#1201

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 22:18
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1200
Zitat von Willie im Beitrag #1199
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1197
Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.

Wobei fuer das, was in den Folterzellen Aegyptens oder Jordaniens geschieht, auch die dortigen Machthaber Verantwortung tragen.

Auch ich wuerde Dick Cheney gerne vor dem Kadi und anschliessend dreissig Jahre ein Fort Leavenworth einsitzen sehen, aber er ist nun mal nicht fuer alles verantwortlich das Araber tun. Inbesondere heute.

Auch Araber haben Verantwortlichkeiten fuer ihr Tun. Auch Iraner.
Wenn man sich in Deutschland mit der Einsicht auch offensichtlich schwer tut, aber arabische und iranische Machthaber und Gewalttaeter sind nun mal kein unmuendigen Kinder, fuer deren gesamtes gewaltaetige Tun und Handeln stets die Amis, die Israelis und womoeglich auch noch Westeueropa die volle und permanente elterliche Verantwortung tragen.

Wie schwer man sich hier im Forum dabei tut, zeigt der dafuer extra eingerichtete Strang. Und das zeigt sich auch bereits wieder in diesem Strang.


Ich schreibe von denjenigen, die in ägyptischen oder jordanischen Folterzellen gefoltert wurden auf Veranlassung der amerikanischen Regierung, die diese Aufgabe "outgesourct" hatte. Natürlich tragen auch die Mubaraks, die Präsidenten und Monarchen Arabiens dafür Verantwortung, aber eben auch die Verantwortlichen der Regierung Bush.


Natuerlich tust du das. Schliesslich ist es Teil heutiger typischer Deutscher Denke.
Dabei gibt es aber drei Dinge zu beachten, die gerne uebersehen werden:

1. Die Leute wurden nach Aegypten und Syrien geflogen -weil dort bereits gefoltert wurde. Weil im arabischen Raum immer gefoltert wurde. Ganz ohne Amis, ganz ohne Israelis, ganz ohne Europa.
Weil dort noch immer Menschenrechte Dreck wert sind. Deswegen!
Das Foltern begann dort nicht mit den Neocons in Washington.

2. In den besagten Laendern wurde lange vorher schon gefoltert, da gab es noch keinen Bush, keinen Rumsfeld und keinen Cheney und da managten die Iraker ihr Abu Gharaeib auch noch selbst.

3. In den besagten Laendern wird heute noch gefoltert, heute, nachdem die Amis laengst weg sind, nachdem Mubarak laengst weg ist und neue Machthaber dort eingezogen sind, nach dem Hussein laengst gehenkt worden ist und auch dort neue Machthaber laengst am Ruder sind.
Aber solange es den Amis nicht ans Bein gebunden werden kann, juckt es in Deutschland niemanden. Erst wenn ein Name wie Cheney, Bush oder Rmsfeld damit in Verbindung gebracht werden kann, erst dann kommt Begeisterung auf.

Und sogar selbst bei Putin's Umgang mit den Chechenians gibt es hoechstens ein muedes Gaehnen. Auch der ist quasi exempt. Ist natuerlich auch kein Ami und kein Israeli.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 22:23 | nach oben springen

#1202

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 22:23
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1200
Zitat von Willie im Beitrag #1199
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1197
Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.

Wobei fuer das, was in den Folterzellen Aegyptens oder Jordaniens geschieht, auch die dortigen Machthaber Verantwortung tragen.

Auch ich wuerde Dick Cheney gerne vor dem Kadi und anschliessend dreissig Jahre ein Fort Leavenworth einsitzen sehen, aber er ist nun mal nicht fuer alles verantwortlich das Araber tun. Inbesondere heute.

Auch Araber haben Verantwortlichkeiten fuer ihr Tun. Auch Iraner.
Wenn man sich in Deutschland mit der Einsicht auch offensichtlich schwer tut, aber arabische und iranische Machthaber und Gewalttaeter sind nun mal kein unmuendigen Kinder, fuer deren gesamtes gewaltaetige Tun und Handeln stets die Amis, die Israelis und womoeglich auch noch Westeueropa die volle und permanente elterliche Verantwortung tragen.

Wie schwer man sich hier im Forum dabei tut, zeigt der dafuer extra eingerichtete Strang. Und das zeigt sich auch bereits wieder in diesem Strang.


Ich schreibe von denjenigen, die in ägyptischen oder jordanischen Folterzellen gefoltert wurden auf Veranlassung der amerikanischen Regierung, die diese Aufgabe "outgesourct" hatte. Natürlich tragen auch die Mubaraks, die Präsidenten und Monarchen Arabiens dafür Verantwortung, aber eben auch die Verantwortlichen der Regierung Bush.


Und wer traegt Verantwortung dafuer, dass heute in den Laendern gefoltert wird, ganz ohne Empfehlung und Veranlassung durch die Amis?
Wer hier im Forum regt sich darueber auf? Wo?
Wer wo in der deutschen Presse?



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 22:28 | nach oben springen

#1203

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 23:19
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1202
...Und wer traegt Verantwortung dafuer, dass heute in den Laendern gefoltert wird, ganz ohne Empfehlung und Veranlassung durch die Amis?
Wer hier im Forum regt sich darueber auf? Wo?
Wer wo in der deutschen Presse?


Es sind eben Kulturkreise, in denen Folter eine lange Tradition hat.
Bei den USA ist es die abartige Heuchelei, die solche Verbrechen berichtenswert machen. Die Länder in NO tragen die Menschenrechte eben nicht als Maske vor ihrer menschenverachtenden Fratze, so wie die USA das tun.
Das ist der entscheidende Unterschied.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 23:20 | nach oben springen

#1204

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 23:24
von Maga-neu | 35.248 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1201
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1200
Zitat von Willie im Beitrag #1199
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1197
Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.

Wobei fuer das, was in den Folterzellen Aegyptens oder Jordaniens geschieht, auch die dortigen Machthaber Verantwortung tragen.

Auch ich wuerde Dick Cheney gerne vor dem Kadi und anschliessend dreissig Jahre ein Fort Leavenworth einsitzen sehen, aber er ist nun mal nicht fuer alles verantwortlich das Araber tun. Inbesondere heute.

