#476

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 19:07
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Nante im Beitrag #475
Zitat von Willie im Beitrag #416

Die Kommunikationsmaengel zwischen ihnen und mir sind ganz offensichtlich noch um einiges groesser als jene, zwischen Maga und mir.
Ich habe zum Beispiel keine Ahnung, wovon und worueber sie im vorstehenden genau schreiben, oder was sie mir damit genau mitteilen wollen. Sie haetten es genausogut auch in arabisch schreiben koennen.


Diese Mängel sind überwiegend einseitig. Sie haben mehrfach geschrieben, daß Sie mich nicht verständen. Ich habe Ihnen geantwortet, daß es von meiner Seite nur das technisch/physikalische Schul/Universitätswissen* beträfe. Zur Verbildlichung habe ich die Dialoge mit Doc Thurner** herangezogen. Ansonsten sind Sie sehr gut verständlich.

Das Sinnbild mit dem Glaspalast soll auf Ihre Emotionalität bei der Verfassung Ihrer Beiträge hindeuten. Denn diese treibt Sie zu ständigen Seitenhieben nach Rom und nach Pankow:)

* dieses Wissen kann man sich wieder ins Gedächtnis rufen

** Beiträge vom Doc habe ich ca. vor 3 Monaten beim Spon gelesen, er ist wahrscheinlich noch guter Dinge und verfolgt seine Theorien weiter

Keine Ahnung wovon sie hier schreiben.
Tip: Meine Texte lassen sich verlinken und zitieren.



zuletzt bearbeitet 14.07.2014 19:07 | nach oben springen

#477

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 19:23
von Willie (gelöscht)
avatar

Das besagt es aus meiner Sicht eigentlich ganz gut:

Die Welt lacht zurück
Eine Niederlage im Endspiel wäre keine nationale Katastrophe gewesen. Doch auch wir Deutsche stehen lieber mit einem Grinsen auf.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...k-13045251.html

Und das ist gut genug fuer mich.


nach oben springen

#478

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 19:26
von Nante | 10.404 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #476
Keine Ahnung wovon sie hier schreiben.
Tip: Meine Texte lassen sich verlinken und zitieren.



Meinen Sie das wirklich ernst? Ich habe geschrieben:

- Ich verstehe Ihre Aussagen generell sehr gut (Sie meine hingegen nicht, ich weiß nicht warum, so kompliziert schreibe ich nicht)

- Ich habe eine Einschränkung bezüglich der physikalisch/technischen Begebenheiten des 11.09. gemacht (bin kein Ingenieur)

- Ich habe Ihre Gefühle als Grund bezeichnet, sich ständig mit Maga, Swann und mir anzulegen.


nach oben springen

#479

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 19:36
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Nante im Beitrag #478
- Ich habe Ihre Gefühle als Grund bezeichnet, sich ständig mit Maga, Swann und mir anzulegen.

Das tun sie im vorstehenden nun genau das erste mal. Und das immer noch voellig ohne ein einziges Beispiel und ohne Zitatbeleg aus meinen Texten hier.
Und was soll ich damit anfangen?

Unabhaengig davon zeigt es auch nichts, das mit emotionalen Seitenhieben auf Rom und Pankow zu tun haette. Weder mit Emotionen noch mit Seitenhieben.



zuletzt bearbeitet 14.07.2014 19:51 | nach oben springen

#480

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:18
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !
Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?


nach oben springen

#481

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:39
von Maga-neu | 35.006 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #473
Zitat von Maga-neu im Beitrag #465
[
@ Leto: Pardon, aber Hummels, der ein guter Verteidiger ist, hatte große Probleme, Messi in den Griff zu bekommen. Und ein paar Mal sah die deutsche Abwehr richtig schlecht aus, auch wenn es letztlich gut gegangen und der Sieg nicht unverdient ist. Der Fehler, den viele machen: Gewinnt die Mannschaft, war alles gut. Verliert sie, war alles schlecht.



Du hast schon recht, Maga, da stand dann aber auch die Abwehr allein hinten, bzw. dann auch noch recht weit vorne. Argentinien schien das der eigenen Abwehr so nicht zuzutrauen, aus Unvermögen, oder aber dem Gegner geschuldet.
Es war Vorsicht, die nach dem Brasilien-Spiel auch gerechtfertigt war. Weniger gerechtfertigt war das teils brutale Verhalten der argentinischen Spieler.


nach oben springen

#482

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:43
von Maga-neu | 35.006 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #479
[quote=Nante|p200134]Unabhaengig davon zeigt es auch nichts, das mit emotionalen Seitenhieben auf Rom und Pankow zu tun haette. [/blau]
Das ist das Problem: Nante steht für dich für Ostberlin, die DDR und den real existierenden Sozialismus, ich für Rom, das Papsttum und den real existierenden Katholizismus.:-) Du leistet dir deine Aversionen genauso wie andere hier im Forum, mit dem einen Unterschied, dass du dir deiner Emotionen nicht bewusst bist, sondern glaubst, so eine Art Mr. Spock zu sein, der alles völlig unemotional und logisch betrachtet.


nach oben springen

#483

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:47
von Maga-neu | 35.006 Beiträge

Zitat von guylux im Beitrag #480
Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !
Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?
Wenn ich meine unmaßgebliche Meinung kundtun darf, dann ist das System am besten, das am besten zu den Spielern passt. Mit einem "altmodischen", fast an den Catenaccio erinnernden System hat Otto Rehhagel mit den Griechen die EM 2004 gewonnen.


nach oben springen

#484

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:48
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von guylux im Beitrag #480
Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !

Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?

Ich schrieb nicht dass das nicht gaebe, sondern genau das Gegenteil dessen --s. meine erste Antwort oben. Und im uebrigen brauchen sie bloss meine Antworten oben noch mal sorgfaeltig nachzulesen darin befindet sich meine Antwort.;-)
Desweiteren zeigt ihr Behauptung "...und wahrscheinlich unfehlbare" auf eine reflexhafte Albernheit, die offensichtlich auch bei ihnen einer argumentativen Hilflosigkeit geschuldet ist. Viele andere reagieren darauf oft genauso. Ist also nichts Neues.
Hier eine kleine Nachhilfe:


"Unter Operations Research (OR) wird allgemein die Entwicklung und der Einsatz quantitativer Modelle und Methoden zur Entscheidungsunterstützung verstanden. Operations Research ist geprägt durch die Zusammenarbeit von Angewandter Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik.
http://de.wikipedia.org/wiki/Operations_Research


nach oben springen

#485

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:52
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #481
Zitat von Leto_II. im Beitrag #473
Zitat von Maga-neu im Beitrag #465
[
@ Leto: Pardon, aber Hummels, der ein guter Verteidiger ist, hatte große Probleme, Messi in den Griff zu bekommen. Und ein paar Mal sah die deutsche Abwehr richtig schlecht aus, auch wenn es letztlich gut gegangen und der Sieg nicht unverdient ist. Der Fehler, den viele machen: Gewinnt die Mannschaft, war alles gut. Verliert sie, war alles schlecht.



Du hast schon recht, Maga, da stand dann aber auch die Abwehr allein hinten, bzw. dann auch noch recht weit vorne. Argentinien schien das der eigenen Abwehr so nicht zuzutrauen, aus Unvermögen, oder aber dem Gegner geschuldet.
Es war Vorsicht, die nach dem Brasilien-Spiel auch gerechtfertigt war. Weniger gerechtfertigt war das teils brutale Verhalten der argentinischen Spieler.



"Robustes" Spiel zeigt jedenfalls oft Unvermögen auf, manchmal auch Frust, für letztes kam das aber zu früh, es sei denn es war der Frust über das Unvermögen. Argentinien hat mich gestern enttäuscht. Ich hätte Messie gestern Grosskreuz auf die Füsse gestellt, das hat er mit CR7 im Rückspiel in Dortmund hervorragend gemacht. Der Jogi lag aber richtig, es war nicht nötig.


nach oben springen

#486

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:52
von Maga-neu | 35.006 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #459
Es wird ihnen da nur Null helfen. Weil wieder etwas ganz anderes. Und zu dem auch da ein Poblem 'of their own making'.
Es ist auch ein vom Supreme Court gemachtes.
http://www.forbes.com/sites/danielfisher...over-argentina/


nach oben springen

#487

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 21:53
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #483
Zitat von guylux im Beitrag #480
Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !
Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?
Wenn ich meine unmaßgebliche Meinung kundtun darf, dann ist das System am besten, das am besten zu den Spielern passt. Mit einem "altmodischen", fast an den Catenaccio erinnernden System hat Otto Rehhagel mit den Griechen die EM 2004 gewonnen.


Auf ein Spiel zu verweisen ist genauso irrelevant wie auf das heutige Wetter, wenn die Rede vom Klima ist. Oder auf den Grabenkrieg von 1914-18 fuer alle spaeteren bewaffnete Auseinandersetzungen.

Wo waren denn die Griechen bei der WM in Brasilien?


nach oben springen

#488

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:00
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #483
Zitat von guylux im Beitrag #480
Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !
Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?
Wenn ich meine unmaßgebliche Meinung kundtun darf, dann ist das System am besten, das am besten zu den Spielern passt. Mit einem "altmodischen", fast an den Catenaccio erinnernden System hat Otto Rehhagel mit den Griechen die EM 2004 gewonnen.


Das habe Ich ja auch behauptet , aber unser Experte ist da nicht einverstanden .


nach oben springen

#489

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:03
von Maga-neu | 35.006 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #485
Zitat von Maga-neu im Beitrag #481
Zitat von Leto_II. im Beitrag #473
Zitat von Maga-neu im Beitrag #465
[
@ Leto: Pardon, aber Hummels, der ein guter Verteidiger ist, hatte große Probleme, Messi in den Griff zu bekommen. Und ein paar Mal sah die deutsche Abwehr richtig schlecht aus, auch wenn es letztlich gut gegangen und der Sieg nicht unverdient ist. Der Fehler, den viele machen: Gewinnt die Mannschaft, war alles gut. Verliert sie, war alles schlecht.



Du hast schon recht, Maga, da stand dann aber auch die Abwehr allein hinten, bzw. dann auch noch recht weit vorne. Argentinien schien das der eigenen Abwehr so nicht zuzutrauen, aus Unvermögen, oder aber dem Gegner geschuldet.
Es war Vorsicht, die nach dem Brasilien-Spiel auch gerechtfertigt war. Weniger gerechtfertigt war das teils brutale Verhalten der argentinischen Spieler.



"Robustes" Spiel zeigt jedenfalls oft Unvermögen auf, manchmal auch Frust, für letztes kam das aber zu früh, es sei denn es war der Frust über das Unvermögen. Argentinien hat mich gestern enttäuscht. Ich hätte Messie gestern Grosskreuz auf die Füsse gestellt, das hat er mit CR7 im Rückspiel in Dortmund hervorragend gemacht. Der Jogi lag aber richtig, es war nicht nötig.
Es tut mir leid, aber ich sehe keinen Niveauunterschied zwischen den beiden Mannschaften. Ich glaube auch nicht, dass das "robuste" Spiel Unvermögen oder Frust aufzeigte, sondern eine bestimmte Spiel"philosophie". Auch deswegen war es gut, dass die Deutschen gewonnen haben.


nach oben springen

#490

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:05
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Willie im Beitrag #484
Zitat von guylux im Beitrag #480
Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !

Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?

Ich schrieb nicht dass das nicht gaebe, sondern genau das Gegenteil dessen --s. meine erste Antwort oben. Und im uebrigen brauchen sie bloss meine Antworten oben noch mal sorgfaeltig nachzulesen darin befindet sich meine Antwort.;-)
Desweiteren zeigt ihr Behauptung "...und wahrscheinlich unfehlbare" auf eine reflexhafte Albernheit, die offensichtlich auch bei ihnen einer argumentativen Hilflosigkeit geschuldet ist. Viele andere reagieren darauf oft genauso. Ist also nichts Neues.
Hier eine kleine Nachhilfe:


"Unter Operations Research (OR) wird allgemein die Entwicklung und der Einsatz quantitativer Modelle und Methoden zur Entscheidungsunterstützung verstanden. Operations Research ist geprägt durch die Zusammenarbeit von Angewandter Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik.
http://de.wikipedia.org/wiki/Operations_Research

Ich erlaube mir nochmal nachzuhaken : da es nach Ihnen Système gibt welche prinzipielle Nachteile haben , frage Ich , welche Système haben prinzipielle Vorteile . Es mag ja in Ihrem Beitrag gestanden haben , meine , anscheinend doch sehr beschrànkte , Intelligenz hat es leider nicht geschafft es zweifelsfrei herauszufinden . Deshalb meine Bitte um Aufklärung ( wenns nicht zuviel verlangt ist ).


nach oben springen

#491

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:06
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #486
Zitat von Willie im Beitrag #459
Es wird ihnen da nur Null helfen. Weil wieder etwas ganz anderes. Und zu dem auch da ein Poblem 'of their own making'.
Es ist auch ein vom Supreme Court gemachtes.
http://www.forbes.com/sites/danielfisher...over-argentina/


Irrtum. Der Supreme Court hat die Argentinier nur nicht aus ihren eingegangenen Verpflichtungen ungestraft davonkommen lassen.
Wenn ein kleiner Mann in seiner finanzwirtschaftlichen Unwissenheit von Finanzleuten oder seiner eigenen Hausbank fertiggemacht wird, dann kraeht kein Hahn danach.
Ein Land hat aber genug Spezialisten, die genau wissen was sie tun. Warum sollten die nun gerade eine besondere Beruecksichtigung finden oder auf meine Empathie rechnen?Die Finanzgangster gibt es doch ueberhaupt nur weil die Regierungen sie zulassen.


Halsentzündung und Finanzkrise
Argentiniens Präsidentin Cristina Kirchner blieb dem WM-Finale wegen Krankheit fern. Dieser Tage wirbt sie um neue Freunde aus Russland und China.

...Der „Kirchnerismus“, wie er in den vergangenen zehn Jahren entstanden ist, hat überdies die argentinische Gesellschaft gespalten - in Gefolgsleute und politische Gegner, die regelrecht als „Feinde“ bekämpft werden.

Angesichts der chronischen Finanzprobleme, vor allem des Devisenschwunds, sucht die Kirchner-Regierung nach neuen Freunden, die dem Land aus der Klemme helfen könnten. Da kam der Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin gerade recht. Er war auf der Durchreise nach Rio und zum Gipfel der Brics-Staaten im brasilianischen Fortaleza. Putin hat Kirchner zumindest verbal nicht enttäuscht und nannte Argentinien „einen der wichtigsten Partner Russlands in Lateinamerika“.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...rue#pageIndex_2

Argentiniens "Aasgeier" sitzen in der Regierung
Buenos Aires kommt der absurde Streit mit einem US-Hedgefonds gerade recht. Der als "Aasgeier" verunglimpfte Spekulant muss als Sündenbock herhalten. Schuld am Absturz des Landes sind aber andere.
http://www.welt.de/wirtschaft/article130...-Regierung.html

Und mit der Weltmeisterschaft hat es nicht das Geringste zu tun.



zuletzt bearbeitet 14.07.2014 22:51 | nach oben springen

#492

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:11
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #483
Zitat von guylux im Beitrag #480
Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !
Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?
Wenn ich meine unmaßgebliche Meinung kundtun darf, dann ist das System am besten, das am besten zu den Spielern passt. Mit einem "altmodischen", fast an den Catenaccio erinnernden System hat Otto Rehhagel mit den Griechen die EM 2004 gewonnen.



Wenn die Spieler limitiert sind, muss man das System nach deren Vermögen wählen. Allein die Bayer-Spieler, und ich bin wahrlich kein Freund von diesen Verein( :) ), haben letzte Saison auch mal gezeigt, dass, wenn System "Pep" versagte, System "Jupp" durchaus noch im Hut war und mitten im Spiel herrausgezaubert werden konnte. Der Jogi hat während der WM die rechte Seite beflügelt, für links hätte er auch noch Personal gehabt, er konnte Wählen.


nach oben springen

#493

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:12
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #489
Zitat von Leto_II. im Beitrag #485
Zitat von Maga-neu im Beitrag #481
Zitat von Leto_II. im Beitrag #473
Zitat von Maga-neu im Beitrag #465
[
@ Leto: Pardon, aber Hummels, der ein guter Verteidiger ist, hatte große Probleme, Messi in den Griff zu bekommen. Und ein paar Mal sah die deutsche Abwehr richtig schlecht aus, auch wenn es letztlich gut gegangen und der Sieg nicht unverdient ist. Der Fehler, den viele machen: Gewinnt die Mannschaft, war alles gut. Verliert sie, war alles schlecht.



Du hast schon recht, Maga, da stand dann aber auch die Abwehr allein hinten, bzw. dann auch noch recht weit vorne. Argentinien schien das der eigenen Abwehr so nicht zuzutrauen, aus Unvermögen, oder aber dem Gegner geschuldet.
Es war Vorsicht, die nach dem Brasilien-Spiel auch gerechtfertigt war. Weniger gerechtfertigt war das teils brutale Verhalten der argentinischen Spieler.



"Robustes" Spiel zeigt jedenfalls oft Unvermögen auf, manchmal auch Frust, für letztes kam das aber zu früh, es sei denn es war der Frust über das Unvermögen. Argentinien hat mich gestern enttäuscht. Ich hätte Messie gestern Grosskreuz auf die Füsse gestellt, das hat er mit CR7 im Rückspiel in Dortmund hervorragend gemacht. Der Jogi lag aber richtig, es war nicht nötig.
Es tut mir leid, aber ich sehe keinen Niveauunterschied zwischen den beiden Mannschaften. Ich glaube auch nicht, dass das "robuste" Spiel Unvermögen oder Frust aufzeigte, sondern eine bestimmte Spiel"philosophie". Auch deswegen war es gut, dass die Deutschen gewonnen haben.


Sehe Ich auch so . Und "robust" haben die Deutschen nicht weniger gespielt als die Argentinier .
Ich habe mir am Anfang das Spiel bei der ARD angeschaut und habe nach etwa 15 Minuten zum französichen Fernsehen umgeschaltet , weil Ich mir die überheblichen Kommentare des ARD Reporters nicht mehr anhören wollte wie etwa : "langsam legt sich die deutsche Mannschaft die Argentinier zurecht " und das genau vor der Kopfballvorlage von Kroos an Higuain !


nach oben springen

#494

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:12
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von guylux im Beitrag #490

Ich erlaube mir nochmal nachzuhaken : da es nach Ihnen Système gibt welche prinzipielle Nachteile haben , frage Ich , welche Système haben prinzipielle Vorteile . Es mag ja in Ihrem Beitrag gestanden haben , meine , anscheinend doch sehr beschrànkte , Intelligenz hat es leider nicht geschafft es zweifelsfrei herauszufinden . Deshalb meine Bitte um Aufklärung ( wenns nicht zuviel verlangt ist ).

Offensichtlich haben sie das mit ihrer Intelligenz doch schon mal ganz gut erkannt. Hier der entscheidende Auszug aus dem Posting:

Zitat von Willie im Beitrag #484
Zitat von guylux im Beitrag #480

Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Ist es jetzt erkennbar?



zuletzt bearbeitet 14.07.2014 22:16 | nach oben springen

#495

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:15
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #492
Zitat von Maga-neu im Beitrag #483
Zitat von guylux im Beitrag #480
Zitat von Willie im Beitrag #463
Zitat von guylux im Beitrag #461
Zitat von Willie im Beitrag #457
Schoen wie die Nachteile des von Argentinien praktizierten 8-2 Systems aufgezeigt wurden. Das sollte eine Lektion fuer eventuelle interessierte Nachmacher sein.

Es gibt kein System welches prinzipielle Nachteile hat .

Ein Irrtum.

Zitat von guylux im Beitrag #461
Es hängt von den Sperilern ab die zu Verfügung stehen.

Auch. Aber eben nicht nur. Das Spiel gestern zeigte es sehr schoen.
Und im uebrigen stand der als der bester Spieler der WM ausgezeichnete in der Verlierermannschaft.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Ausserdem praktiziert Argentinien überhaupt kein 8-2 System

Genau das haben sie gestern gespielt -ganz die erste Halbzeit und weitgehend den Rest. Bis dass es zu spaet war -wegen der Uhr.

Zitat von guylux im Beitrag #461
und genau mit einem solchen System hat Chelsea die Bayern im Championsleage finale 2012 besiegt .

Und? Das besagt doch nichts ueber einen prinzipiellen Nachteil des Systems aus.
Sie schreiben von einem einzelnen Spiel -ich von prinzipiellen System-Nachteilen. Das sind so verschiedene paar Schuhe wie das Wetter bei ihnen heute und das Klima auf der Welt generell.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Es gibt nun mal Angriffsfussball , Konterfussball und Ballbesitzfussball.

Und?
Es gibt sogar auch noch vielfache Kombinationen aus diesen.


Zitat von guylux im Beitrag #461
Letzterer wurde lange erforlgreich von Barcelona gespielt und ging glorreich unter , ditto für Bayern ( gegen Real-Madrd )
Konterfussball wurde jahrelang erfolgreich von den Italienern vordemonstriert . Puren Angrissfussball spieien nur noch wenige .
Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Auch Fussball durchlaeuft heute groesseren und genaueren Analysen als jemals frueher zuvor -wie alle Sportarten, wie alles was Menschen tun- und mit besseren Analysemoeglichkeiten als jemals zuvor. Das hat Konsequenzen.
"Operations Research" ist auch heute aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken. Es ist auch fuer die Fans an der Zeit, sich mal damit zu beschaeftigen.;-)


Vor soviel Fachwissen beuge Ich mich demütig !
Eien Frage : wenn es kein System gibt welches prinzipielle Nachteie hat , welches hat denn Ihrer ( fachwissenschaftlichen und wahrscheinlich unfehlbarer ) Meinung nach prinzipielle Vorteile ?
Wenn ich meine unmaßgebliche Meinung kundtun darf, dann ist das System am besten, das am besten zu den Spielern passt. Mit einem "altmodischen", fast an den Catenaccio erinnernden System hat Otto Rehhagel mit den Griechen die EM 2004 gewonnen.



Wenn die Spieler limitiert sind, muss man das System nach deren Vermögen wählen. Allein die Bayer-Spieler, und ich bin wahrlich kein Freund von diesen Verein( :) ), haben letzte Saison auch mal gezeigt, dass, wenn System "Pep" versagte, System "Jupp" durchaus noch im Hut war und mitten im Spiel herrausgezaubert werden konnte. Der Jogi hat während der WM die rechte Seite beflügelt, für links hätte er auch noch Personal gehabt, er konnte Wählen.

Gegen Real Madrid in der CL hat das System Pep versagt , aus dem Hut gezaubert haben die Bayern dmittem im Spiellgar nichts .
Welches System man spielt hängt sehr vom Gegnen ab .


nach oben springen

#496

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:19
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Willie im Beitrag #494
Zitat von guylux im Beitrag #490

Ich erlaube mir nochmal nachzuhaken : da es nach Ihnen Système gibt welche prinzipielle Nachteile haben , frage Ich , welche Système haben prinzipielle Vorteile . Es mag ja in Ihrem Beitrag gestanden haben , meine , anscheinend doch sehr beschrànkte , Intelligenz hat es leider nicht geschafft es zweifelsfrei herauszufinden . Deshalb meine Bitte um Aufklärung ( wenns nicht zuviel verlangt ist ).

Offensichtlich haben sie das mit ihrer Intelligenz doch schon mal ganz gut erkannt. Hier der entscheidende Auszug aus dem Posting:

Zitat von Willie im Beitrag #484
Zitat von guylux im Beitrag #480

Das beste Team wird dasjenige sein welche alle 3 Spielarten beherrscht und blitzschnell von der einen auf die andere übergehen kann .

Aha...;-)

Zitat von guylux im Beitrag #461
Ob es so ein Team je geben wird ist die Frage .

Nein es ist keine Frage, es wird so kommen. Darauf wird zukuenftig ausgebildet werden. Weil insgesamt am erfolgversprechensten. Insgesamt.

Ist es jetzt erkennbar?

Aha , Alleskönner besser als Spezialisten ? Eventuell , wenn es die Alleskönner denn gibt ,


nach oben springen

#497

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:22
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #489
Zitat von Leto_II. im Beitrag #485
Zitat von Maga-neu im Beitrag #481
Zitat von Leto_II. im Beitrag #473
Zitat von Maga-neu im Beitrag #465
[
@ Leto: Pardon, aber Hummels, der ein guter Verteidiger ist, hatte große Probleme, Messi in den Griff zu bekommen. Und ein paar Mal sah die deutsche Abwehr richtig schlecht aus, auch wenn es letztlich gut gegangen und der Sieg nicht unverdient ist. Der Fehler, den viele machen: Gewinnt die Mannschaft, war alles gut. Verliert sie, war alles schlecht.



Du hast schon recht, Maga, da stand dann aber auch die Abwehr allein hinten, bzw. dann auch noch recht weit vorne. Argentinien schien das der eigenen Abwehr so nicht zuzutrauen, aus Unvermögen, oder aber dem Gegner geschuldet.
Es war Vorsicht, die nach dem Brasilien-Spiel auch gerechtfertigt war. Weniger gerechtfertigt war das teils brutale Verhalten der argentinischen Spieler.



"Robustes" Spiel zeigt jedenfalls oft Unvermögen auf, manchmal auch Frust, für letztes kam das aber zu früh, es sei denn es war der Frust über das Unvermögen. Argentinien hat mich gestern enttäuscht. Ich hätte Messie gestern Grosskreuz auf die Füsse gestellt, das hat er mit CR7 im Rückspiel in Dortmund hervorragend gemacht. Der Jogi lag aber richtig, es war nicht nötig.
Es tut mir leid, aber ich sehe keinen Niveauunterschied zwischen den beiden Mannschaften. Ich glaube auch nicht, dass das "robuste" Spiel Unvermögen oder Frust aufzeigte, sondern eine bestimmte Spiel"philosophie". Auch deswegen war es gut, dass die Deutschen gewonnen haben.



Wenn man den Ball kriegt, spielt man ihn, wenn nicht, den Gegenspieler. Gute Techniker zeigen sich auch gern als solche. Wobei man natürlich nicht die "Traditionen" der einzelnen Ligen übersehen sollte. International ist es oft aber eher harmloser, zumindest in Europa.


nach oben springen

#498

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:28
von Maga-neu | 35.006 Beiträge

Zitat von guylux im Beitrag #493
Zitat von Maga-neu im Beitrag #489
Zitat von Leto_II. im Beitrag #485
Zitat von Maga-neu im Beitrag #481
Zitat von Leto_II. im Beitrag #473
Zitat von Maga-neu im Beitrag #465
[
@ Leto: Pardon, aber Hummels, der ein guter Verteidiger ist, hatte große Probleme, Messi in den Griff zu bekommen. Und ein paar Mal sah die deutsche Abwehr richtig schlecht aus, auch wenn es letztlich gut gegangen und der Sieg nicht unverdient ist. Der Fehler, den viele machen: Gewinnt die Mannschaft, war alles gut. Verliert sie, war alles schlecht.



Du hast schon recht, Maga, da stand dann aber auch die Abwehr allein hinten, bzw. dann auch noch recht weit vorne. Argentinien schien das der eigenen Abwehr so nicht zuzutrauen, aus Unvermögen, oder aber dem Gegner geschuldet.
Es war Vorsicht, die nach dem Brasilien-Spiel auch gerechtfertigt war. Weniger gerechtfertigt war das teils brutale Verhalten der argentinischen Spieler.



"Robustes" Spiel zeigt jedenfalls oft Unvermögen auf, manchmal auch Frust, für letztes kam das aber zu früh, es sei denn es war der Frust über das Unvermögen. Argentinien hat mich gestern enttäuscht. Ich hätte Messie gestern Grosskreuz auf die Füsse gestellt, das hat er mit CR7 im Rückspiel in Dortmund hervorragend gemacht. Der Jogi lag aber richtig, es war nicht nötig.
Es tut mir leid, aber ich sehe keinen Niveauunterschied zwischen den beiden Mannschaften. Ich glaube auch nicht, dass das "robuste" Spiel Unvermögen oder Frust aufzeigte, sondern eine bestimmte Spiel"philosophie". Auch deswegen war es gut, dass die Deutschen gewonnen haben.


Sehe Ich auch so . Und "robust" haben die Deutschen nicht weniger gespielt als die Argentinier .
Ich habe mir am Anfang das Spiel bei der ARD angeschaut und habe nach etwa 15 Minuten zum französichen Fernsehen umgeschaltet , weil Ich mir die überheblichen Kommentare des ARD Reporters nicht mehr anhören wollte wie etwa : "langsam legt sich die deutsche Mannschaft die Argentinier zurecht " und das genau vor der Kopfballvorlage von Kroos an Higuain !
Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt: "Und wieder haben unsere Truppen in heldenhaftem Kampf den bolschewistischen Feind zurückgeschlagen."

Allerdings fand ich schon, dass die Deutschen etwas weniger "robust" gespielt haben, später hat sich das Niveau dann angeglichen.



zuletzt bearbeitet 14.07.2014 22:30 | nach oben springen

#499

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:29
von Maga-neu | 35.006 Beiträge

Zitat von guylux im Beitrag #495
Welches System man spielt hängt sehr vom Gegnen ab .
Natürlich.


nach oben springen

#500

RE: WM 2014

in Forum Interna 14.07.2014 22:30
von Willie (gelöscht)
avatar

Die Dominanz des Weltmeisters zeigt sich auch in der Statistik: Die deutsche Mannschaft liegt bei Laufleistung, Passquote und Toren vorne.

Der Fakten-Überblick.

Der Dauerläufer: Keiner rannte so viel wie Thomas Müller. Der Bayern-Angreifer wurde mit dem silbernen Ball als zweitbester Spieler des Turniers hinter Lionel Messi gekürt. Mit 83,957 Kilometern absolvierte Müller fast einen doppelten Marathon. Toni Kroos folgt auf Platz zwei mit 82,6 Kilometern.

Der Passgeber: Ob auf der Sechserposition oder als rechter Verteidiger, Philipp Lahm spielte die meisten Pässe im ganzen Turnier. 651 Pässe gespielt, 562 davon kamen an. Auf Platz zwei auch hier Teamkollege Kroos mit 633 Pässen, von denen 537 beim Mitspieler landeten.

Die Passgeber: 5084 Pässe gespielt, 4157 zum Mitspieler gebracht. 82 Prozent der deutschen Abspiele landeten beim Mannschaftskollegen - WM-Spitzenwert für alle Teams, die die Vorrunde überstanden. Der früh gescheiterte Ex-Weltmeister Spanien kommt auf die gleiche Prozentquote, aber in drei Spielen nur auf 2071 Pässe.

Der Torjäger: Nur ein Treffer fehlte Thomas Müller, um ein bislang einmaliges Kunststück zu schaffen, den Titel als bester WM-Torjäger zu verteidigen. Fünf Tore reichten hinter James Rodríguez für Platz zwei. Zehn WM-Tore insgesamt heben ihn auf eine Stufe mit 54er-Weltmeister Helmut Rahn. Rekordmann Miroslav Klose hat 16 Tore.
Der Paradenmann: Keiner hechtete so oft hinter einem Ball her - und das mit Erfolg wie Manuel Neuer. 25 Paraden, dazu neun erfolgreiche Ausflüge aus seinem Tor sind absoluter Spitzenwert. Der Lohn: der Goldene Handschuh als bester Schlussmann - in einer Reihe mit Oliver Kahn (2002), Gianluigi Buffon (2006) und Iker Casillas (2010).

Die Abräumer: Niemand verteidigte so konsequent wie die DFB-Auswahl. 88-mal wurde der Ball aus der Gefahrenzone gebracht. 85 Prozent aller Angriffsversuche der Gegner wurden so vereitelt. Allerdings gibt es einige Teams mit einer besseren Prozentquote - wie Kroaten und Belgier - die waren aber am Finalwochenende längst zu Hause.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/wel...n-a-980865.html



zuletzt bearbeitet 14.07.2014 22:34 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 135 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322769 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen