#1151

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:04
von tbn | 4.131 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1150
Holocaustleugnung ist etwas anderes als "zwei Jugendlichen beim kiffen zuzusehen" und aehnlichem Unsinn, den sie hier in dem Kontext verzapfen und dessen sie sich nicht zu schade sind.
.



Merkwürdig, aber die deutsche Justiz scheint es anderst zu sehen.

6500 Euro Strafe für Holocaust-leugner
http://www.taz.de/!74261/

Wegen Cannabis Konsum Führerschein weg
http://forum.gofeminin.de/forum/f159/__f...schein-weg.html

Wer wurde da wohl härter bestrafft.

Das ist in Deutschland durchaus üblich, dass Drogendelikte härter beträft werden als Holocaustverleugnungen. Wollen Sie den Drogenmissbrauch verharmlosen?
Und Ihre albernen Vergleiche mit dem dritten Reich sind Humbug.
Es gibt Menschen die ohne einen persönlichen Schaden erlitten zu haben andere Menschen anzeigen und welche die dies nicht tun würden.
Das ist eine Charakterfrage und keine des Systems in dem man lebt.


nach oben springen

#1152

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:10
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Es geht also um persönliche Hemmschwellen und Empfindlichkeiten?
Nundenn: würdet ihr jemanden anzeigen, der
- eine Ordnungswidrigkeit begangen hat
- mehrfach eine ärgerliche Ordnungswidrigkeit in eurem Vorgarten begangen hat (z.B. Hundekacke nicht entfernt)
- jemanden in der Öffentlichkeit widerholt diffamiert
- seinen Hund/Katze/Pferd quält
- berufsmässig Tiere in quälerischen Umständen hält
- sein Kind/ Ehegatten/ Eltern schlägt
- jemanden vergewaltigt hat
- jemandem mit Gewalt droht
- jemanden um viel Geld betrogen hat
- euch selbst diffamiert/ bedroht/ geschlagen/ vergewaltigt hat
- einen euch nahestehenden Menschen diffamiert/ bedroht/ geschlagen/ vergewaltigt hat
- seinen Doktortitel ergaunert hat
- ein Grundstück in der Westbank besetzt hat (sollte das in eurem Zuständigkeitsbereich liegen)
- ein Grundstück im brasilianischen Indinanergebiet illegal gerodet hat (dito)
- an einem Genozid teilgenommen hat
- im Supermarkt etwas geklaut hat
- den Holocaust widerholt und ausdrücklich leugnet?

Nun gehen wir einen Moment in uns und beantworten diese Fragen, und dann stellen wir uns vor, wie andere Foristen diese Fragen beantworten würden.
Nun kommen wir zu dem Schluss, dass die Antworten sehr unterschiedlich ausfallen werden, je nach persönlicher Disposition.
Ich habe schonmal wegen Verdacht auf häusliche Gewalt bei Nachbarn die Polizei gerufen, Maga mag bei Hunden empfindlich sein, manche mögen aus persönlichen Gründen empfindlich sein, was Holocaustleugnung angeht. In vielen Fällen gibt es keine Anzeigepflicht, aber ein Gesetz, das es einem ermöglicht, Anzeige zu erstatten.
Würde man sich über Maga lustig machen, wenn er einen Hundequäler anzeigen würde?
Manche haben einen speziellen Bezug zum Holocaust, weil Freunde oder Verwandte ihm zum Opfer fielen oder knapp entkommen sind, weil sie ihn selbst erlebt haben oder ihm eine besondere historische Bedeutung für unsere Gesellschaft beimessen.

Zu leugnen, dass der Holocaust eine besondere Rolle in unserer Geschichte spielt und die Leugnung mehr Folgen haben kann als Falschparken, ist entweder sträflich naiv, dämlich oder ignorant.
Ich kann jeden vestehen, der in diesem Fall Anzeige erstattet, auch wenn es nicht mein MIttel der Wahl wäre (sonst hätte ich den entsprechenden Beitrag anders gespeichert).


nach oben springen

#1153

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:12
von Nante | 10.408 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1151

Und Ihre albernen Vergleiche mit dem dritten Reich sind Humbug.
Es gibt Menschen die ohne einen persönlichen Schaden erlitten zu haben andere Menschen anzeigen und welche die dies nicht tun würden.
Das ist eine Charakterfrage und keine des Systems in dem man lebt.

Ich hatte Sie gewarnt, aber Sie wollten nicht hören.......


nach oben springen

#1154

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:19
von Maga-neu | 35.011 Beiträge

Zitat von Lea S. im Beitrag #1128
Ich halte es da mehr mit Maga.

Lea, ich habe geschrieben, dass ich niemanden wegen dieses Straftatbestandes anzeigen würde, an dessen - nun ja - mentaler Gesundheit ich Zweifel hätte. Das ist eine persönliche Entscheidung, aber ich würde niemanden als Denunzianten bezeichnen, der eine andere Entscheidung fällt. Ich sehe auch einen Unterschied zwischen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten.


nach oben springen

#1155

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:23
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Oh, und jetzt werden Verkehrsdelikte, die mit (vorübergehendem) Führerscheinentzug bestraft werden (was jeder weiss und riskiert, der unter Drogen Auto fährt), mit der Holocaustleugnung/Volksverhetzung verglichen. Dann sollte man hier nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Mahler
Ich denke mal, dass der noch eine Weile einsitzen wird.
Wenn wir dann mal Äpfel und Birnen auseinandersortiert haben und festgestellt haben, dass die Höhe eines Strafmasses einem oft rätselhaft vorkommt, wenn man die Urteilsbegründung nicht kennt, können wir also vielleicht wieder zum Thema zurückkehren.


nach oben springen

#1156

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:24
von Maga-neu | 35.011 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #1152
Es geht also um persönliche Hemmschwellen und Empfindlichkeiten?
Nundenn: würdet ihr jemanden anzeigen, der
- eine Ordnungswidrigkeit begangen hat
- mehrfach eine ärgerliche Ordnungswidrigkeit in eurem Vorgarten begangen hat (z.B. Hundekacke nicht entfernt)
- jemanden in der Öffentlichkeit widerholt diffamiert
- seinen Hund/Katze/Pferd quält
- berufsmässig Tiere in quälerischen Umständen hält
- sein Kind/ Ehegatten/ Eltern schlägt
- jemanden vergewaltigt hat
- jemandem mit Gewalt droht
- jemanden um viel Geld betrogen hat
- euch selbst diffamiert/ bedroht/ geschlagen/ vergewaltigt hat
- einen euch nahestehenden Menschen diffamiert/ bedroht/ geschlagen/ vergewaltigt hat
- seinen Doktortitel ergaunert hat
- ein Grundstück in der Westbank besetzt hat (sollte das in eurem Zuständigkeitsbereich liegen)
- ein Grundstück im brasilianischen Indinanergebiet illegal gerodet hat (dito)
- an einem Genozid teilgenommen hat
- im Supermarkt etwas geklaut hat
- den Holocaust widerholt und ausdrücklich leugnet?

Nun gehen wir einen Moment in uns und beantworten diese Fragen, und dann stellen wir uns vor, wie andere Foristen diese Fragen beantworten würden.
Nun kommen wir zu dem Schluss, dass die Antworten sehr unterschiedlich ausfallen werden, je nach persönlicher Disposition.
Ich habe schonmal wegen Verdacht auf häusliche Gewalt bei Nachbarn die Polizei gerufen, Maga mag bei Hunden empfindlich sein, manche mögen aus persönlichen Gründen empfindlich sein, was Holocaustleugnung angeht. In vielen Fällen gibt es keine Anzeigepflicht, aber ein Gesetz, das es einem ermöglicht, Anzeige zu erstatten.
Würde man sich über Maga lustig machen, wenn er einen Hundequäler anzeigen würde?
Manche haben einen speziellen Bezug zum Holocaust, weil Freunde oder Verwandte ihm zum Opfer fielen oder knapp entkommen sind, weil sie ihn selbst erlebt haben oder ihm eine besondere historische Bedeutung für unsere Gesellschaft beimessen.

Zu leugnen, dass der Holocaust eine besondere Rolle in unserer Geschichte spielt und die Leugnung mehr Folgen haben kann als Falschparken, ist entweder sträflich naiv, dämlich oder ignorant.
Ich kann jeden vestehen, der in diesem Fall Anzeige erstattet, auch wenn es nicht mein MIttel der Wahl wäre (sonst hätte ich den entsprechenden Beitrag anders gespeichert).

Nicht nur bei Tierquälern hätte ich keine Zweifel, eine Anzeige zu erstatten, sondern auch bei Völkermördern, Vergewaltigern oder notorischen Schlägern. Meine Vernunft würde mich bei Tierquälern und Vergewaltigern hoffentlich davon abhalten, zur Selbstjustiz zu greifen.


nach oben springen

#1157

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:27
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Willie im Beitrag #1150
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1145
Zitat von Landegaard im Beitrag #1143
4. Ich sagte schon, dass das nicht relevant ist. Die Ansicht desjenigen, der Anzeige erstattet, ist von Relevanz, solange er einen rechtlichen Rahmen hat. Den hat er.


Hans, wenn Du das nächste Mal bei der Polizei bist,

Ich habe gestern zwei Jugendliche beim kiffen gesehen, mein Nachbar hat sein Auto mit einem Rad auf dem Gehweg abgestellt und meine fette Nachbarin hat ihr Hund auf den Grünstreifen kacken lassen, ohne es weg zu machen. Mein Bekannter hat einen 17 jährigen Sohn der im Rewe einen Wodka gekauft hat (die Kassieren muss entlassen werden) und erst heute Mittag hat hat ein Autofahrer hier mitten in der Stadt überholt (Nummer habe ich natürlich notiert).
Gib Ihnen meine Emailadresse ich sende dann die Beweismittel zu.
Meine Exfreundin, die Bitch hat übrigens einem (gut aussehenden) Mann während dem Autofahren einen geblasen, frag mal nach wie lange die Verjährungszeit ist.
Einen rechtlichen Rahmen habe ich, kannst Du auch gleich mit ankündigen.


Holocaustleugnung ist etwas anderes als "zwei Jugendlichen beim kiffen zuzusehen" [blau]und aehnlichem Unsinn, den sie hier in dem Kontext verzapfen und dessen sie sich nicht zu schade sind.
.

Moralisch gesehen haben sie Recht , nur ist in Ihrem geliebten Amerika Holocaustleugnung nicht strafbar ,genau wie in den meisten Ländern der Welt .


nach oben springen

#1158

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:40
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1156

Nicht nur bei Tierquälern hätte ich keine Zweifel, eine Anzeige zu erstatten, sondern auch bei Völkermördern, Vergewaltigern oder notorischen Schlägern. Meine Vernunft würde mich bei Tierquälern und Vergewaltigern hoffentlich davon abhalten, zur Selbstjustiz zu greifen.


Das wusste ich ... :-) und das wird sie.



zuletzt bearbeitet 21.03.2013 22:45 | nach oben springen

#1159

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:43
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1151
Zitat von Willie im Beitrag #1150
Holocaustleugnung ist etwas anderes als "zwei Jugendlichen beim kiffen zuzusehen" und aehnlichem Unsinn, den sie hier in dem Kontext verzapfen und dessen sie sich nicht zu schade sind.
.



Merkwürdig, aber die deutsche Justiz scheint es anderst zu sehen.

6500 Euro Strafe für Holocaust-leugner
http://www.taz.de/!74261/

Wegen Cannabis Konsum Führerschein weg
http://forum.gofeminin.de/forum/f159/__f...schein-weg.html

Wer wurde da wohl härter bestrafft.

Nein es ist nicht merkwuerdig, sondern es sind zwei verschieden Dinge mit unterschiedlichen Bewertungen und Konsequenzen.

Und ich bin nicht der, der die Strafmasse fuer Cannabis Konsum und die Konsequenzen fuer die Fahrerlaubnis in Deutschland festsetzt.
Und ich habe absolut nichts dagegen, wenn Cannabis Konsum ueberhaupt straffrei gestellt wird -wie derzeit in verschiedenen Staaten hier. Ich kenne mich aber auch nicht aus mit den Auswirkungen des Konsums auf die Verkehrsicherheit. Das wissen andere besser.

Und ja, wegen mir haette der Richter das Strafmass der geforderten 12000 Euro ruhig stehen lassen koennen. Und im Wiederholungsfalle wegen mir auch auch 1 Jahr einsperren koennen. Erstmal. Bei naechsten mal dann drei Jahre usw.
Aber wie gesagt, ich habe darauf leider keinen Einfluss. Ich habe Einfluss auf meine Postings hier. In Reaktion zu dem, was sie hier posten.


Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1151
Das ist in Deutschland durchaus üblich, dass Drogendelikte härter beträft werden als Holocaustverleugnungen. Wollen Sie den Drogenmissbrauch verharmlosen?

Dumme Frage. Holocaustlaeugnung ist kein Drogenmissbrauch. Und ich setze auch nicht die Strafmasse fest.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1151

Und Ihre albernen Vergleiche mit dem dritten Reich sind Humbug.

Irrtum, Ich habe da ueberhaupt nichts verglichen. Der Holocaust war Teil des dritten Reiches.

Wer hier Holocaustleugnung mit albernen Ordnungswidrigkeiten verglich, das waren sie und Bergmann -nachlesbar.


Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1151
Es gibt Menschen die ohne einen persönlichen Schaden erlitten zu haben andere Menschen anzeigen und welche die dies nicht tun würden.
Das ist eine Charakterfrage und keine des Systems in dem man lebt.

Nein, es ist eine Frage des Intellekts und des persoenlichen Verstaendnis von Mitverantwortung, Verantwortlichkeit und dessen, was man als recht und richtig an sieht. Und der persoenlichen Freiheit, danach handeln zu koennen.
Bis 1945 waren die meisten Deutschen noch feste mit dem braunen System einverstanden, aber eben nicht alle. Wer aber aufmuckte, der hatte gute Chancen, Partizipant im Holocaust zu werden. In Passivform.
Bei der DDR und bei den Bolschwiken war es nicht anders. Im Iran heute ist es auch nicht anders. Also genau auch eine Frage des Systems, in dem man lebt.

Und im uebrigen wird das Kriterium, ein Verbrechen und Unrecht anzuzeigen, nicht dadurch determiniert, ob man dadurch selbst "einen persönlichen Schaden erlitten" hat oder nicht. Das mag ihnen neu sein, sie argumentieren damit dennoch sachlich falsch.

Soweit es mich betrifft:
Ich werde gegenueber Holocausleugnern nicht schweigen. Und ich werde jeden zur Anzeige bringen, der fuer mich eine gewisse Schwelle ueberschreitet.
Im vorstehenden Falle war ich zwar nicht derjenige der es tat, aber ich werde auf keinen Fall demjenigen hier auch noch deswegen einen Vorwurf machen, oder gar versuchen ihn niederzumachen -so wie sie und einige andere hier es unterschwellig versuchen- weil er es tat.

Die Holocaustleugner brauchen offentliche Plattformen um ihren Scheiss verbreiten zu koennen. Diskussionsforen sind ideale Plattformen dafuer. Genau deswegen kreuzen die dort auf. Wenn auch eine Zeitlang mit verdecktem Geschwurbel und Geheuchel. Irgendwann legen die es ab -oder koennen es nicht mehr verbergen.

Und ab dem Punkt gehoert dem dann ein Riegel vorgeschoben. Der Punkt war bei Pirkl und Co laengst erreicht. Laengst.
Gut dass derjenige eine Anzeige gemacht hat -wer immer es war.



zuletzt bearbeitet 21.03.2013 23:05 | nach oben springen

#1160

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:43
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).



zuletzt bearbeitet 21.03.2013 22:43 | nach oben springen

#1161

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:45
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von guylux im Beitrag #1157

Moralisch gesehen haben sie Recht , nur ist in Ihrem geliebten Amerika Holocaustleugnung nicht strafbar ,genau wie in den meisten Ländern der Welt .

Darauf hatte Willie schon geantwortet.


nach oben springen

#1162

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:46
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von guylux im Beitrag #1157
Zitat von Willie im Beitrag #1150
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1145
Zitat von Landegaard im Beitrag #1143
4. Ich sagte schon, dass das nicht relevant ist. Die Ansicht desjenigen, der Anzeige erstattet, ist von Relevanz, solange er einen rechtlichen Rahmen hat. Den hat er.


Hans, wenn Du das nächste Mal bei der Polizei bist,

Ich habe gestern zwei Jugendliche beim kiffen gesehen, mein Nachbar hat sein Auto mit einem Rad auf dem Gehweg abgestellt und meine fette Nachbarin hat ihr Hund auf den Grünstreifen kacken lassen, ohne es weg zu machen. Mein Bekannter hat einen 17 jährigen Sohn der im Rewe einen Wodka gekauft hat (die Kassieren muss entlassen werden) und erst heute Mittag hat hat ein Autofahrer hier mitten in der Stadt überholt (Nummer habe ich natürlich notiert).
Gib Ihnen meine Emailadresse ich sende dann die Beweismittel zu.
Meine Exfreundin, die Bitch hat übrigens einem (gut aussehenden) Mann während dem Autofahren einen geblasen, frag mal nach wie lange die Verjährungszeit ist.
Einen rechtlichen Rahmen habe ich, kannst Du auch gleich mit ankündigen.


Holocaustleugnung ist etwas anderes als "zwei Jugendlichen beim kiffen zuzusehen" und aehnlichem Unsinn, den sie hier in dem Kontext verzapfen und dessen sie sich nicht zu schade sind.
.

Moralisch gesehen haben sie Recht , nur ist in Ihrem geliebten Amerika Holocaustleugnung nicht strafbar ,genau wie in den meisten Ländern der Welt .

Das Forum befindet sich aber nicht in Amerika und den meisten Laendern der Welt, sondern in Deutschland.
Bergmann, Pirkl und Co. auch.


nach oben springen

#1163

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:47
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?


nach oben springen

#1164

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 22:48
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).

Und?
Fuer mich ist auch das keine Rechtfertigung fuer eine Holocaustleugnung. Oder einen Antisemitismus -egal wie verdeckt.


nach oben springen

#1165

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 23:24
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).


nach oben springen

#1166

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 21.03.2013 23:58
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Willie ist auch immer noch Deutscher Staatsbuerger. Und er leugnet keine Verbrechen. Weder here nor there.

Der Holocaust war ein Verbrechen das in Deutschem Namen veruebt wurde. Gigantisch und unrelativierbar.
Um dessen Leugnung geht es hier.
Und nun geht es auch besonders auch um um jene, die dies zu einer Gleichsetzung mit einer Ordnungswidrigkeit herabwerten wollen. Und die dabei gleichzeitig jenen, der Holocaustleugner zur Anzeige bringt, hier im Forum einer Veraechtlichmachung unterziehen wollen. So als sei die Anzeige der Leugner des groessten Verbrechens in Deutschland's Geschichte etwas unanstaendiges oder sich nicht gehoerendes.
Das sind Leute wie Bergmann.



zuletzt bearbeitet 21.03.2013 23:59 | nach oben springen

#1167

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 00:08
von Landegaard | 20.937 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1145
Zitat von Landegaard im Beitrag #1143
4. Ich sagte schon, dass das nicht relevant ist. Die Ansicht desjenigen, der Anzeige erstattet, ist von Relevanz, solange er einen rechtlichen Rahmen hat. Den hat er.


Hans, wenn Du das nächste Mal bei der Polizei bist,

Ich habe gestern zwei Jugendliche beim kiffen gesehen, mein Nachbar hat sein Auto mit einem Rad auf dem Gehweg abgestellt und meine fette Nachbarin hat ihr Hund auf den Grünstreifen kacken lassen, ohne es weg zu machen. Mein Bekannter hat einen 17 jährigen Sohn der im Rewe einen Wodka gekauft hat (die Kassieren muss entlassen werden) und erst heute Mittag hat hat ein Autofahrer hier mitten in der Stadt überholt (Nummer habe ich natürlich notiert).
Gib Ihnen meine Emailadresse ich sende dann die Beweismittel zu.
Meine Exfreundin, die Bitch hat übrigens einem (gut aussehenden) Mann während dem Autofahren einen geblasen, frag mal nach wie lange die Verjährungszeit ist.
Einen rechtlichen Rahmen habe ich, kannst Du auch gleich mit ankündigen.



Das sind also Fälle, die für Dich mit einer Holocaustleugnung vergleichbar sind. Was soll ich dazu sagen?

Als wäre das nicht schon traurig genug, ich pick mir mal den 17-jährigen Sohn Deines Bekannten raus: Es gab Debatten, es gab Bitten, es gab Vorwarnungen, es gab Restriktionen, es gab wieder Debatten, nochmal Bitten und auch erneut Vorwarnungen. Dann, und erst dann, weil alles nicht half, kam die Eskalation, die Du aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen irgendwie ins Lächerliche ziehen willst.

Also, was macht Dein Bekannter, wenn er es nicht duldet, dass sein Sohn Wodka kauft? Er wird mit dem 17-Jährigen sprechen, er wird ihn bitten und er wird ihn warnen. Er wird mit der Supermarkttusse sprechen und auch sie warnen. Er wird es vielleicht alles nochmals tun. Und dann? Vielleicht nichts, vielleicht aber doch.

Spar Dir Dein albernes Gehampel also.



nach oben springen

#1168

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 00:10
von Maga-neu | 35.011 Beiträge

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.


nach oben springen

#1169

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 00:40
von Landegaard | 20.937 Beiträge

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).


Was bei Dir so raustropft, wenn man ein wenig bohrt, ist beachtlich.



nach oben springen

#1170

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 08:18
von tbn | 4.131 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #1167
Das sind also Fälle, die für Dich mit einer Holocaustleugnung vergleichbar sind. Was soll ich dazu sagen?

Nein, das sind Fälle die ebenfalls unter den von Dir genannten Aspekt fallen:
Die Ansicht desjenigen, der Anzeige erstattet, ist von Relevanz, solange er einen rechtlichen Rahmen hat. Den hat er.
Deshalb habe ich auch diesen Satz in mein Quote genommen.

Jemand der den Holocaust bestreitet oder in Frage stellt halte ich persönlich für bescheuert. Dennoch bin ich der Meinung dass so eine bescheuerte Aussage nicht bestraft gehört.
In der Türkei ist es unter Strafe verboten den Völkermord an den Armenier als solchen zu bezeichnen in Deutschland ist es gerade umgekehrt. Ich halte beides für falsch.
Ich habe auch schon einmal beschrieben, wie ich mit Ahmedinedschad bei der WM 2010 umgegangen wäre anstatt ihn zur Persona non grata zu machen. Einen Holocaustleugner bloß zu stellen dürfte angesichts der vielen Beweise die es gibt ein leichtes sein.

Ich bin davon überzeugt, dass die Unterdrückung der Äusserung von rechtem Gedankengut, nicht die Köpfe reinigt sondern lediglich eine Symptombehandlung ist, die die Geiteskrankheit (wenn ich es einmal so plump ausdrücken darf) weiter köcheln lässt.
Was unmittelbar nach dem Krieg sicher nötig war, ist heute nachdem wir seit 60 Jahren eine Demokratie haben nicht unbedingt genauso nötig. Eventuell sogar kontraproduktiv.
Ich habe mich vor Jahren auf einem längeren Staatsurlaub sehr intensiv mit einem der führenden (denkenden) Köpfe in der rechten Szene beschäftigt. Da er einer der wenigen mit einem IQ > 70 war, verbrachte ich mit ihm viel Zeit mit philosophieren und diskutieren Die Verbote und die Tabuisierung nützen solchen Typen wesentlich mehr als sie schaden.
Die braune Kacke entsteht aus einem Minderwertigkeitskomplex und einer gefühlten Opferhaltung, der sich solche "Denker" bedienen.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 08:22 | nach oben springen

#1171

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 09:09
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Dann geht es jetzt um den Sinn von Gesetzen allgemein ...
Das Verbot von Drogenkonsum nutzt auch den Drogenhändlern, da es die Preise und Gewinnmargen in die Höhe treibt. Es macht auch manche erst recht neugierig auf Drogen. Möchte man deshalb alle Drogen freigeben?

Lügen ist in Deutschland nicht grundsätzlich, sondern in einem bestimmten Fall verboten.
In anderen Ländern mögen die Geschichtsrevisionisten mit dem Verkauf von Büchern und dem Halten von Vorträgen Geld verdienen, und zwar nicht wenig (je abwegiger die Theorie, desto mehr), hier können sie höchstens Webseiten betreiben.
Das hindert sie wenigstens daran, die Lügen öffentlich zu verbreiten und als gleichwertige, alternative Geschichtsbetrachtung zu diskutieren.

Du vergleichst das Verbot in der Türkei mit dem in Deutschland - dann nutzt es den Armeniern und denen, die den Völkermord als solchen bezeichnen, dass es das Verbot dort gibt? Das wird die Armenier bestimmt überzeugen.
Nutzt es andererseits den Opfern von Verleumdung, wenn die Verleumdung nicht verboten wird?
Die Holocaustlüge verleumdet die Opfer und die Zeugen, und spricht die Täter frei.
Man könnte in dem Fall auch jedem einzelnen Opfer das Recht auf Klage einräumen, aber der Staat hat es etwas vereinfacht.

Gesetze zu rechtfertigen oder abzulehnen, weil das in anderen Ländern soundso gehandhabt wird, funktioniert nicht, da Gesetze auf historischen und gesellschaftlichen Gegebenheiten fussen, die in jedem Land anders sind.


nach oben springen

#1172

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 10:02
von Landegaard | 20.937 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1170
Zitat von Landegaard im Beitrag #1167
Das sind also Fälle, die für Dich mit einer Holocaustleugnung vergleichbar sind. Was soll ich dazu sagen?

Nein, das sind Fälle die ebenfalls unter den von Dir genannten Aspekt fallen:
Die Ansicht desjenigen, der Anzeige erstattet, ist von Relevanz, solange er einen rechtlichen Rahmen hat. Den hat er.
Deshalb habe ich auch diesen Satz in mein Quote genommen.


Ok, dann solltest Du aber auch die anderen genannten Aspekte beachten, nämlich den der Befindlichkeit. Nun habe ich Dir gestern ja dargestellt, dass auch Dein saloppes Beispiel des 17-Jährigen Vodkaeinkäufers durchaus beim Anwalt enden kann, wenn denn die Aktzeptanz des Vaters nicht vorhanden ist, dass im Supermarkt Vodka an den Sohn ausgegeben wird. Auch da hat er dann den rechtlichen Rahmen; und die Motivation.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1170

Jemand der den Holocaust bestreitet oder in Frage stellt halte ich persönlich für bescheuert. Dennoch bin ich der Meinung dass so eine bescheuerte Aussage nicht bestraft gehört.


Ich denke, das sollte jeder für sich entscheiden. Um im Bild zu bleiben. Meiner Großen ist nicht erlaubt, sich Vodka im Supermarkt zu kaufen und sollte es einen geben, der ihr den aushändigt, würde nicht nur sie Ärger bekommen, sondern der Verkäufer gleich mit. Und da ist es mir völlig Wurscht, was irgendwer meint, dazu sagen zu müssen. Jeder kann es mit seinen Kindern halten wie er will. Und das ist bei einer Holocaustleugnung eben auch so.


Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1170

Ich bin davon überzeugt, dass die Unterdrückung der Äusserung von rechtem Gedankengut, nicht die Köpfe reinigt sondern lediglich eine Symptombehandlung ist, die die Geiteskrankheit (wenn ich es einmal so plump ausdrücken darf) weiter köcheln lässt.
Was unmittelbar nach dem Krieg sicher nötig war, ist heute nachdem wir seit 60 Jahren eine Demokratie haben nicht unbedingt genauso nötig. Eventuell sogar kontraproduktiv.
Ich habe mich vor Jahren auf einem längeren Staatsurlaub sehr intensiv mit einem der führenden (denkenden) Köpfe in der rechten Szene beschäftigt. Da er einer der wenigen mit einem IQ > 70 war, verbrachte ich mit ihm viel Zeit mit philosophieren und diskutieren Die Verbote und die Tabuisierung nützen solchen Typen wesentlich mehr als sie schaden.
Die braune Kacke entsteht aus einem Minderwertigkeitskomplex und einer gefühlten Opferhaltung, der sich solche "Denker" bedienen.



Sehe ich auch so. Letztlich ist die Meinungsfreiheit ein hohes Gut. Bin aber hier 100 % bei Willie (sagen wir 98 %), der das für mich sehr verständlich dargelegt hat, warum sich Deutschland bei der Volksverhetzung dieses besondere Recht leistet.

Richtig ist, ein Rodolfo wir morgen nichts anderes erzählen, auch wenn er Ärger bekommt. Es wird seinen Opferstatus (man darf ja nicht mal sagen, dass...) festigen. Ist aber egal, denn egal, was Du solchen Typen erzählst, sie sind nicht empfänglich. Aber ich kann sie unmittelbar stoppen, wenn mir das Gelaber zu heftig wird und ihnen Ärger bereiten. Das ändert nichts, tröstet aber. Soll er doch zum Honigmann fahren, dann kann sich die Spinnerschaft united dort gegenseitig volljammern, dass niemand sie versteht.



nach oben springen

#1173

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 13:23
von tbn | 4.131 Beiträge

Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung, bzw zumindest großes Verständnis.
Wenn dann jemand schreibt, dass er mit dem Gedanken spielt eine Anzeige zu machen wird er quasi mit einem "jetzt beruhige dich erst mal und lass den Scheiss" ruhig gestellt
Das passt mit der hier gespielten Empörung nicht wirklich zusammen.
Abgesehen davon ist es für mich auch unglaubwürdig sich hier in Deutschland gegen Rechtsextremismus stark zu machen, während man anderer Orts den Rechtsextremismus versucht zu rechtfertigen.


nach oben springen

#1174

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 13:58
von Leto_II. | 27.682 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung, bzw zumindest großes Verständnis.
Wenn dann jemand schreibt, dass er mit dem Gedanken spielt eine Anzeige zu machen wird er quasi mit einem "jetzt beruhige dich erst mal und lass den Scheiss" ruhig gestellt
Das passt mit der hier gespielten Empörung nicht wirklich zusammen.
Abgesehen davon ist es für mich auch unglaubwürdig sich hier in Deutschland gegen Rechtsextremismus stark zu machen, während man anderer Orts den Rechtsextremismus versucht zu rechtfertigen.


Ist Dir aufgefallen, dass Du gerade alle Foristen über einen Kamm scherst? Hängt das mit Deiner gespielten Empörung zusammen?


nach oben springen

#1175

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 14:09
von Maga-neu | 35.011 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung...
Wann, Ragnar, und von wem?

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass jemand mit Verständnis reagiert hätte.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322826 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de