Auch Araber haben Verantwortlichkeiten fuer ihr Tun. Auch Iraner.
Wenn man sich in Deutschland mit der Einsicht auch offensichtlich schwer tut, aber arabische und iranische Machthaber und Gewalttaeter sind nun mal kein unmuendigen Kinder, fuer deren gesamtes gewaltaetige Tun und Handeln stets die Amis, die Israelis und womoeglich auch noch Westeueropa die volle und permanente elterliche Verantwortung tragen.

Wie schwer man sich hier im Forum dabei tut, zeigt der dafuer extra eingerichtete Strang. Und das zeigt sich auch bereits wieder in diesem Strang.


Ich schreibe von denjenigen, die in ägyptischen oder jordanischen Folterzellen gefoltert wurden auf Veranlassung der amerikanischen Regierung, die diese Aufgabe "outgesourct" hatte. Natürlich tragen auch die Mubaraks, die Präsidenten und Monarchen Arabiens dafür Verantwortung, aber eben auch die Verantwortlichen der Regierung Bush.


Natuerlich tust du das. Schliesslich ist es Teil heutiger typischer Deutscher Denke.
Dabei gibt es aber drei Dinge zu beachten, die gerne uebersehen werden:

1. Die Leute wurden nach Aegypten und Syrien geflogen -weil dort bereits gefoltert wurde. Weil im arabischen Raum immer gefoltert wurde. Ganz ohne Amis, ganz ohne Israelis, ganz ohne Europa.
Weil dort noch immer Menschenrechte Dreck wert sind. Deswegen!
Das Foltern begann dort nicht mit den Neocons in Washington.

2. In den besagten Laendern wurde lange vorher schon gefoltert, da gab es noch keinen Bush, keinen Rumsfeld und keinen Cheney und da managten die Iraker ihr Abu Gharaeib auch noch selbst.

3. In den besagten Laendern wird heute noch gefoltert, heute, nachdem die Amis laengst weg sind, nachdem Mubarak laengst weg ist und neue Machthaber dort eingezogen sind, nach dem Hussein laengst gehenkt worden ist und auch dort neue Machthaber laengst am Ruder sind.
Aber solange es den Amis nicht ans Bein gebunden werden kann, juckt es in Deutschland niemanden. Erst wenn ein Name wie Cheney, Bush oder Rmsfeld damit in Verbindung gebracht werden kann, erst dann kommt Begeisterung auf.

Und sogar selbst bei Putin's Umgang mit den Chechenians gibt es hoechstens ein muedes Gaehnen. Auch der ist quasi exempt. Ist natuerlich auch kein Ami und kein Israeli.

Weißt du, Lea regt sich auf, wenn nichts über Israel geschrieben wird, du ärgerst dich, weil ich über die Mitverantwortung der Amerikaner schreibe, und ente beklagt sich, dass ich einen Unterschied zwischen der Schoa und Folterungen mache. So ist es, wenn man zwischen allen Stühlen sitzt.

Ich rege mich nicht mehr über amerikanische Menschenrechtsverletzungen als über russische, iranische oder saudische auf, obwohl man natürlich mit dem Maß gemessen wird, mit dem man andere misst.

Ob es eine typisch "deutsche Denke" ist, weiß ich nicht: Ich habe den Eindruck, es ist eine westeuropäische Denke. Ich glaube, immer weniger Menschen können etwas mit dem Manichäismus in der Politik anfangen, mit den "Achsen des Guten" und "Achsen des Bösen". Im Theologischen ist dieses Konstrukt bereits hochgradig unsinnig; auf die Politik übertragen, ist es nur noch gefährlich und absurd. (Nein, und damit schere ich auch nicht jedes Unrecht über einen Kamm und betreibe auch keine Gleichsetzungen.)



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 23:25 | nach oben springen

#1205

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 23:27
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1201
...1. Die Leute wurden nach Aegypten und Syrien geflogen -weil dort bereits gefoltert wurde. Weil im arabischen Raum immer gefoltert wurde. Ganz ohne Amis, ganz ohne Israelis, ganz ohne Europa.
Weil dort noch immer Menschenrechte Dreck wert sind. Deswegen!
Das Foltern begann dort nicht mit den Neocons in Washington....

Du liebe Güte! Solcher Art Rechtfertigungen zeigen, wes Geistes Kind man vor sich hat.
Weil woanders Menschenrechte einen Dreck wert sind, darf man dort im Auftrag foltern lassen!
Wie heuchlerisch oder fanatisch muss man denn sein, um so etwas überhaupt von sich zu geben?


nach oben springen

#1206

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 23:46
von Lea S. | 14.199 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1204
[quote]Weißt du, Lea regt sich auf, wenn nichts über Israel geschrieben wird, du ärgerst dich, weil ich über die Mitverantwortung der Amerikaner schreibe, und ente beklagt sich, dass ich einen Unterschied zwischen der Schoa und Folterungen mache. So ist es, wenn man zwischen allen Stühlen sitzt.

Ich rege mich nicht mehr über amerikanische Menschenrechtsverletzungen als über russische, iranische oder saudische auf, obwohl man natürlich mit dem Maß gemessen wird, mit dem man andere misst.

Ob es eine typisch "deutsche Denke" ist, weiß ich nicht: Ich habe den Eindruck, es ist eine westeuropäische Denke. Ich glaube, immer weniger Menschen können etwas mit dem Manichäismus in der Politik anfangen, mit den "Achsen des Guten" und "Achsen des Bösen". Im Theologischen ist dieses Konstrukt bereits hochgradig unsinnig; auf die Politik übertragen, ist es nur noch gefährlich und absurd. (Nein, und damit schere ich auch nicht jedes Unrecht über einen Kamm und betreibe auch keine Gleichsetzungen.)




Du irrst Dich Maga, ich rege mich nicht auf, weil nicht über Israel geschrieben wird. Ich rege mich über die Scheinheiligkeit auf, die hier immer wieder zum Ausdruck kommt.
Da hat wahrhaftig jemand Autobahn gesagt....................Prügel androhen, Nasen brechen, Todeswünsche für die ganze Familie, alles Pipifax, aber Autobahn.............. (Ja Landegaard, es musste mal wieder gesagt werden. auch wenn es Sie langweilt)

Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut


nach oben springen

#1207

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 00:00
von Maga-neu | 35.248 Beiträge

Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut
Na, dann ist es ja gut. :-)

Im Prinzip ist es einfach: Hier prallen unterschiedliche Persönlichkeiten mit unterschiedlichen "Narrativen", unterschiedlichen Auffassungen, "Weltanschauungen" und Interessen aufeinander. Jeder hat seine Schwerpunkte: Der eine interessiert sich besonders für das, was in Israel geschieht, ein anderer ist vor allem an der Geschichte der DDR und der "BRD" interessiert; mancher nutzt jede Gelegenheit, um über jüdische Vermieter und "Lobbyisten" herzuziehen; dann gibt es eifrige Obama-Fans und ebenso eifrige Obama-Gegner. Es gibt sogar wertkonservative Katholiken, die sich in den meisten Punkten einig sind - außer in der Frage, wie der Pontifikat Benedikts zu beurteilen ist. :-) Und dann gibt es noch Verschwörungstheoretiker und Leute, die Probleme mit geschichtlichen Realitäten haben. Leider gibt es auch die.

Nur sollte niemand erwarten, dass die eigenen Interessen und Schwerpunkte auch die der anderen sind. Wenn Foristen also nichts schreiben, dann bedeutet es vielleicht einfach, dass das Thema sie nicht interessiert.



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 00:01 | nach oben springen

#1208

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 00:43
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1203
Zitat von Willie im Beitrag #1202
...Und wer traegt Verantwortung dafuer, dass heute in den Laendern gefoltert wird, ganz ohne Empfehlung und Veranlassung durch die Amis?
Wer hier im Forum regt sich darueber auf? Wo?
Wer wo in der deutschen Presse?


Es sind eben Kulturkreise, in denen Folter eine lange Tradition hat.
Bei den USA ist es die abartige Heuchelei, die solche Verbrechen berichtenswert machen. Die Länder in NO tragen die Menschenrechte eben nicht als Maske vor ihrer menschenverachtenden Fratze, so wie die USA das tun.
Das ist der entscheidende Unterschied.

Prima Erklaerung. Das gehoert in den Strang nebenan mit der Warum Frage.]Bei dem einen heisst es
"Es sind eben Kulturkreise, in denen Folter eine lange Tradition hat..."
dagegen
"Bei den USA ist es die abartige Heuchelei, die...."

Goebbels waere moeglicherweise beeindruckt. Moeglicherweise sogar auch das Propagandaministerium der DDR. Vielleicht sogar so mancher Forist hier im Forum.
Alles eben eine Frage der intellectual rigor, die ein jeder von sich verlangt. Ich weiss, viele haben da Null Verlangen.



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 01:16 | nach oben springen

#1209

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 00:47
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1205
Zitat von Willie im Beitrag #1201
...1. Die Leute wurden nach Aegypten und Syrien geflogen -weil dort bereits gefoltert wurde. Weil im arabischen Raum immer gefoltert wurde. Ganz ohne Amis, ganz ohne Israelis, ganz ohne Europa.
Weil dort noch immer Menschenrechte Dreck wert sind. Deswegen!
Das Foltern begann dort nicht mit den Neocons in Washington....

Du liebe Güte! Solcher Art Rechtfertigungen zeigen, wes Geistes Kind man vor sich hat.
Weil woanders Menschenrechte einen Dreck wert sind, darf man dort im Auftrag foltern lassen!
Wie heuchlerisch oder fanatisch muss man denn sein, um so etwas überhaupt von sich zu geben?

Hoechstens fuer einen, der so bescheuert ist, dass er eine Erklaerung nicht von einer Rechtfertigung unterscheiden kann. Oder so verlogen, dass er meint das einfach daraus fabrizieren zu koennen.

Nichts in dem was ich schrieb, rechtfertigt irgendetwas. Und ich schrieb nichts, von was man duerfe. Auch nichts davon, dass man irgendwo "im Auftrag foltern lassen" duerfe. Reine Erfindungen ihrerseits.

Und wenn sie sich noch so gerne hier kuenstlich echauffieren wollen, es wird deswegen noch lange nicht so. Es zeigt nur wie entweder dumm, oder wie verlogen sie sind. Was davon zutrifft, koennen sie sich aussuchen. Ich tippe auf zweiteres, denn ihr Verhaeltnis zur Wahrheit ist ja bekannt.



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 01:20 | nach oben springen

#1210

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 01:00
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1204
Zitat von Willie im Beitrag #1201
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1200
Zitat von Willie im Beitrag #1199
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1197
Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.

Wobei fuer das, was in den Folterzellen Aegyptens oder Jordaniens geschieht, auch die dortigen Machthaber Verantwortung tragen.

Auch ich wuerde Dick Cheney gerne vor dem Kadi und anschliessend dreissig Jahre ein Fort Leavenworth einsitzen sehen, aber er ist nun mal nicht fuer alles verantwortlich das Araber tun. Inbesondere heute.

Auch Araber haben Verantwortlichkeiten fuer ihr Tun. Auch Iraner.
Wenn man sich in Deutschland mit der Einsicht auch offensichtlich schwer tut, aber arabische und iranische Machthaber und Gewalttaeter sind nun mal kein unmuendigen Kinder, fuer deren gesamtes gewaltaetige Tun und Handeln stets die Amis, die Israelis und womoeglich auch noch Westeueropa die volle und permanente elterliche Verantwortung tragen.

Wie schwer man sich hier im Forum dabei tut, zeigt der dafuer extra eingerichtete Strang. Und das zeigt sich auch bereits wieder in diesem Strang.


Ich schreibe von denjenigen, die in ägyptischen oder jordanischen Folterzellen gefoltert wurden auf Veranlassung der amerikanischen Regierung, die diese Aufgabe "outgesourct" hatte. Natürlich tragen auch die Mubaraks, die Präsidenten und Monarchen Arabiens dafür Verantwortung, aber eben auch die Verantwortlichen der Regierung Bush.


Natuerlich tust du das. Schliesslich ist es Teil heutiger typischer Deutscher Denke.
Dabei gibt es aber drei Dinge zu beachten, die gerne uebersehen werden:

1. Die Leute wurden nach Aegypten und Syrien geflogen -weil dort bereits gefoltert wurde. Weil im arabischen Raum immer gefoltert wurde. Ganz ohne Amis, ganz ohne Israelis, ganz ohne Europa.
Weil dort noch immer Menschenrechte Dreck wert sind. Deswegen!
Das Foltern begann dort nicht mit den Neocons in Washington.

2. In den besagten Laendern wurde lange vorher schon gefoltert, da gab es noch keinen Bush, keinen Rumsfeld und keinen Cheney und da managten die Iraker ihr Abu Gharaeib auch noch selbst.

3. In den besagten Laendern wird heute noch gefoltert, heute, nachdem die Amis laengst weg sind, nachdem Mubarak laengst weg ist und neue Machthaber dort eingezogen sind, nach dem Hussein laengst gehenkt worden ist und auch dort neue Machthaber laengst am Ruder sind.
Aber solange es den Amis nicht ans Bein gebunden werden kann, juckt es in Deutschland niemanden. Erst wenn ein Name wie Cheney, Bush oder Rmsfeld damit in Verbindung gebracht werden kann, erst dann kommt Begeisterung auf.

Und sogar selbst bei Putin's Umgang mit den Chechenians gibt es hoechstens ein muedes Gaehnen. Auch der ist quasi exempt. Ist natuerlich auch kein Ami und kein Israeli.

Weißt du, Lea regt sich auf, wenn nichts über Israel geschrieben wird, du ärgerst dich, weil ich über die Mitverantwortung der Amerikaner schreibe...

Warum kannst auch du nicht bei der Wahrheit bleiben? An Folterungen in moslemischen Lanedern ausserhalb der durch die Rendition der Amerikaner haben die Amerikaner keine Mitverantwortung.
Warum ist es dir unmoeglich zuzugeben, dass in Moslemischen Laendern auch vor den Amis und nach den Amis gefoltert wurde und immer noch wird?



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 01:18 | nach oben springen

#1211

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 01:04
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1207
Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut
Na, dann ist es ja gut. :-)

Im Prinzip ist es einfach: Hier prallen unterschiedliche Persönlichkeiten mit unterschiedlichen "Narrativen", unterschiedlichen Auffassungen, "Weltanschauungen" und Interessen aufeinander. Jeder hat seine Schwerpunkte: Der eine interessiert sich besonders für das, was in Israel geschieht, ein anderer ist vor allem an der Geschichte der DDR und der "BRD" interessiert; mancher nutzt jede Gelegenheit, um über jüdische Vermieter und "Lobbyisten" herzuziehen; dann gibt es eifrige Obama-Fans und ebenso eifrige Obama-Gegner. Es gibt sogar wertkonservative Katholiken, die sich in den meisten Punkten einig sind - außer in der Frage, wie der Pontifikat Benedikts zu beurteilen ist. :-) Und dann gibt es noch Verschwörungstheoretiker und Leute, die Probleme mit geschichtlichen Realitäten haben. Leider gibt es auch die.

Nur sollte niemand erwarten, dass die eigenen Interessen und Schwerpunkte auch die der anderen sind. Wenn Foristen also nichts schreiben, dann bedeutet es vielleicht einfach, dass das Thema sie nicht interessiert.


Bei Graeueln, die von Moslems ausgehen wird hier in der Regel nur mit den Schultern gezuckt.
Immer vorausgesetzt natuerlich, man kann die Verantwortung und Ursaechlichkeit dafuer nicht doch noch irgendwie entweder den Amis, den Israelis, oder einem europaeischen Land ans Bein binden. Dann aendert sich sofort alles. Dann gibt es Futter fuer die Emotionen.



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 01:17 | nach oben springen

#1212

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 01:08
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1207
Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut
Na, dann ist es ja gut. :-)

Im Prinzip ist es einfach: Hier prallen unterschiedliche Persönlichkeiten mit unterschiedlichen "Narrativen", unterschiedlichen Auffassungen, "Weltanschauungen" und Interessen aufeinander. Jeder hat seine Schwerpunkte: Der eine interessiert sich besonders für das...

Lass das spinnen von Unwahrheiten, Maga, du bist kein Bergmann. Sachverhalte sind keine Narrativen -und du kennst den Unterschied ganz genau.


nach oben springen

#1213

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 02:09
von Landegaard | 21.132 Beiträge

Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1204
[quote]Weißt du, Lea regt sich auf, wenn nichts über Israel geschrieben wird, du ärgerst dich, weil ich über die Mitverantwortung der Amerikaner schreibe, und ente beklagt sich, dass ich einen Unterschied zwischen der Schoa und Folterungen mache. So ist es, wenn man zwischen allen Stühlen sitzt.

Ich rege mich nicht mehr über amerikanische Menschenrechtsverletzungen als über russische, iranische oder saudische auf, obwohl man natürlich mit dem Maß gemessen wird, mit dem man andere misst.

Ob es eine typisch "deutsche Denke" ist, weiß ich nicht: Ich habe den Eindruck, es ist eine westeuropäische Denke. Ich glaube, immer weniger Menschen können etwas mit dem Manichäismus in der Politik anfangen, mit den "Achsen des Guten" und "Achsen des Bösen". Im Theologischen ist dieses Konstrukt bereits hochgradig unsinnig; auf die Politik übertragen, ist es nur noch gefährlich und absurd. (Nein, und damit schere ich auch nicht jedes Unrecht über einen Kamm und betreibe auch keine Gleichsetzungen.)




Du irrst Dich Maga, ich rege mich nicht auf, weil nicht über Israel geschrieben wird. Ich rege mich über die Scheinheiligkeit auf, die hier immer wieder zum Ausdruck kommt.
Da hat wahrhaftig jemand Autobahn gesagt....................Prügel androhen, Nasen brechen, Todeswünsche für die ganze Familie, alles Pipifax, aber Autobahn.............. (Ja Landegaard, es musste mal wieder gesagt werden. auch wenn es Sie langweilt)

Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut


Sie fühlen sich offensichtlich wohl dabei, na immerhin das.

Natürlich regen Sie sich auf, weil nicht über Israel geschrieben wird, so wie Sie sich darüber aufregen, dass Sie nahal es einfach nicht in die Schuhe geschoben bekommen, dass nicht er rudolfo verklagt hat (bzw. es nicht angekündigt hat). Sie ignorieren das mit aller macht und labern wieder langweiliges Zeug. Wenn Sie die Prügelandrohungen so aufregen, zeigen Sie nahal doch an. Versprochen, das macht Sie nicht zur Denunziantin, sondern zu jemanden, dessen rituelle Aufregungen dann etwas mehr zum Verhalten passen.



nach oben springen

#1214

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 02:11
von Landegaard | 21.132 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1211
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1207
Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut
Na, dann ist es ja gut. :-)

Im Prinzip ist es einfach: Hier prallen unterschiedliche Persönlichkeiten mit unterschiedlichen "Narrativen", unterschiedlichen Auffassungen, "Weltanschauungen" und Interessen aufeinander. Jeder hat seine Schwerpunkte: Der eine interessiert sich besonders für das, was in Israel geschieht, ein anderer ist vor allem an der Geschichte der DDR und der "BRD" interessiert; mancher nutzt jede Gelegenheit, um über jüdische Vermieter und "Lobbyisten" herzuziehen; dann gibt es eifrige Obama-Fans und ebenso eifrige Obama-Gegner. Es gibt sogar wertkonservative Katholiken, die sich in den meisten Punkten einig sind - außer in der Frage, wie der Pontifikat Benedikts zu beurteilen ist. :-) Und dann gibt es noch Verschwörungstheoretiker und Leute, die Probleme mit geschichtlichen Realitäten haben. Leider gibt es auch die.

Nur sollte niemand erwarten, dass die eigenen Interessen und Schwerpunkte auch die der anderen sind. Wenn Foristen also nichts schreiben, dann bedeutet es vielleicht einfach, dass das Thema sie nicht interessiert.


Bei Graeueln, die von Moslems ausgehen wird hier in der Regel nur mit den Schultern gezuckt.
Immer vorausgesetzt natuerlich, man kann die Verantwortung und Ursaechlichkeit dafuer nicht doch noch irgendwie entweder den Amis, den Israelis, oder einem europaeischen Land ans Bein binden. Dann aendert sich sofort alles. Dann gibt es Futter fuer die Emotionen.



:) Kopieren eigener Beiträge in verschiedene Stränge kannte ich bisher nur von Pirkl



nach oben springen

#1215

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 02:35
von Lea S. | 14.199 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #1213
Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1204
[quote]Weißt du, Lea regt sich auf, wenn nichts über Israel geschrieben wird, du ärgerst dich, weil ich über die Mitverantwortung der Amerikaner schreibe, und ente beklagt sich, dass ich einen Unterschied zwischen der Schoa und Folterungen mache. So ist es, wenn man zwischen allen Stühlen sitzt.

Ich rege mich nicht mehr über amerikanische Menschenrechtsverletzungen als über russische, iranische oder saudische auf, obwohl man natürlich mit dem Maß gemessen wird, mit dem man andere misst.

Ob es eine typisch "deutsche Denke" ist, weiß ich nicht: Ich habe den Eindruck, es ist eine westeuropäische Denke. Ich glaube, immer weniger Menschen können etwas mit dem Manichäismus in der Politik anfangen, mit den "Achsen des Guten" und "Achsen des Bösen". Im Theologischen ist dieses Konstrukt bereits hochgradig unsinnig; auf die Politik übertragen, ist es nur noch gefährlich und absurd. (Nein, und damit schere ich auch nicht jedes Unrecht über einen Kamm und betreibe auch keine Gleichsetzungen.)




Du irrst Dich Maga, ich rege mich nicht auf, weil nicht über Israel geschrieben wird. Ich rege mich über die Scheinheiligkeit auf, die hier immer wieder zum Ausdruck kommt.
Da hat wahrhaftig jemand Autobahn gesagt....................Prügel androhen, Nasen brechen, Todeswünsche für die ganze Familie, alles Pipifax, aber Autobahn.............. (Ja Landegaard, es musste mal wieder gesagt werden. auch wenn es Sie langweilt)

Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut


Sie fühlen sich offensichtlich wohl dabei, na immerhin das.

Natürlich regen Sie sich auf, weil nicht über Israel geschrieben wird, so wie Sie sich darüber aufregen, dass Sie nahal es einfach nicht in die Schuhe geschoben bekommen, dass nicht er rudolfo verklagt hat (bzw. es nicht angekündigt hat). Sie ignorieren das mit aller macht und labern wieder langweiliges Zeug. Wenn Sie die Prügelandrohungen so aufregen, zeigen Sie nahal doch an. Versprochen, das macht Sie nicht zur Denunziantin, sondern zu jemanden, dessen rituelle Aufregungen dann etwas mehr zum Verhalten passen.



Ach Landegaard, ich kann ja nichts dafür, dass Sie sich immer so sehr langweilen.
Und das, wo ich doch mit aller Macht hier etwas ignoriere................
Eh.................wieviele Beiträge von mir zu dem Thema Volksverhetzung und Anzeige gab es hier noch einmal? Wenn das schon mit aller Macht ist!

Sie scheinen ja genauestens zu wissen, wer der Anzeigende war. Dass nahal es angekündigt hatte allerdings, haben Sie vergessen.

Macht aber gar nix


nach oben springen

#1216

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 02:49
von Landegaard | 21.132 Beiträge

Zitat von Lea S. im Beitrag #1215
Zitat von Landegaard im Beitrag #1213
Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1204
[quote]Weißt du, Lea regt sich auf, wenn nichts über Israel geschrieben wird, du ärgerst dich, weil ich über die Mitverantwortung der Amerikaner schreibe, und ente beklagt sich, dass ich einen Unterschied zwischen der Schoa und Folterungen mache. So ist es, wenn man zwischen allen Stühlen sitzt.

Ich rege mich nicht mehr über amerikanische Menschenrechtsverletzungen als über russische, iranische oder saudische auf, obwohl man natürlich mit dem Maß gemessen wird, mit dem man andere misst.

Ob es eine typisch "deutsche Denke" ist, weiß ich nicht: Ich habe den Eindruck, es ist eine westeuropäische Denke. Ich glaube, immer weniger Menschen können etwas mit dem Manichäismus in der Politik anfangen, mit den "Achsen des Guten" und "Achsen des Bösen". Im Theologischen ist dieses Konstrukt bereits hochgradig unsinnig; auf die Politik übertragen, ist es nur noch gefährlich und absurd. (Nein, und damit schere ich auch nicht jedes Unrecht über einen Kamm und betreibe auch keine Gleichsetzungen.)




Du irrst Dich Maga, ich rege mich nicht auf, weil nicht über Israel geschrieben wird. Ich rege mich über die Scheinheiligkeit auf, die hier immer wieder zum Ausdruck kommt.
Da hat wahrhaftig jemand Autobahn gesagt....................Prügel androhen, Nasen brechen, Todeswünsche für die ganze Familie, alles Pipifax, aber Autobahn.............. (Ja Landegaard, es musste mal wieder gesagt werden. auch wenn es Sie langweilt)

Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut


Sie fühlen sich offensichtlich wohl dabei, na immerhin das.

Natürlich regen Sie sich auf, weil nicht über Israel geschrieben wird, so wie Sie sich darüber aufregen, dass Sie nahal es einfach nicht in die Schuhe geschoben bekommen, dass nicht er rudolfo verklagt hat (bzw. es nicht angekündigt hat). Sie ignorieren das mit aller macht und labern wieder langweiliges Zeug. Wenn Sie die Prügelandrohungen so aufregen, zeigen Sie nahal doch an. Versprochen, das macht Sie nicht zur Denunziantin, sondern zu jemanden, dessen rituelle Aufregungen dann etwas mehr zum Verhalten passen.



Ach Landegaard, ich kann ja nichts dafür, dass Sie sich immer so sehr langweilen.


Doch, können Sie. Erklärt habe ich das auch. Erklärung, welche Erklärung?

Zitat von Lea S. im Beitrag #1215

Und das, wo ich doch mit aller Macht hier etwas ignoriere................


Ich stelle mir das tatsächlich sehr anstrengend vor.

Zitat von Lea S. im Beitrag #1215

Eh.................wieviele Beiträge von mir zu dem Thema Volksverhetzung und Anzeige gab es hier noch einmal? Wenn das schon mit aller Macht ist!


Sagte wer, dass Sie Ihre Anstrengungen dort investieren? Was ist los mit Ihnen?

Zitat von Lea S. im Beitrag #1215

Sie scheinen ja genauestens zu wissen, wer der Anzeigende war. Dass nahal es angekündigt hatte allerdings, haben Sie vergessen.

Macht aber gar nix


Ich weiß das weniger genaustens als Sie. Willie kündigte es an, Mitleser auch. Und dass es nahal war, wissen Sie nun genau woher?



nach oben springen

#1217

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 03:19
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #1214
Zitat von Willie im Beitrag #1211
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1207
Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut
Na, dann ist es ja gut. :-)

Im Prinzip ist es einfach: Hier prallen unterschiedliche Persönlichkeiten mit unterschiedlichen "Narrativen", unterschiedlichen Auffassungen, "Weltanschauungen" und Interessen aufeinander. Jeder hat seine Schwerpunkte: Der eine interessiert sich besonders für das, was in Israel geschieht, ein anderer ist vor allem an der Geschichte der DDR und der "BRD" interessiert; mancher nutzt jede Gelegenheit, um über jüdische Vermieter und "Lobbyisten" herzuziehen; dann gibt es eifrige Obama-Fans und ebenso eifrige Obama-Gegner. Es gibt sogar wertkonservative Katholiken, die sich in den meisten Punkten einig sind - außer in der Frage, wie der Pontifikat Benedikts zu beurteilen ist. :-) Und dann gibt es noch Verschwörungstheoretiker und Leute, die Probleme mit geschichtlichen Realitäten haben. Leider gibt es auch die.

Nur sollte niemand erwarten, dass die eigenen Interessen und Schwerpunkte auch die der anderen sind. Wenn Foristen also nichts schreiben, dann bedeutet es vielleicht einfach, dass das Thema sie nicht interessiert.


Bei Graeueln, die von Moslems ausgehen wird hier in der Regel nur mit den Schultern gezuckt.
Immer vorausgesetzt natuerlich, man kann die Verantwortung und Ursaechlichkeit dafuer nicht doch noch irgendwie entweder den Amis, den Israelis, oder einem europaeischen Land ans Bein binden. Dann aendert sich sofort alles. Dann gibt es Futter fuer die Emotionen.



:) Kopieren eigener Beiträge in verschiedene Stränge kannte ich bisher nur von Pirkl

Wer, was und wo?


nach oben springen

#1218

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 04:16
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1203

Bei den USA ist es die abartige Heuchelei, die solche Verbrechen berichtenswert machen.

"abartige Heuchelei" ist nicht nur ein in sich unsinniger Begriff, die Bezugnahme auf "abartig" traegt auch ihren Nazi-Reflexen mal wieder Rechnung.
Die Braunen hatten es ja immer wieder mit den Arten, Abartigkeit und Entartung -s. unten. Die Erziehung durch das Nazi-Elternhaus traegt da moeglicherweise auch noch spaete Fruechte.


Artig, abartig - oder "entartet
Das Goebbels-Unwort geistert weiter durch die Kunst-Debatten....
http://www.welt.de/welt_print/article132...r-entartet.html

"Die Jazzmusik wurde von den Nazis als krank, abartig, undeutsch und darum gefährlich definiert...."
http://www.fundus.org/pdf.asp?ID=5667

"Ab 1936 war in Deutschland nur noch die "Deutsche Kunst" zugelassen. Alles andere galt als entartete und wurde verboten und verfolgt. Die Entartung war sehr wichtig, denn sie wurde vor dem Deutschen Volk als Rechtfertigung die dazu verwendet, um eine ganze Bevölkerungsgruppe auszugrenzen...."
http://projects.brg-schoren.ac.at/nation...smus/kunst.html

Sprache unterm Hakenkreuz
Metaphern aus Technik, Medizin und Religion
Schließlich ist die Tendenz zu nennen, Ausdrücke, die ursprünglich (u.a.) der technischen/medizinisch-biologischen/sakralen Fachsprache entstammen, in einem übertragenen (metaphorischen) Sinn nun auch vermehrt in der Gemeinsprache zu verwenden. Sinn solcher Metaphern ist nicht nur eine anschauliche Ausdrucksweise, sondern oft auch eine Vereinfachung der Sachverhalte. Werden nur einzelne Begriffe aus medizinischen oder biologischen Bereichen in fachfremde Texte entlehnt, so können letztere einen scheinbar wissenschaftlichen Anstrich erhalten und auf diese Weise an Glaubwürdigkeit gewinnen.
http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de...aganda/202.html

"Abartigkeit ist eine Substantivierung des Adjektivs abartig, dem ein Bedeutungsspektrum von „abweichend“ bis „pervers“ zugeordnet wird.[1] Als Grundlage des Adjektivs wird eine Zusammenbildung zum Wort „Art“ angenommen, „entarten“ gilt demgegenüber als Präfixableitung von „Art“.[2]
In der Biologie werden abweichende Merkmale bei Individuen einer Art während ihrer Entwicklung, die durch Mutationen oder Umwelteinflüsse entstehen können, als Abartigkeit bezeichnet. [3] So wurde früher eine Varietät auch Abart genannt.[4]..."
http://de.wikipedia.org/wiki/Abartigkeit

"...Vom obersten Mediziner der NS, dem Leibarzt Adolf Hitlers Karl Brandt, war die Euthanasie das Gebot einer aufgeklärten Vernunft (siehe Aufklärung) der sozialen Entwicklung, die in völkischem Interesse an "gesunden Menschen" zur Kultivierung einer Gesellschaft nötig sei (siehe auch Volkskörper). Er hat die Euthanasie zur Durchsetzung der "Rassenreinheit" nach Anstoß von Hitler als "Arzt der Volksgesundheit" entwickelt und gegen Behinderte und "Abartige" zunächst als Konsequenz naturwissenschaftlicher Erkenntnis und ihrer "sozialen Verantwortung" betrieben - auch im Sinne eines biologistischen Verständnisses von Abweichung und zur "Erforschung der sozial gefährlichen Instinkte"...."
http://kulturkritik.net/begriffe/begr_txt.php?lex=euthanasie

"...Die Darstellung von Juden in körperlicher Gemeinschaft mit einer Sau ist wohl etwas anderes als religiöse Feindseligkeit. Sie denunziert sie als abartig, spricht ihnen menschliche Würde und Rechte (diesseits wie jenseits) ab und..."
http://www.christliche-sauerei.de/thema/thema.html

"...In jedem Volk (besonders im Deutschen) hat es bisher Verfolgungen von Andersdenkenden gegeben. Typische Schlagworte hierfür sind die deutschen Worte artenrein, artfremd, heimisch, fremdländisch, abartig, andersartig. Solches Nazi-Vokabular findet sich heute noch in zahlreichen Verordnungen. Dabei sind die Menschen zu schlimmsten Handlungen (siehe Kriege und brutale Judenverfolgungen) fähig. Um ihrem krankhaften Neid zu entrinnen, fordern sie Gleichheit und Gleichmacherei, obwohl kein Mensch sowohl in seinem Sein als auch in seinen Fähigkeiten und Veranlagungen gleich ist wie der andere..."
http://www.fulwellpark.de/artenvielfalt.php



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 04:22 | nach oben springen

#1219

Abartige Heuchelei in Diskussionsforen

in Forum Interna 23.03.2013 05:55
von Mitleser | 1.452 Beiträge

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1203

Es sind eben Kulturkreise, in denen Folter eine lange Tradition hat.


Aha. Folter 'mit Tradition' ist also halb so schlimm...oder was soll das besagen ?

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1203

Bei den USA ist es die abartige Heuchelei, die solche Verbrechen berichtenswert machen.


Das ist nur 'ne billige und durchsichtige Ausrede für Ihre sehr selektive Pseudo-Empörung.

Der gemeinsame Nenner ist nämlich nicht die 'Folter' (da müssten Sie sich nämlich ganz woanders zuallerst empören),
sondern der gemeinsame Nenner heisst "Aversion gegen die USA" (oder Israel, je nach Thema) .
In vielen Ländern verschwinden Gefolterte spurlos für immer oder sind regelrecht verstümmelt.
Und die können Sie auch nicht läpsch mit "Tradition" trösten ... was für ein Quark !

...und glauben Sie etwa im Ernst, Heuchelei liesse sich nur in den USA finden ?
I've got news for you : die gibt's überall !

Ich finde hier im Forum eimerweise Heuchelei !
Selbst für 'abartige' Heuchelei braucht man nicht lange suchen ...

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1203

Die Länder in NO tragen die Menschenrechte eben nicht als Maske vor ihrer menschenverachtenden Fratze, so wie die USA das tun.


Ach so ! Die Menschen in NO laufen also mit menschenverachtenden Fratzen rum ... wollten Sie das etwa sagen ? Echt nett ...
Aber dafür gibt's da ja niemals Heuchelei ... glaubt zumindest Herr Bergman.

Bzw. er tut so, als ob er das glaubt ... ich dagegen glaube Herrn Bergman keine Silbe !

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1203

Das ist der entscheidende Unterschied.


Nee, das ist durchsichtige Schwurbelei auf Kindergartenniveau. Und verdammt verlogen dazu ...


nach oben springen

#1220

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 07:18
von Maga-neu | 35.248 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1210
Warum kannst auch du nicht bei der Wahrheit bleiben? An Folterungen in moslemischen Lanedern ausserhalb der durch die Rendition der Amerikaner haben die Amerikaner keine Mitverantwortung.
Warum ist es dir unmoeglich zuzugeben, dass in Moslemischen Laendern auch vor den Amis und nach den Amis gefoltert wurde und immer noch wird?

*Entnervt* Das ist mir nicht unmöglich, und ich habe von der Mitverantwortung geschrieben, die durch die "Rendition" entstanden ist. Lies dir meine Beiträge einfach noch einmal durch.

Zitat von Willie im Beitrag #1212
Lass das spinnen von Unwahrheiten, Maga, du bist kein Bergmann. Sachverhalte sind keine Narrativen -und du kennst den Unterschied ganz genau.
Ich kenne den Unterschied. Bei der Interpretation von Sachverhalten, dessen "was ist", haben die Narrative schon eine Bedeutung.



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 07:22 | nach oben springen

#1221

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 07:19
von Maga-neu | 35.248 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1211
Bei Graeueln, die von Moslems ausgehen wird hier in der Regel nur mit den Schultern gezuckt.
Immer vorausgesetzt natuerlich, man kann die Verantwortung und Ursaechlichkeit dafuer nicht doch noch irgendwie entweder den Amis, den Israelis, oder einem europaeischen Land ans Bein binden. Dann aendert sich sofort alles. Dann gibt es Futter fuer die Emotionen.

Warum schreibst du mir das, der ich über die Verfolgungen von Christen in muslimischen Ländern geschrieben habe? Sind es vielleicht die "Emotionen"?



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 07:22 | nach oben springen

#1222

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 09:35
von Leto_II. | 27.869 Beiträge

Zitat von Lea S. im Beitrag #1215
Zitat von Landegaard im Beitrag #1213
Zitat von Lea S. im Beitrag #1206
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1204
[quote]Weißt du, Lea regt sich auf, wenn nichts über Israel geschrieben wird, du ärgerst dich, weil ich über die Mitverantwortung der Amerikaner schreibe, und ente beklagt sich, dass ich einen Unterschied zwischen der Schoa und Folterungen mache. So ist es, wenn man zwischen allen Stühlen sitzt.

Ich rege mich nicht mehr über amerikanische Menschenrechtsverletzungen als über russische, iranische oder saudische auf, obwohl man natürlich mit dem Maß gemessen wird, mit dem man andere misst.

Ob es eine typisch "deutsche Denke" ist, weiß ich nicht: Ich habe den Eindruck, es ist eine westeuropäische Denke. Ich glaube, immer weniger Menschen können etwas mit dem Manichäismus in der Politik anfangen, mit den "Achsen des Guten" und "Achsen des Bösen". Im Theologischen ist dieses Konstrukt bereits hochgradig unsinnig; auf die Politik übertragen, ist es nur noch gefährlich und absurd. (Nein, und damit schere ich auch nicht jedes Unrecht über einen Kamm und betreibe auch keine Gleichsetzungen.)




Du irrst Dich Maga, ich rege mich nicht auf, weil nicht über Israel geschrieben wird. Ich rege mich über die Scheinheiligkeit auf, die hier immer wieder zum Ausdruck kommt.
Da hat wahrhaftig jemand Autobahn gesagt....................Prügel androhen, Nasen brechen, Todeswünsche für die ganze Familie, alles Pipifax, aber Autobahn.............. (Ja Landegaard, es musste mal wieder gesagt werden. auch wenn es Sie langweilt)

Und ja, manchmal sitzt Du wirklich zwischen allen Stühlen, das geht aber nicht nur Dir so.

Alles wird gut


Sie fühlen sich offensichtlich wohl dabei, na immerhin das.

Natürlich regen Sie sich auf, weil nicht über Israel geschrieben wird, so wie Sie sich darüber aufregen, dass Sie nahal es einfach nicht in die Schuhe geschoben bekommen, dass nicht er rudolfo verklagt hat (bzw. es nicht angekündigt hat). Sie ignorieren das mit aller macht und labern wieder langweiliges Zeug. Wenn Sie die Prügelandrohungen so aufregen, zeigen Sie nahal doch an. Versprochen, das macht Sie nicht zur Denunziantin, sondern zu jemanden, dessen rituelle Aufregungen dann etwas mehr zum Verhalten passen.



Ach Landegaard, ich kann ja nichts dafür, dass Sie sich immer so sehr langweilen.
Und das, wo ich doch mit aller Macht hier etwas ignoriere................
Eh.................wieviele Beiträge von mir zu dem Thema Volksverhetzung und Anzeige gab es hier noch einmal? Wenn das schon mit aller Macht ist!

Sie scheinen ja genauestens zu wissen, wer der Anzeigende war. Dass nahal es angekündigt hatte allerdings, haben Sie vergessen.

Macht aber gar nix


Jemand anderes, nicht nahal, hat Vollzug gemeldet. Wäre es nahal gewesen, wäre er weg von Selbstjustiz und Nasenbruch. Auch nicht recht?


nach oben springen

#1223

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 11:52
von tbn | 4.131 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #1222
Jemand anderes, nicht nahal, hat Vollzug gemeldet. Wäre es nahal gewesen, wäre er weg von Selbstjustiz und Nasenbruch. Auch nicht recht?



Ach so, eine gemachte Anzeige gegen Volksverhetzung hebt eigene Gewaltandrohungen, Todeswünsche und gebrochene Nasen auf.
Na wenn er das mal vorher gewußt hätte.

Hätte nahal die Anzeige gemacht, hätte ich Bergman die komplette Edition "best of nahal" schön aufbereitet und zusammengestellt überreicht, damit er der ermittelden Polizei als Motivationshilfe zeigen kann mit wem sie es zu tun haben.


nach oben springen

#1224

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 12:00
von Leto_II. | 27.869 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1223
Zitat von Leto_II. im Beitrag #1222
Jemand anderes, nicht nahal, hat Vollzug gemeldet. Wäre es nahal gewesen, wäre er weg von Selbstjustiz und Nasenbruch. Auch nicht recht?



Ach so, eine gemachte Anzeige gegen Volksverhetzung hebt eigene Gewaltandrohungen, Todeswünsche und gebrochene Nasen auf.
Na wenn er das mal vorher gewußt hätte.

Hätte nahal die Anzeige gemacht, hätte ich Bergman die komplette Edition "best of nahal" schön aufbereitet und zusammengestellt überreicht, damit er der ermittelden Polizei als Motivationshilfe zeigen kann mit wem sie es zu tun haben.




Was Du Dir zurechtinterpretierst, ist mal wieder sehr spannend.


nach oben springen

#1225

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 23.03.2013 12:05
von tbn | 4.131 Beiträge

Hast Du nicht "Wäre es nahal gewesen, wäre er weg von Selbstjustiz und Nasenbruch" geschrieben?

Wieso er damit weg vom .....?



zuletzt bearbeitet 23.03.2013 12:06 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 193 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324160 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de