#5101

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 15:15
von mahal
avatar


Zitat von: Willie 
Sie haetten gut zu den Nazis gepasst.


"hätten"?
Nein, Präsens, indikativ.


nach oben springen

#5102

Willie

in Politik 27.06.2010 15:24
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Das dürfen Sie bei ihm nicht voraussetzen, denn er ist kein US-Amerikaner. Er ist Deutscher, der seit Jahren einen US-Pass hat.

Dazu einer der sich mit der amerikanischen Geschichte besser auskennt als die 'Voelkerkundlerin' von sich dargestellt hat.:-)

Und mit Rassismus kennt der Forist sich auch besser aus. Er weiss naemlich, dass solcher Laender uebergreifend existiert. In den Koepfen von Menschen naemlich.
Sein ersten Erfahrungen erhielt der Forist diesbezueglich ja bereits im Nachkriegsdeutschland der fuenfziger Jahre.
Danach dann in Europa. Dann waehrend seines Lebensabschnittes in Afrika. Danach auf vielen Reisen durch die Welt ueber viele Jahre hinweg -berufsbedingt. Und zum Schluss dann in den USA.

In Kenntnis dieser Erfahrungen sind die Anfuehrungen der "Voelkerkundlerin" im Hinblick auf die USA und ihr Verweis auf 1863 schon als recht kindisch zu erkennen.

Und als sogenannte "canned phrases" jener, die in den Foren mit ihrem Antiamerikanismus glaenzen. Linke, Rechte, Moslems usw..


nach oben springen

#5103

Willie

in Politik 27.06.2010 15:30
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Hm - ich habe eine Stieftochter???????? Hans - das möchte ich schon genau wissen!
@ Willie: Eigentlich dachte ich bislang, der Dummfug von meinem Gatten ist nicht zu überbieten! Sie meinen, es wäre doch möglich? Mal überlegen....

Manchmal reden Kinder ein Leben lang nach was sie von den Eltern durch ihre Jugendzeit gehoert haben.
Beim ersten Eindruck dachte ich Hans Bergmann haette sich mit einem zweiten Nick eingeloggt. Aber dann zeigten sich doch schon noch ein paar kleine Unterschiede -die des Hintergrundwissens. Ergo die Vermutung, es koennte evtl. seine Tochter sein.
Vielleicht hat er aber auch noch eine andere Frau?;-)


nach oben springen

#5104

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 15:40
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Dazu einer der sich mit der amerikanischen Geschichte besser auskennt als die 'Voelkerkundlerin' von sich dargestellt hat.:-)
Und mit Rassismus kennt der Forist sich auch besser aus. Er weiss naemlich, dass solcher Laender uebergreifend existiert. In den Koepfen von Menschen naemlich.
Sein ersten Erfahrungen erhielt der Forist diesbezueglich ja bereits im Nachkriegsdeutschland der fuenfziger Jahre.
Danach dann in Europa. Dann waehrend seines Lebensabschnittes in Afrika. Danach auf vielen Reisen durch die Welt ueber viele Jahre hinweg -berufsbedingt. Und zum Schluss dann in den USA.
In Kenntnis dieser Erfahrungen sind die Anfuehrungen der "Voelkerkundlerin" im Hinblick auf die USA und ihr Verweis auf 1863 schon als recht kindisch zu erkennen.
Und als sogenannte "canned phrases" jener, die in den Foren mit ihrem Antiamerikanismus glaenzen. Linke, Rechte, Moslems usw..

Man muss Obama ja nicht mögen, aber was er in seinen Memoiren zum Thema Rassismus schreibt ist höchst lesenswert - eine sehr differenzierte, sensible und tiefgehende Auseinandersetzung.


nach oben springen

#5105

Willie

in Politik 27.06.2010 15:46
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Man muss Obama ja nicht mögen, aber was er in seinen Memoiren zum Thema Rassismus schreibt ist höchst lesenswert - eine sehr differenzierte, sensible und tiefgehende Auseinandersetzung.

Ich habe es nicht gelesen. Weiss aber dass er ein Mensch ist, der seinen Intellekt in hoechstem Masse fordert.


nach oben springen

#5106

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 16:01
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: Willie 
Das kann nur einer von sich geben, der entweder von der europaeischen Geschichte nichts weiss oder wie ein JZ die Fakten ausklammern kann. Das Ergebnis von Brainwashing.
Im uebrigen ist die Profilierung der Charakterlichen Gegebenheiten von Menschen nach nationaler Zugehoerigkeit bereits schon wieder eine Form von Rassismus. Und sie Herr Bergmann koennen es wiedermal nicht verbergen. Sie haetten gut zu den Nazis gepasst.

Typische Reflexe von religiösen Extremisten, wenn sie sich zu scharf mit der Wahrheit konfrontiert sehen. Das wird dann mit angeblichen Brainwashing argumentiert, das sie selber allzu gut kennen, aber dann freien, von Ideologien unbeeinflussten Menschen andichten wollen.
Da kann es dann auch nur noch persönlich werden. :)



nach oben springen

#5107

Willie

in Politik 27.06.2010 16:03
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Typische Reflexe von religiösen Extremisten, wenn sie sich zu scharf mit der Wahrheit konfrontiert sehen. Das wird dann mit angeblichen Brainwashing argumentiert, das sie selber allzu gut kennen, aber dann freien, von Ideologien unbeeinflussten Menschen andichten wollen.
Da kann es dann auch nur noch persönlich werden. :)

Wie treffend sie sich erklaeren.


nach oben springen

#5108

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 16:07
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: Willie
...Ich brauche nicht aus argumentativer Unterlegenheit denen die Tuere zuzumachen "in so einem Moment", ...

Sie argumentieren ja auch auf ZJ-Niveau, weshalb also sollten Sie die Tür zu machen? Nicht jeder hat aber Lust, seine Zeit mit Fantastereien zu verplempern.



nach oben springen

#5109

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 16:18
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Also Hans, ich mag Dich an und für sich ja echt gut leiden, aber in Momenten wie diesem bin ich echt versucht zu fragen, ob Du alle Tabletten genommen hast. Sorry - ist nicht so pöse gemeint, wie es sich jetzt liest! Aber Dein Text? Geht echt gar nicht... :((

Das Dumme an dieser Geschichte ist ja, dass es nicht nur eine Geschichte ist, sondern Geschichte. Die eine sogar hochaktuell. Das macht sie wohl zu einem Aufreger.
Ansonsten könnte man ja problemlos darüber hinweggehen, denn die eindeutig vorhandenen Parallelen werden ja in einem anderen Kontext nie bestritten. Und die Fakten sprechen auch eine zu deutliche Sprache.



nach oben springen

#5110

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 16:40
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
1. Hm - ich habe eine Stieftochter???????? Hans - das möchte ich schon genau wissen!

@ Willie: Eigentlich dachte ich bislang, der Dummfug von meinem Gatten ist nicht zu überbieten! Sie meinen, es wäre doch möglich? ....

1. Tja, wenn ich es selbst so genau wüsste...
2. Willies Meinung hat immer einen Sieben-Tage-Bart.



nach oben springen

#5111

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 17:08
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Sie argumentieren ja auch auf ZJ-Niveau, weshalb also sollten Sie die Tür zu machen?

Waere es so, wuerden die nicht stiften gehen.;-)

Zitat von: Hans Bergman 
Nicht jeder hat aber Lust, seine Zeit mit Fantastereien zu verplempern.

Eben.
Deswegen gebe ich einem grossen Teil derer Ausfuehungen genauso concise Widerlegungen wie ihnen.:-)


nach oben springen

#5112

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 18:08
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: Willie
Waere es so, wuerden die nicht stiften gehen.;-)

Wenn ich Ihnen sonst nichts glauben würde, dass selbst Zeugen Jehovas vor Ihnen die Flucht ergreifen, das kann ich mir allerbestens vorstellen. ;)



nach oben springen

#5113

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 18:33
von Willie | 23.662 Beiträge | 90158 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Wenn ich Ihnen sonst nichts glauben würde, dass selbst Zeugen Jehovas vor Ihnen die Flucht ergreifen, das kann ich mir allerbestens vorstellen. ;)

Natuerlich, die sind ja in vielen Dingen genauso wie sie.;-)


nach oben springen

#5114

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 18:56
von nahal
avatar

Zitat von der von mir etwas zu milde charakterisierte Foristin im SPON.

"Weil das nunmal nur der Zionismus kann. Sieht man doch allein daran, dass er von allen Seiten Geld bekommt."

Ihr Antisemitismus sprüdelt aus allen ihren Öffnungen.


nach oben springen

#5115

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:05
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: nahal 
Süßer,
Ich muss etwas vorsichtiger mit Dir umgehen;
Die Jungs, die aus dem Trainingslager gekommen sind, haben eine verbesserte Version meines Texterkenunnungsprogramms mitgebracht. Die meinen, das Programm hat bei Deinen Ergüssen einige sonderbare Ausschläge aufgezeigt. Die Jungs haben gemeint, Du bist der Typ mir der gestörten Gehirndurchblutung. Man weiß, solche pubertierende Jungs sind schwer zu zähmen.
Also, honey;
Pflege Deinen schwachen Herz und geniesse lieber die Tage, die der Herr Dir noch gönnt.

Sind Sie eigentlich sicher, dass die von Ihnen angeführten Übergriffe auf Ihre Praxis aufgrund Ihrer jüdischen Identität statt fanden?

Und nicht aufgrund Ihrer u.a. auch hier umfassend bewiesenen Identität als Arschloch?


nach oben springen

#5116

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:10
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: Ronald.Z 
Sind Sie eigentlich sicher, dass die von Ihnen angeführten Übergriffe auf Ihre Praxis aufgrund Ihrer jüdischen Identität statt fanden?
Und nicht aufgrund Ihrer u.a. auch hier umfassend bewiesenen Identität als Arschloch?


Hääähhh??? Solltest DU jemanden nicht erst wirklich kennen, ehe Du ihn in den Ar***loch-Olymp beförderst?


nach oben springen

#5117

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:10
von nahal
avatar


Zitat von: Ronald.Z 
Sind Sie eigentlich sicher, dass die von Ihnen angeführten Übergriffe auf Ihre Praxis aufgrund Ihrer jüdischen Identität statt fanden?
Und nicht aufgrund Ihrer u.a. auch hier umfassend bewiesenen Identität als Arschloch?


Nein, sicher bin ich nicht.
Wer aber einem vermeintlichen Arschloch Hakenkreuze an die Wand schmiert, geehrter Roland.Z, ist ein Krimineller.
Wer so etwas noch zu erklären versucht, hat selber eine krimmelle Ader, nebst gesitige Ausfälle. Wenn ich mich nicht täusche, haben Sie gerade sich als Solcher qualifiziert.


nach oben springen

#5118

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:12
von nahal
avatar


Zitat von: Ronald.Z 
Sind Sie eigentlich sicher, dass die von Ihnen angeführten Übergriffe auf Ihre Praxis aufgrund Ihrer jüdischen Identität statt fanden?
Und nicht aufgrund Ihrer u.a. auch hier umfassend bewiesenen Identität als Arschloch?


Noch etwas:
Sollten Sie mir Ihren Namen und Anschrift mitteilen, werde ich die Staatsanwaltschaft bitten, Ihnen die Aufnahemprotokolle zukommen zu lassen.


nach oben springen

#5119

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:23
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Hääähhh??? Solltest DU jemanden nicht erst wirklich kennen, ehe Du ihn in den Ar***loch-Olymp beförderst?

Sry Sayada,

ich fühlte mich lediglich versucht die Beiträge der letzten Tage/Wochen zusammenzufassen.

Hanswurst ist hinreichend grenzwertig, hier kann nahal meinetwegen das Pöbelmonopol für sich beanspruchen.

Jedoch sein Verhalten gegenüber Ragnarlodbrock* war absolut unterirdisch. Noch unterirdischer war, dass in dieser Sache nun wieder sinnlos nachgetreten wird. Deswegen gibt es in diesem Fall kein Pöbelmonopol.

viele Grüße
Ronald

* der sicherlich auch etwas provoziert hat


nach oben springen

#5120

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:28
von nahal
avatar


Zitat von: Ronald.Z 

Jedoch sein Verhalten gegenüber Ragnarlodbrock* war absolut unterirdisch.


Eine versuchte Rechtfertigung antisemitischen Gewaltakte in Deutschland des Jahres 2010 mit dem Verhalten eines Menschen zu rechtfertigen versuchen ist mehr als unterirdisch. Es zeugt von einer kranken Geisteshaltung. Bin sicher, Sie beduern inzwischen Ihr Erguß.


nach oben springen

#5121

RE: Willie

in Politik 27.06.2010 19:30
von Hans Bergman | 16.671 Beiträge | 39808 Punkte


Zitat von: Willie 
Natuerlich, die sind ja in vielen Dingen genauso wie sie.;-)

Also vielleicht nicht in den Einzelheiten sind Zeugen Jehovas und Kreationisten einig, was sie verbindet ist aber die völlige Losgelöstheit von jeglicher Vernunft und die Aufdringlichkeit, mit der sie diese Unvernunft unter die Leute bringen wollen.



nach oben springen

#5122

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:32
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte


Zitat von: Ronald.Z 
Sry Sayada,
ich fühlte mich lediglich versucht die Beiträge der letzten Tage/Wochen zusammenzufassen.
Hanswurst ist hinreichend grenzwertig, hier kann nahal meinetwegen das Pöbelmonopol für sich beanspruchen.
Jedoch sein Verhalten gegenüber Ragnarlodbrock* war absolut unterirdisch. Noch unterirdischer war, dass in dieser Sache nun wieder sinnlos nachgetreten wird. Deswegen gibt es in diesem Fall kein Pöbelmonopol.
viele Grüße
Ronald
* der sicherlich auch etwas provoziert hat



Wo hat nahal denn nachgetreten??? Fehlt mir da grad ein Stückchen Film? Egal - keiner von uns ist fehlerfrei - wieso vergessen wir das so gern? Mich eingeschlossen - schon klar!


nach oben springen

#5123

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:34
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: nahal 
Nein, sicher bin ich nicht.
Wer aber einem vermeintlichen Arschloch Hakenkreuze an die Wand schmiert, geehrter Roland.Z, ist ein Krimineller.
Wer so etwas noch zu erklären versucht, hat selber eine krimmelle Ader, nebst gesitige Ausfälle. Wenn ich mich nicht täusche, haben Sie gerade sich als Solcher qualifiziert.

Sehr geehrter nahal,

ich würde mich nicht dazu versteigen Hakenkreuzschmierereien zu erklären. Ich hasse diese Idioten. Wenn ich mich hier unklar ausgedrückt habe, bitte ich um Verzeihung.

Mir ging es auch nicht primär um Ihre etwas gewöhungsbedürftige Ausdrucksweise, komme ich gut mit klar.

Mir ging es darum, dass sich mir der Anschein aufgedrückt hat, dass Sie der Meinung sind, mit Androhung von psychischer und dann in der Steigerungsform auch physischer Gewalt hier das Forum und die hier abzugebenden Meinung dominieren zu können.*

Diesem Ansatz entgegen zu treten, halte ich für erforderlich.

viele Grüße,

Ronald

*korrigieren Sie mich, wenn ich mich irre



zuletzt bearbeitet 27.06.2010 19:35 | nach oben springen

#5124

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:35
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: nahal 
Eine versuchte Rechtfertigung antisemitischen Gewaltakte in Deutschland des Jahres 2010 mit dem Verhalten eines Menschen zu rechtfertigen versuchen ist mehr als unterirdisch. Es zeugt von einer kranken Geisteshaltung. Bin sicher, Sie beduern inzwischen Ihr Erguß.

Unsere Postings haben sich offensichtlich überschnitten, ich werde nie antisemitische Ausfälle rechtfertigen.


nach oben springen

#5125

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 27.06.2010 19:36
von nahal
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Wo hat nahal denn nachgetreten??? Fehlt mir da grad ein Stückchen Film? Egal - keiner von uns ist fehlerfrei - wieso vergessen wir das so gern? Mich eingeschlossen - schon klar!



Wie klangvoll:
"Sry Sayada,
ich fühlte mich lediglich versucht die Beiträge der letzten Tage/Wochen zusammenzufassen."

Es geht runter wie Öl.

Der Forist "fühlt sich lediglich versucht", antisemitische Gewaltakte als Rechtfertigung für Arschlöchigkeit zu rechtfertigen. Göbbels freut sich im Grabe.

Das sollst Du dem "lieben Ronald.Z" ans zarte Herz legen.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263504 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen