#1176

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 14:10
von tbn | 4.131 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #1174
Ist Dir aufgefallen, dass Du gerade alle Foristen über einen Kamm scherst? Hängt das mit Deiner gespielten Empörung zusammen?


:)

Wenn man nach Hause kommt erst einmal die Strasse nach unbekannten Fahrzeugen abchecken muss, Telefonketten mit Hinz und Kunz abklärt, damit im Bedarfsfall genügend Kavellerie anrückt, sich mit allerhand Telemetrietechnik ausstaffiert und sich Sorgen um die Frau und Freunde im Haus macht, würde ich nicht unbedingt von gespielter Empörung sprechen, sondern von einer real gefühlten Bedrohung.
Lach darüber, mir war nicht zum lachen.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 14:13 | nach oben springen

#1177

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 14:27
von Leto_II. | 27.788 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1176
Zitat von Leto_II. im Beitrag #1174
Ist Dir aufgefallen, dass Du gerade alle Foristen über einen Kamm scherst? Hängt das mit Deiner gespielten Empörung zusammen?


:)

Wenn man nach Hause kommt erst einmal die Strasse nach unbekannten Fahrzeugen abchecken muss, Telefonketten mit Hinz und Kunz abklärt, damit im Bedarfsfall genügend Kavellerie anrückt, sich mit allerhand Telemetrietechnik ausstaffiert und sich Sorgen um die Frau und Freunde im Haus macht, würde ich nicht unbedingt von gespielter Empörung sprechen, sondern von einer real gefühlten Bedrohung.
Lach darüber, mir war nicht zum lachen.






Dein Smiley ist also für mich?

Schau mal nach, gegen wen Du versuchst, zu argumentieren, und gleich das mal mit Deiner Liste ab. Du musst wirklich sehr abgelenkt sein.


nach oben springen

#1178

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 14:28
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung, bzw zumindest großes Verständnis.
Wenn dann jemand schreibt, dass er mit dem Gedanken spielt eine Anzeige zu machen wird er quasi mit einem "jetzt beruhige dich erst mal und lass den Scheiss" ruhig gestellt
Das passt mit der hier gespielten Empörung nicht wirklich zusammen.

Nicht von mir.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173

Abgesehen davon ist es für mich auch unglaubwürdig sich hier in Deutschland gegen Rechtsextremismus stark zu machen, während man anderer Orts den Rechtsextremismus versucht zu rechtfertigen.


Nicht bei mir.

Und es geht beim Holocaustleugnungsverbot in Deutschland ja nicht um die Frage ihrer persoenlich empfundenen "Unglaubwuerdigkeit" wegen irgendetwas anderem. Oder der eines anderen.
Es geht um die Selbstpositionierung der Deutschen Nation zu einem in Deutschlands Namen begangenen Verbrechen vor der Welt -fuer heute und in der Zukunft. Es geht darum, der Welt zu zeigen,
a.) dass wir als Nation ohne Abstriche, Einschraenkungen und Beschoenigungsversuche anerkennen, wer und was wir waren
b.) und der Welt zu zeigen, dass wir das heute nicht mehr sind und jegliche Entwicklung dahin verabscheuen.
c.) das wir solche Entwicklungen nie wieder zulassen werden, sondern gleich in ihren Anfaengen mit legalen Mitteln unterbinden. Und das dies bereits beim einem verwaessern wollen der Vergangenheit durch Leugnungen, durch entgegentreten kraft Gesetz beginnt.

Es geht um den absoluten und permanenten Bruch mit unserem diesbezueglich erworbenen Ruf und unserer Reputation -wie uns die Welt damals erfahren hat.
Nur durch ersteres sind zweiteres und drittes moeglich. Nur dadurch kann/konnte Deutschland wieder ein glaubhafter neuer Partner fuer seine Nachbarn werden, wo fuer alte Ressentiments kein Platz mehr ist. Insbesondere auch mit den Polen, den Russen, den Juden, den Israelis, den Roma und all den anderen Minderheiten, denen in unserem Namen Schreckliches widerfahren ist.

Nur darin kann/konnte wieder eine Integration in den Kreis der Nationen erfolgen, die sich auf anderes als ein Verstaendnis von "wir sind ja alle Gangster und Schlitzohren" gruendet.
Nur daraus kann auch eine Glaubhaftigkeit anderer Gesellschaften erwachsen, sich ueberhaupt noch einmal von Deutschland etwas sagen zu lassen.

Nur daraus konnte ein Selbstverstaendnis erwachsen, das es z.B. mir ermoeglichte, fuer dieses heutige Deutschland mal die Uniform anzuziehen und ggf. auch mein Leben einzusetzen, um wie es in der Geloebnisformel heisst "... der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen."

Nur so konnte ich in der Welt herumreisen und andere Laender besuchen mit dem klaren Selbstverstaendnis, frei vom baunen Gepaeck, frei von ihrgendwelchen Zweifeln ueber meine Position, oder der Position meines Landes, gegenueber der deutschen Vergangenheit zu sein. Und genauso dem Verstaendnis der von mir besuchten Laender diesbezueglich.
Das war fuer mich fundamental. Besonders auch bei Reisen nach Israel, nach Frankreich, nach GB in den sechziger und siebziger Jahren. Als die meisten der Erwachsenen dort noch durchweg ehemalige Partizipanten an den Geschehnissen waren.

Wie treten sie einem Manne in Israel gegenueber, der wie ich Deutsch mit hessischem Akzent spricht, Frankfurt als seine Heimatstadt bezeichnet und dessen lange KZ Nummer am Unterarm unuebersehbar ist?
Das geht nur mit dem klaren und ehrlichen Bruch mit der Geschichte im Gepaeck. Nichts signalisiert ein "Nie wieder" eindeutiger als die klare Anerkennung des Vergangenen und die gesetzliche Grundlage dafuer, dass diesbezueglich jeglichem Verwaesserungsversuch entgegengetreten wird. "Tabula rasa" gibt es da nur noch.
Der erste Schritt zum Besseren ist die Anerkennung des begangenen Schlechten. Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Distanzierung als Grundlage des Selbstverstaendnisses.
Nur daraus ist es ueberhaupt erst ernsthaft moeglich, von Deutschland aus auch anderen Vorwuerfe fuer ihr Handeln machen zu koennen -wozu wir Deutsche ja von Kultur aus gerne neigen.
Auch den Israelis im Umgang mit den Palaestinensern -dessen sie sich ja hier so gerne befleissigen.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 15:25 | nach oben springen

#1179

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 14:29
von Leto_II. | 27.788 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1175
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung...
Wann, Ragnar, und von wem?

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass jemand mit Verständnis reagiert hätte.



Bestimmt, als Du NetterMensch/0815Typ verhauen wolltest und Dich gerade noch mässigen konntest.


nach oben springen

#1180

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 14:49
von Maga-neu | 35.139 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #1179
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1175
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung...
Wann, Ragnar, und von wem?

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass jemand mit Verständnis reagiert hätte.



Bestimmt, als Du NetterMensch/0815Typ verhauen wolltest und Dich gerade noch mässigen konntest.
;-)

Netter Mensch - ich habe ihn eigentlich nie sonderlich nett gefunden, aber verprügeln wollte ich ihn nie. Allerdings hatte er das "selig die Armen im Geiste" etwas falsch verstanden...


nach oben springen

#1181

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 15:07
von Leto_II. | 27.788 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1180
Zitat von Leto_II. im Beitrag #1179
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1175
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung...
Wann, Ragnar, und von wem?

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass jemand mit Verständnis reagiert hätte.



Bestimmt, als Du NetterMensch/0815Typ verhauen wolltest und Dich gerade noch mässigen konntest.
;-)

Netter Mensch - ich habe ihn eigentlich nie sonderlich nett gefunden, aber verprügeln wollte ich ihn nie. Allerdings hatte er das "selig die Armen im Geiste" etwas falsch verstanden...



Dann wars wer anders, der Dir gegenüber etwas zu ehrverletzend geworden ist.

Selig war er nicht, nur arm im Geiste.:)


nach oben springen

#1182

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 15:40
von Nante | 10.425 Beiträge

Es gibt in diesem Forum zwei direkt Betroffene. Und die haben sich recht sparsam zu Wort gemeldet.

Erst hatte ich die leise Hoffnung auf unkonventionelle Welterklärungsversuche durch Pirkl, die aber ziemlich schnell begraben wurde durch ständig wiederkehrende verquaste Äußerungen. Da half auch die angebliche Hilfe für den jüdischen Freund nicht mehr.
Insofern war für mich sehr schnell die Möglichkeit eines Dialoges vom Tisch.

Andererseits beobachte ich wortreiche Distanzierungsbeiträge mit einem gewissen Mißtrauen. Weil da aus einem oberflächlichem und fehlerhaften Geschichtsverständnis heraus argumentiert wird.

Was nun Mitleser betrifft: Ich hatte ihn mehrfach animiert, sich nicht nur auf die Verfolgung anderer zu konzentrieren, sondern uns auch sonst an seinen Kenntnissen teilhaben zu lassen. Leider umsonst.


nach oben springen

#1183

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 15:44
von Landegaard | 21.030 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung, bzw zumindest großes Verständnis.


von wem?

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173

Wenn dann jemand schreibt, dass er mit dem Gedanken spielt eine Anzeige zu machen wird er quasi mit einem "jetzt beruhige dich erst mal und lass den Scheiss" ruhig gestellt


von wem?

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173

Das passt mit der hier gespielten Empörung nicht wirklich zusammen.


Ne, passt nicht zusammen. Deswegen verwies ich im Vodka-Beispiel auf den nicht zu knappen Prozess davor. Und dann passt es nur dann nicht zusammen, wenn wir von der gleichen Person sprechen.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173

Abgesehen davon ist es für mich auch unglaubwürdig sich hier in Deutschland gegen Rechtsextremismus stark zu machen, während man anderer Orts den Rechtsextremismus versucht zu rechtfertigen.



Da weiß ich jetzt nicht, was Du damit sagen willst bzw. wovon die REde ist.



nach oben springen

#1184

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 15:50
von Nante | 10.425 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #1183
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173

Abgesehen davon ist es für mich auch unglaubwürdig sich hier in Deutschland gegen Rechtsextremismus stark zu machen, während man anderer Orts den Rechtsextremismus versucht zu rechtfertigen.


Da weiß ich jetzt nicht, was Du damit sagen willst bzw. wovon die REde ist.

Das haben Sie als Jungakademiker eigentlich nicht nötig.


nach oben springen

#1185

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 16:18
von Nante | 10.425 Beiträge

@Willie, daß Sie so einen hehren Text schreiben, ehrt Sie. Sicher meinen Sie es gut. Und Ihre subjektiven Empfindungen glaube ich Ihnen aufs Wort.

Leider sind die Tatsachen aber andere: Die BRD hat sich als Hort des Gestrigen erwiesen. In allen drei Bereichen: der Legislative, der Judikative und der Exekutive. Und das permanent bis zur biologischen Lösung.
Den Anteil von SS und Gestapo in den obersten Polizeibehörden hatte ich Ihnen schon vor Jahren nachgewiesen. Die Richter- und Staatsanwaltschaften des Dritten Reiches durften ohne nennenswerte Probleme in der BRD weiter Recht vertreten und sprechen. Die Volksvertretungen und Verwaltungen nahmen es ebenso "nicht so genau".
"Die BRD ist Freiheit" - Ihr Spruch vom letzten Jahr könnte direkt witzig wirken, wenn man die institutionellen Strukturen, ihre ideologische Konsistenz und die Lebenswirklichkeit der letzten Jahrzehnte außer Acht läßt.

Insofern schätze ich die Bedeutung eines StGB-Paragraphen nicht allzu hoch ein.


nach oben springen

#1186

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 16:22
von Maga-neu | 35.139 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #1181
Dann wars wer anders, der Dir gegenüber etwas zu ehrverletzend geworden ist.

Selig war er nicht, nur arm im Geiste.:)
Es war jemand anderer. Für mich ist die Sache aber abgehakt.
Was den NM angeht, tut es mir für eine Foristin leid, die versucht hat, sich um ihn zu kümmern. Nun ja, Dankbarkeit ist nicht jedermanns Sache...


nach oben springen

#1187

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 16:57
von Nante | 10.425 Beiträge

Ihre BRD, Willie. so wie sie ist und nicht so wie Sie sich die vorstellen:

http://www.tagesspiegel.de/politik/israe...en/7972686.html


nach oben springen

#1188

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 17:05
von Landegaard | 21.030 Beiträge

Zitat von Nante im Beitrag #1185
@Willie, daß Sie so einen hehren Text schreiben, ehrt Sie. Sicher meinen Sie es gut. Und Ihre subjektiven Empfindungen glaube ich Ihnen aufs Wort.

Leider sind die Tatsachen aber andere: Die BRD hat sich als Hort des Gestrigen erwiesen. In allen drei Bereichen: der Legislative, der Judikative und der Exekutive. Und das permanent bis zur biologischen Lösung.
Den Anteil von SS und Gestapo in den obersten Polizeibehörden hatte ich Ihnen schon vor Jahren nachgewiesen. Die Richter- und Staatsanwaltschaften des Dritten Reiches durften ohne nennenswerte Probleme in der BRD weiter Recht vertreten und sprechen. Die Volksvertretungen und Verwaltungen nahmen es ebenso "nicht so genau".
"Die BRD ist Freiheit" - Ihr Spruch vom letzten Jahr könnte direkt witzig wirken, wenn man die institutionellen Strukturen, ihre ideologische Konsistenz und die Lebenswirklichkeit der letzten Jahrzehnte außer Acht läßt.

Insofern schätze ich die Bedeutung eines StGB-Paragraphen nicht allzu hoch ein.


Ist schon richtig. Wie ging die DDR damit um?



nach oben springen

#1189

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 17:13
von Leto_II. | 27.788 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #1188
Zitat von Nante im Beitrag #1185
@Willie, daß Sie so einen hehren Text schreiben, ehrt Sie. Sicher meinen Sie es gut. Und Ihre subjektiven Empfindungen glaube ich Ihnen aufs Wort.

Leider sind die Tatsachen aber andere: Die BRD hat sich als Hort des Gestrigen erwiesen. In allen drei Bereichen: der Legislative, der Judikative und der Exekutive. Und das permanent bis zur biologischen Lösung.
Den Anteil von SS und Gestapo in den obersten Polizeibehörden hatte ich Ihnen schon vor Jahren nachgewiesen. Die Richter- und Staatsanwaltschaften des Dritten Reiches durften ohne nennenswerte Probleme in der BRD weiter Recht vertreten und sprechen. Die Volksvertretungen und Verwaltungen nahmen es ebenso "nicht so genau".
"Die BRD ist Freiheit" - Ihr Spruch vom letzten Jahr könnte direkt witzig wirken, wenn man die institutionellen Strukturen, ihre ideologische Konsistenz und die Lebenswirklichkeit der letzten Jahrzehnte außer Acht läßt.

Insofern schätze ich die Bedeutung eines StGB-Paragraphen nicht allzu hoch ein.


Ist schon richtig. Wie ging die DDR damit um?


Die baute einen Schutzwall dagegen. Danach war alles in Butter.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 17:13 | nach oben springen

#1190

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 18:49
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1173
Wenn hier ein Schwachmat Foristen Schläge androht, gibt es volle Unterstützung, bzw zumindest großes Verständnis.
Wenn dann jemand schreibt, dass er mit dem Gedanken spielt eine Anzeige zu machen wird er quasi mit einem "jetzt beruhige dich erst mal und lass den Scheiss" ruhig gestellt
Das passt mit der hier gespielten Empörung nicht wirklich zusammen.
Abgesehen davon ist es für mich auch unglaubwürdig sich hier in Deutschland gegen Rechtsextremismus stark zu machen, während man anderer Orts den Rechtsextremismus versucht zu rechtfertigen.


Wer hat Verständnis für das Androhen von Schlägen?
Wer wird von wem "ruhig gestellt" oder anderweitig daran gehindert, Anzeige zu erstatten?
Wer rechtfertigt Rechtsextremismus woanders?

Abgesehen davon, dass alle Foristen damit über einen Kamm geschoren werden, ist es keine Antwort auf irgendwessen Argumente hier. Gehen Deine langsam aus?


nach oben springen

#1191

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 19:04
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Nante im Beitrag #1185
@Willie, daß Sie so einen hehren Text schreiben, ehrt Sie. Sicher meinen Sie es gut. Und Ihre subjektiven Empfindungen glaube ich Ihnen aufs Wort.

Leider sind die Tatsachen aber andere: Die BRD hat sich als Hort des Gestrigen erwiesen. In allen drei Bereichen: der Legislative, der Judikative und der Exekutive. Und das permanent bis zur biologischen Lösung.
Den Anteil von SS und Gestapo in den obersten Polizeibehörden hatte ich Ihnen schon vor Jahren nachgewiesen. Die Richter- und Staatsanwaltschaften des Dritten Reiches durften ohne nennenswerte Probleme in der BRD weiter Recht vertreten und sprechen. Die Volksvertretungen und Verwaltungen nahmen es ebenso "nicht so genau".
"Die BRD ist Freiheit" - Ihr Spruch vom letzten Jahr könnte direkt witzig wirken, wenn man die institutionellen Strukturen, ihre ideologische Konsistenz und die Lebenswirklichkeit der letzten Jahrzehnte außer Acht läßt.

Insofern schätze ich die Bedeutung eines StGB-Paragraphen nicht allzu hoch ein.

Hm. Du magst zum Teil recht haben, was den Umgang mit Tätern anging. Allerdingst wurde allen Bundesbürgern -auch denen, mit denen man so milde umging- ausdrücklich verboten, das Verbrechen zu leugnen. Man kann sich vorstellen, dass alle die Ex-SS und Gestapo-Leute andernfalls umgehend mit der Vergangenheitsbewältigung per Klitterung begonnen hätten.

Dein Beitrag klingt nach Vergleich BRD-DDR, was den Umgang mit den Tätern angeht.
Und wie war der Umgang der DDR mit der Vergangenheit - durfte da behauptet werden, es habe keinen Völkermord gegeben?

PS: die Anzeige richtet sich vermutlich gegen Rodolfo, der wörtlich schrieb, er zweifle an der Tatsache des Holocaust, und diverse Zitate und Links dazulieferte. Pirkl hatte sich immer halbwegs rausgewunden.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 19:07 | nach oben springen

#1192

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 19:45
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von FrieFie im Beitrag #1191
Zitat von Nante im Beitrag #1185
@Willie, daß Sie so einen hehren Text schreiben, ehrt Sie. Sicher meinen Sie es gut. Und Ihre subjektiven Empfindungen glaube ich Ihnen aufs Wort.

Leider sind die Tatsachen aber andere: Die BRD hat sich als Hort des Gestrigen erwiesen. In allen drei Bereichen: der Legislative, der Judikative und der Exekutive. Und das permanent bis zur biologischen Lösung.
Den Anteil von SS und Gestapo in den obersten Polizeibehörden hatte ich Ihnen schon vor Jahren nachgewiesen. Die Richter- und Staatsanwaltschaften des Dritten Reiches durften ohne nennenswerte Probleme in der BRD weiter Recht vertreten und sprechen. Die Volksvertretungen und Verwaltungen nahmen es ebenso "nicht so genau".
"Die BRD ist Freiheit" - Ihr Spruch vom letzten Jahr könnte direkt witzig wirken, wenn man die institutionellen Strukturen, ihre ideologische Konsistenz und die Lebenswirklichkeit der letzten Jahrzehnte außer Acht läßt.

Insofern schätze ich die Bedeutung eines StGB-Paragraphen nicht allzu hoch ein.

Hm. Du magst zum Teil recht haben, was den Umgang mit Tätern anging.

Nein, das ist nichts als ablenkendes Gesuelze dieses Foristen, denn ich schrieb nichts ueber den "Umgang mit den Taetern".
Kein Wort.

Und nicht jeder SS Mann oder Gestapo Mann war aktiver Holocaust Partizipant. Genausowenig wie jeder DDR Heini in Uniform fuer alles Unrecht im Gefaengnis, das sich DDR nannte, vollumfaenglich verantwortlich und "Taeter" war.

Und auch denen wurde ja schliesslich nach dem Zusammenbruch des Systems eine Aufnahme und Integration in die westliche Gesellschaft der Bundesrepublik ermoeglicht -auch die Moeglichkeit zur Karriere- und die Zahlung von Rentenanspruechen. Und das ohne dass dadurch die Bundesrepublik irgendetwas von der Ideologie des Verbrechersystems der DDR uebernommen haette.

Und das selbst, auch wenn sie hier und heute mit ihrer Involviertheit und treuen Gefolgmenschhaftigkeit zum Unrechtsytem da drueben, hier auch noch bei jeder Gelegenheit angeben. Als waere es was angebenswuerdiges.

Die Bundesrepublik hat dadurch immer noch nichts von der Ideologie der DDR uebernommen, genausowenig wie sie etwas vom System der Nazis uebernahm, nur weil Parteibonzen irgendwo wieder im Staatsdienst landeten oder gar in der Wirtschaft Karriere machten.

Ich schrieb nichts davon, dass die Bundesrepublik Deutschland in jeder Hinsicht perfekt gewesen sei. Ich schrieb auch nichts davon, dass ich die Art und Weise, wie so manchem ein Persilschein ausgestellt wurde, oder auf welchem Wege es so mancher schaffte durch die Maschen zu schluepfen, fuer gut und wuenschenswert hielt.
Ich schrieb davon, wie die Bundeswrepublik sich zum Holocaust positionierte. Nur davon. Also ganz was anderes.

Und meine Ausfuehrungen diesbezueglich sind sachlich, der Wahrheit entsprechend und logisch schluessig. Jede Bewertung mit Begriffen wie "...hehren Text..." und Kategorisierungen von "...subjektiven Empfindungen..." (jede Empfindung ist subjektiv) sind lediglich duemmliche Disqualifizierungsversuche dessen "was ist".
In der ueblichen Weise mit dem heutzutage in gewissen Kreisen dafuer gerne gebrauchten Vokabular.
Gleiche Schwuelstigkeiten lassen sich auch bei SPON Leserbriefen haeufig so lesen. Moeglicherweise hat der Forist es sogar daher, denn mitgebrachter DDR Lingo scheint es nichts zu sein.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 20:10 | nach oben springen

#1193

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 19:57
von tbn | 4.131 Beiträge

Die letzte Androhung von Gewalt liegt keine 6 Wochen zurück.
Ihr könnt ja gerne mal nachlesen wie damit umgegangen wurde.
Die erste war gegen Lea, könnt ihr auch gerne nachlesen, wie ihr euch ins Zeug gelegt habt, Empörung auszudrücken.
Inzwischen ist glaube ich der Fünfte in den Genuss gekommen von diesem Schwachmaten mit Gewalt bedroht zu werden.
Er postet stotz wieviele Nasen er gebrochen hat und ihr amusiert euch und witzelt darüber.
Aus einem Grund schade, dass es nicht euer Kind, Mann oder Freund war, der die Nase gebrochen kam,es würde Euch für solche Arschlöcher sensibilisieren.
Die Schergen der SA, die sofort als Rechtfertigung für den Volkverhetzungsparagraphen herhalten mussten, waren mit Sicherheit Schläger (die vermutlich auch mit gebrochenen Nasen angaben) und keine Leas und kein Bergmans.
Und ich bleibe dabei, (meine Befindlichkeit) angedrohte und/oder ausgeführte Gewalt halte ich für schlimmer als dumme Geschichtverfälschung.

Was die Notwendigkeit des Volksverhetzungsparagraphen angeht, hat Nante ja schon einiges klargestellt.
Deutschland, den hier lebenden Ausländern und der Geschichte dieses Landes wäre mit anständigen Ermittlungen in der Rechten Szene, etwas weniger Mithilfe beim Vertuschen von rechtsradikalen Morden und mit mehr Engagement gegen rechte Gewalttäter mehr geholfen als mit einem Paragraphen der den Mund verbietet.

Und mit Euch meine ich jeden der sich angesprochen fühlt. Ihr wisst jeder selbst für sich, wie sehr Ihr Euch hinter oder gegen den Schwachmaten gestellt habt .



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 20:02 | nach oben springen

#1194

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 20:09
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #1193

Deutschland, den hier lebenden Ausländern und der Geschichte dieses Landes wäre mit anständigen Ermittlungen in der Rechten Szene, etwas weniger Mithilfe beim Vertuschen von rechtsradikalen Morden und mit mehr Engagement gegen rechte Gewalttäter mehr geholfen als mit einem Paragraphen der den Mund verbietet.

Eine unbelegte Behauptung. Denn die Auswuechse, die es moeglicherweise bei einem dieserart nichtvorhandenen Rechtsmittel gegeben haette -oder nicht, die kennen wir nicht.
Die Tatsache, dass es immer noch viele Menschen gibt, die es trotz Strafandrohung immer wieder mit grosser Verbissenheit versuchen, zeigt wieviel Potential dafuer vorhanden ist. Das reicht um den Paragraphen beizubehalten.

Und den kann man auch beibehalten, ohne der Forderung "mit mehr Engagement gegen rechte Gewalttäter" vorzugehen, besser zu entsprechen. Das eine beibehalten bedeutet ja nicht das andere deswegen zwangslaeufig unterlassen zu muessen -so wie sie im vorstehenden den Eindruck erwecken. Es gibt da kein quid pro quo.

Der nichtverbotene Mund -sprich Freiheit der unbegrenzten Publikation- ist eine gefaehrliche Waffe mit grosser Macht. Unter anderem haben auch Goebbels und Co. dies auf beeindruckende Weise bewiesen.
Eine freie Presse ist fuer eine freie Gesellschaft nur angemessen. Dazu gehoert jedoch nicht die politische Propaganda. Dieser sind Zuegel anzulegen.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 21:01 | nach oben springen

#1195

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 20:41
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von FrieFie im Beitrag #1191
Zitat von Nante im Beitrag #1185
@Willie, daß Sie so einen hehren Text schreiben, ehrt Sie. Sicher meinen Sie es gut. Und Ihre subjektiven Empfindungen glaube ich Ihnen aufs Wort.

Leider sind die Tatsachen aber andere: Die BRD hat sich als Hort des Gestrigen erwiesen. In allen drei Bereichen: der Legislative, der Judikative und der Exekutive. Und das permanent bis zur biologischen Lösung.
Den Anteil von SS und Gestapo in den obersten Polizeibehörden hatte ich Ihnen schon vor Jahren nachgewiesen. Die Richter- und Staatsanwaltschaften des Dritten Reiches durften ohne nennenswerte Probleme in der BRD weiter Recht vertreten und sprechen. Die Volksvertretungen und Verwaltungen nahmen es ebenso "nicht so genau".
"Die BRD ist Freiheit" - Ihr Spruch vom letzten Jahr könnte direkt witzig wirken, wenn man die institutionellen Strukturen, ihre ideologische Konsistenz und die Lebenswirklichkeit der letzten Jahrzehnte außer Acht läßt.

Insofern schätze ich die Bedeutung eines StGB-Paragraphen nicht allzu hoch ein.

Hm. Du magst zum Teil recht haben, was den Umgang mit Tätern anging. Allerdingst wurde allen Bundesbürgern -auch denen, mit denen man so milde umging- ausdrücklich verboten, das Verbrechen zu leugnen. Man kann sich vorstellen, dass alle die Ex-SS und Gestapo-Leute andernfalls umgehend mit der Vergangenheitsbewältigung per Klitterung begonnen hätten.

Dein Beitrag klingt nach Vergleich BRD-DDR, was den Umgang mit den Tätern angeht.
Und wie war der Umgang der DDR mit der Vergangenheit - durfte da behauptet werden, es habe keinen Völkermord gegeben?

PS: die Anzeige richtet sich vermutlich gegen Rodolfo, der wörtlich schrieb, er zweifle an der Tatsache des Holocaust, und diverse Zitate und Links dazulieferte. Pirkl hatte sich immer halbwegs rausgewunden.

Selbst das Zweifeln ist neuerdings wohl strafbewehrt. Da wird die Geschichte wohl neu geschrieben werden müssen.

Nunja. Ich zweifele nicht daran, daß die Erde irgendwie rund ist, sie könnte sogar eine Scheibe sein. Eine Kugel ist sie nicht, trotzdem irgendwie rundgemacht.

Pirkl hat jetzt gezweifelt oder geleugnet, oder gar nichts davon? Sie sehen mich zutiefst unsicher ob unseres Rechtsystems.

Ich verzweifele langsam :-=


nach oben springen

#1196

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 20:54
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...


nach oben springen

#1197

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 21:16
von Maga-neu | 35.139 Beiträge

Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 21:16 | nach oben springen

#1198

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 21:36
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1197
Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.

Ich sehe keinen nennenswerten Unterschied, denn Menschen sterben.
Und die wollen das nicht wirklich, ob es jetzt Hunderte, Tausende oder sogar Millionen sind. Jeder Einzelne wollte das nicht!

Ich zitiere mal sinngemäß aus Schindlers Liste: Wer einen Menschen errettet, rettet die Welt.
In Analogie dazu muss ich sagen: Wer einen Menschen tötet, der tötet die Welt.

Es geht da nicht um Millionen, Tausende, Hunderte usw. Es geht um Einen.

Genau diese Betrachtungsweise ist die Ehrliche und dem Einen angemessen.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 22:00 | nach oben springen

#1199

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 21:45
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1197
Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.

Wobei fuer das, was in den Folterzellen Aegyptens oder Jordaniens geschieht, auch die dortigen Machthaber Verantwortung tragen.

Auch ich wuerde Dick Cheney gerne vor dem Kadi und anschliessend dreissig Jahre in Fort Leavenworth einsitzen sehen, aber er ist trotzdem nun mal nicht fuer alles verantwortlich, das Araber tun. Inbesondere heute.
Insofern ist auch der Verwies darauf bereits wieder einer, der nach einem anderen Schuldigen sucht, als einem moslemischen Machthaber.

Auch Araber haben Verantwortlichkeiten fuer ihr Tun. Auch Iraner.
Wenn man sich in Deutschland mit der Einsicht auch offensichtlich schwer tut, aber arabische und iranische Machthaber und Gewalttaeter sind nun mal kein unmuendigen Kinder, fuer deren gesamtes gewaltaetige Tun und Handeln stets die Amis, die Israelis und womoeglich auch noch Westeueropa die volle und permanente elterliche Verantwortung tragen.

Wie schwer man sich hier im Forum dabei tut, zeigt der dafuer extra eingerichtete Strang neben an. Und nicht nur das, das zeigt sich auch sogar schon wieder in diesem Strang.



zuletzt bearbeitet 22.03.2013 22:26 | nach oben springen

#1200

RE: Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 22.03.2013 21:56
von Maga-neu | 35.139 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #1199
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1197
Zitat von ente im Beitrag #1196
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1168
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1165
Zitat von FrieFie im Beitrag #1163
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1160
Zitat von Willie im Beitrag #1149
dass den braunen Zauber -in dem ihr Daddy ja Parteigenosse war- und damit das Verbrechen an Millionenen Menschen ueberhaupt erst moeglich gemacht hat...

Mein Vater war an den Verbrechen ebenso schuldig wie Sie selbst an den viehischen Verbrechen der USA in Vietnam und im Irak (um nur ein paar wenige zu nennen).


Dein Vater ist ein Immigrant, der von einem anderen Kontinent nach ´45 nach Deutschland gekommen ist?

Er war während der Verbrechen Deutschlands Bürger Deutschlands wie Willie Bürger der USA während der Verbrechen der USA war (und noch immer ist, und deren Verbrechen gehen munter weiter, wenn sie auch zeitweise nicht mehr so oft in den Medien auftauchen. Amerikanische Konzentrationslager gibt es nach wie vor, werden der Einfachheit halber natürlich nicht auf amerikanischem Staatsgebiet unterhalten, sondern auf widerrechtlich annektiertem Gebiet).

Hans, mach einfach einen Punkt. Es geht überhaupt nicht um deinen Vater. Es geht auch nicht um Willie. Es geht um Foristen, die offensichtlich - aus welchen Gründen auch immer - "Schwierigkeiten mit der Anerkennung geschichtlicher Tatsachen haben", um es ganz vorsichtig zu formulieren und deren Geschreibsel möglicherweise justiziabel ist. (Das zu beurteilen ist nicht meine Aufgabe. Glücklicherweise nicht.)

WAS ÜBERHAUPT NICHT GEHT SIND SOLCHE SÄTZE, in denen die Rede ist von "Verbrechen" Deutschlands bzw. des "Dritten Reichs" und von "Verbrechen" der USA und dann von Konzentrationslagern und die damit eine Gleichsetzung insinuieren. Das eine waren Vernichtungslager, in denen Millionen Menschen, allein sechs Millionen Juden, fabrikmäßig ermordet wurden, das andere sind Gefangenenlager, in denen möglicherweise Folter praktiziert wird.

Wer auch immer die Anzeige erstattet hat - ich hätte angesichts möglicher Demenz des Betreffenden darauf verzichtet -, ist KEIN Denunziant.

Ich finde es bemerkenswert, daß Folter und Fabrikmässige Vernichtung von Menschen so gegensätzlich beurteilt werden. Die Schreie sind gleich.
Das "möglicherweise" dürfen Sie streichen, denn es wird gefoltert, besonders in Ländern, die nicht der eigenen Gesetzgebung unterliegen. Da umgeht man dafür sogar Überflugsverbote.


Was für eine verkommene Welt ...
Ich streiche das "möglicherweise", lasse den Rest aber so stehen. Viele Menschen, die in die Gaskammern geführt wurden, schrieen nicht. Viele wurden wie Lämmer auf die Schlachtbank geführt.

Sie können sicher sein, dass ich Folter verabscheue, dass ich die Verantwortlichen, allen voran "Dick" Cheney, gerne vor dem Internationalen Strafgerichtshof sehen würde. Und dennoch sehe ich Unterschiede zwischen einem in der Geschichte einmaligen Massenmord und dem, was in den Folterzellen Ägyptens oder Jordaniens geschieht.

Wobei fuer das, was in den Folterzellen Aegyptens oder Jordaniens geschieht, auch die dortigen Machthaber Verantwortung tragen.

Auch ich wuerde Dick Cheney gerne vor dem Kadi und anschliessend dreissig Jahre ein Fort Leavenworth einsitzen sehen, aber er ist nun mal nicht fuer alles verantwortlich das Araber tun. Inbesondere heute.

Auch Araber haben Verantwortlichkeiten fuer ihr Tun. Auch Iraner.
Wenn man sich in Deutschland mit der Einsicht auch offensichtlich schwer tut, aber arabische und iranische Machthaber und Gewalttaeter sind nun mal kein unmuendigen Kinder, fuer deren gesamtes gewaltaetige Tun und Handeln stets die Amis, die Israelis und womoeglich auch noch Westeueropa die volle und permanente elterliche Verantwortung tragen.

Wie schwer man sich hier im Forum dabei tut, zeigt der dafuer extra eingerichtete Strang. Und das zeigt sich auch bereits wieder in diesem Strang.


Ich schreibe von denjenigen, die in ägyptischen oder jordanischen Folterzellen gefoltert wurden auf Veranlassung der amerikanischen Regierung, die diese Aufgabe "outgesourct" hatte. Natürlich tragen auch die Mubaraks, die Präsidenten und Monarchen Arabiens dafür Verantwortung, aber eben auch die Verantwortlichen der Regierung Bush.


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Landegaard, mbockstette

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 16 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 323388 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen