#2876

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 18:04
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Tja, das liegt wohl daran, dass in Italien einerseits der Faschismus nie wirklich überwunden wurde und andererseits die Kommunisten nie als die Verbrecher angesehen wurden die sie sind.




Zitat von: Landegaard 
Es ist lustig, dass Sie überall Antisemitismus, Faschismus oder Kommunismus verorten, wo Israel kritisiert wird und das offenkundig ohne den Hauch einer Reflexion.



Es ging hier um Italien, wenn Sie andere Informationen über Italien haben, so lassen Sie mich das wissen.



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 18:15 | nach oben springen

#2877

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 18:05
von Hans Bergman | 16.667 Beiträge | 39768 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Auch der 2. Libanonkrieg begann mit anhaltender Beschiessung Israels durch die Hisbollah, die entgegen den N-Beschlüssen den Süd-Libanon zu ihrer Militärbasis gemacht hatten. Der Krieg begann mit dem tödlichen Angriff der Hisbollah auf eine israelische Grenzpatrouille. Dem Angriff auf Gaza waren ein paar Tausend Raketen auf Israel vorausgegangen. Ob die israelische Reaktion angemessen war, darf diskutiert werden.
Sie sehen, Ihre Behauptung von wegen "in aller Regelmässigkeit" ist nicht haltbar.

Sie hätten ja eigentlich recht. "Eigentlich" deshalb, weil diese Reaktionen angemessen gewesen wären für einen Rechtsstaat, der sich innerhalb seiner Grenzen aufhält.

Dies ist hier aber nicht der Fall. Und es ist auch nicht zulässig, eigene Gewalttaten, die der Aufrechterhaltung von Unrecht dienen, mit "Kriegszustand" zu rechtfertigen, die Gewalttaten anderer jedoch als "Terrorismus" zu bezeichnen.



nach oben springen

#2878

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 18:07
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Eine Frage stellt sich - mit welchem Recht überfällt Israel in aller Regelmäßigkeit seine Nachbarländerund richtet dort fürchterliche Blutbäder an?


Mit welchem Recht überfielen die Nachbarländer Israel und versuchten es zu vernichten?



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 18:07 | nach oben springen

#2879

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 18:40
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Sie hätten ja eigentlich recht. "Eigentlich" deshalb, weil diese Reaktionen angemessen gewesen wären für einen Rechtsstaat, der sich innerhalb seiner Grenzen aufhält.
Dies ist hier aber nicht der Fall. Und es ist auch nicht zulässig, eigene Gewalttaten, die der Aufrechterhaltung von Unrecht dienen, mit "Kriegszustand" zu rechtfertigen, die Gewalttaten anderer jedoch als "Terrorismus" zu bezeichnen.

Nun Herr Bergmann, dass es sich im Fall Israel um einen Rechtsstaat handelt, halte ich denn doch für ein gesichertes Faktum - auch ohne diesbezüglich Vergleiche mit seinen Nachbarn anzustellen.
Bleibt die Frage der Grenzen. Dann haben die Israelis in einem ihnen aufgezwungenen Krieg (Recht auf Selbstverteidigung!) ausserhalb des Teilungsplan der UN von 1947 Gebiete erobert - bis zu dem, was heute "Grüne Linie" genannt wird. Dies wurde und wird von der Mehrheit dieser schönen Erde als das rechtmässige Territorium Israels akzeptiert - auch wenn es damals eine anderslautende Resolution der UN gegeben hat. Allerdings konnte und kann sich Israel sich darauf berufen, dass in einem kurz davor beendeten Krieg ebenfalls dem Angreifer weite Territorien entzogen und die Bevölkerung des Angreifers von dort vertrieben wurde.


nach oben springen

#2880

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 18:47
von NAHAL (gelöscht)
avatar

Zitat von vk64
"Eine Frage noch, zur Klarstellung: gilt dieses Recht weltweit und ist es richtig, dass die Überprüfung der jeweiligen Rechtmäßigkeit der Anwendung dieses Rechts ausschließlich Israel (und Gott, der aber nüscht zu melden hat) obliegt?"

Ja, weltweit.
Nein, es unterliegt der einfachen Vernunft.
Was die "Blutbäder" anbelangt, es ist alles relativ. Vergliechen mit anderen Kriegen, sind die "Blutbäder" sehr eingeschränkt. Es liegt aber an der Vorsicht der IDF, nicht an der Rechtmäßigkeit. Soll ich Ihnen Beispiele bringen?



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 18:52 | nach oben springen

#2881

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 18:51
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Sie hätten ja eigentlich recht. "Eigentlich" deshalb, weil diese Reaktionen angemessen gewesen wären für einen Rechtsstaat, der sich innerhalb seiner Grenzen aufhält.



Wieder bla-bla, Herr Bergmann.
Wie wäre es, Hans, Du würdest langsam anfangen, Beispiele für Deine bauch-Meinungen zu bringen. Kennst Du ein Land, dass, nach Deinen Maßstäben, sich "verhältnismäßig" verteidigt hat?
UK in Falkland?
USA in Irak?
Russland in Tschetschenien?
China in Vietnam oder Tibet?
Iran in Irak und umgekehrt?



nach oben springen

#2882

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 18:59
von Hans Bergman | 16.667 Beiträge | 39768 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Wieder bla-bla, Herr Bergmann.
Wie wäre es, Hans, Du würdest langsam anfangen, Beispiele für Deine bauch-Meinungen zu bringen. Kennst Du ein Land, dass, nach Deinen Maßstäben, sich "verhältnismäßig" verteidigt hat?
UK in Falkland?
USA in Irak?
Russland in Tschetschenien?
China in Vietnam oder Tibet?
Iran in Irak und umgekehrt?

UK in Falkland? Nein.
USA in Irak? Nein.
Russland in Tschetschenien? Nein.
China in Vietnam oder Tibet? Nein.
Iran in Irak und umgekehrt? Nein.

Aber wir sehen, in welcher Gesellschaft wir uns befinden!

Innerhalb der Grenzen Israels stelle ich mich neben Dich im Schützengraben gegen alle arabischen Angreifer (Hank ist auch dabei).



nach oben springen

#2883

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:00
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Im WDR2 wurde gestern berichtet, dass einige der Aktivisten offensichtlich per Kopfschuss aus geringer Entfernung erschossen wurden. Wir sollten vielleicht tatsächlich eine unabhängige Untersuchung abwarten. Solange können Sie ja weiter die Motivationen und Aufträge der Aktivisten vorwegnehmen.


"Kopfschuß aus geringer Entfernung".

Und was soll uns das besagen? Hat es Auswirkungen auf die Beurteilung des Herrganges?
Besagt das etwas über die Motivarion der Aktivisten oder der IDF?
Überhaupt nicht:
Die Einen werden behaupten, die IDF hätte den Aktivisten "hingerichtet", die IDF wird behaupten, ein Soldat befand sich in akuter Lebensgefahr und ein Kamerad hat ihn gerettet.
Eine Unabhängige Untersuchung wird die zwei Seiten befragen. Und niemand wird der Gegenseite glauben.



nach oben springen

#2884

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:02
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Aber wir sehen, in welcher Gesellschaft wir uns befinden!


Ja, die Welt ist schlecht. Allein die Schweiz und der Vatikan.....
ups....
die Einen sind Steuerhinterzieher, die anderen....sorry Maga. :-)



nach oben springen

#2885

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:05
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Aber wir sehen, in welcher Gesellschaft wir uns befinden!



Na, Kundus ist auch noch.
Warum gab´s da nicht den Ruf nach einer "internationalen unabhängigen Untersuchung"?
So, mit Libyen, Pakistan und Kuba als Untersuchungskomission? Da sind ca 145 Zivilisten umgekommen, nicht 9 Aktivisten.



nach oben springen

#2886

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:05
von Hans Bergman | 16.667 Beiträge | 39768 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
... Dies wurde und wird von der Mehrheit dieser schönen Erde als das rechtmässige Territorium Israels akzeptiert - auch wenn es damals eine anderslautende Resolution der UN gegeben hat...

Diese "akzeptierende Mehrheit" merkt man sehr deutlich an der Reaktion dieser Welt auf den jüngsten Vorfall. :)
Aber auch das muss man nicht überbewerten. Es zählt schlicht das, was die organisierten Gremien dieser Welt akzeptieren und festlegen.

Die Absicht Israels, das zu unrecht annektierte Land quasi aus Gewohnheitsrecht zu behalten, ist nicht aufgegangen. Im Gegenteil. Israel hat sich dadurch immer mehr isoliert. Die Welt macht mobil gegen Israel. Verbal vorerst. In der Türkei aber gibt es viele, die sich bereits "warmlaufen" für vielleicht mehr.



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 19:07 | nach oben springen

#2887

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:06
von Hans Bergman | 16.667 Beiträge | 39768 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Na, Kundus ist auch noch.
Warum gab´s da nicht den Ruf nach einer "internationalen unabhängigen Untersuchung"?
So, mit Libyen, Pakistan und Kuba als Untersuchungskomission? Da sind ca 145 Zivilisten umgekommen, nicht 9 Aktivisten.

Ja, mach zu! Ich habe nichts dagegen.



nach oben springen

#2888

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:13
von Hans Bergman | 16.667 Beiträge | 39768 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Ja, die Welt ist schlecht. Allein die Schweiz und der Vatikan.....
ups....
die Einen sind Steuerhinterzieher, die anderen....sorry Maga. :-)

Du versuchst mich aufzuziehen als eine Art Pazifist? Als Gutmensch? Wo Du genau weißt, dass ich jeden ohne jede Hemmung töte, wenn er mich in einer Art angreift, in der ich um z.B. mein Augenlicht fürchten muss?
Das geht nicht zusammen. Ein Fehlschlag, lieber Nahal!

Was jetzt nötig ist, das ist eine unabhängige Untersuchungskommission, die jene Hintermänner der Militäraktion ausfindig macht, die Israel einen so großen Schaden zugefügt und soviele neue Feinde gemacht hat.
Ich würde sie wegen Hochverrats anklagen.



nach oben springen

#2889

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:15
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
In der Türkei aber gibt es viele, die sich bereits "warmlaufen" für vielleicht mehr.


Von einem solchen zartbeseiteten Menschenfreund hätte ich eine Kritik an dieses "Warmlaufen" erwartet.



nach oben springen

#2890

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:16
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Israel hat sich dadurch immer mehr isoliert. Die Welt macht mobil gegen Israel. Verbal vorerst. In der Türkei aber gibt es viele, die sich bereits "warmlaufen" für vielleicht mehr.


Und Du kannst "das, was nach dem Warmlaufen käme", wohl gar nicht abwarten, wie? :(


nach oben springen

#2891

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:19
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Und Du kannst "das, was nach dem Warmlaufen käme", wohl gar nicht abwarten, wie? :(


sayada,
Du musst verstehen:
ein türkisches Kriegsschiff wird von Israel versenkt.
Dass ist ein gefundenes Fressen, oder? Unverhältnismäßig, da die türkische Navy nur auf Fischfang war. Und die waren nur mit Iataganen bewaffnet. :-)



nach oben springen

#2892

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:26
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: NAHAL 
sayada,
Du musst verstehen:
ein türkisches Kriegsschiff wird von Israel versenkt.
Dass ist ein gefundenes Fressen, oder? Unverhältnismäßig, da die türkische Navy nur auf Fischfang war. Und die waren nur mit Iataganen bewaffnet. :-)


Oh, okay! Jetzt hab ich's... :-)
Und wenn es umgekehrt liefe, hätten sich die Türken nur für den Zwischenfall jetzt revanchiert, oder?


nach oben springen

#2893

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:56
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Na, Kundus ist auch noch.
Warum gab´s da nicht den Ruf nach einer "internationalen unabhängigen Untersuchung"?
So, mit Libyen, Pakistan und Kuba als Untersuchungskomission? Da sind ca 145 Zivilisten umgekommen, nicht 9 Aktivisten.


Blabla ....

Schema F: Die Anderen. Ich kanns nicht mehr hören und es werden immer mehr, denen es genauso geht.


Und jetzt bringen Sie mir irgendeinen, der in Deutschland auf die Strasse gegangen ist und lautstark verkündet hat, dass es eignetlich kein Grund zum Feiern ist weil ja nur 145 und nicht 700 Menschen getötet wurden - Ihre radikalen Freunde aus Israel haben haben dies aber gemacht.

Die Gesellschaft in Ihrem gelobten Land - (wieso leben Sie eigentlich hier, wenn Sie hier alles verachten und dort alles loben?) - ist ähnlich veroht wie Sie.



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 19:57 | nach oben springen

#2894

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 19:57
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Und Du kannst "das, was nach dem Warmlaufen käme", wohl gar nicht abwarten, wie? :(


Tja, da offenbaren sie sich mal wieder, die "Friedensaktivisten", sie freuen sich drüber, wenn es die Islamisten der IHH schaffen sollten die Türkei in einen Krieg mit Israel zu verwickeln.
Dass die Bevölkerung von Gaza unter solch einem Konflikt ebenfalls leiden würde, stört die Herrschaften nicht weiter, denn um die Bevölkerung von Gaza geht es wohl gar nicht...



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 19:59 | nach oben springen

#2895

Willie

in Politik 03.06.2010 20:10
von Willie | 23.621 Beiträge | 89748 Punkte

Um die ging es noch nie. Es ging stets um das Ziel -nie den Weg.


nach oben springen

#2896

Willie

in Politik 03.06.2010 20:13
von Willie | 23.621 Beiträge | 89748 Punkte

Gleich eine Frage:
Wie laesst sich das Zitat einstellen auf da sman sich bezieht?


nach oben springen

#2897

RE: Willie

in Politik 03.06.2010 20:20
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie Um die ging es noch nie. Es ging stets um das Ziel -nie den Weg.



Hallo Willie, ich grüße Sie, wie ich sehe haben Sie auch hier her gefunden.


nach oben springen

#2898

RE: Willie

in Politik 03.06.2010 20:23
von NAHAL (gelöscht)
avatar

Hans,
Mir war nicht so klar, dass Du Anhänger der NPD zu Deinen Freunden zählst und dass Du solche schätzt.
Bitte gebe mir Bescheid, ob das stimmt.



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 20:23 | nach oben springen

#2899

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 20:28
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Tja, da offenbaren sie sich mal wieder, die "Friedensaktivisten", sie freuen sich drüber, wenn es die Islamisten der IHH schaffen sollten die Türkei in einen Krieg mit Israel zu verwickeln.
Dass die Bevölkerung von Gaza unter solch einem Konflikt ebenfalls leiden würde, stört die Herrschaften nicht weiter, denn um die Bevölkerung von Gaza geht es wohl gar nicht...


Niemand zwingt Israel in einen Krieg ausser Israel sich selbst.
Aber ob Israel einen Krieg führen will bei dem die Kräfteverhältnisse nicht wie sonst "Kampfjet" gegen "Zivilbevölkerung" stehen, wage ich zu bezweifeln.



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 20:33 | nach oben springen

#2900

Willie

in Politik 03.06.2010 20:29
von Willie | 23.621 Beiträge | 89748 Punkte

Hallo nahal. Freue mich hier auf Bekannte zu treffen.
Die 'Zensorik' bei SPON bringt es fertig.:-)


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Maga-neu, Hans Bergman, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 163 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263437 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen