#626

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 20.03.2010 22:53
von NI
avatar


Zitat von: Foul Breitner #4771

Ich singe nicht unter der Dusche.


Vielleicht bekommt Ihnen das dauernde Duschen nicht.


nach oben springen

#627

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 00:31
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI #4772

Vielleicht bekommt Ihnen das dauernde Duschen nicht.


Uhaaaaaaaa, *gähn*, wie lange haben Sie denn an dem Konter gefeilt ?


nach oben springen

#628

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 00:39
von NI
avatar


Zitat von: Foul Breitner #4814

Uhaaaaaaaa, *gähn*, wie lange haben Sie denn an dem Konter gefeilt ?


Bei mir geht sowas ziemlich fix, war ja auch kein Problem.


nach oben springen

#629

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 09:23
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von:  #4731

Da Sie mich ansprechen:
Die größte Beleidigung ist, die Foristen mit einer solchen Idiotie zuzumüllen (Israel sei der Aggressor 1967).
Was die persönliche Gegenüberstellung anbelangt, ich würde Ihnen, trotz meines Alters, das ersparen wollen.
Hören Sie auf, sich blöd zu stellen oder, wenn Sie´s nicht können, schlucken Sie die Antworten, die Sie, zwnagsläufig, dafür bekommen.


Das waren nicht meine Worte sondern:

Der Unterschied zwischen Angriff und Verteidigung besteht im ersten Schlag.

Sie mögen dies für eine Idiotie halten, das ist Ihr Recht, für mich ist dies Logik.
Mich daraufhin als blöd zu bezeichnen ist nicht Ihr Recht und hat mit der Sache auch nichts zu tun.

Ein Aggressor kann zweifelohne auch der sein, der angegriffen wird, das schliesst sich nicht zwangsläufig aus.
Wenn an einer Grenze x Soldaten zusammengezogen werden, ist dies ein Akt der Aggression, aber noch lange kein Angriff.



zuletzt bearbeitet 21.03.2010 09:24 | nach oben springen

#630

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 09:37
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von:  #4731


Was die persönliche Gegenüberstellung anbelangt, ich würde Ihnen, trotz meines Alters, das ersparen wollen.


Nun Sie schätzen mich offensichtlich falsch ein.
Ihr Alter dürfte meinem Anwalt völlig egal sein.

http://www.talkteria.de/forum/topic-5603.html


nach oben springen

#631

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 09:53
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok #4868

Nun Sie schätzen mich offensichtlich falsch ein.
Ihr Alter dürfte meinem Anwalt völlig egal sein.
http://www.talkteria.de/forum/topic-5603.html


:-)) Das könnte ja echt teuer werden, puh! Aber vielleicht ist der Spaß nahal dies wert?

Jungs - es ist Sonntag und das Neue (persische) Jahr hat begonnen - also bitte mal das Kriegsbeil kurzzeitig begraben, wenn Ihr das hinbekommen solltet... Danke!



zuletzt bearbeitet 21.03.2010 10:47 | nach oben springen

#632

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 10:37
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok #4866

Das waren nicht meine Worte sondern:
Der Unterschied zwischen Angriff und Verteidigung besteht im ersten Schlag.
Sie mögen dies für eine Idiotie halten, das ist Ihr Recht, für mich ist dies Logik.
Mich daraufhin als blöd zu bezeichnen ist nicht Ihr Recht und hat mit der Sache auch nichts zu tun.



Es könnte auch mehr als Idiotie sein. Es ist der Versuch, Israel das Recht zu verweigern, sich zu wehren. Typisch antisemitsiche Haltung. Ich halte Sie lieber für einen Idioten.


nach oben springen

#633

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 10:46
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok #4868

Nun Sie schätzen mich offensichtlich falsch ein.
Ihr Alter dürfte meinem Anwalt völlig egal sein.
http://www.talkteria.de/forum/topic-5603.html


Sie überschätzen Ihre rechtliche Kompetenz;
Ich habe eine Alternative geboten. Da Sie aber das "Verstellen" abgelehnt haben, das Andere nicht.....


nach oben springen

#634

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:02
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok #4868

Nun Sie schätzen mich offensichtlich falsch ein.
Ihr Alter dürfte meinem Anwalt völlig egal sein.
http://www.talkteria.de/forum/topic-5603.html


Was kostet denn ein "arschloch" und muss ich beamter sein, um es dem nahal in Rechnung zu stellen? :)



nach oben springen

#635

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:06
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: Landegaard #4878

Was kostet denn ein "arschloch" und muss ich beamter sein, um es dem nahal in Rechnung zu stellen? :)

Ich habe mir gerade die Liste angesehen. Ich glaube, ich kann mindestens die nächsten zehn Jahre gut davon leben. :)



nach oben springen

#636

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Landegaard #4878

Was kostet denn ein "arschloch" und muss ich beamter sein, um es dem nahal in Rechnung zu stellen? :)


Es kommt auf den "Wahrheitsgehalt" an.
Was die Rechnungsstellung anbelangt:
Sie haben sich beträchtlich verbessert. Da ich selbst auch den Nutzen davon habe (die debatten mit Ihnen sind mit das Beste in beiden Foren), werde ich auf das Honorar verzichten. :-)


nach oben springen

#637

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:10
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: NI #4715

Sehen Sie, schon wieder liefern Sie einen Beleg für Ihre schlechte Laune.
Übrigens, Sie können mich nicht beleidigen, auch wenn sie das immer mal wieder versuchen, denn selbst zum Beleidigen gehört Stil.


Dabei hatte ich den Unterschied zwischen Beleidung und Feststellung bereits erläutert. Ich hoffe, Sie sehen wenigstens gut aus...



nach oben springen

#638

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:11
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Hans Bergman #4879

Ich habe mir gerade die Liste angesehen. Ich glaube, ich kann mindestens die nächsten zehn Jahre gut davon leben. :)

Senilität ist eine medizinisch Zustandsbeschreibung, keine Beleidigung. Die verschiedenen Varianten der Senilität auch.


nach oben springen

#639

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:18
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von:  #4883

Senilität ist eine medizinisch Zustandsbeschreibung, keine Beleidigung. Die verschiedenen Varianten der Senilität auch.

Bei senilen Menschen mag das so sein. Aber nicht wie in meinem Fall bei Männern im allerbesten Alter.
O.k., vielleicht nur im allerzweitbesten Alter. Vom Prinzip her bleibt es aber richtig. Sogar wenn man nur allerdrittbestes Alter zugrunde legt.



nach oben springen

#640

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:26
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von:  Das ist ja gerade Ihr Problem, dass ich den Unterschied zwischen dem was Sie vielleicht sagen wollten und dem was Sie tatsächlich sagten, aus verständlichen Gründen nicht beachte, sondern mich auf das konzentriere was Sie tatsächlich geschrieben haben.


Ein sich auch nur rudimentär selbst hinterfragender Mensch müsste nun beantworten können, warum das, was ich tatsächlich sagte, sich wörtlich mit dem deckt, was ich sagte, sagen zu wollen und das, was ich tatsächlich geschrieben habe, ebenfalls das ist, was ich wirklich sagen wollte, sagte und geschrieben habe.

Sie indes nutzen ein völlig anderes Vokabular, eine andere Aussage und sagen mir, dass ich es sei, der das gesagt, gemeint und geschrieben hat. Dabei sind Sie es, die rassistische Äußerungen relativiert, sowohl im SPON, als auch hier.



nach oben springen

#641

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:28
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von:  #4880

Es kommt auf den "Wahrheitsgehalt" an.


Davon stand in der Tabelle nichts, auch nicht davon, dass es einen Sondertarif für Arschlöcher gäbe.


Zitat von:  #4880

Was die Rechnungsstellung anbelangt:
Sie haben sich beträchtlich verbessert. Da ich selbst auch den Nutzen davon habe (die debatten mit Ihnen sind mit das Beste in beiden Foren), werde ich auf das Honorar verzichten. :-)


Sie verzichten auf ein Honorar?



nach oben springen

#642

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:34
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von:  #4755

Ich kenne nicht nur die Resoultion 242 sehr gut, ich kenne auch die verschiedenen Interpretationen.



Viel zu viel Fachwissen für die sich nur wissend wähnende NI, Sie sind das nahal?!.

Die Interpretationen sind mir auch geläufig, ich denke aber, dass es nicht nötig ist, diese zu vertiefen, denn egal, welche Sie sich anschauen, von einem wortlautgetreuem Umsetzen kann nicht die Rede sein. Vielmehr dienen gerade die israelischen nachträglichen Interpretationen der Definition, die Verantwortung für die Nichtumsetzung von Teilen der Resolution von Israel zu nehmen. Wir beide hatten bereits angefangen, uns darüber zu unterhalten, WARUM die Resolution nicht in allen Teilen von Israel umgesetzt wurde. Das sollte es erübrigen, noch mal bei der Frage anzusetzen, OB Israel die Resolution in allen Teilen umgesetzt hat.



Hier zeigt sich wiederholt, dass es sich, bei der Lösung des Konfliktes, nicht um eine legales sondern politisches Problem handelt. Hier nur eine der wenigen Ausseinandersetzungen über den Inhalt der Resolution und des US-Standpunktes:
"Furthermore, Secretary Rusk's Telegram dated March 2, 1968 to the U.S. Interests Section of the Spanish Embassy in Cairo summarizing Eugene Rostow’s conversation with Soviet Ambassador Anatoly Dobrynin states:
Rostow said ... resolution required agreement on "secure and recognized" boundaries, which, as practical matter, and as matter of interpreting resolution, had to precede withdrawals. Two principles were basic to Article I of resolution. Paragraph from which Dobrynin quoted was linked to others, and he did not see how anyone could seriously argue, in light of history of resolution in Security Council, withdrawal to borders of June 4th was contemplated. These words had been pressed on Council by Indians and others, and had not been accepted. Rusk"
1)Wichtig festzustellen, dass die 242 unter Kapitel VI, nicht VII, beschlossen wurde. Es ist somit eine Empfehlung.
2) In der Resolution wird auf die "Refugges" hingewiesen, nicht auf "palästinenian Refugees" oder "arab refugees". Wie der damalige US-Botschafter hinwies, bedeutete dies, dass auch die ca 800.000 "jewish refugees" gemeint waren.
In einem MOU (Memorandum uf understandig) vom 1.12.1973, wiederholt und bestätigt am 1.9.1975, verpflichtet sich die USA:
“the U.S. will oppose and, if necessary,vote against any initiative in the Security Council to alter adversely the terms of reference of the Geneva Peace Conference or to change Resolutions 242 and 338 in ways which are incompatible with their original purposes.”
Wichtig für die Haltung der EU ist festzustellen, was hier gerne vergessen wird:
Am 13.6.1980, durch die "Deklaration von Venedig" hat sich die EU GEGEN den Friedensvertrag zwischen Israel und Ägypten ausgesprochen. Wie der damalige französische Aussenminister erklärte:
"Wir haben das beschlossen, um unseren arabischen Freunde einen Gefallen zu tun"



nach oben springen

#643

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:39
von NI
avatar


Zitat von: Landegaard #4887

Ein sich auch nur rudimentär selbst hinterfragender Mensch müsste nun beantworten können, warum das, was ich tatsächlich sagte, sich wörtlich mit dem deckt, was ich sagte, sagen zu wollen und das, was ich tatsächlich geschrieben habe, ebenfalls das ist, was ich wirklich sagen wollte, sagte und geschrieben habe.



Ach Landegaard, es bleibt dabei, Sie verstehen das was Sie schreiben selbst nicht. Dreist finde ich nur, dass Sie mich dann in Ihrem Unverständnis Ihrer eigenen Aussage dann auch noch als Rassistin titulieren.

Es bleibt dabei, Sie setzen mit Ihrem schrägen Konstrukt den Holocaust mit der Verteidigung der Israelis gegen ihre Feinde gleich. Und weil Sie schon den SpOn ansprechen, dies wurde Ihnen in der damaligen Debatte, wenn ich mich recht erinnere, auch von anderen Foristen gesagt, nicht nur von mir.


nach oben springen

#644

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 12:48
von NI
avatar


Zitat von: Landegaard #4891

Viel zu viel Fachwissen für die sich nur wissend wähnende NI, Sie sind das nahal?!.
Die Interpretationen sind mir auch geläufig, ich denke aber, dass es nicht nötig ist, diese zu vertiefen, denn egal, welche Sie sich anschauen, von einem wortlautgetreuem Umsetzen kann nicht die Rede sein.




Dann erklären Sie mir doch einfach einmal, was Israel nicht im Wortlaut dieser Resolution umgesetzt hat.
Übrigens war es gerade dieser Wortlaut, der nach einiger Diskussion bewusst so abgefasst wurde, d.h. die Verfasser waren sich durchaus darüber im Klaren.


nach oben springen

#645

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 13:00
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: NI #4892

Ach Landegaard, es bleibt dabei, Sie verstehen das was Sie schreiben selbst nicht.


Ok, das hat mich jetzt dann doch überzeugt. Sie haben recht, ich meine was anderes als ich schreibe und nur Ihrer schneidenden Intelligenz ist es zu danken, das mit anderen Worten als den meinen viel treffender in Worte zu kleiden.


Zitat von: NI #4892

Dreist finde ich nur, dass Sie mich dann in Ihrem Unverständnis Ihrer eigenen Aussage dann auch noch als Rassistin titulieren.


Ich habe das bereits aufgeweicht, indem ich Ihnen da keine Boshhaftigkeit, sondern mangelnde Intelligenz zubilligte. Mehr habe ich da nicht einzuschränken, denn es hat weniger mit Dreistigkeit, denn mit der Wertung dessen zu tun, was Sie tun.


Zitat von: NI #4892

Es bleibt dabei, Sie setzen mit Ihrem schrägen Konstrukt den Holocaust mit der Verteidigung der Israelis gegen ihre Feinde gleich.


Sie stört es nicht, das nicht belegen oder begründen zu können, mich stört es, nachdem das ausreichend festgehalten ist, auch nicht mehr.


Zitat von: NI #4892

Und weil Sie schon den SpOn ansprechen, dies wurde Ihnen in der damaligen Debatte, wenn ich mich recht erinnere, auch von anderen Foristen gesagt, nicht nur von mir.


Stimmt, andere Foristen sagten was, Ihnen allerdings auch. Was tut das zur Sache?

Denken Sie, Sie haben ein exklusives Recht darauf, Blödsinn zu verzapfen? Denken Sie, sobald sich andere Ihrer rassistischen Ansichten anschließen, macht es das zu einer besseren Angelegenheit? Wissen Sie, wieviele Nazis am Holocaust beteiligt waren? Machts die Masse, ist es das, was Sie sagen wollen?



nach oben springen

#646

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 13:17
von NI
avatar


Zitat von:  Denken Sie, Sie haben ein exklusives Recht darauf, Blödsinn zu verzapfen? Denken Sie, sobald sich andere Ihrer rassistischen Ansichten anschließen, macht es das zu einer besseren Angelegenheit? Wissen Sie, wieviele Nazis am Holocaust beteiligt waren? Machts die Masse, ist es das, was Sie sagen wollen?


Das "Blödsinnverzapfen" überlasse ich Ihnen, Sie können das, wie man auch hier wieder sehen kann viel besser.


nach oben springen

#647

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 13:54
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: NI #4900

Das "Blödsinnverzapfen" überlasse ich Ihnen, Sie können das, wie man auch hier wieder sehen kann viel besser.


Es ist Ihr Blödsinn, aus der Summe von Leuten, die das gleiche sagen, auf eine inhaltliche Qualität zu schließen.



nach oben springen

#648

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 14:02
von NI
avatar


Zitat von: Landegaard #4903

Es ist Ihr Blödsinn, aus der Summe von Leuten, die das gleiche sagen, auf eine inhaltliche Qualität zu schließen.



Das trifft sicher zuweilen ebenso zu wie es falsch ist.
Wie wäre es wir würden diesen albernen Streit endlich mal beenden?


nach oben springen

#649

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 14:29
von Landegaard | 16.570 Beiträge | 27556 Punkte


Zitat von: NI #4904

Das trifft sicher zuweilen ebenso zu wie es falsch ist.
Wie wäre es wir würden diesen albernen Streit endlich mal beenden?


Er ist doch längst beendet, oder wollen Sie das, was Sie seit zwei Tagen tun, etwa streiten nennen?



nach oben springen

#650

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 21.03.2010 14:32
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: Landegaard #4905

Er ist doch längst beendet, oder wollen Sie das, was Sie seit zwei Tagen tun, etwa streiten nennen?


:) Und Du meinst, ich wäre manchmal anstrengend... ;)

Na toll!



zuletzt bearbeitet 21.03.2010 14:32 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263504 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen