#976

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Forum Interna 15.05.2010 10:56
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Ja, es war köstlich! Ich musste wirklich laut auflachen.
Du siehst jedenfalls außerdem ein, dass mein Kopf härter ist als die Eisenpfanne? Gut so!


Schrieb ich denn was von Eisenpfanne? :)) Vielleicht will ich ja auch nur Deinen Schädel schonen, wer weiß? ... Wird womöglich noch gebraucht. ;)


nach oben springen

#977

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Forum Interna 15.05.2010 17:10
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: sayada.b. 
Vielleicht will ich ja auch nur Deinen Schädel schonen, wer weiß? Wird womöglich noch gebraucht. ;)

Zu was das denn?



nach oben springen

#978

RE: Wie umgehen mit dem ForumsGatten...

in Forum Interna 15.05.2010 17:50
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Zu was das denn?


Na, wenn ich Dir das erst noch erklären muß, hat Dein armes Haupt wohl doch schon früher einmal Bekanntschaft mit der Bratpfanne gemacht?! Armer Hans! Aber ich war das nicht... :(

Gut, daß Verschieben und Debattieren auch so noch funktioniert! ;)


nach oben springen

#979

leider nicht gerettet... nur eine Gedächtnisnotiz

in Forum Interna 15.05.2010 19:06
von axhras
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Das ist preisverdächtig. So schön und vor allem themenbezogen habe ich Zensur auch noch nie umschrieben gesehen (was Zensur an und für sich noch lange nicht schön macht!)


Vielen Dank für den Zuspruch; im Spiegel-Forum gibt's ja jetzt einen neuen Thread zur Nachkriegsarchitektur und die Frage danach, ob sie erhaltenswert sei. Ich hatte (unter Nick "I'm a Substitute") u.a. auch auf einen Beitrag Gunhild Simons geantwortet, was dem Sysop wieder mal nicht gepasst zu haben scheint...

Ach, da habe ich dazu beigetragen, daß die Foren-Betreiberei des Spiegel sogar in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ausgiebig erwähnt wurde - und jetzt ist mir gewissermaßen verwehrt, Reizworte wie "Löschung", "Sysop", "Willkür" o.ä. in meinen Beiträgen zu verwenden... Im Literaturstrang ist Ruhe eingekehrt, mein Beitrag über Jan Philipp Reemtsmas Bibliotheksgespräche hat wohl den diensthabenden Löschknopfbetätiger AUCH überfordert... Reemtsma, hat er sich wohl gedacht, habe wohl kaum etwas mit Literatur zu tun... eigentlich wäre es Zeit, "Cato online" zu schaffen: "delenda Spiegel-Willkür" wär' doch mal ein hehres versprechen. Im übrigen bin ich der Meinung, daß man online OHNE allzuviele Beschränkungen diskutieren können sollte...


nach oben springen

#980

RE: leider nicht gerettet... nur eine Gedächtnisnotiz

in Forum Interna 15.05.2010 21:03
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: achras 
... eigentlich wäre es Zeit, "Cato online" zu schaffen: "delenda Spiegel-Willkür" wär' doch mal ein hehres versprechen. ...

Ich habe mir sagen lassen, dass Cato schon die Waffen für Mitstreiter schmiedet. Mehr darf ich leider noch nicht sagen...



nach oben springen

#981

RE: Wie umgehen mit dem ForumsGatten...

in Forum Interna 17.05.2010 12:41
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Ansonsten besteht ein schwarz/weißes Weltbild bei mir nur in einer Form: eine dunkelhäutige Schönheit und das Gegenteil dazu: Ich!


Gehst Du jetzt zu dunklen Ludern oder sprichst Du von der schwarzen Seele dieser Damen ganz allgemein? Obwohl - so weiß ist Deine Weste ja eigentlich nun auch wieder nicht... :))

Hans, der Vergleich hat ein Hinkefüßchen. ;)



zuletzt bearbeitet 17.05.2010 12:44 | nach oben springen

#982

RE: Derivate

in Forum Interna 22.05.2010 23:39
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Maga 
Dann bin ich reingefallen. :-)
Wie gesagt, gegen eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes hätte ich nichts. Eine Luxussteuer wäre aber in meinen Augen kontraproduktiv. Von Symbolpolitik halte ich nichts; und auch Maßnahmen gegen Hedgefonds und PE-Gesellschaften sollten auch nicht in Symbolpolitik münden.

Die Etablierten werden aber weiterhin nur Symbolpolitik machen. Darum gibt es für mich nur das Original. Die Linke muss als Korrektiv in eine Regierung.
Über Luxussteuer kann man sich streiten. Ich denke aber auch, sie ist nur wirkungsvoll in Ländern wie in den meisten Staaten Südamerikas zum Beispiel, wo nur relativ wenige das ganze Land besitzen.
Andererseits steuern wir immer schneller auf die gleichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu.



zuletzt bearbeitet 22.05.2010 23:40 | nach oben springen

#983

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:11
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Die Etablierten werden aber weiterhin nur Symbolpolitik machen. Darum gibt es für mich nur das Original. Die Linke muss als Korrektiv in eine Regierung.


Oh Hans, ich habe ja eigentlich nix gegen die Linke. Aber ich wünschte Dir 1-10 Jahre DDR-Erfahrung. Dann reden wir weiter... Und ich bin sicher, Dein Urteil würde anders ausfallen oder zumindest anders begründet werden!


nach oben springen

#984

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:16
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Oh Hans, ich habe ja eigentlich nix gegen die Linke. Aber ich wünschte Dir 1-10 Jahre DDR-Erfahrung. Dann reden wir weiter... Und ich bin sicher, Dein Urteil würde anders ausfallen oder zumindest anders begründet werden!

Na ja, Hans hat dafür Chile-Erfahrung, was vielleicht vieles erklärt. Und viele Chilenen sehen (vielleicht nicht ganz ohne Gründe) die DDR anders als wir. Es kommt eben immer auf den Standpunkt an. Die Linke will ich auch nicht in der Regierung sehen, aber ich denke, Oskar Lafontaine hat in der Opposition vielleicht mehr bewirkt als seinerzeit in der Regierung...



nach oben springen

#985

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:19
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Die Etablierten werden aber weiterhin nur Symbolpolitik machen. Darum gibt es für mich nur das Original. Die Linke muss als Korrektiv in eine Regierung.
Über Luxussteuer kann man sich streiten. Ich denke aber auch, sie ist nur wirkungsvoll in Ländern wie in den meisten Staaten Südamerikas zum Beispiel, wo nur relativ wenige das ganze Land besitzen.
Andererseits steuern wir immer schneller auf die gleichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu.
Ich halte Luxussteuern hierzulande für ein reines Symbol wie auch "Millionärssteuern" und Ähnliches. Und ich bin, obwohl sozial eingestellt, nicht für ein hartes Auftreten gegenüber der Finanzbranche, weil ich den Klassenkampf will, sondern weil ich diesen Sektor, so wie er sich jetzt darstellt, als Bedrohung für unseren Wohlstand ansehe. Das was ich beschrieben habe, war denn auch nur ein Minimalprogramm.



nach oben springen

#986

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:20
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: sayada.b. 
Oh Hans, ich habe ja eigentlich nix gegen die Linke. Aber ich wünschte Dir 1-10 Jahre DDR-Erfahrung. Dann reden wir weiter... Und ich bin sicher, Dein Urteil würde anders ausfallen oder zumindest anders begründet werden!

Ich wünschte Dir 1 - 10 Jahre Nazi-Erfahrung. Hier scheint noch immer das Gerücht umzugehen, die Nazis seien nach 1945 nach Südamerika ausgewandert, oder schnurstracks zur Hölle niedergefahren. Überall halten sich Reste ehemaliger Machthaber in Seilschaften. Das ist doch nicht neu.
Es geht aber um politische Inhalte zuerst. Und ich wüsste nicht, dass ein Lafontaine oder ein Ernst irgendwie in der SED tätig waren.



nach oben springen

#987

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:21
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Maga 
Na ja, Hans hat dafür Chile-Erfahrung, was vielleicht vieles erklärt. Und viele Chilenen sehen (vielleicht nicht ganz ohne Gründe) die DDR anders als wir. Es kommt eben immer auf den Standpunkt an. Die Linke will ich auch nicht in der Regierung sehen, aber ich denke, Oskar Lafontaine hat in der Opposition vielleicht mehr bewirkt als seinerzeit in der Regierung...


Aber: O.Laf macht hald die Partei nicht aus...


nach oben springen

#988

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:22
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Tja, wer trägt wohl die Hauptlast?
Lohnsteuer: 48% des Gesamtsteueraufkommens oder 19% des BIP
Einkommensteuer: 9,2% des BIP
Kapitalsteuer: 7,3% des BIP
Unternehmenssteuer: 1.4% des BIP
Quelle: Eurostat

Stimmt. Es wäre an der Zeit, einen Teil der Geschenke, die die rot-grüne Regierung den Großunternehmen, nicht den Mittelständlern, gemacht hat, wieder einzukassieren. Und über ein europäisches Wirtschaftsregime für sehr geringe Schwankungen in der Besteuerung von Unternehmen und Haushalten zu sorgen. Eine gemeinsame Währungspolitik ohne gemeinsame Finanz- und damit Steuerpolitik kann es langfristig nicht geben...



nach oben springen

#989

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:57
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Maga 
...sondern weil ich diesen Sektor, so wie er sich jetzt darstellt, als Bedrohung für unseren Wohlstand ansehe. ...

Genau darum geht es mir ja auch. Eigentlich ist es mehr Eigennutz und Egoismus, als echte soziale Fürsorge für andere. Immerhin kann ich soziales Elend nicht sehen, während andere genau damit damit Geld machen.



nach oben springen

#990

RE: Wie umgehen mit dem ForumsGatten...

in Forum Interna 23.05.2010 00:59
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: sayada.b. 
...Hans, der Vergleich hat ein Hinkefüßchen. ;)

Das ist die lustigste Umschreibung dafür, die ich je gehört/gelesen habe.



nach oben springen

#991

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 12:11
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Genau darum geht es mir ja auch. Eigentlich ist es mehr Eigennutz und Egoismus, als echte soziale Fürsorge für andere. Immerhin kann ich soziales Elend nicht sehen, während andere genau damit damit Geld machen.

Mir geht es genauso. Aber die Schmerzgrenzen sind unterschiedlich. Und einige Leute haben gar keine Schmerzgrenzen, was andere betrifft. Die werden dann Wirtschaftsweisen. :-)

Ein Punkt noch: Bei dem Posting an sayada schießt du m. E. übers Ziel hinaus. Wahrscheinlich im Zorn, aber überleg' mal warum du gerade sayada das nicht schreiben solltest. (Okay, ich bin auch einige Male hier übers Ziel hinausgeschossen; es kann im Eifer der Diskussion geschehen.) Auch besteht ja ein großer Unterschied zwischen der DDR, die ein Unrechtsstaat war, und dem "Dritten Reich", das ein Massenmörderstaat war. Es ist der Unterschied zwischen sagen wir einem einfach Bankräuber und einem psychopathischen Serienkiller.



nach oben springen

#992

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 12:13
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Aber: O.Laf macht hald die Partei nicht aus...

Nein, und ich will die Linke nicht in der Regierung sehen. Aber es ist gut, wenn es eine Partei gibt, die Druck ausübt. Sage ich als jemand, der nie die Linke gewählt hat, sie nie wählen würde und beim letzten Mal "schwarz" gewählt hat. (Auch beim vorletzten Mal, und davor auch. :-))



nach oben springen

#993

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 12:34
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Maga 
...Auch besteht ja ein großer Unterschied zwischen der DDR, die ein Unrechtsstaat war, und dem "Dritten Reich", das ein Massenmörderstaat war. Es ist der Unterschied zwischen sagen wir einem einfach Bankräuber und einem psychopathischen Serienkiller.

Das sind ja Wasser auf MEINE Mühlen, und genau das sollte mein Hinweis ja aufzeigen. Die Massenmörder und ihre Helfer sind in den etablierten Parteien aufgegangen. Manche sind sogar in den USA gefeierte Helden geworden (Braun), andere als Widerstandskämpfer hochstilisiert worden (Stauffenberg), andere Ministerpräsidenten geworden (Filbinger).

Wo waren denn da die heutigen Warner vor der Linken? Ein paar aufrechte gab es damals natürlich auch. Die gingen aber völlig unter neben den "Unter-den-Teppich-Kehrern" und den Beschwichtigern.
War ja auch egal, denn diese Leute, die sich durch Persilscheine "herübergerettet" haben, hatten mit sozialem Engagement ja nichts am Hut. Und gerade das ist den heutigen Diffamierern der Linke das entscheidende Totschlagsargument.

Inzwischen sind Köhlers, Schäubles, Müllers Äußerungen näher am Links-Programm als an den Programmen der Etablierten. Abgesehen von der Feudalistischen Partei Deutschlands.

Ich wollte damit nur sagen, dass ich manche Mitglieder und Aussagen der Linken auch nicht akzeptiere, ihre Verteufelung aber im Verhältnis zur Akzeptanz der Altnazis in den etablierten Parteien und in der Verwaltung unangemessen ist.



nach oben springen

#994

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:00
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Maga 
Mir geht es genauso. Aber die Schmerzgrenzen sind unterschiedlich. Und einige Leute haben gar keine Schmerzgrenzen, was andere betrifft. Die werden dann Wirtschaftsweisen. :-)


Oder Wirtschaftswaisen??? :)) Denn solche Typen besitzen zwar viel Geld, sind aber in anderer Hinsicht ziemlich einsam - meine Meinung...


nach oben springen

#995

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:13
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Ich wünschte Dir 1 - 10 Jahre Nazi-Erfahrung. Hier scheint noch immer das Gerücht umzugehen, die Nazis seien nach 1945 nach Südamerika ausgewandert, oder schnurstracks zur Hölle niedergefahren. Überall halten sich Reste ehemaliger Machthaber in Seilschaften. Das ist doch nicht neu.
Es geht aber um politische Inhalte zuerst. Und ich wüsste nicht, dass ein Lafontaine oder ein Ernst irgendwie in der SED tätig waren.


Hallo? Ich bin weder blond, noch blöd!!! Das sollte mein Ehemann eigentlich schon festgestellt haben... Und - ich weiß, daß sich kein einziger Nazi in Luft auflöste, wenn auch nach 1945 niemand mehr überhaupt wußte, was Nazis waren... Mitgemacht hatte eh keiner! Schon klar...
Aber: O.Laf war zwar nie in der SED (die gab es ja wohl im Saarland nicht...), aber andere schon und deren Namen läßt Du bewußt "unter den Tisch fallen"! Sehr schwach, Hans, und vor allem unnötig. Und: ich weiß genau, wovon ich rede (schreibe), auch wenn Du Dir dies nicht vorstellen kannst! Und glaub mir, wenn Du in Bautzen vor die Hunde gegangen wärst, dann würde es Dir völlig gleichgültig gewesen sein, ob 1000 oder 100.000 andere auch. Deine Familie, okay, die würde Dich noch interessieren, aber viel mehr nach einigen Jahren Einzelhaft echt nicht mehr! Trotzdem war und ist die DDR nicht mit dem 3. Reich gleichzusetzen, das habe ich doch nie auch nur in irgend einer Weise andeuten, geschweige denn behaupten wollen. Aber bitte urteile Du nicht über die DDR! Außer - Du hättest 10 - 40 Jahre dort gelebt...


nach oben springen

#996

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:24
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Das sind ja Wasser auf MEINE Mühlen, und genau das sollte mein Hinweis ja aufzeigen. Die Massenmörder und ihre Helfer sind in den etablierten Parteien aufgegangen. Manche sind sogar in den USA gefeierte Helden geworden (Braun), andere als Widerstandskämpfer hochstilisiert worden (Stauffenberg), andere Ministerpräsidenten geworden (Filbinger).
Wo waren denn da die heutigen Warner vor der Linken? Ein paar aufrechte gab es damals natürlich auch. Die gingen aber völlig unter neben den "Unter-den-Teppich-Kehrern" und den Beschwichtigern.
War ja auch egal, denn diese Leute, die sich durch Persilscheine "herübergerettet" haben, hatten mit sozialem Engagement ja nichts am Hut. Und gerade das ist den heutigen Diffamierern der Linke das entscheidende Totschlagsargument.
Inzwischen sind Köhlers, Schäubles, Müllers Äußerungen näher am Links-Programm als an den Programmen der Etablierten. Abgesehen von der Feudalistischen Partei Deutschlands.
Ich wollte damit nur sagen, dass ich manche Mitglieder und Aussagen der Linken auch nicht akzeptiere, ihre Verteufelung aber im Verhältnis zur Akzeptanz der Altnazis in den etablierten Parteien und in der Verwaltung unangemessen ist.

Nein, Hans. Du lässt meiner Ansicht nach zweierlei außer Acht: 1. Den Kampf der Kommunisten gegen die "Sozialfaschisten" der SPD. 2. Die Verdienste einer konservativen Schicht, die vielleicht zuerst Hitler unterstützt hatte, sich dann aber gegen ihn wendete. Die einzige Bedrohung für das "Dritte Reich" - und das hat Hitler auch klar gesehen - kam nicht von Kommunisten, nicht von Sozialdemokraten, nicht von Liberalen, sondern von Konservativen wie Stauffenberg, Beck oder Goerdeler.

Die Köhlers, Schäubles und Müllers sind in der Mehrheit in der CDU. Man könnte fast meinen, der Leipziger Parteitag sei vor 100 Jahren abgehalten worden. Die einzige Partei in D, in der das noch nicht angekommen ist, ist die FDP, die beinahe wie ein Fossil wirkt. (Bei einigen Seeheimern ist es vielleicht auch noch nicht angekommen, und bei einigen Clements, Sarrazins und Metzgers, aber das sind Individuen. :-))



nach oben springen

#997

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:27
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Oder Wirtschaftswaisen??? :)) Denn solche Typen besitzen zwar viel Geld, sind aber in anderer Hinsicht ziemlich einsam - meine Meinung...

Weiß ich nicht. Sie sind Professoren und haben meistens Beraterverträge. Sie werden nicht darben, sind aber auch nicht wirklich reich. Nur: Ich würde einem Professor, der 3-Euro-Stundenlöhnen das Wort redet, empfehlen, einen Monat lang selbst für 3 Euro die Stunde zu arbeiten. Und dann zu sehen, ob er noch solche Empfehlungen abgeben möchte...



nach oben springen

#998

RE: Wie umgehen mit dem ForumsGatten...

in Forum Interna 23.05.2010 13:45
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Das ist die lustigste Umschreibung dafür, die ich je gehört/gelesen habe.


Sie ist grundsätzlich ein "lustiges Madel" - aber nicht nur das... :))


nach oben springen

#999

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:55
von sayada.b. | 9.135 Beiträge


Zitat von: Maga 
Weiß ich nicht. Sie sind Professoren und haben meistens Beraterverträge. Sie werden nicht darben, sind aber auch nicht wirklich reich. Nur: Ich würde einem Professor, der 3-Euro-Stundenlöhnen das Wort redet, empfehlen, einen Monat lang selbst für 3 Euro die Stunde zu arbeiten. Und dann zu sehen, ob er noch solche Empfehlungen abgeben möchte...


Käme auf die Höhe seiner Ersparnisse an!!! Und okay, es sind Berater - aber haben sie deshalb Freunde??? Glaubst Du, ich würde Dich gegen einen Wirtschaftsweisen eintauschen??? Okay, mit dem könnte ich sicher mehr Geld machen. Aber was wollte ich denn mit noch einer Million??? :)))



zuletzt bearbeitet 23.05.2010 13:56 | nach oben springen

#1000

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 14:06
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Käme auf die Höhe seiner Ersparnisse an!!! Und okay, es sind Berater - aber haben sie deshalb Freunde??? Glaubst Du, ich würde Dich gegen einen Wirtschaftsweisen eintauschen??? Okay, mit dem könnte ich sicher mehr Geld machen. Aber was wollte ich denn mit noch einer Million??? :)))
Hey, du weißt doch gar nicht, wie viel ich auf der hohen Kante habe? :-)))

Aber Scherz beiseite: Niemand möchte wohl wegen seines Vermögens "geliebt" werden, und Freunde erkennt man in Zeiten der Not.



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 718 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324011 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen