#8351

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 25.03.2023 12:25
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8349
Zitat von FrieFie im Beitrag #8348
Du musst wirklich noch den Namen eines Opfers von Rassismus entstellen für die geschliffene Rhetorik.
Egal, ob Du mit den Zielen der nach ihm benannten Stiftung einverstanden bist, hat Amadeu Antonio nicht verdient, dass sein Name verballhornt wird.
Doch, diese famose Stiftung und ihre Chefin haben das mehr als verdient.
https://juedischerundschau.de/article.20...enunzierte.html
https://www.die-tagespost.de/kultur/feui...alle-art-235975

Zitat von FrieFie im Beitrag #8348
Niemand hat ein Recht dazu, von Dir zu verlangen, Werte umzusetzen. Du bist ja nur ein Katholik und Bürger, wie kann man von Dir irgend etwas über die gesetzlichen Regelungen des Zusammenlebens hinaus erwarten?
Ganz anders ist das natürlich beim Thema Immigration - da muss man ganz klar verlangen, dass nicht nur die grundlegenden Gesetze, sondern auch Werte akzeptiert werden. Andererseits stehen Gesetze und Rechte zur Disposition, wenn der Verkehr von Leuten blockiert wird, die die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben zum Klimaschutz verlangen.
Kompliziert, diese Sache mit den Werten.
Ich spreche nicht von mir, sondern von Bürgern allgemein. Natürlich gibt es Gesetze, die von mir auch ein Handeln verlangen, sonst gäbe es nicht die "unterlassene Hilfeleistung". Und hier zeigt sich tatsächlich, dass die Rechtsordnung letztlich wertebasiert ist, insofern habe ich mich falsch ausgedrückt. Das Problem unseres Wertewestens nennt @Corto zurecht die "Ausweitung der Wertezone". (Dies findet seinen Ausdruck in der Neigung zum neokolonialistischen "Wertexport", etwa über eine "wertebasierte, feministische Außenpolitik".) Da der Staat aber letztlich aus einen Wertekonsens angewiesen ist, ist es ein Problem, wenn Millionen Menschen ins Land gelassen werden, die ganz andere Werte vertreten. Und hier finden wir einen Zusammenhang zwischen dem Ende des alten Konsenses und der "Konstruktion" eines neuen, zivilreligiösen Konsenses, den der Staat über Propaganda, über NGOs und ja, auch über Denunziation erreichen will. Er hört damit auf, ein pluralistischer und freiheitlicher Staat zu sein. Die Entwicklungen sind viel besorgniserregender als die lächerlichen Reichsbürger, die Dilettantentruppe um Prinz Heinrich XIII. und die Büffelmänner im Kongress.

Zitat von FrieFie im Beitrag #8348
Motivation ist eine zentrale Frage in Prozessen zur Tötung von Menschen, weil sie das Strafmaß ganz entscheidend bestimmt.
Jemand, der aus Frauenhass tötet, wird schwerer haben, einen Totschlag im Affekt glaubhaft zu machen.
Ein KuKluxKlan-Mitglied wird nicht nur zufällig einen Schwarzen oder Latino am Baum aufknüpfen oder erschießen, den er eines Verbrechens verdächtigt.
Das hat nichts mit "Gesinnungsstaat" zu tun, sondern mit der sehr ungenauen Grenze zwischen Totschlag und Mord, Affekt und zielstrebigem Handeln, die in jeder Verhandlung einer Tötung gezogen werden muss.
Der Mörder von Hanau kann nicht nur einen miesen Tag gehabt und im Affekt Amok gelaufen sein, wenn er seit Jahren einen glühenden Hass gegen Immigranten hegte (und zeigte). Das macht eine geplante Tat sehr viel wahrscheinlicher. Ignoriert man diesen irrationalen Hass, könnte man denken, dass er eine akute Psychose erlebte - welche Begründung hätte die Tat denn sonst?
Zack, hätte er, wenn er dafür noch hätte belangt werden können, bessere Chancen auf eine Verurteilung für Totschlag gehabt.

Ach so, und das konnte man früher nicht ermitteln. Dazu braucht es Gummiparagraphen wie "Hass und Hetze"?

Zitat von FrieFie im Beitrag #8348
Ermittler können darin eine Motivation und Planung erkennen. Im Gegenzug kann man Verbrechen besser verhindern, wenn man die Strukturen erkennt. Häusliche Gewalt wird von der Polizei anders behandelt und besser verhindert, seit es dazu andere Rahmenbedingungen gibt.
Ja, die "Strukturen". Am besten man setzt Cesare Lombrosos Methode der Gesichtserkennung von Kriminellen ein, um präventiv wirken zu können.


Zitat von FrieFie im Beitrag #8348
Dein Stänkern gegen zivilgesellschaftliche Organisationen ist mal wieder feinste Putin-Propaganda. Jeder dusselige Verein und jede Stiftung fällt darunter, und unsere Gesellschaft wäre ohne sie ziemlich arm.
Genau, "Putin-Propaganda", wenn gar nichts einfällt, bleibt noch dieser Ausweg. Ich rede, wenn es dir aufgefallen ist, nicht vom Nachbarschafts- oder Schützenverein oder der Freiwilligen Feuerwehr, sondern von den mit Millionen Euro Staatsgeldern gepämperten NGOs wie dem Zentrum Illiberale Moderne, der Open-Arse-Foundation oder der Antonio-Denunzio-Stiftung.



- Ok, man kann also das Andenken von Toten verunglimpfen, wenn sich eine Stiftung im Nahhinein nach denen benennt.

- Der "Gummiparagraf" versucht eben das Gummi-hafte der vorigen Gesetzeslage zu verringern und eben jene Werte von freier Meinungsäußerung vor Bedrohung zu schützen. Wenn man für Äußerungen mit Vergewaltigung oder Schlägen bedroht wird, schränkt das die Freiheit ein. https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zur...trafgesetzbuchs

- Zeige die Definition jener Werte, die durch Immigration gefährdet sind.

- Aha, geänderter Umgang der Polizei mit häuslicher Gewalt ist also genau sowas wie Kriminalanthropologie.


nach oben springen

#8352

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 25.03.2023 14:21
von Maga-neu | 35.000 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #8351

- Ok, man kann also das Andenken von Toten verunglimpfen, wenn sich eine Stiftung im Nahhinein nach denen benennt.

- Der "Gummiparagraf" versucht eben das Gummi-hafte der vorigen Gesetzeslage zu verringern und eben jene Werte von freier Meinungsäußerung vor Bedrohung zu schützen. Wenn man für Äußerungen mit Vergewaltigung oder Schlägen bedroht wird, schränkt das die Freiheit ein. https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zur...trafgesetzbuchs

- Zeige die Definition jener Werte, die durch Immigration gefährdet sind.

- Aha, geänderter Umgang der Polizei mit häuslicher Gewalt ist also genau sowas wie Kriminalanthropologie.

- Hör mal auf, hier den Anstandswauwau zu spielen. (Keiner außer dir tut das hier.) Ich verunglimpfe, falls das überhaupt möglich ist, diese Stiftung, nicht den getöteten Angolaner.
- Du hast es nicht verstanden. Es geht um die Auslagerung von Hoheitsfunktionen des Staates an Private im Namen der Bekämpfung von "Hass und Hetze".
- lol. Das fragst du nach der Silvesternacht in Köln. Nach dem Bekanntwerden der Predigten in Hinterhofmoscheen. Nach der Verachtung, mit der Teile der Migrantenschaft dem Rechtsstaat begegnen - und ich meine nicht den konkreten Rechtsstaat, sondern allgemein die Idee der Rechtsstaatlichkeit.
- S.oben.



zuletzt bearbeitet 25.03.2023 14:26 | nach oben springen

#8353

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 25.03.2023 14:25
von Maga-neu | 35.000 Beiträge

https://www.buecher.de/shop/britische-au...od_id/64043170/

Hier mal eine Buchempfehlung, besonders für @Nante, denn der Verfasser ist nicht nur Landsmann und ehemaliger Dekan der Universität Urbino (tolle Stadt übrigens, sollte man mal gesehen haben), sondern auch geschult im Hegelschen Denken und Verfasser von Büchern u.a. über Gramsci und Stalin.


nach oben springen

#8354

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 25.03.2023 15:26
von Nante | 10.404 Beiträge

Habe wenig Zeit, muß gleich wieder weg.

Eins aber: Ja, eine Welt ohne Krieg ist möglich. Davon bin ich überzeugt.


nach oben springen

#8355

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 25.03.2023 15:37
von nahal | 24.292 Beiträge

Zitat von Nante im Beitrag #8354
Habe wenig Zeit, muß gleich wieder weg.

Eins aber: Ja, eine Welt ohne Krieg ist möglich. Davon bin ich überzeugt.


Ja, aber:
"„Der Krieg ist der Vater aller Dinge"

sagte schon Heraklit.


nach oben springen

#8356

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 25.03.2023 22:18
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8352
Zitat von FrieFie im Beitrag #8351

- Ok, man kann also das Andenken von Toten verunglimpfen, wenn sich eine Stiftung im Nahhinein nach denen benennt.

- Der "Gummiparagraf" versucht eben das Gummi-hafte der vorigen Gesetzeslage zu verringern und eben jene Werte von freier Meinungsäußerung vor Bedrohung zu schützen. Wenn man für Äußerungen mit Vergewaltigung oder Schlägen bedroht wird, schränkt das die Freiheit ein. https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zur...trafgesetzbuchs

- Zeige die Definition jener Werte, die durch Immigration gefährdet sind.

- Aha, geänderter Umgang der Polizei mit häuslicher Gewalt ist also genau sowas wie Kriminalanthropologie.

- Hör mal auf, hier den Anstandswauwau zu spielen. (Keiner außer dir tut das hier.) Ich verunglimpfe, falls das überhaupt möglich ist, diese Stiftung, nicht den getöteten Angolaner.
- Du hast es nicht verstanden. Es geht um die Auslagerung von Hoheitsfunktionen des Staates an Private im Namen der Bekämpfung von "Hass und Hetze".
- lol. Das fragst du nach der Silvesternacht in Köln. Nach dem Bekanntwerden der Predigten in Hinterhofmoscheen. Nach der Verachtung, mit der Teile der Migrantenschaft dem Rechtsstaat begegnen - und ich meine nicht den konkreten Rechtsstaat, sondern allgemein die Idee der Rechtsstaatlichkeit.
- S.oben.


- Wenn nötig, bin ich eben der Anstandswauwau. Du kannst Deine Abscheu dieser Stiftung also nur durch Verballhornung des Namens von Amedeu Antonio ausdrücken?
"Am Abend des 24. November 1990 hatten sich rechtsextreme Skinheads aus mehreren Ortschaften in der Wohnung eines Eberswalder Neonazis versammelt.[6] Sie taten sich mit etwa 50 weiteren Jugendlichen aus einer Diskothek zusammen, zum „Neger klatschen“, wie es einer der Angeklagten später im Prozess ausdrückte. In der Nacht vom 24. auf den 25. November 1990 traf die Gruppe auf Kiowa und zwei Männer aus Mosambik.[6] Kiowa wurde von Mitgliedern der Gruppe brutal zusammengeschlagen. Einer der Täter sprang dem am Boden liegenden Kiowa mit beiden Füßen auf den Kopf. Der 28-Jährige erlitt schwerste Kopfverletzungen. Er erwachte nicht mehr aus dem Koma und erlag elf Tage später den Folgen des Angriffs. Die zwei von derselben Gruppe angegriffenen Mosambikaner, die auch mit Messern attackiert wurden, konnten schwer verletzt flüchten.
Während der Tat hielten sich 20 voll ausgerüstete Polizisten in der Nähe auf, ohne einzugreifen. Drei bewaffnete Zivilpolizisten, die der Gruppe gefolgt waren, griffen ebenfalls nicht in das Geschehen ein.[6] Einer der Polizisten sagte aus, er habe seine beiden Kollegen zurückgerufen, da er „verhindern wollte, daß diese mit der Gruppe in Konflikt geraten.“"

Während der Tat hielten sich 20 voll ausgerüstete Polizisten in der Nähe auf, ohne einzugreifen. Drei bewaffnete Zivilpolizisten, die der Gruppe gefolgt waren, griffen ebenfalls nicht in das Geschehen ein. Einer der Polizisten sagte aus, er habe seine beiden Kollegen zurückgerufen, da er „verhindern wollte, daß diese mit der Gruppe in Konflikt geraten.“ Eine Anklage gegen die Polizisten wegen „Körperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen“ wurde 1994 vom Landgericht Frankfurt (Oder) unanfechtbar zurückgewiesen.


- Du meinst also gar nicht das Gesetz gegen Hassverbrechen, sondern das Netzwerk-Durchsetzungsgesetz? Plattformen sollen also allerhand Strafbares erlauben, so lange kein Richter einschreitet?

- Lol. Die Franzosen werden gerade quer durch´s Netz für brennende Barrikaden, Rathäuser und Müllberge gefeiert. Die legen den Verkehr und alles andere noch ganz anders lahm. Nach Werten, Vornamen und Integrationsfähigkeit wird da aber nicht gefragt ... sind ja nicht die Banlieues oder Flüchtlings-Camps, wo es brennt. Und wer sagt, dass randalierende junge Männer per se die Idee der Rechtsstaatlichkeit ablehnen? Manche werden später sogar Außenminister...
Auch lol: evangelikale Christen haben zT nicht weniger verschrobene Ansichten von der Rolle des Staates als Islamisten, aber deren wachsender Einfluss scheint keine Gefahr zu sein.
Und auch lol: Waffen sammelnde Reichsbürger und Rechtsextremisten hast Du neulich noch für harmlos erklärt, die unsere Verfassung ausdrücklich ablehnen.
Also stelle ich nochmal die Frage, wie denn diese Werte genau lauten, die durch Immigration gefährdet sind?

- Was s.o.? Was gibt´s am veränderten Umgang mit häuslicher Gewalt auszusetzen, ist das auch zu ideologisch?


nach oben springen

#8357

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 26.03.2023 00:55
von Maga-neu | 35.000 Beiträge

Die ehemalige Küchenhilfe mit dem Nachnamen des fetten Reichsmarschalls zur Corona-Politik der Regierung: "Das Problem war, dass es eine Impfpflicht für Pflegepersonal gab, aber nicht wie verabredet eine allgemeine Impfpflicht."
Errare humanum est, perseverare autem diabolicum.


nach oben springen

#8358

RE: Die Einkreisung

in Forum Interna 26.03.2023 10:47
von Nante | 10.404 Beiträge

Zitat von nahal im Beitrag #8355
Zitat von Nante im Beitrag #8354
Habe wenig Zeit, muß gleich wieder weg.

Eins aber: Ja, eine Welt ohne Krieg ist möglich. Davon bin ich überzeugt.


Ja, aber:
"„Der Krieg ist der Vater aller Dinge"

sagte schon Heraklit.


Knut Elstermann, der Experte für utopische Filme beim ÖRR, beschrieb die aus der DDR stammenden so:

Science Fiction bei der DEFA war nie ein Krieg der Sterne, keine Alien-Invasion, sondern in den meisten Fällen eine Kontaktaufnahme mit dem Fremden über Signale, ein immer wiederkehrendes Handlungsmotiv. Kommunikation statt Konfrontation.

Quelle: https://programm.ard.de/?sendung=282054253852395

Also nichts mit Star Wars oder Avengers oder Transformers oder Independence Day. Wir sind seit dem Ende des Sozialismus wieder in einer Phase der innerkapitalistischen Widersprüche angelangt, in der das Hauen und Stechen extrem zugenommen hat. Das weist doch auf den rückschrittlichen Charakter unserer Epoche hin.

P.S. Das 8-Punkte-Manifest von Michael muß ich noch weiter abarbeiten. Habe ich nicht vergessen.


nach oben springen

#8359

Zwei kleine Monster

in Forum Interna 26.03.2023 15:41
von Maga-neu | 35.000 Beiträge

Allmählich sickern doch Erkenntnisse über den Mord an der Zwölfjährigen durch. Selbst wenn das Opfer eine Mobberin gewesen sein und sich über die Figur einer der beiden Mädchen lustig gemacht haben sollte, bleibt festzuhalten:
- die beiden Mädchen haben sich vor der Tat erkundigt, ob man sie dafür bestrafen kann;
- sie haben ihr Opfer in eine Falle gelockt und zuerst versucht, das Opfer mit einer Plastiktüte zu ersticken und danach, als dies scheiterte, es mit mehreren Messerstichen getötet;
- nach der Tat, vielleicht während das Opfer dabei war, zu verbluten, hat eines der Mädchen bei den Eltern des Opfers angerufen und sich scheinheilig nach ihrem Verbleiben erkundigt.

Für mich als juristischem Laien weisen diese Merkmale allesamt die Bedingungen auf, die das deutsche Strafrecht für einen Mord definiert. Die beiden kleinen Monster erinnern an Agatha Christies "A Crooked House", den einzigen Kriminalroman Christies, in dem ein Kind die Morde begangen hat.

Und ja, wir sollten darüber diskutieren, ob man das Alter für die Strafmündigkeit nicht senkt.



zuletzt bearbeitet 26.03.2023 15:43 | nach oben springen

#8360

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 26.03.2023 19:29
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8359
Allmählich sickern doch Erkenntnisse über den Mord an der Zwölfjährigen durch. Selbst wenn das Opfer eine Mobberin gewesen sein und sich über die Figur einer der beiden Mädchen lustig gemacht haben sollte, bleibt festzuhalten:
- die beiden Mädchen haben sich vor der Tat erkundigt, ob man sie dafür bestrafen kann;
- sie haben ihr Opfer in eine Falle gelockt und zuerst versucht, das Opfer mit einer Plastiktüte zu ersticken und danach, als dies scheiterte, es mit mehreren Messerstichen getötet;
- nach der Tat, vielleicht während das Opfer dabei war, zu verbluten, hat eines der Mädchen bei den Eltern des Opfers angerufen und sich scheinheilig nach ihrem Verbleiben erkundigt.

Für mich als juristischem Laien weisen diese Merkmale allesamt die Bedingungen auf, die das deutsche Strafrecht für einen Mord definiert. Die beiden kleinen Monster erinnern an Agatha Christies "A Crooked House", den einzigen Kriminalroman Christies, in dem ein Kind die Morde begangen hat.

Und ja, wir sollten darüber diskutieren, ob man das Alter für die Strafmündigkeit nicht senkt.

In England haben noch viel jüngere Jungs einen Mord begangen.
Soll man die Strafmündigkeit nicht gleich bis auf das Alter senken, in dem Kinder theoretisch in der Lage sind, eine Straftat zu begehen? Dann könnte man sich diese leidige Diskussion nach jedem solchen Fall ersparen.

Übrigens werden solche Fälle (wie Gewaltverbrechen und Morde insgesamt) seltener. Was genau möchtest Du mit der Gesetzesänderung erreichen? (Eine langjährige Unterbringung in der Psychatrie ist jetzt schon möglich und nein, das ist nicht wie Kurklinik.)


nach oben springen

#8361

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 26.03.2023 21:49
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #8360
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8359
Allmählich sickern doch Erkenntnisse über den Mord an der Zwölfjährigen durch. Selbst wenn das Opfer eine Mobberin gewesen sein und sich über die Figur einer der beiden Mädchen lustig gemacht haben sollte, bleibt festzuhalten:
- die beiden Mädchen haben sich vor der Tat erkundigt, ob man sie dafür bestrafen kann;
- sie haben ihr Opfer in eine Falle gelockt und zuerst versucht, das Opfer mit einer Plastiktüte zu ersticken und danach, als dies scheiterte, es mit mehreren Messerstichen getötet;
- nach der Tat, vielleicht während das Opfer dabei war, zu verbluten, hat eines der Mädchen bei den Eltern des Opfers angerufen und sich scheinheilig nach ihrem Verbleiben erkundigt.

Für mich als juristischem Laien weisen diese Merkmale allesamt die Bedingungen auf, die das deutsche Strafrecht für einen Mord definiert. Die beiden kleinen Monster erinnern an Agatha Christies "A Crooked House", den einzigen Kriminalroman Christies, in dem ein Kind die Morde begangen hat.

Und ja, wir sollten darüber diskutieren, ob man das Alter für die Strafmündigkeit nicht senkt.

In England haben noch viel jüngere Jungs einen Mord begangen.
Soll man die Strafmündigkeit nicht gleich bis auf das Alter senken, in dem Kinder theoretisch in der Lage sind, eine Straftat zu begehen? Dann könnte man sich diese leidige Diskussion nach jedem solchen Fall ersparen.

Übrigens werden solche Fälle (wie Gewaltverbrechen und Morde insgesamt) seltener. Was genau möchtest Du mit der Gesetzesänderung erreichen? (Eine langjährige Unterbringung in der Psychatrie ist jetzt schon möglich und nein, das ist nicht wie Kurklinik.)

Ich bin mir auch nicht sicher, ob Absenkung der Weissheit letzter Schluss ist, vielleicht könnte man eben auch eine Art Kinderstrafrecht basteln, allein die Tat vor einem Gericht aufarbeiten zu müssen, könnte tatsächlich hilfreich sein. Wenn sich die Kinder ihrer Strafunmündigkeit bewusst sind, haben sie eigentlich die nötige geistige Reife für die Strafmündigkeit.


nach oben springen

#8362

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 26.03.2023 21:58
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8359
Allmählich sickern doch Erkenntnisse über den Mord an der Zwölfjährigen durch. Selbst wenn das Opfer eine Mobberin gewesen sein und sich über die Figur einer der beiden Mädchen lustig gemacht haben sollte, bleibt festzuhalten:
- die beiden Mädchen haben sich vor der Tat erkundigt, ob man sie dafür bestrafen kann;
- sie haben ihr Opfer in eine Falle gelockt und zuerst versucht, das Opfer mit einer Plastiktüte zu ersticken und danach, als dies scheiterte, es mit mehreren Messerstichen getötet;
- nach der Tat, vielleicht während das Opfer dabei war, zu verbluten, hat eines der Mädchen bei den Eltern des Opfers angerufen und sich scheinheilig nach ihrem Verbleiben erkundigt.

Für mich als juristischem Laien weisen diese Merkmale allesamt die Bedingungen auf, die das deutsche Strafrecht für einen Mord definiert. Die beiden kleinen Monster erinnern an Agatha Christies "A Crooked House", den einzigen Kriminalroman Christies, in dem ein Kind die Morde begangen hat.

Und ja, wir sollten darüber diskutieren, ob man das Alter für die Strafmündigkeit nicht senkt.

Das Problem ist die Schulpflicht in Verbindung mit eheblichen Versagen genau dieser Institution, habe ich durch. Das Mobbing-Opfer ist subjektiv in einer ausweglosen Situation, wenn es von der Pflichtschule allein gelassen wird.


nach oben springen

#8363

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 26.03.2023 22:08
von Nante | 10.404 Beiträge

Leto, da will ich einen Vorfall aus meiner Schulzeit schildern: Wir hatten Mitte der 70-ziger Jahre einen! Ausländer an der Schule, einen Bulgaren, aus einem Bruderland. Bei knapp 900 Schülern. Ansonsten alles biodoofdeutsche Kartoffeln.

Nun hatte sich der Eine mit meinem Freund geprügelt. Was gab es da für einen Aufstand: Die Lehrer führten Auswertungen durch, geleitet durch die Direktion, man sollte sich mit dem Opfer solidarisieren. Es ging um die internationale proletarische Solidarität. Das tat ich als Einziger im Klassenverband nicht - ich hielt zu ihm. Das erforderte schon Mut. Weil mir schon damals die nationale Herkunft als Entschuldigung nicht ausreichte.


nach oben springen

#8364

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 26.03.2023 22:19
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von Nante im Beitrag #8363
Leto, da will ich einen Vorfall aus meiner Schulzeit schildern: Wir hatten Mitte der 70-ziger Jahre einen! Ausländer an der Schule, einen Bulgaren, aus einem Bruderland. Bei knapp 900 Schülern. Ansonsten alles biodoofdeutsche Kartoffeln.

Nun hatte sich der Eine mit meinem Freund geprügelt. Was gab es da für einen Aufstand: Die Lehrer führten Auswertungen durch, geleitet durch die Direktion, man sollte sich mit dem Opfer solidarisieren. Es ging um die internationale proletarische Solidarität. Das tat ich als Einziger im Klassenverband nicht - ich hielt zu ihm. Das erforderte schon Mut. Weil mir schon damals die nationale Herkunft als Entschuldigung nicht ausreichte.

Es braucht auch keinen Migrationshintergrund für ein Systemversagen.


nach oben springen

#8365

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 00:27
von Landegaard | 20.921 Beiträge

Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



nach oben springen

#8366

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 11:53
von sayada.b. | 9.135 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...



zuletzt bearbeitet 27.03.2023 11:54 | nach oben springen

#8367

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 11:57
von Landegaard | 20.921 Beiträge

Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...


Deutet der innovative TS-Autor ja bereits an.

Comedy, die verletzt, geht gar nicht. Als würde Böhmermann niemanden verletzten. Aber hey, nur die richtigen.



nach oben springen

#8368

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 12:17
von sayada.b. | 9.135 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #8367
Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...


Deutet der innovative TS-Autor ja bereits an.

Comedy, die verletzt, geht gar nicht. Als würde Böhmermann niemanden verletzten. Aber hey, nur die richtigen.



Der Typ (Böhmermann) geht sowieso gaaar nicht!


nach oben springen

#8369

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 12:37
von Landegaard | 20.921 Beiträge

Zitat von sayada.b. im Beitrag #8368
Zitat von Landegaard im Beitrag #8367
Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...


Deutet der innovative TS-Autor ja bereits an.

Comedy, die verletzt, geht gar nicht. Als würde Böhmermann niemanden verletzten. Aber hey, nur die richtigen.



Der Typ (Böhmermann) geht sowieso gaaar nicht!


Mir ist er zu laut, aber zuweilen deckt er wunderbar Abzocker aus dem Internet auf. Da ist er wesentlich stärker.



nach oben springen

#8370

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 13:28
von sayada.b. | 9.135 Beiträge

Zitat von Landegaard im Beitrag #8369
Zitat von sayada.b. im Beitrag #8368
Zitat von Landegaard im Beitrag #8367
Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...


Deutet der innovative TS-Autor ja bereits an.

Comedy, die verletzt, geht gar nicht. Als würde Böhmermann niemanden verletzten. Aber hey, nur die richtigen.



Der Typ (Böhmermann) geht sowieso gaaar nicht!


Mir ist er zu laut, aber zuweilen deckt er wunderbar Abzocker aus dem Internet auf. Da ist er wesentlich stärker.



Schuster bleib bei Deinen Leisten...


nach oben springen

#8371

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 13:57
von FrieFie | 9.092 Beiträge

Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...

Böhmermann macht sich genauso über Nuhr lustig, wie Nuhr sich über andere. Keine Ahnung, wie Du da auf die idee kommst, er würde irgendwas verbieten wollen. Ist Comedy jetzt auch schon "Verbotskultur"? Und wenn ja, ist Nuhrs "Comedy" auch Forderung nach Verboten?

Dass Nuhr die "rechte Ecke" bedient, sieht man wöchentlich an den Reaktionen im Netz und wer auf seine Ausfälle wie reagiert. Wer nicht in diese Ecke gestellt werden will, sollte darauf achten, wer applaudiert.


nach oben springen

#8372

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 14:11
von sayada.b. | 9.135 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #8371
Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...

Böhmermann macht sich genauso über Nuhr lustig, wie Nuhr sich über andere. Keine Ahnung, wie Du da auf die idee kommst, er würde irgendwas verbieten wollen. Ist Comedy jetzt auch schon "Verbotskultur"? Und wenn ja, ist Nuhrs "Comedy" auch Forderung nach Verboten?

Dass Nuhr die "rechte Ecke" bedient, sieht man wöchentlich an den Reaktionen im Netz und wer auf seine Ausfälle wie reagiert. Wer nicht in diese Ecke gestellt werden will, sollte darauf achten, wer applaudiert.




Sorry, ich sehe den Nuhr zwar nicht regelmäßig, aber dennoch gern. Der Indo auch, und keiner von uns beiden gehört in die rechte Ecke.

Landi schrieb:

"Deutet der innovative TS-Autor ja bereits an.

Comedy, die verletzt, geht gar nicht. Als würde Böhmermann niemanden verletzten. Aber hey, nur die richtigen."

Und das sehe ich auch so.



zuletzt bearbeitet 27.03.2023 14:13 | nach oben springen

#8373

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 17:59
von Leto_II. | 27.675 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #8371
Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...

Böhmermann macht sich genauso über Nuhr lustig, wie Nuhr sich über andere. Keine Ahnung, wie Du da auf die idee kommst, er würde irgendwas verbieten wollen. Ist Comedy jetzt auch schon "Verbotskultur"? Und wenn ja, ist Nuhrs "Comedy" auch Forderung nach Verboten?

Dass Nuhr die "rechte Ecke" bedient, sieht man wöchentlich an den Reaktionen im Netz und wer auf seine Ausfälle wie reagiert. Wer nicht in diese Ecke gestellt werden will, sollte darauf achten, wer applaudiert.


Beim Fussball steht ein Spieler an der Eckfahne, vor ihm ein kleiner Viertelkreis, der Rest vom Feld ist rechte Ecke. Ich würde meine Meinung nie nach Applaus ausrichten.


nach oben springen

#8374

RE: Zwei kleine Monster

in Forum Interna 27.03.2023 18:48
von Maga-neu | 35.000 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8373
Zitat von FrieFie im Beitrag #8371
Zitat von sayada.b. im Beitrag #8366
Zitat von Landegaard im Beitrag #8365
Es gibt jetzt eine "rechte Comedy-Ecke". Und niemand geringerer als Böhmermann führt die vor.

https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/t...f88dc8cf7&ei=11



Unglaublich!

Alles verbieten, was nicht in den Streifen paßt - auf die Lösung kommen Böhmermann und Co. sicher noch...

Böhmermann macht sich genauso über Nuhr lustig, wie Nuhr sich über andere. Keine Ahnung, wie Du da auf die idee kommst, er würde irgendwas verbieten wollen. Ist Comedy jetzt auch schon "Verbotskultur"? Und wenn ja, ist Nuhrs "Comedy" auch Forderung nach Verboten?

Dass Nuhr die "rechte Ecke" bedient, sieht man wöchentlich an den Reaktionen im Netz und wer auf seine Ausfälle wie reagiert. Wer nicht in diese Ecke gestellt werden will, sollte darauf achten, wer applaudiert.


Beim Fussball steht ein Spieler an der Eckfahne, vor ihm ein kleiner Viertelkreis, der Rest vom Feld ist rechte Ecke. Ich würde meine Meinung nie nach Applaus ausrichten.

Mir ist es auch völlig wumpe, ob mein Applaus für Nuhr oder andere mich in eine Ecke stellt. Aber inzwischen denke ich sowieso: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's weiter ungeniert. :-)

Übrigens hat der Typ Nuhr wirklich gut parodiert.



zuletzt bearbeitet 27.03.2023 18:49 | nach oben springen

#8375

Aktuelle Mitteilung

in Forum Interna 27.03.2023 18:51
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge

Zitat von FrieFie im Beitrag #8371
... Wer nicht in diese Ecke gestellt werden will,...

Manche haben das Problem, dass sie andere ausschließlich nach ihren eigenen Vorstellungen in bestimmte Ecken stellen und sich selber wie selbstverständlich in der Mitte des Spielfeldes platzieren.
Es gibt kein Spiel, das nach solchen Regeln funktioniert.


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online:
Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322742 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen