#226

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.04.2010 21:10
von NI
avatar


Zitat von: TI #6107

Damit Ihnen beim Zählen die Taschenrechner nicht ausgehen: Fangen Sie doch im 21. Jahrhundert zu zählen. Wie sieht es heute aus?


Warum sollte man im 21 Jahrhundert mit dem Zählen anfangen? Es ging um die Opfer des Kommunismus, der hat 1989 zum Glück weitgehend abgedankt.


nach oben springen

#227

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.04.2010 21:17
von NI
avatar


Zitat von: guylux #6110

OK , 147 Millionen Opfer des christlichen Abendlandes .
Daraufhin können Wir uns nun alle genüsslich und zufrieden zurücklehnen und das Wochenende geniessen !


auch schon wieder falsch, weder stimmt Ihre Zahl der Opfer, ich erinnere Sie da nur an Ihre falschen Zahlen zu den amerikanischen Ureinwohnern, noch haben die 55 Millionen Opfer des zweiten Weltkriegs zwar viel mit dem Nationalsozialismus und dem japanischen Feudalismus, aber kaum etwas mit dem christlichen Abendland zu tun.


nach oben springen

#228

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.04.2010 21:18
von NI
avatar


Zitat von: Hans Bergman #6115

[i]"Den Namen „Fugger“ findet man heute weltweit in Geschichts- und Schulbüchern. Der berühmteste Vertreter der Familie war der Kaufherr, Montanunternehmer und Bankier Jakob Fugger der Reiche (1459 bis 1525).



Welchen Völkermord können Sie denn den Fuggern vorwerfen?


nach oben springen

#229

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.04.2010 23:30
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI #6129

Ich hatte Ihnen meine Quellen, nämlich die Publikationen der anerkannten Genozid/Demozid-Forschung genannt, dass Sie diese nicht kennenlernen wollen, ist Ihr Problem.
Nur sollten Sie dann auch Ihr Wissens-Manko akzeptieren.


Nahal war angesprochen , nicht Sie .


nach oben springen

#230

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 00:01
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI #6132

auch schon wieder falsch, weder stimmt Ihre Zahl der Opfer, ich erinnere Sie da nur an Ihre falschen Zahlen zu den amerikanischen Ureinwohnern, noch haben die 55 Millionen Opfer des zweiten Weltkriegs zwar viel mit dem Nationalsozialismus und dem japanischen Feudalismus, aber kaum etwas mit dem christlichen Abendland zu tun.


Ich habe immer gedacht , Deutschland gehöre zum christlichen Abendland ?
Aber sie wissen es bestimmt besser !


nach oben springen

#231

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 00:06
von NI
avatar


Zitat von: guylux #6137

Ich habe immer gedacht , Deutschland gehöre zum christlichen Abendland ?
Aber sie wissen es bestimmt besser !



Gehört für Sie denn auch der ferne Osten zum christlichen Abendland?
Und ist das das Einzige was Ihnen zu den Antworten auf Ihre Beiträge einfällt?


nach oben springen

#232

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 00:06
von NI
avatar


Zitat von: guylux #6135

Nahal war angesprochen , nicht Sie .



Da Sie kryptisch von "anderen" sprachen, haben Sie wohl nicht nur Nahal angesprochen.


nach oben springen

#233

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 00:16
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI #6138

Gehört für Sie denn auch der ferne Osten zum christlichen Abendland?
Und ist das das Einzige was Ihnen zu den Antworten auf Ihre Beiträge einfällt?


Was hat denn der Nationalozialismus mit dem Fernen Osten zu tun ?
Der ferne Osten hat natürlich nichts mit dem christlichen Abendland zu tun aber etliche Tote in fernen Osten gehen wohl auf die Kappe des christlichen Abendlandes !
Aber , gehört Deutschland nun zum christlichen Abendland oder nicht ? Nicht immer auf Fragen mit Fragen antworten !


nach oben springen

#234

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 00:19
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI #6139

Da Sie kryptisch von "anderen" sprachen, haben Sie wohl nicht nur Nahal angesprochen.


Wenn Sie halt besser wissen als Ich , wen Ich gemeint habe , dann wissen Sie es eben besser .


nach oben springen

#235

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 00:23
von NI
avatar


Zitat von: guylux #6140

Was hat denn der Nationalozialismus mit dem Fernen Osten zu tun ?
Der ferne Osten hat natürlich nichts mit dem christlichen Abendland zu tun aber etliche Tote in fernen Osten gehen wohl auf die Kappe des christlichen Abendlandes !
Aber , gehört Deutschland nun zum christlichen Abendland oder nicht ? Nicht immer auf Fragen mit Fragen antworten !


Da wäre zuerst die Frage, was hat der Nationalsozialismus mit dem christlichen Abendland zu tun?
Und dann ist wohl der Hinweis angebracht, dass der Zweite Weltkrieg ja nicht ohne Grund als Weltkrieg bezeichnet wird. Der Krieg im Pazifik und im Fernen Osten ist Ihnen wohl kein Begriff.
Weshalb sollte ich auf unsinnige Fragen, mit denen Sie unangenehmen Antworten auf Ihre unsinnigen Beiträge ausweichen wollen, mit etwas anderem antworten als mit Fragen an Sie?


nach oben springen

#236

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 00:25
von NI
avatar


Zitat von: guylux #6141

Wenn Sie halt besser wissen als Ich , wen Ich gemeint habe , dann wissen Sie es eben besser .


Nun ja, ich habe Ihnen die Quellen genannt, Sie haben diese "großzügig" ignoriert, dann sollten Sie diesen Umstand auch nicht leugnen.


nach oben springen

#237

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 10:13
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI #6133

Welchen Völkermord können Sie denn den Fuggern vorwerfen?

Es ging darum, klarzustellen, dass (allerspätestens) mit Fugger der Kapitalismus das (auch im Wortsinn) beherrschende Wirtschaftssystem war.
Und sämtliche Waffen für die damaligen Kriege konnten nicht durch linke Ideologien finanziert werden (wie denn auch, es gab sie noch kaum, Aufklärung und Humanismus hatten ihre ersten Anfänge im späten 17. Jahrhundert), sondern durch das an den Kriegen interessierte Kapital bzw. die vom Kapital unterstützten Feudalherrscher.



nach oben springen

#238

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 12:51
von NI
avatar


Zitat von: Hans Bergman #6150

Es ging darum, klarzustellen, dass (allerspätestens) mit Fugger der Kapitalismus das (auch im Wortsinn) beherrschende Wirtschaftssystem war.
Und sämtliche Waffen für die damaligen Kriege konnten nicht durch linke Ideologien finanziert werden (wie denn auch, es gab sie noch kaum, Aufklärung und Humanismus hatten ihre ersten Anfänge im späten 17. Jahrhundert), sondern durch das an den Kriegen interessierte Kapital bzw. die vom Kapital unterstützten Feudalherrscher.


Sie mögen ja die Fugger für den Beginn des Kapitalismus halten, dennoch lebten diese in der Zeit der Feudalherrscher.
Aber nochmal meine Frage, welchen Völkermord können Sie den Fuggern vorwerfen?


nach oben springen

#239

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 13:28
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI #6157


Sie mögen ja die Fugger für den Beginn des Kapitalismus halten, dennoch lebten diese in der Zeit der Feudalherrscher.
Aber nochmal meine Frage, welchen Völkermord können Sie den Fuggern vorwerfen?

Sie haben den Feudalherrschern die Kriege gegen die Völker (auch gegen die eigenen) finanziert.



nach oben springen

#240

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 13:42
von NI
avatar


Zitat von: Hans Bergman #6163

Sie haben den Feudalherrschern die Kriege gegen die Völker (auch gegen die eigenen) finanziert.



Ein durchaus nicht unüblicher Vorgang, dass sich Feudalherren oder auch Staaten Geld leihen.
Also nochmal, welchen Völkermord können Sie den Fuggern vorwerfen?


nach oben springen

#241

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NI #6131

Warum sollte man im 21 Jahrhundert mit dem Zählen anfangen? Es ging um die Opfer des Kommunismus, der hat 1989 zum Glück weitgehend abgedankt.

Wenn wir es mal hochrechnen, gehen die meisten Toten wohl auf das Christentum zurück.


nach oben springen

#242

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:18
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  #6181

Wenn wir es mal hochrechnen, gehen die meisten Toten wohl auf das Christentum zurück.


Nun hat mal endlich jemand den Vogel an Blödsinn abgeschossen. Meinen Glückwunsch.
Ach ja, wenn Sie das jetzt nicht verstanden haben, dann rechnen Sie mal hoch...


nach oben springen

#243

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:24
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI #6164

Ein durchaus nicht unüblicher Vorgang, dass sich Feudalherren oder auch Staaten Geld leihen....

Na sag ich doch. Endlich sind wir uns einig. :)
Das Kapital finanziert die Unrechtssysteme. Rechtssysteme saugt es dagegen aus.
Was gab es eigentlich noch zu Henryk M. Broder zu sagen? :)



nach oben springen

#244

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:30
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman #6183

Na sag ich doch. Endlich sind wir uns einig. :)
Das Kapital finanziert die Unrechtssysteme. Rechtssysteme saugt es dagegen aus.
Was gab es eigentlich noch zu Henryk M. Broder zu sagen? :)



Nun, wenn ich mich recht erinnere, haben sich auch die sozialistischen Staaten bei den "Kapitalisten" Geld geliehen.
Zu Broder gibt es sicher noch eine Menge zu sagen, immer der Reihe nach.


nach oben springen

#245

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:39
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI #6184

Nun, wenn ich mich recht erinnere, haben sich auch die sozialistischen Staaten bei den "Kapitalisten" Geld geliehen.
Zu Broder gibt es sicher noch eine Menge zu sagen, immer der Reihe nach.

Die sog. sozialistischen Staaten will ich keinesfalls irgendwie in ihrer Abartigkeit verteidigen. Ich lasse sie aber auch nicht als Feigenblatt für das Unrecht der anderen Seite gelten.
Und wie Sie so schön bestätigen: das Kapital unterstützt grundsätzlich mal das Verbrechen, weil es in größerer Menge nur durch Verbrechen entstehen kann. Da besteht eine gewisse Affinität.
Dem Kapital einen Nutzen für die Allgemeinheit abzuringen, dazu bedarf es gewiefter und ehrbarer Politiker.



nach oben springen

#246

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:43
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman #6185

Die sog. sozialistischen Staaten will ich keinesfalls irgendwie in ihrer Abartigkeit verteidigen. Ich lasse sie aber auch nicht als Feigenblatt für das Unrecht der anderen Seite gelten.
Und wie Sie so schön bestätigen: das Kapital unterstützt grundsätzlich mal das Verbrechen, weil es in größerer Menge nur durch Verbrechen entstehen kann. Da besteht eine gewisse Affinität.
Dem Kapital einen Nutzen für die Allgemeinheit abzuringen, dazu bedarf es gewiefter und ehrbarer Politiker.


Im Sinn der Debatte kann man sagen, das Kapital unterstützt auch Staaten, was die dann mir dem Geld tatsächlich tun ist Sache der Staaten.

Aber nun erklären Sie mir doch ein mal, was in Ihrem Sinn dann "Rechtssysteme" sind:


Zitat von: Hans Bergman #6183


Das Kapital finanziert die Unrechtssysteme. Rechtssysteme saugt es dagegen aus.


nach oben springen

#247

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:56
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NI #6164

Ein durchaus nicht unüblicher Vorgang, dass sich Feudalherren oder auch Staaten Geld leihen.
Also nochmal, welchen Völkermord können Sie den Fuggern vorwerfen?



Sie waren u.a. Sklavenhändler und Sklavenhalter. An den afrikanischen Menschen wurde Völkermord begangen und die Fuggerrn waren dabei als Ausbeutel. Heute spricht man von Ressourcengewinnung durch Ausbeutung. Ausbeutung = Kapitalismus.


nach oben springen

#248

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 18:58
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  #6187

Sie waren u.a. Sklavenhändler und Sklavenhalter. An den afrikanischen Menschen wurde Völkermord begangen und die Fuggerrn waren dabei als Ausbeutel. Heute spricht man von Ressourcengewinnung durch Ausbeutung. Ausbeutung = Kapitalismus.



Ich bitte darum, dass Sie zuerst einmal angeben mit wem ich diskutieren soll, so viel Zeit sollte bei allem Eifer hier Unsinn zu schreiben doch drin sein.


nach oben springen

#249

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 19:20
von TI
avatar


Zitat von: NI #6188

Ich bitte darum, dass Sie zuerst einmal angeben mit wem ich diskutieren soll, so viel Zeit sollte bei allem Eifer hier Unsinn zu schreiben doch drin sein.



http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13515267.html


nach oben springen

#250

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.04.2010 19:28
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: TI #6189

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13515267.html


Der Sklavenhandel war im 16. Jahrhundert weit verbreitet. Was aber hat der mit Völkermord zu tun?

Aber zurück zu Ihrem ersten Beitrag heute:


Zitat von:  #6181

Wenn wir es mal hochrechnen, gehen die meisten Toten wohl auf das Christentum zurück.


Nun, haben Sie denn mal "hochgerechnet"?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Maga-neu, nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 112 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263352 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen