#3476

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 11.05.2011 10:55
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
11.05.2011 10:50 #69682
... Ich habe ihn als Amerika-Hasser in Erinnerung, Wohnort allerdings LA....

Ja, Amerika-Hasser durch und durch. Er war z.B. gegen Napalm und Agent Orange auf Vietnam, hat gegen Abu Ghraib gewettert, gegen den illegalen Überfall auf den Irak, gegen die ständigen Vetos der USA gegen Sanktionen wegen der illegalen Siedlungen...



zuletzt bearbeitet 11.05.2011 10:55 | nach oben springen

#3477

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 11.05.2011 11:06
von Leto_II. | 27.839 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
11.05.2011 10:55 #69684

Ja, Amerika-Hasser durch und durch. Er war z.B. gegen Napalm und Agent Orange auf Vietnam, hat gegen Abu Ghraib gewettert, gegen den illegalen Überfall auf den Irak, gegen die ständigen Vetos der USA gegen Sanktionen wegen der illegalen Siedlungen...


Dann geh die Liste noch einmal durch und schreib mir, wofür ich bin.


nach oben springen

#3478

RE: Wahr und unwahr

in Forum Interna 11.05.2011 11:09
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
11.05.2011 11:06 #69686


Dann geh die Liste noch einmal durch und schreib mir, wofür ich bin.


Es war die Rede von Mark, oder? Er ist Amerikaner, wieso sollte er die USA hassen? Das tue ich ja auch nicht. Ich bin gegen die Regierungen der USA,die Verbrechen begehen (OBL zähle ich nicht dazu).


nach oben springen

#3479

Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 10:44
von nahal | 24.508 Beiträge

Ich entschuldige mich, den OBL-Strang mißbraucht zu haben.

Man könnte sich hier darüber "streiten"

@sayada

Auch Foristen der jüngeren Generation, die die Vorzüge dieser Staaten genossen haben, können hier etwas schreiben. :-)



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 10:46 | nach oben springen

#3480

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 10:58
von Maga-neu | 35.190 Beiträge


Zitat von: nahal
12.05.2011 10:44 #69834
Ich entschuldige mich, den OBL-Strang mißbraucht zu haben.

Man könnte sich hier darüber "streiten"

@sayada

Auch Foristen der jüngeren Generation, die die Vorzüge dieser Staaten genossen haben, können hier etwas schreiben. :-)

Auch diejenigen, die die "Vorzüge" dieser Staaten nicht genossen haben?

Obwohl - ich erinnere mich an meinen ersten Ostberlin-Aufenthalt 1977. An das Schokoladeneis, das ich habe stehen lassen, obwohl ich immer Eis essen konnte. (Auch in der kältesten Jahreszeit...) An das scheußliche blau-weiße Hemd, das mir meine Mutter im Kaufhaus am Alexanderplatz gekauft hatte und das ich nicht tragen wollte. Und an meine ital. Großmutter, die den Vopos freundlich winkend genuesische Flüche zurief, während mein schwitzender Vater uns schon in Bautzen sah. ;-)


nach oben springen

#3481

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 11:06
von nahal | 24.508 Beiträge


Zitat von: Maga-neu
12.05.2011 10:58 #69837

Auch diejenigen, die die "Vorzüge" dieser Staaten nicht genossen haben?



Selbstverständlich.


nach oben springen

#3482

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 11:19
von Maga-neu | 35.190 Beiträge


Zitat von: nahal
12.05.2011 11:06 #69841


Selbstverständlich.

Man kann über die DDR sagen, was man will, aber sie hatte großartige Redner:

http://www.youtube.com/watch?v=KruPGF8E-AM

http://www.youtube.com/watch?v=AHtctpgIXdU&feature=related

Und auch dichterische Qualität bewiesen die DDR-Oberen:

http://www.youtube.com/watch?v=B7reIMSpBNA&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=3XMZwE055qo&feature=related

@ Nante: Pardon, aber die DDR hatte auch ihre komischen Seiten.



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 11:20 | nach oben springen

#3483

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 11:26
von BerSie | 3.932 Beiträge

Kennste die PARTEI, Maga!
Vielleicht schon stärker als die FDP?
Einziger Programmpunkt: Die endgültige Spaltung Deutschlands!:)
http://www.youtube.com/watch?v=KnhpJrFBSvw



nach oben springen

#3484

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 12:07
von tbn | 4.131 Beiträge


Zitat von: nahal
12.05.2011 11:06 #69841


Selbstverständlich.


Meine Ostgeschichte:

1984 fuhr ich das erste Mal mit dem Zug nachts nach Berlin. Abteil dunkel Vorhänge zu.
Eine Berlinerin schlafend im Abteil. Tür wird aufgerissen, Vorhang aufgezogen und Licht angeknippst. Unfreundliche Stimme "Papiere".
Als er wieder ging lies er Licht an und Türe offen.
"Hey wie wäre es mit ein bisschen Anstand, du Bauer" ... da zupfte mich die Berlinerin am Ärmel und legt den Finger auf den Mund aber der inzwischen hochrote Kopf des Typs zeigte sich wieder in der Türe und fragte, wie bitte?
Bevor ich aus dem Zug geführt wurde und die nächsten 6 Stunden in Handschellen mit Rotkopf zusammen in einem kleinen Raum im Bahnhof saß, erwiderte ich:
"Wer Anstand hat, macht nachdem er die Türe aufgemacht und das Licht angemacht hat, Licht wieder aus und die Türe wieder zu."


nach oben springen

#3485

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 12:20
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
12.05.2011 12:07 #69847


Meine Ostgeschichte:

1984 fuhr ich das erste Mal mit dem Zug nachts nach Berlin. Abteil dunkel Vorhänge zu.
Eine Berlinerin schlafend im Abteil. Tür wird aufgerissen, Vorhang aufgezogen und Licht angeknippst. Unfreundliche Stimme "Papiere".
Als er wieder ging lies er Licht an und Türe offen.
"Hey wie wäre es mit ein bisschen Anstand, du Bauer" ... da zupfte mich die Berlinerin am Ärmel und legt den Finger auf den Mund aber der inzwischen hochrote Kopf des Typs zeigte sich wieder in der Türe und fragte, wie bitte?
Bevor ich aus dem Zug geführt wurde und die nächsten 6 Stunden in Handschellen mit Rotkopf zusammen in einem kleinen Raum im Bahnhof saß, erwiderte ich:
"Wer Anstand hat, macht nachdem er die Türe aufgemacht und das Licht angemacht hat, Licht wieder aus und die Türe wieder zu."



Na also, geht doch!


nach oben springen

#3486

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 12:52
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: Maga-neu
12.05.2011 11:19 #69844

Man kann über die DDR sagen, was man will, aber sie hatte großartige Redner:

http://www.youtube.com/watch?v=KruPGF8E-AM

http://www.youtube.com/watch?v=AHtctpgIXdU&feature=related

Und auch dichterische Qualität bewiesen die DDR-Oberen:

http://www.youtube.com/watch?v=B7reIMSpBNA&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=3XMZwE055qo&feature=related

@ Nante: Pardon, aber die DDR hatte auch ihre komischen Seiten.

Nun ging es Nante meinem Eindruck nach ja daru, dass zumindest in der DDR der Staat und sein Apparat ernsthaft und zutiefst überzeugt an der ständigen Verbesserung der Lebensumstände seiner Bürger gearbeitet hat. Und dass Erscheinungen wie Stasi-Knast Hohenschönhausen und andere mehr eben nicht systemimmanent waren, sondern Fehlentwicklungen, die auch durch den Kalten Krieg - also indirekt vom Westen - induziert waren.
Das erste wirtschaftliche Drama der DDR zeichnete sich 1961 ab, als täglich Tausende das Land verliessen, die Bevölkerungszahl sank und es zu einem rapiden Mangel an Fachkräften und Akadeikern kam. Da half dann die Mauer dazu, dass in der Planbürokratie wenigstens wieder mit einem sicher kalkulierbaren Faktor Arbeit geplant werden konnte.
Aber schon in den 70ern kam die Ölkrise, in deren Folge die USA und die Saudis den Ölpreis drückten(!) und so den Deviseneinnahmen der UdSSR erhebliche inbrüche bereitete, was wiederum die Satelliten der SU mit "marktgerechten" Energiepreisen ausgleichen mussten. Folge für die DDR: Devisenabfluss, massive Investitionen in die Braunkohle, kein Geld für industrielle Investitionen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Insider der DDR-Planwirtschaft nicht spätestens seit 1975 wussten und sahen, dass der Staat in die Pleite rennt, sich sogar noch einen aberwitzigen Militäretat leistet und eine wuchernde StaSi, von dem idiotisch teuren Grenzregime ganz zu schweigen. Waren Honi & Co zu doof, um das zu kapieren? Hatten die Planungsfritzen nicht den Mumm, den Herrschaften mal die Wahrheit zu sagen? Oder war nicht doh systemimmanenn - dieser Selbstbetrug - weil nach wissenschaftlichen Erkenntnisser "nicht sin kann, was nicht sein darf?"


nach oben springen

#3487

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 13:35
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
12.05.2011 12:07 #69847

...
"Hey wie wäre es mit ein bisschen Anstand, du Bauer" ...
...

Ich muss doch sehr bitten, ja.
Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen, da hatten alle Anstand und mein Vater war der ständge Vizebürgermeister ohne jemals gewählt zu werden.

Außerdem gibt es kaum noch Bauern, realitätbezogen muss die Formel also heißen:

"Hey wie wäre es mit ein bisschen Anstand, du Finanzbetrüger" ...



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 13:35 | nach oben springen

#3488

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 13:46
von nahal | 24.508 Beiträge


Zitat von: GeorgeF
12.05.2011 12:52 #69863

Nun ging es Nante meinem Eindruck nach ja darum, dass zumindest in der DDR der Staat und sein Apparat ernsthaft und zutiefst überzeugt an der ständigen Verbesserung der Lebensumstände seiner Bürger gearbeitet hat.


Es gab kein einziges Land der "kommunsitischen" Welt, wo der krasse Widerspruch zwischen "Theorie" und Realität nicht JEDEM klar war.
Die "Theorie" hat nur immer den Menschen Gründe vorgegauklet, warum es "noch" nicht so weit sei.
Die "Erfolgsmeldungen" (größte Ernte, tolle wissenschaftliche Errungenschaften) wurden von keinem denkenden Menschen ernstgenommen.
Man freute sich aus einem einzigen Grund:
Es war Anslass zu neuen Witze:
"Breschnew verkündete bei einem KPDSU-Kongress:
Wir stehen jetzt mit einem Bein im Sozialismus, mit dem anderen schon im Kommunismus"
Ein Abgeordneter aus der letzten Reihe:
Genosse Parteisekretär, wie lange müssen wir noch mit gespreizten Beinen stehen?"



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 13:46 | nach oben springen

#3489

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 13:55
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: nahal
12.05.2011 13:46 #69876

...
Es war Anslass zu neuen Witze:
"Breschnew verkündete bei einem KPDSU-Kongress:
Wir stehen jetzt mit einem Bein im Sozialismus, mit dem anderen schon im Kommunismus"
Ein Abgeordneter aus der letzten Reihe:
Genosse Parteisekretär, wie lange müssen wir noch mit gespreizten Beinen stehen?"

Die sozialistische Technik, speziell die russische, war zwar grob und klotzig aber zuverlässig.

"Warum hatte Breshnew so ein breites Kreuz?"
"Er trug einen russischen Herzschrittmacher."

Die DDR hatte sogar die größten Chips der Welt.



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 13:56 | nach oben springen

#3490

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 13:59
von tbn | 4.131 Beiträge


Zitat von: primatologe
12.05.2011 13:35 #69874




Außerdem gibt es kaum noch Bauern, realitätbezogen muss die Formel also heißen:

"Hey wie wäre es mit ein bisschen Anstand, du Finanzbetrüger" ...


Man kann einem DDR Grenzbeamten ja viel vorwerfen, aber ein Finanzbetrüger war er sehr wahrscheinlich nicht.
:)


nach oben springen

#3491

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:00
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: nahal
12.05.2011 13:46 #69876


Es gab kein einziges Land der "kommunsitischen" Welt, wo der krasse Widerspruch zwischen "Theorie" und Realität nicht JEDEM klar war.
Die "Theorie" hat nur immer den Menschen Gründe vorgegauklet, warum es "noch" nicht so weit sei.
...

Das ist im Kapitalismus genauso. Alle hoffen und glauben ehrliche Chancen auf Wohlstand und Glück zu haben, doch jeder weiß im Grunde genau, dass nur die Reichen reicher werden und die Armen zahlreicher.


nach oben springen

#3492

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:06
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok
12.05.2011 13:59 #69879


Man kann einem DDR Grenzbeamten ja viel vorwerfen, aber ein Finanzbetrüger war er sehr wahrscheinlich nicht.
:)


Sicher nicht.

Ein Freund von mir hat mal einen DDR Geldschein, der nach einem Ostberlinbesuch übrig war, in seinen Ausweis "geparkt" und vergessen.

Nichts ahnend gab er den Ausweis mit dem Schein bei der nächsten Transitreise ab.
Mein lieber Schwan, er hat mir erzählt, er hätte stundenlang in einer Zelle am Grenzübergang auf einem winzigen Holzschemel sitzen müssen, nackte Glühbirne vorm Gesicht, und so weiter,...



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 14:07 | nach oben springen

#3493

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:09
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: primatologe
12.05.2011 13:55 #69877
Die DDR hatte sogar die größten Chips der Welt.

:)

Meine Begegnung:
In meiner Naivität hatte ich "Stern" und "Spiegel" auf dem Beifahrersitz liegen (heute unklar, wo ich die bei der Einreise hatte) und fuhr zu einer Tankstelle rein.
Da lief pötzlich der Tankwart aufgeregt ins Haus und kam mit seinem Kollegen oder Boss zurück und sie fragten mich, ob ich ihnen die zwei Zeitschriften verkaufen würde.
Sie versicherten mir, sie würden durch zig Hände gehen.
Ich ließ die beiden Zeitschriften natürlich da. Als selbstverständliches Geschenk an meine Brüder.



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 14:15 | nach oben springen

#3494

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:12
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: nahal
12.05.2011 10:44 #69834
Ich entschuldige mich, den OBL-Strang mißbraucht zu haben.

Man könnte sich hier darüber "streiten"

@sayada

Auch Foristen der jüngeren Generation, die die Vorzüge dieser Staaten genossen haben, können hier etwas schreiben. :-)



Okay, aber ich hab schon auch noch ein Stückchen in der DDR gelebt, bin also nicht nur dort aufgewachsen. :-)

Muß aber erst einmal lesen, was schon hier steht...



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 14:13 | nach oben springen

#3495

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:16
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Maga-neu
12.05.2011 10:58 #69837

Auch diejenigen, die die "Vorzüge" dieser Staaten nicht genossen haben?

Obwohl - ich erinnere mich an meinen ersten Ostberlin-Aufenthalt 1977. An das Schokoladeneis, das ich habe stehen lassen, obwohl ich immer Eis essen konnte. (Auch in der kältesten Jahreszeit...) An das scheußliche blau-weiße Hemd, das mir meine Mutter im Kaufhaus am Alexanderplatz gekauft hatte und das ich nicht tragen wollte. Und an meine ital. Großmutter, die den Vopos freundlich winkend genuesische Flüche zurief, während mein schwitzender Vater uns schon in Bautzen sah. ;-)



Ich glaub, "Wessi-Touris" kamen nicht nach Bautzen. :-))

Das mit dem Eis kann ich aber verstehen! Hättest Du mal lieber Vanille/Himbeere aus Ungarn gekostet. ;)

Spaß! Generell wurde Ost-Berlin allerdings 50fach besser versorgt, als der Rest der DDR. Grob geschätzt. Drum fuhren ja alle Leute nach Berlin.


nach oben springen

#3496

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:18
von nahal | 24.508 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
12.05.2011 14:09 #69885

:)

Meine Begegnung:
In meiner Naivität hatte ich "Stern" und "Spiegel" ....
Als selbstverständliches Geschenk an meine Brüder.


Habe immer gewußt, Du warst immer schon ein linker Propagandist. :-)


nach oben springen

#3497

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:19
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Maga-neu
12.05.2011 11:19 #69844


@ Nante: Pardon, aber die DDR hatte auch ihre komischen Seiten.


Klar, jede Menge sogar. Aber die wurden eher privat ausgewertet (oder im Kabarett).


nach oben springen

#3498

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:40
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: GeorgeF
12.05.2011 12:52 #69863

1.)Waren Honi & Co zu doof, um das zu kapieren?

2.)Hatten die Planungsfritzen nicht den Mumm, den Herrschaften mal die Wahrheit zu sagen?

3.)Oder war nicht doh systemimmanenn - dieser Selbstbetrug - weil nach wissenschaftlichen Erkenntnisser "nicht sin kann, was nicht sein darf?"


1.) Ja! Woher sollten sie auch wissen, wie es im Lande aussah? Dort, wo Honis Sonderzug durchrollte, wurde alles geschönt. Pappfenster, um ein bewohntes Haus zu zeigen, was in Wahrheit eine Ruine ist, das gab/gibt es nicht nur in Paris. Die Häuserfassaden der Seitenstraßen vom Hallenser Boulevard wurde genau so weit getüncht, wie man beim Vorbeilaufen sehen konnte... (nur ein klitzekleines Beispiel).

2.) Schon möglich, denn in dem Moment der Wahrheit wäre das Kartenhaus ja zusammengestürzt!

3.) Für die Altkommunisten (mir fällt da spontan ein Dozent ein)galt dies wohl fast in jedem Falle.

Ein DDR-Beispiel eines ex-Kollegen (zu dem Zeitpunkt des Ergeignisses noch keine 16 Jahre alt):

Mal- u. Zeichenwettbewerb der Jugend gewonnen, dafür nach Berlin (Randgebiet) in eine Bungalowsiedlung übers Wochenende eingeladen. Zusammen mit anderen Preisträgern natürlich. Minibar auf - Coke drin. Cool! Coke gegriffen, Lautsprecher ging an - keiner hatte bis dahin Kamera etc. im Zimmer bemerkt - "Die Cola ist nur gegen Devisen zu bekommen. Sofort zurück stellen!"

Menschen 1. und 2. Klasse... Hat jeder ostdeutsche Tourist erfahren müssen bei Auslandsurlauben. Aber im Inland? Ebenso. Eine gute Bekannte meiner Familie lebte in Wuppertal (meine Familie um 1930 ca. auch) und war spastisch gelähmt. Sie saß allerdings nicht im Rollstuhl und konnte vor 25 Jahren sogar noch allein reisen. In eine Gaststätte (Naumburg/Saale) durfte sie nicht hinein - den Anblick könne man den anderen Gästen nicht zumuten... Als herauskam, sie war aus dem goldenen Westen, wurde ihr dann sehr deutlich zu verstehen gegeben, für einige DMs könne man da natürlich was machen. Glaubt hier irgendwer, die Devisen seien in die Kasse eingezahlt worden? :-))

Meine Großmutter nannte die DDR einen "Schlangen-und-Schieber-Staat" und sie hatte recht!


nach oben springen

#3499

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:49
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: GeorgeF
12.05.2011 12:52 #69863

...
Waren Honi & Co zu doof, um das zu kapieren?
...

Honi hat sich nur dumm gestellt, der konnte zwar schlecht rechnen, aber er wußte genau Bescheid.

Einmal hat er es sogar vorhergesagt, dass alles zusammenbricht, aber keiner hat ihm geglaubt:

Zitat Honi:
"Heude is en Sechstel der Weltbevökerung sossialistisch, morjen en Siebtel, übermorjen en Achtel."



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 14:52 | nach oben springen

#3500

RE: Aufarbeitung DDR und Co.

in Forum Interna 12.05.2011 14:54
von Maga-neu | 35.190 Beiträge


Zitat von: GeorgeF
12.05.2011 12:52 #69863

Waren Honi & Co zu doof, um das zu kapieren? Hatten die Planungsfritzen nicht den Mumm, den Herrschaften mal die Wahrheit zu sagen? Oder war nicht doh systemimmanenn - dieser Selbstbetrug - weil nach wissenschaftlichen Erkenntnisser "nicht sin kann, was nicht sein darf?"
Honi vermutlich ja, aber in Teilen der Partei und des Sicherheitsapparats nicht. Ich denke, es handelt sich um die typische Abschottung, die sich viele Diktatoren, aber auch einige demokratisch gewählte Regierungschefs leisten. Sie umgeben sich mit einem Apparat von Speichelleckern, die nur noch Erfolgsmeldungen an sie herantragen. Mubarak schien mir auch so ein Beispiel. Und viele Diktatoren hatten und haben ihre komischen Seiten:

Im Kampf gegen den Teufel:
http://www.youtube.com/watch?v=eCHrEBY-fyY&feature=related

Da möchte man mit König Juan Carlos sagen: "¿Por qué no te callas?" ("Warum hältst du nicht die Klappe?")
http://www.youtube.com/watch?v=X3Kzbo7tNLg&feature=related

Ein Auftritt à la Michael Jackson:
http://www.youtube.com/watch?v=UAgmbpcqtlY

Das finden die Israelis freilich zu Recht nicht komisch:
http://www.youtube.com/watch?v=5hLDjGdJC0Q&feature=fvwrel

Und hier wird die Fruchtbarkeit des apulischen Volkes gerühmt:
http://www.youtube.com/watch?v=aPUsXu6CND8&feature=related



zuletzt bearbeitet 12.05.2011 14:59 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 152 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 323754 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen