#9151

RE: "Witzfigur"

in Forum Interna 19.12.2013 00:41
von sayada.b. | 9.135 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #165
Zitat von sayada.b. im Beitrag #164
Zitat von Landegaard im Beitrag #163
Zitat von sayada.b. im Beitrag #162
Zitat von Landegaard im Beitrag #161
Zitat von sayada.b. im Beitrag #160
Zitat von Landegaard im Beitrag #159
Zitat von sayada.b. im Beitrag #155


Na, wenigstens kennst Du Deine Schwachstellen....



Wieso meine?


Wieso - das ist mir unbekannt! Vielleicht erblich bedingt oder auch nur einfach anerzogen... Egal - jeder hat so seine Fehler, Du halt eben auch. Ist ja nicht schlimm....



Erblich bedingt? Oha... Naja, schlimm ist das nicht, sagt auch niemand.


Friedenspfeife in 2014 oder erst in 2015?



Sag bescheid, wenn Du mit Deinem Gekeife durch bist, dann könnten wir noch 2013 schaffen.




"Gekeife"? Das verschiebt die Sache auf 2016!

Hätte ich mir ja auch denken können, das es bei Dir nur Versöhnung durch Unterwerfung gibt... :-(

Nebenbei bemerkt: keifende Weiber kennst Du anscheinend nur aus Märchen oder Filmen, wie?!


Unterwerfung? Irgendwie sprechen wir verschiedene Sprachen.

Ich merk mir 2016 mal vor.

Ich lebe mit 3 Frauen zusammen. Erzähl mir also nix von Gekeife.




Okay, dann 2016!

Tut mir leid, wenn Deine Frauen so sein sollten - ich keife jedenfalls nicht!


nach oben springen

#9152

RE: "Witzfigur"

in Forum Interna 19.12.2013 00:56
von Landegaard | 20.928 Beiträge

Zitat von sayada.b. im Beitrag #166
Zitat von Landegaard im Beitrag #165
Zitat von sayada.b. im Beitrag #164
Zitat von Landegaard im Beitrag #163
Zitat von sayada.b. im Beitrag #162
Zitat von Landegaard im Beitrag #161
Zitat von sayada.b. im Beitrag #160
Zitat von Landegaard im Beitrag #159
Zitat von sayada.b. im Beitrag #155


Na, wenigstens kennst Du Deine Schwachstellen....



Wieso meine?


Wieso - das ist mir unbekannt! Vielleicht erblich bedingt oder auch nur einfach anerzogen... Egal - jeder hat so seine Fehler, Du halt eben auch. Ist ja nicht schlimm....



Erblich bedingt? Oha... Naja, schlimm ist das nicht, sagt auch niemand.


Friedenspfeife in 2014 oder erst in 2015?



Sag bescheid, wenn Du mit Deinem Gekeife durch bist, dann könnten wir noch 2013 schaffen.




"Gekeife"? Das verschiebt die Sache auf 2016!

Hätte ich mir ja auch denken können, das es bei Dir nur Versöhnung durch Unterwerfung gibt... :-(

Nebenbei bemerkt: keifende Weiber kennst Du anscheinend nur aus Märchen oder Filmen, wie?!


Unterwerfung? Irgendwie sprechen wir verschiedene Sprachen.

Ich merk mir 2016 mal vor.

Ich lebe mit 3 Frauen zusammen. Erzähl mir also nix von Gekeife.




Okay, dann 2016!

Tut mir leid, wenn Deine Frauen so sein sollten - ich keife jedenfalls nicht!


Muss es nicht, die sind Klasse.

Sie sagen in solchen Fällen das gleiche. Ich sage dann: natürlich keift ihr nicht. Da ist es eher die Lautstärke, über Genetik oder ähnlichen Scheiß fabulieren die nicht. Charakerfrage



nach oben springen

#9153

RE: "Witzfigur"

in Forum Interna 19.12.2013 01:03
von sayada.b. | 9.135 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #167
Zitat von sayada.b. im Beitrag #166
Zitat von Landegaard im Beitrag #165
Zitat von sayada.b. im Beitrag #164
Zitat von Landegaard im Beitrag #163
Zitat von sayada.b. im Beitrag #162
Zitat von Landegaard im Beitrag #161
Zitat von sayada.b. im Beitrag #160
Zitat von Landegaard im Beitrag #159
Zitat von sayada.b. im Beitrag #155


Na, wenigstens kennst Du Deine Schwachstellen....



Wieso meine?


Wieso - das ist mir unbekannt! Vielleicht erblich bedingt oder auch nur einfach anerzogen... Egal - jeder hat so seine Fehler, Du halt eben auch. Ist ja nicht schlimm....



Erblich bedingt? Oha... Naja, schlimm ist das nicht, sagt auch niemand.


Friedenspfeife in 2014 oder erst in 2015?



Sag bescheid, wenn Du mit Deinem Gekeife durch bist, dann könnten wir noch 2013 schaffen.




"Gekeife"? Das verschiebt die Sache auf 2016!

Hätte ich mir ja auch denken können, das es bei Dir nur Versöhnung durch Unterwerfung gibt... :-(

Nebenbei bemerkt: keifende Weiber kennst Du anscheinend nur aus Märchen oder Filmen, wie?!


Unterwerfung? Irgendwie sprechen wir verschiedene Sprachen.

Ich merk mir 2016 mal vor.

Ich lebe mit 3 Frauen zusammen. Erzähl mir also nix von Gekeife.




Okay, dann 2016!

Tut mir leid, wenn Deine Frauen so sein sollten - ich keife jedenfalls nicht!


Muss es nicht, die sind Klasse.

Sie sagen in solchen Fällen das gleiche. Ich sage dann: natürlich keift ihr nicht. Da ist es eher die Lautstärke, über Genetik oder ähnlichen Scheiß fabulieren die nicht. Charakerfrage



Na danke - dann also 2017!


nach oben springen

#9154

RE: "Witzfigur"

in Forum Interna 19.12.2013 18:04
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #165
Zitat von sayada.b. im Beitrag #164
Zitat von Landegaard im Beitrag #163
Zitat von sayada.b. im Beitrag #162
Zitat von Landegaard im Beitrag #161
Zitat von sayada.b. im Beitrag #160
Zitat von Landegaard im Beitrag #159
Zitat von sayada.b. im Beitrag #155


Na, wenigstens kennst Du Deine Schwachstellen....



Wieso meine?


Wieso - das ist mir unbekannt! Vielleicht erblich bedingt oder auch nur einfach anerzogen... Egal - jeder hat so seine Fehler, Du halt eben auch. Ist ja nicht schlimm....



Erblich bedingt? Oha... Naja, schlimm ist das nicht, sagt auch niemand.


Friedenspfeife in 2014 oder erst in 2015?



Sag bescheid, wenn Du mit Deinem Gekeife durch bist, dann könnten wir noch 2013 schaffen.




"Gekeife"? Das verschiebt die Sache auf 2016!

Hätte ich mir ja auch denken können, das es bei Dir nur Versöhnung durch Unterwerfung gibt... :-(

Nebenbei bemerkt: keifende Weiber kennst Du anscheinend nur aus Märchen oder Filmen, wie?!


Unterwerfung? Irgendwie sprechen wir verschiedene Sprachen.

Ich merk mir 2016 mal vor.

Ich lebe mit 3 Frauen zusammen. Erzähl mir also nix von Gekeife.



Araber gehen bei 7 Weibern freiwillig in den Heiligen Krieg :-)



zuletzt bearbeitet 19.12.2013 18:07 | nach oben springen

#9155

RE: "Witzfigur"

in Forum Interna 19.12.2013 18:06
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von sayada.b. im Beitrag #166
Zitat von Landegaard im Beitrag #165
Zitat von sayada.b. im Beitrag #164
Zitat von Landegaard im Beitrag #163
Zitat von sayada.b. im Beitrag #162
Zitat von Landegaard im Beitrag #161
Zitat von sayada.b. im Beitrag #160
Zitat von Landegaard im Beitrag #159
Zitat von sayada.b. im Beitrag #155


Na, wenigstens kennst Du Deine Schwachstellen....



Wieso meine?


Wieso - das ist mir unbekannt! Vielleicht erblich bedingt oder auch nur einfach anerzogen... Egal - jeder hat so seine Fehler, Du halt eben auch. Ist ja nicht schlimm....



Erblich bedingt? Oha... Naja, schlimm ist das nicht, sagt auch niemand.


Friedenspfeife in 2014 oder erst in 2015?



Sag bescheid, wenn Du mit Deinem Gekeife durch bist, dann könnten wir noch 2013 schaffen.




"Gekeife"? Das verschiebt die Sache auf 2016!

Hätte ich mir ja auch denken können, das es bei Dir nur Versöhnung durch Unterwerfung gibt... :-(

Nebenbei bemerkt: keifende Weiber kennst Du anscheinend nur aus Märchen oder Filmen, wie?!


Unterwerfung? Irgendwie sprechen wir verschiedene Sprachen.

Ich merk mir 2016 mal vor.

Ich lebe mit 3 Frauen zusammen. Erzähl mir also nix von Gekeife.




Okay, dann 2016!

Tut mir leid, wenn Deine Frauen so sein sollten - ich keife jedenfalls nicht!

Dafür hält sie nahals Händchen :-)


nach oben springen

#9156

Das Geschaeft mit der Ruestung -alle Aspekte dessen- weltweit, generell und ueberhaupt.

in Forum Interna 28.12.2013 16:32
von Willie (gelöscht)
avatar

"Leopard 2"-Deal mit Griechenland: Korruptionsvorwürfe gegen Panzerkonzern KMW

Für den Verkauf von 170 Panzern vom Typ "Leopard 2" nach Griechenland soll der deutsche Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann (KMW) Schmiergeld in Millionenhöhe gezahlt haben. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Aussagen des ehemaligen Spitzenbeamten Antonios K. gegenüber der Staatsanwaltschaft. ...

Krauss-Maffei Wegmann teilte auf Anfrage der Zeitung mit, man habe weder an K. noch an sonst jemanden "Schmiergeld gezahlt oder zahlen lassen". Das Unternehmen verpflichte alle Mitarbeiter und Geschäftspartner, sich strikt rechtmäßig zu verhalten. Der Auftrag aus Griechenland sei sorgfältig überwacht worden. Der Kaufvertrag datiere vom 20. März 2003, Griechenland sei dabei nicht von K. vertreten worden....

K. nannte dem Blatt zufolge bei seiner Vernehmung weitere Geschäfte mit deutschen Firmen, für die er Schmiergeld bekommen habe. Es sei dabei um die Modernisierung von U-Booten der "Poseidon"-Klasse durch die Unternehmen Rheinmetall und Atlas sowie um das Flugabwehrsystem Asrad von Rheinmetall gegangen. ...

So beendete Ferrostaal 2011 mit einer Bußzahlung von 149 Millionen Euro ein Verfahren wegen des Verkaufs von U-Booten nach Griechenland und Portugal. Zwei ehemalige Manager des Essener Konzerns sollen Amtsträger in den beiden Ländern bestochen haben, um an lukrative Aufträge für die Boote zu gelangen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...ments-box-pager



zuletzt bearbeitet 28.12.2013 16:32 | nach oben springen

#9157

RE: Das Geschaeft mit der Ruestung -alle Aspekte dessen- weltweit, generell und ueberhaupt.

in Forum Interna 31.12.2013 02:04
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Willie im Beitrag #1
"Leopard 2"-Deal mit Griechenland: Korruptionsvorwürfe gegen Panzerkonzern KMW

Für den Verkauf von 170 Panzern vom Typ "Leopard 2" nach Griechenland soll der deutsche Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann (KMW) Schmiergeld in Millionenhöhe gezahlt haben. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Aussagen des ehemaligen Spitzenbeamten Antonios K. gegenüber der Staatsanwaltschaft. ...

Krauss-Maffei Wegmann teilte auf Anfrage der Zeitung mit, man habe weder an K. noch an sonst jemanden "Schmiergeld gezahlt oder zahlen lassen". Das Unternehmen verpflichte alle Mitarbeiter und Geschäftspartner, sich strikt rechtmäßig zu verhalten. Der Auftrag aus Griechenland sei sorgfältig überwacht worden. Der Kaufvertrag datiere vom 20. März 2003, Griechenland sei dabei nicht von K. vertreten worden....

K. nannte dem Blatt zufolge bei seiner Vernehmung weitere Geschäfte mit deutschen Firmen, für die er Schmiergeld bekommen habe. Es sei dabei um die Modernisierung von U-Booten der "Poseidon"-Klasse durch die Unternehmen Rheinmetall und Atlas sowie um das Flugabwehrsystem Asrad von Rheinmetall gegangen. ...

So beendete Ferrostaal 2011 mit einer Bußzahlung von 149 Millionen Euro ein Verfahren wegen des Verkaufs von U-Booten nach Griechenland und Portugal. Zwei ehemalige Manager des Essener Konzerns sollen Amtsträger in den beiden Ländern bestochen haben, um an lukrative Aufträge für die Boote zu gelangen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...ments-box-pager

Machtintreressen, Geld, dicke Autos und "was zu Sagen haben" aber ansonsten gegen einen freundlichen Griff in den Hosensack nicht aufzustehen ... das zeichnet den heutigen homo corruptus aus.

Deutschland sieht in der Bestechungsstatistik nicht nur deswegen scheisse aus. Der Bürger wendet sich angewidert ab und glaubt nimmer.
Ob von der Leiden ihren eigenen Führerbunker dank AfghanistanTAFT auf dem Kopp trägt oder Merkel den Euro anfeuert ... hohle Hülsen machen nicht satt.

Wenigstens schiesst vdl schneller Worthülsen vorne raus, als das ein MG42 hintenraus jeh konnte.

Korrupt und auf Linie gebürstet ... das sind die alle.

"Aufklärung" wird dort als hohle Phrase erinnert und dann wahrgemacht.

Wie sagte Wehner einstmals und hohnlächelnd: "Wer rausgeht, muss auch wieder reinkommen" Ich ergänze dazu: "Damit der Saal leer bleibt" Mathematik :-)

Kita, Erziehung, Leben auf respektablem Niveau, saubere und funktionstüchtige Strassen, Steuergerechtigkeit ... interessieren mich weitaus mehr als Gewinne der Mordindustrie, die dann eh der Steuerzahler berappen muss.

Die korrupten Entscheidungsträger gehören wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit eh lebenlang in den Steinbruch. Bei Brot und Wasser ... soll ja nix mangeln.


nach oben springen

#9158

RE: Das Geschaeft mit der Ruestung -alle Aspekte dessen- weltweit, generell und ueberhaupt.

in Forum Interna 01.01.2014 21:46
von Willie (gelöscht)
avatar

Self Defense: Protectionism Rules in EU Arms Industry
German Chancellor Angela Merkel loves to preach economic prudence to her European Union partners. But she looks the other way when it comes to the bloc's wasteful defense policy, and Europe's citizens are footing the bill -- to the tune of at least €26 billion a year.

In February 2010, a group of German Air Force Eurofighter jets took off from Germany on a trip to the East. They were accompanied by a refueling aircraft, along with a cargo plane and a transport plane filled with engineers. The Germans' target was India, where their objective was to hammer out a deal on behalf of the European Aeronautic Defence and Space Company (EADS), which manufactures the Eurofighter. The government in New Delhi planned to buy 126 fighter jets, in a deal valued at up to €14 billion ($19.3 billion). An Indian newspaper described it as the "mother of all defense deals."

The counterattack didn't come from the United States, but from Germany's partners within the European Union. The French launched their own promotional campaign for their national prestige jet, the "Rafale," while the Swedes advertised their jet, the "Gripen," made by Saab.
The German Air Force pilots spent days thundering across the Indian subcontinent. The campaign cost about €20 million, but it was unsuccessful. The Indians chose the French jet instead.
This is what happens in the European defense industry: Whenever a major contract is in the offing somewhere in the world, the European nations compete against one another. But when they are the ones procuring military equipment, they isolate themselves and ignore all rules of reason and the market in the interest of protecting the domestic defense industry.

With too much competition for foreign contracts and no functioning domestic market within the EU, the national governments are essentially engaging in what they refer to on paper as "joint security and defense policy." "The fragmentation of the European defense market is a big problem," says Austrian General Wolfgang Wosolsobe, head of the EU military staff. "If we don't change our ways, it raises the long-term question of whether we, as the EU, can preserve our autonomy in defense policy."
http://www.spiegel.de/international/euro...y-a-938326.html


nach oben springen

#9159

Global Warming

in Forum Interna 02.01.2014 23:18
von Willie (gelöscht)
avatar

Global Warming's Terrifying New Math
Three simple numbers that add up to global catastrophe - and that make clear who the real enemy is

The First Number: 2° Celsius
The Second Number: 565 Gigatons
The Third Number: 2,795 Gigatons

http://www.rollingstone.com/politics/new...w-math-20120719


nach oben springen

#9160

RE: Global Warming

in Forum Interna 02.01.2014 23:26
von Willie (gelöscht)
avatar

Australia Rings In The New Year With Record-Breaking Heat Wave
A heatwave that has enveloped much of Australia for the past couple weeks is reaching a breaking point, but not after first smashing temperature records.
On Thursday, parts of inland Australia reached temperatures around 50 degrees Celsius, or 122 degrees Fahrenheit, before a shifting air mass is forecast to bring weekend temperatures back to averages in the mid-30s. There were reports of temperatures as high as 54 degrees Celsius, 129 degrees Fahrenheit, in the outback on Thursday.
With this unusual heat, Australia begins 2014 in the same way it ended 2013 — hot, dry, and politically uninspired to do anything about it. Australia spent much of 2013 on track to set a new record for hottest year ever. According to The Guardian, the Bureau of Meteorology “is expected to announce on Friday that 2013 had been Australia’s warmest year, with average temperatures trending about 1C above the long-term average.”
Weatherzone meteorologist Ben Domensino told The Sydney Morning Herald that “for some places, particularly western Queensland, it’ll be the most intense heatwave for some parts of the state in more than 50 years.”
Western Queensland is also the location of the Galilee Basin, where a massive new coal mine was recently approved by Australia’s environment minister, Greg Hunt. The AU $6.4 billion mine will produce up to 40 million tons of a coal a year, which according to The Guardian, “would release an estimated 85.6m tonnes of CO2 once burned, slightly more than the annual emissions of Romania.” ...
http://thinkprogress.org/climate/2014/01...year-heat-wave/


nach oben springen

#9161

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 01:02
von tbn | 4.131 Beiträge

Bei uns blüte am 24.12. noch eine rote Rose im Garten in ca 300m Höhe am Rande des Schwarzwalds.
Mein Tante (86) hat dies in ihrem Leben, hier noch nicht erlebt.

Bestimmt auch nur eine natürliche Weterschwankung.
:)


nach oben springen

#9162

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 09:21
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #3
Bei uns blüte am 24.12. noch eine rote Rose im Garten in ca 300m Höhe am Rande des Schwarzwalds.
Mein Tante (86) hat dies in ihrem Leben, hier noch nicht erlebt.

Bestimmt auch nur eine natürliche Weterschwankung.
:)


Hier ist blütentechnisch der Frühling ausgebrochen, Willie muss aber Schee schaufeln.


nach oben springen

#9163

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 14:25
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #4
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #3
Bei uns blüte am 24.12. noch eine rote Rose im Garten in ca 300m Höhe am Rande des Schwarzwalds.
Mein Tante (86) hat dies in ihrem Leben, hier noch nicht erlebt.

Bestimmt auch nur eine natürliche Weterschwankung.
:)


Hier ist blütentechnisch der Frühling ausgebrochen, Willie muss aber Schee schaufeln.

Und wie. Gestern erst wieder rund 40 cm Neuschnee. Dabei ist es saukalt, im Moment ist es -19C.
Fuer Chicago ist dies aber durchaus normal fuer die Jahreszeit.
Aber das ist ja nur das momentane Wetter. Klima, Klimaschwankungen und die besagte tendenzioese globale Erwaermung sind etwas anderes.


nach oben springen

#9164

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 14:55
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #5
Zitat von Leto_II. im Beitrag #4
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #3
Bei uns blüte am 24.12. noch eine rote Rose im Garten in ca 300m Höhe am Rande des Schwarzwalds.
Mein Tante (86) hat dies in ihrem Leben, hier noch nicht erlebt.

Bestimmt auch nur eine natürliche Weterschwankung.
:)


Hier ist blütentechnisch der Frühling ausgebrochen, Willie muss aber Schee schaufeln.

Und wie. Gestern erst wieder rund 40 cm Neuschnee. Dabei ist es saukalt, im Moment ist es -19C.
Fuer Chicago ist dies aber durchaus normal fuer die Jahreszeit.
Aber das ist ja nur das momentane Wetter. Klima, Klimaschwankungen und die besagte tendenzioese globale Erwaermung sind etwas anderes.



Das einzelne Wetter ist es nie, wohl aber eine Häufung von Wetterextremen. In Nord-Florida soll es eher selten frieren.


nach oben springen

#9165

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 15:02
von Willie (gelöscht)
avatar

First major storm of 2014 brings out the climate-denying crazies
To reiterate: just because it's cold doesn't mean that global warming is a hoax
LINDSAY ABRAMS

The year’s cold, snowy start can only mean one thing: the climate deniers are coming out of hibernation to crow about how cold weather obviously means that global warming’s a hoax.
The conflation of local weather with larger climate patterns prompts an outpouring of misinformed glee that’s dreaded, in some circles, more than closed roads and power outages:

I'm scheduled to be on Fox News with Lou Dobbs tomorrow Fri at ~7:45 PM EST to talk about global warming in the middle of a snowstorm. Fun.
— Ken Caldeira (@KenCaldeira) January 2, 2014


Is pointing out cold-weather as an argument against global warming any more annoying that pointing out warm day as proof of it?
— Joseph Weisenthal (@TheStalwart) January 2, 2014


And though by now it’s practically a cliche, it hasn’t stopped the denizens of Twitter, including Rep. John Fleming (R-LA) from thinking they’re being really clever:

"Global warming" isn't so warm these days. http://t.co/gOqr2RiuNJ
— John Fleming (@RepFleming) January 2, 2014


The difference between people who believe in the 2nd coming of Jesus and those who believe in global warming is that Jesus will return.
— Erick Erickson (@EWErickson) January 2, 2014


#US north-east braces for first major snow storm of 2014 *IT'S GLOBAL WARMING HUH? -_- http://t.co/103pLP1swV #WEATHER #ENVIRONMENT #CLIMATE
— D (@uranusaturn) January 2, 2014



#LiberalismIn4Words Snow Storm Global Warming #tcot
— The People's Cube (@ThePeoplesCube) January 2, 2014


all who live in the midwest and northeast, Due to the effects of GLOBAL WARMING you will be experiencing a severe blizzard tonight, al gore
— frank lazor (@franklazor) January 2, 2014


Next libtard that talks to me about global warming is going to get whacked. Been snowing in chicago since tuesday
— Mike Detrick (@mikedetrick01) January 2, 2014


SIREN: It's about to snow a lot; therefore, global warming is fake via @DRUDGE pic.twitter.com/zdLmjANpBb
— Climate Desk (@ClimateDesk) January 2, 2014


Thankfully, the Union of Concerned Scientists is on it:

For those asking "It’s cold and my car is buried in snow—is global warming really happening?" http://t.co/DHmmQqLReK
— Concerned Scientists (@UCSUSA) January 2, 2014


With a foot of snow predicted for some areas of the Northeast, this one point from their explainer is particularly apt:

Hotter air around the globe causes more moisture to be held in the air than in prior seasons. When storms occur, this added moisture can fuel heavier precipitation in the form of more intense rain or snow.

Points to anyone who can trim that down to 140 characters or fewer.

http://www.salon.com/2014/01/02/first_ma...enying_crazies/

Es ist nicht schwer, im Vorstehenden die Nachlaeufer republikanischer Ideologie und Interessen erkennen und von den intellektuell mehr fordernden zu trennen. Erstaunlich was politische Prioritaeten so alles hervorbringen. Bei vielen sogar voellige Realitaetsverweigerung. Nicht nur Ignoranz, sondern ganz bewusste Verweigerung dieser.


nach oben springen

#9166

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 15:32
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
Zitat von Willie im Beitrag #5
Zitat von Leto_II. im Beitrag #4
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #3
Bei uns blüte am 24.12. noch eine rote Rose im Garten in ca 300m Höhe am Rande des Schwarzwalds.
Mein Tante (86) hat dies in ihrem Leben, hier noch nicht erlebt.

Bestimmt auch nur eine natürliche Weterschwankung.
:)


Hier ist blütentechnisch der Frühling ausgebrochen, Willie muss aber Schee schaufeln.

Und wie. Gestern erst wieder rund 40 cm Neuschnee. Dabei ist es saukalt, im Moment ist es -19C.
Fuer Chicago ist dies aber durchaus normal fuer die Jahreszeit.
Aber das ist ja nur das momentane Wetter. Klima, Klimaschwankungen und die besagte tendenzioese globale Erwaermung sind etwas anderes.



Das einzelne Wetter ist es nie, wohl aber eine Häufung von Wetterextremen. In Nord-Florida soll es eher selten frieren.

Natuerlich. Die Zunahme extremer Wetterevents, die Ueberschreitung von historisch belegten Hoechst- und Minimalwerten sind Indikatoren -wobei man dann ja schon bei Klimabetrachtungen ist- von Klimaveraenderungen.
Das ist etwas ganz anderes als bei einem simplen Schneesturm -ganz ohne Extreme- bereits Aussagen bezueglich langfristiger klimatischer Veraenderungen postulieren zu wollen.
Nachdem das russische Schiff in der Antarkis vom Eis eingeschlossen wurde, toenten die GOP Propagandisten -allen voran der voellig bildungsfreie "Klimaexperte" Rush Limbaugh- hier sofort von der vermeintlichen Widerlegung von global warming.
Und dann erst die Ikone republikanischer Bildung Donald Trump:


Trump tweeted:
This very expensive GLOBAL WARMING bullshit has got to stop. Our planet is freezing, record low temps,and our GW scientists are stuck in ice
— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) January 2, 2014

Und warum dieser tendenzioese Split im politischen Spektrum? Wegen der unterschiedlichen Klientel, denen die Parteien dienen. Die Seite der Global Warming Gegner:

"...Clients in the oil and gas industry unleashed a fury of lobbying expenditures in 2009, spending $175 million -- easily an industry record -- and outpacing the pro-environmental groups by nearly eight-fold, according to a Center for Responsive Politics analysis.
Some of the largest petroleum companies in the world together spent hundreds of millions of dollars in various attempts to influence politics during the past 18 months

ExxonMobil, the industry leader in 2009, spent $27.4 million in lobbying expenditures that year -- more than the entire pro-environment lobby. ...

ConocoPhillips, Chevron Corp, ExxonMobil and U.S. petroleum conglomerate Koch Industries each individually spent millions of dollars lobbying Congress that quarter . Each listed H.R. 2454 repeatedly on their federally mandated lobbying reports in 2009. ...

http://www.opensecrets.org/news/2010/08/...re-outmatc.html

Denen dient die GOP, denen dienen die Propagandisten Limbaugh und Co., und denen dienen dann auch die Dummen, die das Geschwafel der Propagandisten gerne glauben wollen und dementsprechend dann fuer die GOP Luegentruppe votieren.

Es muss wohl diesbezueglich erst noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Mit dem votieren. Wobei sich da aber die Frage stellt, ob klimatechnisch dann noch was gerettet werden kann. Wie der von mir weiter unten eingestellte Artikel aufzeigt, es geht um 2 Grad. Einen grossen Teil der uns zur Verfuegung stehenden Zeit haben wir beriets vergeudet. Die bekommen wir nicht wieder zurueck.
Und neue Level, die bereits eingetreten sind, koennen wir nicht mehr reversieren.


nach oben springen

#9167

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 15:53
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #8
Es muss wohl diesbezueglich erst noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Mit dem votieren. Wobei sich da aber die Frage stellt, ob klimatechnisch dann noch was gerettet werden kann. Wie der von mir weiter unten eingestellte Artikel aufzeigt, es geht um 2 Grad. Einen grossen Teil der uns zur Verfuegung stehenden Zeit haben wir beriets vergeudet. Die bekommen wir nicht wieder zurueck.



Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.


nach oben springen

#9168

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 16:13
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9
Zitat von Willie im Beitrag #8
Es muss wohl diesbezueglich erst noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Mit dem votieren. Wobei sich da aber die Frage stellt, ob klimatechnisch dann noch was gerettet werden kann. Wie der von mir weiter unten eingestellte Artikel aufzeigt, es geht um 2 Grad. Einen grossen Teil der uns zur Verfuegung stehenden Zeit haben wir beriets vergeudet. Die bekommen wir nicht wieder zurueck.



Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.

Ich bin es auch nicht. Die Masse der Menschen wird diesbezueglich ja eher ignoranter -nicht notwendigerweise informierter.
Und zwar auf Grund des widerspruechlichen grossvolumigen "News" overloads, den sie erstens -mangels Allgemeinbildung- nicht mehr qualifyen koennen und zweitens auch grossenteils -aufgrund derzeitiger betraechtlicher Verwoehntheit- garnicht mehr wollen.
Ignoranz ist das Resultat. Eine gewisse Selbstaufgabe und sogar ein gewisses Wohlfuehlen darin. Ich sehe es in meiner eigenen Verwandtschaft -besonders unter Nichten und Neffen, also der juengeren Generation.
Der Spruch "ignorance is bliss" kommt ja nicht von ungefaehr.

Und so faehrt der Wagen geruhsam immer weiter auf den Abgrund zu.


nach oben springen

#9169

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 16:16
von tbn | 4.131 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9
Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.

Nicht so negativ, bitte.
Erst letztes Jahr wurde beim Weltklimagipfel EINSTIMMIG beschlossen, dass man in den nächsten Jahren unbedingt irgendetwas beschliessen muss.
;)


nach oben springen

#9170

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 16:54
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #11
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9
Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.

Nicht so negativ, bitte.
Erst letztes Jahr wurde beim Weltklimagipfel EINSTIMMIG beschlossen, dass man in den nächsten Jahren unbedingt irgendetwas beschliessen muss.
;)


Das beruhigt mich mich jetzt echt! :)


nach oben springen

#9171

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 17:00
von nahal | 24.304 Beiträge

Hier ist genug Schnee.


nach oben springen

#9172

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 17:01
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9
Zitat von Willie im Beitrag #8
Es muss wohl diesbezueglich erst noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Mit dem votieren. Wobei sich da aber die Frage stellt, ob klimatechnisch dann noch was gerettet werden kann. Wie der von mir weiter unten eingestellte Artikel aufzeigt, es geht um 2 Grad. Einen grossen Teil der uns zur Verfuegung stehenden Zeit haben wir beriets vergeudet. Die bekommen wir nicht wieder zurueck.



Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.

Ich bin es auch nicht. Die Masse der Menschen wird diesbezueglich ja eher ignoranter -nicht notwendigerweise informierter.
Und zwar auf Grund des widerspruechlichen grossvolumigen "News" overloads, den sie erstens -mangels Allgemeinbildung- nicht mehr qualifyen koennen und zweitens auch grossenteils -aufgrund derzeitiger betraechtlicher Verwoehntheit- garnicht mehr wollen.
Ignoranz ist das Resultat. Eine gewisse Selbstaufgabe und sogar ein gewisses Wohlfuehlen darin. Ich sehe es in meiner eigenen Verwandtschaft -besonders unter Nichten und Neffen, also der juengeren Generation.
Der Spruch "ignorance is bliss" kommt ja nicht von ungefaehr.

Und so faehrt der Wagen geruhsam immer weiter auf den Abgrund zu.



Den fand ich recht spannend:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...z-a-936204.html


nach oben springen

#9173

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 17:28
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #14
Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9
Zitat von Willie im Beitrag #8
Es muss wohl diesbezueglich erst noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Mit dem votieren. Wobei sich da aber die Frage stellt, ob klimatechnisch dann noch was gerettet werden kann. Wie der von mir weiter unten eingestellte Artikel aufzeigt, es geht um 2 Grad. Einen grossen Teil der uns zur Verfuegung stehenden Zeit haben wir beriets vergeudet. Die bekommen wir nicht wieder zurueck.



Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.

Ich bin es auch nicht. Die Masse der Menschen wird diesbezueglich ja eher ignoranter -nicht notwendigerweise informierter.
Und zwar auf Grund des widerspruechlichen grossvolumigen "News" overloads, den sie erstens -mangels Allgemeinbildung- nicht mehr qualifyen koennen und zweitens auch grossenteils -aufgrund derzeitiger betraechtlicher Verwoehntheit- garnicht mehr wollen.
Ignoranz ist das Resultat. Eine gewisse Selbstaufgabe und sogar ein gewisses Wohlfuehlen darin. Ich sehe es in meiner eigenen Verwandtschaft -besonders unter Nichten und Neffen, also der juengeren Generation.
Der Spruch "ignorance is bliss" kommt ja nicht von ungefaehr.

Und so faehrt der Wagen geruhsam immer weiter auf den Abgrund zu.



Den fand ich recht spannend:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...z-a-936204.html

Seit wann hat die Aussage:

Olson: Es geht um belebte Natur gegen unbelebte Natur. Ich habe das in meinem ersten Jahr am College bei der Einführung in die Ökologie erlebt, wo man einerseits die Wechselbeziehungen von Tieren (interessant), und andererseits Systemökologie (schnarch) studierte. Bei ersteren geht es um Lebewesen (interessant), bei letzterer in erster Linie um leblose Chemikalien. Lebendiges ist interessant. Nicht-Lebendiges weniger.

eine Allgemeingueltigkeit?
Oder seit wann hat das persoenliche Interesse einer Person einen Belang fuer den Verlauf physikalische Ablaeufe? Als Man vom Fach weiss ich zuverlaessig, dass es diese nicht hat. Insofern ist die Bedeutung dieses Artikels fuer das "was ist" nicht relevant, da man ihn aber produzierte, moeglicherweise fuer die Bedienung des Leserspektrums mit profitablem Gesuelze.


nach oben springen

#9174

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 17:45
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Willie im Beitrag #15
Zitat von Leto_II. im Beitrag #14
Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9
Zitat von Willie im Beitrag #8
Es muss wohl diesbezueglich erst noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Mit dem votieren. Wobei sich da aber die Frage stellt, ob klimatechnisch dann noch was gerettet werden kann. Wie der von mir weiter unten eingestellte Artikel aufzeigt, es geht um 2 Grad. Einen grossen Teil der uns zur Verfuegung stehenden Zeit haben wir beriets vergeudet. Die bekommen wir nicht wieder zurueck.



Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.

Ich bin es auch nicht. Die Masse der Menschen wird diesbezueglich ja eher ignoranter -nicht notwendigerweise informierter.
Und zwar auf Grund des widerspruechlichen grossvolumigen "News" overloads, den sie erstens -mangels Allgemeinbildung- nicht mehr qualifyen koennen und zweitens auch grossenteils -aufgrund derzeitiger betraechtlicher Verwoehntheit- garnicht mehr wollen.
Ignoranz ist das Resultat. Eine gewisse Selbstaufgabe und sogar ein gewisses Wohlfuehlen darin. Ich sehe es in meiner eigenen Verwandtschaft -besonders unter Nichten und Neffen, also der juengeren Generation.
Der Spruch "ignorance is bliss" kommt ja nicht von ungefaehr.

Und so faehrt der Wagen geruhsam immer weiter auf den Abgrund zu.



Den fand ich recht spannend:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...z-a-936204.html

Seit wann hat die Aussage:

Olson: Es geht um belebte Natur gegen unbelebte Natur. Ich habe das in meinem ersten Jahr am College bei der Einführung in die Ökologie erlebt, wo man einerseits die Wechselbeziehungen von Tieren (interessant), und andererseits Systemökologie (schnarch) studierte. Bei ersteren geht es um Lebewesen (interessant), bei letzterer in erster Linie um leblose Chemikalien. Lebendiges ist interessant. Nicht-Lebendiges weniger.

eine Allgemeingueltigkeit?
Oder seit wann hat das persoenliche Interesse einer Person einen Belang fuer den Verlauf physikalische Ablaeufe? Als Man vom Fach weiss ich zuverlaessig, dass es diese nicht hat. Insofern ist die Bedeutung dieses Artikels fuer das "was ist" nicht relevant, da man ihn aber produzierte, moeglicherweise fuer die Bedienung des Leserspektrums mit profitablem Gesuelze.



Sie sind halt ein Techniker, ein Naturwissenschaftler, die breite Masse ist das aber nicht. Es geht hier nicht um das "was ist", sondern um dessen Kommunikation.


nach oben springen

#9175

RE: Global Warming

in Forum Interna 03.01.2014 20:02
von Willie (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #16
Zitat von Willie im Beitrag #15
Zitat von Leto_II. im Beitrag #14
Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9
Zitat von Willie im Beitrag #8
Es muss wohl diesbezueglich erst noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Mit dem votieren. Wobei sich da aber die Frage stellt, ob klimatechnisch dann noch was gerettet werden kann. Wie der von mir weiter unten eingestellte Artikel aufzeigt, es geht um 2 Grad. Einen grossen Teil der uns zur Verfuegung stehenden Zeit haben wir beriets vergeudet. Die bekommen wir nicht wieder zurueck.



Sonderlich optimistisch bin ich da nicht.

Ich bin es auch nicht. Die Masse der Menschen wird diesbezueglich ja eher ignoranter -nicht notwendigerweise informierter.
Und zwar auf Grund des widerspruechlichen grossvolumigen "News" overloads, den sie erstens -mangels Allgemeinbildung- nicht mehr qualifyen koennen und zweitens auch grossenteils -aufgrund derzeitiger betraechtlicher Verwoehntheit- garnicht mehr wollen.
Ignoranz ist das Resultat. Eine gewisse Selbstaufgabe und sogar ein gewisses Wohlfuehlen darin. Ich sehe es in meiner eigenen Verwandtschaft -besonders unter Nichten und Neffen, also der juengeren Generation.
Der Spruch "ignorance is bliss" kommt ja nicht von ungefaehr.

Und so faehrt der Wagen geruhsam immer weiter auf den Abgrund zu.



Den fand ich recht spannend:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...z-a-936204.html

Seit wann hat die Aussage:

Olson: Es geht um belebte Natur gegen unbelebte Natur. Ich habe das in meinem ersten Jahr am College bei der Einführung in die Ökologie erlebt, wo man einerseits die Wechselbeziehungen von Tieren (interessant), und andererseits Systemökologie (schnarch) studierte. Bei ersteren geht es um Lebewesen (interessant), bei letzterer in erster Linie um leblose Chemikalien. Lebendiges ist interessant. Nicht-Lebendiges weniger.

eine Allgemeingueltigkeit?
Oder seit wann hat das persoenliche Interesse einer Person einen Belang fuer den Verlauf physikalische Ablaeufe? Als Man vom Fach weiss ich zuverlaessig, dass es diese nicht hat. Insofern ist die Bedeutung dieses Artikels fuer das "was ist" nicht relevant, da man ihn aber produzierte, moeglicherweise fuer die Bedienung des Leserspektrums mit profitablem Gesuelze.



Sie sind halt ein Techniker, ein Naturwissenschaftler, die breite Masse ist das aber nicht. Es geht hier nicht um das "was ist", sondern um dessen Kommunikation.

Um die Kommunikation -also Vermittlung dessen "was ist"?

Falls sie das meinen, gilt: Eine Misskommunikation dessen "was ist" ist dann noch lange keine Vermittlung dessen "was ist", sondern hoechstens ein Versuch der Glaubbarmachung bei anderen dessen was man an vermeintlichen Sachverhalten und Gegebenheiten verbreiten moechte. Bestenfalls unwissendlich, aber so doch unehrlich, schlechtenfalls wissendlich -also eine Luege.

In jedem Falle waere es aber eine Irrefuehrung anderer. Und insofern waere auf jeden Fall grosse Vorsicht bei der Formulierung von Aussagen diesbezueglich gegeben. Auf alle Faelle wenn einem die eigene Redlichkeit fuer sich selbst was bedeutet. Und man selbst kennt ja seine Wissensgrenzen genau.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 133 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322769 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen