu garnichts.
Das wird sein Problem sein.


nach oben springen

#7983

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 11.10.2013 21:48
von Nante | 8.026 Beiträge | 13054 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7754
Wir beide mal einer Meinung? :)

Warum nicht? Ein blindes Huhn... nee, Scherz. Sie schreiben eine Menge Vernünftiges.

P.S. Zum genauen Spezifizieren ist es zuviel:) Ihre Texte sind ja in der Regel nicht auf drei Sätze beschränkt.



zuletzt bearbeitet 11.10.2013 22:09 | nach oben springen

#7984

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 11.10.2013 23:09
von Nante | 8.026 Beiträge | 13054 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7833

Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben.
Ich habe auch hier erklärt, dass ich das nicht tun werde.

Das ist die richtige Schlußfolgerung.


nach oben springen

#7985

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 09:54
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #7984
Das ist die richtige Schlußfolgerung.



Ja klar.
Weil meine Mutter von einem Mann vergewaltigt wurde, ist die richtige Schlussfolgerung jedem Mann dessen Meinung mir nicht passt, öffentlich als Vergewaltiger zu bezeichnen, ihn mit Todeswünschen zu überziehen oder einfach nur in primitivster Weise zu beleidigen.
Es war übrigens auch ein Soldat, was mich durch die richtige Schlussfolgerung dazu verpflichtet erst Recht jeden Soldat als Vergewaltiger zu bezeichnen, der mir nicht passt.
;)



zuletzt bearbeitet 12.10.2013 09:54 | nach oben springen

#7986

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 10:32
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #7983
Zitat von Landegaard im Beitrag #7754
Wir beide mal einer Meinung? :)

Warum nicht? Ein blindes Huhn... nee, Scherz. Sie schreiben eine Menge Vernünftiges.

P.S. Zum genauen Spezifizieren ist es zuviel:) Ihre Texte sind ja in der Regel nicht auf drei Sätze beschränkt.



Viel Argument braucht viel Satz :)



nach oben springen

#7987

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 10:42
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7985
Zitat von Nante im Beitrag #7984
Das ist die richtige Schlußfolgerung.



Ja klar.
Weil meine Mutter von einem Mann vergewaltigt wurde, ist die richtige Schlussfolgerung jedem Mann dessen Meinung mir nicht passt, öffentlich als Vergewaltiger zu bezeichnen, ihn mit Todeswünschen zu überziehen oder einfach nur in primitivster Weise zu beleidigen.
Es war übrigens auch ein Soldat, was mich durch die richtige Schlussfolgerung dazu verpflichtet erst Recht jeden Soldat als Vergewaltiger zu bezeichnen, der mir nicht passt.
;)




So richtig erschließt sich mir die Schlussfolgerung auch nicht, denn ich halte Dich kaum für jemanden, der aufgrund von Zurückhaltung anfängt über den Bau von Gaskammern nachzudenken. Insofern halte ich die Herangehensweise für tendenziell überdimensioniert. Kann sie aber abstrakt verstehen. Nur abstrakt, weil ich diese zweifellos prägende Historie nicht in meinen Knochen habe. Gilt für Deine auch, aber logisch übertragen ist Deine Ausführung

Man sehe nur, wie MB es für irgendwie geboten sah, zusammenhanglos von judenfreien Foren zu schwafeln. Ich bin mir nicht sicher, ob das zwingend eine Nutzung der eigenen Historie ist, um bei einer eigentlich unerheblichen Debatte einen Punkt unter Nutzung der eigenen Historie zu machen oder ob es (naja ich darf ja nicht genetisch sagen, weil das missverstanden wird) dabei um eine sich aufgrund der Historie entwickelten Panikreaktion handelt, da man ja nun doch weiß, wo das alles endete. Ersteres ist widerlich, letzteres bedauerlich. Ich denke, man kann nicht im Standard eines unterstellen.

Das macht es aber erforderlich, in einer Debatte, wenn man die Befindlichkeiten denn kennt, Rücksicht zu nehmen. Zumindest solange, wie man nicht den Eindruck gewinnt, diese Rücksicht schränkt die Debatte ein. Auch da bin ich unschlüssig. Aber da Du an Deeskalation nicht interessiert bist, vergiss es einfach :)



nach oben springen

#7988

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 11:37
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7987
Aber da Du an Deeskalation nicht interessiert bist, vergiss es einfach :)

:)

Vielleicht sollten wir ein neues Thema aufmachen.

Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus erlittenem Leid.


nach oben springen

#7989

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 12:02
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7988
Zitat von Landegaard im Beitrag #7987
Aber da Du an Deeskalation nicht interessiert bist, vergiss es einfach :)

:)

Vielleicht sollten wir ein neues Thema aufmachen.

Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus erlittenem Leid.




Da nicht einmal die UNO Rechte und Pflichte aus erlittenem Leid anerkennt als besonders zu berücksichtigen Faktor, würde das Thema in einem Forum wohl nicht wirklich Früchte tragen.

Sollte aber irgendjemand an der Diskussion interessiert sein, bitte ich um Erstellung von Richtlinien was ist erlittenes Leid. Welche Art von Leid ist erwähnenswert, wer hat gelitten kann man Leid vererben, müssen Unbeteiligte Leid ebenso sehen, wie Beteiligte. Ist das Leid von Vorfahren ebenso zu berücksichtigen, wie das selbsterlebte Leid von Beteiligten? Ab wann wird Leid Leid genannt, wenn es einen betrifft oder erst ab welcher Zahl?


nach oben springen

#7990

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 19:38
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #7943

Das gleiche - 300 Atombomben horten - darf der Iran natürlich nicht. Zumindest nicht bevor er nicht aus dem NPT ausgetreten ist.




Also der Vertragstreue hat weniger Rechte, als der Vertragsunwillige. Wo da der sogenannte Verbrecher steht, ist eindeutig. Ob US-Inkasso die eingebildeten "Rechte" des Vertragsunwilligen noch durchsetzen will und wird, ist fraglich. Auch wenn es Vertragstreuen die Gefolgschaft verweigert :-)

Vertragsbrecher haben keine Rechte, nur Verbindlichkeiten und Probleme, weitreichende Probleme ...


nach oben springen

#7991

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 19:54
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #7990
Zitat von Lea S. im Beitrag #7943

Das gleiche - 300 Atombomben horten - darf der Iran natürlich nicht. Zumindest nicht bevor er nicht aus dem NPT ausgetreten ist.




Also der Vertragstreue hat weniger Rechte, als der Vertragsunwillige.



Israel hat gar keine Rechte aus dem NPT, Iran schon.



nach oben springen

#7992

RE: Falsche Behauptung

in Politik 12.10.2013 19:54
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7949

Das sehe ich als falsch an.

So und jetzt suche mir einen einzigen Beitrag der letzten Wochen, an denen Du nicht aktiv warst in dem ein Forist einen Anderen MItforisten persönlich attackiert hat.
Wie oft fiel das Wort, "Idiot", "Kretin" oder sonst ein anderes Schimpfwort auf einen Forsiten bezogen?


Diese Forderung hat nahal nicht erfüllt, weil er sie nicht erfüllen kann.
Er kann natütürlich nur einen Teil von meinem Beitrag zitieren und manche schlichte Gemüter geben ihm dann Recht, aber er hat das was ich denke und das was ich schrieb, nämlich dass es ohne ihn keine Eskalation der personlichen Beleidigungen gab, nicht widerlegt.
Wie denn auch?

Und nochmal Landegaard:
War "Auf Ihre idiotischen Reflexreaktionen" eine auf Dich als Person bezogene Aussage, oder eine auf Deine Reaktion bezogene?

Hat Ente Dir im weiteren Verlauf der Diskussion damit gedroht Dich zu töten, Dich zu schlagen oder Dich wenigstens als Gaskammer - Holger bezeichnet?
Wie hättest Du reagiert, wenn Ente geschrieben hätte, "Du und Deine Kinder sollten doch verrecken".*
Was ich meinte und vielleicht sollte ich es klarer ausdrücken, kein anderer Forist hat meines Erachtens bisher die Grenze überschritten, die es unmöglich macht zurück zugehen.
Bei dem Wunsch das virtuelle Gegenüber sollte doch verrecken, ist diese Grenze überschritten.
Was glaubst Du wie man darauf reagieren sollte? Wie begegnet man diesem Hass.
Mit Milde und Verständnis, sorry Landegaard, dazu bin ich zuwenig Christ.
Es sind inzwischen fünf Foristen, also ein gewaltiger Anteil an der doch beschaulichen Anzahl von Foristen hier im Forum, die in den Genuss von Todes-wünschen/drohungen durch nahal kamen.
Der Drohende ist immer nahal.
Du kannst das erkennen, oder auch nicht.


*Sollte ente, jemals Dich auf diese Art beleidigen (was ente nicht tun wird), werde ich natürlich gebührend auf Deine Reaktion antworten.
;)


ente hat beschlossen, sich der Rumschwurbelei von Landegaard zu entziehen. Das sollte bekannt sein. Ich drücke jetzt nicht bei dem Foristen auf "Ignorieren", nehme mir aber die Freiheit, nicht zu antworten.

Inhaltlich hast Du natürlich vollends getroffen, denn das, was nahal macht, also Zitatauslassungen und damit das Gesagte in einen anderen Zusammenhang bringen zu wollen, macht ente natürlich nicht.

Eine ente mit Indo zu verwechseln, geht natürlich auch nicht. Der Addressat wird es hoffentlich verstehen :-)


nach oben springen

#7993

RE: Falsche Behauptung

in Politik 12.10.2013 19:56
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #7992
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7949

Das sehe ich als falsch an.

So und jetzt suche mir einen einzigen Beitrag der letzten Wochen, an denen Du nicht aktiv warst in dem ein Forist einen Anderen MItforisten persönlich attackiert hat.
Wie oft fiel das Wort, "Idiot", "Kretin" oder sonst ein anderes Schimpfwort auf einen Forsiten bezogen?


Diese Forderung hat nahal nicht erfüllt, weil er sie nicht erfüllen kann.
Er kann natütürlich nur einen Teil von meinem Beitrag zitieren und manche schlichte Gemüter geben ihm dann Recht, aber er hat das was ich denke und das was ich schrieb, nämlich dass es ohne ihn keine Eskalation der personlichen Beleidigungen gab, nicht widerlegt.
Wie denn auch?

Und nochmal Landegaard:
War "Auf Ihre idiotischen Reflexreaktionen" eine auf Dich als Person bezogene Aussage, oder eine auf Deine Reaktion bezogene?

Hat Ente Dir im weiteren Verlauf der Diskussion damit gedroht Dich zu töten, Dich zu schlagen oder Dich wenigstens als Gaskammer - Holger bezeichnet?
Wie hättest Du reagiert, wenn Ente geschrieben hätte, "Du und Deine Kinder sollten doch verrecken".*
Was ich meinte und vielleicht sollte ich es klarer ausdrücken, kein anderer Forist hat meines Erachtens bisher die Grenze überschritten, die es unmöglich macht zurück zugehen.
Bei dem Wunsch das virtuelle Gegenüber sollte doch verrecken, ist diese Grenze überschritten.
Was glaubst Du wie man darauf reagieren sollte? Wie begegnet man diesem Hass.
Mit Milde und Verständnis, sorry Landegaard, dazu bin ich zuwenig Christ.
Es sind inzwischen fünf Foristen, also ein gewaltiger Anteil an der doch beschaulichen Anzahl von Foristen hier im Forum, die in den Genuss von Todes-wünschen/drohungen durch nahal kamen.
Der Drohende ist immer nahal.
Du kannst das erkennen, oder auch nicht.


*Sollte ente, jemals Dich auf diese Art beleidigen (was ente nicht tun wird), werde ich natürlich gebührend auf Deine Reaktion antworten.
;)


ente hat beschlossen, sich der Rumschwurbelei von Landegaard zu entziehen. Das sollte bekannt sein. Ich drücke jetzt nicht bei dem Foristen auf "Ignorieren", nehme mir aber die Freiheit, nicht zu antworten.




Danke, das schont meine Nerven.



nach oben springen

#7994

RE: Falsche Behauptung

in Politik 12.10.2013 20:04
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7975
Zitat von guylux im Beitrag #7974


"Yes," Nicklaus sighed. "I lost to Rabbi Tiger Woods by three strokes."






Dass der kriegstreibende Rassist Netanjahu einen Schwarzen zum Rabbi macht....... :-)



Und ente zum Verteidiger ... ;-) *lachquak*


nach oben springen

#7995

RE: Falsche Behauptung

in Politik 12.10.2013 20:10
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #7982
Zitat von nahal im Beitrag #7981
Zitat von guylux im Beitrag #7980
Zitat von nahal im Beitrag #7979
Zitat von guylux im Beitrag #7978
Zitat von nahal im Beitrag #7975
Zitat von guylux im Beitrag #7974


"Yes," Nicklaus sighed. "I lost to Rabbi Tiger Woods by three strokes."






Dass der kriegstreibende Rassist Netanjahu einen Schwarzen zum Rabbi macht....... :-)


Wenns zu seinem Vorteil ist tut der ALLES !!


Richtig.
Sogar Frieden mit den Palästinenser und mit den Mullahs.
Ein Opportunist halt.

Ich seh da nichts kommen , Sie ?


Beim Iran habe ich heute gepostet, es bewege sich etwas, bei den Palis weniger.




Und bei Netanjahu garnichts.
Das wird sein Problem sein.


In dem Alter ist das normal.


nach oben springen

#7996

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 12.10.2013 20:53
von Nante | 8.026 Beiträge | 13054 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7985

Ja klar.
Weil meine Mutter von einem Mann vergewaltigt wurde, ist die richtige Schlussfolgerung jedem Mann dessen Meinung mir nicht passt, öffentlich als Vergewaltiger zu bezeichnen, ihn mit Todeswünschen zu überziehen oder einfach nur in primitivster Weise zu beleidigen.
Es war übrigens auch ein Soldat, was mich durch die richtige Schlussfolgerung dazu verpflichtet erst Recht jeden Soldat als Vergewaltiger zu bezeichnen, der mir nicht passt.
;)

Ich habe mich absichtlich für ein kurzes Zitat und eine kurze Antwort entschieden, weil ich glaubte, dadurch den grundsätzlichen Charakter der Aussage besser zur Geltung bringen zu können. Es ging mir nicht so sehr um Forumssprüche, sondern die Weichenstellung nach dem Krieg.

Daß Sie eine schwierige Familiensituation hatten ist mir natürlich nicht entgangen. Insofern beziehe ich Leas nachfolgend geäußerte Problematik der Berechtigung einer Betroffenheitsbekundung mit ein.


nach oben springen

#7997

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 13.10.2013 10:39
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7991

Israel hat gar keine Rechte aus dem NPT, Iran schon

Welche Rechte aufgrund des NPT hat der Iran, die Israel nicht hat?


nach oben springen

#7998

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 13.10.2013 13:22
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7997
Zitat von Landegaard im Beitrag #7991

Israel hat gar keine Rechte aus dem NPT, Iran schon

Welche Rechte aufgrund des NPT hat der Iran, die Israel nicht hat?





Alle. Wie könnte Israel ein Recht aus einem Vertrag haben, bei dem es nicht Vertragspartner ist? Diese ständige Verknüpfung zwischen vertraglichen Rechten zwischen Iran und Israel ist Mumpitz, da Iran Vertragspartner ist und Israel nicht. Insofern lässt sich in Punkto Iran lediglich mit den Rechten und Pflichten aus dem Vertrag argumentieren und Israel ist dabei überhaupt kein Maßstab.

Das ist, zugegeben, für die Debatte um den Status Quo wenig hilfreich, aber das kann letztlich ja nur heissen, dass diejenigen, die Irans Atombombenpläne irgendwie gut finden, das eben anders verargumentieren sollten. :)



nach oben springen

#7999

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 13.10.2013 17:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7998
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7997
Zitat von Landegaard im Beitrag #7991

Israel hat gar keine Rechte aus dem NPT, Iran schon

Welche Rechte aufgrund des NPT hat der Iran, die Israel nicht hat?





Alle. Wie könnte Israel ein Recht aus einem Vertrag haben, bei dem es nicht Vertragspartner ist? Diese ständige Verknüpfung zwischen vertraglichen Rechten zwischen Iran und Israel ist Mumpitz, da Iran Vertragspartner ist und Israel nicht. Insofern lässt sich in Punkto Iran lediglich mit den Rechten und Pflichten aus dem Vertrag argumentieren und Israel ist dabei überhaupt kein Maßstab.

Das ist, zugegeben, für die Debatte um den Status Quo wenig hilfreich, aber das kann letztlich ja nur heissen, dass diejenigen, die Irans Atombombenpläne irgendwie gut finden, das eben anders verargumentieren sollten. :)


Jemand, der in einem, bestimmten Vertrag nicht eingebunden ist, hat vor keinem Gericht der Welt Recht, auf Einhaltung dieses Vertrages oder seine Abänderung zu klagen.
Wer trotzdem meint Sanktionen und Strafen aufgrund seiner eigenen Ansicht androhen zu dürfen ist seit entfernt von der Realität und macht sich zu Recht lächerlich.


nach oben springen

#8000

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 13.10.2013 19:13
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7999
Zitat von Landegaard im Beitrag #7998
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7997
Zitat von Landegaard im Beitrag #7991

Israel hat gar keine Rechte aus dem NPT, Iran schon

Welche Rechte aufgrund des NPT hat der Iran, die Israel nicht hat?





Alle. Wie könnte Israel ein Recht aus einem Vertrag haben, bei dem es nicht Vertragspartner ist? Diese ständige Verknüpfung zwischen vertraglichen Rechten zwischen Iran und Israel ist Mumpitz, da Iran Vertragspartner ist und Israel nicht. Insofern lässt sich in Punkto Iran lediglich mit den Rechten und Pflichten aus dem Vertrag argumentieren und Israel ist dabei überhaupt kein Maßstab.

Das ist, zugegeben, für die Debatte um den Status Quo wenig hilfreich, aber das kann letztlich ja nur heissen, dass diejenigen, die Irans Atombombenpläne irgendwie gut finden, das eben anders verargumentieren sollten. :)


Jemand, der in einem, bestimmten Vertrag nicht eingebunden ist, hat vor keinem Gericht der Welt Recht, auf Einhaltung dieses Vertrages oder seine Abänderung zu klagen.
Wer trotzdem meint Sanktionen und Strafen aufgrund seiner eigenen Ansicht androhen zu dürfen ist seit entfernt von der Realität und macht sich zu Recht lächerlich.



Für welche Sanktionen gegen Iran zeichnet denn Israel verAntwortlich?



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263792 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen