#626

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 05.11.2010 16:41
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: GeorgeF
05.11.2010 13:09 #40355

Ich bin leider unter massivem Zeitdruck, deshalb nur soviel: Bitte die Meldungen über Waffen, Zahl und Leistungsfähigkeit jeweils mit äusserstem Misstrauen lesen, die Quelle verrät oft genug, was davon zu halten ist!


Zumindest die von mir verwendeten Quellen sind getrost als seriös zu bezeichnen und wurden gerade deshalb von mir ausgewählt (es gibt ja sooo viele zu diesem Thema..!) Oder was lässt Dich daran zweifeln? Wenn die Daten/Fakten zu Ungunsten des Iran wären, dann würdest Du diesen Quellen sicherlich mehr vertrauen schenken...(?!) :P


Zitat von: GeorgeF
05.11.2010 13:09 #40355

Wichtiger aber noch ist eine Gesamtbetrachtung der Situation - von Geografie über Wirtschaftliche Lage, Fähigkeiten der Nachbarn bis hin zur Motivation - ein weites Feld, auf dem die Frage der Waffen zunehmend relativiert werden muss.


Sicherlich. Nur hast Du Dich veranlasst gefühlt eben diesen Punkt (Waffen) anzusprechen und die iranischen Waffensysteme allesamt pauschal als "uneffizient" zu bezeichnen und als reine "Propaganda" abzutun, weshalb ich mich widerum veranlasst sah Dich zu korregieren und dabei auf zahlreiche Quellen/Daten/Fakten zurück zu greifen, um Dein Wunschdenken(?) als bekennender Israel- und USA-Freund(?) zu widerlegen, was ehrlich gesagt auch nicht sonderlich schwer gefallen ist.


Zitat von: GeorgeF
05.11.2010 13:09 #40355

Und nun wünsche ich weiterhin eine angeregte Diskussion, bin wohl erst ab 16. wieder im Netz.


Erst wieder am 16. ?! Na, wenn´s denn sein muß...! :)
Und mit wem soll ich mich jetzt über dieses Thema weiter angeregt unterhalten? :)



zuletzt bearbeitet 05.11.2010 16:43 | nach oben springen

#627

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 05.11.2010 16:50
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS Zumindest die von mir verwendeten Quellen sind getrost als seriös zu bezeichnen und wurden gerade deshalb von mir ausgewählt (es gibt ja sooo viele zu diesem Thema..!) Oder was lässt Dich daran zweifeln? Wenn die Daten/Fakten zu Ungunsten des Iran wären, dann würdest Du diesen Quellen sicherlich mehr vertrauen schenken...(?!) :P


Nein, tue dem George nicht Unrecht! So ist er nicht... Mir hat er es vorhin erklärt. Und ich erzähle es Dir dann später, okay? :-*


nach oben springen

#628

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 05.11.2010 17:10
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: sayada.b.
05.11.2010 16:50 #40390

Nein, tue dem George nicht Unrecht! So ist er nicht... Mir hat er es vorhin erklärt. Und ich erzähle es Dir dann später, okay? :-*


i.O. :-*


nach oben springen

#629

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 06.11.2010 02:44
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat
[...]"Dazu kommt noch, dass Waffen das Eine sind, aber auch bei höchster Qualität nicht kriegsentscheidend sind - siehe WK II. Auch da hatte das Nazi-Regime am Ende die schnellsten Flugzeuge (Düsenjäger), die besten Panzer, vollautomatische Sturmgewehre, V2-Raketen.... hat alles nix genutzt. Leider werden solche Waffentechnologien on Nicht-Militärs nur zu gerne überbewertet. Wichtiger als Waffen sind nämlich Faktoren wie Geografie, Kriegsziele, Motivation, Durchhaltefähigkeit, Wirtschaftkräfte, Allianzen... Erst eine umfassende Bewertung der zahlreichen Faktoren, man nennt das Strategie, kann dann zu einer nüchternen Beurteilung der Lage und ihrer möglichen Entwicklungen führen."



Ganz meine Meinung. Gilt alles aber für BEIDE Seiten.
Und das weiß auch der Iran.

Deshalb würde ich mich an Stelle Israels oder der USA gar nicht so sehr auf die sogenannten "Hightech-Waffen der 5. oder 6. Generation", wie es so verschönigend heißt, verlassen.

Aber das geht am ursprünglichen Thema bzw. an Deiner Aussage bezüglich angeblich nicht vorhandene reine "Waffeneffizienz" (auf welche Fakten beruht Deine Ansicht?) -- was einer möglicherweise fatalen Unterschätzung entspricht -- deutlich vorbei.



zuletzt bearbeitet 06.11.2010 02:54 | nach oben springen

#630

RE: Kritik aus der eigenen Reihe

in Politik 06.11.2010 15:30
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: GeorgeF
04.11.2010 21:50 #40311

Dann frage ich mich allersings, wie - nach Deinen Worten - die Kritik der Pasdaran an Ahmadinedjat den Oppositionellen zugute kommen könnte.
Die offiziellen Machtverhältnisse zwischen Chamenei, dem Wächterrat, Ahmadinedjat, den Pastaran (plus Basidj) und der Armee glaube ich einigermassen richtig zu kennen.
Nur welche inoffiziellen Machtspielchen laufen da ab? Rafsandjani ist immer noch einer der reichsten Strippenzieher im Iran, die Pasdaran haben sich Teile der Industrie unter den Nagel gerissen. Wer aus den Machteliten nimmt das wirtschaftliche Problem des Iran wirklich ernst? Wer aus den Machteliten unterstützt den offensichtlich expansionistischen und auf Konfrontation (samt Risiken) gerichteten Kurs von Ahmadinedjat?
Die einzige Schlussfolgerung aus der Kritik der Padaran wäre - wenn sie denn echt ist - dass es einen Machtkampf innerhalb der Machteliten gibt, dessen Ausmass und Ziele wir nicht kennen.


Ich kann Deinen diesbezüglichen Diskussionsdrang nicht ganz nachvollziehen:

Hierzu hatte ich ja bereits folgendes kommentiert, inklusive was an dieser Meldung neu bzw. interessant ist:

Zitat
"Aber es ist interessant zu beobachten, dass es nun scheinbar Diskrepanzen zwischen dem Präsidenten, Ahmadinedschad, und seinen bisher größten Befürwortern und Unterstützern, eben die seit seiner Amtszeit immer mächtiger gewordene Revolutionsgarden gibt, die es vorher nicht gegeben hat - und die evtl. den oppositionellen Kräften zu Gute kommen.

Man darf also gespannt sein, wie es weitergeht."



Zu der Frage, wie diese neuerliche Diskrepanz der Opposition zu Gute kommen kann, sei noch angemerkt, dass grundsätzlich JEDE Art von Diskrepanz bzw. Streiterei innerhalb einer politischen Kräfte-Allianz das Potential besitz dieser Schaden zuzufügen und so schon per se den Gegenkräften zu Gute kommen kann, z.B. indem diese Diskrepanzen im weiteren Verlauf zur Zerrüttung des gegenseitigen Verhältnisse, zu Vertrauensverlust und schliesslich zur Spaltung führen kann (aber natürlich nicht zwangsläufig führen muß). Ich dachte, das wäre hinreichend bekannt und klar, da allgemeingültig.

Man beachte auch meine abschliessende Bemerkung
"Man darf also gespannt sein, wie es weitergeht."
was ja nicht heißt, dass ich auf Grund dieser einen Meldung nun Wünsche wahr werden sehe. Allerdings lässt diese Meldung, wenn wahr -- was nur logisch wäre, wenn man nicht nur die Gemeinsamkeiten, sondern eben auch die Interessens-Unterschiede zwischen diesen beiden Konfliktparteien kennt -- gewisse Hoffnungen durchaus zu.



zuletzt bearbeitet 06.11.2010 15:57 | nach oben springen

#631

Erneute Verhandlungen(?)

in Politik 08.11.2010 19:04
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Atomstreit:

"Iran ist bereit zu Gesprächen in der Türkei"
"Die iranische Regierung will die Verhandlungen über ihren Atomkurs in der Türkei aufnehmen. Dies würde die einjährige Verhandlungsunterbrechung beenden."
http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-...n-verhandlungen

"Iran will in der Türkei über Atomprogramm reden"
"Laut dem Außenminister des Iran kann bald wieder über das Atomprogramm verhandelt werden. Diesmal könnte die Türkei der Schauplatz sein."
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...Politik.Ausland

Was davon zu halten ist (evtl. wieder Zeitschindung und/oder Spaltung der Internationalen Gemeinschaft) bleibt natürlich abzuwarten.



zuletzt bearbeitet 08.11.2010 19:05 | nach oben springen

#632

Internationaler TERRORISMUS!

in Politik 08.11.2010 19:10
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Schändlich-brutaler Terror-Anschlag irakischer Sunniten auf schiitische iranische Pilger (und Grund genug, warum sich der Iran in Irak wohl noch stärker engagieren wird wollen):

"Viele Tote bei Doppel-Anschlag auf iranische Pilger"
"Zwei Anschläge haben im Irak schiitische Pilger aus Iran in den Tod gerissen: In der Stadt Kerbela explodierte neben einem Bus eine Autobombe. Wenige Stunden später verübten Extremisten auch im benachbarten Nadschaf ein Attentat."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss


nach oben springen

#633

NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 08.11.2010 19:21
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

"Republikanisches Kriegsgeheul"

"Die republikanischen Senatoren McCain und Graham fordern Härte gegenüber Iran. Allerdings sehen sie ihre Außenpolitik durch die Tea Party gefährdet."

http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-...en-republikaner


nach oben springen

#634

RE: Internationaler TERRORISMUS!

in Politik 09.11.2010 10:17
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
08.11.2010 19:10 #40569
Schändlich-brutaler Terror-Anschlag irakischer Sunniten auf schiitische iranische Pilger (und Grund genug, warum sich der Iran in Irak wohl noch stärker engagieren wird wollen):
"Viele Tote bei Doppel-Anschlag auf iranische Pilger"
"Zwei Anschläge haben im Irak schiitische Pilger aus Iran in den Tod gerissen: In der Stadt Kerbela explodierte neben einem Bus eine Autobombe. Wenige Stunden später verübten Extremisten auch im benachbarten Nadschaf ein Attentat."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss


Wobei man aber festhalten muss, dass es dort immer zu Anschlägen auf shiitische Pilger kommt. Die Pilgerschar wird nur internationaler.


nach oben springen

#635

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 09.11.2010 10:59
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
08.11.2010 19:21 #40570

"Republikanisches Kriegsgeheul"
"Die republikanischen Senatoren McCain und Graham fordern Härte gegenüber Iran. Allerdings sehen sie ihre Außenpolitik durch die Tea Party gefährdet."
http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-...en-republikaner


Zitat:
"Wenn es hart auf hart komme, sei sein Rat an Präsident Barack Obama: "Versenkt seine Marine, zerstört seine Luftwaffe, vernichtet die Revolutionsgarde!""

Genau das hat im Irak ja auch geklappt.

Zitat:
"Dabei gibt es aber ein Problem, und es betrifft die Republikaner selbst: Die meisten der neuen republikanischen Abgeordneten, die dank der Tea-Party-Welle gegen den "Sozialisten" Obama in den Kongress kommen, seien "Isolationisten" und "Protektionisten", so sieht es Graham."

Die Ironie ist, dass genau diese Befürchtung zum Anfang der Ära G.W. Bush durch "unsere" Presse geisterte...


nach oben springen

#636

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 09.11.2010 11:44
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
09.11.2010 10:59 #40635

Zitat:
"Wenn es hart auf hart komme, sei sein Rat an Präsident Barack Obama: "Versenkt seine Marine, zerstört seine Luftwaffe, vernichtet die Revolutionsgarde!""
Genau das hat im Irak ja auch geklappt.



Ob das im Irak geklappt hat wird die Geschichte zeigen .
Bis dahin gab's über 200.000 Tote und ein Irak welcher sich langfristig wahrscheinlich gegen den Westen stellen wird !


nach oben springen

#637

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 09.11.2010 13:08
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte


Zitat von: guylux
09.11.2010 11:44 #40640

Ob das im Irak geklappt hat wird die Geschichte zeigen .
Bis dahin gab's über 200.000 Tote und ein Irak welcher sich langfristig wahrscheinlich gegen den Westen stellen wird !


"Versenkt seine Marine, zerstört seine Luftwaffe, vernichtet die Revolutionsgarde!"

Genau das hat geklappt, das Desaster kam danach und beruht im wesentlichen auf Rumsfelds politische Fehleinschätzungen.


nach oben springen

#638

RE: Internationaler TERRORISMUS!

in Politik 09.11.2010 18:13
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Leto_II.
09.11.2010 10:17 #40632

Wobei man aber festhalten muss, dass es dort immer zu Anschlägen auf shiitische Pilger kommt. Die Pilgerschar wird nur internationaler.


Kerbala und Nadjaf sind nun einmal traditionelle heilige Städte der Schiitischen Glaubensrichtung. Daher pilgern weltweit alle Schiiten, auch die Iraner (über 95% Schiiten) schon seit eh und je dorthin, also nix "internationaler" geworden.



zuletzt bearbeitet 09.11.2010 18:33 | nach oben springen

#639

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 09.11.2010 18:20
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Leto_II.
09.11.2010 10:59 #40635

Zitat:
"Wenn es hart auf hart komme, sei sein Rat an Präsident Barack Obama: "Versenkt seine Marine, zerstört seine Luftwaffe, vernichtet die Revolutionsgarde!""
Genau das hat im Irak ja auch geklappt.


Das ist aber auch so ziemlich das Einzige, was im vorgeschwächten Irak geklappt hat...
Aber Iran ist bekanntlich nicht der Irak, sondern "spielt in einer höheren Liga".


Zitat von: Leto_II.
09.11.2010 10:59 #40635

Zitat:
"Dabei gibt es aber ein Problem, und es betrifft die Republikaner selbst: Die meisten der neuen republikanischen Abgeordneten, die dank der Tea-Party-Welle gegen den "Sozialisten" Obama in den Kongress kommen, seien "Isolationisten" und "Protektionisten", so sieht es Graham."
Die Ironie ist, dass genau diese Befürchtung zum Anfang der Ära G.W. Bush durch "unsere" Presse geisterte...


Mag sein, aber eine Wiederholung der Ära bzw. der Fehler des "schlechtesten Präsidenten, den die USA je hatte" kann, darf und wird es nicht geben.


nach oben springen

#640

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 09.11.2010 18:23
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Leto_II.
09.11.2010 13:08 #40661

"Versenkt seine Marine, zerstört seine Luftwaffe, vernichtet die Revolutionsgarde!"
Genau das hat geklappt, das Desaster kam danach und beruht im wesentlichen auf Rumsfelds politische Fehleinschätzungen.


Rumsfeld wird gerne "der Schwaze Peter" zugeschoben...
Andere, z.B. der ehem. CIA-Chef sowie der ehem. Stabschef Powell, saßen aber genauso mit drin - im untergegangenen Boot.



zuletzt bearbeitet 09.11.2010 18:31 | nach oben springen

#641

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 09.11.2010 18:28
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: guylux
09.11.2010 11:44 #40640

Ob das im Irak geklappt hat wird die Geschichte zeigen .
Bis dahin gab's über 200.000 Tote und ein Irak welcher sich langfristig wahrscheinlich gegen den Westen stellen wird !


Das Einzige, was neben der wichtigen Beseitigung des "verrückten Diskators von Bagdad" und seiner ebenso kriminellen Schergen geklappt hat, ist die Autonomisierung der irakischen Kurden, was langfristig zur Spaltung des Irak führen wird.



zuletzt bearbeitet 09.11.2010 18:29 | nach oben springen

#642

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 09.11.2010 19:02
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Leto_II.
05.11.2010 10:23 #40342

Man muss sich aber auch vor Augen halten, wofür die "Trägergruppe" mal konzipiert wurde.
2 - 3 Kampfgruppen plus Jagd-U-Boote sollten einen Ozean gegen eine Supermacht abriegeln.


Daher werden "die Karten" in Küstengewässern eben "neu verteilt"...
Im Offenen Ozean kann es kaum einen sog. "dreidimensionalen Angriff", sowie asymetrische Attacken geben, im Persischen Golf aber schon.


Zitat von: Leto_II.
05.11.2010 10:23 #40342

Btw, auch muss man sich mal mit der Einsatztaktik vertraut machen. Ich finde immer witzig, wenn Die Press verkündet, wieviele US-Schiffe gerade IM Golf sind, Sorgen müsste man sich machen, wenn die aus dem Golf auf offene Meer raus fahren...
Dann muss man so eine Trägergruppe nämlich erst einmal finden.


Es ist ja aber auch nicht so, dass die Trägergruppen im Golf von Oman, als außerhalb des Persischen Golfs vor (Vergeltungs)Angriffen sicher wären. In einigen Manövern wurden auch schon spezielle Seeziel-"Shahab" Boden-Boden Raketen gegen "sich langsam fortbewegende See-Großziele" geübt (mit Annäherungszündern und beladen mit Tochtergeschossen). Außerdem betreibt der Iran jetzt auch dort, also am Golf von Oman, unweit der Grenze von Pakistan, ein Marine- bzw. U-Boot-Stützpunkt.



zuletzt bearbeitet 09.11.2010 19:04 | nach oben springen

#643

RE: Internationaler TERRORISMUS!

in Politik 10.11.2010 09:40
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
09.11.2010 18:13 #40719

Kerbala und Nadjaf sind nun einmal traditionelle heilige Städte der Schiitischen Glaubensrichtung. Daher pilgern weltweit alle Schiiten, auch die Iraner (über 95% Schiiten) schon seit eh und je dorthin, also nix "internationaler" geworden.


Unter Saddam ist da wolh nicht so viel aus dem Ausland gepilgert worden. Die Frage ist doch, ob Shiiten allgemein das Ziel waren, oder iranische im Besonderen.


nach oben springen

#644

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 10.11.2010 10:26
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte

1.
Das ist aber auch so ziemlich das Einzige, was im vorgeschwächten Irak geklappt hat...
Aber Iran ist bekanntlich nicht der Irak, sondern "spielt in einer höheren Liga".
2.
Mag sein, aber eine Wiederholung der Ära bzw. der Fehler des "schlechtesten Präsidenten, den die USA je hatte" kann, darf und wird es nicht geben.

1.Allein die US-Marine hat in den ersten Tagen des Waffengangs rd. 800 Tomahawk abgeschossen, dazu kommen noch etliche Marschflugkörper durch die LW und noch ein paar von den Briten. Das müsste die iranische Luftabwehr erst einmal abwehren und selbst überstehen.

2.Das werden us-amerikanische Wähler entscheiden, nicht Sie und nicht ich. Wir beide dürfen da nur hoffen.


nach oben springen

#645

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 10.11.2010 10:31
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
09.11.2010 18:23 #40721

Rumsfeld wird gerne "der Schwaze Peter" zugeschoben...
Andere, z.B. der ehem. CIA-Chef sowie der ehem. Stabschef Powell, saßen aber genauso mit drin - im untergegangenen Boot.


Die politische Verantwortung haben aber der Minister und natürlich sein Chef.


nach oben springen

#646

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 10.11.2010 11:06
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte

1.
Daher werden "die Karten" in Küstengewässern eben "neu verteilt"...
Im Offenen Ozean kann es kaum einen sog. "dreidimensionalen Angriff", sowie asymetrische Attacken geben, im Persischen Golf aber schon.
2.
Es ist ja aber auch nicht so, dass die Trägergruppen im Golf von Oman, als außerhalb des Persischen Golfs vor (Vergeltungs)Angriffen sicher wären. In einigen Manövern wurden auch schon spezielle Seeziel-"Shahab" Boden-Boden Raketen gegen "sich langsam fortbewegende See-Großziele" geübt (mit Annäherungszündern und beladen mit Tochtergeschossen). Außerdem betreibt der Iran jetzt auch dort, also am Golf von Oman, unweit der Grenze von Pakistan, ein Marine- bzw. U-Boot-Stützpunkt.

1.Wie schon geschrieben, sollte man sich eher Sorgen machen, wenn die den Golf verlassen,

2.damit ist auch der Golf von Oman gemeint. So ein Verband hat ne Marschgeschwindigkeit von 20 Knoten, der braucht nicht vor der Tür parken.


nach oben springen

#647

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 10.11.2010 12:24
von Hans Bergman | 16.670 Beiträge | 39798 Punkte


Zitat von: Leto_II.
10.11.2010 11:06 #40763
1.
Daher werden "die Karten" in Küstengewässern eben "neu verteilt"...
Im Offenen Ozean kann es kaum einen sog. "dreidimensionalen Angriff", sowie asymetrische Attacken geben, im Persischen Golf aber schon.
2.
Es ist ja aber auch nicht so, dass die Trägergruppen im Golf von Oman, als außerhalb des Persischen Golfs vor (Vergeltungs)Angriffen sicher wären. In einigen Manövern wurden auch schon spezielle Seeziel-"Shahab" Boden-Boden Raketen gegen "sich langsam fortbewegende See-Großziele" geübt (mit Annäherungszündern und beladen mit Tochtergeschossen). Außerdem betreibt der Iran jetzt auch dort, also am Golf von Oman, unweit der Grenze von Pakistan, ein Marine- bzw. U-Boot-Stützpunkt.
1.Wie schon geschrieben, sollte man sich eher Sorgen machen, wenn die den Golf verlassen,
2.damit ist auch der Golf von Oman gemeint. So ein Verband hat ne Marschgeschwindigkeit von 20 Knoten, der braucht nicht vor der Tür parken.

Ein Angriff der USA auf den Iran wäre das endgültige (finanzielle) Ende der USA. Und das wissen die Brüder in Gottes eigenem Land genau.
Darum sind sie ja gerade wieder auf Betteltour um die Welt, um das, was die FED durch Gelddruckerei nicht zusammenstehlen kann, anderweitig beizuschaffen.



zuletzt bearbeitet 10.11.2010 12:24 | nach oben springen

#648

RE: NeoCon-Kriegshetze, die X-te!

in Politik 10.11.2010 12:30
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
09.11.2010 18:28 #40722

Das Einzige, was neben der wichtigen Beseitigung des "verrückten Diskators von Bagdad" und seiner ebenso kriminellen Schergen geklappt hat, ist die Autonomisierung der irakischen Kurden, was langfristig zur Spaltung des Irak führen wird.

Da es aber auch türkische Kurden, syrische Kurden und iranische Kurden gibt, wird eine Teilung des Irak alleine wohl nicht ausreichen.
Allerdings werden weder die Türkei, noch Iran und Syrien eine Teil ihres Landes abspalten lassen, damit ein grosser kurdischer Staat entstehen kann. Eher wird es einen politischen und wirtschaftlichen Zusammenschluss Türkei/Syrien/Iran/Irak geben, woran ja in der letzten Zeit auch kräftig gearbeitet wird.



zuletzt bearbeitet 10.11.2010 12:33 | nach oben springen

#649

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 10.11.2010 12:58
von Leto_II. | 21.344 Beiträge | 36573 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
10.11.2010 12:24 #40794

Ein Angriff der USA auf den Iran wäre das endgültige (finanzielle) Ende der USA. Und das wissen die Brüder in Gottes eigenem Land genau.


Sie habe das Zitat von dem Senator gelesen?


nach oben springen

#650

RE: (Antwort Teil 2)

in Politik 10.11.2010 13:00
von Hans Bergman | 16.670 Beiträge | 39798 Punkte


Zitat von: Leto_II.
10.11.2010 12:58 #40802

Sie habe das Zitat von dem Senator gelesen?

Nein. Was sagte der?
Ich informiere mich politisch und wirtschaftlich ganz allgemein und generell und ziehe daraus Schlüsse.



zuletzt bearbeitet 10.11.2010 13:01 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 63 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263501 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Maga-neu, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen