#3401

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 13:59
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: nahal
02.05.2011 13:11 #68713


Und was wollen Sie damit sagen?
Es ging mir um die Verneinung der hier aufgetsellten Behauptung, dass man "Lebens- und Kulturgewohnheiten" respektiert werden müssen, unabhängig davon, ob diese unserer Auffassung der Menschenrechte entsprechen.
.............................

Ich verstehe das anders. Nicht das anderes respektiert werden muss, sondern dass die Menschen, trotz anderer Sitten und Gebräuche, ihre Menschenrechte nicht verlieren.
Sitten und Gebräuche können verändert werden. Wenn man das will, muss man den betrffenden Menschen mit "guten" Beispielen und nicht mit Gewalt überzeugen.
Mit Wissen und Bildung und nicht mit Gewehren und Panzern.


nach oben springen

#3402

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:00
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
02.05.2011 12:05 #68684


1.Nein, die Menschenrechte geben nicht das Recht, zu leben, wie man will, sie schützen vor den Ausleben anderer.

2.Die Menschenrechte und deren Universalität zweifelt guylux letztlich aber an.

Gehts noch ? Wo habe Ich Menschenrechte und deren Universalität angezweifelt ?
Ich hab nur geschrieben : "an unserer westlichen Kultur soll die Welt genesen ", östliche Kulturen erkennen auch die Menschenrechte an ( Indien , Japan, Thailand , usw ... ).


nach oben springen

#3403

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:00
von nahal | 24.321 Beiträge


Zitat von: Swann
02.05.2011 13:48 #68729


Der Zorn der arabischen Gesellschaften richtet sich aber doch nicht allgemein gegen die tradierten Denk- und Rechtssysteme, sondern ganz konkret gegen (oftmals vom freiheitlichen Westen installierten/hofierten) Unterdrückungsapparate.
Ausnahme: Iran, aber auch da war die jüngste Revolte meines Wissens nicht anti-islamisch oder anti-traditionalistisch ausgerichtet.


Ich denke, Sie simplifizieren in unzulässiger Weise:
"Der Zorn der arabischen Gesellschaften" richtet sich gegen die Folgen eines Unfreien Systems, welches sich durch ein Mangel eines Korrektivs auszeichnet.
Damit kann nur den Mangel eines demokratisch legitimiertes und sich selbst korriegerendes Systems handeln.
In ALLEN von dem Aufbruch befiendlichen Staaten richtet sich der "Volkszorn" gegen Machtabern, die Jahrzehnte behauptet haben, sie repräsentierten den allgemeinen Willen des Volkes.


nach oben springen

#3404

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:03
von nahal | 24.321 Beiträge


Zitat von: Maga
02.05.2011 13:44 #68728


Man steht am besten dafür ein, lieber nahal, indem man diese Werte selbst praktiziert. Etwas von anderen zu fordern, ist meistens der beste Weg, sich einen Korb zu holen. Und Politiker, die im eigenen Land die Freiheitsrechte einschränken, sie in anderen Ländern hingegen predigen, ähneln elenden Pfaffen, die auf der Kanzel Keuschheit predigen und sich in der Sakristei an ihren Ministranten vergreifen...

Das Misstrauen vieler Muslime und Asiaten gegenüber "dem Westen" hat schon seinen Grund, um nicht zu sagen seine Berechtigung...

(Die militärische Durchsetzung von Rechten schwingt ja seit dem dritten Irakkrieg immer mit, insofern keine Ablenkung.)


Du argumentierst gegen ein PRINZIP mit Beispielen von Fehlern oder vermeintlichen Fehlern, ohne ein einziges Argument gegen das Prinzip vorzubringen.

Magas Ablenkungs-Strategie.


nach oben springen

#3405

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:04
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
02.05.2011 12:39 #68696




2.Doch. Wenn man eine Zivilisation in Frage stellt, stellt man damit auch ihre Errungenschaften in Frage. Wenn man Menschenrecht von der Vor-Ort-Zivilisation abhängig macht, darf man in Zentralafrika Kinderherzen essen und hier dann eben nicht.

In Frage stelle Ich nicht die westliche Zivilisation sondern deren hier von vielen vermutete Überlegenheit .
Das ist ein feiner Unterschied .


nach oben springen

#3406

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:10
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
02.05.2011 12:31 #68692


Das hängt von Deinem "Lesen" ab.

Hier:
"Westliche Erfindungen sind OK , aber es ist schon toll für wie überlegen wir uns immer wieder halten und es nicht verstehen dass andere eventuell anders denken oder anders leben wollen ."

Es geht darum, was man unter "anders denken oder anders leben wollen ." verstehen soll?

Kein Alkohol? Schade, aber OK.
Vier Ehefrauen? Soll man neidisch werden? Verkraftbar.
Frauen dürfen keine Autos fahren? Wäre auch möglich.

Habe aber Mieter, die streng muslimisch sind. Wenn in der Wohnung etwas kaputt ist, darf ich nur rein, wenn die Frau nicht alleine ist. Und da der Mann oft weg ist, kann es in der Wohnung eine Woche lang rein-regnen, bis ich etwas dagegen tun kann.

Anders leben wollen heisst auch , sich nicht als " Nebelkrähe " titulieren zu lassen wenn man als Muslima ein Kopftuch tägt .


nach oben springen

#3407

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar


Zitat von: nahal
02.05.2011 14:00 #68733

In ALLEN von dem Aufbruch befiendlichen Staaten richtet sich der "Volkszorn" gegen Machtabern, die Jahrzehnte behauptet haben, sie repräsentierten den allgemeinen Willen des Volkes.


Diesen Satz können Sie ohne Abstriche auch auf alle freiheitlich-westlichen Demokratien anwenden...

Aber nochmal: Demokratie und Menschenrechte sind in der Tat nicht voneinander zu trennen, die Geburtsstunde der Menschenrechte fällt nicht von Ungefähr zusammen mit der Geburtsstunde der Demokratie.
Hier muss man ganz klar zwischen Kulturkritik, so berechtigt sie auch sein mag, und Systemkritik unterscheiden.

S.


nach oben springen

#3408

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:14
von Leto_II. | 27.682 Beiträge


Zitat von: guylux
02.05.2011 14:00 #68732

Gehts noch ? Wo habe Ich Menschenrechte und deren Universalität angezweifelt ?
Ich hab nur geschrieben : "an unserer westlichen Kultur soll die Welt genesen ", östliche Kulturen erkennen auch die Menschenrechte an ( Indien , Japan, Thailand , usw ... ).


Sie schrieben gar nichts von Kultur, bis jetzt, und unterschrieben habe eh alle.


nach oben springen

#3409

RE: Was wird aus der Demokratie und den Menschenrechten?

in Forum Interna 02.05.2011 14:17
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: BerSie
25.04.2011 15:42 #67981
^
Würden sich die Chinesen vor Lachen auf die Schenkel klopfen, wenn (sagen wir ´mal) Berlusconi dort für mehr Demokratie würbe?
http://www.20min.ch/news/dossier/berlusc...hlerei-18939720


Berlusconi? Okay, miesestes aller miesen Beispiele. Aber selbst dort, trotz aller sizilianischen Morde - man darf die Zustände anprangern (überlebt dies auch hoffentlich, allerdings nict immer).
In China gibt es dafür mal locker Hausarrest (lebenslänglich). Und dies ist noch eine günstige Variante.
Ich kann nachvollziehen, was Du sagen willst. Aber was bedeutet "Ächtung"? Siehe ehemals Südafrika, heute leider noch immer in Birma?! Erbärmlicher kann man Mnschen nicht behandeln, ohne sie direkt zu foltern. Wobei die Ächtung in meinen Augen eine besonders preverse Art der Folter darstellt.


nach oben springen

#3410

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:18
von nahal | 24.321 Beiträge


Zitat von: Swann
02.05.2011 14:12 #68738


Diesen Satz können Sie ohne Abstriche auch auf alle freiheitlich-westlichen Demokratien anwenden...

Aber nochmal: Demokratie und Menschenrechte sind in der Tat nicht voneinander zu trennen, die Geburtsstunde der Menschenrechte fällt nicht von Ungefähr zusammen mit der Geburtsstunde der Demokratie.
Hier muss man ganz klar zwischen Kulturkritik, so berechtigt sie auch sein mag, und Systemkritik unterscheiden.

S.


Ich bin mit der Essenz Ihrer Aussage einverstanden, wobei ich eine kleine Inkosequenz feststelle:
Es gibt auch "Volkszorn" in "alle freiheitlich-westlichen Demokratien".

Das ist aber system-immanent. Dieser Zorn drückt sich aber nicht in einer revolutionären Stimmung, sondern in Wahlen.
Die Akzeptanz eines Wahlausgangs liegt darin begründet, dass dies der Wille einer Mehrheit von Individuen, nicht von einem nicht eher beschriebenen "Kollektiv" repräsentiert wird.



zuletzt bearbeitet 02.05.2011 14:33 | nach oben springen

#3411

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:28
von Leto_II. | 27.682 Beiträge


Zitat von: guylux
02.05.2011 14:04 #68735

In Frage stelle Ich nicht die westliche Zivilisation sondern deren hier von vielen vermutete Überlegenheit .
Das ist ein feiner Unterschied .


Was ist denn die westliche Zivilisation und wodurch unterscheidet sie sich von einer östlichen, südlichen, nördlichen? Grob gesehen gibt es die nämlich gar nicht. Wenn Sie sich mal das Konzept der Menschenrechtserklärung anschauen, so funktioniert das ganze nur in der Zivilisation.


nach oben springen

#3412

RE: Was wird aus der Demokratie und den Menschenrechten?

in Forum Interna 02.05.2011 14:36
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: sayada.b.
02.05.2011 14:17 #68740


Berlusconi? Okay, miesestes aller miesen Beispiele. Aber selbst dort, trotz aller sizilianischen Morde - man darf die Zustände anprangern (überlebt dies auch hoffentlich, allerdings nict immer).
In China gibt es dafür mal locker Hausarrest (lebenslänglich). Und dies ist noch eine günstige Variante.
Ich kann nachvollziehen, was Du sagen willst. Aber was bedeutet "Ächtung"? Siehe ehemals Südafrika, heute leider noch immer in Birma?! Erbärmlicher kann man Mnschen nicht behandeln, ohne sie direkt zu foltern. Wobei die Ächtung in meinen Augen eine besonders preverse Art der Folter darstellt.


Die Sonne scheint auch überall. Allerdings ist der Grad des Sonnenbrandes in verschiedenen Ecken der Welt auch extrem unterschiedlich.
Die Bewohner heisser Länder schütteln oft mitleidig den Kopf, wenn westliche Touristen unbedingt sich mittags in die Sonne legen müssen. Sie selbst verschwinden besser im Zelt, sogar noch mit einer dicken Schicht Kleidung, weil diese Kleidung bei 44 Grad Hitze den Körper vor eben dieser Hitze schützt und seine 37Grad Wärme aufrecht erhält.

Welche Ansicht ist nun die richtige? Lassen wir doch jeden nach seiner Art glücklich werden. Das schliesst natürlich Gewalt gegen andere nicht ein. Weder von der einen, noch von der anderen Seite. (Dass mann das in einem Forum wie diesem immer dazu schreiben muss.... tse tse tse tse tse)


nach oben springen

#3413

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar


Zitat von: Leto_II.
02.05.2011 14:28 #68743


Was ist denn die westliche Zivilisation und wodurch unterscheidet sie sich von einer östlichen, südlichen, nördlichen? Grob gesehen gibt es die nämlich gar nicht.


Peter Scholl-Latour hat neulich in seiner typisch unverblümten Art die Definition geliefert: Die westliche Zivilisation, das ist die weisse Erdbevölkerung.
Übrigens stellte er in dem Zusammenhang fest, eben diese weisse Erdbevölkerung müsse endlich erkennen, dass sie die Vorherrschaft auf dem Globus längst eingebüsst habe.


nach oben springen

#3414

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:46
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Swann
02.05.2011 14:36 #68745


Peter Scholl-Latour hat neulich in seiner typisch unverblümten Art die Definition geliefert: Die westliche Zivilisation, das ist die weisse Erdbevölkerung.
Übrigens stellte er in dem Zusammenhang fest, eben diese weisse Erdbevölkerung müsse endlich erkennen, dass sie die Vorherrschaft auf dem Globus längst eingebüsst habe.

Ob es so ist oder nicht, so wird es aber in vielen Teilen der Welt gesehen. Es ist leider zu befürchten, dass die Gräben noch tiefer werden.
Die Menschen, die Wurzeln auf mehreren Kontinenten haben und in verschiedenen Kulturen zu Hause sind, sind leider noch zu wenige um die Gräben zu zu schaufeln.
Allerdings, es werden immer mehr.
Gottseidank!
Welcher Gott auch immer!

Das Internet und die modernen Medien wird einmal einen grossen Anteil daran haben, dass Brücken gebaut wurden.


nach oben springen

#3415

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:50
von nahal | 24.321 Beiträge


Zitat von: Swann
02.05.2011 14:36 #68745


Peter Scholl-Latour hat neulich in seiner typisch unverblümten Art die Definition geliefert: Die westliche Zivilisation, das ist die weisse Erdbevölkerung.
Übrigens stellte er in dem Zusammenhang fest, eben diese weisse Erdbevölkerung müsse endlich erkennen, dass sie die Vorherrschaft auf dem Globus längst eingebüsst habe.


Zwischen "Vorherrschaft" und streben nach Menschenrechten und Demokratie ist ein nicht unwesentlicher Unterschied.

Was aber, in den letzten 20 Jahren festzustellen ist, das Streben nach Freiheit, Demokratie und Durchsetzung der Menschenrechten ist immer stärker.
Von China, Russland über den Mittleren Osten, Nord-Afrika bis Südamerika, unabhängig ob weiß, schwarz oder gelb.


nach oben springen

#3416

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 14:56
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
02.05.2011 14:03 #68734


Du argumentierst gegen ein PRINZIP mit Beispielen von Fehlern oder vermeintlichen Fehlern, ohne ein einziges Argument gegen das Prinzip vorzubringen.

Magas Ablenkungs-Strategie.

Ich habe doch gar nichts gegen die Menschenrechtsprinzipien. Ich plädiere nur dafür, diese Prinzipien selbst zu leben und sie nicht von anderen zu fordern oder sie anderen zu predigen. Prediger sind nirgendwo sonderlich beliebt...

swann erwähnte PSL. PSL sagt dazu sehr weise Dinge:

http://www.dradio.de/aodflash/player.php...on=1&stream=1&/

Ab etwa 40:00: "Sich raushalten"...


nach oben springen

#3417

RE: Was wird aus der Demokratie und den Menschenrechten?

in Forum Interna 02.05.2011 15:00
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b.
02.05.2011 14:17 #68740


Berlusconi? Okay, miesestes aller miesen Beispiele. Aber selbst dort, trotz aller sizilianischen Morde - man darf die Zustände anprangern (überlebt dies auch hoffentlich, allerdings nict immer).
In China gibt es dafür mal locker Hausarrest (lebenslänglich). Und dies ist noch eine günstige Variante.
Ich kann nachvollziehen, was Du sagen willst. Aber was bedeutet "Ächtung"? Siehe ehemals Südafrika, heute leider noch immer in Birma?! Erbärmlicher kann man Mnschen nicht behandeln, ohne sie direkt zu foltern. Wobei die Ächtung in meinen Augen eine besonders preverse Art der Folter darstellt.

Nein, sayada, bei aller Ablehnung Berlusconis - das mieseste Beispiel waren die USA unter Bush, Cheney und Rumsfeld. Und auch Israel unter Netanyahu, Yischai und Lieberman ist ein mieseres Beispiel...

(Berlusconi verzichtet übrigens darauf, Menschenrechte zu predigen. Bei allem, was man ihm zu Recht vorwerfen kann, Heuchelei zählt nicht dazu.)

Glaubst du, die chinesischen Führer nehmen "unsere Politiker" ernst, die dort Menschenrechte predigen?



zuletzt bearbeitet 02.05.2011 15:01 | nach oben springen

#3418

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 15:03
von Leto_II. | 27.682 Beiträge


Zitat von: Swann
02.05.2011 14:36 #68745

1.
Peter Scholl-Latour hat neulich in seiner typisch unverblümten Art die Definition geliefert: Die westliche Zivilisation, das ist die weisse Erdbevölkerung.
2.
Übrigens stellte er in dem Zusammenhang fest, eben diese weisse Erdbevölkerung müsse endlich erkennen, dass sie die Vorherrschaft auf dem Globus längst eingebüsst habe.


1.Die Zivilisation scheint am Ende, richtig. Fragt sich nur, was danach kommt.

2.Sollten wir nicht endlich Entwicklungshilfe einfordern?


nach oben springen

#3419

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 15:06
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
02.05.2011 15:03 #68751


1.Die Zivilisation scheint am Ende, richtig. Fragt sich nur, was danach kommt.

2.Sollten wir nicht endlich Entwicklungshilfe einfordern?

1.
"Die" Zivilisation, oder irgendeine Zivilisation. Was auch immer danach kommt, es wird kommen. Besser wir alle wirken mit am Ergebnis.

2.
Entwicklungshilfe in Form von Hennen und Eiern! :-))



zuletzt bearbeitet 02.05.2011 15:06 | nach oben springen

#3420

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 15:16
von Leto_II. | 27.682 Beiträge


Zitat von: Lea S.
02.05.2011 15:06 #68752

1.
"Die" Zivilisation, oder irgendeine Zivilisation. Was auch immer danach kommt, es wird kommen.
2.
Besser wir alle wirken mit am Ergebnis.

3.
Entwicklungshilfe in Form von Hennen und Eiern! :-))


1.In der ursprünglichen Bedeutung DIE Zivilisation.

2.Dann muss man die Idee der Zivilisation auch verbreiten.

3.Ich mag Chickenwings! Hab erst Samstag wieder für Afrika hart gearbeitet, neues Rezept, sehr lecker!


nach oben springen

#3421

RE: Was wird aus der Demokratie, Menschenrechten und Emanzipation?

in Forum Interna 02.05.2011 15:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Leto_II.
02.05.2011 15:16 #68753


1.In der ursprünglichen Bedeutung DIE Zivilisation.

2.Dann muss man die Idee der Zivilisation auch verbreiten.

3.Ich mag Chickenwings! Hab erst Samstag wieder für Afrika hart gearbeitet, neues Rezept, sehr lecker!

1.
Stand die Bedeutung schon immer fest, oder wächst die mit der Einsicht in andere Denkungsweisen?
2.
Natürlich muss die Idee verbreitet werden, aber nicht wie die Religionen mit Feuer und Schwert, sondern mit Feder und Blatt. (Heutzutage wohl eher mit Tastatur und facebook)
3.
Total einverstanden. Verbreite das Rezept und ich verbreite hier in meinem kleinen Kollektiv diesen Teil der Zivilisation.
(Die Verbreitung ist dann leider immer nur von kurzer Dauer, übrig bleiben wie bei unzähligen Zivilisationen vor uns - nur noch die Teller und die Knochen. Manchmal auch noch ein paar Münzen, die man dem Inhaber über den Tisch geschoben hat.)
Nicht wirklich was Neues!



zuletzt bearbeitet 02.05.2011 15:25 | nach oben springen

#3422

RE: Was wird aus der Demokratie und den Menschenrechten?

in Forum Interna 02.05.2011 15:31
von BerSie | 3.932 Beiträge


Zitat von: sayada.b.
02.05.2011 14:17 #68740


Berlusconi? Okay, miesestes aller miesen Beispiele. Aber selbst dort, trotz aller sizilianischen Morde - man darf die Zustände anprangern (überlebt dies auch hoffentlich, allerdings nict immer).
In China gibt es dafür mal locker Hausarrest (lebenslänglich). Und dies ist noch eine günstige Variante.
Ich kann nachvollziehen, was Du sagen willst. Aber was bedeutet "Ächtung"? Siehe ehemals Südafrika, heute leider noch immer in Birma?! Erbärmlicher kann man Mnschen nicht behandeln, ohne sie direkt zu foltern. Wobei die Ächtung in meinen Augen eine besonders preverse Art der Folter darstellt.

Italien ist möglicherweise ein schon jetzt exponiertes Beispiel einer Demokratie im Zerfall, und vielleicht das, was allen Demokratien droht wenn ein finanziell potenter Medienmogul die Geschicke eines Staates zu lenken versucht. Die Zustäne in Italien sind möglicherweise auch unsere Zukunft!
Wenn ich der chinesische Minister für die Abwehr von ethisch-moralischen Interventionen wäre, dann würde ich etwa so entgegnen!
"Sehr schön,was ihr uns Ch. da vorwerfen wollt; aber kümmert euch vielleicht erst ´mal um die Werte eurer moralischen Führungsmacht - die USA! Die führen in Afgh./Pakistan einen langandauernden Krieg (auch mit Drohnen - also Tod durch Mausklick in der Ferne - kollateral viele Frauen und Kinder) - ach ja Guantanamo und Manning wollte ich dann auch noch ´mal kurz erwähnen! Warum klagt ihr keine Menschenrechte ein, wenn ihr auf Staatsbesuch in den USA seit?

Wie dem auch sei - ihr wart ja ganz schön fleißig; schade, dass ich diese Woche wenig Zeit habe...



nach oben springen

#3423

RE: Foristen-Stammtisch

in Forum Interna 02.05.2011 15:37
von BerSie | 3.932 Beiträge

Wo ist eigentlich George? Sitzt der im Knast, weil er irgendwelche Nato-Geheimnisse ausgeplaudert hat?:-)



nach oben springen

#3424

RE: Was wird aus der Demokratie und den Menschenrechten?

in Forum Interna 02.05.2011 15:40
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie
02.05.2011 15:31 #68758

Italien ist möglicherweise ein schon jetzt exponiertes Beispiel einer Demokratie im Zerfall, und vielleicht das, was allen Demokratien droht wenn ein finanziell potenter Medienmogul die Geschicke eines Staates zu lenken versucht. Die Zustäne in Italien sind möglicherweise auch unsere Zukunft!
Wenn ich der chinesische Minister für die Abwehr von ethisch-moralischen Interventionen wäre, dann würde ich etwa so entgegnen!
"Sehr schön,was ihr uns Ch. da vorwerfen wollt; aber kümmert euch vielleicht erst ´mal um die Werte eurer moralischen Führungsmacht - die USA! Die führen in Afgh./Pakistan einen langandauernden Krieg (auch mit Drohnen - also Tod durch Mausklick in der Ferne - kollateral viele Frauen und Kinder) - ach ja Guantanamo und Manning wollte ich dann auch noch ´mal kurz erwähnen! Warum klagt ihr keine Menschenrechte ein, wenn ihr auf Staatsbesuch in den USA seit?

Wie dem auch sei - ihr wart ja ganz schön fleißig; schade, dass ich diese Woche wenig Zeit habe...

Ich denke, die Vorgänge in Ungarn sind sehr viel beunruhigender als das, was in Italien geschieht. Auch weil sich dort, anders als in Italien, ein wirklich rabiater Antisemitismus und ein aggressiver Nationalismus Bahn brechen. Italien scheint eher vom Virus der "Mithridatisierung" betroffen zu sein - wie es der Philosoph und Ex-Bürgermeister von Venedig Massimo Cacciari beschrieben hat...

Wenn sich die europäischen Politiker um etwas kümmern sollten, dann um die Zustände in ihren Mitgliedsländern.


nach oben springen

#3425

RE: Was wird aus der Demokratie und den Menschenrechten?

in Forum Interna 02.05.2011 15:50
von nahal | 24.321 Beiträge


Zitat von: Maga
02.05.2011 15:40 #68763


Wenn sich die europäischen Politiker um etwas kümmern sollten, dann um die Zustände in ihren Mitgliedsländern.


Konsequenterweise bedeutet das, die europäischen Politiker sollen sich aus dem Nahostkonflikt heraushalten.
Gilt das Gleiche auch für die hier nicht direkt betroffenen Foristen?

Dann diskutiere ich nur noch mit vk64, wenn überhaupt.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322826 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de