#401

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.02.2011 20:39
von Nante | 8.024 Beiträge | 13034 Punkte

Hier zwei Beiträge zu dem skurrilen Vorfall in London:

http://www.tagesspiegel.de/politik/einla...ch/3846826.html

http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868...n~Scontent.html

Wobei ich von den direkten Zitaten im Tagesspiegel wesentlich mehr vom Charakter des Aufeinandertreffens ableiten kann als vom langatmigen Kommentar in der FAZ.


nach oben springen

#402

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 21.06.2011 15:51
von dunga1985 (gelöscht)
avatar


Zitat von: sysop
10.01.2010 11:00 #687
Kein Kommentar. Die Psychiatrie ist zwei Straßen weiter.


Der sysop hat´s erfasst :D


nach oben springen

#403

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.07.2011 12:18
von SCHLM
avatar

Ich mag lange Artikel in Onlineforen nicht. Eigentlich. Aber der hier: Ich habe jedes Wort genossen!!!


nach oben springen

#404

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.07.2011 12:24
von SCHLM
avatar


Zitat von: vk64
14.01.2010 23:11 #967

Nein, ein Dummkopf ist er sicher nicht, dieser Herr Broder.

Im Gegenteil, stilistisch recht brilliant, dabei übertrifft er sein schriftstellerisches Wirken sogar noch in der freien Rede.Man könnte ihm stundenlang zuhören.

Man könnte? Man muss! Und das ausgesprochen aufmerksam.

Insofern, eliza, stimme ich Ihnen - ohne auch nur annähernd über Ihre Kompetenzen auf diesem Gebiet zu verfügen -zu. Ja, er verfügt sogar über Witz und wirkt manchmal wie ein kleiner Schelm, der seinen Gesprächspartner zunächst auf seine Fährte lockt, um ihn dann mit einem leichten Anflug eines süffisanten Lächelns völlig unvermutet ins Leere laufen zu lassen.

So weit, so schön.

Weniger schön aber ist, dass er nicht innehält und keine Gelegenheit ausläßt- wohlgemerkt, er sucht sich meistens die Günstigste aus -, um dann doch, einem cholerischen Psychiater gleich, wütend auf diejenigen einzuprügeln, bei denen er moralische und intellektuelle Armseligkeit zu diagnostizieren glaubt.

Dabei geht er in der letzten Zeit -im Gegensatz zu früheren Jahren - weitaus geschickter und strategischer vor.

Konnte er noch vor knapp zwei Jahren nicht einmal fünf Zeilen abwarten, bevor seine tiefste Abneigung gegen arabische und andere nicht-westlich orientierte Muslime geradezu eruptiv, ja explosionsartig aus ihm herausbrach und sich in der Folge den Weg durch seine Artikel bahnte, dabei jedes entkräftende Argument entweder ignorierte oder es justament bei seinem Erscheinen sofort gnadenlos wie einen Strohhalm unter glühender Lava zermalmte, bedient er sich nun einer anderen Stilistik.

Statt zu toben wie ein Orkan, säuselt er wie ein laues Lüftchen, umgarnt Leser und Zuhörer mit leichter, aber erfrischender Brise, bis diese sich genüßlich seinen Schilderungen hingeben.

Genau so ergab es sich vor einigen Wochen bei einem Fernsehinterview. Selbst der größte Kritiker Broders kam nicht umhin, seiner Rede zustimmend, wenn auch erstaunt ob der wundersamen Wandlung, zu lauschen. Derart umgarnt folgte man ihm auf eine Zugreise,bei der es sich zutrug, dass er einer in einen Schador verhüllten Muslima gegenübersaß.Ja, er hat recht, wenn er die vollständige Unkenntlichmachung eines Menschen aufs Schärfste kritisiert. Ein Mensch ohne Gesicht sitze ihm gegenüber, nicht einmal die Augen vermochte er zu erkennen. Es schien, als ob er die unausgesprochenen, sich unausweichlich aufdrängenden Gedanken der Zuhörer übernahm und sie behutsam in wohlfeile Worte kleidete.

Und dann, tief bewegt folgte das Auditorium seinen und auch ihren Gedankengängen, die Auflösung. Sie könnte ja eine Bombe unter dem Schador tragen, führte er weiter mit besorgter Miene aus.

Endlich konnte man aufatmen, da war er wieder,der Broder, wie man ihn kennt.Nicht die Unterdrückung der Frau war seine größte Sorge in diesem Moment, sondern die Möglichkeit, dass die verhüllte Muslima -wie könnte es auch anders sein- womöglich eine Bombe mit sich -unter dem Schador -herumtrüge.

Ob ihn ähnliche Gefühle begleiten, wenn er einen dunkelhaarigen jungen Mann mit einer Sporttasche auf dem Rücken schnellen Schrittes durch die Stadt laufen sieht?

Ob er sich seither je die Frage gestellt hat , inwieweit seine Gedanken und Aussagen überhaupt noch qualitativ von denjenigen des rechtsradikalen Gerichtssaalmörders, der im Vorfeld seiner schrecklichen Modertat die von ihm abgeschlachtete ägyptische Muslima auf einem Spielplatz als Terroristin beschimpfte, unterscheiden? Wenigstens einmal, ganz heimlich, in einem starken Moment des Selbstzweifels?

Womöglich nicht, denn Selbstgerechtigkeit und-herrlichkeit-die Geschwister der Überheblichkeit und abgrundtiefen Verachtung - ziehen sich genau so durch sein Wirken wie auf der anderen Seite seine unbestrittene, von humoristischen Sequenzen umrahmte Genialität.

Ich würde ihn gerne mögen, ob seines geistigen Witzes und seiner enormen Intelligenz, ich kann es aber nicht, da er allzuoft gegenüber Arabern und anderen nicht-westlich orientierten Muslimen ohne sonderliche Differenzierung und menschliche Empathie verbal und literarisch abgrundtiefste Verachtung an den Tag gelegt hat.

Probleme zu erkennen, zu benennen und zu beschreiben ist die eine Sache. Gut, es ist nicht jedem gegeben, auch gleich die Lösung mitzuliefern - aber, wer - auf diesem Niveau-so drastisch und systematisch wie Broder an der Verbreitung schrecklicher Stereotypisierungen über Araber und nicht-westliche orientierte Muslime mitwirkt,muss sich irgendwann auch mal die Frage gefallen lassen, welche Lösung der von ihm in den Vordergrund seiner Analysen gestellten Probleme oder besser: Problemmenschen- denn vorschwebt.
Das ist er leider bis zum heutigen Tage schuldig geblieben.



Ich mag lange Beiträge in Onlineforen nicht. Eigentlich. Aber der hier (von VK64): Ich habe jedes Wort genossen!


nach oben springen

#405

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 22:53
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: SCHLM
11.07.2011 12:24 #77754


Ich mag lange Beiträge in Onlineforen nicht. Eigentlich. Aber der hier (von VK64): Ich habe jedes Wort genossen!

Danke für das neuerliche Einstellen dieses Beitrags, ich habe den beim ersten Mal überlesen, der war (ist!) wirklich gut.


nach oben springen

#406

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 22:57
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
14.07.2011 22:53 #78369

Danke für das neuerliche Einstellen dieses Beitrags, ich habe den beim ersten Mal überlesen, der war (ist!) wirklich gut.

Ja, und vor allem ist er so beherrscht. vk64 ist öfter auch mal recht impulsiv und unbeherrscht. Gerade darum mag ich ihn auch. Irgend so eine Art männliche Lea: immer ein klares Wort, wenn es auch mal verkehrt ist, klar ist es immer. :)



nach oben springen

#407

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 23:01
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
14.07.2011 22:57 #78371

Ja, und vor allem ist er so beherrscht. vk64 ist öfter auch mal recht impulsiv und unbeherrscht. Gerade darum mag ich ihn auch. Irgend so eine Art männliche Lea: immer ein klares Wort, wenn es auch mal verkehrt ist, klar ist es immer. :)

Yepp, so kannte ich ihn auch nicht; immer schön neue Facetten bei den Leuten zu entdecken.


nach oben springen

#408

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 23:05
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
14.07.2011 23:01 #78372

Yepp, so kannte ich ihn auch nicht; immer schön neue Facetten bei den Leuten zu entdecken.

Er ist wie ich: hart, aber unfair. :))



nach oben springen

#409

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 23:17
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
14.07.2011 23:05 #78375

Er ist wie ich: hart, aber unfair. :))

Kenn ich, immer schön egozentrisch und manchmal auch an die Anderen denken

Halt ein Philanthrop so wie Du und ich...


nach oben springen

#410

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 23:18
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
14.07.2011 23:17 #78378

...Halt ein Philanthrop so wie Du und ich...

Mir fiel das Wort nicht ein. Genau das meinte ich aber!



zuletzt bearbeitet 14.07.2011 23:18 | nach oben springen

#411

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 23:22
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
14.07.2011 23:18 #78380

Mir fiel das Wort nicht ein. Genau das meinte ich aber!

ein Freund der Briefmarken.-...


nach oben springen

#412

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 23:26
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
14.07.2011 23:22 #78382

ein Freund der Briefmarken.-...

sry für das rumfaxen,
war ein paar Tage nicht da, scheint ziemlich viel los gewesen zu sein, muss erstmal nachlesen und melde mich morgen wieder


nach oben springen

#413

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.07.2011 23:30
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
14.07.2011 23:22 #78382

ein Freund der Briefmarken.-...

Hatte schon den gleichen Gedankengang, fand allerdings nicht den richtigen Ein/Umstieg dazu... :)



nach oben springen

#414

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.09.2011 22:35
von Nante | 8.024 Beiträge | 13034 Punkte

Herr Broder fällt kaum noch durch seriöse Arbeiten auf. Die klamaukigen Situationen können vielleicht seine Brieftasche füllen, aber nicht den eigenen journalistischen Anspruch.


nach oben springen

#415

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.09.2011 08:15
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte


Zitat von: Nante
16.09.2011 22:35 #85253
... Die klamaukigen Situationen können vielleicht seine Brieftasche füllen, aber nicht den eigenen journalistischen Anspruch.

Da bin ich anderer Meinung. Den eigenen journalistischen Anspruch erfüllt er voll und ganz. Der besteht nämlich genau darin, durch clowneske Autftritte, verleumdendes Geschwätz und undifferenzierte Nachrede auf sich aufmerksam zu machen. Etwas anderes kenne ich von Herrn Broder gar nicht.



nach oben springen

#416

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.09.2011 12:57
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Also ich höre und sehe von diesem Broder so gut wie nichts. Kann jemand sagen, was an dem ist, daß so viele Seiten hier zustande kommen ?


nach oben springen

#417

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.05.2012 13:00
von Helmut Pirkl | 1.975 Beiträge | 1975 Punkte


Zitat von: sysiphus
11.01.2010 13:48 #726
Herr Broder ist für mich vor allem ein Propagandist des Zionismus. Wer sich noch an seinen scharfmacherischen Hetzartikel im Vorfeld des Überfalls auf den Irak erinnert, kann auch nicht so recht über seine zuweilen treffenden Formulierungen lachen.
Ein gefährlicher Mann.

Broder ist ein egozentrischer Humorist, der selbst dann noch Witze reißt, wenn allen längst das Lachen vergangen ist. Gefährlich wird er nur denjenigen, die ihn ernst nehmen.


nach oben springen

#418

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 26.11.2012 14:19
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte

Wunderschön ausgedrückt, wo ich nur sagen kann, Broder hat ein Rad ab:
.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...s-a-869280.html

"Und bei dem Publizisten Henryk M. Broder sind ohnehin schon seit langem alle Bremsen defekt, sonst würde er nicht im tagespolitischen Streit darüber fabulieren, wer wohl seinerzeit auch "an der Rampe" seinen Dienst versehen hätte oder wer sich nun gerade freut, "wenn's Judenblut wieder vom Messer spritzt".

Hier entgleisen nicht nur die Worte. Das Gedenken an den Holocaust wird zu niedriger Münze verkauft. Das Traurige ist: Am Ende bleibt nur ein Achselzucken. Inflationärer Gebrauch führt immer zur Entwertung."



zuletzt bearbeitet 26.11.2012 14:21 | nach oben springen

#419

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 26.11.2012 15:16
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #418
Wunderschön ausgedrückt, wo ich nur sagen kann, Broder hat ein Rad ab:
.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...s-a-869280.html

"Und bei dem Publizisten Henryk M. Broder sind ohnehin schon seit langem alle Bremsen defekt, sonst würde er nicht im tagespolitischen Streit darüber fabulieren, wer wohl seinerzeit auch "an der Rampe" seinen Dienst versehen hätte oder wer sich nun gerade freut, "wenn's Judenblut wieder vom Messer spritzt".

Hier entgleisen nicht nur die Worte. Das Gedenken an den Holocaust wird zu niedriger Münze verkauft. Das Traurige ist: Am Ende bleibt nur ein Achselzucken. Inflationärer Gebrauch führt immer zur Entwertung."





Es ist gut, dass das auch einmal jemand so ausdrückt, der nicht nur in virtueller Forumsschreiber ist.


nach oben springen

#420

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 26.11.2012 15:31
von Mitleser | 1.452 Beiträge | 1452 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #418
Wunderschön ausgedrückt, wo ich nur sagen kann, Broder hat ein Rad ab:
.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...s-a-869280.html




"Mit Herrn Augstein jammert sich ja genau der Richtige aus, wohlwissend, daß seine Argumentationen von diversen Blogs und intelligenten Leuten kürzlich trefflich analysiert wurden, sieht er sich nun in der Opferrolle. Grass reloaded.

Wenn jemand in unreflektierter Einseitigkeit "kritisiert", und das tut Augstein durchweg auch zu anderen Themen wie "Kapitalismus" oder "USA", dann atmet das inzwischen natürlich den Geist von Antisemitismus und "jüdischer Weltverschwörung".

Wenn er Szenarien kreiiert, die sonst nur der extremen Rechten und extremen Linken zur Argumentation dienen, dann sollte er sich nicht wundern, wenn er dort verortet wird.

Bitte Herr Augstein, tun Sie nicht wie die Unschuld vom Lande." (Forist j.f. Sebastian)


nach oben springen

#421

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 26.11.2012 15:50
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #418
Wunderschön ausgedrückt, wo ich nur sagen kann, Broder hat ein Rad ab:
.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...s-a-869280.html

"Und bei dem Publizisten Henryk M. Broder sind ohnehin schon seit langem alle Bremsen defekt, sonst würde er nicht im tagespolitischen Streit darüber fabulieren, wer wohl seinerzeit auch "an der Rampe" seinen Dienst versehen hätte oder wer sich nun gerade freut, "wenn's Judenblut wieder vom Messer spritzt".

Hier entgleisen nicht nur die Worte. Das Gedenken an den Holocaust wird zu niedriger Münze verkauft. Das Traurige ist: Am Ende bleibt nur ein Achselzucken. Inflationärer Gebrauch führt immer zur Entwertung."




Ziemlich gelungener Artikel von Herrn Augstein. Er trifft genau, was hier auch erkennbar ist, allerdings im SPON-Forumsbetrieb noch viel eher:

Inflationäre Antisemiten-Vorwürfe, von Leuten, die nicht ahnen, welchen Schaden sie damit Israel und den Juden antun und diejenigen, die sich freuen, die passenden Bezeichnungen für ihr antisemitisches Tun nicht mehr fürchten müssen.



nach oben springen

#422

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 09.12.2012 22:11
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #414
Herr Broder fällt kaum noch durch seriöse Arbeiten auf. Die klamaukigen Situationen können vielleicht seine Brieftasche füllen, aber nicht den eigenen journalistischen Anspruch.


Wenn seine klamaukigen Auftritte seine Taschen füllen, dann könnte der sich doch endlich mal einen guten Psychiater leisten.

Falls er doch Geld braucht, könnte ich mir eine Comedie-Serie mit Friedman vorstellen.

Politisches Kabarett: Broder und Friedman im Streitgespräch.
Das wär doch ein Riesenknüller mit Lachern am laufenden Band.

Aber da die beiden sich wohl kaum die Augen auskratzen, werden wir niemals in den Genuss kommen. Schade.



zuletzt bearbeitet 09.12.2012 22:12 | nach oben springen

#423

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 09.12.2012 22:54
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Mitleser im Beitrag #420
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #418
Wunderschön ausgedrückt, wo ich nur sagen kann, Broder hat ein Rad ab:
.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...s-a-869280.html




"Mit Herrn Augstein jammert sich ja genau der Richtige aus, wohlwissend, daß seine Argumentationen von diversen Blogs und intelligenten Leuten kürzlich trefflich analysiert wurden, sieht er sich nun in der Opferrolle. Grass reloaded.

Wenn jemand in unreflektierter Einseitigkeit "kritisiert", und das tut Augstein durchweg auch zu anderen Themen wie "Kapitalismus" oder "USA", dann atmet das inzwischen natürlich den Geist von Antisemitismus und "jüdischer Weltverschwörung".

Wenn er Szenarien kreiiert, die sonst nur der extremen Rechten und extremen Linken zur Argumentation dienen, dann sollte er sich nicht wundern, wenn er dort verortet wird.

Bitte Herr Augstein, tun Sie nicht wie die Unschuld vom Lande." (Forist j.f. Sebastian)


Ihr Post ist das beste Beispiel dafür , dass Augstein genau richtig liegt !


nach oben springen

#424

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 10.12.2012 11:27
von Nante | 8.024 Beiträge | 13034 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #423
Zitat von Mitleser im Beitrag #420
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #418
Wunderschön ausgedrückt, wo ich nur sagen kann, Broder hat ein Rad ab:
.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kritik-an-israel-inflationaerer-gebrauch-des-antisemitismus-vorwurfs-a-869280.html




"Mit Herrn Augstein jammert sich ja genau der Richtige aus, wohlwissend, daß seine Argumentationen von diversen Blogs und intelligenten Leuten kürzlich trefflich analysiert wurden, sieht er sich nun in der Opferrolle. Grass reloaded.

Wenn jemand in unreflektierter Einseitigkeit "kritisiert", und das tut Augstein durchweg auch zu anderen Themen wie "Kapitalismus" oder "USA", dann atmet das inzwischen natürlich den Geist von Antisemitismus und "jüdischer Weltverschwörung".

Wenn er Szenarien kreiiert, die sonst nur der extremen Rechten und extremen Linken zur Argumentation dienen, dann sollte er sich nicht wundern, wenn er dort verortet wird.

Bitte Herr Augstein, tun Sie nicht wie die Unschuld vom Lande." (Forist j.f. Sebastian)


Ihr Post ist das beste Beispiel dafür , dass Augstein genau richtig liegt !

Ihr Post ist das beste Beispiel dafür , dass Augstein genau richtig liegt !

Martenstein vom Tagesspiegel stößt in das selbe Horn:

http://www.tagesspiegel.de/meinung/messi...html#kommentare

was umgehend von Böss beantwortet wurde:

http://boess.welt.de/2012/12/10/gottes-w...steins-beitrag/


nach oben springen

#425

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 10.12.2012 11:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von primatologe im Beitrag #422


Politisches Kabarett: Broder und Friedman im Streitgespräch.
Das wär doch ein Riesenknüller mit Lachern am laufenden Band.



Zum Lachen sind nur Ihre Postings.
Sie sind halt auch nur ein Beispiel für die deutsche Abart, dass man am liebsten über andere (andersdenkende) lacht, niemals aber über sich selbst.



zuletzt bearbeitet 10.12.2012 11:31 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
sayada.b., Leto_II., nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 63 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263630 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen